Endlich ein Ort für den gepflegten Meta-Talk. Doch einige dürre Worte vorweg.

Denn für gewöhnlich pflegen Blogs einige Erklärbär-Seiten zu haben, wozu der ganze Quatsch eigentlich gut sein soll. Die Wahrscheinlichkeit, dass hier irgendjemand zufällig landet, erscheint mir zwar nahe Null; gleichwohl ein kurzer Abriss:

Vor vielen Jahren gründete ein schon damals nicht mehr ganz junger Mensch ein sogenanntes Weblog, in welchem er fürder hin jeden Tag über Sport, TV, Sport im TV und was sonst noch alles aufklärte und – nicht ganz unwichtig – ein tägliches Sportprogramm abbildete. Dieses Blog nannte er “alles ausser sport” (aas). In den vielen Jahren seither wuchsen Blog, Listing und sein Autor dogfood zu einer Instanz im deutschsprachigen Internet und zogen eine immer zahlreicher werdende Schar an regelmäßig Kommentierenden an.

Blog und Listing existieren immer noch. Es kam jedoch der Tag, an dem dogfood seine Zeit nicht mehr mit dem Verwalten der Kommentarfunktion verbringen wollte und diese abschaltete.

Aus Angst vor Langeweile hatte ich damals einen maximal hässlichen Ersatz zusammen gestöpselt. Da dieser nicht einmal allergeringsten Ansprüchen genügte war Robert so nett und hat uns auf seinem Webspace Unterschlupf gewährt. Das Ergebnis dieser Bemühungen sehen Sie gerade vor sich: Ein Blog, dass ausschließlich der Kommentierung eines anderen Blogs dient. Es existiert auf dieser Website also nicht ein Buchstabe, für den dogfood verantwortlich wäre. Obwohl er weiterhin für jeden Satz die Ursache setzt.

Überraschenderweise gelten hier Regeln. Nachzulesen sind sie hier und hier.

Kurzfassung: Alles, was zu Briefen führen könnte, die Robert bearbeiten muss, ist verboten. Wohlgemerkt: Es ist mir vollkommen egal, ob das, was Ihr vorhabt, nach einer viel beachteten Entscheidung des Amtsgerichts Kuhkackerode perfekt okay ist und es ist mir auch egal, wenn Ihr seit 8 Semestern Jura studiert und sowieso alles besser wisst als ich. Der Maßstab ist, dass Robert möglichst ruhig schlafen kann und dass wir ihm so wenig an Mühe und Kosten verursachen wie irgendwie möglich. Außerdem ist jede Beleidigung von Personen verboten. Das beinhaltet, dass sich jede Kritik an anderen Usern auf konkrete Äußerungen beziehen muss und niemals in die Bewertung der Person als solche abgleiten darf.

Außerdem bitte ich darum, jedwede Spekulationen über dogfoods Gründe, die Kommentarfunktion auszuknipsen, zu unterlassen. Mit einer Ausnahme: Im allerersten Eintrag ist dies immer noch erlaubt. Wenn es denn unbedingt sein muss. Ansonsten möchte bitte nach vorne gesehen werden.

Von diesen drei Grundregeln abgesehen ist jeder andere Aspekt meiner Tätigkeit hier der Diskussion freigegeben. Jeder. Alles, was Euch stört und jeder Verbesserungsvorschlag darf und soll in die Kommentare unter diesen Eintrag. Bis auf Technisches, das gehört (glücklicherweise) hierhin.

Daraus folgt, dass Meta-Diskussionen aus dem laufenden Programm zukünftig bitte heraus gehalten werden.

[sternburg]

540 comments

  1. Vielleicht könnte man Meta ja auch diesen Eintrag ganz heimlich, still, leise.. verschwinden lassen :-) #GretaStattMeta

  2. Corona

    Ups, hab ich jetzt Copy Paste Verbot aus meinem Smartphone heraus?
    Bearbeitest du jedes Copy Paste aus dem Smartphone nachträglich hier?
    Aber du bist ja so verbohrt, du hast nicht mal ein Smartphone und benutzt ein Seniorenhandy mit großen Tasten und sitzt noch vor deinem Pentium 1 PC mit Röhrenmonitor. Darum hat es auch so lange, also 9 min, gedauert bis dein 56k Modem deine Message, ups ist ja denglisch – verstehst ja nicht, deine Nachricht hier hoch geschickt hast.

    Warum fängst du wieder an, ich erinnere an einen der letzten sternburg Einleitungstexte das es so gemütlich hier ist, das sich alles von selbst regelt und er sich keinen schöneren Mod-Platz wünschen kann als den hier.
    Und du gibst schon wieder keine Ruhe, störst die schöne Ruhe hier …
    Unglaublich …

  3. @Uwe: Schönen Dank fürs aufmerksam machen nebst Link (es war ein Eintracht Playoff Game – ich sitze also in der S-Bahn, bin voll damit ausgelastet, dass mein Rad nicht geklaut wird oder jemandem im Weg steht und lese den Rest wahrscheinlich ein andermal nach).

    So spontan würde ich Deine Frage wie folgt beantworten:

    1 hochgezogene Augenbraue, mehrfaches leicht entgeistertes Kopfschütteln plus die Gewissheit, dass der junge Mann sich seines Fehltritts schon von selber bewusst sein wird.

    Im Wiederholungsfall wäre dann vielleicht mal eine freundliche Ansprache denkbar.

    Deinen Vorschlag finde ich völlig abwegig und bin froh, dass Du hier für solche Fragen nicht zuständig bist.

  4. Thor

    Es ist aber auch eine unglaublich billige (nicht: günstige oder preiswerte) Trollierung. Florett (Sportbezug!) geht anders.

  5. Es gibt diese Florett-Lüge in Deutschland, dass Tucholsky immer nur mit dem Florett gefochten hat. Er war einer der Grobschlächtigsten, wenn er wollte. Genau darum geht es. Man macht es dem Gegenstand angemessen. Man geht nicht mit dem Käsemesser zu einer Schießerei. Man schlägt nicht auf einen groben Keil mit einem Silberlöffelchen ein. Das Schöne an der Sprache ist ja, dass sie so unglaublich reich und vielfältig ist und für jeden Sachverhalt die richtigen Worte hat, wenn man sie den findet.

  6. Herr Holle

    Und wer Uwe trollieren (steht das Wort eigentlich im Duden?) will benutzt Emojis. Das wissen wir jetzt auch.

  7. Uwe

    @HerrHolle:
    Ein Uwe wird nicht trolliert, nicht mal von tony.

    Muss man wissen.

    @sternburg:
    Kannst Du bitte nochmal die Zuständigkeit des Uwes hier umreißen? Nicht dass hier Unklarheit herrscht.
    Danke Dir.

  8. Bregalor

    @corona

    Ich würde zum Beginn der BBL Saison was schreiben, gleich verbunden mit Pokal

  9. Thor

    @corona
    Ich hatte gehofft es legt sich. Jetzt ist aber der dritte Tag hintereinander, an dem Du ohne Grund einen aggressiven, unangemessenen Tonfall in den Tageseintrag trägst.

    Auch wenn mein Urteil natürlich völlig unerheblich ist und nur zu Deiner Information:
    Ich mag das nicht.

  10. Corona

    @Thor
    ich verstehe dich, nein wirklich ich verstehe dich wirklich und meine das ohne Ironie.

    Aber manche User hier, ich nenne Sie mal, also @moris1610 und @Franzx haben bei mir ausgeschissen.

    Bei @moris1610 war es sein vorlautes Maul bei Torpedo Moskau.
    Kann mich gar nicht mehr an den Grund erinnern aber jedes Blödsinn googelt seine Generation aber ich bekam die blöde Meldung “ich kann doch nicht jeden Gegner gegen die die Bayern gespielt haben kennen”.
    Und darum hab ich ihn u.a. beim Brexit Thema letztens ange….. (jeder soll sich das seine denken).

    Bei @Franzx hab ich mir am Beginn als ich ihn wahrgenommen habe “ui, kluger Kopf und hat Ahnung von der Materie”.
    Nur diesen Sommer ist er mir auch mit einem saublöden Kommentar über die Eurosport/DAZN Spiele gekommen. Und zwar als ich ihm aufmerksam, obwohl er das so geschildert hat das Sky nur mehr vermelden muss, das Sky die Eurosport Spiele nicht kaufen kann weil sonst DAZN über 100 OTT Spiele in den Schoss fallen würden.
    Und als dann DAZN vermeldet wurde hat er nur gemeint “Das hat man ja lautstark in Unterföhring gehört das Discovery/Eurosport die Spiele los sein wollte, dazu muss man kein Experte sein”.
    Und dann sein saublöder Spruch mit der Sky-Fernbedienung, wie wenn man die DAZN App am Sky-Q Receiver nicht mit der Sky Fernbedienung bedienen kann.
    Okay, nicht mit mir .
    Und mir war, als ich das Post von vor drei Tagen abgesetzt hab, bewusst das er wieder quer schießen wird.
    Aber nicht will ich ich bin, er hätte es auch bei einen anderen gemacht.
    Und, und das hab ich ja schon angedeutet, es ist auch schon anderen beim Tennis aufgefallen.

    Und ja, ich übertreibe es weil ich solchen Leuten immer aufs Brot schmiere. Erwarte es aber auch von anderen. Heisst man kann es mir ruhig wie Butter aufs Brot schmieren sollte es anders kommen als ich beschrieben.

    Und es ist auch kein “Ich will andere von meiner Meinung überzeugen und bekehren” sondern ich untermauere meine These noch.
    Und ich schreib auch manchmal es soll sich jeder seine Gedanken machen. Nur die beiden halt nicht mehr …

  11. Ziemlich marginale Gründe für einen derart deftigen Tonfall, finde ich.

    Derweil hat sich das Nike-Orgeon-Project auf den Weg gemacht….

  12. …und läuft ziemlich locker vorneweg und ins Finale.

    Schwierig. Eigentlich fand ich die extrem dürre Klosterhalfen schon immer irgendwie etwas creepy und das Drumherum bezüglich ihres Trainingszentrums müffelt natürlich schon recht streng. Aber dennoch kann ich nicht anders als ihr fasziniert beim Pulverisieren deutscher Rekorde zuzuschauen.

  13. moris1610

    Starker Tonfall @Corona. Geht noch ein bisschen mehr Beleidigung das nächste Mal nur weil die du dich von ein paar Posts von random Usern persönlich angegriffen fühlst? So dünnhäutig und gleichzeitig völlig respektlos und arrogant muss man erstmal sein.
    Ich glaube ich spreche für alle in diesem Forum, dass du dich erstmal für eine Weile vom Acker machen kannst. Nett ausgedrückt.

    @sternburg hat dich mehrmals auf deine Art und Weise hingewiesen, nicht den Inhalt, das du dich zügeln sollst. Du bist trotzdem mit 350 gegen die Wand gefahren.

  14. Franzx

    ach, letztendlich muss man auch im echten Leben nicht mit jedem Kneipengast noch einen Absacker trinken.

  15. Corona

    Sehr schön, mach ich mich halt vom Acker.
    Aber dann müsst ihr euch auch einen anderen Dodel suchen der euch das aaaas.de Listing erweitert.

    Will mich ja nicht selbst loben, Selbstlob stinkt nur, aber ich könnte meine ganzen Erweiterungen hier aufzählen.
    Und ja mir ist bewusst das es hier nur die Minderheit bewegt was da noch zuschätzlich im Listing steht. Ich erwähne halt nur NFL, SRF, ORF, College Sport etc.
    Ist von mir bis 15.10. eingepflegt und wird halt nicht weiter gemacht.
    Mir hat das Suchen und hier einpflegen wirklich Spaß gemacht.
    Und ja, manches könnte man automatisiert abfangen und einpflegen aber um das geht es hier nicht.
    Aber so Holzköpfe wie du einer bist interessiert eh nur was mit der Sky Fernbedienung bedienbar ist.

    Aber sollen die Betreiber hier entscheiden.

    Ob ich bei einer gewollten und/oder ich darf wieder Rückkehr dieses aber wieder aufnehme ist mehr als fraglich

  16. Corona

    Ah ja, Selbstlob das stinkt aber zwischen 80 und 90% wird schon auf mich gehen.

    Aber wie gesagt, stinkt nur …

  17. Franzx

    corona, ich halte Deine Anwesenheit gut aus (habe ja genug Früchtetee in der Küche stehen); von mir aus darfst Du also gerne bleiben (auf meinem Kabel-Q-Receiver von Sky finde ich die DAZN-App trotzdem leider nicht, tut mir leider, Herr Inspektor, dafür kann ich leider nix)

  18. Conejero

    Ich fühle mich heute hier bestens unterhalten…

    Noch jemand Popcorn?

  19. Uwe

    Ich bin für ein Bleiben des Fast-Österreichers. Wie soll man hier sonst den Scrollfinger trainieren?

  20. Bregalor

    Ich bin da bei Conejero. Corona, ich bin politisch mit dir selten auf einer Wellenlänge, aber ich mag den sportlichen input den du hier rein bringst. Und letzten Endes wollen wir doch das hier haben. Und ich habe im Job schon genug mit Politik zu tun, ich beschränke mich hier auf Sport.

    Gleichzeitig mag ich die Beiträge von Moris. Ein leicht nörgelnder Bayernfan unterhält mich doch, weil ich froh wäre auch diese Probleme mit meinem Herzensclub zu haben.

    Um in der Kneipenmetapher zu bleiben: ich trinke mit euch beiden nen Bier und ob ihr euch leiden könnt, ist nicht meine Baustelle. Prost!

  21. Ich fände es super, wenn du vielleicht einfach das aufs Brot schmieren nicht so aktiv machst, corona. Einfach weil du es doch gar nicht nötig hast. Ich denke der Rest ist einfach aus einer (in dem Fall echt von dir selbst verursachten) Situation entstanden.

    Kurzum: Einmal schütteln, wenn möglich reflektieren und versuchen etwas zu verändern, aber ohne sich zu verstellen. Ich denke dann gibt es fast niemanden, der den Input in das Listing kritisiert; völlig egal, wie viel Prozent, selbst wenn es nur 1% wäre und ein Leser hier davon profitiert.

  22. moris1610

    Es geht 0% um irgendwelche inhaltlichen Anmerkungen von dir @Corona. Es geht einzig und allein um die Art und Weise und vor allem den Ton. Das könnte man auch selbst merken so offensichtlich wie es ist. Was du inhaltlich von dir gibst ist mir ziemlich egal, aber ein Mindestmaß an Respekt wäre schon nett.

  23. tony

    Aber manche User hier, ich nenne Sie mal, also @moris1610 und @Franzx haben bei mir ausgeschissen.

    was um Himmels Willen soll ich noch machen um in diese illustre Liste aufgenommen zu werden?
    eine österreichische Flagge verbrennen und ein Video davon in Youtube hochladen ?
    dir eine Schulung anbieten wie man das/dass korrekt verwendet?

  24. Conejero

    @tony

    Anderer Meinung sein.
    Oder im Listing rumpfuschen.
    Da geht er steil und Du bekommst Deine lang ersehnte Aufnahme in die “Most hated”-Liste.

  25. Uwe

    @Conejero:
    Für eine solche Liste hat tony viel zu viele Flugmeilen gesammelt. Er residiert im President Club.
    Muss man wissen.

  26. Conejero

    (Warte ja ganz gespannt wann sternburg über die Theke springt und “ORDAAAA!” schreit… #bercow-smiley)

  27. moris1610

    Ich kann mich übrigens kaum noch daran erinnern worum es bei den Moskauer Clubs genau ging. Wieso sollte ich auch. Völlig unwichtig. Mir völlig unerklärlich wie man aus so einer Lappalie solch einen Aufriss machen kann. Das ist einfach nur lächerlich und der Ton ist und bleibt respektlos. Und das haben wir @Corona auch schon 30x in der Vergangenheit gesagt. Hast halt überhaupt nix gelernt.

    Inhaltliche Differenzen haben wir doch alle mal. Völlig normal. Aber ich bin mir sicher. dass könnte man auch anders lösen, wenn man denn möchte, als andere Nutzer zu beschimpfen und ihnen jedes Mal zu sagen was für sie ein Trottel sie doch sind und das ganz verlässlich für die nächsten 12 Monate.

  28. Original

    Es hat mich jetzt doch nochmal interessiert; ist ja vollkommen eskaliert nach der Moskau-Bemerkung, hatte ich schon verdraengt.

  29. Thor

    Nein moris, das ist leider nicht lächerlich. Das ist in Ton und Aussage vollkommen inakzeptabel.

    In jeder halbwegs organisierten Kneipe – oder zumindest in denen, in denen ich gerne verkehre -wird so jemand vor Tür geleitet, egal ob er vorher 80 oder 90 Prozent der Freibierrunden geschmissen hat. Vielleicht schade ums Listing, aber mir ist es das nicht wert.

  30. moris1610

    Lol das hatte ich ganz vergessen. Habe ich vorhin auch gar nicht quergelesen. Aber immerhin sehr unterhaltsam. 5 Monate ist das schon her? Nun.

  31. Corona

    Gut, Verteidigung und Staatsanwalt haben ihre Plädoyer gehalten und wie in jeden Prozess hat der Angeklagte das letzte Wort.

    Auch die Anklage hat manchmal einen Wortlaut, ich zitiere nur “vom Acker machen” aber das kann man ja aus der Emotion heraus geschrieben haben.

    Und diejenigen die meinen ich kann das gar nicht, also ein scharfes Wort oder schärfer die eigentliche Wahrheit, aber was ist schon “die” Wahrheit, denen sei gesagt “Ach hätten Sie sich doch früher gegen ihre überführsorglichen Helikopter-Eltern aufgelehnt”. Sieht man überall, im Kindesalter behütet bis zum geht nicht mehr, in der Schule hat dann immer der Lehrer Schuld und kaum stehen Sie im echten Leben und gehen arbeiten und bauen scheiße und der Chef wird dann lauter (nicht beim ersten Mal aber spätestens beim dritten Mal) fallen Sie aus allen Wolken.
    Und dann wird beim Kaffeeautomaten auch noch über den Chef gelästert und man sagt “ich such mir einen anderen Job”.
    Laut neuesten Studien wollen nämlich genau die auch nicht mehr über Vorgesetzte mit der Firmenleitung sprechen sondern direkt. Na wird sehr gut funktionieren bei Konzernen, ich sag Mal größer 50 Mitarbeiter.
    Anyway.

    Dann dem einen Angekläger sei gesagt “in der Wir-Sprache” ist nur den Betreibern gestattet. Oder betreibst du diese Plattform nun gemeinsam mit ihnen?

    Und, ich bin nicht für 80 bis 90% des Listings zuständig sondern für die händischen Erweiterungen. Das Listing gebührt der Dank und Hochachtung @Robert und manchmal der Hilfe von @Peter.

    Zum Abschluss, ich erwarte durch die Richter, also die Betreiber der Seite, ein schnelles Urteil (denn CHL 6. Spieltag wäre einzupflegen). Kein mildes und auch nicht warten bis 15.10. und dann meinen letzte Verwarnung weil das könnten einige wieder als Freibrief an mich und meine Art sehen.

    Ich schätze das Urteil wird schriftlich und bis Ende der Werktagwoche ergehen.

    Herzlichen Dank

  32. tony

    die Marmeladinger haben heute Feiertag und morgen Brückentag, danach Wochenende;
    was bedeutet, dass sternburg ab jetzt 4 Tage hackedicht sein wird und den Montag zum Ausschlafen braucht.
    stell dich also eher auf Dienstag ein

  33. schranke

    conejeros Popcorn-Vorräte dürften aufgebraucht sein.

    corona, Thor hat deutlich geschrieben, was ihm an dem damaligen Eintrag missfällt. Deine Antwort ist metaphorisch, und gleichzeitig erweckst du damit zumindest bei mir den Eindruck, als ob du moris’ sein Vorgesetzter oder gar Erziehungsberechtigter wärst – anstatt konkret dich zu Thors Eintrag zu äußern.

    Ich schätze deine fundierten Kenntnisse, habe aber auch manchmal den Eindruck, dass du dich extrem im Ton vergreifst.

  34. schranke

    “Am häufigsten wird geflucht, nicht um zu beleidigen, sondern einfach um eigene negative Emotionen loszuwerden.”

    Das tut mir Leid.

    Zudem: Hier geht es nicht um den Job.

  35. haak

    gut daß sternburg Tucholsky kennt.
    mit 5 PS durch die literatur.
    es ist wie es ist.
    was würde kurt aka sternburg aka greta aka was weis ich sagen.
    jesus
    mohmahd
    auch,
    wer
    auch:
    immer.
    würde
    sagen,
    habt euch lieb.
    Tucholsky würde sagen:
    mit seinem Florett.
    (hole bazukka und) bin grob.
    für die Sache,
    (halt mal so.)
    liebes Corona:
    Komm mal runter
    ist nicht so.
    (grudens aka tony romos Hotline “coronas hotline”
    shit werbung) …kann dir auch noch helfen.

    echt jetzt Corona piss off
    oder lass es.
    jeder hat mal schlechte Zeiten.
    komm runter.
    PS:
    (die Klammern braucht niemand lesen.)
    (langsam sollte ich ein Copyright verlangen.)

    nee .

  36. Irgendwie fällt es mir sehr schwer, in dieses Gesamtkunstwerk an sozialer Selbstregulierung einzugreifen. Und ich glaube, ich mach das auch erstmal nicht.

    @Corona: Wenn Du mir eine – ernst gemeinte – Frage erlaubst:

    Wenn Dir so viele und so viele verschiedene Menschen sagen, dass sie Deine inhaltlichen Beiträge schätzen aber Deine Art des Auftretens und deine Wortwahl als unangenehm empfinden – kommt Dir da überhaupt nicht der Gedanke, diese Menschen könnten vielleicht recht haben?

  37. Uwe

    Alles Blinde, Schauspieler und Selbstdarsteller die sich im Neuland hinter anonymisierten Nicknames verstecken!

    Muss man wissen.

  38. Corona

    @sternburg ich seh das Mal als Freispruch und kann mich somit wieder an die Arbeit bezüglich Listing machen.

    Und auf deine Frage: Nö.
    Begründung: wenn ich es bei allen hier und in meinem Freundes- und Familienkreis machen würde dann gebe ich dir Recht.
    Es wird ja nur gemacht bei Menschen die bei mir wegen blöden Kommentar an mich, blöden persönlichen Kommentar an mich und persönliche Enttäuschung an mich verschissen haben.
    Und das haben die zwei Erwähnten.
    Und es war nicht nach einmaliger Enttäuschung sondern die Beiden haben mehrmals (ich hab halt nur das genannt was hier niedergeschrieben ist und das war der Tropfen der das Fass zum überlaufen gebracht hat).
    Oder kannst z.B. du dich oder @Robert erinnern dass ich euch so angefahren habe?

  39. moris1610

    Mein Kommentar war überhaupt nicht blöd. Nicht mal im Ansatz. Du greifst andere Menschen aggressiv an in einem unerhörtem Tonfall und nicht umgekehrt. Uneinsichtigkeit hoch 10000. Es ist nicht meine Schuld wenn du dich aufführst wie ein 3-jähriger der jeglichen Respekt vermissen lässt. Pure Arroganz.

  40. moris1610

    Wo du da übrigens einen Freispruch herausliest weißt wohl auch nur du.

  41. Du meine Güte.

    Corona, tu mir doch bitte mal einen Gefallen: Geh erst an die frische Luft, dann geh schlafen, dann dusch morgen früh kalt und danach lies Deine Bemerkung nochmal und überdenke, ob Du sie tatsächlich so stehen lassen möchtest.

  42. Conejero

    @Corona

    Und auf deine Frage: Nö.
    Begründung: wenn ich es bei allen hier und in meinem Freundes- und Familienkreis machen würde dann gebe ich dir Recht.
    Es wird ja nur gemacht bei Menschen die bei mir wegen blöden Kommentar an mich, blöden persönlichen Kommentar an mich und persönliche Enttäuschung an mich verschissen haben.
    Und das haben die zwei Erwähnten.
    Und es war nicht nach einmaliger Enttäuschung sondern die Beiden haben mehrmals (ich hab halt nur das genannt was hier niedergeschrieben ist und das war der Tropfen der das Fass zum überlaufen gebracht hat).

    Sag mal…

    Tschuldigung dass ich das so sage, aber:
    Dir geht anscheinend eine gewisse Sozialverträglichkeit ab!

    Oder nimmst Du diese ausgelagerte Kommentarspalte eines ehemaligen Blogs einfach viel zu ernst?!

    Dir sagen viele, sogar erstaunlich freundlich, dass Dein Ton unangemessen ist, und Du ignorierst das einfach nonchalant mit einer (von Dir) interpretierten Absolution und gehst weiter Deinen Weg, Hauptsache Du hast die Plattform für Dein Listing?!

    Könnte das natürlich in der Dir eigenen Wortwahl bewerten, aber ich sage nur: Peinlich!

    Um auf die Kneipe zu kommen:

    Mit dieser Einstellung kommst Du im realen Leben sicher weit – so weit sie Dich werfen können…

  43. moris1610

    Es tut mir natürlich herzlich leid, dass ich dich mit so einem unwichtigem Kommentar zu irgendwelchen Moskauer Fußballklubs persönlich enttäuscht habe. Wtf lol.

  44. Stan

    Kann man sich in Österreich keine größeren Fässer leisten, die nicht so schnell überlaufen…

  45. Conejero

    @Uwe

    is dasselbe wie ossis

    Du hast gerade so etwas von verkackt!!!

    Da will ich noch nicht mal mehr das Geheimnis wahren, dass Du als Trump- und Johnson-Double 24/7 unterwegs bist!
    (Gebe Dir noch 8 “!” mehr für Terry Pratchett-Referenz!)

  46. Corona

    Geh erst an die frische Luft, dann geh schlafen, dann dusch morgen früh kalt und danach lies Deine Bemerkung nochmal und überdenke, ob Du sie tatsächlich so stehen lassen möchtest.

    Brauch ich nicht und ja lass ich so stehen

    Dir geht anscheinend eine gewisse Sozialverträglichkeit ab!

    möglich, aber das nennt man auch gewisse Lebenserfahrung das du bei bestimmte Menschen oder Menschentyp immer enttäuscht wirst. Und wie gesagt, das Fass ist eh groß genug aber irgendwann kommt der Tropfen wo das Fass übergeht sprich beim ersten Mal schaut man noch drüber, beim zweiten Mal denkt man sich vielleicht muss man es demjenigen nochmals ruhig sagen aber spätestens beim dritten Mal ist es für mich so daß es schon Absicht ist.

    Hauptsache Du hast die Plattform für Dein Listing?!

    das ist nicht mein Listing sondern das Listing des Boards und das erweitere ich gerne für euch. Auch wenn manche Einträge nicht Mal einer nützt aber mir reicht das schön wenn man drüber liest und sich denkt “Aha, das gibt es auch und sogar beim Anbieter XY”.

    Es tut mir natürlich herzlich leid, dass ich dich mit so einem unwichtigem Kommentar zu irgendwelchen Moskauer Fußballklubs persönlich enttäuscht habe. Wtf lol.

    sinnerfassend lesen ist nicht deine, oder?
    Aber kein Problem, kannst es hier nochmals nachlesen.
    Und den Brexit Schmarren den du verbreitet hast war dann schon deinen”viertes”.

    Und ja, ich müsste auf die zwei nicht eingehen. Bei @moris1610 schaff ich das und ja man kann mir vorhalten das mein ursprüngliches Post für @Franzx die entscheidende Falle war aber wie müsste ich gerade lesen – Wtf lol

  47. Corona

    … und theoretisch müsste man über dieses Post schon wieder drüber fahren.
    Gut man kann so reagieren wie @Klappflügel aber man fragt sich schon “was hat dieser Millennial wirklich im Kopf” oder “was denkt sich dieser Millennial wenn er so ein Post raus haut”.
    Wenn man sich das NFL Listing anschaut ist das einzige Westküstenteam an diesem Spieltag die Oakland Raiders, der Rest sind näher zur Ostküste als zur Westküste. Und darum 19 Uhr oder 1:00pm Spiele. Und von einem 19:00 Uhr London Game hat er auch noch nichts gehört und mit seinem Post hält er die Spielplanansetzer der NFL ja für Amateure und seiner “Intelligenz” nicht würdig.
    Ist das wirklich notwendig? Und ja, es können nicht alle NFL Experten sein aber kann man das Post nicht auch so beginnen “Kann mir bitte einer sagen warum der Spielplan so ist wie er ist und warum das London Game um 19:00 Uhr statt findet. Ich hab das anders in Erinnerung, kann mich aber auch täuschen und bräuchte hier Hilfe. Danke”.
    Aber das wäre ja zuviel verlangt …

  48. Corona

    Sorry, wollte diesen Satz eigentlich so schreiben:
    Wenn man sich das NFL Listing anschaut ist das einzige Westküstenteam an diesem 19 Uhr Spieltag die Oakland Raiders und die spielen auch noch als Heimteam in London.

  49. Corona

    … aber Hauptsache hier dann, zwar nicht so direkt aber zwischen den Zeilen, der Ton macht die Musik.
    Ja Musik die er hören will, es gibt aber auch Trash Metal in der weiten Welt der Musik die von Klassik, über Volksmusik und Schlager zu Pop und Rock, Rap, RnB und Heavy Metal bis Death Metal geht

  50. moris1610

    Vier tragische Vergehen habe ich begangen und damit deinen Hass auf mich gezogen? Doch so schlimm. Ich weiß nur von einer und selbst die ist eine Lappalie aus der man eigentlich nur sehr schwer so einen Aufriss machen kann. Ich habe die Befürchtung bei den anderen sieht es auch nicht viel besser aus. Wenn ich sie nicht den Hauch einer Ahnung habe dürfte es kaum etwas sein, was ich länger als ein paar Stunden im Gedächtnis behalten habe. Die Torpedo Moskau Geschichte ist den Aufwand auch nicht ansatzweise wert gewesen. Keine Ahnung warum du darum so ein Drama gemacht hast. Selbst wenn ich mal zum Brexit gefährliches Halbwissen verbreitet habe, was immer mal vorkommen kann, schließlich poste ich hier eine Menge Quatsch, ist das kein Grund mich auch nur im Ansatz so anzugehen.

    Es geht nicht um den deinen oder meinen Inhalt/Posts, sondern ausschließlich um deinen Ton. Deine Vorschauen zu den ganzen Fußballligen waren beispielsweise herausragend. Das haben wir auch alle gesagt. Dein Inhalt kann noch so geil sein, wenn du dich ständig so dermaßen so respektlos aufführst. Da wirst du immer heftig Kontra bekommen. Vielleicht lernst du irgendwann noch mit Kritik vernünftig umzugehen, anstatt hier auf Dampfplauderer zu machen und sich komplett unbelehrbar zu zeigen.

    Selbst im Death Metal gibt es Respekt.

  51. schranke

    Nennt sich aber Thrash Metal. Für den Trash sorgen manche ganz von selbst.

  52. Conejero

    @Corona

    Wollte ja nur was anregen, aber Du möchtest wohl als Gesamkunstwerk wahrgenommen werden:

    Lieferung von Input im Listing – bei gleichzeitiger Narrenfreiheit in der Art der Interkommunikation.

    Sorry… Kapierst nicht, dass irgendwie keiner auf DEIN Kommunikationsmodell eingehen will, aber ALLE Dich verstehen müssen!

    Das ist komplett absurd!

  53. Klappflügel

    Ein anderer User stören mich trotz der für ihn geltenden Sondernregeln als einziger hier.
    Kann daher diese Diskussion hier gerade nur begrenzt nachvollziehbar.

  54. moris1610

    @Klappflügel Sternburg wird das schon löschen wenn er das nächste Mal hier online ist. Wüsste nicht was er sonst noch groß machen könnte.

  55. Conejero

    …wobei gerade die “Diskussion” hier auf Meta anhand der unglaublichen Arroganz/ Ignoranz eines Users eskaliert…
    …und der andere einfach einen gewohnheitsmässigen Respektsverlust bzw. fehlenden Anstand seit geraumer Zeit an den Tag legt…

  56. Conejero

    @Corona

    möglich, aber das nennt man auch gewisse Lebenserfahrung das du bei bestimmte Menschen oder Menschentyp immer enttäuscht wirst. Und wie gesagt, das Fass ist eh groß genug aber irgendwann kommt der Tropfen wo das Fass übergeht sprich beim ersten Mal schaut man noch drüber, beim zweiten Mal denkt man sich vielleicht muss man es demjenigen nochmals ruhig sagen aber spätestens beim dritten Mal ist es für mich so daß es schon Absicht ist.

    Lass mich raten:

    Du hast keine Verantwortung im Bereich “Personal”, sondern bist eher der Typ “Aussendienstler”.
    (Ich hoffe das einfach mal für Deine Kollegen!)

  57. re “Paul”:

    Es ist mir etwas unangenehm, dies hier nach all den Jahren auszusprechen. Aber Euch ist wirklich noch nicht aufgefallen, dass ich Beleidigungen gegen speziell meine Person immer stehen lasse? Tut mir leid, Conejero, dass Du da mit rein geraten bist. Aber mit Verlaub, ich hab Dich auch nicht drum gebeten (war natürlich trotzdem nett von Dir).

    re… nein, da mach lieber einen eigenen Eintrag.

  58. @Corona:

    Du lässt mir keine andere Wahl.

    Das finde ich wahnsinnig schade, weil es so viele sinnvollere Entscheidungen gäbe. Aber die liegen halt alle in Deiner Hand. Deshalb entscheide ich:

    Du bist hier ab sofort bis Montag, 07.10.2019, 12:00 Uhr, nicht willkommen.

    Jede Äußerung von Dir in diesem Zeitraum wird gelöscht. Ich bin mir aber sicher, das muss ich nicht machen, weil Du das respektierst.

    Und ich hoffe, Du nimmst diese Auszeit zum Anlass darüber nachzudenken, wie man anderen Menschen begegnet, ob Dein Auftreten gegenüber einigen Gästen hier unangemessenen und übrigens auch ungerecht war und vor allem darüber, ob Du hergottnochmal wirklich jede Äußerung, der Du inhaltlich nicht zustimmst, immer direkt als persönlichen Angriff auf Deine Person empfinden solltest.

    Ich hoffe sehr, Du kommst Montag zurück, hast nachgedacht, erwähnst noch kurz, dass Du die Woche nicht gut drauf warst und dass es Dir leid tut und dann wirst Du mit sehr offenen Armen empfangen. Wir hatten alle schon mal eine schlechte Zeit, wir brauchten alle schon mal ne Ansage, ist dann alles okay. Aber bitte, nutze das Wochenende und atme mal durch. Weil so kannst Du das echt niemandem anbieten.

    [edit: sorry leute, ich bin im Ausland am Handy und musste das un die Uhrzeit im Backend schreiben. sternburg /edit]

  59. @all: Leute, könnt Ihr bitte damit aufhören, Euch

    a) persönlich angegriffen zu fühlen, wenn irgendjemand etwas – in Euren Augen – falsches (oder nicht hinreichend ausdifferenziert formuliertes) hier rein schreibt und

    b) wenn sich jemand in der Wortwahl vergreift, die gesamte Kommentarspalte mit hämischen und/oder bissigen Entgegnungen voll zu spammen?

    Das macht mir so keinen Spaß. Und ich kann mir schwer vorstellen, dass es dem Publikum Spaß macht. Bitte unterlasst das.

  60. tony

    um was geht es denn konkret?
    sorry, war im Ausland und versuche irgendwie (erfolglos) wieder nüchtern zu werden

  61. Uwe

    @tony:
    a) hör auf mich zu provozieren
    b) du warst doch noch nie nüchtern
    c) pissflitsche

  62. tony

    Uwe,
    Punkt 1: ich versuche lediglich deinen Intellekt herauszufordern, womit deine Aussage falsch ist und ich fühle mich persönlich angegriffen
    Punkt 2: Pissflitsche, damit hast du dich komplett in der Wortwahl vergriffen

    darauf ein lauwarmes Corona

    (macht doch irgendwie Spaß)

  63. Christian

    Anbei die Ergebnisse der 3. Runde von der CAF Frauen Olympia Qualifikation 2020 in Tokio (in Klammern das Hinspielergebnis):

    Kenia – Ghana 1:0 n.V. (0-0)
    Kongo – Kamerun 2:1 (0-2)
    Botswana – Sambia 0:2 (0:1)

    Botswana – Sambia konnte man heute via Facebook im Livestream der Seite “Die Länderspiel Seite” verfolgen.

  64. Thor

    Christian hat als Einziger /meta wirklich verstanden. Sportergebnisse ohne Sportart.

  65. Uwe

    @standuhr:
    Möchtest Du nun wirklich eine Diskussion bezüglich Frauenfußball und Sport aufmachen?

  66. moris1610

    @Corona Du hast dich selber vergrault und unbeliebt gemacht. Wie oft soll man dir das denn noch sagen? Immer nur die Schuld bei anderen Leuten suchen. Null Einsicht. Schade das es nur ein Rücktritt vom Listing war. Es geht ausschließlich um deine sozialen Umgangsformen, die sich scheinbar leider nicht gebessert zu haben, und überhaupt nicht um den Inhalt. Solange du freundlich und respektvoll bist kannst du in diesem, tollem Forum so gut wie alles posten. Du bist aber nicht freundlich und respektvoll.

  67. Bregalor

    Und ich hoffe, Du nimmst diese Auszeit zum Anlass darüber nachzudenken, wie man anderen Menschen begegnet, ob Dein Auftreten gegenüber einigen Gästen hier unangemessenen und übrigens auch ungerecht war und vor allem darüber, ob Du hergottnochmal wirklich jede Äußerung, der Du inhaltlich nicht zustimmst, immer direkt als persönlichen Angriff auf Deine Person empfinden solltest.

    Ich hoffe sehr, Du kommst Montag zurück, hast nachgedacht, erwähnst noch kurz, dass Du die Woche nicht gut drauf warst und dass es Dir leid tut und dann wirst Du mit sehr offenen Armen empfangen.

    Die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt, aber das scheint sich erübrigt zu haben.

    Und mit Blick auf Halle finde ich den Drittes Reich / KZ Vergleich mehr als nur ein bisschen daneben.

  68. Thor

    Meine Hoffnung ist ja, dass Du uns morgen früh auch wieder mit einer Tagesvorschau begrüßt, Bregalor.
    Die lese ich nämlich sehr gerne und der Start in den Tageseintrag ist dann auch nicht mehr so holprig. #schlafmützen

  69. Bregalor

    @thor und @veniat Vielen Dank dafür, auch für Embolado heute morgen. Der Entwurf ist schon fertig.

    @moris wir schreiben selten direkt miteinander, aber darf ich dich um einenGefallen bitten? Bleib auf deinem Niveau und lass dich nicht auf das Niveau anderer Leute ziehen.

  70. moris1610

    @Bregalor Danke für den Hinweis. Habe ich versucht, hat er eher so halb geklappt mich abzulenken.

  71. moris1610

    @Bregalor Den ersten Teil können wir ja ändern. ;-) Spontan fällt mir wenig ein außer das mir deine Tagesvorschau auch sehr gut gefällt.

  72. Corona

    [edit 00:05 Uhr: Gelöscht wegen Bezugnahme auf eine zwischenzeitlich gelöschte Bemerkung. /edit]

  73. Corona

    [edit 00:05 Uhr: gelöscht wegen nicht tolerierbarer Entgleisung. /edit]

  74. Conejero

    Lass es gut sein…
    Mittlerweile langweilt es.

    Komme mal mit Dir selbst klar blöke hier nicht andere Leute an.
    Dir gefällt es nicht?

    Gibt es 3 Möglichkeiten:

    1. Diskutieren

    Sich normal zu Dingen austauschen, die einem nicht passen. Auch selbstkritisch.
    Du wirst hier keinen finden (gut… HH eventuell…), der sich Argumenten verschliesst.

    2. Weggehen

    Ist halt nicht Dein Ding. Zuviele, die Deine Meinung nicht teilen, obwohl Du (Deine Eigeneinschätzung) den längsten Schwanz hast und das Listing ohne Dich wohl nur die Sichtweite eines Grottenolms hätte.
    Dann lasse halt die Rotzlöffel und Blinden dumm sterben!
    Warum darüber aufregen?!

    3. Zum Horst machen

    Keiner findet Deine Aussagen mehr in irgendeiner Weise gerne hier gesehen – und Du machst trotzdem weiter…
    Dann gehst Du halt den Weg, dass Du Dich am PC immer weiter ereiferst und wirst zum aaas-Gollum…

    Als reale Person hinter Deinen Kommentaren wäre mir das extrem unangenehm.

    Musst Du wissen!

  75. Corona

    [edit 00:05 Uhr: gelöscht wegen nicht tolerierbarer Entgleisung. /edit]

  76. @Corona: Ich bin der festen Überzeugung, dass moris niemanden benötigt, der ihn verteidigt, aber da geht heute einiges auch für Dritte in der Form deutlich zu weit.

    Auch ansonsten spreche ich für mich, der angesichts der Art und Weise, wie das hier gerade verbal eskaliert in einer noch nie da gewesenen Weise und in eine Richtung, die nicht nur speziell heute, sondern generell abscheulich ist, wirklich an der Grenze seines philanthropisch Machbaren angekommen ist. Diese Eskalation passiert noch dazu in der Kenntnis, dass der hiesige Hausherr, der in dieser Funktion beliebig entscheiden kann, was passiert, im Ausland weilt, was häufig einhergeht mit weniger Präsenz auf dieser uns allen so wohlgesonnen Plattform. Das alleine finde ich mindestens so deplatziert wie das offene Hantieren mit Aktionen gegen den Betreiber der Seite und demjenigen, der völlig uneigennützig aus reinem Altruismus eigene Server für diese Seite zur Verfügung stellt. Das alleine ziemt sich schon nicht – da passt die Kneipenmetapher sehr exakt.

    Es geht bei dieser Seite nämlich um viel mehr als ein gehaltvolles, hilfreiches und mitunter kurioses Listing, so wichtig das auch ist. Es geht vor allem um einen überragenden Umgangston zwischen wildfremden Menschen, die ihre sportlichen und manchmal weniger sportlichen Themen hier auch nach Schließung von AAS zueinander bringen in einer Art und Weise, die ich jedenfalls in keinem anderen kommentierten Bereich mit Anonymität so kenne. Das ist das Herausragende dieser Seite. Und das ist, was du leider gerade unerwartet heftig in einer Art und Weise angreifst, die für mich keinen anderen Schluss zulässt, als dass es pure Absicht ist, diesen Umgangston und dieses Miteinander zu schwächen und zu malträtieren. Und ich verstehe nicht, wieso man so etwas macht, wieso du so etwas machst. Welche Überlegung steckt nur dahinter, so weit zu gehen, dass nur die überragende Gelassenheit der Betreibers dafür sorgt, dass sie nicht andere Maßnahmen ergreifen?

    Das nimmst du aktuell mindestens sehr billigend in Kauf oder aber forcierst das noch. Es ist mir jedenfalls sehr fremd, wie man so egozentrisch sein kann, anderen ggf. so viel kaputt zu machen. Daher noch einmal ganz normal und ruhig die Bitte von jemandem, der Angst um diese Seite hat, doch bloß die Provokationen sein zu lassen. Völlig egal gegen wen sie sich gehen.

  77. @Corona: Du lässt mir keine Wahl. Und ich denke, das ist Dir auch bewusst. Ich geleite Dich jetzt an die frische Luft.

    Ich müsste Dir eigentlich auf Lebenszeit Lokalverbot geben. Das möchte ich (noch) nicht. Ich gebe Dir nochmal eine letzte Chance:

    Du bist hier ab sofort bis Montag, 21.10.2019, 12:00 Uhr, nicht willkommen.

    Jede Äußerung von Dir in diesem Zeitraum wird gelöscht. Ich bin mir aber sicher, das muss ich erneut nicht machen, weil Du auch das wieder respektierst.

    Ich habe weiter oben bereits ausgeführt, was mich zu dieser Entscheidung bewogen hat. Daran hat sich nichts geändert. Ich habe die Hoffnung nicht aufgegeben. Du bist an sich kein dummer Mensch. Ich weiß nicht, was derzeit mit Dir los ist und im Zweifel geht es mich auch nichts an. Vielleicht gibt Dir diese Auszeit die Möglichkeit, mit Dingen ins Reine zu kommen. Und wenn Du dann wieder in der Lage bist, halbwegs gesittet zu kommunizieren, dann bleibst Du willkommen. Die Tür steht offen.

    Aber das ist ernsthaft Deine letzte Chance. Ich habe viel Geduld mit Dir. Sehr viel mehr Geduld, als den allermeisten Gästen hier, die eben nicht jeden Kommentar lesen, bewusst sein dürfte (ganz zu schweigen von denen, die nicht so aufmerksam zwischen den Zeilen lesen – Du weißt genau, was ich meine).

    Da dies unter Umständen die letzten Worte sind, die wir miteinander wechseln, möchte ich Dir gerne etwas genauer erklären, was mich bewegt und mich nicht weiter in Andeutungen ergehen (das habe ich zu Deinem Schutz gemacht, aber das scheint ja nichts zu bringen):

    – Ich habe schon seit vielen Monden bei verschiedenen Gelegenheiten versucht, Dich darauf aufmerksam zu machen, dass mir Deine Art und Weise missfällt, andere Gäste auf – aus Deiner Sicht – Fehler hinzuweisen. Du neigst dazu, diese Gäste entweder direkt als Idioten hinzustellen und/oder den Fehler als Angriff auf Deine Person oder was auch immer zu verstehen. So gehen Menschen nicht miteinander um.

    Noch schlimmer wurde es regelmäßig, wenn dieser oder ein anderer Gast dann noch die Frechheit besaß, zu widersprechen oder auch nur eine eigene, abweichende Sicht zu äußern. Es ist Dir aus irgendeinem Grund komplett unmöglich, eine solchen Entgegnung mit einer eigenen, sachlichen Entgegnung zu erwidern. Meine Güte, vielleicht hast Du ja sogar Recht und kannst das belegen. Oder der andere hat Recht und Du kannst was dazulernen. Oder richtig verrückt: Vielleicht habt Ihr einfach verschiedene Sichtweisen und lernt die jeweils andere kennen. Das ist doch etwas Gutes.

    Ich sag es Dir jetzt mal ganz direkt: Ich hätte Dich als verantwortungsvoller Moderator deswegen eigentlich schon vor langer Zeit rausschmeißen müssen. Ich habe das nicht gemacht, weil es selten vorkam, weil Du sonst ein sehr rühriger Bestandteil dieser kleinen Linkschleuder hier bist und weil die allgemeine Stimmung hier so gut war, dass das Publikum diese kleineren Entgleisungen nach meiner Beobachtung immer souverän weggelächelt hat. Ich habe das deswegen lange Zeit toleriert. Aber wie gesagt: das lag eher am Publikum als an Dir. Allein deswegen hatte mir immer gereicht, dass Du Dich recht schnell wieder gefangen hast.

    – Dein Verhalten in letzter Zeit ist absolut nicht mehr zu tolerieren. Du zeigst exakt diese Verhaltensweisen weiterhin, aber stark konzentriert. In quasi jeder Bemerkung. Und wirst dabei auch noch in einer Form ausfallend, dass jedem Gast die Fanta sauer werden muss.

    Und dass ohne jeden Grund. Ich lese hier – wie gesagt – jeden Kommentar. Und ich sage Dir:

    “es steht dir aber frei das Event ins Listing einzutragen und dann eventuell hier von ein paar Rotzlöffeln angeschnauzt zu werden”

    In all der Zeit, in der Du hier unter dem Usernamen “Corona” auftrittst, hat Dich noch nie irgendjemand unsachlich angegangen. Das ist schlicht nicht passiert. Ich weiß wirklich nicht, wo Du Dir das her nimmst.

    Und ich betone, ich benutze die Wortwahl “unsachlich angegangen” bewusst. Von da aus sind es noch einige Eskalationstufen bis zu “von Rotzlöffeln angeschnauzt”. Dass ich nicht möchte, dass meine Gäste so bezeichnet werden, das muss ich wohl nicht extra betonen (andernfalls hätte ich den Anschnauz-Kommentar des Rotzlöffels nämlich moderiert). Aber – um ein besonders laut ventiliertes Einzelbeispiel raus zu greifen – gerade der von Dir so verhasste “Rotzlöffel” Moris1610 hat Dich niemals unsachlich angegangen. Sein einziges Verbrechen war es, in einer Detailfrage Deinem Qualitätsanspruch nicht zu genügen. Die Eskalation kam ausschließlich von Dir. Und niemand hier hat sie verstanden.

    – Dass Dich nicht mal letzteres zum Nachdenken anregt, das empfinde ich als das absurdeste an der ganzen Sache. Ich weiß, wie intensiv Du diese Webpräsenz verfolgst. Du weißt also, dass hier mehrere Hundert Leute mitlesen, von denen sich einige Dutzend mehr oder weniger regelmäßig zu Wort melden. Und dass innerhalb dieser Leute ein recht breites Meinungsspektrum besteht (innerhalb gewisser Grenzen, aber darum geht es hier ja nicht). Und von all denen ist niemand, keine einzige Person, über all die letzten Tage Dir zur Seite gesprungen und hat Deine Sichtweise bestätigt, Deine Empfindungen geteilt, Deine Position gestärkt. Niemand.

    Ich kann mich nicht erinnern, dass sowas hier jemals passiert ist. Ich bekomme hier normalerweise für jede auch nur in Nuancen kontroverse Entscheidung oder Einschätzung immer Gegenwind oder zumindest eine abweichende Sicht mitgeteilt (Einschub: und bin dafür auch dankbar, spätestens wenn ich drüber geschlafen habe). Bei Dir: Null. Ich vernehme ausschließlich Stimmen, die entweder auf Deine Kommunikation keinen Bock mehr haben oder die meine Hoffnung teilen, Du mögest Dich doch bitte wieder einkriegen.

    Nichtmal von den Stammgästen, denen meine Kuschelmoderation hier erklärtermaßen zuwider ist und die sich eigentlich immer melden, wenn jemand wegen seines robusten Auftretens kritisiert wird, höre ich ein Wort.

    Und das gibt Dir nicht zu denken? Das ist doch absurd.

    – Ich hätte heute eigentlich jeden Deiner Kommentare löschen müssen wegen persönlichen Angriff auf andere User und/oder allgemeines Unfrieden stiften (und das wäre übrigens im Geltungsbereich jeder anderen Netiquette auch so).

    Ich habe das nicht gemacht. Wie auch schon die letzten Tage nicht. Weil ich finde, das richtet sich so dermaßen selbst, das braucht keinen moderierenden Eingriff. Das kann niemand als Beleidigung empfinden, das ist reine Selbst-Beleidigung. Gelöscht habe ich lediglich zwei Einzel-Bemerkungen, die so dermaßen jenseits allen unter normalen Menschen sagbaren waren, dass ich einfach nicht möchte, dass später mal zufällige Gäste über sie stolpern und denken, das sei hier eine Aluhut-Telegram-Gruppe. Spätestens damit hast Du einen Grad an Selbst-Viktimisierung und egozentrischer Opferrollen-Rhetorik zur Schau gestellt, darüber würde ich an Deiner Stelle in Deiner Auszeit nochmal gesondert nachdenken. Apropos Opferrolle (zurück zum Inhaltlichen):

    “Einer muss ja die Neuen warnen was einen von den Alteingesessenen brühwarm serviert wird weil Sie Angst haben ein neuer Hengst mit größeren Schwanz macht ihnen den Platz streitig”

    Auch hier verstehe ich nicht im geringsten, wie Du auf so einen Gedanken kommst (erneut völlig unabhängig von der Wortwahl). Niemand, absolut niemand hat sowas auch nur im Entferntesten angedeutet. Alle Gäste hier (mich eingeschlossen) sind entweder dankbar für Deine ganze rührige Arbeit am Listing (und, wenn ich das anmerken darf, auch z.B. an deiner Organisation der Saisonvorschauen), oder es ist ihnen egal. Niemand möchte Dir das streitig machen.

    Wie kommst Du bloß auf sowas?

    Und wie sollte das denn überhaupt gehen? Glaubst Du im Ernst, jemand möchte die ganze Arbeit dringend lieber selber machen? Was ist denn das überhaupt für ein Gedankengang? Selbst wenn man dringend auch Arbeit ins Listing stecken möchte (ich persönlich gehöre nicht dazu, aber kann man ja wollen), dann freut man sich doch, die Arbeit anderer weiter zu ergänzen. Wie kommst Du bloß auf die Idee, irgendein Mensch könnte so ticken? Tickst Du so? Ich fände das sehr schade. Und ich würde Dich dann für dieses Mindset (für dass Du im Zweifel nichts kannst) ernsthaft und unironisch bedauern. Aber ich weiß wirklich nicht, wie man sonst auf so einen Gedanken kommen könnte.

    – Nur der Vollständigkeit halber:

    “Vielleicht beauftrage ich meinen Anwalt meine ganzen Posts und Listingeinträge hier wegen DSGVO zu löschen, vielleicht auch nicht.”

    LOL. Ich werte das zu Deinen Gunsten einfach mal als Scherz.

    – So. Viel Text, das tut mir leid, aber all das habe ich schon seit längerem gedacht. Corona, bitte verstehe mich nicht falsch: Ich möchte nicht, dass dies Dein letzter Auftritt hier war und dass Du so in Erinnerung bleibst.

    Ich hatte auch schon mal eine schwere Zeit. Ich hatte zum Glück die Hilfe, das durchzustehen. Und ich konnte danach wieder halbwegs am normalen Leben teilnehmen. Ich wünsche Dir von Herzen, dass Du das jetzt erst mal alles zur Kenntnis nimmst, ein paar mal drüber schläfst, dann nochmal drüber liest, dann nochmal drüber schläfst und dass Du daraus Erkenntnis gewinnst. Und das Du dann freundlicher und gelassener und mit verdammt nochmal mehr aus Dir selber gewonnenem Selbstvertrauen, dass auch mal einen Widerspruch aushalten kann, zurück kehrst. Ich würde mich darüber sehr freuen. Ich halte Dir einen Platz frei.

    Wir sind alle nicht perfekt. Und vor allem sind wir alle nicht als die Person, die wir sind, auf die Welt gekommen.

    Aber Alter, Du musst an Dir arbeiten.

    @all: Wenn und soweit Ihr keine neuen Meta-Themen aufmachen möchtet (Kritik an meiner Entscheidung und meinen Formulierungen gehört selbstredend dazu), bitte Ich Euch alle , es damit zu diesem Thema dabei zu belassen. Danke schön.

  78. Corona

    [edit 23:45 Uhr: Gelöscht wegen derzeitigem Hausverbot dieses Users (der dies – ausweislich seiner Formulierung – auch bereits wusste). sternburg /edit]

  79. (notwendige Einordnung [immer das selbe]: Zwischen 22:20 Uhr und dem Absenden des obigen Texts auf dieser Website Geäußertes nehme ich erst jetzt wahr.

  80. Corona

    [edit 23:58 Uhr: Gelöscht wegen derzeitigem Hausverbot dieses Users. sternburg /edit]

  81. countzero

    ich lese hier immer nur still mit aber dazu fällt mir nur dies ein
    https://www.youtube.com/watch?v=ofMX3xnWU7o
    sorry bin zu faul um ordentlich zu verlinken

    vielleicht-vielleicht auch nicht (bezieht auf einen nicht mehr zu lesenden Post)
    i know : don’t feed the …
    ansonsten lasst euch eure ansonsten gute Laune und interessanten Gespräche nicht vermiesen- ich lese gerne mit und vlt melde ich mich auch mal wieder

  82. @countzero:

    a) Was der Rotzlöffel sagt. Jede gute Kneipe hat seltene, aber immer gern gesehene Stammgäste.

    b) Ich weiß, wenn man so selten hier ist, ist das viel verlangt. Aber meinst Du, Du könntest Dich bei Deinen seltenen Besuchen mit Dir auf einen einheitlichen Usernamen einigen? Ich zähle mittlerweile (in chronologischer Reihenfolge): “countzero”, “stiller leser”, “ich auch mal der Zweieinhalbte”, “stillermitleser”, “ich auch mal” und “ich auch mal wieder”.

    Das ist wirklich nicht böse gemeint. Und auch nicht passiv-aggressiv: Wenn das zu viel verlangt ist, dann ist das zu viel verlangt und völlig okay. Und alles außer “countzero” sind ja sowieso offensichtliche Platzhalter, die (aus welchen Gründen auch immer) zu verwenden ich nicht müde werden kann, voll legitim zu finden.

    Ist wirklich nur eine Anregung. Weil so “immer nur still mitlesend”, wie Du tust (sympathische Bescheidenheit), bist Du ja nun doch nicht. Und vielleicht magst Du noch anderen Gästen außer mir die Gelegenheit geben, Dich bei Deinen Besuchen alle paar Monate wieder zu erkennen.

    Wenn nicht, auch cool.

  83. Kurze Durchsage: Ich habe (beginnend mit einem Eintrag um 14:33 Uhr) die Kommentare des Users Corona nicht mehr gelöscht sondern in den Spam-Ordner verschoben.

    Damit entfällt die Transparenz. Das tut mir sehr leid, aber der Quatsch macht mir wirklich zu viel Arbeit (und dass er sich selber sehr viel mehr Arbeit bereitet als mir, macht es nicht besser).

    Und im Übrigen empfinde ich das mittlerweile auch als Spam.

  84. Roadrunner

    Inzwischen sollte auch endgültig der Zeitpunkt gekommen sein an dem “konsequent ignorieren” angesagt ist. So schwer es auch sein mag

  85. Umlenker

    Vielen Dank Sternburg für deine – mir unbegreifliche – besonnene Art mit der du diese Kneipe hier führst. Ich hätte den Laden längst dich gemacht. Ich hoffe inständig, dass dies in absehbarer Zeit nicht passieren wird und lasse einfach mal ein Dank hier. Danke!

  86. Petermännchen

    Vielen Dank Sternburg für deine – mir unbegreifliche – besonnene Art mit der du diese Kneipe hier führst. Ich hätte den Laden längst dich gemacht. Ich hoffe inständig, dass dies in absehbarer Zeit nicht passieren wird und lasse einfach mal ein Dank hier. Danke!

    Besser kann ich es nicht ausdrücken, deshalb schließe ich mich den Gedanken des User „Umlenker“ voll und ganz an. Danke

  87. Klappflügel

    Danke sternburg!
    Auf diese Art der Transparenz kann man in diesem Fall wirklich verzichten.

  88. Ich bewundere nicht nur die Geduld sondern auch die Mühe und Zeit, die sternburg mit so einer ausführlichen, wirklich alles nochmal erklärenden und begründenden Ansprache machst – in dem Wissen, dass es vermutlich trotzdem nicht fruchten wird.
    Wahnsinn.

  89. Thor

    Danke Sternburg! Und wenn ich mir was wünschen dürfte: Halte durch, Du bist auf der guten Seite der Macht.

  90. Hut ab, Sternburg. Eine verdammt souveräne Art des Umgangs mit corona.
    Um die Analogie der Kneipe zu bemühen: Wir haben Leute, die anderen Gästen pausenlos und ungefragt auf den Sack gingen, irgendwann einfach rausgeworfen.
    Das hier ist eher ein betreuter Jugendtreff, der für alle offen ist. Und das meine ich uneingeschränkt positiv.

  91. Naja… Jugend?

    @Umlenker, Petermännchen: “Ich hätte den Laden längst dich gemacht.”

    Empfindet Ihr das wirklich so? Ich finde das hier mittlerweile und schon seit längerem eigentlich ganz im Gegenteil äußert pflegeleicht und gewinnbringend. Müheloser dürfte kaum ein Moderator eines halbwegs aktiven “Forums” seine Zeit verbringen.

  92. Ok, ich gebe zu, “jugend” ist diskutabel. Ich meinte aber auch eher den Vergleich im Sinne der sozialen Fürsorge. (Oh Gott, ich reite mich immer weiter rein.)

  93. Petermännchen

    @Sternburg: Mit dem „Laden dicht machen“ ist vielleicht ein wenig zu hoch gegriffen, aber deine Geduld hätte ich trotzdem nicht. Und ja, gegenüber anderen Foren ist das hier in der Tat recht ruhig.

    Und noch mal: Ich hoffe das passiert auch nicht. Wie vor einiger Zeit von mir beschrieben, ist diese Kneipe hier ein fester Bestandteil in meinem Tagesablauf. Meinen Horizont erweitert es definitiv, auch wenn ich über manchen Themen, wie vermutlich viele hier, mal drüberscrolle.

    Ich hoffe das dieser eine User hier jetzt nicht die Motivation der ganzen Community und vor allem Robert und dir stiehlt.

  94. Umlenker

    Ich hätte es tatsächlich dicht gemacht. Das spricht natürlich nicht für mich. Ich habe mir nur irgendwann gesagt, dass ich meine Freizeit, und die wird es wohl bei dir auch sein, nicht an Idioten verschwende bzw. an Dinge, die mir schlechte Laune bereiten. Von beidem gibt es im “normalen” Leben genug, denen man nicht aus dem Weg gehen kann. Insofern bewundernswert.

  95. Umlenker

    Auch wenn ich mal Tage oder gar Wochen hier gar nicht reinschaue bin ich derzeit fast durchgehend hier und lese zumindest alles. Und ich hoffe sehr, das bleibt auch so!

  96. schranke

    Meine Vorschreiber haben das alles sehr treffend zusammengefasst. Ich möchte eines noch hinzufügen, betonen, weil ich es für den fundamentalen Grund halte, warum ich seit 14 Jahren erst bei aas und nun bei aaas dabei bin als Leser und manchmal auch als Schreiber: Es ist der Ton, der hier angeschlagen wird.

    sternburg hat, seitdem er hier diese “schmierige Kneipe” zusammen mit robert eröffnet hat, für mich einen gewichtigen Anteil daran, dass es so läuft wie es läuft. Und ich bilde mir ein, dass so etwas auf die Kneipengäste abfärbt.

    Das möge so bleiben! (und nochmals danke für die großartigen Stunden mit euch!)

  97. Um es vielleicht nochmal klarer auszusprechen: Die Nummer hier bereitet mir weit, weit mehr Freude, als sie Arbeit macht. Ich mach doch im Grunde kaum was. Und sie bereitet mir viel Freude.

    Und wie ich schon Corona geschrieben habe: Dass ich mir so viel Zeit für ihn genommen habe, ist meine Entscheidung, das stimmt. Dass ich mir so viel Zeit nehmen konnte und so viel Geduld mit ihm haben konnte, das wiederum liegt allein an Euch. Würde es hier zugehen wie in der Schlussphase auf aas (und selbst das war ja im Vergleich zu anderswo sehr gesittet), dann hätte ich ihn mit einem Halbsatz gekickt. Kicken müssen. Wäre gar nicht anders gegangen.

    Dass die Aktion mir die Motivation raubt, das steht also nicht zu befürchten. Und ich bin mir sicher, da spreche ich auch für robert.

    Ich muss aber zugeben, das war (und, nunja, ist) schon ziemlich anstrengend. Das kann man alle Jubeljahre schon mal leisten. Aber Euer Zuspruch hier bedeutet mir etwas. Mehr, als ich zuzugeben bereit bin.

  98. Uwe

    @sternburg:
    Dass irgendwann der Tag kommen sollte, an dem Du Deine dass-das-Schwäche überwunden hast, war nicht abzusehen.
    Hierzu möchte ich Dir im Namen aller einen herzlichen Glückwunsch aussprechen.

    Weiter so!

  99. Mit diesen beiden freundlichen Trollierungen dürfte dann auch die Befürchtung ausgeräumt sein, die Aktion konnte dem Publikum die Motivation rauben. Als hätte auch nur einer von Euch Unfallglotzern gestern nicht mit der Wochenration Popcorn am Monitor geklebt.

  100. mik

    Bedanken ist immer höflich. Mach ich hiermit auch gerne. Aber Bitte, Querunlantentum von 1,5 Usern zu betreuen, ist am unteren Ende der Jobbeschreibung.

  101. tony

    meine Zweifel sind auch noch nicht vollständig beseitigt, dass die Figur Co**na ein Produkt aus Uwes Feder ist

  102. Conejero

    Das Thema Popcorn würde ich gerne nochmal zur Sprache bringen;

    Gibt es anerkannten Ersatz”stoff”?
    Nach den letzten Tagen hängt mir das Zeug zum Hals raus…

    Gummibärchen eventuell?

  103. Conejero

    @sternburg

    Möchte gerne den Gast “mik” melden!
    Er will mich vergiften!

  104. Conejero

    Ok…
    Als nächstes fangt ihr noch mit Ritzen an…

    Pistazien fände ich klasse, bin aber zu faul für die Dinger…

  105. @Corona:

    Dein Verhalten während Deiner Auszeit lässt nicht darauf schließen, dass sich meine Hoffnungen in der Zwischenzeit erfüllt haben. Deine Auszeit wird daher verlängert:

    Du bist hier weiterhin bis mindestens Montag, 03.02.2020, 12:00 Uhr, nicht willkommen. Jede Äußerung von Dir in diesem Zeitraum wird gelöscht.

    Ansonsten gilt immer noch, was ich oben geschrieben habe. Ich halte Dir auch weiterhin einen Platz frei. Solltest Du es (wie in den letzten Tagen) schaffen, bis zu diesem Zeitpunkt die Entscheidungen – und die Freizeit – der hier Verantwortlichen lückenlos zu respektieren, die Worte, die ich und andere User an Dich richten, auf Dich wirken zu lassen und einfach mal rundum in Dich zu gehen, dann können wir uns dann gerne nochmal in Ruhe darüber unterhalten, ob ich Dir Deinen Stuhl wieder aus dem Keller hole. Ich hoffe es immer noch sehr, dass Du gelöst bekommst, was immer Dich umtreibt. Für mich, aber vor allem auch für Dich.

    Ich wünsche Dir bereits jetzt von Herzen schöne Weihnachten und einen gesunden Jahreswechsel. Nutze die Zeit.

  106. guelph

    @sternburg
    Ich war während des Showdowns hier leider nicht zugegen und habe deswegen möglicherweise noch nicht alles gelesen, aber wie soll denn damit umgegangen werden, wenn alte Nutzer unter neuem Namen wieder auftauchen? Das interessiert Misteranonymus und Murgl sicherlich auch.

  107. Uwe

    Wer den User MLB Bonebreaker wiederfindet, darf ihm aufs Maul hauen und behalten!

  108. @guelph: Das habe ich hier schon mehrfach länglich beantwortet (wenn mich meine Erinnerung nicht völlig trügt, auch und gerade als Antwort an Dich); man muss bloß hochscrollen (bedeutet ggfs: in den archivierten Teil von /meta abtauchen).

    Ich kann das aber gerne nochmal zusammenfassen:

    – Ich habe überhaupt nichts dagegen, wenn sich jemand sammelt und unter neuem Usernamen neu anfangen möchte. Gerne auch klandestin.

    – Ich persönlich würde es begrüßen, würde ich – gerne auch hinter den Kulissen und/oder im Vertrauen – kurz gefragt werden (und wenn nicht, dann denke ich mir meinen Teil). An sich empfinde ich das als selbstverständlichen höflichen Umgang miteinander; ich muss aber beobachten, dass ich diese Ansicht recht exklusiv zu besitzen scheine.

    – Sämtliche angestauten Beobachtungen, Meinungen und Einschätzungen in meinem Hirn wirken gegen den neuen Usernamen fort. Ich muss aber zugeben, wenn sich jemand unter einem neuen Usernamen sichtlich um einen Neuanfang zu bemühen scheint, dann rührt mich das und dann lasse ich auch gerne mal für eine Zeitlang (oder auch unbegrenzt) Vergangenes ruhen.

    – Und selbstverständlich gelten sämtliche früher gegen den alten Usernamen ausgesprochenen gesonderten Regeln oder sonstige Maßregelungen gegen jeden neuen Usernamen weiterhin (wie könnte man auch auf eine andere Idee kommen?). Trotzdem habe ich da (s.o.) auch mal etwas mehr Geduld. Ich habe in der Vergangenheit dem einen oder anderen neuen Usernamen solange eine etwas längere Leine gelassen, bis er mir keine andere Wahl ließ, als öffentlich auf die Fortwirkung der ihm gegenüber immer noch geltenden Regeln hinzuweisen und damit seinen Versuch, neu anzufangen, abschließend zu hintertreiben. Gerne habe ich das nicht gemacht.

    Womit die Frage, die Du eigentlich stellen wolltest (so darf ich wohl behaupten) beantwortet sein sollte: Wer den Versuch unternimmt, sich während einer vom Wirt erbetenen Auszeit unter neuen Usernamen neu einzuschleichen, der findet sich selbstverständlich vor der Tür neben seiner zertretenen Kippenpackung im Rinnstein wieder. Und braucht auch nicht wieder anzuklopfen. Ist bisher aber nicht passiert.

    – Und um eine Frage zu beantworten, die Du nicht gestellt (aber nach meinem Empfinden mitgemeint) hast: Ich hab überhaupt nichts gegen Deine Andeutungen. Ganz im Gegenteil ermutige ich seit Bestehen dieser kleinen Kneipe jeden, der etwas aus seiner Sicht ungehöriges beobachtet, dass hier auf /meta mitzuteilen. Bisher ist aber noch noch jeder*, der hier glaubte, ohne Bescheid zu sagen auf einem neuen Usernamen weitersegeln zu können, aufgeflogen. In aller Regel lange, lange bevor sich Gäste zu Wort gemeldet haben (ich sage das nicht immer gleich öffentlich; s.o.).

    Um da mal aus dem Nähkästchen zu plaudern: Es gab hier nach meiner Erinnerung genau einen Fall, in dem (privat vorgebrachte) Hinweise von anderen Gästen schneller waren als wir selber (Du warst nicht beteiligt).

    Ich will da nicht zu sehr ins Detail gehen. Aber um ganz ehrlich zu sein: Es überrascht mich über all die Jahre, die ich den Quatsch hier mache, schon etwas, dass es den einschlägigen Kandidaten derart konsequent misslingt, einen Moderator auszutricksen, der selber permanent daran scheitert – willkürliches Beispiel – “Schranke” und “Standuhr” auseinander zu halten. Weil beide mit “S” anfangen, oder was weiß denn ich, keine Ahnung. Da muss man sich wohl schon wirklich blöde anstellen.

    Vielleicht beruhigt Dich das.

    *[gut möglich natürlich, dass an dieser Stelle Dutzende Leute laut kichern – die hätten das dann aber auch klug angestellt und dann sei das denen auch gegönnt.]

    @Uwe: Aufs Maul hauen bin ich dabei. Aber behalten ist echt zu viel verlangt. Am Ende will der noch Mate zum Frühstück. Oder noch schlimmer: Nutella (örks).

  109. ps: Da man sowas wohl kaum in den luftleeren Raum sprechen kann: Wer immer sich beim “Ist bisher aber nicht passiert.”-Teil angesprochen fühlt – das nötigt mir unironisch großen Respekt ab. Die sich angesprochenen gefühlte(n) Person(en) mag mich immer noch voll bescheuert finden. Sei ihr auch unbenommen. Aber dass man sich bei all den persönlichen Diskrepanzen auf dieses Mindestmaß an gegenseitigem Respekt zu einigen können scheint, das finde ich gut.

  110. Uwe

    @sternburg:
    Hatte der nicht immer nur Nudossi?
    Mit dem Felgenreiniger kannst Du Dir die Speichen polieren und Dich weiterhin auf Deiner Leistung innerhalb dieser critical mass hier ausruhen. Und Robert danken. Jeden verdammten Tag. Aus Gründen.

  111. schranke

    Habe mich mal durch die beiden Meta-Threads gescrollt und stellte fest, dass wir in dieser Elektrokneipe schon so einiges Skurriles abseits des täglichen Sportgeschehens gemeinsam erlebt haben.

    Da robert – und ich glaube Embolado – Anfang 2018 eine Auswertung gemacht haben, habe ich die unverschämte Frage, ob sie dies wiederholen könnten, also für das Jahr 2019?

    Robert schrieb, dass es rund 400 unique visitors pro Tag gebe. Embolado machte eine Auflistung, wer hier die meisten Kommentare verbrochen hat. Ich interessiere mich für das Ergebnis 2019, vor allem aber dafür, ob sich bei Roberts Zahlen im vergangenen Jahr etwas verändert hat.

  112. guelph

    Ich schließe mich an und bekunde auch Interesse an der Jahresauswertung 2019. Würde mich freuen. Danke!

  113. Ich hatte meine ich gewonnen, aber in 2019 werde ich den Titel nicht verteidigt haben. Also vom feeling her ist das Nein Gefühl. Zu viel Drumherum, zu wenig Fokus leider. Aber ich bin dennoch gespannt.

  114. guelph

    Ach veniat, es geht doch nicht immer ums gewinnen, auch einfach mal nur dabei sein kann seinen Reiz haben. Aber gut, dass du es einsiehst. Deine Performance in 2019 war schwach. Wärst du eine Teamballsportart, dann wärst du nicht bei den Olympischen Spielen dabei. Ob das auch hier gilt und du vom 27.07. bis 09.08. gesperrt wirst müssen andere entscheiden.

  115. Kurze statistische Zusammenfassung für 2019 (Disclaimer: Bei Webstatistiken die absoluten Zahlen bitte nur begrenzt ernst nehmen. Da wir kein Interesse an Vermarktung, etc. haben, prüfe ich nicht, ob das “sauber” zählt. Das läuft halt so mit.)

    – ca. 10% mehr Besuche als 2018 in beiden Tools (Piwik/Matomo und WP/Jetpack)
    – 134K Visitors (Jetpack), 400K Visits (Piwik), 1,9M Views (Jetpack)
    – stärkster Monat war der Mai (lag unter dem Juni 2018, dem bisherigem Höchstwert)
    – stärkster Tag/Tageseintrag war der 18. Mai 2019 (vor dem Superbowl und den Conference-Finals der NFL)
    – Kein Kontakt zur Außenwelt: 94% direkte Zugriffe, 5% Suchmaschinen, 1% verweisende Websites
    – Top-Klickziele von hier: ca. 40K Twitter, 7.400 YouTube, 2.500 Sidelinereporter
    – Top 5 Länder: Deutschland, Österreich, Spanien, USA, Schweiz. Besuche aus ingesamt 113 Ländern

    Kommentare:
    – Insgesamt (14.01.2020): 357.910
    – 2019: 89.048

    Alle Kommentarschreiber mit mehr als 1.000 Beiträgen im Jahr 2019 (abweichende Namen ignoriert)
    8399 veniat®
    7968 Embolado
    4789 sternburg
    4265 moris1610
    3403 Kombüse
    2659 Heiner
    2646 Tommy
    2497 Conejero
    2408 ShAd
    2268 spoonman
    2246 mik
    1797 Corona
    1781 Franzx
    1675 Uwe
    1403 Alcides
    1396 Klappflügel
    1389 Berni
    1297 Linksaussen
    1127 tony
    1113 Dudel
    1056 Standuhr
    1022 Stan

    ewige Tabelle der Kommentarschreiber (abweichende Namen ignoriert)
    32545 veniat®
    31060 sternburg
    25822 Embolado
    16586 Tommy
    15771 Heiner
    15419 mik
    12166 moris1610
    10594 Berni

    Ist schon nett mit Euch. Fragen?

  116. Embolado

    Danke für die Statistiken, Robert!

    Gratulation an veniat zur Titelverteidigung.

    18. Mai 2019 war das ESC Finale. Das erklärt natürlich den Sieg vor Super Bowl. USA dürfte wohl hauptsächlich von Urlaubern kommen.

  117. Schalalala, Schalalalalalala, damit hätte ich nicht unbedingt gerechnet. Aber hey, ich könnte glatt ein (TV) oder (M) hinter meinen Namen machen wie beim Kicker. Aber dafür geht es mir dann doch zu wenig um Anzahl. Die entsteht eher zufällig. Und witzig, dass der gute alte Grand Prix (Nicht-Formel-1) noch so davon zieht. In diesem Sinne: Danke Robert Schönenborn-Sievers für die Zahlen und allen für die Beiträge. Weiter, immer weiter :-)

  118. guelph

    Dankeschön robert!
    Glückwunsch veniat! Dieses Jahr dann endlich fünfstellig?

  119. Klappflügel

    Danke Robert!

    Dass ich hier 1396 Beiträge geschrieben habe kann ich kaum glauben.

  120. schranke

    Jetpack?
    Matomo?
    Piwik?

    Ich verstehe kein Wort, danke Dir aber ganz herzlich Robert. Immerhin: die arabischen Zahlen kann ich lesen und stelle fest: Ich schreibe hier zu wenig…

  121. Tommy

    Schönes Ding, Robert! Vielen Dank.
    Statistiken sind immer ne feine Sache.

  122. schranke

    kleine Ergänzung zu Roberts Auswertung: 22 Personen haben mehr als 1000 Kommentare im vergangenen Jahr geschrieben. Zusamm sind das 58604 Kommentare. Da bleiben nur etwas mehr als 30000 Kommentare übrig für den Rest der Elektrokneipenbesucher.

    Mit anderen Worten: Es ist hier eine typische Kneipe mit Stammpublikum.

  123. @schranke
    Im Unterschied zur typischen Kneipe stehen hier allerdings täglich ca. 400 Leute (fast) still mit im Raum, die den Stammgästen beim philosophieren zuschauen :)

  124. Vielleicht kann man noch trendy Analytics drüber legen. Veniat rennt bei den ersten Postings doch immer wieder viel zu konservativ und stumpf in die Mauer, könnte dort deutlich rantlastiger werden und so seine Effizienz EA/P (Expected Agreements/Posting) noch steigern….. ;-)

  125. ShAd

    ich entschuldige mich an dieser stelle bei den vielen stillen mitlesern für meine ausbrüche, vermehrt beim football.
    ist schon etwas komisch, das SO viele mitlesen

    und esc > superbowl ?

    PEINLICH!

  126. Herr Holle

    Ach ShAd, da nich’ für – von einem der zumeist stillen Mitleser. Und Fluchen ist bekanntlich “Stuhlgang für die Seele”.

    Beim Superbowl waren vermutlich einige Stammgäste in anderen Kaschemmen unterwegs, on- und offline.

    Ich vermisse Higgi. Die Marzipankartoffeln haben dieses Weihnachten nicht gut geschmeckt.

  127. Original

    Am ESC-Tag war ja auch noch der letzte Buli-Spieltag, da gab es sicherlich auch ein paar mehr Kommentare. Und Superbowl war recht langweilig, wenn ich mich richtig erinnere?

  128. Kombüse

    Und Superbowl war recht langweilig, wenn ich mich richtig erinnere?

    Ja, war es. Der Tageseintrag hatte trotzdem über 800 Kommentare

  129. Linksaussen

    an merkwürdigen schiri-entscheidungen nehmen sich beide aber nichts.

  130. Fünfstellig, na ich weiß ja nicht. Aktuell ist schon wieder so viel zu tun, da komme ich einfach zu nichts ;-)
    Aber schaun mer mal, es wird auf jeden Fall was aus dem Außenreporting geben ein paar mal, das ist sicher.

  131. Embolado

    Heute kam es schon zum wiederholten Mal vor, dass Kneipenbesuchern anderen Kneipenbesuchern vorschreiben wollen was sie nicht schreiben sollen. Sie sollen ihre Ergüsse woanders hinterlassen nur nicht hier in die feine Kommentarspalte. So ein Trash TV habe hier nichts zu suchen. Hinzu kommt, auch schon zum wiederholten Male, dass dem anderen Kneipenbesuchern etwas unterstellt wird, dass sie einen Triggerpunkt suchen. Zudem liest man zwischen den Zeilen auch einiges.

    Ich finde es ehrlich gesagt unerträglich, wenn man einen Kommentar schreibt, der nur aussagt, dass man den anderen Kommentar nicht mag und den anderen Kneipenbesucher noch angeht. Was soll das? Warum macht man sowas? Kann man dann nicht einfach mal die Füße still halten und den anderen ihre Konversation lassen? Warum muss man die Freude der anderen niedermachen? Was hat man davon? Warum muss man das andere immer schlecht machen und nur die eigene Sichtweise ist die richtige? Warum soll ein Kneipenbesucher definieren was es hier zum Trinken gibt?

    Das ist für mich übrigens kein Trollen wie bei tony, Uwe oder anderen. Das ist einfach nur ein angehen eines anderen Kneipenbesucher ohne einen Grund und hat für mich hier einfach nichts zu suchen. Vielleicht sehe ich das zu kritisch und sollte darüber stehen. Aber das war jetzt schon zum wiederholten Male von Thor, welches auf mich abzieht. Darauf habe ich aktuell keinen Bock drauf. Ich bin erstmal raus für unbestimmte Zeit.

  132. Thor

    @Embolado
    Eine Vertiefung des Themas heute Nacht macht in meinen Augen wenig Sinn, da Du Dich aber auf einer persönlichen Ebene angegriffen fühlst, nur kurz:
    Ich halte Dich für eine Bereicherung und einen wesentlichen Part dieser Kneipe. Die meisten Deiner Beiträge lese ich wirklich gerne (und vielleicht ist Dir auch aufgefallen, dass ich zum Thema Dart seit geraumer Zeit schweige. Nicht aufgrund des Skrollfingers, sondern weil ich verstanden habe, dass das Sport ist. Zu dem ich halt einfach nur nichts beizutragen habe).

    Den Grund für Dein Pro7/RTL-Geticker verstehe ich allerdings nicht, ich finde es nervig und ab und zu bringe ich das auch zum Ausdruck. (Damit werde ich sicher nicht in die 1.000-Ränge kommen.) Würde mich freuen, wenn Du das dann auch aushalten würdest.

    Also bitte, bleib hier, ich würde mich darüber freuen. Ernsthaft!

  133. hilti

    Grundsätzlich möchte ich Thor da zustimmen. Allerdings wundert mich der Wille
    ein sportfremdes (und jetzt bitte die lahmen Ausreden weglassen) Thema partout hier regelmäßig (das ist der Punkt) besprochen zu wollen obwohl mehrere geschätzte Teilnehmer der Runde mehrfach darum gebeten haben dies nicht zu tun. Das empfinde ich als egoistisch und unhöflich. Davon abgesehen macht das Dschugelcamp ohne Dirk Bach sowieso keinen Spaß mehr…

  134. @hilti: Es geht doch um diese wesentliche Aspekte, die eine Rolle spielen bei der Einschätzung aus meiner Sicht.

    1. Das Dschungelcamp geht zwei Wochen im Jahr, von immer im Sinne von über das Jahr gesehen kann also keine Rede sein. Genauso gilt das für Dinge wie SdX oder so, da geht es um einen Abend wenn es überhaupt Thema ist. Und es gibt da sehr häufig reelle Sportbezüge über die Spiele oder Teilnehmer.

    2. Die Anzahl der Beiträge bezogen auf das Dschungelcamp pro Tag ist wie von mir prognostiziert verschwindend gering und teilweise an Tagen gar nicht präsent.

    3. Zu keinem Zeitpunkt haben diese wenigen Beiträge irgendeine seriöse Sportdiskussion hier unterwandert, soweit ich das sehe. Gestern beispielsweise hat linksaussen durch seine (zu dem Zeitpunkt einzige an dem Tag) Bemerkung überhaupt erst das Thema jenseits eines kurzen Austausches auf das Tableu gebracht.

    4. Auch am Beispiel gestern sieht man, dass es abseits davon nur ein geringfügiges Grundrauschen an Fußball und Tenniseinnahmespende und ein bisschen Premier League gab. Da war echt nicht viel los vorher, d. h. das Argument, dass diese wenigen Beiträge nach 22:15 Uhr irgendwen vertrieben hätten, kann ja gar nicht ziehen. Man sieht am Tennis hinterher, dass der Wechsel zu relevantem Sport (möge Tennis jeder für sich beurteilen natürlich) problemlos möglich ist. Von exakt denselben Kommentatoren teilweise (Embolado, Berni, meine Kleinigkeit)

    Ich könnte das noch weiter ausführen, aber ich denke die Intention wird bereits klar. Um es mit Sven Ottke zu sagen, Sportler & aktuell Dschungelcamp-Teilnehmer: “Alles kann, nichts muss.”

    Man kann natürlich darum bitten, die Diskussionen gänzlich einzustellen, das ist legitim. Aber ich denke, dass aus den genannten Gründen der Austausch darüber so derart im Rahmen ist, dass es nicht schadet, weder dem Ganzen hier insgesamt noch irgendjemandem persönlich. Die Tagesthread sind in solchen Dimensionen, dass das wenige Scrollen durchaus möglich ist aus meiner Sicht. Bitten anderer Art, z. B. nach Spoilern o. ä. sind hingegen auf einer anderen Ebene. Und auch da muss man ggf. sich arrangieren und selbst eben ggf. aufpassen oder überscrollen, ggf. die Seite für ein paar Stunden nicht besuchen.

    Was aber gar nicht geht aus meiner Sicht ist, jemanden entweder sehr offensiv oder sehr deutlich latent etwas zu unterstellen oder anzugehen, ohne selbst an dem Tag einen einzigen Beitrag in einer anderen Form geleistet zu haben. Das ziemt sich nicht unter Berücksichtigung der genannten Dinge in der Aufzählung, die das massiv Überhöhen. Da bin ich bei Thor und Lessing, der sagte, dass “der wahre Virtuose spottet […] über jede uneingeschränkte Bewunderung, und nur das Lob desjenigen kitzelt ihn, von dem er weiß, daß er auch das Herz hat, ihn zu tadeln.” Ich bin überzeugt davon, dass Embolado adäquate Kritik gut einordnen kann. Und dass seine temporäre (alles andere wäre Wahnsinn ob der Sache) ein Verlust ist, bedarf hoffentlich keiner Diskussion. In diesem Sinne ist natürlich berechtigte Kritik gut und legitim. Nur sollte man doch sehr kritisch hinterfragen, ob diese Berechtigung hier gegeben ist.

  135. hilti

    Ich glaube Du übersiehst den wesentlichen Aspekt, dass man hier nicht mit dem Boulevard-Trash belästigt werden möchte, dem man schon andernorts nach Kräften aus dem Weg geht. Ich vermute, dass das der Punkt ist um den es Linksaußen und den anderen Kritikern hier geht.

    Und traurig, wie Du den Sportbezug herfabulieren musst. Naja, musst ja auch vor dir selbst rechtfertigen das zu gucken.

  136. Bregalor

    Ich will mich da gar nicht so groß einsahlten, aber könnte man nicht eine Kategorie “Trash TV” einrichten, in welchem Beiträge zu Dschungelcamp, ESC und allem anderen aus dem Genre besprochen werden? Unabhängig vom Tagesthread und da kann dann jeder reinschauen, wenn er mag, oder eben nicht.

  137. Franzx

    Was ich generell derzeit etwas problematisch finde, ist, dass sich eine Vielzahl von Kommentatoren nur noch meldet, um anderen Usern Fehler vorzuwerfen oder um zu stänkern. Die Anzahl der Gäste, die mal kurz die Tür aufmachen, dem Stammgast am Tresen zurufen „Du bist doch blöd“ und dann die Türe wieder zumachen, ist derzeit recht hoch (und ich spreche auch nicht von den Berufstrollern wie dem Hoopharry,…). Es würde mir auch leichter fallen, mich über diese Einwürfe nicht zu ärgern, wenn von diesen Usern auch mehr inhaltlicher Input käme. Insoweit kann ich nur an jeden User appellieren, sich hier aktiv einzubringen. Und, natürlich, embolado muss zurück kommen!

    BTW: Grundrauschen zum Dschungel, ESC,… gab es schon bei Dogfood immer und gehört zu dieser Stammkneipe irgendwie dazu. Wer das nicht lesen will, konnte auch bei Dogfood den Scrollfinger bedienen. Meine Two Cents

  138. MarioP

    Was soll eigentlich dieser angeblich nötige Sportbezug. Auch in einer “Sportkneipe” kann man ja wohl über andere Sachen reden.

  139. Uwe

    Auf diesem Boulevard der Eitelkeiten gilt natürlich für jeden:

    Alles kann – nichts muss.

    Liebe verbreiten!

    Jeder hört auf sternburgs Wort!

    Unterschätzt nicht, wie viele stille Mitleser vom Trash-Begleiten gut unterhalten sind, da sie die hier kommentierenden Characters mögen. Auch wenn sie nun bemitleidenswerte Hertha- oder SGE-Fans sein mögen.

    Vielen Dank, Robert und sternburg, dass Ihr diese Schaubühne betreibt.

  140. Nur kurz, weil nach dem “angeblichen” Sportbezug gefragt wurde: Der ist nicht sonderlich konstruiert, wenn ein Ex-Boxer dabei ist, ein Ex-Fußballer immer wieder zu sehen ist und einer der Hauptmoderatoren SGE-Fan. Und bei SdX sind es diverse Teilnehmer gewesen udn natürlich manche Spiele selbst. Bei der Joko-Show mit dem Handicap waren schon viele auch aktive wie Boll oder Leichtathleten, etc. dabei. Das ist, natürlich in Abstufungen, Sportbezug, wenn auch natürlich beim Dschungelcamp weniger durch aktive.

    Ansonsten: Danke Uwe und franzx.

  141. MarioP

    #veniat

    Falls du dich auf mich bezogen haben solltest, dann bitte genauer lesen. Ich schrieb angeblich NÖTIGER Sportbezug…

    Falls du dich nicht auf mich bezogen haben solltest, dann vergiss den ersten Absatz…

  142. Uwe

    Ich finde es zudem auch sehr konstruiert, dass hier nur Dinge mit Sportbezug ausgetauscht werden sollen/dürfen. Dass veniat dem Anschein nach einen solchen herstellen will, ist geschenkt.
    Gern tausche ich mich mit dem geneigten Teilnehmer über Aktienkurse oder die Vorzüge des Getränke Club Mate aus, einfach weil es geht und dem allgemeinen Selbstverständnis hier entspricht.

    Gleichzeitig möchte ich von Herzen bei allen Gästen hier um Entschuldigung bitten, die sich von meinem Auftreten oder meiner Ansprache gestört fühlen. Ich möchte doch nur spielen und wahrgenommen werden.

    Vielen Dank für das Verständnis.

  143. Haidhauser

    Uwe, wie bewertest du den Höhenfug der TESLA Aktie? Lohnt ein Einsteigen jetzt noch?

    Danke.

  144. NoBlackHat

    Eine Entschuldigung von Uwe? Der Account muss gehackt worden sein ;)

  145. Uwe

    @haidhauser:
    Das hängt von deinem Risikoprofil ab. Tesla ist schon volatil, für kurzfristige Gewinne bleibe lieber weg. Wenn du eine 10-Jahres-Wette eingehen möchtest, kannst du investieren. Warte lieber auf den nächsten Rücksetzer und steige dann ein.
    Wenn du spielen möchtest, empfehle ich dir BYD , die sind zweitgrößter Hersteller von E-Autos und gleichzeitig einer der größten Hersteller von Batterien. Da kostet die Aktie aktuell € 5,46 und bringt eine Menge Potential mit.

    Gern geschehen.

    @NoBlackHat:
    Neues Jahr, neue Vorsätze. Irgendwann sind wir alle so alt wie Conejero und müssen uns adäquat benehmen. Auch im Internet.

  146. Conejero

    @Embolado (Würde mich wundern, wenn Du nicht trotzdem mitliest…)

    So ein bisschen vermisse ich Dich schon!

    Keine Chance, dass Du aufhörst zu Schmollen?!

    Ebenso an die Kritiker der OTs, rants, Gameshows, Serien, etc. (Scrollfinger öfters mal schmieren…):

    Eigentlich wollen wir doch alle nur ein auskömmliches Miteinander haben, was auch bisher ziemlich gut funktionierte – warum dann wegen Kleinigkeiten zoffen…?!

    Alle reden immer vom Mehrwert – und da fehlt mir der lamborghinische Hengst eben ein wenig…

  147. Embolado

    @Thor — Deine Einschätzung war richtig, dass es an dem Abend nichts gebracht hätte das groß auszudiskutieren. Ich hatte sicherlich nicht meinen besten Tag erwischt und da kam dein Kommentar im Tageseintrag gerade zum falschen Zeitpunkt. Zu einem anderen Zeitpunkt hätte ich vielleicht darüber mit einem Augenzwinkern gescrollt. Deshalb hatte ich mich bewusst erst einmal rausgenommen um ein paar Nächte darüber zu schlafen. Tut sicherlich auch mal gut.

    Insgesamt finde ich, dass Franzx es richtig beschrieben hat und ich kann nur sagen, dass ich ein ähnliches Gefühl habe.

    Anstelle von Kommentaren, die nur schreiben, was ihnen nicht gefällt, kann ich nur appellieren selbst zu einem Thema über das ihr euch unterhalten möchtet etwas zu schreiben. Am Ende ist doch ein Thema einbringen viel sinnvoller als ein anderes Thema niederzumachen. Letztlich wird über das geschrieben was den Leuten hier am meisten interessiert. Das ist doch auch das nette hier, dass in einem einzelnen Eintrag viele verschiedene Themen betrachtet werden.

    Den Kommentar von Trainer Baade zum Beispiel sehe ich eher kritisch.

    Wir (also ich) kommen hierhin, um uns frei von dieser Boulevard-Scheiße mit einigermaßen Niveau über Sport zu unterhalten.

    Und da passt es einfach nicht, dass man sich hier jetzt über das Dschungelcamp unterhält.

    Und auch nicht, dass man sich über Samstagsabends-lächerliche-Spielshows unterhält.

    An den Kommentaren hier in Meta sieht man auch, dass es zwei Lager gibt. Die einen wollen nur über Sport reden und die anderen wollen auch mal über etwas Abseits des Sportes reden. Sei es Serien, Filme, Restaurantempfehlungen, Reiseberichte, technische Empfehlungen, Politik, ESC (der zum Beispiel von sehr vielen hier begleitet wird), Wetten dass (ok, jetzt nicht mehr), Schlag den X, Markus Lanz, … .

    Der Vorschlag von Bregalor ist zwar nett, aber wo wird dann die Grenze gezogen? Für jedes der oben genannten Nicht-Sport Themen einen eigenen Eintrag? Dann sind wir am Ende bei einem Forum. Da ich es hier eben so interessant finde, dass es nur einen Tageseintrag gibt. Mal von diesem Hinterzimmer Meta abgesehen.

    Ich denke am Ende sollte der Sport im Vordergrund stehen. Da sind wir sicherlich alle zusammen. Das ist ja der Grund warum wir hier sind. Aber wenn auch mal über ein paar andere Themen diskutiert werden, dann macht es das ganze hier doch irgendwie familiär. Im Sportverein redet ihr doch bei einer gemütlichen Runde Bier auch über andere Themen. Ich sehe natürlich ein, dass man es nicht übertreiben sollte mit dem „Getickere“ von solchen Sendungen und versuche das auch im Rahmen zu halten. Gelingt mir vermutlich nicht immer. Ich versuche mich zu verbessern. Ich hoffe jedoch auch, dass so simple „Mir gefällt das nicht Kommentare“ eher selten vorkommen. Entweder geschickt und elegant trollen, den Scrollfinger verwenden oder ein eigenes Thema einbringen.

    P.S. Insgesamt funktioniert das hier sehr gut und ich hoffe, dass es auch so bleibt. Mir ist in den letzten Wochen eine gewisse Tendenz aufgefallen und die wollte ich eben mal ansprechen. Am Ende sind wir doch alles erwachsene Leute.

  148. Thor

    @Embolado,
    das mit dem “gut funktionieren” sehe ich ja auch so.
    Mir persönlich (und ich spreche da auch nur für mich) ging es insbesondere um den Dschungel. Schlag den irgendwas nervt mich zwar, aber es könnte in der Tat auch ein Thema für den Scrollfinger sein, das mit dem Dschungel zu verwursten war nicht ganz fair.

    Aber beim Dschungel geht es mir so wie von Hilti beschrieben:

    dass man hier nicht mit dem Boulevard-Trash belästigt werden möchte, dem man schon andernorts nach Kräften aus dem Weg geht. Ich vermute, dass das der Punkt ist um den es Linksaußen und den anderen Kritikern hier geht

    Ich (wieder: ich kann nur für mich sprechen) halte das für widerlichen, niveaulosen Trash, der meine Toleranzgrenze schlicht überfordert.

    Alles andere OT-Geplänkel (Serien, ÖPNV, Zeitumstellung etc.) finde ich in Gänze übrigens eine Bereicherung, ich bin ganz sicher eher auf Seite der Fraktion, die hier nicht nur über Sport reden will.

  149. Ich finde, dass so Sachen wie der ESC hier dazugehört. Und das war hier und auch bei dogfood immer lustig. Vor allem sind das 3 oder 4 Abende im Jahr.

    Wenn hier kein Entertainment mehr besprochen werden soll, dann passt alle auf, dass ihr Sonntag beim Football nichts zur Halbzeitshow schreibt. ;)

  150. BSI

    Ich bin hier vor Jahren auch mal angeeckt, als ich mich darüber mokiert habe, dass über Serien diskutiert werde. Inzwischen seh ich das deutlich entspannter, beteilige mich (selten) sogar an Diskussionen außerhalb des Sports, wobei der Sport für mich eindeutig ein Gewicht von über 90 Prozent hier haben sollte. Wobei ich selbstkritisch anmerken muss, dass ich auch schon mal bei einer Flori-Silbereisen-Sendung hier ein paar Posts hintereinander dazu geschrieben und mit Sicherheit manchen User damit tierisch genervt hab. Sorry dafür!
    In einer Sache bin ich aber ganz bei Thor: Das Dschungelcamp ist für mich Boulevard-Trash der übelsten Sorte, damit will ich generell nirgends behelligt werden. Ich verfolg das Ganze nur sehr peripher mal über eine Sondersendung der Mattscheibe und sitz dann immer wieder aufs Neue fassungslos vor dem Fernseher. Und wenn ich dann überlege, dass Leute ernsthaft zum Telefon greifen und jemanden für eine Prüfung auswählen, der ganz erkennbar panische Angst vor Schlangen und anderem Getier hat (gut, was macht der-/diejenige bei so einer Sendung?) und sich dann an dessen Leid ergötze, dann kommt mir – ganz ehrlich – das Kotzen. Und es mag hart klingen, aber ich steh zu der Aussage: Wer so handelt und es genießt, wenn jemand derart gedemütigt wird – für den ist es nur noch ein kleiner Schritt, sich hinzusetzen und zuzuschauen, wie jemand gefoltert wird. Da ist die Grenze fließend, wenn man mal so abgestumpft ist. Will jetzt hier niemand persönlich angreifen. Ich hoffe und bin auch sicher, dass niemand hier tatsächlich bei so etwas anruft – aber solche Sendungen verleiten ganz klar dazu, dass die Gesellschaft immer kälter und gnadenloser wird. Weil es ja lustig ist, wenn jemand im Fernsehen fertig gemacht wird. So, das wollte ich schon lange mal loswerden zur Dschungelcamp-Diskussion – die ich tatsächlich völlig losgelöst von allem anderem betrachte, das man mit dem Scrollfinger problemlos erledigen kann.

  151. Thor

    Erinnert sich noch jemand ab eine gewisse Kerstin aus der Slatko-/Jürgen-Staffel?

  152. Thor

    Ich meinte Manuela.

    Vor dem Tor steht nach dem Zlatko-Fiasko zwei Wochen zuvor diesmal nur eine begrenzte Menge von knapp tausend handverlesenen Fans. “Ich bin extra aus Österreich hergefahren, um Manu gehen zu sehen”, brüllt einer. Und wirklich, die Autokennzeichen auf den Parkplätzen und in den Seitenstraßen sprechen Bände. Magdeburg, München, Hannover.

    (…)

    Als beide Frauen das von zahlreichen Wachmännern gesicherte Tor durchschreiten, bleiben selbst den Fans in der ersten Reihe nur Sekunden, um einen Blick auf die Haarzöpfe der beiden zu erhaschen. Schnell steigen sie in den eigens für diesen Abend georderten gepanzerten Mercedes Jeep ein und brausen ab in Richtung Studio. Zwei, drei Eier fliegen, doch einen Tumult gibt es nicht.

    Quelle: Spiegel.

  153. tony

    ja, aber der Moderator vom Dschungelcamp ist doch Eintracht-Fan,
    reicht das immer noch nicht als Sportbezug?

  154. Ich denke die Heterogenität der hiesigen Aussagen zeigt sehr deutlich, dass die Situation mehr als eindeutig nicht eindeutig zu Gunsten des Nichtsports ausgeht, eher ist es das Gegenteil. Daher bringt es Embolado aus meiner Sicht auf den Punkt wenn er sagt “Ich denke am Ende sollte der Sport im Vordergrund stehen. […] Aber wenn auch mal über ein paar andere Themen diskutiert werden, dann macht es das ganze hier doch irgendwie familiär.”

    Ich hatte beispielsweise beim Dschungelcamp schon darauf hingewiesen, dass das nur an vereinzelten Tagen mal vereinzelte Kommentare gibt. Und genau so war es. Stattdessen kam aber von linksaussen eine volle Breitseite, ohne selbst Inhalte in irgendeiner Form zu produzieren. Genauso kam im Nachhinein der Trainer um die Ecke mit seiner Kritik, der tagelang keinen einzigen Kommentar gepostet hatte. Meine Position dazu hatte ich ja schon deutlich gemacht und sie deckt sich erneut auch mit der Aussage von Embolado, dass “man entweder geschickt und elegant trollen, den Scrollfinger verwenden oder ein eigenes Thema einbringen” sollte. Vor allem Letzteres würde ich mir viel aktiver Zug um Zug zu geäußerter Kritik wünschen, da es sich an den Tagen, wo hier anderes thematisiert wurde, eher an weniger frequentierten Tagen ereignet und nie so dominant ist, dass hier diskutierter Sport stattdessen abfällt. Und das ist wie ich finde ein ganz entscheidender Faktor, denn genau das ist das vielzitierte Grundrauschen.

    Was eine Aufsplittung angeht, halte ich davon überhaupt nichts. Dann würde das hier sehr schnell sehr zu Grunde gehen. Das quasi lineare hier mit Tageseinträgen, seltenen Weiterführungen älterer Einträge, dazu ein bisschen Meta (auch wenn ich persönlich von dessen Auslagerung nach wie vor davon wenig halte) und natürlich sowas wie das Ullrich- und Karlheinz-Spiel und Listing/Maschinenraum ist genau perfekt nach meinem Geschmack.

  155. @tony: Wer die Trollierung nicht verstanden hat, dem versichere ich hier gerne schriftlich, dass das selbstverständlich nicht mit einer kleine Prise, sonder einem ganzen Paket Ironie versehen war. Und auch wenn es schwer ist, das selbst zu beurteilen, behaupte ich mal, dass die Mehrheit das auch verstanden hat – zumal ich durchaus nicht immer vollumfänglich ironiefreie Kommentare hier abgebe. Ich bin deshalb natürlich nicht davon ausgegangen, dass es da einen Disclaimer braucht. Vielleicht hat mancher sich auch einfach sehr wenig hier beteiligt und so die Chance verpasst, mein Ironiefaible früher zu bemerken? Aber das ist ja kein Problem und nun aufgeklärt…

  156. tony

    Stattdessen kam aber von linksaussen eine volle Breitseite, ohne selbst Inhalte in irgendeiner Form zu produzieren. Genauso kam im Nachhinein der Trainer um die Ecke mit seiner Kritik, der tagelang keinen einzigen Kommentar gepostet hatte.

    veniat
    kannst du bitte diese Argumentation endlich mal sein lassen?
    jeder darf hier kritisieren, meckern und sonstiges egal wie viel er sonst kommentiert.
    das ist hier nicht der private Chat von veniat/embolado,
    du bist hier ein Gast genauso wie linksaussen und der Trainer.
    und du stellst hier bitte auch keine Regeln auf

  157. @tony: Bei aller Trollerei und Neckerei sage ich ausnahmsweise mal sehr deutlich und Ernst gemeint, dass ich mir sehr ungern von dir hier unterstellen lasse, Regeln aufzustellen. Das habe ich in den von dir hervorgehobenen Sätzen nicht im Ansatz gemacht und dem widerspreche ich hiermit ganz deutlich. Offen gesagt halte ich diesen Vorwurf nicht nur für völlig abwegig, sondern er trifft mich durchaus sehr deutlich, da ich mir dies in all den Jahren meiner Präsenz nie angemaßt habe. Und du magst mir bitte einen Kommentar von mir zeigen, an dem ich jemanden jenseits von (beidseitig verstandener) Neckerei oder Trollierung beleidige oder maßregele! Es ist im Gegenteil doch genau anders herum so, dass die genannten Personen anderen, nämlich zum Beispiel Embolado oder eben MIR Regeln vorsetzen wollen, nämlich wann man was wo schreiben darf oder nicht.

    Ich kritisierte lediglich, dass die genannten Personen als einzigen Inhalt diese Kritik geäußert hatten an dem Tag, was natürlich mehr als zulässt ist. Ich finde es aber äußerst schade, dass diese Kritik kam ohne sich selbst anderweitig (bezogen erstmal auf den einen Tag) zu beteiligen, zum Beispiel wie Embolado schrieb mit eigenen Themen. Das muss niemand, aber ich hätte das schön gefunden. Wenn du nämlich kritisiert, dies sei kein privater Chat von Embolado und mir, womit du völlig überraschend mehr als Recht hast, dann gibt es doch zwei Optionen: Entweder schreiben wir weniger oder andere mehr. Natürlich kann ich weniger schreiben, was ich im übrigen auch mache trotz aller Statistiken, aber die Konsequenz könnte auch eine andere sein. Wenn es an manche Tagen (und der der Kritikäußerung war so einer) schlicht wenig andere Themen gibt, hat man eben auch wenig anderes zu diskutieren. Und genau da greift aus meiner Sicht die geäußerte Kritik von linksaussen oder vom Trainer deshalb zu kurz, weil eben nicht anderen Themen verdrängt wurden, sondern sonst noch viel weniger Einträge an dem Tag vorhanden gewesen werden. Und der langsame Tot von sehr vielen Foren ist eben auch ein mangelndes Grundrauschen.

    Keine Angst ich bin weder nachtragend noch irgendwie beleidigt, wenn auch etwas enttäuscht, dass du mir das so attestierst. Und da ich schon alleine aus genetischen Gründen niemandem am langen Arm verhungern lassen kann, reiche ich lieber die Hand und freue mich schon auf die nächste AAAASkalationstufe in Sachen Inhalten am Superbowl-Sonntag.

  158. Thor

    Um Legendenbildung vorzubeugen:?Linksaussen hat am besagten Tag weder eine Breitseite abgefeuert, noch die Kneipentür aufgerissen und „Du bist blöd“ gebrüllt, weder jemanden gemaßregelt noch Regeln aufgestellt. Schon gar nicht hat er eine oder zwei Personen angegangen. Im Gegenteil. Er hat für sich eine Entscheidung getroffen und diese kommuniziert.

    21.01.2020 | 23:04
    Linksaussen
    also gut. dschungelcamp geht noch bis zum wochenende, richtig? dann komme ich danach wieder.

    Gepöbelt habe ich. Und ich habe an dem Tag, die Tage davor und danach mich an anderen Diskussionen beteiligt und Statements eingebracht. Lasst mir mal bitte linksaussen links aussen vor.

  159. Es sollte einfach niemand RTL gucken, dann gibt es auch keine Diskussionen über so einen Dreck. Ich stimme BSI von 17:24 Uhr voll zu.

  160. @Thor: Danke der Aufklärung. In der Tat ist das keine derartige Aussage von linksaussen, bei dem ich mich hiermit dafür entschuldige (@linksaussen: Sorry dafür!). Ich habe das dann mit die verwechselt offenbar, aber du hast ja Embolado schon geantwortet und der Teil hat sich ja eigentlich geklärt (zumindest kann ich das so alles gut nachvollziehen meinerseits).

    Generell bleibt die Sache selbst natürlich weiter bestehen durch vor allem die Aussage von Trainer Baade, ohne ihn alleine exponieren zu wollen damit.

  161. Ausgerechnet heute einfließen zu lassen, das /meta-Ghetto für eine falsche Entscheidung zu halten, zaubert mir ein kleines Lächeln ins Gesicht.

  162. Conejero

    @veniat

    Zu Trainer Baade brauchst Du auch nichts zu sagen – er bewegt sich eh in seiner eigenen Blase…

  163. @sternburg: Nunja, äh, ich arrangiere mich aber ja damit, das passt schon. Wenn es weiter nichts ist. Und ich sehe ja auch ein, dass heute ausnahmsweise der Freitagskick der Bundesliga nicht gestört werden sollte ;-)

    @conejero: Hmm, das kann ich gar nicht so wirklich beurteilen im Gesamten offen gesagt.

  164. Uwe

    kann hier auf aaaas.de nicht einfach jeder schreiben worüber er lust hat und andere reagieren darauf oder ignorieren das einfach?
    ganz so wie im bus, wenn sich die atzen über das thema xyz auslassen.
    das hier ist doch kein safe place wo man sich die themen aussuchen und unliebsames ausschließen kann.
    genauso wie manche aktive teilnehmer nerven, aber trotz der pissflitsche sternburg werde ich immer wieder kommen, da die grundsätzliche tonalität hier sehr angenehm und freundlich ist. fast immer zumindest.
    auch bei so crap-themen wie ibes oder sdx.
    inklusion und nachsicht ist der schlüssel zu einem zufriedenen moment.

    muss man wissen.

  165. MalikShabazz

    tony
    “ja, aber der Moderator vom Dschungelcamp ist doch Eintracht-Fan,
    reicht das immer noch nicht als Sportbezug?“

    Hat mir den schönen Abend noch zusätzlich versüßt

  166. Conejero

    @Uwe

    … aber darum geht es doch gerade hier:

    Dass einige alles sagen/schreiben können/ möchten – und andere eben nur bestimmte Dinge in der täglichen a aaas-Lektüre sehen wollen…

    Der scrollfinger ist das meist unterschätzt tool im Internetz!

    Müsstest Du wissen.

  167. Thor

    Nein! Darum geht es hier nicht.
    Auch wenn man sich das hier schönreden will.
    Niemand, absolut niemand hat am 21.1. oder danach hier in meta geschrieben, dass Offtopic Themen hier nicht hingehören. Niemand hat Verbote gefordert oder Regeln.

    Es ging
    a) nur um den Dachungeltrash
    b) um deswegen die Türe hinter sich zumachen (linksaussen) oder deswegen veniat und embolado anpampen (ich).
    (Das ich Schlag den X da mit hineingemengt habe war Unsinn, habe ich eingesehen und zugegeben).

    Und BSI hat es bzgl. Dschungel nochmal auf den Punkt gebracht: Man kann eine Haltung dazu haben. Man kann natürlich auch keine dazu haben. Man kann im Bus eine Haltung haben und einem Pubertierenden sagen, er soll die Klappe halten wenn er menschenverachtendes Zeug redet oder man kann ein intoleranter Spießer sein, wenn man ihn auffordert die Musik in seinem Kopfhörer leiser zu stellen.
    Die Grenzen dazwischen sind fließend.
    Was aber nicht geht ist einfach mal die Klappe um des lieben Frieden willens zu halten oder keine Meinung zu äußern weil andere eine andere haben.
    Toleranz ist schön. Gleichgültigkeit scheiße. Und Harmoniesucht bringt uns auch nicht weiter.

    uwe: Alles kann, also auch Kritik. Man kann sie nur auch substanzieller und fundierter anbringen, das gebe ich zu. Ich nehme mir BSI zum Vorbild.

  168. Uwe

    Alles was Thor schreibt.
    Fundamentalistische Kritik ist notwendig, gerade an Embolado und veniat.

  169. Conejero

    @Thor

    Toleranz ist schön. Gleichgültigkeit scheiße. Und Harmoniesucht bringt uns auch nicht weiter.

    Gut gesagt, aber:

    Lösung bei “100” Kommentatoren und “150” verschiedenen Meinungen?!

    Da ist mirdann trotzdem zu wenig Konstruktives dabei…

    Den BSl-Beitrag unterschreibe ich zu 100% – aber warum schreibt er das nicht einfach genau so in einem Tagesstrang?
    Muss es dann erst auf /meta eskalieren?

    Dafür sind wir alle zu erwachsen!

  170. Lurker

    Ihr habt Probleme.
    (Die Betonung könnt ihr setzen, wie ihr wollt. Beide Deutungen treffen zu.)

  171. Uwe

    Aus dem Tageseintrag entnommen:

    Wichtigste Passage:

    Wir alle definieren uns bis zu einem gewissen Grad durch den Umgang, den wir pflegen. Aber Gemeinschaft entsteht heute weniger durch den gemeinsamen Wohnort, den familiären Hintergrund und die Religion, als vielmehr, den Kommunikationsmöglichkeiten sei Dank, aus geteilten Erfahrungen, gemeinsamen Problemen und ansteckender Begeisterung.

    Gilt auch für aaaas.de.

    Muss man wissen.

  172. Klappflügel

    Da dieses Jahr erstmal nur noch Fußball ansteht und der mich, wie Tennis oder Wintersport nicht (mehr) interessiert bin ich hier erstmal raus oder fast raus. Wobei Schlag den Robin als Tape auch langweilig ist.
    Man liest sich entweder an der Seitenlinie oder auf Twitter.

  173. Franzx

    @Thüringen

    natürlich wird es keine inhaltliche Zusammenarbeit mit der AFD auf längere Zeit geben, aber das heute war Nasenring. 5 Parteien werden von einer blamiert, die sich vor Lachen wohl kaum mehr halten kann.

    Letztendlich aber auch für Ramelow das gerechte Ergebnis (Simonis oder Ypsilanti lässt grüßen). Wenn ich keine eigene Mehrheit habe, darf ich mich nicht drüber beklagen, dass es Mehrheiten jenseits von dem von mir gewünschen Regierungsbündnis gibt.

    und damit ab ins Meta

  174. Ich bin ausschließlich überrascht, dass ich eine Wahl und ein Bundesland daneben gelegen habe.

    Ach so, und ich fahre nicht nach Oberhof. Aber ich denke, das versteht sich von selbst.

  175. Kombüse

    05.02.2020 | 15:09
    JP_dereineinhalbte

    Wie hoch sind eigentlich die Hürden für Neuwahlen in Thüringen? Wie auch immer, es wird interessant, was die Linken aus dieser Vorlage machen werden. Es gibt ohne Linke oder AfD keine Mehrheit im Parlament, d. h. jeder Beschluß benötigt die Zustimmung einer der beiden Parteien. Und da sie nicht den Ministerpräsidenten stellen, sind die Linken keineswegs in der Bringschuld, was das Erarbeiten von Kompromissen angeht. Also könnten sie ausnahmsweise mal genuin linke Positionen einnehmen (also solche, wie man sie von der SPD Willy Brandts erwarten würde), und die FDP vor die Wahl stellen: entweder mit uns oder mit den Hinterzimmernazis. Aber das ist wohl nur ein Traum, unsere Medien werden schon pflichtgemäß empört tun, wenn irgendein neoliberaler Kahlschlag nicht durchgewunken wird. “Linke zwingen die Demokratie zur Zusammenarbeit mit der AfD” oder so…

  176. Kombüse

    Wiederholung aus dem Tageseintrag meinerseits:

    Ich würde erstmal abwarten, wie Kemmerich wirklich arbeiten wird. Er hat gestern nochmal betont, dass jegliche Arbeit mit den blaubraunen ausgeschlossen ist, falls er von denen gewählt wird.

    Zusatz: Meine Hoffnung ist, dass er die AfD trollen wird, falls er überhaupt eine Regierung bilden kann

  177. Conejero

    Dann noch mal in meta:

    @JP

    Du hast recht, bis auf eines:

    “Hinterzimmernazis” sind die von der “A”fD ganz bestimmt nicht, beflügelte Faschisten!

  178. Heiner

    Die Plenarsitzung wurde schonmal mit Stimmen des braun-bürgerlichen Lagers vertagt. So wird Kemmerich dann auch regieren müssen.

  179. Conejero

    Ich habe ja die FDP wahlweise immer belächelt oder verachtet, aber das heute hat eine ganz andere Qualität!

    Hoffe, bei den nächsten Wahlen regelt die der Markt weg!

  180. Standuhr

    Wieviel Rhetorikprofessoren hat der Mann in den letzten 2 Stunden angerufen?

  181. Paul Herrmann

    Ich persönlich finde es ja höchst bedenklich, wenn sich Menschen, die diesem Land den Rücken gekehrt haben und hier keine Steuern zahlen, meinen, sich von der afrikanischen Küste aus über Internetforen in deutsche Innenpolitik und die hiesige Gesellschaft einmischen zu müssen…

  182. Kombüse

    @Embolado
    Du hast völlig recht, da widerspreche ich dir gar nicht. Mir fehlt hier lediglich die Konsequenz: Einerseits wollen hier einige gewisse Themen nicht im Tageseintrag lesen und es führt zu einer tageslangen Diskussion, weil sie überhaupt keine Relevanz sehen oder sich gestört fühlen (meistens: kein Sport = nicht AAAAS-Relevant). Andererseits werden Themen durchgesprochen, die mMn einen eigenständigen Thread brauchen. Nicht weil ich mich gestört fühle oder diese grundsätzlich ausklammern will, sondern weil einige Themen unter der Masse im Tageseintrag verschwinden und “vergessen” werden (was auch seine positiven Seiten hat).

  183. BSI

    @Paul: Ich finde heute ganz andere Dinge bedenklich: Dass ein widerliches Nazipack in einem deutschen Parlament salonfähig gemacht wurde.

  184. Conejero

    @von Hupen und Tröten keine Ahnung habender Harry

    Ich persönlich finde es ja höchst bedenklich, wenn sich Menschen, die diesem Land den Rücken gekehrt haben und hier keine Steuern zahlen, meinen, sich von der afrikanischen Küste aus über Internetforen in deutsche Innenpolitik und die hiesige Gesellschaft einmischen zu müssen…

    Bin ja wirklich eine Seele von Mensch dass ich einem Troll immer nochmal die Gelegenheit gebe, seine Position zu überdenken…

    1. Ich habe nicht Deutschland den Rücken gekehrt! Es ist lediglich ein anderer Lebensmittelpunkt(!), der

    2. auch beinhaltet, dass ich trotzdem noch in Deutschland (Da habe ich übrigens auch noch Angestellte…) bezahle.

    Sogar einige Steuern, die ich locker umgehen könnte!

    3. Mag es zwar die afrikanische Küste sein (soviel hast Du ja mittlerweile gelernt…), aber immerhin gehört Spanien zur EU. Und ein faschistisches Deutschland tut weder Deutschland, der EU, noch der restlichen Welt gut! Da war mal was…
    Entweder hast Du das vergessen , es interessiert Dich nicht – oder Du findest es gut…

    4. Und ja: Ich mische mich ein! Und nicht nur “über Internetforen”, sondern ganz aktiv im realen Leben in D un E – und nicht wie Du nach 4 Bier und 8 Kümmel am Kiosk im Internet einfach mal rumschwadronieren!

    Es geht nämlich bei dieser ganzen Sache um MENSCHEN , die nach den ganzen Andeutungen der AfD irgendwann nicht nur Leiden, sondern auch Sterben werden…

  185. NoBlackHat

    War eigentlich auch der Meinung, dass wir im Tagesthread durchaus aktuelle und als wichtig empfundene Themen jenseits des Sports diskutieren sollen/können. Meta ist doch eher für grundsätzliche und über den Tagesalltag hinausgehende Themen geeignet. Deshalb ja auch der Name.

  186. Embolado

    @kombüse – Ja, da bin ich vollkommen bei dir. Es gibt Themen ohne aktuellen Tagesbezug, wie zum Beispiel technische Hilfe auf der Unterseite Streams, die separat behandelt werden sollen und in meinen Augen auch so behandelt werden. Das macht ja absolut Sinn. Alle tagesaktuellen Themen, und dazu gehört für mich die Ministerpräsidentenwahl in Thüringen, sollten im Tagesthread behandelt werden. Dort sollte natürlich der Sport im Fokus stehen, das ist doch vollkommen klar. Wenn es aber besondere nicht sportliche Ereignisse wie heute gibt sollte man die doch dort auch diskutieren, weil eben der tagesaktuelle Bezug da ist.

    Bei der Diskussion der letzten Tage hier ging es darum ob tagesaktuelle, nicht sportliche Themen, wie Schlag den X, das Dschungelcamp, Serien, einen eigenen Thread bekommen oder nicht. Hier wurde dann auch noch differenziert zwischen Dschungelcamp und dem Rest, weil das Dschungelcamp vom Niveau nochmal unter allem anderen anzusiedeln sei. Diese Diskussion will ich jetzt aber nicht aufmachen. Ich habe es mit meinem Getickere bei SdX sicherlich auch mal übertrieben. Das tut mir dann leid. Ich versuche das in Grenzen zu halten, aber wenn es mal interessante Spiele gibt, dann werde ich auch in Zukunft was schreiben, da es hier ja auch einige gibt, die sich das anschauen.

    Nach meinem Verständnis ist es so:
    Tagesaktuelle Themen im Tagesthread. Sport sollte dort im Vordergrund stehen. Wenn es aber aktuell relevante Nicht-Sport Themen sind, dann dürfen die dort gerne diskutiert werden.
    Nicht Tagesaktuelle Themen zur besseren auffindbarkeit in einem separaten Thread wie Streams.
    Diskussionen über AAAAS in Meta.

  187. Moin, also ich bin ob der Wahl einigermaßen überrascht und habe das nur nebenbei mitbekommen. Also muss ich das erstmal alles nachlesen und verarbeiten. Dass sich ein FDP-Abgeordneter für so etwas hingibt, ist leider sehr, sehr heftig. Denn gerade das F. im Namen sollte für etwas andere stehen.

    Aber nun zum eigentlich Punkt: Aus meiner Sicht ist diese Diskussion
    1. eindeutig hier fehl am Platz und gehört in den Tagesthread
    2. hat im Tagesthread eine absolute Berechtigung, weil es keine anderen Sportdiskussionen verdrängt (die finden weiter parallel statt, siehe rote Karten-Diskussion)
    3. sich AAAAS dadurch auszeichnet, dass genau diese Mischung von Strängen in EINEM Tagesstrang behandelt wird.

    Ganz ehrlich: Der Inhalt dieser Wahl bedarf deutlich mehr Beachtung als die Frage, ob die zugehörige Diskussion hier in Meta stattfinden sollte oder nicht. Ich sage Nein, denn wie Embolado sagt, ist Meta eben Meta, und nicht Inhalt.

  188. Uwe

    Können wir bitte Meta von tagesaktuellen Ereignissen reinhalten?

    Conejero, dass du deinem inneren Beißreflex immer wieder nachkommen musst, macht die Sache doch größer als nötig. Gerade bei dem intellektuell unbewaffneten Kombatanten.

    Weißt du tief in dir selbst.

  189. Conejero

    @Uwe

    Conejero, dass du deinem inneren Beißreflex immer wieder nachkommen musst, macht die Sache doch größer als nötig. Gerade bei dem intellektuell unbewaffneten Kombatanten.

    Weißt du tief in dir selbst.

    Möchte mir niemals nachsagen lassen, dass ich Geschwiegen hätte!

    Und gerade mit solchen Dumpfbacken fing es damals an…

  190. Kombüse

    @Embolado @Veniat
    Einverstanden. Dann habe ich ein wichtiges Detail wohl missverstanden

  191. Uwe

    Für ein auf-die-Fresse-Geben bin ich zu haben, im Internet mit jenen gesichtslosen Pissflitschen zu ihren durchsichtigen Provokationen zu schreiben verbraucht zu viel CO2.
    Dann lieber deutsche Touristen abziehen und sie somit in Sippenhaft nehmen. Zu Recht.

  192. Haidhauser

    *übernimmt „Der Intellektuell unbewaffnete Kombatant“ in seinen beruflichen Wortschatz*

    #uweinbestform

  193. Conejero

    Ach Uwe…

    Hier ist gerade anscheinend ein Touri-Helikopter abgestürzt… Sehe die schwarze Rauchwolke gerade aus dem Stau…

    Mir ist doch scheissegal wer stirbt – ist immer genau der zuviel!

    Und Abzocken… ich weiss nicht, ob Du einfach immer nur falsch Deine Urlaube plantest… ;-)

  194. NoBlackHat

    @Haidhauser
    Nicht zu viel Lob für Uwe, seine deutsche Schriftsprache ist verbesserungswürdig. Oder er hat interessante Tanten.

  195. Conejero

    Entwarnung… puh… war wohl eine Lagerhalle direkt vor dem Landeplatz (100 meter)…
    Hoffen wir mal, dass es nur Materialschaden ist!

  196. Uwe

    Alles was NoBlackHat schreibt! Wieso sieht man die Fehler immer erst nach dem Absenden und wo bleibt die Edit-Funktion?

    Ich frage für alle.

  197. Ach Leute. Wenn schon das von Uwe empfohlene Vorgehen nicht in Frage kommt, wo bleiben dann die Diskurs-Grundlagen?

    Illegitime Ausgrenzungsversuche werden selbstverständlich nicht in der Sache widerlegt. Das einzige, was damit erreicht ist: Die dem Vorwurf zu Grunde liegende Ausgangsthese, am Diskurs über in Deutschland stattfindende Vorgänge dürfe nur teilnehmen, wer hinreichend Steuern zahlt und seinen Wohnsitz in Deutschland hat, wird legitimiert. Obwohl man sie sich selber selber wohl kaum zu eigen machen würde, hat man sie damit unterschrieben.

    Statt dessen a) ignorieren, b) dekonstruieren oder c) auslachen (“Aha, Frau Weidel darf man also nicht zuhören, notiert”).

    Wer sich angesprochen fühlt darf sich morgen früh bitte zum Auffrischungskurs “Standardmaßnahmen der Gegentrollierung” einfinden.

  198. @MarioP, @Conejero:

    ———————————————————————————

    MarioP, ich möchte gar nicht unbedingt an die – zu Recht längst in Vergessenheit geratene – Grundregel “Hier entscheidet nur einer, wer Troll ist und wer nicht” erinnern. Aber wie Du auf die Idee kommst, Conejero – außer im Scherze – als solchen zu bezeichnen, ist mir unerklärlich. Das finde ich ungehörig, unfair und mit der Grundstimmung in dieser Kneipe unvereinbar. Ich würde mich sehr freuen, würdest Du diese Beleidigung zurück nehmen und Conejero bitten, Dir dies zu verzeihen.

    ——————————————————————————–

    @Conejero: Deine offen zur Schau getragene Verletzlichkeit und Deine anlassbezogene Aufgewühltheit ehrt Dich in meinen Augen, das weißt Du. Aber ganz ehrlich, alter Freund: Ich finde, Du übertreibst. Also in Bezug auf das hier auf aaaas stattfindende. Ist nur eine persönliche Empfindung, die Du gerne ignorieren darfst. Aber ich finde, wäre alles so wie hier, hättest Du keinen Anlass zur Aufgewühltheit. Nach dieser persönlichen Vorbemerkung:

    Auch MarioP als Fascho zu bezeichnen ist in meinen Augen eine schwer erklärbare Entgleisung. Ich bin in so ziemlich keiner seiner hier geäußerten politischen Ansichten seiner Meinung. An Äußerungen, die eine solche Beleidigung rechtfertigen, kann ich mich hier unter diesem Usernamen trotzdem nicht erinnern. Und insbesondere der Linksaussen-Großbuchstaben-Gag hätte wortgleich auch von mir kommen können (Quelle: Er war schneller als ich). Das kann auch die vorherige Provokation (weil er Dich zuerst beleidigt hat) nicht rechtfertigen. Auch insofern würde ich mich freuen, würdest Du darüber nochmal nachdenken, dies zurück nehmen und um Verzeihung bitten.

    Letzteres unabhängig davon, ob Du dieser Kneipe tatsächlich vorerst den Rücken zukehren möchtest. Wie sehr ich ich dies bedauern würde, weißt Du.

  199. Conejero

    @sternburg

    Man darf manchmal auch die Dinge beim Namen nennen…

    Deshalb sehe ich von mir aus keinen Anlass, um Verzeihung zu bitten…

    Und.. Hey… Das ist ein blog!
    Nicht das wirkliche Leben!
    Hier bin ich doch sowieso nur unter einem komischen Namen anonym unterwegs… ;-)

  200. MarioP

    In einer “Teergrube für Kommentartrolle” ist das Wort Troll eine Beleidigung. Das habe ich so nicht erwartet. Man lernt nie aus.

    Und selbst dieses “böse” Wort habe ich gestern von einem anderen Besucher dieser Kneipe aufgeschnappt…

  201. Franzx

    sicher, conejero hatte vielleicht nicht seinen besten Tag gestern. Ich hätte aber nicht gedacht, dass man im Jahr 2020 in diesem Blog praktisch widerspruchsfrei einfach mal einen anderen Diskutanten mehrfach als “Fascho” betiteln darf.

    Bin insoweit, auch wenn er meine Unterstützung nicht braucht, hier völlig bei MarioP und kann nicht wirklich verstehen, wieso hier zwei Ermahnungen verteilt werden. So ist der der Begriff “Troll” nicht nur im Titel des Blogs enthalten, sondern wurde gestern auch von conejero selbst als erstes eingeführt, siehe dieser Thread um 16:12 und insofern von MarioP nur aufgegriffen.

    Es würde mich schon sehr freuen, wenn hier, wie es auch bisher der Fall war, hart in der Sache, aber gesittet im Ton miteinander diskutieren könnte, ohne sofort die Nazikeule zu schwingen.

  202. MarioP

    Jetzt mit ein bisschen Abstand noch ein Kommentar zu Sternburgs “Ermahnungen”. Diese “Ermahnung” was mich betrifft ist eine Frechheit. Franzx hat einiges lesenswerte dazu geschrieben. Von”Sternburg” habe ich aber nichts anderes erwartet.

    Ich habe niemanden beleidigt, auch den sensiblen “Conejero” nicht. Ich habe den noch nicht einmal angesprochen. Der kam mit irgendwelchen abstrusen Nachbarschaftsvorschlägen. Und als Troll hat der “arme Junge” Paul Hermann bezeichnet. Aber das darf man anscheinend…

    Als er selbst so angesprochen wurde, war die Empörung groß…

    Lächerlich…

  203. Thor

    Franzx hat Recht und MarioP auch. Ich teile Marios Sicht oftmals nicht und das muss ich auch nicht, denn der Witz an der Demokratie ist ja, dass sie auf unterschiedlichen Meinungen und Sichtweisen fußt.

    Grenzen gibt es bei menschenverachtenden Äußerungen, die ich in dieser Kneipe zum Glück schon sehr lange nicht mehr erlebt habe.

    @conejero: Das mit dem „Fascho“ war scheiße und ich hoffe mit etwas Abstand sieht Du das auch so. Ich schätze Dein offensives, deutliches Eintreten gegen Rassismus und Faschismus sehr, es gibt leider zu wenige davon. Es sollte aber die treffen, die sich rassistisch oder faschistisch äußern. Und das hat MarioP auch in meinen linksgrünversifften Augen nicht.

    @MarioP
    Wenn Paul Herrmann kein Troll ist, habe ich ggf. die Definition nicht verstanden.

  204. Corona (ohne dem Virus)

    [edit gegen 12:15 Uhr, Kommentar gelöscht (ausnahmsweise mit Begründung, weil die theoretische Möglichkeit besteht, dass das noch jemand anderen interessiert): a) Die Sperre wäre abgelaufen, wäre sie respektiert worden. b) Wäre die Sperre abgelaufen, dann hätte dies das Recht beinhaltet, Kontakt auf zu nehmen und eine erhebliche und dauerhafte Verhaltensänderung in einem Tonfall glaubhaft zu machen, die mich motiviert, den Stuhl wieder aus dem Keller zu holen. c) Daraus, dass Robert im vom ihm moderierten Listing Einträge stehen lässt, lässt sich in der Regel, aber nicht zwingend immer auf den Umgang in der Kommentarspalte rückschließen. sternburg /edit]

  205. Thor

    @uwe
    Wäre nicht “ohne Virus” einfacher und smarter?

    Ich frage für einen Deutschlehrer.

  206. Nesro

    @corona: wie lief die juristische Aufarbeitung der Sperre, auch in Bezug auf Meinungsfreiheit.
    Du hattest da was angekündigt und ich würde gerne wissen, wie das ausging.

    Ansonsten: welcome back, die Liste freut sich, wieder befüllt zu werden

  207. MalikShabazz

    Politik raus aus den Medien. Will damit nicht belästigt werden.

    Ekelhaft, wie dieser franzx hofiert wird, btw. Der schreibt mir immer zu nüchtern.

  208. haak

    corona,
    meinte wohl “ohne dem virus “…nahe zu treten.
    nein meinte er nicht.
    da er jetzt wieder in der kneipe ist,
    legt er auch gut los.
    ohne dem jetzt nahezutreten:
    hier wird alles verteten:
    sport ,politik,
    wetter, ostereier, zugvögel,meteoriten und sonstnochwas.
    muss man wissen.

  209. tony

    sternburg,
    es fällt in den letzten Wochen und Monaten auf, dass sich hier einige Fraktionen gebildet haben, die unterschiedliche Ansichten darüber wie und worüber hier geschrieben werden soll.
    falls du in den nächsten Tagen Zeit haben sollte wäre es klasse mal darüber offen zu diskutieren, sonst besteht evtl. die Gefahr, dass sich Fronten verhärten und es zu Eskalationen kommt.

  210. Uwe

    Ich unterstütze die Fraktion AKNM – Alles Kann – Nichts Muss und tony.

  211. Ich bin der letzte, der einer Diskussion aus dem Weg geht, aber soweit ich informiert bin, hatten wir doch genau diese bereits jüngst und es ist in das Uwe’sche Modell gemündet. Aus meiner Sicht ist auch danach nichts passiert, was irgendwie “schlimm” gewesen wäre. Genauer gesagt gab es immer wieder recht bezuglose einzelne Äußerungen, die so viel Relevanz haben wie die meine. Nur der Bezug fehlte mir da offen gesagt manchmal. Ansonsten habe ich alles dazu gesagt von meiner Seite.

  212. Uwe

    Darüber hinaus:
    Monokultur ist schlecht für die Natur/Kultur/Struktur!

    Muss man wissen.

  213. NoBlackHat

    Ich sehe keine Fraktionen, die sich hier gebildet hätten und aufeinander von Zeit zu Zeit losgehen. Ich sehe nur einige wenige Poster, die ständig Stress machen müssen wegen Peanuts oder bereits ausführlich diskutierter Themen. Sollen einfach wegbleiben und gut ist.

  214. Klappflügel

    Tony hat halt Sommerloch und braucht mehr Aktion auf dieser Seite.

  215. @tony: Hast Du den Eindruck, ich würde dieser offenen Diskussion im Wege stehen? Warum muss ich dafür Zeit haben?

  216. Uwe

    @sternburg:
    einer muss im ring stehen und die veta(!)-hater zur ordnung rufen. nur weil der meppener aufm boden in seinem ic nach hause sitzt, muss niemand über seine ausführungen zur gesamtsituation privatfernsehen und dickliche mitvierziger abkotzen. insbesondere wenn irgendwelche anwesende/vorbeiziehende einen sportbezug verlangen.

    wie stehst du eigentlich zu beiträgen ohne jedweden sportbezug, verehrtes mastermind?

  217. Komm Uwe, von Dir verlange ich wirklich aktive Kenntnis darüber, wie oft ich mich zu dieser Frage schon geäußert habe.

    tl;dr: Was im TV läuft und/oder jemanden berührt kann und darf Thema sein. // Es schadet aber auch nicht, vor dem Absenden mal kurz nachzudenken, ob das wirklich irgendjemanden interessiert.

  218. tony

    ich hatte in letzter Zeit schon den Eindruck, dass dich die Diskussion darüber was gepostet wird und wer wem auf die Eier geht eher nervt und du sie zumindest nicht aktiv befeuerst

  219. MalikShabazz

    Pro vor posting überlegen, ob das mehr als meinen Chatpartner interessiert . Und das soll kein Diss sein, sondern das hab ich heute im Workshop Qualitätsmanagement gelernt. Sagt mir zumindest meine Flasche Wein.

  220. Uwe

    contra alkohol und aaaas.de-posten!
    diesen geistigen dünnpfiff erlebt man nicht mal auf rtl II.

    @sternburg:
    die antwort lautet: vierunddrölfzig mal.

  221. MalikShabazz

    RTL2 wird unterschätzt. Muss man wissen.

    Alkohol und schreiben auch.

  222. Uwe

    viel dramatischer ist das in letzter zeit verstärkte gegenseitige

    “sehr stark, xyz!”

    benötigt ihr tatsächlich verbale likes von unbekannten internet-trollen?
    könnt ihr diese geistigen “höchstleistungen” nicht einfach als solche stehen lassen oder bedarf es tatsächlich einer belobigung des miteinwohners?
    warum ist das so? streichelt euch niemand zu hause über den kopf und schätzt eure beiträge? bitte erklärt mir die intrinsiche motivation hierbei.

    vielen dank.

  223. @Uwe: Mangels verbaler, nonverbaler oder andersartiger sonstiger zwischenmenschlicher Rückkanäle hier auf AAAAS ist eine derartig verschriftliche Äußerung die einzig möglichen Form des Rückkanals – und nichts weniger als eine gut gemeinte Respektsbekundung eines in der Regel zumindest nicht volltrivialen Wortspiels. Die intrinsische Motivation des Senders mag also mitunter sein, eine positive Rückmeldung an andere zu übermitteln. Das ist das Gegenteil von etwas benötigen im Sinne von Einfordern, weil es nicht vom Schöpfer der meist unfassbar guten Wortakrobatik ausgeht (indem dieser das Lob einfordert [außer mit manchmal, aber das ist eine andere Geschichte]), sondern von den Lesern. Und da gerade Alcides in letzter Zeit einiges an Chancen eiskalt reinmacht, obwohl die nicht mal gut vorbereitet sind, ist das mehr als verdient ;-)

    @Malik: Mitunter einer der süffisantesten Metakommentare, in Meta, und damit eine Metakritik zugleich – das ist grandios!

  224. MarioP

    “Unfassbar gute Wortakrobatik” ist mir in diesem Blog noch nicht untergekommen…

  225. Uwe

    @veniat:
    Wenn angry old white men im Internet unterwegs sind, bekommen sie häufiger mal etwas nicht mit. Das liegt in der Natur der Sache und bedarf Deines Verständnisses.

    Vielen Dank.

  226. Ich finde die “sehr stark”-Kommentare durchaus hilfreich. Wenn diese Äußerung fällt werfe ich auf über zuvor schnell hinweg gescrollte Kommentare nämlich nochmal einen zweiten Blick und der hat sich schon oft gelohnt (mit dem Argument habt Ihr nicht gerechnet, oder?).

  227. MarioP

    Es wäre also wünschenswert, alle interessanten Kommentare mit einem “sehr stark” zu versehen…

  228. @MarioP: Nunja, interessant ist ja nicht gleichzusetzen mit witzig. Beides kann disjunkt oder auch vereint in einem Kommentar stattfinden. Aber das sollte irgendwie auch klar sein denke ich. Wie immer kann man über die Intensität ja reden, aber wenn es eine Fülle an starken im Sinne von starkem Wortwitz beinhaltenden Kommentare gibt an in kurzer Zeit, wieso nicht. Auch hier obliegt ja jeden, das Scrollen sein zu lassen.

    @Uwe: Du hast wie häufig immer Recht ;-)

  229. Embolado

    Da kann ich Thor nur zustimmen und hoffe, dass du die Auszeit aktuell genießt und dann mit alter Frische wieder hier bist. Ich freue mich schon :-)

  230. Embolado

    Zumindest bei mir hatte er die Einschätzung, dass ich weiterhin mitlese…

    27.01.2020 | 00:54
    Conejero

    @Embolado (Würde mich wundern, wenn Du nicht trotzdem mitliest…)

    So ein bisschen vermisse ich Dich schon!

    Keine Chance, dass Du aufhörst zu Schmollen?!

  231. Franzx

    würde mich natürlich auch freuen, wenn Conejero wiederkäme. Aus meiner Sicht wäre dafür aber auch Grundvoraussetzung, dass er sich bei MarioP entschuldigt (was ich mir derzeit nicht wirklich vorstellen kann).

    BTW: Im Übrigen würde ich mir weiterhin auch eine Erklärung von sternburg zu den Einträgen von Thor, MarioP und mir vom 06. Februar wünschen. Aber das Leben ist bekanntlich kein Wunschkonzert…. (auch nicht im anonymen Internet).

  232. Uwe

    Ich würde mich sehr freuen, Franzx, wenn Du hier der Versuchung der Whatsapp-Sprache widerstehen könntest und in Deiner Schriftsprache Sätze auch mit einem Personalpronomen beginnst.
    Den Grund “Zeichensparen” kann ich leider nicht gelten lassen.

    Vielen Dank.

  233. Thor

    @uwe
    In Bayern gibt es keine Personalpronomen – und wenn dann nur verkürzte wie „I“.
    In Berlin steht man drauf, deswegen hat man es ja auch zu „Icke“ verlängert.

    Ich weiß das.

  234. Uwe

    Du übrigens auch Malik sowie all Ihr anderen.

    Sonst gibt es hier bald keine Hyperintellektuellen mehr, wenn Ihr die mit Eurer Sprache ausschließt. Ich kann schon nachvollziehen, weshalb Conejero lieber mit betrunkenen Touristen spricht als sich diese Ergüsse hier durchlesen zu wollen.

  235. Uwe

    @Thor:
    Es wird Zeit, dass Du wieder nach Hause fährst und die Ureinwohner hier in Ruhe lässt.
    Sonst komm ick rum und zeig dir wat ne Harke is.

  236. Uwe

    @robert:
    Wie ist es hier möglich unter einer geklauten Identität zu posten? Sind Name und Email nicht fest miteinander verknüpft?

  237. tony

    jeder hier könnte doch unter dem Namen Uwe hier posten,
    oder was meinst du?

  238. tony

    jeder hier könnte doch unter dem Namen Uwe hier posten,
    oder was meinst du?

  239. Ich kann das für robert beantworten: Tony liegt richtig. Jemand hat unter einem (auch noch besonders signifikanten) Namen eines anderen Users gepostet, was spätestens beim Blick auf die E-Mail auffällt. Spätestens.

    Man könnte auch sagen, jemand hat sich zum Affen gemacht. Nicht zum ersten Mal, wenn ich das ergänzen darf.

  240. Bregalor

    Wenn ich jetzt raten müsste, würde ich sagen, dass der Name mit einem C beginnt….

  241. Uwe

    @sternburg:
    Du musst die Seite wieder reparieren. Dieses ganze Cache-Gelösche, F5-Disko, kaputte Sprungmarken machen den Besuch hier unerträglich.

    Vielen Dank

  242. @Herr Holle: Schau bitte mal in das E-Mail-Postfach, dass Du hier angibst (und dort vermutlich in den Spam-Ordner).

  243. Embolado

    Dann gehe ich mal den offiziellen Weg:

    Sternburg, kannst du bestätigen, verneinen, weder noch oder möchtest dich nicht äußern (was auch völlig in Ordnung ist), dass Corona jetzt unter dem Namen Eishockey-Freak hier tätig ist?

  244. Ich kann bestätigen, dass dieser User unter dem Namen “Eishockey-Freak” hier seit dem 06.04.2020 regelmäßiger Gast ist und sich in dieser Zeit (mit Ausnahme der letzten Tage) auffallend sachlich, inhaltlich hilfreich und weit weg von jeder Kontroverse geäußert hat.

    Unabhängig davon kann ich ausplaudern, dass sich der User, der hier früher unter anderem unter dem Namen “Corona” aufgetreten ist, sich nicht an uns gewendet hat um zu erklären, dass und was er in der Zwischenzeit gelernt hat und und um zu bitten, wieder mitspielen zu dürfen. Was – wenn ich mich anlässlich Deiner Frage wiederholen darf – hier immer noch kein Zwang ist, von mir aber immer als sympathischer Zug gewertet würde.

    btw: Hatten wir eigentlich geschmacklose VT-Gags darüber, wann “Corona” ausgebrochen ist und die Menschheit durchtrollte?

  245. Ach herrje! Falls meine treudoofe Witzelei jetzt eine Kontroverse auslöst, möchte ich mich vorab entschuldigen!

    Mir ist noch niemand so negativ aufgefallen, dass ich Grund zu Beschwerden hätte. :)

  246. Embolado

    @sternburg — Danke für die Antwort. Ich lese da heraus, dass es über IP keine Zuordnung gibt. Ich sage mal so: Mich als Geschworener würden die Indizien überzeugen wenn ich mir die Kommentare vor allem an den letzten beiden Tage anschaue. Der Eishockey Bezug. Der Streaming Bezug. Der Österreich Bezug. Der aktuelle Tonfall. Und so weiter.

    „Eishockey-Freak” hier seit dem 06.04.2020 regelmäßiger Gast ist und sich in dieser Zeit (mit Ausnahme der letzten Tage) auffallend sachlich, inhaltlich hilfreich und weit weg von jeder Kontroverse geäußert hat.

    Da stimme ich dir 100% zu und für mich ist das auch vollkommen in Ordnung. Mir ist natürlich klar, dass ich hier nichts zu sagen habe. Wollte einfach nur mal sagen wie ich das sehe. Für mich ist er weiterhin willkommen, wenn eben der Tonfall passt. Jeder hat mal schlechte Tage/Wochen/Monate/Lebensabschnitte. Inhaltlich hat er schon immer viel beigetragen. Aber das soll natürlich nicht das Argument sein, wenn jemand inhaltlich viel beiträgt, dass dann andere Regeln gelten. Für jeden sollten die gleichen Regeln gelten. Für mich war das die Tage auch noch nicht drüber. Es ging nur gefühlt die letzten Tage in eine ähnliche Richtung und deren Ausgang kennen wir. Mir ging es erstmal darum ob mein Gefühl richtig ist, dass es sich physisch um die gleiche Person handelt.

  247. @Embolado:

    “Ich lese da heraus, dass es über IP keine Zuordnung gibt. Ich sage mal so: Mich als Geschworener würden die Indizien überzeugen wenn ich mir die Kommentare vor allem an den letzten beiden Tage anschaue. Der Eishockey Bezug. Der Streaming Bezug. Der Österreich Bezug. Der aktuelle Tonfall. Und so weiter.”

    Dazu möchte ich – völlig unabhängig von Deinem konkreten Anliegen – ganz allgemein anmerken: Du unterschätzt die von uns bei solchen Fragen in Betrachtung gezogenen Indizien. So wie es seltsamerweise bei ähnlichen Kontroversen der Vergangenheit das hiesige Publikum irgendwie nie so richtig geschnallt hat, dass meine Andeutungen bezüglich meiner Indizien immer nur Andeutungen waren, die nur der spezifisch Angesprochene für sich ansatzweise dechiffrieren konnte.

    Zu Deinen vertieften Hinweisen:

    Erst einmal gilt, was ich immer sage: Ich bin (hier auf /meta) immer froh, wenn aufmerksame Leser wie Du Hinweise geben. Ich scroll ja dann doch über vieles hinweg.

    Bevor ich konkret etwas dazu sage, möchte ich aber festhalten: Mit Deinen zusätzlichen Hinweisen wird aus Deiner Frage eine Behauptung. Du behauptest jetzt, “Eishockey-Freak” sei dieselbe Person wie “Corona” und begründest dies. Das ist (hier auf /meta) völlig okay. Aber wir wollen das ruhig offen aussprechen, ne?

    Zu Deiner Begründung dieser Behauptung: Danke (s.o.) für den Hinweis. Aber diese Gedanken habe ich schon noch selber gedacht. Das meine ich nicht böse und ganz bestimmt möchte ich Dir nicht den Mund verbieten. Aber für meine persönliche Erkenntnis war das nicht nötig.

    Zu Deiner Behauptung: Ich bleibe bei dem oben gesagtem (unter Umständen möchtest Du das nochmal genauer lesen).

    Deine Meinung (nebst Begründung) ist notiert.

    “Aber das soll natürlich nicht das Argument sein, wenn jemand inhaltlich viel beiträgt, dass dann andere Regeln gelten.”

    Sei bitte versichert, dass dem nicht so ist. Andernfalls müsste ich mich selber rausschmeißen, das möchte ich nicht.

    “Für mich ist er weiterhin willkommen, wenn eben der Tonfall passt.”

    Das gilt sowieso für alle Gäste.

    “Mir ging es erstmal darum ob mein Gefühl richtig ist, dass es sich physisch um die gleiche Person handelt.”

    Das weiß hier sowieso niemand.

  248. Embolado

    @sternburg — Du hast Recht. Ich sollte an meiner Lesekompetenz arbeiten.

    Ich kann bestätigen, dass dieser User unter dem Namen “Eishockey-Freak” hier seit dem 06.04.2020 regelmäßiger Gast ist.

    Danke für den Hinweis.

  249. Und ein Blick in die Datenschutzerklärung hilft im Bezug auf die IP soweit, dass diese eh nur maximal 14 Tage gespeichert werden und somit ein Vergleich zu einem User vor einigen Monate gar nicht möglich ist.

  250. Embolado

    @Dudel — Wir wissen jedoch nicht, ob Corona es zwischenzeitlich weiter probiert hat, seine Kommentare jedoch im Spam Ordner gelandet sind, und es deshalb weniger als 14 Tage sein könnten.

    @sternburg — Um ehrlich zu sein: Du schaffst mehr neue Fragen als du beantwortest ;-) Aber ich belasse es nun dabei.

  251. MarioP

    @embolado

    Sei dankbar, du bekommst wenigstens eine Antwort vom “Meister”…

  252. Uwe

    @sternburg:
    Ist es tatsächlich notwendig die Nazi-Keule zu schwingen und es nicht einfach nur beim Löschen der hirnbefreiten Beiträge zu lassen?
    Kann es sein, dass sich der Teilnehmer mit dieser Bezeichnung aufgewertet sieht oder aber als Opfer stilisiert und somit genau nichts erreicht ist?

  253. Da stand der Name eines Stammgastes, ich musste ihn so oder so ändern (hätte ich sonst nicht gemacht).

    Im Übrigen sind mir die Gefühle der Person egal.

  254. Uwe

    Deine Party – Deine Regeln.

    Wie kann es sein, dass nach 25 Jahren allesaussermeta die Meta-Spielecke immer noch nicht anerkannt ist und benutzt wird?
    Hast Du Deine Schäfchen hier nicht im Griff?

    Letzter Diskurs aus dem Mai 2020…

  255. Uwe

    @veniat:
    Ja, das ist immer wieder erstaunlich wie hoch man Inkompetenz gepaart mit Geltungsbedürfnis stapeln kann.

  256. tony

    mal ein ganz anderes Thema:
    hält man sich in Berlin an den neuen Mindestabstand von 1,5 Meter wenn man Fahrradfahrer überholt?
    ich denke schon oder?

  257. Uwe

    @tony:
    inhaltliche nachfragen befinden sich mindestens 1,5 m von der meta-ebene entfernt.

    musst du wissen und beachten.

  258. @Paul Herrmann: Wenn Du schon so nett fragst, dann erkläre ich Dir gerne erneut, welche Worte in Deinem Post meinen generellen Vorgaben nicht entsprochen haben:

    Keine.

    Gut, ich persönlich fand Deine Bemerkung – mit Verlaub – mindestens dämlich. Aber das ist für Äußerungen gewöhnlicher Gäste kein Maßstab meiner Moderationstätigkeit.

    Ich hab den Post gelöscht, weil er einer der für Dich immer noch (auch wenn ich öfter ein Auge zudrücke) geltenden gesonderten Regeln widersprach. Denn wie Du genau weißt, sind für Dich (aus dem Gedächtnis zitiert, ich scroll dafür jetzt sicher nicht hoch, Du weißt es schließlich) “Äußerungen untersagt, die auf andere Gäste provokant wirken könnten”.

    Vielleicht ist Dir das nicht bewusst. Lass es mir Dir also erklären: Absurde Mutmaßungen, warum die Politik Geld für dieses oder jenes aufwendet, gehören dazu. Auch “im Scherze”. In Deinen Kreisen vielleicht nicht, kann ich nicht beurteilen. Hier aber schon.

    Das ist übrigens auch der Grund, warum ich das immer extra im Edit ranschreibe: Damit andere Gäste, die das zufällig mitkriegen, nicht erschrocken denken, eine ähnliche Bemerkung von ihnen würde ebenfalls gelöscht werden. Adressat dieser Edit-Notizen sind alle anderen, Du nicht. Denn Du weißt das ja. Um so enttäuschter bin ich, dass Du extra nachfragen musst. Bitte in Zukunft mehr mitdenken. So schwer ist das doch nun wirklich nicht.

    Ach, und ich fühle mich geschmeichelt, muss Deine Vermutung aber zurückweisen: Ich gehöre nicht zu den Menschen, die regelmäßig ihre Schuhe wichsen. Ich besitze überhaupt nur zwei paar Schuhe, bei denen sich das lohnen würde und selbst bei denen bin ich zu faul dafür. Du weißt ja: Hier in Berlin gibt es nur Gammler und Terroristen, da kommt man mit sowas durch.

  259. Alcides

    @Uwe, kann es sein, dass wir eine konträre Vorstellung von “misogyn” haben? Oder verstehe ich Deinen Witz gerade nicht?

  260. NoBlackHat

    @Alcides
    Mach dir nichts draus, @Uwe scheint ein etwas angespanntes Verhältnis zum weiblichen Geschlecht zu haben. Muss man nicht unbedingt beachten.

  261. Alcides

    Ich meine, falls ich Uwe irgendwie zu nahe getreten bin oder ihn beleidigt habe, dann würde ich es gerne verstehen und auch entsprechend um Entschuldigung bitten. Ich mache mir bei solchen Themen (Gleichbehandlung, respektvolles Miteinander etc.) immer sehr viele Gedanken, bin aber gleichzeitig auch ein Fan von leicht schwarzem Humor. Dass das oft ein schmaler Grat ist, ist mir völlig bewusst.

  262. Uwe

    @Alcides:
    Gern zur Erläuterung:
    Dein lustig gemeinter Spruch “Auch Männer haben Ihre Tage.” ist negativ konnotiert und unterstellt dem weiblichen Geschlecht in Zeiten der Monatsblutung entsprechendes Verhalten.
    Das ist unter uns Feministen abzulehnen und in keinster Weise mit Altherren-Schenkelklopfen zu honorieren.

    Gern geschehen.

    Weitermachen.

  263. @veniat: Schreib mir doch mal bitte vor, ob dumme Witze über Deine Körpergröße freundliches Frotzeln unter Freunden und souveränes Empowerment deinerseits, völlig egal und meine Frage totaler Stuss oder unverschämte Übergriffigkeit, die Du halt auszuhalten gelernt hast, sind.

    Ich werde die Antwort auch nicht hinterfragen und keinesfalls nachhaken, versprochen.

  264. Uwe

    @sternburg:
    Wer sich über die Körpergröße anderer mokiert, muss etwas an seinem Körper der Länge nach kompensieren.

    Weiß veniat längst.

  265. guelph

    Der aufmerksame Leser wird mitbekommen, dass veniat seine Größe hin und wieder mal selbstironisch in einen Kommentar einfließen lässt, genau wie sein Hochbett und seinen eScooter. Das ist wahre Größe!

  266. Conejero

    veniats “Grösse” darf kein Thema sein:

    Er hat sie oft genug bewiesen!

  267. Uwe

    @tony:
    Jeder demaskiert sich hier selbst so gut er kann.
    Ein Uwe wird keine private Daten der Teilnehmer hier ins Internet kippen.
    Warum sollte er das tun?

  268. @sternburg: Ich meine damals im Tagesthread geantwortet zu haben, aber damit das hier dann nicht unbeantwortet bleibt, auch mal hier. Alles gut soweit, gelernt damit zu leben, ich denke nicht weiter darüber nach und zur von mir favorisierten Ironie gehört auch Selbstironie – passt schon alles.

  269. Herr Holle

    @Sternburg, ich kippe das mal hier hinein (eine Vorbemerkung: in dem Teil meines Kommentars, auf den Du Bezug nimmst, mag aus mir eine gehörige Portion schlechte Laune gesprochen haben, sieh mir das bitte nach. Ich kämpfe gerade mit Fossil-Lobbyisten um einzelne Formulierungen in der Novellierung des Erneuerbare-Energien-Gesetzes und ein so deutlicher Sieg wie Gladbach gegen Donezk wird es für die gute Sache nicht)

    #wohlmeinender Diktator/”geisteswissenschaftliche Masturbation ohne Realitätsbezug”: So abwegig ist das nicht, wie die in meinem Link nachgenannten Beispiele Atatürk, Tito und Nasser zeigen. Aber auf meine Meinung musst Du nicht viel geben, ich halte den “demokratischen Sozialismus” auch für ein zwangsläufig in eine Diktatur mündendes Oxymoron, solange man nicht die halbe Bevölkerung in ein gigantisches Umerziehungslager stecken will.

    #Volks”republik” China: Das war ein versteckter Hinweis auf das schöne Bonmot unseres Altkanzlers (ja, so etwas gab es vor unseren Ex-Kanzlern Schröder und Kohl mal) Willy Brandt:

    Die DDR ist weder deutsch, noch demokratisch, noch eine Republik

    . Mit Deinen geistigen Verrenkungen zu China machst Du es Dir ein wenig leicht. Das ist schon noch Kommunismus in (fast) ideologisch reiner Form. “Fast” insoweit, als das der Volkskongress zur Erreichung seiner Ziele für eine vorübergehende Zeit den Anschein von Privateigentum und der individuellen Verfügungsgewalt über zum Teil sprichwörtlich märchenhafte Vermögen zugelassen hat. Die enorm reichen vermeintlichen Turbo-Kapitalisten, die da viele ihrer Mitbürger und noch viel mehr Mitbürgerinnen aber auch sich selbst (!) ausbeuten, sind spätestens nach Erreichung eines ökonomisch-ökologischen Zielzustands schnell zum Wohle des Volkes enteignet (wenn sie denn je etwas besessen haben, da sollte man das Kleingedruckte in den Fünfjahresplänen schon sehr genau lesen) oder nötigenfalls auch enthauptet – da ist man ja weder links noch rechts außen besonders zimperlich.

    #”Klimakatastrophe”: Da will ich Dir aus ganz fachkundiger Hand mal ein wenig Hoffnung machen. Zumindest den Treibhausgas-Ausstoß bekommen die Menschen auch ohne Verstoß gegen grundlegende demokratische Prinzipien (“Öko-Diktatur”) in den kommenden Jahren ganz schnell wieder gedreht. Womöglich war 2019 rückblickend das Jahr mit dem global höchsten Treibhausgasausstoß aller Zeiten, und ohne die Pandemie und die dadurch angeschobenen Konjunkturprogramme wäre das auch bald (ca. Mitte der 2020er Jahre) soweit gewesen. Sorgen solltest Du Dir eher über die rapide abnehmende Biodiversität oder um den Atommüll machen. Deutschland wird seine vermeintlich total illusorischen Klimaziele für 2020 deutlich übertreffen, ohne Corona hätte es vermutlich auch knapp geklappt. Kombiniere mal diese Grafik vom Umweltbundesamt mit der ganz aktuellen Information über die CO2-Emissionsprognose für 2020. Es ist eine ganz große menschliche Tragik dass ausgerechnet der dafür verantwortliche Bundeskanzler, hätte er nicht nach seiner politischen Karriere aufs falsche Pferd gesetzt, sich 20 Jahre nach Einführung des Erneuerbare-Energien-Gesetzes dafür so ähnlich und ganz zu Recht hätte feiern lassen können wie jede Dokumentation über die Mondlandung nicht ohne die Rede John F. Kennedys auskommt. Die Ölscheichs pflastern gerade ihre Wüsten mit PV-Modulen zu und auch in Portugal kostet die Kilowattstunde Solarstrom nur noch etwas mehr als einen Cent je Kilowattstunde.

    Was den Ausstoß von Treibhausgasen angeht, wird die Menschheit in den kommenden Jahren tatsächlich am deutschen Wesen genesen das das Ganze vorfinanziert hat, erinnere Dich bitte ab jetzt bei jedem Blick auf Deine Strom-Abschlagrechnung und die darin enthaltene EEG-Umlage daran. Es könnte sein, dass wir da wie bei dem Ozonloch in den kommenden Jahren/Jahrzehnten fast noch rechtzeitig die Kurve kriegen, ob Trump nun für die USA den Austritt aus dem Klimaschutzabkommen erklärt hat oder nicht. Und der Kapitalismus mit seiner überaus effizienten Nutzung knapper und teurer Ressourcen wird dabei eine sehr wichtige Rolle spielen.

  270. Ich würde es auch eher jeweils am Tag sehen. Kann aber verstehen, dass keine Lust besteht Diskussionen über Maßnahmen zu lesen und eher nur Wasserstandsmeldungen erwünscht sind. Werde mich deswegen eher zurück halten.

  271. Ich möchte nur mal – erneut – anmerken, wie niedlich ich das finde, nach wie vielen Kommentaren zur These “Thema xy sollte einen eigenen Eintrag bekommen, damit im jeweiligen Tageseintrag der aktuelle Sportbezug nicht verwässert wird” (übrigens ein Thema, dass weder aktuell ist, noch Sportbezug hat) Embolado als erster auf die Idee kommt, dies auf das extra für solche Themen eingerichtete /meta zu schieben.

    Nach Embolados Idee steht der Counter stand jetzt zwischen Kommentaren dazu im Tageseintrag und hier übrigens bei 1:1.

    Ach, und nebenbei bemerkt: der letzte Eintrag in /streams ist von Mitte März. Ich gehe jetzt nicht durch, wie viele Kommentare zu diesem Thema allein seit März in den Tageseinträgen aufschlugen. Die Zeit habe ich nicht.

  272. Ich möchte nur kurz mitteilen, dass ich Streams sehr mag im Gegensatz zu Meta und auf jeden Fall für den Erhalt bin.

  273. Franzx

    wer heute etwas Zeit hat, dem empfehle ich sehr, die von Phoenix erfreulicherweise
    gestern ins Netz gestellte gestrige fast zweistündige Aussprache der AFD zu dem Missbilligungsantrag gegen Meuthen:

    https://www.youtube.com/watch?v=JeO5I3DhrOE

    nicht, dass man danach nicht sagen kann, man hätte von nichts gewusst

  274. Conejero

    Hatte mir nebenbei diese 2 Tage des Parteitages gegeben…

    Wählen wirklich zwischen 7 und 12% diese NSDAP 2.0?!

    Gruslig!

  275. Kurze statistische Zusammenfassung für 2020 (Disclaimer wie letztes Jahr: Bei Webstatistiken die absoluten Zahlen bitte nur begrenzt ernst nehmen. Ich überprüfe die Tools außerdem nicht und schaue das nur einmal im Jahr an. Das läuft halt so mit.)

    – ziemlich identische Besucheranzahl 2020 im Vergleich zu 2019
    – 118K Visitors (Jetpack, dort ein bisschen weniger), 441K Visits (Piwik, der Wert ist ein bisschen höher), 1,85M Views (Jetpack, fast gleich)
    – stärkster Monat war der März
    – stärkster Tag/Tageseintrag war der Donnerstag, der 18. Juli (Weswegen auch immer, es gab mehrere ähnlich stark besuchte Tage)
    – Mit Abstand am meisten aufgerufener Eintrag, Dienstag, der 3.11.2020 (28K, Platz 2 ist Sonntag, der 2.2.2020 mit 6.500 )
    – Kein Kontakt zur Außenwelt: 95% direkte Zugriffe, 5% Suchmaschinen, 1% verweisende Websites (Fast wie letztes Jahr, weniger Links von anderen Seiten, genau 7 Klicks von Facebook)
    – Top-Klickziele von hier: Twitter, Youtube, Kicker, Spiegel, Instagram (neu)
    – Top 5 Länder: Deutschland, Österreich, Spanien, USA, Schweiz. Besuche aus ingesamt 98 Ländern

    Kommentare:
    – Insgesamt (07.01.2021): 416.282
    – 2020: 59.183

    Alle Kommentarschreiber mit mehr als 1.000 Beiträgen im Jahr 2020 (abweichende Namen ignoriert)

    6885 Embolado
    4551 veniat®
    4299 sternburg
    2864 moris1610
    2563 Franzx
    2334 Heiner
    1715 Klappflügel
    1532 Dudel
    1366 Uwe
    1323 Standuhr
    1254 Kombüse
    1177 NoBlackHat
    1134 Alcides
    1122 spoonman
    1072 mik
    1027 Conejero

    ewige Tabelle der Kommentarschreiber (abweichende Namen ignoriert)

    36992 veniat®
    35474 sternburg
    32660 Embolado
    18049 Heiner
    17342 Tommy
    16458 mik
    15001 moris1610
    11591 Berni
    10647 Conejero

    Fragen?

    2019 ist hier: https://www.allesausseraas.de/meta-wtf/#comment-406080

  276. moris1610

    Hui das ging ja flott. Vielen Dank!

    Schwaches Jahr für mich. Bei Bayern lief es wohl (leider) zu gut.

  277. moris1610

    Außer bei Franzx und bei Dudel gabs im Vergleich zu 2019 fast durchgängig Verluste.

  278. Kommentare:
    – 2019: 89.048
    – 2020: 59.183

    Sag noch einer, Abwesenheit von Sportereignissen würde hier nicht zu Buche schlagen. Gut, dass wir rührige Gäste unter uns wissen, die auch mal über den Tellerrand blicken (Trash-TV, U-Bahn, Instagram-Hunde).

  279. moris1610

    Bei den Top 3 all time wird es langsam eng. Viel mehr als #4 werde ich zeitnah nicht erreichen. Olympia dürfte Embolado weiter helfen, vor allem auf sternburg aufzuholen.

  280. guelph

    Vielen Dank @robert!

    @sternburg
    Der eigentliche Grund sollte klar sein, der fehlende ESC. Die beiden Halbfinals und das Finale wären locker auf jeweils 10.000 Beiträge gekommen.

  281. Alcides

    Im Jahr 2020 ist Corona verschwunden…

    Hier (und nur hier) zuerst gelesen.

  282. Ui, ein Platz auf dem Treppchen, wie schön :-) Und das in diesem ätzenden Jahr, wo weder Lust noch Laune, geschweige denn Sinn nach irgendwas stand im sportlichen Kontext. Im Jahr, wo keine sportliche Planung geklappt hat, egal ob EM, Wimbledon oder als Ersatz die French Open :-(

    Das kommenden Jahr, also das jetzige inzwischen, wird hoffentlich mehr zu bieten haben. Und eins ist ja immer am Wichtigsten: Nicht die Menge, sondern das Miteinander zählt. In diesen Sinne gehts raus und kommentiert weiter…

  283. Bregalor

    Da fällt mir wieder auf, ich vermisse hier einen Uwe.

    Vielen Dank Robert.

  284. Herr Holle

    Ein Uwe logiert jetzt in Zehlendorf bei seiner geschiedenen Zahnarztgattin (m/w/d) die er sich an der Champagnerbar im KaDeWe angelacht hat. Der trinkt keinen Felgenreiniger mehr und ist sich für sowas hier mittlerweile zu fein. Es kommen aber vielleicht auch wieder bessere Zeiten.

    Und vielen Dank auch von mir! <3!

  285. Lurker

    Die Top3 passt. Deren Beiträge überscrolle ich am häufigsten.
    Und dass Embolado ganz oben steht, ist auch nicht weiter verwunderlich. Trash-TV wurde von Corona ja kaum beeinträchtigt.

  286. Embolado

    @Charly:

    Wenn ich es richtig gezählt habe hast du bisher 16 Kommentare in diesem Jahr auf AAAAS geschrieben. Und ich muss leider feststellen, dass in 8 Kommentaren davon hauptsächlich moris angegangen wird. Das ist mir gerade gestern wieder negativ aufgefallen.

    Natürlich ist es vollkommen OK wenn man mal einen Spaß über jemanden macht. Mache ich auch und machen andere über mich. Davon lebt auch diese Teergrube hier. Jedoch finde ich, dass alles in einem gewissen Rahmen sein sollte. Und wenn 50% der Kommentare nur über jemanden anderen gehen, finde ich persönlich, dass es drüber ist.

    Nochmals als Hinweis: Das ist meine Wahrnehmung und vielleicht sieht das moris ganz locker.

    Hier sind die Kommentare um die es geht:

    09.01.2021 | 02:07
    Charly
    Der Superheiland, allein verantwortlicher WM 2014-Gewinner, Standardsituationskönig und FCB-Moderationstitan Hansi Flick scheint hier plötzlich bereits zur Dispositiion zu stehen, möglicherweise auch in den angesagten Moris-Universen.
    Das ging ja schneller als erwartet ;-)

    15.01.2021 | 00:15
    Charly
    Las gerade in META, dass vemiat, Embolado & sternburg in den letztem Jahren hier kräftig aufschlugen. Das Bayernbaby und der vermeintliche Spananier folgten knapp.
    Wäre auch mein Tipp gewesen.
    Solange das Familienleben der Topscorer nicht leidet, bin ich auf deren Seite ;-)

    (Hervorhebung von mir)

    16.01.2021 | 17:54
    Millern-Tor
    moris verkündet hier doch gern seine “Thesen” im Ton der absoluten Gewißheit und so formuliert, das sich das auch immer wahnsinnig fundiert anhört. Es sollte aber mittlerweile eigentlich jeder gemerkt haben, dass es sich bei ihm eher um einen Scheinriesen mit wenig echter Substanz handelt.

    16.01.2021 | 18:32
    Charly
    Thx, Millern-Tor. Musste mal gesagt werden.

    20.01.2021 | 20:22
    Charly
    “Statt Fußball meinte er sicher AAAAS.de…”

    Hab`s schlussendlich kapiert ;-)
    Albert Camus liegt ungefähr auf Alcides-, Sternburg-, veniat-, moris- und Embo-Niveau.

    Müsste man zwar wissen, aber das erzählt einem ja keiner ;-)

    21.01.2021 | 01:12
    Charly
    “Für Schalke und Mainz sieht es sehr düster aus.”

    Diese Diagnose können nur unabhängige Rummenigges wie moris treffen ;-)

    22.01.2021 | 20:52
    Charly
    ” … somit ist es auch egal ob AB spielt. Ist eh nur WR 3-4, wenn man Gronk mitzählt. Mahomes fit ist natürlich super.”

    Mein Kita-Kommentar des Tages ;-)

    23.01.2021 | 01:37
    Charly
    Wer 1610 zur Welt kam, kann Watson verstehen, den Rest aber leider nicht ;-)

  287. Charly

    Der böse Charly regt sich glücklicherweise nie auf ;-)

    Er freut sich auf die baldige Einladung von Embolado zu dessen hoffentlich erfolgreicher und gut besuchter Charly-Kommentar-Vernissage. Die Drinks spendet der Hausherr ;-)

    Special-Guest um Mitternacht: moris in gelb-schwarz, mit einem Tischtennisschläger im Anschlag. Mehr kann man nicht verlangen ;-)

  288. trempot

    Zu meiner Wohnung gehört ein Stellplatz auf dem Innenhof. Ich besitze allerdings kein Auto. Letztens hat mich meine Hausverwaltung angerufen, da sich ein Nachbar beschwert hatte, dass ständig jemand auf meinem Parkplatz parkt, der da gar nicht stehen darf!

  289. Linksaussen

    Vielleicht liegt es an meiner derzeitigen Verfassung, aber hat sich die Schriftart des “allesausseraas” oben links geändert? War das schon immer mit Serifen und in einer anderen Schriftart als die Überschriften der Tageseinträge?

  290. re Pandemie-Quarantänethread:

    Wird es nicht geben. Aus zwei einfachen Gründen:

    a) Das würde ohnehin nicht funktionieren (End of Story):

    Ich zitiere dazu mal Embolados beachtenswerte Argumentation für einen solchen Extra-Thread:

    Ich weiß ja nicht wie euch das geht, aber bei mir gibt es so Tage, da möchte man mal 24 Stunden nichts von Corona hören oder lesen. Einfach kurz mal in eine Blase reingehen. Da schalte ich mal die Nachrichten ab, schaue Sport oder Netflix. Und ja, gerne würde ich mich auch einfach nur über Sport unterhalten. Jetzt könnte ich AAAAS für 24 Stunden aus machen. Aber letztlich ist das hier doch eigentlich ein schöner Ort für Abwechslung in diesen Zeiten. Klar, könnte ich die Corona Kommentare an diesem Tag dann überscrollen. Jedoch geht das in der Praxis nicht so einfach da man manchmal erst 2-3 Sätze lesen muss um zu sehen dass es ein Corona Kommentar ist.

    Mein Argument ist einfach, dass wenn man selbst mal einen Coronafreien Tag machen möchte, man auf AAAAS verzichten muss.

    Das sind sehr legitime Argumente.

    Weitere sehr legitime Argumente wären übrigens, dass einem das Thema einfach nervt oder dass einem die Art und/oder der Umfang nervt, wie dieses Thema hier behandelt wird (dazu näheres später in b).

    Kein Gegenargument wäre hingegen, dass dies alles brutal subjektive Sichtweisen sind. AAAAS ist ein reines Quatschding aus dafke. AAAAS macht einem Laune oder nicht. Alles, was auch nur einem Gast die Laune verdirbt, ist zunächst einmal ein valides Argument, Veränderung anzustoßen.

    Es ist nur so: Das funktioniert mit der Pandemie nicht.

    Die Pandemie ist nicht nur… nunja, halt die Pandemie. Also das absolute Überthema. Die Pandemie ist schlichtweg in jedem einzelnen hier verhandelten Binnenthema immer und jederzeit immer Mit-Thema. Es ist denklogisch nicht möglich, aktuell über Sport, TV, Sport im TV oder sonstwas zu plaudern, ohne dass die Pandemie Thema ist. Ausgesprochen oder unausgesprochen.

    Jeder derzeit stattfindende Sport ist Sport während der Pandemie. Also ist auch jede Wortmeldung zur Pandemie immer auch eine Wortmeldung zum Sport. Das kann man gar nicht trennen.

    Und schon gar nicht kann man dies – ich sage jetzt mal das böse “F-Wort” – in einer Forenstruktur wie der hiesigen trennen. Wie soll das gehen? Soll ich für jeden Tag zwei Einträge aufmachen? Oder wollt ihr ernsthaft das, was für das sehr singuläre und gut abgrenzbare Ereignis “Trump-Wiederwahl” funktioniert hat, für die Pandemie haben? Was für ein Mega-Thread soll das werden? Und was verbleibt im Tagesthread?

    Sehe ich nicht.

    b) “§Thema soll bitte in einen eigenen Thread abwandern, weil es mich nervt” mAChT dEN cHArAkTer Von AAaAs KapUTt!

    -> Macht es wahrscheinlich wirklich.

    Ich meine, kapiere ich diesen Unmut nicht? Na klar tue ich das. Und ich verstehe das auch seit dem ersten Tag von aaaas. Weil mindestens so lange bestehen diese Forderungen.

    Aber mal ganz im Ernst: Ich bin der Typ, der (ähm… mehr oder weniger) jeden Eintrag liest. Und ja, ich bin manchmal auch genervt. Ich scrolle kopfschüttelnd über Einträge zu Trash-TV, Tennis, TT, deutschen Fußball-Länderspielen, Snooker, Corona-Statistiken, you name it.

    Gerade heute hätte man (no front) in Beiträgen hier zum Thema Zeitumstellung ohne weiteres die eine oder andere Bombenbauanleitung verstecken können, ohne dass mir das aufgefallen wäre. So ehrlich darf ich sein.

    Aber ich finde schon irgendwie, genau das macht diesen Ort hier aus. Ich bin natürlich biased, weil dieser ganze Corona-Shit schon irgendwie mein Thema ist. Aber wenn Dein Thema zufällig Tennis oder Snooker ist, dann finde ich, das Du ruhig auch etwas drüber stehen kannst.

    ———————————————————————-

    Das ist jetzt sehr herrisch formuliert. Ich habe mir überhaupt mit diesen ganzen Buchstaben nur so viel Mühe gegeben, weil ich wahnsinnig stolz darauf bin, in welch angenehmen Tonfall diese Forderung vorgetragen wurde.

    Der Sinn von /meta ist und bleibt – wie ich das vor Jahren formuliert habe – dass jede inhaltliche Entscheidung von mir unter allen Gästen gleichberichtigt angstfrei zur Disposition gestellt wird. Ich bitte um Widerspruch und Diskussion. Und jede Meinung ist gleich willkommen. Wird sie auch immer sein.

    Ich fände es gleichwohl unfair, nicht dazu zu sagen: “Stand jetzt” erscheint es mir persönlich unwahrscheinlich, dass mich diesbezüglich irgendwas umstimmt. Kein Grund, nicht zuzuhören.

  291. moris1610

    Ich brauchen keinen Thread extra für Covid und bin klar dagegen. Lässt sich eh nicht vermeiden und wirklich ausufern wie gestern tut es auch nur wenn mal eine große Nummer passiert (Merkel bei Will bspw oder AZ Impfstopp). Normalerweise ist Corona immer mit dabei in Tageseinträgen im normalen Grundrauschen, mal kleiner falls sportlich was los ist, mal größer, ohne das es jemanden groß stört. Man muss sich notgedrungen damit arrangieren oder den Scrollfinger benutzen. Das Thema zu vermeiden ist komplett unrealistisch und das dürfte noch eine ganze Weile so bleiben, da wir leider noch weit davon entfernt sind alle über 16 durchzuimpfen (sigh)…

    Persönlich bevorzuge ich auch die Tageseinträge für ihre Chronologie, auch um später nochmal nachzuschauen. Einfach mal nachlesen 25.2.2020 (Chelsea-Bayern CL) oder Olympia Absage (24.3.2020). Das waren wilde Tage/Monate. Sehr interessant das nochmal zu lesen, auch wenn das vermutlich eher ein Faible von mir ist. Würde im Sammelthread komplett untergehen und die sind halt einfach auch generell unübersichtlich, sodass man vermutlich schnell neue bräuchte, falls die Leute es nutzen. Jeden Tag 100-200 Kommentare eignen sich perfekt um in 5 Jahren nochmal reinzuschauen.

    Ein Sammelthread wird schnell messy und würde nach 2 Wochen vermutlich eh vermutlich kaum noch benutzt werden. Probieren könnte man es sicher, aber die Erfolgschancen würde ich nicht sehr hoch beziffern.

  292. Uwe

    Ein Sammelthread wird schnell messy und würde nach 2 Wochen vermutlich eh vermutlich kaum noch benutzt werden.

    Wie zauberhaft moris hier den Nebenraum meta charakterisiert, ist einen Szenenapplaus wert.

    @sternburg:
    Weil sich neben moris niemand anderer findet, stimmt ein Uwe Dir hiermit zu.
    Widerspruch ist widerwärtig.

  293. Ich hätte es lieber in einem Extrapost gesehen, weil mir das Thema an manchen Tagen echt den Spaß nimmt hier überhaupt zu lesen, aber ich verstehe die Argumentation. Davon abgesehen bin ich eh nicht repräsentativ, da ich zu 90% aus Selbstschutz alle Nachrichten zur Pandemie vermeide.

    Also überlese ich es weiterhin und scrolle drüber. Wie bei Tischtennis und Football.

  294. Franzx

    es ist sicherlich auch ein bisschen situativ, aber komplett wird man es natürlich nicht auslagern können und vermutlich auch nicht wollen, denn wo ziehe ich dann die Grenze, wenn es um Spielausfälle, Impfungen von Sportlern geht oder doch nur bei den Breaking News? Die Selbstdisziplinierungskräfte wirken hier eigentlich immer gut und werden es auch diesmal.

    Warum ich übrigens glaube, dass man die Diskussion kaum kanalisieren kann, zeigt z.B. dieser eigentlich gut gemeinte Thread eines sehr bekannten Kolumnisten und Twitter-Autors, der eher der linken Szene zuzuordnen ist. Wenn man sich dort mal die Kommentare durchliest, stellt man schnell fest, dass die Nerven eigentlich überall blank liegen und kaum mehr moderierbar sind:

    https://twitter.com/HasnainKazim/status/1376448055667519488

  295. Nesro

    ein Hauptargument dagegen ist ja, dass es dann auch durchgesetzt werden muss.
    und ich glaube kaum, dass Sternburg Lust hat, meine Corona-Postings in den Tageseinträge zu löschen, weil ich übersehen/vergessen/ignoriere, dass das nicht gewünscht ist.

    wenn ich dies mit nem Kommentar zu Sport verknüpfe wird es noch schwieriger. Hier ist ein Ort, an dem die Admins (hoffentlich, vielleicht bin ich auch ignorant und sie machen sehr viel) recht wenig machen müssen und eine separate Corona-Thread-Dings würde hier für Arbeit sorgen.

    Bei der US-Wahl hat das einigermaßen geklappt, aber das war auch ein Thema, dass irgendwann beendet war. und trotzdem gab es Posts im Thread des Wahltags und in den jeweiligen Tageseinträgen. Bei Corona sehe ich – auch mit Sternburgs Gründen – hier wenig Sinn

  296. Es ist denklogisch nicht möglich, aktuell über Sport, TV, Sport im TV oder sonstwas zu plaudern, ohne dass die Pandemie Thema ist. Ausgesprochen oder unausgesprochen.

    Genau das meinte ich vorgestern Abend (?) mit meinem Kommentar. Ich sehe das auch so und verstehe natürlich dennoch alle, die von dem Thema genervt sind. Aber sind wir das nicht alle? Ich lehne mich mal mit den 50cm meines Körpers, die es über die Ballustrade des Showbalkons schaffen, nach draußen und behaupte, dass das alle sind. Und niemand schreibt hier bewusst, weil das Thema so cool, dufte, alete oder hipp ist. Sondern weil es allumfassend ist. Und wenn die Bundeskanzlerin bei Anne Will aufschlägt, natürlich wieder nicht im Diskurs sondern nur alleine im 1zu1-Gespräch, dann ist das selten und genau deshalb auch relevant, für die Gesellschaft und auch für den Sport. Denn das hat Merkel bisher nur gemacht, wenn es wirklich Ernst und wichtig war.

    Und die CL oder EL, genauso eine N11, die in Rumänien um eine Qualifikation für eine WM in Katar spielt, ist ganz sicher nicht mehr so auf dem Radar von allen. Worauf ich hinaus will: Nicht die exzessive Diskussion zum Thema Corona drückt diese Sportthemen in den Hintergrund, sondern das machen sie selbst. Man würde über die Courage von den Europapokalteams sprechen, wenn beispielsweise komplett die deutschen Teams sagen würden: Wir treten nicht mehr in dieser Saison in diesem Modus an, wo es vor allem darum geht, ein Land zu finden, welches ohne Quarantäne noch die Ein- bzw. Ausreise erlaubt, sondern höchstens noch zu einem Endturnier wie in der letzten Saison. Und ich bin mir sicher: Wenn der amtierende CL-Sieger, der BVB, dazu zwei weitere CL-Teams und die aus der Europa Le… – ok, egal – also die vier CL-Teams aus Deutschland das machten, dann gäbe es Länder, die sich anschließen. Und dann würde es einen Dominoeffekt geben und dann dürften sich Kalle und Aki wirklich etwas feiern. Machen sie aber nicht, aus Angst, die Verlierer zu sein. Und damit kann man das machen, was sie am meisten trifft: Mit Verachtung strafen und über relevantere Themen sprechen.

    Fazit: Solange wirklich kein echtes Sportthema unterjocht wird, plädiere ich eindeutig dafür, alles so zu belassen wie es ist. Und ich bin mir sicher, dass wenn es wirklich eine freundliche Bitte gibt, das Thema an dem Tag ggf. etwas weniger intensiv zu bespielen, sich viele daran halten. Und als Backup könnte man immer noch so verfahren, den Strang vom Vortag weiterzunutzen, wenn es inhaltlich passt.

  297. Uwe

    @veniat:
    Deine Babynahrung-Anleihen sowie Körpergrößen-Referenz unterminieren Deine solide Argumentation. Schade.

    Sollst Du wissen.

  298. @Nesro: Du bist nicht ignorant. Zumindest nicht mir gegenüber. Ich mache hier in erster Näherung ausschließlich mich wichtig.

  299. fak

    Ich bin aus den genannten Gründen auch dafür, keinen Sonderstrang zu eröffnen, auch wenn ich eine coronafreie Zone ab und zu auch ganz gerne habe und den naiven Sommer 2020 zum Beispiel hier auch schön fand, als es wieder fast nur um Sport ging. Ich bin aber natürlich auch einer derjenigen, die hier viel mit sportfernen Pandemiebeiträgen nerven. Was viel damit zu tun hat, dass ich hier einfach die Kultur mag, unabhängig vom Thema.

    Nebenbei bemerkt noch zu moris: Wieso die über 16 durchimpfen? Was ist mit dem Rest?

  300. Ich bin nicht moris, vermute aber, es geht bloß darum, dass wir noch keine für U16 zugelassenen Impfstoffe haben.

    Das wird sich ändern müssen.

  301. Linksaussen

    Das wird sich ändern. Moderna führt schon Studien durch, bei den anderen kann ich mir kaum vorstellen, dass nicht auch schon gemacht oder zumindest geplant wird.

  302. Champ Kind

    Btw: Ich bitte um Meinungen, weil mich leichte Skrupel plagen. Sowohl meine Eltern als auch meine Schwiegereltern leben in Bundesländern, in denen sie als < 80 noch nichtmal Einladungen zur Impfung bekommen haben. Ich habe mich jetzt als Wahlhelfer gemeldet, weil man dadurch in Berlin (evtl. auch anderswo) in die Gruppe 3 aufrückt. Mir ist bewusst, dass ich mich dadurch an impfbedürftigeren Menschen vorbeischmiere, aber, wenn ich dadurch die Verwandtschaft demnächst wieder sorgloser besuchen kann, geht es mir und auch ihnen dadurch besser. Ist das verwerflich?

  303. Klappflügel

    Die Herren und Damen die die Gruppen einteilen wissen schon was sie tun.

  304. @Champ Kind: Das ist natürlich eine schwierige Sache und ein richtig oder falsch ist nicht immer klar. Genauso wenig wie die Entscheidungen jetzt zu Ostern, trotz Test und Isolation zu Hause, doch nicht die Kernfamilie zu besuchen. Aber was ich persönlich sagen würde: Alleine dass du dir Gedanken darüber machst, attestiert dir keinen leichtfertigen Umgang mit der Frage und dann würde ich Klappflügel zustimmen. Wenn man sich sonst an allen Regeln minutiös hält, so ätzend, sinnbefreit oder schmerzhaft manche sind, dann darf man sich auch an diese helfen und damit aufrücken.

  305. Champ Kind

    @ Klappflügel und @ veniat
    Vielen Dank für Eure Rückmeldungen. Ich sitze jetzt seit knapp einem Jahr in unsinnigen politischen Thinktanks, in denen seit Beginn versucht wird, zu entscheiden, ob es nicht eventuell klüger wäre, die jungen, mobilen Superspreader zeitgleich zu den Risikopatienten zu impfen, um sowohl Risiko als auch Ausbreitung zu minimieren.
    Mittlerweile bin ich das Diskutieren leid und ich habe nur noch Sorge um meine Familie.

  306. Dominik

    Ich habe drei Gedanken:

    1. Ich halte diese Sonderregelung für angemessen. Immerhin verbringt man einen halben Tag mit Laufkundschaft (200-2.000 Menschen) in einem Wahllokal. Ich war in meiner alten Heimatgemeinde mehrmals Wahlhelfer und habe das immer gerne getan.

    Es gibt möglicherweise einen Haken: Wahlhelfer kann man nur sein, wenn auch Wahl ist. Ich kenne das so, dass man (erst) einige Wochen vor dem Wahltermin bestellt wird. Auf einer Liste möglicher Wahlhelfer-Kandidaten zu sein, qualifiziert möglicherweise nicht für die Priorisierung bei der Impfung. Die nächste Wahl dürfte auch in Berlin im September sein. Hast du das geprüft?

    2. Vor einigen Tagen habe ich bereits eine ähnliche Rechnung gemacht, als es um die Kontaktpersonen von Schwangeren ging: Wenn jetzt alle plötzlich Wahlhelfer werden, was ändert das an der Impfung? Es gibt etwa 73.500 Urnenwahlbezirke bei der Bundestagswahl und ein Wahlvorstand besteht aus 5-9 Personen. Grob überschlagen könnten also etwa 700.000 Menschen in den Genuss einer früheren Impfung kommen. Bei den Schwangeren-Kontaktpersonen war diese Auswirkung größer, weil auch die Priorität höher war. Ein Kind zu zeugen, könnte also der schnellere Weg zur Impfung sein :-).

    3. Ich habe die Diskussion über Sanktionen für Impfvordrängler zu jeder Zeit für übertrieben gehalten. Wenn das ein Vergehen sein soll, kommt es mir weniger schlimm vor als Falschparken. Das Schutz vieler Einzelner soll ja einen Schutz der Gesamtgesellschaft bewirken, und dafür ist es zunächst egal, wer diese Einzelnen sind. [Es wäre sogar besser, Menschen mit vielen Kontakten zuerst zu impfen.] Der mögliche Schaden durch die höhere Wartezeit aller anderen ist bei einem Vordrängler hingegen kaum messbar. Go!

  307. guelph

    Unabhängig von einer möglichen Impfung ist es zu begrüßen zum Gelingen von demokratischen Wahlen beizutragen. Chapeau!

  308. @Champ Kind:

    a) Was Klappflügel sagt.

    b) Wenn ich Menschen besuche, um die ich mir Sorgen mache, dann mache ich am selben Tag auf dem Weg dorthin einen Schnelltest. Das geht ratzfatz, ist einfach und preiswert (und mittlerweile 1 x die Woche sogar gratis) und ich habe noch immer problemlos einen Slot zu meiner Wunschuhrzeit gefunden. [btw: ich habe beileibe nicht alle Teststationen durchprobiert und kann selbstredend nur ein subjektives Gefühl anbieten, aber ich empfinde die im Kit Kat als am angenehmsten und professionellsten]

    Und bei den Schnelltests wissen wir sicher, was wir von der Impfung mW immer noch nur stark vermuten: Mit einem negativen Test ist nahe an der Unmöglichkeit ausgeschlossen, in den Folgestunden jemanden anzustecken. Die üblichen Vorsichtsmaßnahmen beachte ich während des Besuchs natürlich trotzdem – ich denke, so kann man das Restrisiko schon ausreichend drücken, um in Ruhe schlafen zu können.

    Sich extra um eine Impfung zu bemühen finde ich daher unsinnig umständlich.

    Womit ich Dir natürlich nicht das Wahlhelfertum ausreden möchte. Wahlhelfer sein steht jeder Bürger:in einer Demokratie gut an.

  309. MarioP

    Die bevorzugte Impfung von Wahlhelfern ist natürlich völlig okay. Wenn jemand nur um geimpft zu werden sich als Wahlhelfer meldet ist das eine Sauerei…

  310. fak

    Ich weiß nicht, MarioP. Normalerweise hätte ich da tendenziell zugestimmt, aber nachdem der Staat nicht in der Lage oder nicht willens ist, die Leute gut zu schützen, halte ich es mittlerweile für angemessen, dass jeder für sich selbst für den bestmöglichen Schutz sorgt. Wenn es da also innerhalb der offiziellen Regeln eine Möglichkeit gibt, früher an Impfschutz zu kommen, könnte ich jeden verstehen, der das nutzt. Wobei ich allerdings bei der Landtagswahl hier zum Beispiel so die Schnauze voll von den verantwortlichen Leuten hatte, dass ich für das Land, das die regieren, jetzt nicht auch noch den Wahlhelfer machen wollte.

  311. Uwe

    @sternburg:
    Sind Smileys erlaubt und Emojis geächtet oder soll hier nichts dergleichen verwendet werden?

  312. Uwe

    @thedishguy:
    Bist Du es wirklich aus dem home office oder hat sternburg eine Sockenpuppe aufgezogen?
    Warst Du in den letzten Jahren hier stiller Mitleser oder hast Dich bewusst ferngehalten?

  313. thedishguy

    @Uwe:
    Glaubst du wirklich, dass sternburg genug Skill hätte um eine glaubwürdige thedishguy-Sockenpuppe aufzuziehen? Außerdem ist der eh viel zu faul dazu.
    Ich habe ab und zu mitgelesen, aber wenn man ein paar Wochen raus ist, sind manche Insider schwer zu verstehen. Und wenn ich dann irgendwelchen Quatsch von Hoopharry gelesen habe, habe ich das Browserfenster gleich wieder zugemacht statt weiterzulesen.

  314. Uwe

    Ich verstehe Dich nur zu gut.

    Nein, sternburg hat keine Skills, nie gehabt.

    Schön, dass Du da bist.

  315. sternburg hat immerhin direkt, bevor er ihm geantwortet hat, nachgesehen, ob dieser thedishguy wirklich der echte thedishguy ist. Die dafür benötigten Skillz sind glücklicherweise überschaubar.

  316. RugbyLeaguer

    2021 NRL

    Round 10 (Magic Round)

    Magic Round: Zum zweiten Mal in der Geschichte der NRL fand die „Magic Round“ statt. Wie bereits bei der ersten Austragung 2019 fand diese im Suncorp Stadium in Brisbane statt.

    Alles 16 Teams traten an diesem Wochenende gegeneinander an. Dabei kam es am Freitag zu zwei Spielen, Samstag und Sonntag gab es jeweils 3 Matches.

    Auch wenn das Suncorp Stadium nicht ausverkauft war, wurde die Magic Round als Erfolg bezeichnet. Insgesamt besuchten 139.000 Fans das Stadion in den drei Tagen.

    Bei aller Euphorie gab es allerdings einen Wermutstropfen. Dieser war die Verhängung von Strafen. Nachdem die NRL in der letzte Woche angekündigt hat, bei Tackels die gegen den Hals bzw Kopf des Gegenspielers ab sofort Null Toleranz zu fahren, wurde diese Vorgabe von den Schiedsrichtern in den 8 Spielen Konsequent umgesetzt.

    Noch nie wurden in der NRL Geschichte in einer Runde so viele Spieler mit einer 10-Minuten Strafe belegt bzw vom Platz gestellt. In sieben Spielen wurden 14 Spieler zur Abkühlung für zehn Minuten auf die Bank geschickt, vier Spieler wurden endgültig des Feldes verwiesen. Nur in einem einzigen Spiel gab es keinerlei Strafen.

    Die Spieler wussten das es härtere Strafen geben würde, doch so mancher dachte wohl, die Schiedsrichter setzen die Vorgaben nicht um. Der eine oder andere darf sich jetzt die Spiele einige Wochen vor dem TV Schirm ansehen.

    Wests Tigers vs Knights

    Den Auftakt der Magic Round in diesem Jahr bestritten Team die in der Vorwoche unterschiedliche Ergebnisse verbuchen konnten.

    Während die Wests Tigers gegen die Titans, vielleicht etwas unglücklich, verloren, feierten die Knights gegen die Raiders einen wichtigen Sieg.

    Die Wests Tigers sind noch nicht so richtig in der Saison angekommen. Man hatte sich mehr versprochen, peilte die Finals an. Von diesen ist man allerding noch ein gute Stück weiter.

    Auch die Knights sind etwas unter ihren Erwartungen, haben aber noch Kontakt zu den Finalplätzen. Die ersten Versuche konnten die Wests Tigers erzielen, führten nach einer Viertelstunde mit 18-0.

    Erst in der 20. Minute der erste Versuch für die Knights. Die sich aber wenig später mit einer 10-Mintuen Strafe selbst schwächten. In dieser Zeit konnten die Wests Tigers erneut einen Versuch erzielen. Mit einer 24-4 Führung ging es in die Pause.

    Nach der Pause dauerte es nur knapp eine Minute bis der erste Versuch im zweiten Abschnitt erzielt wurde. Die Knights jubelten über ihren zweiten Versuch.

    Die Heimmanschaft aber mit ihrem besten Spiel in dieser Saison. Mit zwei weiteren Versuchen konnten sie die Führung wieder ausbauen.

    Zu Ende des Spiels wurde es dann leerer auf dem Feld. Die zweite 10 Minuten Strafe wurde gegen die Wests Tigers verhängt. Auch hier nutzte der Gegner die nummerische Überlegenheit zu einem Versuch.

    Doch dieser kam zu spät. Auch wenn kurz vor Ende des Spiels ein weiterer hinzukam, stand der Sieg der Wests Tigers fest. Zu diesem Zeitpunkt standen bei beiden Teams nur noch jeweils 12 Spieler auf dem Platz.

    Sea Eagles vs Bronocs

    Die Broncos waren in ihrem Heimstadion das Auswärtsteams. Vielleicht lag es daran das sie gehemmt spielten. Das Team bot wieder eine unterdurchschnittliche Leistung.

    Wie in den letzten Wochen zeigte Manly eine gute Leistung. Hilfreich war allerdings auch die schwache Leistung des Gegners.

    Zur Pause führten die Sea Eagles mit 20-4. Die Fans der Broncos hofften noch auf eine Steigerung ihres Teams. Doch sie wurden enttäuscht.

    Das Team schlug sich eigentlich selbst. Nach 52 Minuten wurden innerhalb von 40 Sekunden (!!!!) zwei Spieler der Bronocs für 10 Minuten auf die Bank geschickt.

    Dies nutzen die Sea Eagles zu drei Versuchen. Die Broncos wehrten sich nicht, boten eine miserable Leistung. Spielmacher Anthony Milford wurde ins Team zurückgeholt, konnte dieses Vertrauen aber nicht bestätigen. Das Team zeigt keine Entwicklung. Im Gegenteil. Man zeigt wöchentlich, dass man auch in diesem Jahr nicht wettbewerbsfähig ist.

    Manly dagegen hat mit dem Sieg einen Platz in den Finals erreicht. Man darf gespannt sein, wie die Entwicklung der Mannschaft weitergeht, ob sie einen Platz in den Top 8 halten können.

    Bulldogs vs Raiders

    Die Raiders waren in diesem Spiel zum Siegen verdammt. Ansonsten würde der Kontakt zu den Spitzenplätzen abreißen.

    Für die Bulldogs ging es natürlich auch darum, das Spiel zu gewinnen um aus dem Tabellenkeller zu kommen.

    Es war in der ersten Hälfte ein typisches Spiel, was die Raiders in den letzten Wochen zeigten. Sie waren das überlegene bessere Team, dominierten den Gegner und konnten Punkte erzielen. Die Bulldogs kamen einfach nicht ins Match. Zur Pause lagen sie mit 8-0 zurück.

    Im zweiten Abschnitt zeigten die Raiders wieder ihr Gesicht. Vom Elan der ersten vierzig Minuten war nichts mehr zu sehen. Die Bulldogs wurden von Minute zu Minute besser.

    Nach 48 Minuten der erste Versuch für die Gastgeber. Man konnte auf 6-8 verkürzen. Zehn Minuten später der nächste Versuch für die Bulldogs. Dieser war mehr wie verdient. Das Team führte mit 12-8. Dieser Versuch wurde in einer nummerischen Überlegenheit erzielt.

    Spätestens jetzt brach wieder Panik bei den Fans der Raiders aus. Sollte das Team wieder in der zweiten Hälfte einbrechen?

    Es kam noch schlimmer. In der 60. Minute wurde Josh Papalii nach einem harten Foul des Feldes verwiesen. Nun mussten die Raiders noch vier Minuten mit 11 Spielern sich den Angriffen der Bulldogs erwehren.

    Als die Raiders in der 67. Minute einen Versuch erzielen konnte, keimte wieder Hoffnung bei den Fans auf. Spätestens mit dem dritten Versuch kurz danach war man zuversichtlich.

    Auch der letzte Versuch der Bulldogs mit der Schlusssirne konnte am Sieg der Raiders nichts mehr ändern. Trotz dass das Team 20 Minuten mit einem Mann weniger spielte, konnte sie den Sieg für sich verbuchen.

    Die Enttäuschung der Bulldogs war groß. Sie konnten aus der Überlegenheit kein Kapital schlagen. Im Gegenteil. Mussten sogar zwei Versuche gegen sich hinnehmen. Eine etwas unglückliche Niederlage für das Team aus Sydney. Es war mehr drin.

    Sharks vs Rabbithos

    Beide Teams kamen mit heftigen Niederlagen aus der Vorwoche nach Brisbane. Insgesamt kassierte man zusammen 98 Punkte und erzielte 0.

    Als Favorit gingen die Rabbitohs ins Spiel. Dieser Rolle wurden sie auch gerecht. Gerade in der ersten Hälfte. Die Sharks machten mit ihrer Leistung aus der Vorwoche weiter. Zur Pause lagen sie mit 6-20 zurück. Nicht mal eine Zeitstrafe gegen die Rabbioths konnten sie nutzen. Es sprang nur ein Versuch heraus.

    In der zweiten Hälfte sah es für die Sharks besser aus. Allerdings wohl auch nur weil die Rabbitohs nicht mehr das hohe Tempo gingen.

    Auch wenn die Sharks mit zwei Versuchen Mitte der zweiten Hälfte das Ergebnis verkürzen konnten, war der Sieg der Rabbithos nie ernsthaft in Gefahr. Mit weiteren Versuchen zu Ende des Spiels bauten sie die Führung wieder aus.

    Der letzte Versuch des Spiels gebührte den Sharks. Dieser schönte aber nur noch das Ergebnis.

    Mit dem Sieg konnten sich die Rabbitohs in den Top 4 halten, während die Sharks weiter von den Finals nur träumen können.

    Roosters vs Cowboys

    Die zwei Teams gingen mit unterschiedlichen Verfassungen ins Spiel. Die Cowboys mit einem Sieg im Derby gegen die Broncos, die Roosters mit einer herben Niederlage gegen die Eels.

    Zuerst dominierten die Roosters das Match, erzielten in der ersten 25 Minuten vier Versuche. Davon konnte allerdings nur einer erhöht werden.

    Erst zu Ende der ersten Hälfte kamen die Cowboys ins Spiel. Dann aber richtig. Innerhalb von zehn Minuten konnten sie drei Versuche erzielen. Die Dominanz der Roosters war weg. Was nicht nur daran lag das sie aufgrund einer Zeitstrafe mit einem Spieler in Unterzahl waren. Mit einer etwas glücklichen 18-10 Führung ging es in die Kabine.

    Der Beginn der zweiten Hälfte gehörte den Cowboys. Nur 30 Sekunden nach Wiederankick ein weiterer Versuch. Die Erhöhung konnte nicht verwandelt werden. Diese fehlenden Punkte wurden aber kurz danach mit einem Penaltygoal erzielt. Das Team lag nur noch mit 2 Punkten zurück.

    Allmählich kamen die Roosters aber wieder ins Spiel. Wie zu Beginn des Matches wurde der Ball schnell und sicher durch die eigenen Reihen gespielt. Die Verteidigung stand besser. Mit zwei Versuchen in den zweiten vierzig Minuten konnten sie letztlich das Spiel für sich entscheiden.
    Hilfreich war hier eine Zeitstrafe für die Cowboys, die dadurch 10 Minuten in Unterzahl spielen mussten.

    Die Cowboys bissen sich im weiteren Verlauf des Spiels die Zähne an der Abwehr des Gegners aus. Ein Ergebnis das auch durchaus anders aussehen hätte können. Die Roosters mussten mächtig kämpfen und zehrten eigentlich nur von ihrem Vorsprung aus der Anfangsphase. Auch wenn es eine Niederlage war, können die Cowboys auf dieser Leistung aufbauen.

    Warriors vs Eels

    Auch hier war die Favoritenfrage klar zu beantworten. Die Eels als Tabellenzweiter überrannten die Warriors in der ersten Hälfte.

    Zur Pause führten die Gäste mit 24-6. Erst nach einer halben Stunde durften die Warriors über ihren ersten Versuch jubeln.

    Den Eels blieb es auch nach der Pause vorbehalten den ersten Versuch zu erzielen. Danach nahmen sie das Tempo aus dem Spiel, zogen sich zurück.

    Dadurch kamen die Warriors so langsam ins Spiel. Zwei Versuche weckten die Hoffnung der Fans der Warriors auf eine Wende im Spiel.

    Fünf Minuten vor Spielende dann doch die Entscheidung zugunsten der Eels mit einem weiteren Versuch.

    Im zweiten Abschnitt sparten sich die Eels Kräfte für die kommenden Spielen, kamen aber dadurch nicht in Bedrängnis. Die Warriors hatten zwar phasenweise mehr vom Spiel in der zweiten Hälfte, ihnen fehlten der Druck und die Ideen um die Eels ernsthaft zu gefährden.

    Storm vs Dragons

    Storm wieder mit Fullback Ryan Papenhuyzen, der nach 3 Woche Verletzungspause wieder dem Team zur Verfügung stand. Die Dragons mussten weiterhin auf den Verletzten Center Zac Lomax verzichten.

    Gespannt war man auf Wing Josh Addo-Carr der in der Vorwoche in einem Match sechs Versuche für Storm erzielen konnte. Die Frage war, wie viele er gegen die Dragons erzielen konnte.

    Es begann gut für ihn. Bereits nach 10 Minuten erzielte er den ersten Versuch. Mit der Erhöhung führten die Gastgeber mit 6-0.

    Zu diesem Zeitpunkt waren die Dragons nach einer Zeitstrafe in Unterzahl. Es wurde aber noch schlimmer für das Team. Center Tyrell Fuimaono tackelte Ryan Papenhuyzen nach 13 Minuten so heftig am Hals, dass dem Schiedsrichter nichts anderes übrig blieb als den Dragon Spieler vom Platz zu stellen. Damit spielten die Dragons noch einige Minuten nur mit 11 Spielern. Papenhuyze wurde verletzt vom Platz getragen.

    Nach dem anschließenden Strafkick konnte Storm ihren zweiten Versuch erzielen. Erst als die Dragons zumindest wieder zu 12 auf dem Platz standen wurden sie besser. Mit einem ersten guten Angriff dann gleich der erste Versuch.

    Danach erzielten noch beide Teams jeweils einen Versuch im ersten Abschnitt. Storm führte mit 14-10. Was die Überlegenheit nicht ausdrückte.

    Als die Teams wieder aus der Kabine kamen, drehte Storm auf. Sie nutzen den einen Spieler mehr auf dem Feld, setzten die Dragons unter Druck und konnten innerhalb von 10 Minuten vier Versuche erzielen.

    Den Dragons schwanden nach und nach die Kräfte auch wenn sie nach 60 Minuten einen Versuch erzielen konnten, war der Sieg von Storm nie gefährdet.

    Man darf gespannt sein, wer in der nächsten Runde für die Dragons aufläuft. Neben der Zeitstrafe, und dem Platzverweis wurden auch einige Spieler „reportet“.

    Der erneute Ausfall von Ryan Papenhuyzen wird Storm schmerzen. Allerdings wird das Team nicht schlechter. Auch Cameron Munster und Harry Grant, zwei starke Stammspieler fehlen seit 2 Wochen, aber das Team spielt immer noch stark.

    Titans vs Panthers

    Zum Abschluss der Magic Round gab sich der Spitzenreiter die Ehre. Gegner waren die Titans. Diese haben noch Kontakt zu den Finalplätzen. Das Spiel war deshalb nicht ganz unwichtig für die Gastgeber. Mit einem Sieg könnte man einige Plätze nach oben springen.

    Vielleicht war die Hoffnung auf einen Sieg gegen die Panthers da, aber auf dem Feld sah man nichts davon.

    Das Unheil begann bereits nach elf Minuten. Die Panthers erzielten in Person von Nathan Cleary ihren ersten Versuch. Diesen ließen sie noch vier weitere in der ersten Hälfte folgen. Selbst eine Zeitstrafe gegen sie konnte sie nicht stoppen.

    Gold Coast schwächste sich mit einem Platzverweis in der 36. Minute selbst. In der ersten Hälfte stand aber eigentlich das ganze Team nicht auf dem Platz. Mit einer 30-0 Führung für die Spitzenreiter ging es in die Pause.

    Drei weitere Versuch konnten die Panthers in der zweiten Hälfte erzielen. Etwas überraschend dann zu Ende des Spiels durften die Titans über ihre Versuche jubeln. Dies lag aber daran, dass die Panthers ihre Kräfte schonten.

    Die Titans mit dem wohl schwächsten Spiel in dieser Saison. Diese Niederlage war ein herber Rückschlag für das Team. Mal sehen wie sich die Saison weiter entwickelt.

    Die Panthers stellten einen neuen Rekord auf. Als zweites Team überhaupt wurden die ersten 10 Saisonspiele alle gewonnen. Dies schafften bisher nur die Sydney Roosters 1996. Angeführt wurde das damalige Team von Ivan Cleary. Dem Vater von Nathan und jetzigen Panthers Trainer.

    Ergebnisse Round 10 (Magic Round)

    Wests Tigers vs Knights 36-18
    Sea Eagles vs Broncos 50-6
    Bulldogs vs Raiders 18-20
    Sharks vs Rabbithos 22-32
    Roosters vs Cowboys 32-16
    Warriors vs Eels 18-34
    Storm vs Dragons 44-18
    Titans vs Panthers 12-48

    TABELLE

    Panthers 20
    Eels 18
    Storm 16
    Rabbithos 16
    Roosters 14
    Dragons 10
    Sea Eagles 10
    Raiders 8
    Titans 8
    Warriors 8
    Wests Tigers 6
    Sharks 4
    Broncos 4
    Bulldogs 2

    Top Pointscorer

    Nathan Clerary (Panthers) 112
    Adam Reynolds (Rabbitohs) 100
    Reuben Garrick (Sea Eagles) 92
    Ryan Papenhuyzen (Storm) 80
    Kodi Nikorima (Warriors) 78

    Top Tryscorer

    Josh Addo-Carr (Storm) 14
    Brett Morris (Roosters) 11
    Maika Sivo (Eels) 10
    Jason Saab (Sea Eagles) 10
    David Fifita (Titans) 9

    Round 11

    Cowboys vs Knights
    Warriors vs Wests Tigers
    Sharks vs Dragons
    Titans vs Bulldogs
    Roosters vs Broncos
    Raiders vs Storm
    Rabbitohs vs Panthers
    Eels vs Sea Eagles

  317. Linksaussen

    wo veniat gerade hier ist, würde ich gerne einen Satz von thedishguy aufgreifen:

    Ich habe ab und zu mitgelesen, aber wenn man ein paar Wochen raus ist, sind manche Insider schwer zu verstehen.

    Nur mal so als Hinweis, wie das von außen so wirkt.

  318. MalikShabazz

    So ging es mir auch länger. Wird gefühlt aber gerade wieder besser.

  319. Uwe

    @Linksaussen:
    Ist das nicht der Vorteil von aaaas.de, dass die kleine filter bubble schön unter sich und für den normalen Menschen nicht zu dechiffrieren ist?

  320. @Linksaussen: Wenn ich hier schon aus versehen in den Horrorstrang “Meta” was schreibe jenseits von Spam-Trollierung, dann stelle ich jetzt mal zur Diskussion, inwieweit es

    a) nicht völlig logisch ist, dass wenn man länger nicht mehr an egal was (Sport, Musikinstrument, Sprache sprechen) beteiligt ist oder ausübt, man den Zugang, den Spaß die Routine verliert bzw. neuere Insider eben nicht mitbekommt und

    b) wo das Problem ist, wenn außen Stehende, die sich mehr beteiligen wollen würden, das thematisieren? Also schlicht fragen, was mit “Schneckle”, “Krawattenbrecher”, “Japan-Kai”, “Die Region”, “Drrainerkoch” oder was auch immer gemeint ist. Und was man zu deinem ersten – zumindest auf mich in der Konnotation deutlich negativ – wirkenden Kommentar anmerken kann, hat Malik gemacht: “So ging es mir auch länger. Wird gefühlt aber gerade wieder besser.” Dein zweiter Kommentar um 11:46 Uhr zeigt leider nur wie in letzter Zeit häufiger eine negative Grundstimmung, die völlig konträr zu der Entwicklung steht. Und das offenkundig nicht nur aus meiner persönlich Sicht = individueller Wahrnehmung. Vielleicht – nur als Idee – solltest du also auch ein bisschen deine Erwartungshaltung überdenken?

    Es ist aus meiner Sicht tatsächlich etwas ähnlich wie bei tonys Kritiken häufig, den ich hiermit gerne auch direkt anspreche: Sich über etwas zu echauffieren ist das eine, unabhängig davon, wie berechtigt das ist oder ob es nur als (ggf. plumpe) Trollierung gemeint es ist. Die Entwicklung, die in die geforderte Richtung geht (Beurteilung durch Malik als erneut als eines von anderen Beispielen angeführt), nicht positiv zu erkennen, ist das andere. Das könnte man auch als gewisse Form von Ignoranz bewerten, statt es als positives Zeichen zu sehen – könnte, nicht muss. Das nur als Hinweis, wie möglicherweise andere eure Kommentare empfinden, vor allem gerade auch die selteneren Gäste, die du ja als Argument heranziehst gegen die hiesige Kommentierweise. Ein neuer Mitleser fragt sich, was “Schneckel” und “Drrainerkoch” soll, fragt sich aber mitunter auch, wieso tony als häufig einzigen Beitrag des Tages recht überraschend aus dem Nichts z. B. eine Aussage von mir recht scharf angeht. Das hat mindestens das Potential wie Insider, wenn nicht mehr, neue Leser abzuschrecken, denn die verstehen nicht, was ernst gemeinte Kritik, Trollierung oder einfach nur persönliche Attribution (z. B. von tony an mich) ist. Wie auch, wenn ich das selbst manchmal nur schwer ohne jeden Kontext nachvollziehen kann und selbst mit Kontext den Sinn manchmal nicht erkenne. Also sowas würde mich, wenn ich irgendwo neu mitlesen, definitiv mehr abschrecken, weil das eben nichts Inhaltliches ist, weswegen man eigentlich auf eine neue Seite kommt.

    Davon abgesehen darf sich auch jeder die Frage stellen, mit welcher Berechtigung bestimmte dieser Forderungen eigentlich aufgestellt werden. Es obliegt jenseits des Diskurses, was vielleicht die Gepflogenheiten hier sein sollten, ausschließlich sternburg und Robert als stets zu dankendem Betreiber des Servers, etwaige Forderungen aufzustellen, wie es ihnen beliebt. Wer sagt denn, dass diese Insider weniger werden sollen, dass möglichst so geschrieben werden soll, dass es keine running gags, Insider und Co. gibt? Im Fall “Schneckle” hat es eine Ansage eines der zweifelsfrei berechtigten, Sternburg nämlich, gegeben und genau deshalb wird das nur noch selten oder mit Erklärung verwendet. Und wenn ich sternburg nicht ganz falsch verstanden habe, ging es ihm bei der Verwendung vor allem um die Außenwirkung, wie die Begriffsverwendung ohne Kontext auf potentielle neue Leser wirkt. Und ich denke (ich kann nur für mich sprechen natürlich) die Reaktion hier war, den Begriff nicht oder nur mit Kontext bzw. Link auf die Ursprungs”erlaubnis” zu nutzen. So löst man aus meiner Sicht ein Problem, noch bevor es entstanden ist. Und das hat hier reibungslos geklappt.

    Und wenn wir, wo ich das schon im Ganzen hier ausführe, auch hoffentlich auf einer fairen persönlich Ebene reden und du mich wie gesagt gerade in letzter Zeit doch ziemlich scharf fortwährend angehst, obwohl ich keinerlei Ahnung habe, wieso da so ist (meine Wahrnehmung): Wenn man schreibt, dass man etwas generell meint, aber dennoch explizit einen Nutzernamen erwähnt, versteht wirklich jeder, dass man durch die Blume eigentlich genau und hauptsächlich diese Person meint. Also entweder kritisiere mich doch direkt und begründe dazu im Idealfall, was dich stört. So, wie ich es in diesem Kommentar gemacht habe, indem ich zu bedenken gebe, ob nicht dein Verhalten und das häufig kontextfreie und sonst inhaltlich nichts beitragende Attributieren von tony komisch auf andere wirkt (mal abgesehen davon, wie es auf mich wirkt). Das hielte ich für den faireren Ansatz. Oder man lässt jeden, hier meinen, Benutzernamen komplett weg, wenn es wirklich allgemein gemeint ist. Das wäre die allgemeinere Variante.

  321. Zaungast

    @Sternburg oder Robert:

    Es scheint unterzugehen, weil kürzlich an so vielen Tagen etwas gepostet wurde, dass man das in der Seitenleiste schnell übersieht:

    1. Siehe hier am 21.05. um 7:43 (worauf Veniat ironisch nachfragte).
    2. Trackback-SPAM: Noch nicht entfernt in https://www.allesausseraas.de/mittwoch-28-12-2016/ und ich bin mir sicher, dass letzte Woche an anderer Stelle auch so etwas aufschlug, was aber aus der Seitenleiste verschwunden ist und ich kann natürlich nicht feststellen, ob euch das aufgefallen war.
    Eine interne Suche zeigt derzeit 5 Treffer an, und zwar nur welche, die in Ordnung sind,, nicht den problematischen vom 28.12.2016. Eine externe Suche mit DuckDuckGo findet etwas mehr, aber auch nur saubere Ergebnisse und nicht den SPAM-Link.
    (Und ich habe erstens die Nennung des Wortes vermieden und es zweitens auch in den Suchlinks kodiert, um die Trefferzahl nicht zu erhöhen, denn irgendwann würde man die hoffentlich wenigen problematischen Treffer unter den guten übersehen.)

  322. Danke, Zaungast.

    Du hättest da nicht so viele Buchstaben bemühen müssen – oder ich bin bei Deinen Ausführungen zu 2. zu doof und/oder unwissend, um sie komplett zu erfassen, das mag gut sein. Ich hatte jedenfalls beides gesehen und das “auf Spam klicken” Später-Sternburg am Rechner zu Hause uberantwortet und die faule Sau hat das vergessen. Gut, dass Du ihn daran erinnert hast; an sich end of story.

    Aber wo Du es schon ansprichst: Ich bin natürlich auch genervt von diesem Trackback-Spam. Ich bin ja derjenige, der das alle paar Wochen wegklicken muss. Unter uns: Ich verkneife mir seit Jahren, im Backend nachzuschauen, ob man das einfach ausschalten kann. Weil ich als alter Blog-Freund diese oldschool Trackback-Kultur zwar nie ganz verstanden habe, aber immer cool fand. Und irgendwie… ich weiß, das ist mega irrational. Aber dies auszuknipsen erscheint mir irgendwie als letzten Abbruch aller Brücken dieses “Forums” hier in die alte Blogosphäre und ins alte AAS. Falls das Sinn ergibt, was es wahrscheinlich nicht tut.

    Ich musste übrigens, um diesen einen Spam zum Spam-wegklicken zu finden, mir im Backend alle bisherigen Trackbacks dieses Blogs anzeigen lassen und war überrascht. Weil ich eigentlich diese Erwiderung mit dem Grundgedanken begann, außer internen Trackbacks gab es in der Geschichte dieses Blogs ausschließlich Spam-Trackbacks. Tatsächlich hatten wir aber – soweit ich das sehe und verstehe – bereits vier (in Zahlen: 4) legit externe Trackbacks: Zwei von check-von-hinten.de und je einen von fokus-fussball.de und peitsch.de aus den Jahren 2016 bis 2019. Das… äh… ist die Mühe natürlich wert.

  323. Zaungast

    Seiten mit SPAM-Kommentaren würde ich sperren: Die kommen immer auf alte Seiten, und vor allem scheinen es immer wieder dieselben Seiten zu sein, wobei dort dann der Spaß, den einige damit haben, weg wäre.

    Beim Trackback musst Du eben abwägen, was dir mehr Wert ist – die mögliche sinnvolle Nutzung, wie sie gelegentlich vorkam/vorkommen könnte (was ich oben als in Ordnung bzw. sauber tituliert habe), oder der geringere Arbeitsaufwand, wenn das nicht mehr erlaubt ist.

  324. @veniat: Ebenfalls “Später-Sternburg” habe ich das lesen Deiner Textwand überantwortet, das muss ich zugeben. Bei dieser Gelegenheit habe ich das nachgeholt.

    Und um ehrlich zu sein: Sie überfordert mich.

    Verstehe mich nicht falsch. Ich finde unironisch cool, wie viele Gedanken Du Dir über diese Kneipe und ihr Auftreten und Deine Rolle in ihr so machst. Ich bin für den ganzen Bums hier verantwortlich und so viele Gedanken mache ich mir nicht. Außer vielleicht in Ausnahmefällen – in der Schneckle-Sache hast Du meine Gedanken perfekt geraten.

    Ich finde, Du machst Dir zu viel nen Kopf.

    Um mal persönlich zu werden: Ich habe durchaus Mobbing-Erfahrung (wer nicht?). Und wenn mir gestattet sei, Deine Andeutungen klar auszusprechen: Wenn Du glaubst, hier von einigen Anwesenden gemobbt zu werden (unter anderen von mir), dann liegst Du richtig.

    Und Du liegst falsch.

    Da funktioniert für mich extrem gut die Kneipen-Metapher: Du bist in dieser Kneipe absoluter Extrem-Stammgast. Jede gute Kneipe hat ein paar davon. Und die definieren sie. Noch mehr, als der Wirt je könnte. Mobbing ist immer nach-unten-treten. Das geht gegenüber Dir hier nicht. Weil Du in dieser Kneipe an Deinem Stammplatz am Tresen sitzt und jeder weiß, dass Du hinter den Tresen greifen und die Mucke ändern darfst. Sich über Dich lustig machen ist an diesem Ort immer nach-oben-treten.

  325. tony

    huch,
    wie habe ich es geschafft, dass man mich so prominent hier im Bunker erwähnt?

  326. @sternburg: Oha, ich bedanke mich für diese Worte, die ich einfach mal schamlos positiv interpretiere. Ich bin ja auch für jede Frotzelei und Trollerei mit Augenzwinkern, ggf. subversiver Ironie dazu, zu haben – jederzeit eigentlich. Und ich komme (weil auch ich leider weiß, was echte, bösartiges Mobbing ist und wie es sich anfühlt) definitiv mit derartigen Sachen ganz gut zu Recht, sofern sie nicht wirklich den Eindruck erwecken, doch Ernst gemeint zu sein. Ich hoffe zumindest, dass mein Radar da aber einigermaßen gut ausgerichtet ist.

    Das schließt natürlich nicht aus, dass ich [interne Offenlegung] zwar durchaus ein extrem harmoniesuchender Mensch bin, aber trotzdem mich keiner ernsthaften Diskussion verschließe, im Gegenteil. Und ich finde, wie schon manchmal gesagt, dass das hier eigentlich für das Internet und eine völlig anmeldefreie Seite fast schon erschreckend gut geht. Was an jeder einzelnen Person hier liegt am Ende.

    Denn sind wir ehrlich: Das einzig wirklich bodenlose in dieser Kneipe ist tatsächlich eigentlich nur die nach unten vermutlich offene Niveauskala der Wortspielhölle, wo aber Alcides, Embolado und Co. mich einfach auch zu oft herausfordern! Da kann ich wenig machen.

    Und @tony: Wir sind doch nahezu gleich alt. Alleine das ist ja schon ein veniatabler Grund aus meiner Sicht!

  327. Kurze Durchsage:

    Der Gast “Paul Herrmann” ist bis zum Ablauf des Sonntag, den 13. 06.2021, hier nicht willkommen und sämtliche Kommentare von ihm werden ohne weitere Begründung gelöscht.

    Sollte er nach dieser Frist entspannter zurückkehren und sich fürderhin an die für ihn gesondert geltenden Regeln und an die allgemeinen Regeln menschlicher Kommunikation halten, werde ich darüber nachdenken, ob dies weiterhin ausreicht.

    Jede Mühe, die ich mir mit dem Löschen von Kommentaren während dieser Frist machen muss, wird mir dieses Nachdenken erschweren.

  328. Hotte

    @Sternburg: Vielen Dank für Deine Unterstützung. Habe den Kommentar über mich nicht unbedingt als böse Beleidigung empfunden. Aber er war über der Grenze des guten Tons und in meine Richtung nicht nur überflüssig, sondern auch ohne Vorwarnung. Sowas muss nicht sein und hat hier niemand verdient.

    Inhaltlich bin ich sogar einigermaßen einverstanden mit der darin enthaltenen sachlichen Kritik. Auch ich bin hier mit meiner „Performance“ nicht immer zufrieden. Manchmal gebe ich Infos raus, die nicht zu 100 Prozent stimmen und aufgrund der Aktualität zu schnell geschrieben werden. Da will ich mich auf jeden Fall noch verbessern. Und genau darauf hat mich der gelöschte Kommentarinhalt hingewiesen. Nur halt mit unangemessenen Worten.

  329. Uwe

    Mach Dich nicht fertig, Hotte.
    Nicht jeder kann ein Uwe sein, sollte jedoch versuchen dessen Niveau zu erreichen.

    Wird schon.

    Grundsätzliches Problem auf aaaas.de:
    Das Streben nach bester “Performance”. Niemand muss ein noch schlechteres Wortspiel oder bemühteren Namenswitz bringen. Es ist aber in Ordnung, wenn sich die Anonyme Selbsthilfegruppe AAAAS.DE hierbei ermuntert und dem Mitstreiter Anerkennung, i.e. “sehr, sehr stark”, ausspricht. Ob das tatsächlich emotional gesund ist, sich seinen Bestätigung von unbekannten Internettrollen zu holen, muss jeder für sich selbst bewerten.

    @sternburg:
    Vielen Dank für Deine Geduld und Mühen.

  330. @Uwe: Also ich finde es T(r)oll hier! :-) Und außerdem ist AAAAS aktuell eine der wenigen Instanzen, wo es keine Ausgangssperre, aber mitunter eine Eingangssperre gibt. Das ist auch spannend.

  331. @Hotte: Bitte bitte komm mal runter.

    Ich weiß, Du meinst das lieb. Aber es geht hier bitte nicht um Performance. Das hier ist einfach ein möglichst netter Ort, an dem wir gemeinsam Spaß haben und (in Teilen) gewisse Interessen teilen.

    Wenn Du glaubst, Du hast irgendeine Information, einen Link, eine Meinung, eine Beobachtung oder einen dummen Spruch, den/die irgendjemanden hier interessieren könnte (oder die Du einfach jemandem aufdrängen willst), dann hau raus. Wenn nicht, dann nicht. Und im Zweifel, tu es.

    Ansonsten gilt die alte Regel: Erkenntnisse im Internet gewinnt man weniger durch kluge Fragen als durch falsche Behauptungen. Wenn Du irgendwas sagst und jemand anderes ergänzt oder korrigiert etwas dazu, dann habt Ihr beide gemeinsam zur Erkenntnis des Publikums beigetragen. Also bitte angstfrei kommentieren.

    Und nur zur Erklärung, weil Du noch nicht solange hier bist: “Habe den Kommentar über mich nicht unbedingt als böse Beleidigung empfunden.”

    Dies zu sagen ehrt Dich erst mal. Und ich stimme dem in einem Aspekt zu: Zumindest im Rechtssinne war das wahrscheinlich gar keine Beleidigung. Aber halt böse. Warum ich darauf so allergisch reagiere: Dies hier ist auch (und um ehrlich zu sein vor allem) ein Ort, an dem wir uns gegenseitig humorig anfrotzeln und spaßig beleidigen – und das auch gerne mal ohne Smiley oder “/s” oder “duckundweg” oder ähnliche Verrenkungen. Und das trotzdem verstehen. Weil wir uns mit gegenseitigem Wohlwollen begegnen. Und diese Stimmung wird von so einem gehässigen persönlichen Abwerten einer Einzelperson zerstört. Da machen zwei gehässige Bemerkungen Wochen an guter Stimmung zunichte. Und das lasse ich mir nicht bieten. Schon gar nicht von einem mehrfachen Wiederholungstäter.

    @Uwe: Erstaunlich, dass Du den Arne-Friedrich-Gag ausgelassen hast. Das zeigt wahre Größe.

  332. Uwe

    Als Ergänzung zu sternburgs Ausführungen:

    Die erste Regel auf aaaas.de lautet übrigens:
    1. Liebe verbreiten

    Muss man wissen.

  333. Hotte

    @sternburg: Bin jetzt wieder runtergekommen. War auch nie ganz oben-;)

    Vielen Dank jedenfalls für Deine Ausführungen und an dieser Stelle auch ein Dank an Uwe für die ergänzenden Kommentare.

    Das mit der Performance hatte ich auch gar nicht so ernst gemeint und deswegen in Anführungszeichen geschrieben. Mir geht es darum , dass ich selbst an mich eine gewisse Erwartungshaltung habe, was Infos von mir betrifft. Und das gilt nicht nur in dieser Kneipe hier, sondern auch im echten Leben. Ist also mein „Problem“.

    Und dafür ein kleines Beispiel und das es hier genau so positiv ist, wie Du schreibst. Ich hatte hier vor längerer Zeit mal einen Vorbericht zur Curling-WM geschrieben und darin von 92 Spielen in der Round Robin berichtet. Ca. 1 Minute nach der Veröffentlichung kam in einem Kommentar eines anderen Gastes der Hinweis, dass es nur 91 Spiele sind. Dieser Hinweis war sehr freundlich gehalten und überhaupt nicht vorwurfsvoll. Und eigentlich kommt es ja auch gar nicht darauf an, ob nun 91 oder 92 Spiele. Es war jedoch eine berechtigte Verbesserung.

    Ich habe mich dann sehr gefreut, dass mein Post so schnell gelesen wurde und sich auch andere wohl mit dem Thema Curling auskennen und die Ergänzung gemacht wurde. Gleichzeitig habe ich mich aber auch über mich geärgert, dass ich mich verzählt hatte. Und wie schon geschrieben ist das unabhängig von hier oder dem Internet.
    Habe aber danach bis heute hier immer weiter gepostet-:) Und freue mich wie die meisten Kommentarschreiber hier auf die Reaktionen der anderen.

    Ach Mensch, jetzt habe ich doch schon wieder viel mehr geschrieben als ich vorhatte..

    Die Probleme mit der aktuell gesperrten Person und dem Vorgänger Hoo….habe ich ja auch schon als stiller Mitleser verfolgen können. Darum haben mich die gemachten Äußerungen im allgemeinen auch nicht überrascht. Nur halt, warum jetzt und warum ausgerechnet ich. Insofern Respekt vor Deinem für alle hier verantwortungsbewussten Handeln. Und ganz ehrlich rechnet doch jeder von uns damit, dass es nach Ablauf der Sperre irgendwann zu erneuten Vorkommnissen kommen wird.

    Ansonsten nenn mich naiv oder den letzten Gutmenschen, aber für mich steht hinter jedem Namen hier ein Mensch. Und Menschen verdienen eine respektvolle Behandlung (inclusive der von dir genannten Frotzeleien). Wer das auf Dauer nicht hinbekommt, sollte halt mit den Konsequenzen leben können.

    Einzige Ausnahme hier ist Uwe. Er hat ja von sich selbst schon behauptet, dass er „nur eine Kunstfigur“ ist. Genau deshalb lese ich seine Kommentare gerne mit einem gewollten Augenzwinkern des Uwe. -:) und freue mich….

    Ich glaube, wir können das allgemeine Thema damit auch abschließen und zum Sport zurückkehren Doch wie von mir gewohnt kommt am Ende dieses Textes noch ein weiteres: DANKE.

  334. Uwe

    @Hotte:
    Danke für Deine Ausführungen.
    Die Wahrheit ist natürlich viel dunkler. sternburg hat unser kleines Stammkollektiv in einen Keller in Bielefeld eingesperrt, reicht regelmäßig neue storylines ein, die dann verarbeitet werden sollen. Bezahlt werden wir mit Insta-Likes und den Verzicht auf Schläge.
    embolado macht den krassesten Job, der muss das ganze Trash TV schauen und wegkommentieren.
    Von wegen “hinter jedem Namen hier ein Mensch”. Hinter jedem Namen steht eine Laune des masterminds.

    Muss man wissen.

  335. NoBlackHat

    @Uwe
    Da muss ich doch mal nachfragen: was hat “Liebe verbreiten” mit Arne Friedrich zu tun?

  336. Uwe

    @NoBlackHat:
    Für das Witze erklären haben wir hier unseren Performance Manager veniat.

    Das sind die Basics, die müssen sitzen. Nächste Woche Test über alles!

  337. Hotte

    @Uwe: Da bin ich ja mal gespannt, wann dazu der Aufklärungsreport von Uwe Wallraff auf RTL ausgestrahlt wird. Hoffentlich trägt das dann einer ins Listing ein.

    Wo kann ich mich denn für den Keller in Bielefeld bewerben? Das hört sich nach einem Traumjob an. Ich hätte gerne als mein Aufgabengebiet alle Olympiaqualifikationswettbewerbe ab 1896. Und der Überexperte Uwe müsste dann immer meine Texte vor dem Veröffentlichen freigeben, oder?

    Lernt man den Mastermind auch persönlich kennen oder bleibt der für alle nur um Mind?
    Ach, ich bin schon ganz aufgeregt…-;)

  338. Bregalor

    Sternburg wird wohl so langsam mächtig ins Grübeln kommen müssen…

  339. Ich bitte höflich um Wortmeldungen.

    Um ehrlich zu sein, ich habe für eigene Gedanken gerade keinen Bock auf. Aber vielleicht seid ihr so nett, mir meine Gedankenarbeit schon mal vorzubereiten. Mich würde folgendes interessieren:

    – Sind hier Menschen anwesend, die den hier derzeit unter dem Usernamen “Paul Herrmann” auftretenden Gast in dieser Kneipe zukünftig vermissen würden?

    – Sind hier Menschen anwesend, denen das egal ist?

    Ich wäre für jede Wortmeldung mit einem einfachen “Ja” dankbar. Optional werden auch Begründungen – in jeder Länge und mit allen denkbaren Relativierungen, Einschüben, Nebengedanken etc – sehr gerne genommen.

    Ganz besonders interessiert bin ich an Wortmeldungen von stillen Mitlesern. Traut Euch. Eure Meinung ist genauso wertvoll und wichtig wie jede andere inklusive meiner eigenen.

    Und bitte verkneift Euch Wortmeldungen darüber, dass und warum ihr “Paul Herrmann” zukünftig nicht vermissen würdet. Ich finde, dazu ist alles gesagt,

  340. juhnke

    Ich würde ihn nicht vermissen, sondern aufatmen.

    Kann das nicht verstehen, dass du dich so beleidigen lässt.

  341. @Juhnke: “Und bitte verkneift Euch Wortmeldungen darüber, dass und warum ihr “Paul Herrmann” zukünftig nicht vermissen würdet. Ich finde, dazu ist alles gesagt.”

    Hmmm?

    Aber auf dieser Unterseite ist explizit immer alles erlaubt, insbesondere Kritik an mir. Und das hast Du ja gerade unabhängig vom Anlass getan mit: “Kann das nicht verstehen, dass du dich so beleidigen lässt.”

    Ich muss jetzt mal zurückfragen: Leuchtet Dir wirklich nicht ein, warum ich hier Beleidigungen von Gästen gegenüber anderen Gästen völlig anders handhabe als Beleidigungen dieses Einzelgasts gegenüber mir als Wirt? Findest Du nicht, dass sich das in seiner dummdreisten Chuzpe selber richtet?

    Ich will jetzt nicht arrogant wirken, aber… Moment, das stimmt nicht. Ich möchte bitte explizit arrogant wirken, wenn ich feststelle: Als Moderator ist meine Aufgabe, die Gäste vor Beleidigungen anderer Gäste zu schützen. Aber es ist nicht meine Aufgabe, mich selber vor Beleidigungen zu schützen, die mich allenfalls amüsieren. Und ich betrachte mit einer gewissen Faszination diese Hartnäckigkeit, mit vielen Buchstaben erfolglos meinen 1-Klick-Löschfinger zu triggern.

  342. juhnke

    @sternburg
    Das habe ich durchaus schon so verstanden, dass du meinst, er würde, wenn du die Beleidigungen so stehen lässt, sich damit selbst in seiner Erbärmlichkeit bloßstellen. (Von Chuzpe würde ich im Zusammenhang mit mit dem Typ nicht reden.)
    Tatsächlich aber hattte ich jedesmal ein blödes Gefühl, wenn das so stehen blieb. Für ihn immer wieder ein billiger Sieg, für alle anderen eine eklige Warze unter den Beiträgen.
    Ich meine, man hat doch auch seinen Stolz. Man muss sich nicht anpinkeln lassen. Für mich ist es egal, ob du Moderator bist oder Gast. Bisschen Selbstwertgefühl sollte schon sein.
    Das ist meine Ansicht dazu; ich kann es respektieren, dass du es stets anders gehandhabt hast. Und mich trotzdem wundern.

  343. moris1610

    @sternburg Da Paul meistens nur 5-10 Posts pro Woche hat, die mal mehr mal weniger nervig sind, ist es mir mittlerweile glaube ziemlich egal, was er denn macht.

    Mit deiner Moderationslinie habe ich keine Probleme und hatte es auch in der Vergangenheit nie, bspw für diesen User Sonderregeln festzulegen. Ich bin mir sicher, dass du auch diesmal eine gute Lösung finden wirst. Wenn du ihn ganz rausschmeißen willst, dann mach halt, wenn nicht ist für mich persönlich auch ok, es wird aber sicherlich andere Meinungen geben, würde ich vermuten.

  344. Petermännchen

    Ich würde ihn nicht vermissen, sondern mir Aufregung sparen.
    Bei dieser ständig provokanten Art würde er in echten Kneipen eine aufs Maul kriegen.

    Unabhängig davon: Wie viele Chancen soll er noch bekommen?

    Ich verstehe eh nicht warum er hier immer wieder herkommt um rumzupöbeln.

  345. schranke

    @Petermännchen:

    Vermutlich, weil er das nicht nur hier tut.

    Der Mann hat Ahnung, mindestens, was (weibliches) College-Basketball angeht. Da kommt dann ab und zu auch Substanzielles.

    Zuletzt war es nur Anrempeln auf unhöfliche Weise. Erster Impuls: es juckt in den Fingern. Nach etwas Nachdenken: einfach nichts tun.

  346. Bernd77

    Als bisher nicht unmittelbar Betroffener bin ich da etwas zwiegespalten: einerseits geht mir so gut wie jeder seiner Kommentare auf den Sack. Andererseits wer bin ich, das als Maßstab für die Zulässigkeit einer Meinungsäußerung zu definieren?
    Allerdings bin ich auch nicht immer rechtzeitig hier vor Ort, alle Ergüsse dieses Menschen mitzubekommen. Oft seh ich deshalb nur noch die Spuren der sternburgschen Müllabfuhr.
    Kurz gesagt, bin unschlüssig. Ich mache mein Verweilen in dieser Kneipe sicher nicht von einem Hausverbot für diesen nervenden Mitzecher abhängig. Falls es ausgesprochen werden sollte, würde ich aber sicher nicht dagegen intervenieren.

  347. Alcides

    Ich scrolle über seine Kommentare einfach drüber. Jedes Milligramm Aufregung über seine unangemessenen Beiträge gibt ihm doch nur neue Energie. Wird er rausgeworfen, kann ich es nachvollziehen und ich werde ihn nicht vermissen, aber dann kommt er halt unter neuem Pseudonym zurück. Ignorieren scheint mir hier die sinnvollere Variante. Meine Meinung…

  348. Bregalor

    Mit neuen Pseudonymen hat Sternburg durch die “Corona-Wellen” doch schon Erfahrung

  349. Hotte

    Ich sag mal so: Wer Trash-Talk mag ( auch gegen sich), wird ihn hier mit Sicherheit vermissen. Wer sich nach einem unfairen Rempeln oder einem nicht vorhersehbaren Cross-Check wieder aufrappelt und weitermachen kann, der wird ihn auch vermissen.

    Ich glaube auch, dass es hier mit einer neuen Identität weitergehen wird.

    Jede Zeile hier, jeder Gedanke von uns stärkt ihn und seine Art weiter. Er wird sich nie ändern und alles tun, um hier weiterhin Aufmerksamkeit zu haben. Wollen wir das wirklich?

    Ich kann jedenfalls darauf verzichten. Vermissen wird ihn evtl. Sternburg, weil er weniger zu tun hat.

    Aber ehrlich: ich möchte das nicht entscheiden.

    Und zum Schluss eine Bemerkung direkt an ihn, da er ja sehr wahrscheinlich alles zu ihm lesen wird:

    Im echten Leben hättest Du oder hast Du mit Deiner Art auch echte Probleme. Sei glücklich, dass das hier ausgehalten wird.
    Und wie Du hoffentlich erkennen kannst: Ein wenig mögen wir dich trotzdem.

  350. Faouzi

    Für mich wäre aaaas ohne ihn ein besserer Ort.
    Die merkwürdige Faszination, jemanden dabei zu beobachten, wie er in einer Kneipe unablässig seine Haufen hinterlässt, und die davon ausgelösten, durchaus interessanten Gedanken darüber, was jemanden zu einem solchen Verhalten bringen mag, wiegen nicht den Nachteil auf, dass es stinkt.

  351. Uwe

    Sind hier Menschen anwesend, die den hier derzeit unter dem Usernamen “Paul Herrmann” auftretenden Gast in dieser Kneipe zukünftig vermissen würden?

    Ja, ein Uwe.

    Sternburg, vergiss Deinen Erziehungsauftrag nicht. Jede:r muss einen Hoopharry aushalten sowie ignorieren können müssen, um den täglichen bilateralen Herausforderungen des real life begegnen zu können.
    Dass er nie die feine Klinge besessen hat, macht es umso einfacher.

    Was macht eigentlich Atterl so?

  352. Roadrunner

    Ich bin da ganz bei Faouzi. Ich finde die Frage auch faszinierend was ihn dazu bringt und wie man für so was drauf sein muss. Netter wäre es aber trotzdem ohne.
    Könnte aber mit einem gelegentlichen Kopfschütteln auch drüber lesen

  353. Bernicz

    Im Zeugnis würde man schreiben: Die Kontaktaufnahme zu seinen Mitschüler:innen gelingt noch nicht adäquat und bleibt weiterhin eines der primären Förderziele des Buben. Ich kann aufgrund der niedrigen Frequenz darüber hinweglesen.

  354. Kurze Durchsage: Der Mensch, der hier zuletzt unter dem Usernamen “Paul Herrmann” auftrat, ist hier nicht mehr willkommen.

    Ich wünsche ihm unironisch und von Herzen für seinen weiteren Lebensweg – sowohl im realen Leben als auch anderswo im Internet – alles Gute. Tschaui.

    Zur Begründung:

    Um ehrlich zu sein, es gibt keine richtige Begründung. Ich habe mir jetzt über eine Woche Zeit für diese Entscheidung gelassen. Und ich stelle für mich persönlich rein subjektiv fest:

    – Ich habe nicht den Eindruck, dass er diesmal nach einer verordneten und respektierten Auszeit entspannter zurück kam.

    – Ich habe da echt keinen Bock mehr drauf.

    Das ist alles.

    @Uwe, @ShAd: Humorfrei danke für Eure Einwürfe (egal, wie ernst sie gemeint sein mögen). Ich stehe dem näher, als die meisten hier ahnen. Aber ganz im Ernst: Selbst die vollendeste Eigentrollierung und das schönste Auflaufenlassen sind irgendwann mal auserzählt. Ich spiele in dieser unbeachteten Eckkneipe nun wirklich gerne die Rolle des Internet-Großkotzes. Aber das kannste irgendwann auch aus ästhetischen Gesichtspunkten niemandem mehr anbieten.

    ps: Bevor Missverständnisse aufkommen. Der Kommentar von ihm, den ich gerade gelöscht habe, hat mir dieser Entscheidung nichts zu tun. Den fand ich inhaltlich falsch, gegenüber der ARD anmaßend und confidently incorrect, also für den Laden hier perfekt geeignet.

  355. Alcides

    Ich stehe dem näher, als die meisten hier ahnen.

    sternburg, und spätestens damit hast Du jedes Recht auf diese Entscheidung. Ich hoffe sehr für uns alle und Dich im Speziellen, dass er nicht unter neuem Namen zurückkommt.

  356. Uwe

    @sternburg:
    Danke für Deine Rückmeldung und ganz ehrlich, die Einlassung des Uwe hierzu war komplett ernst gemeint.

    Ich möchte die Chance nutzen und Robert danken, dass er uns diese schmierige Kneipe hier hingestellt hat und beleuchtet. Danke.

  357. Thor

    Danke Sternburg. Damit bleibt das hier weiter eine – gerne übrigens mal öfter – kontroverse Kneipe, wahlweise diskussionsfreudige Teestube, aber eben kein trotziger Kindergarten.

    Was ein armer Typ.

  358. Hotte

    @Sternburg: Hallo, habe mal 2 Fragen.

    Wie kannst Du einigermaßen sicherstellen, dass man sich mit einem anderen Usernamen nicht wieder in diesen Gastraum einschleicht?

    Irgendwann vor kurzem hat – ich glaube veniat – mal eine aaaas-rant-mail-Anschrift erwähnt. Was hat das damit auf sich und wer sieht dann eine Mail dorthin?

    Antwort eilt aber nicht… Vielen Dank.

  359. Uwe

    @Hotte:
    Service am Teilnehmer:
    1. Kann man nicht.
    2. Das ist nur veniats private Wegwerf-Adresse, falls ihm jemand aus dem aaaas.de-Kosmos Liebe senden möchte.

    gern geschehen

  360. @Hotte: – Das ist bereits mehrfach vorgekommen und bisher wurde sich jedesmal ausreichend dämlich angestellt. Man muss aber auch dazu sagen, dass es in fast allen diesen Fällen auch anderen Gästen bereits am Schreibstil auffiehl – oft genug nicht nur bemerkenswert zügig nach uns (robert und ich), sondern manchmal durchaus auch vor uns.

    Es kam auch schon vor, dass hier gegen eine besonders hartnäckige Einzelperson technische Lösungen genutzt wurden, die erstaunlich viel Unrat wegfischten. Aber das soll nicht die Regel sein.

    Natürlich ist es grundsätzlich möglich, dass zusätzlich Menschen, die von mir vor die Tür gebeten wurden (oder vielleicht einfach so einen Neustart wollten) unter einem anderen Namen auftreten, ohne dass ich das mitbekomme. Das kann ich denklogisch nicht beurteilen. Aber dann müssen die sich ja anders benehmen, damit sie nicht auffallen. Und dann spricht im Grunde auch nichts dagegen.

    – Das ist einfach veniats E-Mail-Adresse. Er hat sie halt so genannt. So wie wenn Du Dir ioc-bestechungsgeldannahme@mailadressenfueralle.rz registrierst. Mehr hat es nicht damit auf. :)

  361. Hotte

    @Uwe: Was würde ich nur ohne dich machen? Wie ahnungslos war ich vor aaaas. Gut, dass dieser Zustand nun vorbei ist. -;)

    Wenn dieser Ort hier das wahre Leben wäre, könnten wir fast alle nur von Luft und Deiner Liebe, äh Deinen Worten leben. -:)

    Danke dir. Ernsthaft.

  362. Hotte

    @sternburg: Auch dir danke für die schnellen und umfassenden Infos.

    Auch wenn es eine Wiederholung anderer Posts ist, möchte ich dennoch erneut feststellen, dass Robert und Du hier eine herausragende Unterstützung des Blogs leistet. Darauf könnt Ihr stolz sein.

    Bitte jetzt als Nächstes meine Schleimspur aufwischen-:)

  363. @Hotte: Eigentlich ein überflüssiger Kommentar von mir, da Uwe und Sternburg das ja schon geschrieben haben. Aber in der Tat ist die bei mir hinterlegte E-Mail-Adresse einfach eine schnell zusammengeklickte Adresse, die auf eine meiner echten weiterleitet. Schreibt man also dahin, bekomme ich die sofort an meine normale Adresse, die ich dann regelmäßig/automatisch abrufe.

  364. moris1610

    Ich hätte mir etwas mehr Kreativität beim Nutzernamen gewünscht. Performancemanager Uwe hat noch viel Arbeit vor sich.

  365. Uwe

    @moris:
    Auf aaaas.de ist veniat der Performance Manager.
    Ein Uwe ist als Comment Controller angestellt.

    Muss man wissen.

  366. re “twitter”/ aaaas-Gossip:

    Auch wenn ich Eure Rücksicht darauf, was hier verlinkt gehört, ehrenvoll finde – ich mag es nicht, sowas als Insider-Geraune zu versenden. Mich würde es jedenfalls nerven, wenn es um etwas ginge, was auf einem der Plattformen stattfand, bei denen ich keinen Account besitze. Zu twitter kann man ja wenigstens von außen auch für Plattform-Fremde verlinken, also klären wir ggfs. Interessierte doch ruhig mal auf. Heute nachmittag wurde hier über folgendes gelacht:

    Nachdem Günter Klein (Merkur) heute auf Twitter in den Drukos (=Drunterkommentare) zu einem seiner Tweets von einem Account mehr so mittelfreundlich angesprochen wurde hat er einen Eintrag auf Twitter erstellt (hier: via schranke), der einen Screenshot eines anderen Eintrags desselben Accounts zeigt und diesen mißliebig kommentiert (unter Günters Tweet finden sich interessante Ergänzungen in den Drukos).

    Aufgrund des Namens (und Auftretens?) des besagten Accounts haben Gäste hier gemutmaßt, dabei könne es sich um dieselbe Person handeln, die hier z.B. unter den Usernamen “Hoopharry”, “Harald Landwehr” oder “Paul Herrmann” aufgetreten ist. Das ist natürlich erst einmal abwegig, weil sich hier und auf twitter jeder und jede nennen kann, wie einem beliebt. Wer will, der kann sich allerdings (Achtung: Der Link ist aus meiner Sicht sehr NSFW!) selber ein Bild machen und einfach mal den besagten Account durchscrollen. Ich will es mal so formulieren: Ich besitze dazu eine feste Meinung.

    Und wer auch eine hat, der findet hinter diesen Links genug Buchstaben, von denen man weiter googeln kann. Die dadurch gewonnen Erkenntnisse müssen aber wirklich nicht mehr hier geteilt werden.

  367. Ich habe gerade bei zwei Spam-Kommentaren auf den Knopf gedrückt. Aber einer von beiden war so hübsch, dass ich ihn hier unverändert und im kompletten Wortlaut zitieren möchte:
    .

    So, und nun an die Adresse von dem Hr. Sterntaler hier.
    Du weist genau wer ich bin, du brauchst jetzt hier nicht einen auf Ahnungslos zu machen.
    Ich hab dir damals gesagt ich finde immer Mittel und Wege hier zu posten, soviel sperren könnt ihr mich gar nicht.
    Und falls nun wieder einer fragt was mit meiner Klage und der Löschung meiner Posts hier geworden ist.
    Meine Anwältin hat gemeint das lohnt sich nicht, dafür ist es eine zu unbeteutende Plattform in den Weiten des I-Nets. Hat Sie ziemlich Recht, überhaupt wenn man mal die 10 Hanseln zusammenzählt die täglich posten und die die nur ab und zu vorbei kommen.
    Und wenn jetzt einer fragt warum ich hier wieder alle anpisse und trotzdem ins Lokal vorbei schaue? Ist halt so und geht euch nichts an. Und das Listing zu pflegen macht Spaß und wenn ich in den weiten der Welt auf Leute treffe die sich immer schwer tun mit Sport-Listing gebe ich denen auch schon mal diese Adresse und ernte Dank. Einfach und doch Gold wert das Listing hier

    Allgemein ist es traurig das hier Unwahrheiten verbreitet werden und wenn diese auf Wege, über die man diskutieren kann (wegen dem Wortlaut etc.), versucht werden der Richtigkeit Gnade walten zu lassen gelöscht werden entspricht das genau dem Niveau das ihr dem DF-Forum vorwerft. Da seit ihr keinen Deut besser.
    Gut, glaubt weiter was der eine User hier falsch von sich gegeben hat.
    Manche, zumindest die es noch lesen konnten, wissen es besser und das muss man auch einmal anerkennen …

  368. Der Vollständigkeit halber die hierhin verschobene Antwort von Embolado:

    @aaaas.de TV-Schedule: Ernstgemeinte Frage: Was hindert dich daran, auf Unwahrheiten in einem freundlichen Ton hinzuweisen? Wir sind hier doch alle weil es uns Spaß macht uns über ein schönes Hobby auszutauschen. Und wenn man sich zu einem Hobby austauscht möchte man nicht von der Seite in einem unfreundlichen Ton angeschrieben werden. Im Job, auf der Straße und anderswo kann das mal passieren und da ist man auch nicht komplett frei von, aber hier ist es doch einfach unnötig in einem unfreundlichen Ton zu reden. Und damit meine ich nicht, dass du nicht schreiben sollst wenn jemand anderem ein Fehler unterlaufen ist. Das ist doch jedem hier schonmal passiert und zum Beispiel Peter Pan schreibt hier sehr häufig, wenn mal irgendwo etwas nicht stimmt. Der Unterschied ist eben, dass er es in einem freundlichen Ton macht und die Leute (Bregalor, The Jochen oder auch ich) bedanken sich sogar, da wir dann ja etwas gelernt haben. Das ist also hier sogar gewollt. Aber wie so häufig: Der Ton macht die Musik. Deshalb: Du darfst gerne auf falsche Fakten, Unwahrheiten oder sonstiges hinweisen, aber eben freundlich. Dann hat doch auch niemand etwas dagegen. Nur bitte keinen Unterton, etwas zwischen den Zeilen verstecken, oder sonstiges. Freundlichkeit ist das Mantra.

    Vergebene Liebesmüh, Embolado.

  369. tony

    aber die DAZN-App ist auch weiterhin nicht über den Sky-Q-Receiver zu finden,
    da kannst du sagen was du willst

  370. guelph

    Ich hab den Beitrag des Anstoßes gestern Abend noch kurz gelesen, erinnere mich allerdings nicht mehr an jedes Detail was drin stand. Da er wohl vor allem an mich adressiert war, sollte ich auch noch kurz meinen Senf zu den inhaltlichen Dingen geben. Ich hab jedoch nicht so ganz verstanden worin genau die Unwahrheit bestand auf die sich bezogen. Deswegen gehe ich auf alle Punkte ein.

    Das DF-Forum hat in den letzten Jahren einen Wandel durchlebt. Polemik, unsachliche Diskussion und OffTopic überwiegen. Falls jemand Threads hat in denen es anders zugeht und eine angenehme Diskussionkultur vorherrscht und der Erkenntnisgewinn überwiegt, dann würde ich mich über einen Hinweis freuen.

    Womit wurde die Storyline “Serie A bei Sky” denn sonst eröffnet, wenn es nicht der Rechte-Erwerb von Sky Schweiz war? Ein bisschen zusätzlicher Inhalt kam dazu, weil DAZN die Serie A von einer Übersichtsseite entfernt hat. Falls es mehr gibt, dann freue ich mich auch hier über Hinweise.

    Beim nächsten Punkt schob ich ein “naheliegend” davor. Sky Schweiz ist bislang reine Abspielstation für die fertig produzierten Inhalte von Sky Deutschland, Blue und MySports. Irgendwelche eigenproduzierte Sportübertragungen gab es noch nicht. Eben aus diesem Grund halte ich es für naheliegender dass es so bleibt und man nicht plötzlich eine eigene Produktions- und Playoutinfrastruktur aufbaut oder sich Expertise einkauft.

    Bei Sky Italia bezog ich mich auf die Zukunft. Ob es so kommt wird man abwarten müssen und kann man schwer heute beurteilen. Mit Sky Deutschland, Canal+ und RMC Sport gibt es auch jetzt schon ausländische Sender, deren Inhalte in der Schweiz auf normalen Weg zugänglich sind. Warum Sky Italia nun genau ein Ding der Unmöglichkeit ist, konnte ich durch die gewählte Argumentation nicht nachvollziehen.

    Die Medienlandschaft und Rechtdiskussion waren auch schon früher bei AAS regelmäßig Thema. Falls das für die meisten hier inzwischen uninteressant ist und nur zu Nebengeräuschen führt, dann bin ich natürlich offen dafür Beiträge in diese Richtung zu unterlassen oder auf offizielle Mitteilungen zu reduzieren.

  371. Conejero

    @guelph

    Mach ruhig weiter. Finde das spannend, auch wenn bspw. Ich mich daran nie beteilige.

    @lado (Embo mochtest Du wohl nicht… ;-) )

    Sehr stark!

  372. Franzx

    natürlich sind die diese Spekulationen AAAAS-Kernterritorium; weitermachen! ;-)

  373. @guelph: Soweit kommt es noch, dass hier Leute von außen diktieren, welche Themen verhandelt werden dürfen und welche nicht.

    Ich kann mir aber gerade ein Grinsen nicht verkneifen. Überall im Internet verbieten Moderatoren Themen-Minenfelder wie Innenpolitik, Nahostkonflikt, BLM oder gendern und auf aaaas wird darüber nachgedacht, Sport-Übertragungsrechte auf den Index zu setzen. Weil das so ein kontroverses Thema ist. Kann man auch nicht jedem erzählen.

    btw: Ich kann Deinen Worten nicht so richtig entnehmen, ob Du Dich auch selber angegriffen gefühlt hast. Ich muss zugeben, wenn misteranonymus einen Eintrag mit den sieben Zeichen “@guelph” beginnt, dann gehe ich da schon mit einem gewissen Bias rein und erwarte nichts Gutes (und das liegt nicht an Dir). Ist aber auch letztlich nicht so wichtig. Unter dem Strich muss schließlich mein Maßstab bleiben, welchen Tonfall ich als angenehm empfinde, geht ja gar nicht anders.

  374. Rob Sweater

    Falls sich übrigens jemand die Mühen machen den – allegedly – Twitter-Account eines ehemaligen Stammgasts dieser Kneipe aufzusuchen: da wurde seit gestern ordentlich durchgewischt, so dass nichts mehr auf seine – IMHO widerliche – Meinung zu bestimmten Themenkomplexen hindeutet.

    50% seiner Follower hat er seit gestern auch noch verloren.

  375. guelph

    @sternburg
    Wie du schon sagst, bei gewissen Gästen gibt es gewisse “Erwartungen”, da lassen mich solche Kommentare kalt. Würde ein von mir geschätzter Gast etwas so vortragen, dann würde die Sache anders aussehen.

  376. Bregalor

    Warum betreibst du eigentlich keine eigene Seite mit einem Listing nach deinen Vorstellungen?
    Das technische Know-how scheinst du ja zu haben und du müsstest nicht mehr in eine Kneipe gehen, in der sowieso in deinen Augen alles Flachzangen (um jetzt mal andere Wörter zu vermeiden) sind.

  377. Uwe

    @Bregalor:
    Dein Commitment ehrt Dich sehr, aber versuch es doch einmal mit dem soliden Durch Ignoranz strafen., statt dem emotionalen Kleinkind die dringend benötigte Aufmerksamkeit zu geben.
    sternburgs Löschfinger klickt schneller als sein Schatten, das passt schon.
    Bitte sieh einem Uwe sein unsympathisches mansplaining nach.
    Vielen Dank.

  378. Kurze Frage in diesem komischen Bereich hier: Ich gerade in der Verwaltung die AT-Bundesliga um den Zusatz “Admiral” ergänzt, weil jemand freundlich darum gebeten hat. Entsprechend steht da auch mein Kommentar dazu.

    Nur: Ich finden den ursprünglichen Kommentar, den der Nutzer mit “aaaas-schedule” abgesetzt hat, nicht mehr. Ich meine er hätte ihn sogar doppelt u. a. im Tagesstrang abgegeben – nur so bin auch darüber gestolpert. Ist der gelöscht worden, oder finde ich den nur nicht? Ich bin nur etwas irritiert, weil er eben noch da war.

  379. EMbolado

    @veniat: Ist gelöscht worden da er eben nicht freundlich formuliert war.

  380. Oh, sorry, mein Fehler, ich dachte das sei in gewissem Maß und auf Sachen zum Listing toleriert. Ich wollte keine unnötige Aufmerksam erzeugen und gerade zu der Art, wie es formuliert war, auch was schreiben, weil die unfassbar…. – aber dann ist das ja nicht mehr nötig. Ich habe mal im Sinne des übersichtlicheren Listings die inhaltlich Ergänzung des Alias “Admiral” drin gelassen in der Listingverwaltung, weil die ja unberührt davon ist und allen hilft.

  381. Bregalor

    @Uwe das empfand ich jetzt weder als unsympatisch, noch als mansplaining. Und du hast ja recht, don`t feed the troll.

  382. Uwe

    @sternburg:
    Wie stehst Du zu clickbaiting in Deiner Kneipe?
    Oder ist das einfach Internet, genauso wie das Weglassen von Personalpronomen am Satzanfang?

  383. Conejero

    @trempot

    Uwe ist nur CEO des www:

    Er muss es nicht verstehen, sondern nur in Bahnen leiten.

    ;-)

  384. @Uwe: Da ich das nur als über Bande gespielte Kritik an meinem ständigen Verhalten verstehen kann verweigere ich die Aussage.

  385. Uwe

    @sternburg:
    Das steht Dir im Rahmen der Troll-Demokratie selbstverständlich zu und wird wohlwollend akzeptiert.

    @trempot:
    Alles, was Conejero schreibt.

  386. Uwe

    @sternburg:
    Nachdem ich Deinem Vorbild folgte und den JW-Olympia-Newsletter unter meinem Klarnamen abonniert habe, darf ich das.
    Ja, grenzwertige Trollierung, aber Jens hat es mir erlaubt.
    Weißte Bescheid.

  387. tony

    sternburg,
    nur mal so aus Neugier:
    besteht bei dir überhaupt kein Interesse an den olympischen Spielen oder wirst du momentan von zwischenmenschlichen Themen davon abgehalten?

  388. @tony:

    Kurze Antwort: Mir müsste schon sehr langweilig sein. Ist es derzeit nicht.

    Lange Antwort: Bei Olympischen Sommerspielen gibt es praktisch keine Sportarten, die mich aus sich heraus in ihren Bann ziehen. Da können die jetzt nichts für und ich auch nicht, das ist einfach so.

    Es gibt aber immer wieder so Ereignisse, für die ich mich dann doch von den Umständen anzünden lasse. Weil sie von anderen mit Bedeutung und/oder Spaß aufgeladen werden. Zwei plakative Beispiele:

    Mir ist als sportliche Leistung komplett egal, welcher Erdenbürger dank lebenslangem Vollzeittraining, Talent und ähm etc derzeit am schnellsten auf einer generisch gewählten Kurzstrecke am schnellsten geradeauslaufen kann (lass sie dabei mit rohen Eiern jonglieren oder erlaube noch besser Körperkontakt zwischen den Kandidaten und ich wäre interessiert). Trotzdem war ich beim 100-Meter-Lauf der Herren in aller Regel dabei. Weil das halt irgendwie den Planeten elektrisiert, dieses “der schnellste Mann der Welt”-Ding. Flutlicht und ein komplett explodierendes Olympiastadion (egal welches). Dieses Jahr wird aber kein Olympiastadion explodieren, weil halt keiner drinsitzt. Das juckt mich dann wenig. Vielleicht schalte ich trotzdem ein, wenn ich es zufällig mitkriege, aber ich markiere es mir nicht im Kalender.

    Das legendäre AAAAS-Pferdehüpfen in Rio. Ein absolutes Fest. Weil ich das hier mitbekommen habe (wäre ich selber im Leben nicht drauf gekommen) und dann mit den Bekloppten hier riesigen Spaß dran hatte. Ein etwas unfaires Beispiel, weil das größtenteils hämegesteuerte Sensationsgier war. Da gibt es auch andere, viel unspektakulärere Dinge, wo einfach spannende Sachen passierten. Aber heuer ist das halt so: Ich komme hier mit der Masse an Kommentaren nicht hinterher. Beim nachlesen dachte ich schon ein, zwei mal: “Och Mensch, so formuliert hätte ich vielleicht sogar kurz eingeschaltet, wenn ich grad die Muße dafür gehabt hätte”. Hatte ich aber nicht, habe ich ohnehin nicht rechtzeitig mitbekommen und ich bin auch nicht traurig drüber.

    Dabei ist die Schwelle eigentlich gar nicht so hoch. Ich hab mir z.B. die Tage auf Sportradio 360 von einem deutschen Radfahrer (Name vergessen) erzählen lassen, der dieses Jahr die Tour und alles andere hat sausen lassen, um sich komplett auf Olympia vorzubereiten und dort mindestens eine Medaille zu gewinnen – was ein Problem für ihn werden könne, wenn es schief geht. Das ist Fallhöhe, das ist eine Story, das fand ich am Rande interessant. Und obwohl mir Radfahren ernsthaft am Arsch vorbeigeht, habe ich dann hier mitbekommen, wann das Rennen kommt und mir locker vorgenommen, an dem Tag ab ca. 13:30 Uhr (ich weiß es sogar noch) einzuschalten, mir im Homeoffice die Übertragung auf einen Seitenscreen zu legen, ab und wann mal hinzulinsen und, wenn es tatsächlich spannend wird, die Arbeit vielleicht auch mal kurz liegen zu lassen. Ist dann umständehalber nicht passiert. Und ich kann auch ganz gut schlafen, obwohl ich das verpasst habe. Aber es ist jetzt nicht so, dass ich das religiös ablehne.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Erlaubtes HTML in den Kommentaren:
Link: Beschreibung <a href="URL mit http:// vorne dran">Beschreibung</a>
Fett <b>Fettgeschrieben</b>
Kursiv <i>Kursiv</i>
Durchgestrichen <strike>Durchgestrichen</strike> oder <del>Durchgestrichen</del>
Spoiler: [spoiler title="Überschrift"] Gespoilerter Text [/spoiler]
Zitat mit hübschen Anführungsstrichen
<blockquote>Zitat mit hübschen Anführungsstrichen</blockquote>
< und > ausgeschrieben &lt; (less than) &gt; (greater than)