drei90-Kommentare

In diesem Bereich dieser schmierigen kleinen Webpräsenz geht es um alberne Hobbys. Eines meiner Hobbys (diese Pluralbildung gilt im Deutschen als korrekt, so absonderlich dies ist) ist bekanntlich das weghören unsinniger, aber launiger Fußballpodcasts von Menschen mit wenig Kenntnis und viel Meinung. Und da es den Flatterball leider nicht mehr gibt, höre ich seit seiner Entstehung recht sklavisch drei90. Und was ich höre, das pflege ich auch gelegentlich zu kommentieren. Ich weiß, das überrascht Euch alle, aber es ist so.

Nun ist der Gastgeber im Hause drei90 jedoch Herr Axel Goldmann, dem ob der jüngsten Entscheidungen des EU-Gesetzgebers vor Panik massiv die Hosenträger vom Daumen gerutscht sind. Oder wie es dem hiesigen Gastgeber (Robert, Dir war doch klar, dass ich das stehen lasse?) als spaßigen Entwurf zu bebildern beliebte:

#DSGVO

 

Nunja. Große Fresse, kleine Website. Hier ist sie also:

Die – bis auf Widerruf offizielle – Kommentarspalte zum kommentieren der jeweiligen Ausgabe von drei90. Habt Spaß, redet Quatsch, redet schlaues Zeug, empört Euch, empört Euch über das Empören oder macht sonst irgendwas. Es ist ein bisher ungenutztes Hinterzimmer einer ohnehin zwielichtigen Spelunke. Nehmt also keine unnötige Rücksicht, nur weil Ihr jetzt – um im Duktus des Herrn Goldmann zu bleiben – in den Räumen “Eurer Selbsthilfegruppe” seid.

Ich möchte Neuankömmlinge am Tresen trotzdem darauf hinweisen: Wie in jeder ordentlichen Kneipe herrschen hier zwar lockere, gleichwohl aber robust durchgesetzte Regeln. Nachzulesen sind sie z.B. hier.

Außerdem halte ich es für sinnvoll, wenn der jeweils erste, der zu einer Folge drei90 kommentiert, die jeweilige Folge erwähnt und einen Link zu ihr setzt. Hier für jede Einzelfolge eine Unter-Unterseite aufzumachen habe ich nämlich absolut keinen Bock auf. Bitte respektiert dies.

Und Euch gegenseitig. Soweit es sich nicht vermeiden lässt.

In diesem Sinne: Herzlich willkommen und viel Spaß, liebe Mit-Bekloppte.

33 comments

  1. thedishguy

    Stark. Ich dachte schon, ich müsste etwaige Kommentare ab jetzt per Leserbrief an den Volkskurier Mittelstadt schicken.

  2. Thorben

    Ich würde ja eher die mittelstädter Kreiszeitung nehmen. Die lesen mehr Leute ;-)

  3. Sorry Axel, ist mir im Text so durchgerutscht. Aber der Username “Herr Goldmann” ist hier selbstredend auf ewig reserviert, falls mein tatsächlicher Held (schmacht) doch mal vorbei schauen sollte.

    Ich lasse dies für heute so stehen. Beim nächsten Besuch aber bitte anderen Nick wählen, vielen Dank für das Verständnis.

  4. Embolado

    27. August 2029 – Mit Facebook hat nun auch das letzte Internet Medium seine Kommentarfunktion geschlossen. Die Facebook Unterseite von AAAAS hat mittlerweile schon 37.643.845 Kommentare in der ersten Stunde erhalten. AAAAS Gründer und Mäzen bei Borussia Mönchengladbach Sternburg sieht seine Seite weiterhin als lokale Kneipe „Unauflösbar“ bei der jeder kommen und gehen kann, sofern er sich wie ein Gast verhält. Selbst DFB Präsident Philipp Lahm tauscht sich vor der Spielplanpräsentation mit Spielplanexperte Dr. Veniat-Wasserzieher aus, damit auch Meppen an keinem Samstag spielen muss, nach einem Europapokalspiel in der Interkontinental-League, dem Europapokal der Amateurvereine. Im kommenden Jahr wird auch erstmal ein Fußballspiel ohne Kommentar, sondern nur mit AAAAS-Kommentaren ausgestrahlt. Es wird gemunkelt, dass erstmals Frank Buschmann auf AAAAS erscheinen wird. Die CAPS Taste wurde aus Sicherheitsgründen erstmals deaktiviert.

  5. @Embolado: Völlig wirklichkeitsfern. Hätte ich die Kohle, die Borussia wäre das letzte, wo ich sie versenken würde. Weniger der Kohle, als der Borussia zu liebe.

    Der Rest klingt plausibel.

  6. Embolado

    Stimmt, du würdest ja ein NHL Team in Württemberg aufmachen. Sorry, für diese Ungenauigkeiten.

  7. Hahaha, sehr stark, Embolado. Selbstredent impliziert das, dass der SVM dann ein Amateurverein ist, was mich traurig werden lässt. Aber solange es keine Champions League der Amateure gibt….

  8. Peter

    Super Sache wenn es hier bleibt werde ich es auch regelmäßig hören um den Gesprächen folgen zu können.

  9. So. Jetzt haben wir Stammpublikum das neue Separee aber nun wirklich mit genügend Albernheiten eingeweiht.

    Ab hier wollen wir bitte den schüchternen Neu-Gästen entweder den Tisch freihalten oder Ihr Thema behandeln.

    Ich gehe mal mit gutem Beispiel voran:

    Ich habe eine Meinung zur Folge 73 von vorletzter Woche. Die Meinung lautet:

    Ich amüsiere mich über den Unfug in Hattrick – Elfmeter für die Liebe so wie jeder andere. Trotzdem ist mir – so wie jedem anderen, der halbwegs bei Verstand ist – klar, dass sehr viel dieses Unfugs völlig natürlich den Produktionsbedingungen, in denen diese Buchstaben angeordnet wurden, geschuldet ist. Wertungsparallelen zu dogfood oder meinen eigenen Ergüssen sind rein zufällig.

    Und dass der Autor offensichtlich weder die allergeringste Ahnung vom Fußball, noch von seinem Ligensystem hat, geschenkt. Er wird wohl nicht schuld daran sein, dass er für diese (wohl nicht herausragend bezahlte) Auftragsarbeit ausgesucht wurde. Der Freiberufler nimmt im Zweifel, was er kriegt.

    Wo mir aber selbst bei allem Wohlwollen der Kamm schwillt: Wenn dem Herr Buchstabenmonteur die alleralltäglichsten Dinge unbekannt zu sein scheinen. Jetzt mal ganz im Ernst: Kann das sein, dass Heiko Lucas nicht weiß, was eine Werft ist? Eine fucking Werft? So ein Ort, wo Dinge, die schwimmen gebaut und/oder repariert werden? Und kein Ort, in denen Container umgeschlagen werden? Eine Werft halt? Eine Werft? Du meine Güte.

  10. Oder natürlich zur Folge75.

    Wobei ich dazu ganz persönlich anmerken möchte: Weißt Du Bastian, Du kommst diese Woche in meine Stadt. Wollen wir doch erst mal sehen, wer wem eine Schelle verpasst.

    Oder ein Bier ausgibt.

    Im Zweifel bin das nämlich ich. Jeweils. Weil in beiden Gesichtspunkten stabiler.

    Ansonsten möchte ich als ganz normaler Hörer kurz ansagen, dass auch mir dieser ganze kleine Quatsch diese Saison über einen Heidenspaß bereitet hat, ich mich ganz ernsthaft nur bei Euch vier großartigen Leuten bedanken kann und dass auch ich dies “ausnahmsweise sogar ernst” meine.

  11. BSI

    Ich hab jetzt erst mal – natürlich vor allem der Uhrzeit geschuldet – auf keinen einzigen link geklickt. Und würde mich trotzdem über eine kurze Antwort auf folgende Frage freuen: Ist es sehr schlimm und peinlich, wenn ich keine Ahnung habe, worum es hier geht? Und könnte mich Unwissenden vielleicht netterweise in drei Sätzen jemand darüber aufklären?

  12. moris1610

    @BSI Drei90 ist ein Podcast von einem FC Köln, SGE, SCF/D98 und VfB Fan über Fußball. Basti und Axel kennt man auch aus ihren eigenen Podcasts die sich nur mit ihrem eigenen Verein beschäftigen. Den Eintracht-Podcast höre ich immer gerne egal was da gerade so läuft. Drei90 ist ein sehr meinungsstarkes Format und man sollte es vermutlich nicht immer ganz so ernst nehmen, was nicht böse gemeint ist. Manche Folgen finde ich gut bis ganz ok aber immer trifft es meinen Humor nicht. Aber gut ich kann es schlecht nicht hören wenn @sternburg in guter Regelmäßigkeit dafür penetrant Werbung macht. Stört mich aber auch nicht weiter. Dadurch höre ich immerhin mal ab und zu rein. Die Unterseite gibts jetzt hier da Axel die Kommentare auf drei90.de abgeschaltet hat wegen DSGVO was oben auch alles steht.

  13. Wir sind hier nicht bei twitter. Das “@” gehört in alter, scrollfingerfreundlicher aas-Tradition an den Anfang einer Antwort. Mitten im Text hingegen kann und sollte es weggelassen werden.

  14. BSI

    Danke, moris! Aus irgendeinem Grund wurde heute Nacht auf meinem Handy der Einleitungstext von sternburg nicht angezeigt und es ging gleich mit dem ersten Kommentar von dishy los. Das sollte meine Ratlosigkeit zumindest zum Teil erklären ;-)

  15. @Drei90
    Vielen Dank für die tolle Saison. Das war ein wirklich sehr schönes Staffelfinale. Und bitte: Ich wünsche mir #SummerofManfred Sonderfolgen zur WM.

  16. Meinung zur Folge 74:

    Wie man ernsthaft gegen Enzos erfrischend ehrliches Häme-Argument argumentieren kann, bleibt mir schleierhaft.

    Auch wenn ich natürlich a) im Detail dem VfL Wolfsburg noch viel mehr Häme als dem HSV entgegenbringe und b) mir selbstredend klar ist, dass dies mehr über meinen miesen Charakter als über irgendetwas anderes aussagt:

    Ey, das ist doch der Sinn des ganzen Schwachsinn? Oder etwa nicht?

    Ich will jedenfalls Häme aller Nicht-Gladbacher für diese beschissene Saison und für Hecking und überhaupt. Oder damals für die Abstiege. Oder für was auch immer.

    Wenn wir uns als Fußballfans gegenseitig keine Häme mehr überhelfen können, was bleibt dann bitte vom ganzen Konstrukt Profifußball? Spaß am tollen Sport? Also bitte.

    Dessen ungeachtet: Was war denn hier los? Kriegt die übergriffig-neugierige Liga der lahmärschigen auf Twitter nicht alles Mitkrieger dazu noch eine Aufklärung oder wenigstens klandestine Andeutung? Hier, wo es (*streichelt Schnauzbart*) sowieso niemand mitkriegt?

  17. Noch eine Anmerkung zur Folge 75:

    Axel und David, Eure Ausführungen zu Datzen hätten so oder so ähnlich – bis auf Details – 1:1 von mir kommen können.

    Und wenn jemand meiner Meinung ist, dann ist dessen Podcast natürlich super. Geht ja gar nicht anders. Außerdem finde ich es löblich, dass Ihr (zumindest zu Anfang) den Namen auch wirklich – wie es sich gehört – als “Datzen” aussprecht.

  18. “Dessen ungeachtet: Was war denn hier los? Kriegt die übergriffig-neugierige Liga der lahmärschigen auf Twitter nicht alles Mitkrieger dazu noch eine Aufklärung oder wenigstens klandestine Andeutung? Hier, wo es (*streichelt Schnauzbart*) sowieso niemand mitkriegt?”

    @sternburg

    Es war “nur” ein Online-Artikel von der Welt (? bin nicht zu 100% sicher), die sich mit Fußball-Podcasts beschäftigt haben und MML, den mMn relativ langweiligen Sky Podcast, in den Himmel gelobt haben und ihm ungefähr alle Eigenschaften zugeschrieben haben, die drei90 hat. Klang halt so als wäre MML der beste Podcast aller Zeiten und ansonsten gibt es nichts hörenswertes, was halt echt ziemlicher Quatsch ist.

    Artikel habe ich leider nicht gefunden im World Wide Web…

  19. Irgendein Autor auf irgendeiner Verlags-Website empfiehlt persönlich sechs Podcasts, von denen ich persönlich fünf nicht kenne und einen albern finde. Okay, ich lege mich wieder hin.

    Hier in der Fanbase des coolen Podcasts aus der Blogger-Szene ja wohl völlig unbeachtlich.

  20. Ich kann zumindest sehr gut verstehen, dass die Seitenhiebe auf andere Fußball-Podcasts (“Amateur-Liga”) bei gleichzeitigem Hochgelobe eines inhaltsleeren Podcasts, dem dann wiederum unterstellt wird, seine Macher hätten “mehr Ahnung, als die Fans in der Kurve” – dass all dies zu erhöhter Schnappatmung führen kann.

    Solange nicht geklärt ist, ob der Verfasser jener Zeilen in irgend einer Art und Weise Ahnung von Fußball hat (meine Vermutung: in etwa so viel wie Heiko Lukas), sehe ich eine solche Einschätzung in der Tat als irrelevant ein.

  21. Nunja, es ist ja ein Sky-Produkt. Und wenn diese “Fans in der Kurve” ihre Ahnung aus dem sonstigen Sky-Programm beziehen, dann stimmt die Aussage wahrscheinlich sogar.

    Ansonsten habe ich durchaus Verständnis. Aber mich tangiert es halt nicht.

  22. BrudaschlagdenBall

    Frage im Lessingschen Sinne bezüglich “Lob der Faulheit”:
    Ob’s denn ohne größeren technischen Aufwand möglich seie, in diesem Thread die Reihenfolge umzukehren (Neueste oben). Grüße!

    Lob der Faulheit

    Faulheit, jetzo will ich dir
    Auch ein kleines Loblied schenken,
    Käm es nur gleich aufs Papier
    Ohne lange nachzudenken
    Doch, ich will mein bestes tun,
    Nach der Arbeit ist gut ruhn.

    Höchstes Gut! wer dich nur hat
    Dessen ungestörtes Leben
    Wird – ich gähn – ich werde matt –
    Nu – so – magst Du mir vergebens,
    Daß ich dich nicht loben kann;
    Du verhinderst mich ja dran.

    Gotthold Ephraim Lessing

  23. @BrudaschlagdenBall: Den Vorschlag nehme ich natürlich Ernst.

    Die technische Seite kann ich nicht recht beurteilen. Soweit ich das inhaltlich durchdrungen habe (und das ist nicht sehr tief) ist dies für eine Einzelseite eines WordPress-Auftritts aber nicht trivial.

    Inhaltlich hätte ich damit gewisse Bauchschmerzen. Weil auf dieser schmierigen kleinen Website – wie auch auf drei90.de (aber gut, die haben Baumstruktur) – immer überall der neueste Kommentar unten steht. Und ich das mag.

    Was ich aber super beurteilen kann, das ist der Aspekt Faulheit. Ein Tipp an alle neuen Gäste: Auf jeder Seite dieser Website findet sich oben links ein “Letzte Kommentare”-Kasten. Einfach immer erst dort nachschauen, ob es im Eintrag drei90 etwas bisher unbekanntes gibt. Und dann auf das Datum hinter dem Kommentarschnipsel klicken. Das ist eine Sprungmarke zu eben diesem Kommentar. Weniger Aufwand geht nicht.

    Unter uns: Das machen hier alle so. Kein Mensch liest die Tageseinträge.

    Vielleicht hilft das dem Problem ja bereits ab. Das wäre fein. Ansonsten freue ich mich übrigens, wenn technische Probleme und/oder Vorschläge auf unserer dafür eingerichteten Unterseite kommentiert werden. Ihr neuen Gäste im drei90-Separee mögt etwas regelmäßiger duschen als die Kaputten im großen Gastraum. Aber auf dem Weg zu den Toiletten habt ihr freies Geleit, versprochen.

  24. Brgealor

    “In mittlerweile rund 40 Folgen hat sich eine klare Aufgabenverteilung zwischen den Dreien abgezeichnet. Nöcker fungiert meist als Anmoderator der Schlagabtäusche zwischen Beisenherz und Vogelsang, die sich darum drehen, wem von beiden ein besserer Sprachwitz einfällt.”

    Hui, da kriege ich aber richtig Lust auf den Podcast….

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Erlaubtes HTML in den Kommentaren:
Link: Beschreibung <a href="URL mit http:// vorne dran">Beschreibung</a>
Fett <b>Fettgeschrieben</b>
Kursiv <i>Kursiv</i>
Durchgestrichen <strike>Durchgestrichen</strike> oder <del>Durchgestrichen</del>
Spoiler: [spoiler title="Überschrift"] Gespoilerter Text [/spoiler]
Zitat mit hübschen Anführungsstrichen
<blockquote>Zitat mit hübschen Anführungsstrichen</blockquote>
< und > ausgeschrieben &lt; (less than) &gt; (greater than)