180 Comments

Donnerstag, 16.02.2017

Ich möchte mal eine Bitte aus den Kommentaren (hihi – als gäbe es in diesem Theater etwas anderes) hier hoch ziehen, die sonst vielleicht schnell übersehen wird.

Uwe fragt die stillen Mitleser, was sie eigentlich hierher zieht. Und wie sie das alles eigentlich so finden.

Ich persönlich finde die Frage gar nicht so wahnsinnig spannend, weil ich selber an anderen Orten mehr (Twitter) oder weniger (Reddit) regelmäßiger, mehr oder weniger stiller Mitleser bin. Meine Antwort auf dieselbe Frage ist dort ganz einfach: Zur Zerstreuung.

Und teilweise auch zur Information. Ich mag dieses Gefühl, mich kurz in den Strom zu stellen und das Internet an mir vorbeifliegen zu lassen. Und mir manche Sachen heraus zu fischen.

Aber hauptsächlich doch zur Zerstreuung (übrigens ein interessantes Wort).

Ich bin deswegen immer davon ausgegangen, Euch geht das hiermit einfach genauso, wie es mir dort ergeht.

Aber vielleicht überrascht Ihr mich auch.

Oder zumindest Uwe.

180 comments

  1. Florian

    Als jahrelanger (seit ca 2005) Screensportleser fand ich die Einstellung der Kommentarspalte sehr schade, umso lobenswerter das Engagement hier. Wie bei “Meta” in den letzten Tagen angesprochen, der direkte Bezug zu dogfoods Themen wurde und wird schleichend immer geringer, aber das ist bestimmt normal. Immer wieder gern komme ich her aus Gewohnheit, weil es mich tatsächlich interessiert wie manche Themen hier diskutiert werden (und ich sehr selten auch mal meinen Senf dazugeben kann). Vor allem die Lesehinweise schätze ich sehr.

  2. el_emka

    Da war ich etwas zu schnell in Meta. Also kopiere ich meine Einlassung nochmal hier hin:

    “Stille Mitleser? Wo gibt’s denn sowas?

    However: Zu aas-Zeiten hatten die Kommentare meist einen großen Mehrwert (und nicht selten auch einen ebenso hohen Unterhaltungswert), da der Hausherr erstaunlicherweise doch nicht alle TV-Sport-Nuancen auf dem Schirm hat. Demzufolge bin ich seit dem Umzug auch hier lesend mit dabei. Warum nur lesend? Zugegebenermaßen habe ich die Kommentarspalten nur im Feedreader und sie sorgen so für ein angenehmes Grundrauschen den ganzen Tag über. Es reißt mich generell nur recht selten dazu hin, selbst einen Kommentar zu verfassen, da ich auch weiß, dass ich dazu neige, diesen dann recht ausführlich zu formulieren, da mangels Tonfall (und Smileys ;-) ) ein Standpunkt im Plaintext schwieriger zu formulieren ist, ohne Missverständnisse aufkommen zu lassen. Das ist bei mir allerdings nicht nur auf aaas beschränkt, sondern auch bei den anderen Blogs, die ich so lese, der Fall.

    Ganz allgemein muss ich leider konstatieren, ist der Mehrwert seit dem Weggang von aas leider etwas gesunken, bei manchen Animositäten, die hier ausgetragen werden, scrolle ich mittlerweile mit einem leisen Seufzer weiter, weil ich mir nicht vorstellen kann, dass irgendjemand daraus einen Mehrwert erzielt. Klar, auch ich bin manchmal im Internet geneigt, einen Rant abzulassen, weil mir irgendetwas komplett gegen den Strich geht. Dann schreibe ich den Rant auch nieder, lese ihn nochmal durch, bin zufrieden, es niedergeschrieben zu haben und schicke ihn nicht ab. Weil ich dann meist festgestellt habe, dass es zwar substanzielles Gemecker ist (substanzfreies wäre selbstverständlich unter meinem Niveau), aber die Diskussion wird dadurch nicht weitergeführt, sondern nur länger.

    Es steht mir ohne Frage nicht zu, auf der Party hier Vorschriften zu machen, wer sich zu welchem Thema hier wie äußern möge, aber manchmal vermisse ich doch die Runden die nahezu philosophisch das Tagesgeschehen im noch so abseitigen TV-Sport hinten links in der Sitzecke mit den Sesseln aus schwerem Brokatstoff stattgefunden haben. (Wobei die ESC-Partys auch immer gut waren). Stattdessen mache ich mir noch ein Sterni auf und gehe vor die Tür, lasse den Streithähnen ihren Spaß und höre mir an, was am Tresen der Schalkekneipe des Herrn Wieland gegenüber so diskutiert wird. Da kommen zwischendurch auch mal welche rein, die nur rumpöbeln, aber die werden meist freundlich, aber bestimmt hinauskomplimentiert und zurück ins Festzelt der WAZ geschickt, wo die ewigwährende Massenschlägerei läuft.

    Vielleicht setze ich mich demnächst mal in die Brokatsitzgruppe und philosophiere über die linguistischen Unterschiede zwischen Skilaufen und Skifahren. Was für mich übrigens auch eine Diskussion mit Mehrwert war, weil ich mir über den linguistischen Aspekt nie Gedanken gemacht habe. Vielleicht setzt sich ja jemand zu mir. Ich bring auch eine gute Flasche Rum mit.”

  3. leFlo

    Ich folge eigentlich auch meinen generellen Ansatz im Internet, nämlich still eher zu konsumieren als das Internet an sich mit zu gestalten. Kann man streiten drueber, aber mir fehlt grundsätzlich die Zeit (meistens), wirklich konstruktiv beizutragen. Frage an Sternburg und Co, wie geht das jeden Tagen so viel zu schreiben, bis teilweise mitten in der Nacht? Das geht allein schon meines Jobs wegen nicht…

    Ausserdem halte ich es mit el_emka, manche Leute tun sich schwerer damit, gute Kommentare onliine zu schreiben. Mit anderen Worten, oft gelingt es mir nicht einen guten Kommentar (im besten Fall ironisch) ohne fuenfmalige Rezession einfach aus den Fingern zu saugen. Daher lese ich das lieber dann.

  4. leFlo

    Ansonsten mag ich es, dass nicht nur Sport diskutiert wird. Kam nicht nur einmal vor, dass ich gewisse Links intern zu meinen Kumpels weitergeschickt hab, einfach weil sie lustig waren und ich sie selber trotz Twitter,9Gag oder Reddit nie gefunden hätte.

  5. Higgibaby

    Klar vermisse ich die Kommentatorenlandschaft auf aas, kann Kai aber auch verstehen, daß er irgendwann keinen Bock mehr drauf hatte. Diese kleine Spielwiese hier ist ein fast schon perfekter Ersatz, bei dem ich mich gern und oft beteilige. Natürlich gibts auch Themen, zu denen mir nix einfällt bzw nix was nicht irgendwie beleidigend wäre (“US-Serien schaut man NUR im Original … und zwar kostenlos im Internet”, “wenn ich nicht 12 Streams gleichzeitig habe, drehe ich durch”, “Hipster” … um nur mal drei Beispiele zu nennen), aber dann scrolle ich eben weiter und verkneif mir meine Meldung (deshalb auch nur Platz 9, Sternburg). Trotzdem ist diese Seite mit Sicherheit unter meinen Top3 jeden einzelnen Tag. Von daher: Gut gemacht und weiter so

  6. Franzx

    zur Zerstreuung und Information (und natürlich auch, um sich mal was von der Leber zu schreiben; ob es die Leser tatsächlich lesen woller oder nicht)

    Allgemein finde ich Übrigens diesen Stammtisch fast schon etwas angenehmer als zu alten Zeiten, da unter dogfoods-Ägide das Forum manchmal etwas abdriftete in Richtung “Digitalfernsehen-Forum für Leser mit einem IQ über 80”. Die technischen Hinweise, die für einen Otto Normalverbraucher wie mich eher sekundär sind, findet man ja mittlerweile eher selten.

  7. Tommy

    Ui, da hatte die Vicky, die Sonnenbrille nicht nur wegen der Sonne auf. “Bitter”.

  8. Peter

    Finde den Hinweis von dogfood zur HBL sehr gut und muss sagen an den Punkt mit den mehrausgaben habe ich bisher nicht gedacht und hatte mich bisher eigentlich gefreut das der Handball mehr Geld bekommt. Hoffen wir nur das SKY durch ihr Angebot auch evtl mehr Zuschauer in die Hallen bringt um es auszugleichen (bevor man ein Sky ABO abschließt lieber live dabei sein?!)

  9. leFlo

    Verrueckt allerdings auch, dass wenn man lange genug mitliest, dass man sich hinter manchen Nicknames mittlerweile schon gewisse Personen vorstellt. Positiv oder negativ…

  10. Speedy

    Ich gehöre ebenfalls eher zu den stillen Lesern. Für mich sind es vor allem die Randsportarten wie American Football, Rugby (League und Union), Baseball und gern auch mal etwas Cricket, die hier ab und zu vorkommen und dieser Seite einen besonderen Reiz geben. Aber auch der Blick über den deutschen Tellerrand zu unseren Freunden z.B. in Österreich oder auch Spanien bieten mir einen Mehrwert, den ich anderswo vermisse. Es ist halt die Mischung und auch das Wissen, das eine Sportart niemals so abwegig oder kurios sein kann, dass sie hier nicht vorkommt.

    In diesem Sinne weiter so. Ich freue mich auch in Zukunft auf eure Beiträge. Aber ein bisschen mehr Harmonie dürfte schon sein. Letztendlich haben wir hier doch alle einen an der Waffel. Da müssen wir uns das nicht noch gegenseitig bestätigen.

  11. MV

    Kerber mit der nächsten Niederlage im ersten Spiel des Turniers, nach einem 6:0 in Satz 2 verliert sie den dritten 4:6 gegen die 19-jährige Kassakina. Da hat sich das Auslassen der Reise zum Fed-Cup nicht wirklich gelohnt.

  12. Embolado

    #WTA
    Kerber war mal wieder gegen Kasatkina ausgeschieden. In Sidney waren es zwei Sätze, diesmal immerhin schon 3: 4-6, 6-0 und 4-6.

  13. Rog

    Für die Freunde der Europaleague aus den Alpenländern (bzw. User mit Sat Equipment oder einem guten Kabelanbieter):

    19:00 I Gladbach – Fiorentina I RSI LA2
    21:00 I Villareal – Roma I RSI LA2
    21:00 I Manchester United FC – AS Saint-Étienne I RTS Deux / Puls 4

    Was Sky mit der Europaleague treibt, ist schon einigermaßen armselig.

  14. Petermännchen

    Ich will mich @leFlo anschliessen und fragen: Wie schafft ihr das Job, Freizeit und trotzdem oft bis tief in die Nacht Sport zu schauen? Hier gehen ja die Kommentare in der Woche häufig bis 4-5 Uhr. Auch ohne SB. Könnt ihr mal kurz schildern wir ihr das handelt?

    Für mich ist aaas die ERSTE Anlaufstelle morgens und auch sonst häufig der Einstieg ins Netz. Nutze ebenfalls die Links zu AAS und selbst Breaking News sind hier schnell zu finden.

    Irgendwie hat das ganze hier die Form einer eigenen Social Media Plattform mit Usern die sehr speziell aufgestellt sind. Genau mein Ding und erweitert mein Horizont ungemein.

    Als Beispiel die ausführlichenTischtennis eines Users….(Sorry das ich den Namen grad nicht parat habe)

    Aber auch die techn. Diskussionen sind für mich einer echter Mehrwert.

  15. thedishguy

    @Rog:
    Danke für die Übersicht. Ich habe gestern kurz bei der CL bei RSI reingeguckt und dort Fabio Capello als Pundit entdeckt. Den hätte ich dort nicht erwartet.

  16. Heiner

    @Petermännchen

    In Berlin wird ja nicht gearbeitet. Was schon mal erklärt, warum Sternburg, Uwe und Veniat sich die Nächte um die Ohren schlagen können.

  17. Thorben

    Tischtennis ist embolado.

    Der Vorteil der technischen Diskussionen. Man kriegt eine Antwort mit der man arbeiten kann. Ich will einfach nicht mehr bei jedem technischem Thema mich tief in die Materie reinarbeiten. Dafür habe ich einfach keine Zeit mehr und auch keine Lust.
    Kommentare nutze ich tagsüber gerne um mal wieder den Kopf frei zu machen, weil man sich einfach nicht einfach viele Stunden am Stück konzentrieren kann.
    Mein TV Sportkonsum ist bedeutend geringer geworden – Interessen haben sich gewandelt. Man hat weniger Zeit und guckt viel mehr, dass man das qualitativ nutzt. Wenn ich dran denke, wie lange ich früher alleine Fußball geschaut habe. Alles was mir auf den Schirm gekommen ist, habe ich jetzt kkeine Lust mehr zu, aber irgendwas ist ja immer ;)

  18. guelph

    #EuropaLeague
    Als Ergänzug zu Rog noch: Auch Eurosport besitzt Europa League Rechte, ein Ausflug nach Schweden oder Polen kann lohnen. Manchester United – St. Etienne wird zusätzlich auch auf W9 gezeigt, den dogfood früher auch das ein oder andere mal erwähnte.

  19. Higgibaby

    Manche Themen, über die bei aas hunderte von Kommentaren verloren wurden, haben sich auch ganz einfach erledigt. Oder erinnert Ihr Euch noch an die Aufregung bei bevorstehenden SKY-Quartalszahlen vor vier, fünf Jahren? Meine Güte war das super.
    Dafür gibts hier dann auch unerwartet Geniales. Die Begleitung der vorletzten Schach-WM bsp. war schon wirklich Preisverdächtig.

  20. Higgibaby

    Demnächst werden übrigens die CL-Rechte neu verhandelt. DAZN scheint sich daran beteiligen zu wollen. Wird sich SKY wohl auch einen harten Wettbewerb einstellen müssen.

  21. Wasserturm

    Dann oute ich mich auch mal als stiller Mitleser, der beim Mutterschiff auch nur sehr sporadisch kommentiert hat,
    AAS war mit seinen Kommentaren lange die bevorzugte Anlaufstelle für differenzierte Hintergrundbereichte und Meinungen, die über reine Ergebnisse hinausgehen.
    Selbst politische Themen arteten kaum aus.
    AAAAS reicht für mich fast an die damalige Qualität heran.
    Konkret habe ich eben auf Facebook einen 11 Freunde Artikel gelesen, dass HSV Fans Leipziger Ordnern Übergriffe vorwerfen und mir hier eine sachliche Einordnung erhofft.
    Noch steht da nichts..
    Oder kurz: Hier schreiben Leute in Teilen so ticken wie ich und schreiben für mich interessante Kommentare, währen dich meine eigenen Kommetare eher doof finde…

  22. juhnke

    Ich lese still, aber sehr regelmäßig mit. Der Tonfall gefällt mir – von einigen Ausreißern (die übellaunige Hupe) abgesehen. Was ich hier an Spezialwissen, Schlagfertigkeit, Aktualität lese, finde ich auf keiner anderen Sportseite.

    Vor allem bewegen mich hier die archaischen Fragen und Erörterungen: War es ein Elfer? Sohle draufgehalten? Muss der wirklich bei jedem Tor den Arm hochreißen? etc. Was einem eben beim Fußballgucken unwillkürlich durch den Kopf geht.
    Mir gefallen dann auch emotionale Postings (manchmal vermisse ich atterl), zumal der digitale Schaum vorm Mund rasch wieder abgewischt wird und man sich vertragen kann.

    Besonders schätze ich die kenntnisreiche Berichterstattung aus einzelnen Sportarten wie Tischtennis, Tennis, früher auch Schach (RIP starkstromliese), bei Olympia Bogenschießen und andere Randsportarten.

    Zudem gelingt hier eine Verständigung über die Generationen hinweg. Ich habe noch Bernd Dürnberger spielen gesehen, Erwin Kostedde – und dann lese ich von einigen, die grad das Abitur haben. Das wäre auf einer realen Wohnzimmerparty kaum denkbar. Da redet man eher nicht mit einem, der dreißig Jahre älter ist.

    Die Serienhinweise haben mir schon manchen Treffer beschert, den ich sonst verpasst hätte – wie hieß diese englische Mini-Serie um einen verrückten Comicbookschreiber?

    Die technischen Fragen & Antworten sind jenseits meines Begreifens. Wenn sie jemandem helfen, okay.
    Auch beim American Football streiche ich bis auf den Super Bowl die Segel, das rauscht an mir vorbei. Euer Sportkonsum ist mir eh ein Rätsel. Ich schaue viel weniger als früher, so dass diese Seite eine letzte Nabelschnur zur wunderbaren Welt der Sportjunkies ist.

  23. Thorben

    http://www.11freunde.de/artikel/hsv-fans-erheben-schwere-vorwuerfe
    meinst du den artikel?
    um das ganze gut einzuordnen müsste man natürlich dabei sein.
    a) aber sowohl fanprojekte als auch fanhilfe sind meistens eher besonnen und gerade fan projekte haben ja auch einen externen träger. In der regel kann man denen schon trauen
    b) es ist ja nicht das erste mal, dass sich gäste über die rb ordner beschweren. Fankfurt, Dortmund…
    das sind mal meine 2 cents

  24. Higgibaby

    Motorvision.tv demnächst in HD bei der Telekom. Hoch lebe Entertain!

  25. Heiner

    @juhnke

    Müsste Utopia sein. Fand ich die 1.Staffel richtig toll, die Zweite etwas schwächer.

  26. guelph

    RB könnte bezüglich der Ordner der gleiche Fehler unterlaufen, der bspw. auch Dortmund unterlaufen ist. Teile des Ordnungsdienstes sollen aus der Fanszene von Lok kommen, außerdem gibt/gab es in Leipzig eine Türsteherszene mit Rockerverbindungen, wo es auch immer mal zum ausufern der Gewalt kam. Wenn man als Verein da nicht rechtzeitig entschieden gegen vorgeht, dann aknn es zu noch größeren Problemen kommen.

    Interessant find ich die Rolle der Polizei, die ihre Aufgabe (“Ermittlung” wegen Pyro) an die Ordner abgegeben haben soll und tatenlos zugesehen haben soll, wie die Ordner geprügelt haben.

  27. Es gibt inzwischen auch eine Stellungnahme aus Leipzig, in der die Vorwürfe – natürlich – zurückgewiesen werden:

    http://www.faszination-fankurve.de/index.php?head=Ordnungsdienst-weist-Vorwuerfe-aus-Hamburg-zurueck&folder=sites&site=news_detail&news_id=15003

    Es fällt schwer das einzuordnen, wenn man nicht dabei war. Die Häufigkeit der Vorwürfe gegen die dortigen Ordner – auch von unterschiedlichen Fangruppen und Personen – lässt schon darauf schließen, dass dort keine Kinder von Traurigkeit am Werk sind. Andererseits ist das den Hamburger zugeschriebene Verhalten mit dem Verstecken der Übeltäter in der Masse und der Solidarisierung typisch für Ultra-Gruppen.

    Ich denke mal beide Seiten haben da ihren Teil dazu beigetragen, ich persönlich würde mich aber auch alles andere als wohl fühlen, wenn ich durch ein enges Spalier von Ordnern laufen müsste.

  28. Higgibaby

    Ich fand beide Staffeln Utopia sehr gut und sehenswert. Abgedreht, aber klasse

  29. Paulemann

    @Higgibaby: Entertain lebt erst hoch, wenn die beiden Eurosports endlich in HD verfügbar sind … ^^

  30. thedishguy

    Wo wir schon bei Motorsport in HD sind: Kennt jemand Details zum Rebranding von Motors TV zu Motorsport TV, das für März angekündigt ist? Es soll auch eine HD-Version geben, mehr konnte ich dazu nicht herausfinden.

  31. guelph

    @thedishguy
    Hab das Gefühl, dass der Besitzer selbst noch nicht so genau weiß, was sie damit vor haben. Die US-Version gibt es ja schon länger in HD, vielleicht gibts da noch ein paar “Synergieeffekte”. Andererseits gabs zu den 24 Stunden von Daytona ja eine recht ordentliche deutsche Kommentatoren-Crew, anderseits wurde bei anderen Übertragungen der deutsche Kommentar gestrichen. V8 Supercars Übertragungen sind angekündigt, also da anscheinend das Rechteportfolio ausgebaut.

  32. guelph

    Der Riesenslalom der Damen ist durch und die Piste hat gut gehalten, macht Hoffnung für den Slalom. Worley vor Shiffrin vor Goggia.

  33. Paul

    Ebenfalls stiller Mitleser aus dem Nordosten.

    Nicht immer einverstanden mit einigen inhaltlichen Standpunkten aller Beteiligten (vor allem bzgl RB oder Ultra-Diskussionen) jedoch in Zeiten grausamer und undifferenzierzer Sportberichterstattung ist aaaas.de eine 1a Informationsquelle.

    Weitermachen.

  34. moris1610

    Hier hat ernsthaft jemand Utopia erwähnt. Hach. Ich habe alles daran geliebt. Die phänomenale Farbgebung werde ich nie vergessen. Und der Sound erst. Wo ist Jessica Hyde?
    Ich war damals sehr enttäuscht, dsas es bei HBO mit dem US Remake leider nix geworden ist. Einfach um überhaupt nochmal in den Genuss der Serie zu kommen, selbst wenn es nicht komplett das Gleiche geworden wäre. Wie man das in UK absetzen konnte verstehe ich bis heute nicht. Definitiv in meinen Top 5 im Dramabereich.

  35. Roadrunner

    aaaas ist für mich tatsächlich die beste Sportseite im Netz. Zum Einstieg in den Tag AAS, klar, aber für den Rest des Tages dann hier.
    Ticker, Hintergrund-Reportagen, Satire, schnell in Sachen News, nicht zugekleistert mit Werbung, Blicke über den Tellerrand, Technik-Nachhilfe, unabhängig…Alles da

  36. thedishguy

    @guelph:
    Ich habe nur die UK-Version über FSFS, deutschen Kommentar habe ich also gar nicht. Wusste nicht mal, dass es den gibt. Ich hatte nur Französisch und Englisch im Hinterkopf. Ich bin mal gespannt, ob der HD-Ableger auch zu FSFS kommt, erwarte es aber eigentlich nicht.

  37. ShAd

    bin auch durch rio 16 hier her gestoßen und gehöre zur jungen Garde.
    ich kommentiere jetzt nicht wahnsinnig viel; mitlesen ist aber pflicht. information und unterhaltung par excellence, gerade auch abseits des sports. ( serien, technik, politik )
    inhaltlich trifft es einfach perfekt meine Interessen.
    deshalb auch mal ein Danke an den harten kern hier. bin froh diese seite entdeckt zu haben :)
    ps: das was moris zu utopia sagt 100% zustimmung. ne fincher version wäre ein traum gewesen. war schon angepisst dass es keine weiteren millenium filme von ihm geben wird :(
    bin dafür seeeeehr auf sein netflix projekt “Mindhunters” gespannt. das kann nur klasse werden.

  38. Es gehört zu meinem täglichem Internetkonsum dazu, daher bin ich hier, wenn auch mittlerweile eher still.

    Wo aber sonst bekommt man Stories über Skandale im Tischtennis oder den Stand der Neuseeländischen Hallenhalma Liga mit?
    Nirgends.

    Und die Meta Diskussionen ausserhalb des Meta Stranges sind häufig amüsant mitzulesen.

  39. NoBlackHat

    zu aaaas
    Verfolge aaaas recht regelmäßig, muss aber nicht zu jedem Thema etwas schreiben. aas bleibt wg. dem Sportlisting weiterhin wichtig, aber die Kommentare hier reichen mir völlig und die manchmal nervige Regulierung durch dogfood vermisse ich nicht. Auch mit @uwe als sidekick von @sternburg kann man sich ja irgendwie arrangieren.
    Vom Sport abschweifende Themen sind ok, manchmal sogar interessant, aber ich begrüße sehr die zuletzt stärkere Nutzung des Meta-Bereiches. Ausufernde Berichte über Dschungelcamp oder SdR nerven mich zunehmend, da mein Scrollfinger dabei anschwillt.

  40. thedishguy

    @NoBlackHat:
    SdR wird deinen Scrollfinger nicht in Anspruch nehmen. Und hat das auch ein Jahr schon nicht mehr.

  41. moris1610

    @ShAd Junge Garde ist immer gut. ;)
    Bei dem ganzen Netflix Kram kommt man ja eh kaum noch hinterher. ;)

  42. MLB Bonebreaker

    EInen Uwe als sternburgs sidekick zu diffamieren scheint an der Realität vorbeizuzielen.
    Der Non-Content der beiden wird doch durch das Bielefelder Autorenkollektiv geliefert.
    Oder etwa nicht?

  43. Cruikshank

    Ich bin ja eigentlich auch erst seit diesem Jahr etwas regelmäßiger dabei, wenn auch immer noch sehr sporadisch. Meistens ging es um Werder Bremen. Bis dato war ich hier über Jahre hinweg stiller Mitleser, mal mehr, mal weniger ausführlich. Es gab auch mal Wochen, in denen ich hier überhaupt nicht gelesen habe.

    Was mir sofort positiv aufgefallen ist, ist das gute Klima hier untereinander. Klar, es gibt immer mal wieder kleinere Reibereien, aber seitdem Facebook immer mehr an Relevanz gewinnt und der Ton angesichts der Flüchtlingskrise immer rauher wird, oftmals in wüste Beleidigungen ausartet, ist das auf aaaas doch wahrlich nicht der Rede wert. Auch fasziniert mich das geballte Wissen, das mir hier entgegenspringt – auch wenn mein Sportinteresse bei Weitem nicht so ausgeprägt ist wie bei vielen hier, wie mir scheint. Fußball ist nun mal das, was mich seit nunmehr 20 Jahren am meisten interessiert.

    Hinzu kommt ein Punkt, den ich unbedingt hervorheben möchte: Dank dieser Seite fühle ich mich nicht so allein. ;-) Ich habe bereits reichlich Kopfschütteln geerntet, wenn ich anderen Leuten in meinem Umfeld erzählte, daß ich mir nur für die ersten zwei Wochen Fußball-WM in Brasilien Urlaub nehme, damit ich alle Gruppenspiele sehen kann. Hier fühle ich mich verstanden, wenn ich sehe, wie sich ein Teil der Belegschaft die Nächte um die Ohren haut. Gleiches galt letztes Jahr für Olympia. Auch da hatte ich zwei Wochen frei und konnte hier tagtäglich live mitlesen, wie bis in die Puppen jede noch so unbedeutende Disziplin kommentiert wurde.

    Durch diese beiden Großereignisse ist das Interesse an dieser Seite nur gewachsen und es hat sich – auch ohne daß ich aktiv war – so eine Art Vertrautheit entwickelt, die bei mir ein recht muggeliges Gefühl (wie Dittsche sagen würde) hinterläßt.

    Insofern kann ich nur sagen: Weiter so! Bringt Spaß, hier zu lesen.

  44. quincy

    Um hier auch noch meinen Senf als (bis auf ganz wenige Ausnahmen) stiller Mitleser , als der ich schon beim Mutterschiff dabei war, dazuzugeben:
    Was mich regelmäßig hier auf die Seite zieht, ist eine Mischung aus Information (Links zu Artikeln abseits des Mainstreams, persönliche Berichte von “Rand-“Sportarten, etc), als auch die meist recht unterhaltsame Diskussionskultur hier.
    Auch als bekennender Serienjunkie hab ich hier durchaus schon den ein oder anderen Tipp bekommen.
    Was mich jetzt weniger interessiert sind die technischen Diskussionen, aber die kann man ja gut wegscrollen.
    Also wenn ich bei Eurer Party weiter als genügsamer Gast in der Küche sitzen und zuhören darf würde mich das sehr freuen.
    Und falls es jemand interessiert, wer da in der Ecke rumlungert, bin aus Augsburg und Anhänger des dort ansässigen Eishockeyclubs, der Borussia vom Niederrhein und sympathisiere im US-Sport mit den Penguins und den Packers.

  45. Knasterbart

    #aaaas: Information und Zerstreuung. Besser kann man das doch nicht sagen. Deswegen bin ich auch hier. Als stiller Mitleser – einst schon bei dogfood. Nun bei sternburg. Ich fühle mich meist gut unterhalten/informiert. Nur beitragen muss ich dazu nichts. Dsa überlass ich euch :)

  46. NoBlackHat

    @Uwe @MLB Bonebreaker @Tony Mangold
    Ich hoffe, Ihr unterhaltet euch hier auch großartig ;)

  47. @el_emka: “Da war ich etwas zu schnell in Meta. Also kopiere ich meine Einlassung nochmal hier hin:”

    Um ehrlich zu sein – nein, das war exakt so, wie es von mir gemeint war. Ich halte das geradezu für ein Paradebeispiel einer Metafrage, die hier im normalen Ablauf irgendwie untergeht bzw. den stört. Und ich dachte, dass wer so nett ist, dem Link zu Uwes Frage folgt.

    Aber erstens ist der Umgang mit dem Meta-Eintrag hier sowieso ein running gag und zweitens ist es ja auch so okay. Was schert es mich, solange es sonst niemanden schert.

  48. Heiner

    Glückwunsch an Lowell Bailey zum WM-Titel. Hat sich also gelohnt mit dem Bisonzüchten noch etwas zu warten. Für Lesser natürlich schade mit dem 4.Platz.

  49. mik

    Für Lesser sicherlich, für mich als Zuschauer ein toller Gänsehautmoment.
    Außenseitersieg ist immer toll, für einen Athleten, der seine lange Karriere immer nur Außenseiter war, noch ein ganz besonderer Sieg. Dazu einer der sympathischsten Sportler im Feld.

  50. @lyoman: Mit dem “over frustations” wäre ich vorsichtig. Soweit ich das verstehe ist die Primärquelle die BBC. Diese Frustration mit der Schiedsrichtervereinigung soll wohl ausschließlich von der SUN stammen. Auch wenn das vielleicht sogar stimmen mag empfinde ich das nicht als besonders vertrauenswürdige Quelle.

    Was ich verblüffend finde, dass Clattenburgs neuer Job (einige Spiele pfeifen aber in erster Linie für die Ausbildung und Struktur des Schiedsrichterwesens in der saudischen Liga sorgen) bisher von Howard Webb besetzt war. Meine Güte, die Saudis verpflichten dafür ja nur die ganz großen Namen. Mit einem Fandel ist denen nicht zu kommen. Und da sie bestimmt nicht nur den Star als Grüßaugust bezahlen sondern auch entsprechend in Infrastruktur und Personal investieren werden, sind die saudischen Schiedsrichter wahrscheinlich die besten in ganz Asien.

    Ich kann die Qualität saudischer oder überhaupt asiatischer Schiedsrichter nicht beurteilen. Aber ich habe mir mal die letzten Finale der AFC Champions League bei Tante Wikipedia angesehen. Von den 11 Finalsspielen seit 2010 (seit 2013 im Hin- und Rückspiel) wurden 3 von einem Japaner, 3 von einem Usbeken und je 1 von einem Südkoreaner, einem Iraner, einem Bahrainer, einem Australier und einem Menschen aus dem Oman geleitet. Und kein einziges Mal von einem Saudi. Bei zugegeben immerhin zwei Teilnahmen von saudischen Mannschaften. Aber eine Großmacht im asiatischen Schiedsrichterwesen stelle ich mir anders vor.

  51. Hoopharry

    Der Kollege Özil spielt schon seit Anfang seiner Karriere in neun von zehn Pflichtspielen den 90 Minuten lang unsichtbaren Geist und für das eine von den zehn Spielen, bei dem er dann den Zauberfuß auspackt, war er als Belohnung bei Schalke, Real und Arsenal , Nationalspieler und sogar “Weltmeister”. Und demnächst, schätze ich, geistert er für 1 Mio Dollar pro Woche durch die Stadien der chinesischen Liga. Schon ein erstaunliches Phänomen…

  52. mik

    Gestern wurde hier ja eher das Defensivverhalten des FCA bespöttelt. Gerade nach der Auswechslung Koscielnys. Verdientermaßen selbstverständlich.
    Festzuhalten ist aber auch, dass es offensiv nicht reicht, wenn allein Sanchez verlässlich auf hohem Niveau in der Offensive spielt. Jedenfalls nicht für einen Titel in der PL oder gegen die Bayern.

  53. hans hartz

    Das man sich hinter manchen Nicknames mittlerweile schon gewisse Personen vorstellt geht mir aber genauso. In anderen Foren ist da durch den Avatar ja schon immer etwas vorgegeben, hier aber kann man den Gedanken völlig freien Lauf lassen.

    higgy ist natürlich klein und dick wie Higgins und Uwe über 2m groß weil ich real nur so einen Uwe kenne. Sternburg ist ziemlich sicher KarateAndi und viele viele andere haben noch dieses leere User Bild und alle Möglichkeiten dieses nach ihren Posts und meinen Gedanken zu füllen ;)

  54. dermax

    Naja, wenn man von Chelsea absieht, ist Arsenal ja nicht sooo weit von der PL-Spitze weg, was aber eher gegen die grundsätzliche Qualität in England spricht… abgesehen davon, dass es unfassbar war, wie man sich überhaupt in der 2.Hälfte präsentiert hat, obwohl man doch eigentlich das Momentum auf seiner Seite hatte.

  55. mik

    Higgy habe ich mir auch jahrelang so vorgestellt, Higgins. Kiloweise Gyroserwähnungen die Vorstellung auch unterfüttert, aber Bilder beim sportradio360 haben die Vorstellung – leider – korrigiert.

  56. mik

    @dermax: in der PL reicht es auch für die meisten geschossenen Tore. Und 28 Gegentore sind auch kein Weltuntergang. Schon klar, aber als Sympathisant, der gerne einen Schritt nach vorne sehen möchte, fehlt es mir dann auch an Potential.
    Und natürlich läuft es auf den Manager hinaus.

  57. juhnke

    Ich würde gern noch anfügen, dass ich neben Hoopharrys Einlassungen sämtliche Postings zum Golf zu den Tiefpunkten dieser Seite zähle.

  58. dermax

    @mik: ich bin wirklich gespannt, was passiert, denn Arsene ist ja durchaus ein Garant für Konstanz… immer in der CL, immer in die KO-Phase, aber dann auch immer gleich raus…

  59. Conejero

    Bei Wenger frage ich mich immer, ob er nicht kompromittierende Fotos irgendwo gebunkert hat…
    Anscheinend kann nur Wenger selbst Arsenes Zeit bei Arsenal beenden – warum auch immer.
    Die von dermax angesprochene Konstanz in allen Ehren, aber aus den finanziellen Mitteln von Arsenal macht er schlicht zu wenig. Wobei man natürlich nicht weiss ob sein teilweise geiziges Auftreten am Transfermarkt nicht Weisungen von oben geschuldet sind.
    Einmal haut er zig Mios für Özil raus und an anderer Stelle wird dann im Defensivbereich geknausert und über die überhöhten Preise gemeckert.

  60. Franzx

    @milk

    was ich gestern im Stadion besonders bedenklich fand, war die sehr defensive Grundausrichtung. Kein hohes Anlaufen, kein Pressing, nichts… stattdessen stellt man sich mit 9 Mann hinter den Ball und wartet darauf, den einen Konter zu setzen. Diese 9 Mann verteidigen aber auch eher rudimentär und nicht wirklich gegen den Mann.

    Das schlimme ist, dass diese Taktik sogar hätte aufgehen können, wenn man nach dem 2:1 nicht komplett in sich zusammengefallen wäre. Was ich auch nicht verstehe: Diese Taktik von Wenger ist die letzten Jahre schon nicht aufgegangen und trotzdem probiert er es wieder anstatt die verwundbare Abwehr von Bayern mal etwas zu testen.

    Glück für die Bayern, dass ausgerechnet dieses Arsenal dafür gesorgt hat, dass die Form langsam wieder kommt.

  61. mik

    @dermax: Ich auch, und ich habe es Wenger auch immer gerne zugestanden, Spieler nicht nur zu kaufen, weil es Finanzen und Markt gerade hergaben, sondern weil er von Ihnen überzeugt sein musste.

    Und die Top4 in England sind in Bewegung geraten, da kann ein Verein schnell rausfallen, gerade, wenn eine neue Führung an die vergangenen Leistungen anknüpfen soll.

  62. Ich auch mal

    Tja, ich bin auch relativ stiller Mitleser. Einmal, weil ich nur abends mal posten kann (in der Firma sind die Felder unter wg. Private Browsing halt nicht ausgefüllt und da habe ich keine Lust zu) aber hauptsächlich weil ich zu den meisten Themen nichts beitragen kann. Und da ich nicht zum inneren Zirkel gehöre, werden die Beiträge meist eh ignoriert.

    Die Kommentare lese ich seit ich auf AAS gestoßen bin und es sie dort noch gab. Keine Ahnung, wann das war. Ist mittlerweile Gewohnheit geworden, hier rein zu gucken wenn mir gerade fad ist. Wird aber immer uninteressanter, entweder sind die Themen zu speziell oder drehen sich um Fußball (und sind da speziell). Wird immer seltener, dass ich hier einen Link finde, der interessant ist.

  63. urbanepolemik

    @Uwe:

    Auch ich lese hier und drüben seit vielen Jahren mit und steuere morgens als erstes beide Seiten an. Das angenehme Grundrauschen und die Vielfalt der Themen versüßen mir so manchen Arbeitstag.

    Beizutragen habe ich meist Nichts – was okay für mich ist. Ich bin in diesem Mitmach-Internetz noch nicht richtig angekommen.

  64. Higgibaby

    und den Spitznamen hab ich in den 90ern nicht wegen meiner Figur erhalten, sondern wegen einer Vorliebe für absurde, wortreich vorgetragene Geschichten …

  65. mik

    “Und da ich nicht zum inneren Zirkel gehöre, werden die Beiträge meist eh ignoriert.”

    @Ich auch mal: So still bist Du hier auch nicht. Und es liegt in der Natur der Sache, dass ein Rant oder eine Blödelei eher auf Feedback stoßen als eine kurze Meinungsäußerung.
    Jedenfalls ich beachte die nicht so häufigen Stimmen doch aufmerksamer als das ohnehin vorhandene Rauschen.

  66. thedishguy

    Heute abend bei BBC Two:

    Russia’s Hooligan Army
    22:00 – 23:00 (60 min.)
    A shocking look at Russian football firms, from the violent thugs who terrorised Marseille to the next generation preparing for the 2018 World Cup by arranging brutal forest fights. [HD] [S]

  67. schranke

    @Franzx: Deiner Berwertung zum Bayernspiel schließe ich mich an, nur an einer Sache habe ich etwas zu bekritteln: Wengers komische Taktik wäre beinahe sogar richtig aufgegangen, wenn Özil kurz vor der Pause den zweiten Konter Arsenals tatsächlich erfolgreich abgeschlossen hätte. Da hatte Neuer halt was dagegen.

    Ich weiß, dass das blanke Theorie ist, aber wenn Özil das 1:2 gemacht hätte – wie würden wir dann heute Wengers Taktik bewerten?

  68. hans hartz

    Ich schaue gerade Gladbach auf FS2 und der Reporter erwähnte eben das Gladbach in der Europaliga nicht weiter kommen will, um noch genügend Kraft im Kampf gegen den Abstieg zu haben. Dafür spielen sie aber ganz gut…

  69. Heiner

    Solange Arsenal Kohle bringt, werden die Besitzer nicht so unglücklich sein. Sportlicher Erfolg ist da nur zweitrangig.

  70. Heiner

    Der Freistoss von Bernadeschi war jetzt auch nicht übel. Die Borussia macht es dagegen wie ihr Namensvetter und übt sich im Chancenvergeben.

  71. thedishguy

    @hans hartz:
    Da kommentieren Briten, oder? Bei englischen Vereinen ist es ja durchaus üblich, dass sie in der EL ihre Kräfte für die Liga sparen.

  72. mik

    Weiß ich gar nicht, @Heiner. Natürlich müssen die Bilanzen bei den Investitionen stimmen, aber Eigner wie Kroenke oder Usmanow ständen auch wohl gerne im Rampenlicht ala Abramowitsch. Oder als stille Genießer mit Titel.

    Und gerade die Meisterfrage in der EPL ist für Investoren in den Fussball auch von Reiz.

  73. Klabautermann

    Unterhaltsamer (wenn man auf schrägen Humor steht) als die meisten Sportübertragungen der letzten Wochen: Die Trump-Pressekonferenz gerade live….

  74. Tommy

    Das hätte mal besser laufen können, für Gladbach. Pfostenschuss, Frei aus 9 Metern drüber (man muss Stindl zugute halten, dass der Ball schon ordentlich gehoppelt ist als er bei ihm ankam), evtl Elfer nicht bekommen. Und dann mit der HZ so’n Hammerteil von Freistoß in den Winkel geschweißt bekommen. Den Kramer gleichwohl, naiv wie ein D-Jugendlicher, verschuldet hat.

    #HSV- Fans/RB-Ordner: Ich war beim Spiel genau neben dem Hamburger Block im Unterrang. Hab nichts mitbekommen. Das sah gegen Dortmund, Schalke und Frankfurt schon anders aus. Aber muss nichts heißen. Was bspw im Oberrang oder auch nach Abpfiff abgeht kriegt man von dort auch nicht mit. Zumal man ja auch nicht pausenlos auf irgendwelche Scharmützel im Gästeblock achtet.

    Irgendwer hat auch noch was von der Milleniumreihe geschrieben. Die haben die Schweden, fand ich, auch schon ziemlich gelungen verfilmt. Am besten sind allerdings eh die Bücher.
    Und noch ein Skandinavientipp: “So finster die Nacht”. Auch als Buch und Film.

  75. Conejero

    #Trump

    …und hier hat letztens jemand abfällig über die Mainzer Karnevalssitzung geschrieben…

  76. @thorben 18:46 – Diese Stadionverbote sind problematisch. Man hat bei den Busdurchsuchungen zwar einiges gefunden, aber je nach Quelle nur zwischen einer und vier Anzeigen geschrieben. U.a. konnte nur einer Person konkret Pyrotechnik zu geordnet werden.

    Jetzt die Insassen aus zwei Bussen komplett mit Stadionverbot zu belegen, ist eine sehr gefährliche Sippenhaft. Zudem spielt auch noch die Datenschutz-Problematik eine Rolle, man darf sich schonmal die Frage stellen, warum die Polizei Daten von Personen, die sie bei einer Kontrolle weit weg von einem Stadion an einen Sportverband einfach so weitergehen.

    Nicht falsch verstehen, das trifft vermutlich schon die richtigen und wer bei diesen Leuten im Bus mitfährt, der weiß worauf er sich einlässt, aber gerichtlichen Bestand dürften die nicht lange haben. Und das auch zurecht.

  77. hans hartz

    @thedishguy, nein das sind US Experten. Jetzt bei ManU ist der Experte Alexi Lalas, von der WM 94 bekannt als der Typ mit der roten Jesus Frisur. Schön ist das sie US typisch immer mit zwei Leuten übertragen, da rollt der Ball sozusagen hin und her.

    Ich wähle immer die US Übertragung wenn ich beide zur Verfügung habe, mit dem englischen Englisch quäle ich mich nach wie vor ob der harten Aussprache.

  78. kombüse

    Was wollen mir die PAOKinen mit den “Macedonia is one and only and it’s here”-Plakat sagen?

  79. dk

    still bei dogfood – still auch hier – aber täglich dabei und nicht immer ganz sicher warum. doch die vielfalt treibt mich immer wieder her. vielfalt in sportarten, meinungen, typen, themen und leidenschaft in der positionierung – nicht immer mein standpunkt, aber (meist) respektvoll und hut ab vor sternburg, für das ausbalancieren ohne diktat.

  80. Heiner

    @kombüse

    Sie wollen damit zeigen, dass ihre Englischkenntnisse verbesserungswürdig sind.

  81. mik

    Gestern Thermopylen, heute Thessaloniki. Demnächst, Alexander der ganz große Mazedonier.

  82. Tommy

    Was für ne Gurke da von Ibra, kullert ne halbe Stunde aufs Tor zu und keiner hält sie auf.

  83. Einer der albernsten Konflikte der Welt. Griechenland verweigert Mazedonien keineswegs Existenz oder Grenzziehung, sondern ausschließlich den Namen und die Flagge. Weil man Angst hat, duldet man dies, dann würde man zum Bilden eines Panmazedonischen Staates und damit Herauslösung des griechischen Teil Mazedoniens aus Griechenland aufrufen. Als würde das in Griechenland irgendjemand wollen. Das könnte man als Griechenland auch einfach ignorieren.

    Das Banner der Nationalisten von Thessaloniki ist insofern doppelt bescheuert, weil “Es gibt nur ein Mazedonien und das ist unser Mazedonien” gerade nicht die Konfliktlinie bezeichnet. “Nur unser Mazedoinien darf Mazedonien heißen” träfe es eher, wirkt aber natürlich noch behämmerter. Ist es halt auch.

  84. Embolado

    #Darts
    #Nostalgie
    Jetzt übrigens Barney – The Power in der Darts Premier League. Wer weiß, wie oft sie noch in solch einem Wettkampf aufeinander treffen…

  85. Ex-Michael

    Gerade mal nachgeschaut. Der letzte deutsche Halbfinalteilnehmer in der Europa League war tatsächlich der Hamburger SV. Das muss man sich mal reintun.

  86. Ex-Michael

    Bzw. gewissermaßen auch der einzige, im Jahr zuvor hieß der Wettbewerb noch Uefa-Cup.

  87. Thorben

    Und natürlich auch eine Anspielung in Richtung Gästeblock.
    Die Schalker sind ja mit den Mazedoniern befreundet.

    @dudel
    Genau deswegen bin ich gespalten was das angeht.
    Mal gucken wie lange die andauern.

  88. Ex-Michael

    Ich finde meinen Grammatikfehler nicht und das macht mich ein bisschen kirre. Was meintest du, Sternburg?

  89. mik

    “Einer der albernsten Konflikte der Welt.” – in den letzten paar tausend Jahren somit ein gebräuchlicher Anlass für einen Krieg.

    SCHALKE!

  90. Heiner

    @Ex-Michael

    Sternburg hat sich damit auf das Banner der PAOK-Fans bezogen.

  91. Lurker

    Oh, die stillen Mitleser melden sich zu Wort.
    Ich bin irgendwann vor ca 10 Jahren durch ‘ne Suche zum Thema NFL auf aas gestoßen. Hab die Seite dann jahrelang unregelmäßig aufgesucht. Die Kommentare waren für mich damals uninteressant, ich habe sie (glaube ich) nicht mal registriert. Durch den Sidelinreporter, der ja sowieso immer mal wieder die Seite von dogfood erwähnt/verlinkt, bin ich dann auch mal auf die Kommentare aufmerksam geworden. Hat dann nochmal etwas gedauert bis ich regelmäßig mitgelesen habe. Irgendein Großereignis (EM 2012?) hat mich dann zum Dauergast gemacht.
    Wenn ich von der Arbeit komme, schaue ich hier rein und nutze auch die hiesige Verlinkung zu Dogfood, obwohl natürlich auf allen Geräten Lesezeichen für aas gesetzt sind. Ich lese dann immer den Rest nach, den ich mir noch nicht zu Gemüte geführt habe. Die Seite bleibt dann offen und wird dann ab und zu mal wieder angesteuert oder auch nicht. Da die Seite von mir aber kaum ‘live’ genutzt wird, schreibe ich halt auch nix.
    Gerade bei Highlights wie z.B. dem Superbowl oder dem Finale der Australien Open schaue ich hier kaum rein, sondern lese lieber alles mit etwas Abstand nach.
    Dass man sich natürlich zu den Nicknames irgendwelche Gesichter/Figuren vorstellt (gerade bei der neulich veröffentlichten Top10), ist meiner Meinung nach völlig normal. Ist ja beim Bücherlesen genauso.
    Am liebsten sind mir Kommentatoren, die immer recht entspannt und mit großem Fachwissen posten. Hier seien mal Heiner und mik erwähnt.
    Aber auch Uwes Posts möchte ich nicht missen. Fand es damals schade, dass er seine monatelange Auszeit (den Grund des Vergleiches Jets=1860 nehme ich ihm übrigens nicht ab) auch bis in die NFL-Playoffs ausgedehnt hat. NFL-Playoffs ohne Uwe? Muss nicht sein.
    Tony hat ihm aber in letzter Zeit in Sachen Trollqualität, den Rang abgelaufen. Muss bei seinen ‘Onelinern’ immer mal wieder laut auflachen.
    Die Verlinkung interesannter Artikel/Seiten (damals der Hauptgrund für mich hier reinzuschauen) ist leider tatsächlich etwas zurückgegangen. Hier reinzuschauen ist halt jetzt einfach zur jahrelangen Gewohnheit geworden.
    Natürlich werden Themen hier auch immer und immer wieder durchgekaut. Wie oft gab’s eigentlich schon die Regionalliga-Diskussion? Alles was mit ESC, SdR, IBES usw zu tun hat, wird einfach mit dem Scrollfinger bedacht. Genauso wie Veniats Rants oder Sebastians damalige Referate.
    Da ich selber ausgewiesener Serienjunkie bin, stören mich die Serienbeiträge natürlich nicht. Als jemand, der die Serien direkt aus England und den USA abfischt, hab ich hier aber eigentlich keinen Tipp entdeckt, der mir unbekannt war. Nur ‘Fortitude’ hab ich dank Uwe nochmal eine Chance gegeben und dann auch nicht bereut.
    Über die Jahre ließen sich hier ja eigentlich Anhänger jedes Fußballvereins finden (ich selbst bin Anhänger eines Drittligisten, der auch jahrelang 1. Liga gespielt hat) – dabei fällt halt auf, dass eigentlich nur Bayern- und Dortmundfans (natürlich nicht alle hier schreibenden) mit sehr starker Vereinsbrille kommentieren. Ist im wahren Leben auch eher anders.
    Ob nun Wohnzimmerparty, Eckkneipe oder was auch immer – einfach ein toller Ort für Zerstreuung.
    Zum Thema Leipzigordner möchte ich als halber Hopper und jemand, der seit mehr als 20 Jahren zu Fußballspielen fährt, (hab alleine mit meinem Verein mindesten 70 verschiedene Stadien besucht) nur kurz erwähnen, dass ich bei unserem Gastspiel in Leipzig damals in der dritten Liga natürlich auch zugegen war. Ist ja jetzt auch schon etwas her, aber die damaligen Ordnungskräfte würden in einer von mir erstellten subjektiven Tabelle wohl auch eher auf einem Abstiegsplatz rangieren.

  92. Thorben

    Welchen Drittligisten denn lurker?
    Als erstes fiel mir spontan Paderborn ein. Wobei Duisburg oder auch Münster möglich sein könnten. :-)

  93. thedishguy

    @hans hartz:
    Immer wenn ich Fox Sports gesehen habe, waren da Briten im Kommentar, Amerikaner wenn nur als Pundits. Lalas habe ich dort auch mal bei der WM gesehen.
    Gibt es auffälliges beim Kommentar? Werden jedes mal die simpelsten Regeln erklärt, für die Amerikaner, die sich zum ersten Mal diesen geilen Sport angucken?

  94. Leider konnte ich heute tagsüber keinen Wintersport schauen und die Aufnahmen hats zerlegt. D.h. ich kann auch leider nicht groß überhalb dieses Kommentar lesen aus Spoilergefahrgründe. Da die Übertraungen vom ZDF zur ARD gewandert sind, ist es leider nicht möglich, spoilerfrei die ganzen Events in voller Länge zu sehen. Was das – und zwar nur diesen Punkt – angeht, ist das ZDF viel besser. Da geht man auf “Sendung verpasst” und hat auch nur die Sendungen. darunter sind eben nicht kurzvideos, wo in den Überschriften steht, wer gewonnen hat. Ich werde diesen Unsinn nicht verstehen, hatte aber extra mal für Dienstag geschaut, weil ich es befürchtet hatte.

    Kurzum: Wäre es möglich, dass mir jemand die Direktlinks (Zur Mediathek oder auch direkt als VLC-Link) zu den heutigen Wettbewerben in voller Länge schickt. Das wären Riesenslalom Lauf 1 & 2, Skispringen und das Biathlonrennen. Das würde nach dem Schalkespiel mein Abendprogramm deutlich aufwerten. Vorab schonmal vielen Dank!

  95. Lurker

    Na ja, bei ‘Anhänger eines Drittligisten, der auch jahrelang 1. Liga gespielt hat’ bleiben eigentlich nur Duisburg oder Hansa übrig. Münster? So alt bin ich dann mit meinen Mitte 30 doch noch nicht. Es ist dann doch der ‘Krawallclub’ aus dem Nordosten. Bin aber weder in einem Fanclub noch einer Ultragruppierung zugehörig. Wir sind halt ein kleines Grüppchen von der Müritz, die nach dem Studium heutzutage in ganz Deutschland verteilt leben. Da eigenen sich die Auswärstsspiele, um sich mal immer wieder zu sehen.

  96. Lurker

    Das Stadion an der Gellertstraße hab ich natürlich auch schon öfter besucht. Oder doch eher community4you ARENA?

  97. Weltklasse Embolado! Das ist genial, du hast gerade einen perfekten Sportabend für mich produziert. Ich werde mich, wenn ich alles gesehen habe, wieder melden. Morgen bin ich dann wieder “live” dabei.

  98. Embolado

    @mik – Also den 2. DG im Riesenslalom der Damen kann man sich auf jeden Fall anschauen. Beim Skispringen ist das Interessante, dass es heute auf der Normalschanze (HS 109) war.

  99. Leverkuehn

    Ich komme hier jeden Tag vorbei, früher oder später. Irgendwie ist es heimelig, dass hier immer die gleichen Gestalten rumhängen. So ein bisschen wie an dem Kiosk in meiner Straße, nur mit mehr Sport und weniger Bier. Bisschen wie in “Cheers” und Higgy sieht ein bisschen aus wie Cliff und das will ich mir von der Realität nicht versauen lassen.

  100. JoeB

    Als stiller Mitleser bin ich hier auch schon seit einigen Jahren “aktiv”. War auch schon drüben bei dogfood dabei. Bin irgendwann zu einer Fußball-WM oder EM dazugestoßen und dann in den Kommentaren hängen geblieben. Finds einfach unterhaltsam und amüsant hier. Vor allem die Kommentare während Fußballspiele sind ein Mehrwert für mich, da es ja drüben kein Liveblogging mehr gibt. Macht weiter so, vielleicht ab jetzt mit dem ein oder anderen Kommentar von mir.

  101. Läuft super, Bouquet wird gerade angelegt in der Reihenfolge wie es heute gesendet wurde. Nach der EL geht es dann los. Herrlich, nochmals vielen Dank! Spannung ist so oder so da und Normalschanze klingt wirklich mal nach was anderen.
    Da hatte ich ja schon häufiger gefragt, warum man die nicht ab und zu mit einbaut. Sonst ja bei den Herren nur bei WM/Olympia oder aber kurzfristig witterungsbedingt eingesetzt. Dabei sind die meistens ja eh da, bieten meist viel Spannung, da es eng zugeht. Und sportlich hat das definitiv einen großen Reiz. Man hatte vor ein paar Saisons ja mal zwei Springen in Österreich eingebaut, aber dann wieder fallen lassen. Nunja, ich bin jedenfalls gespannt und verabschiede mich vorerst wieder. Mal sehen, wer von den stillen Lesern sich gemeldet hat.

  102. @Thorben: Sind die Schlanker wirklich mit den Mazedoniern befreundet? In meiner Erinnerung hatte ich diese denkwürdige Szene mit der von der Polizei unter sanftem Nachdruck aus dem Block befreiten Fahne immer so verstanden, dass die Schalker die nur zur Trollierung ihrer damaligen griechischen Gäste hochgehalten haben.

    Was ich übrigens aus den oben genannten Gründen zwar äußerst unreif, aber auch ganz witzig fand.

    @Dudel: Volle Zustimmung zu Deiner Einschätzung sowohl in Bezug auf “trifft an sich kaum die Falschen” als auch “ist aber offensichtlich falsch”.

    Und was Deine weiterführende Frage angeht, möchte ich mal auf die Formulierung in dem verlinkten Artikel hinweisen:

    Borussia Dortmund forderte zuvor Stadionverbote gegen die gesamten kontrollierten Busbesatzungen und wollte die Daten der Polizeikontrolle bekommen. Da die Stadionverbote wegen Vorfällen fern ab des Stadions ausgesprochen wurden, ist nicht Darmstadt 98 oder Borussia Dortmund zuständig, sondern der DFB. Der DFB kam der Bitte des BVB nun nach.

    Ich bin mir bei Faszination Fankurve immer sehr unsicher, wie ich die als Quelle einschätzen soll. Einerseits betreiben die natürlich eine ziemlich klare Parteinahme und sind ganz sicher nicht objektiv (was ihnen auch gegönnt sei, sie machen ja keinen Hehl daraus). Andererseits lese ich da seit Jahren ab und an (meist superwitzige) Sachen und habe noch nie ein Indiz gesehen, an deren reinen Tatsachendarstellungen zu zweifeln. So oder so darf man da eine Augenbraue hochziehen.

    Und ja, auch mich würde interessieren, auf welcher Rechtsgrundlage die Personalien der anderen Businsassen an den DFB weiter gegeben wurde. Ich wette drei Dosen Hansapils auf die Generalklausel zur Gefahrenabwehr.

  103. thedishguy

    @veniat:
    Guckst du dir die Übertragungen echt back-to-back und komplett an? Oder springst du da durch?

  104. Embolado

    @veniat – Viel Spaß und morgen beim Felix ist “live” dabeisein jedoch Pflicht ;-)

  105. Cliff in Cheers. Jaha. Da kommt die Realität auch nicht ran.

    Um beim Thema zu bleiben: Veniat stelle ich mir immer etwas wie Frasier vor.

    Wie kommt Ihr eigentlich bei Higgins auf klein und dick? Der ist doch nicht dick? Der hat den schwarzen Gürtel!

  106. moris1610

    Mit Rostock hatte Cottbus viele interessante Spiele. Kommt einem wie ne Ewigkeit her (letztmalig 2008) das die beiden zusammen in der 1. Liga gespielt haben. So ganz komme ich von den alten Ostvereinen trotz Bayern hauptsächlich nie los.

  107. Ich denke übrigens eher bei mik an Higgins. Auch wenn er zwischenzeitlich Userfotos benutzt hat, die eher nach Alfred E. Neumann aussahen.

  108. @moris1610: Altmark Stendal hat mal um ein Haar Bayer Leverkusen im Pokal rausgekegelt. Fand ich super. Auch weil wir damals sehr gerne Altmarkt Pils getrunken haben.

  109. Thorben

    @sternburg
    Das ist schon Freundschaft.

    @lurker
    Auf senden gedrückt und dann schoss mir die kogge in den Sinn ;-)
    Natürlich fischerwiese. Nix anderes 8-)

    Euer Gästeblock ist übrigens mehr als räudig und das light Bier schmeckt echt bescheiden.

  110. Thorben

    Zum Thema Streams.
    Vor knapp 3 Wochen hatte ich durch Zufall morgens ein Gespräch mit dem Opa schräg unter mir.
    Er beschwerte sich, dass es den Club nicht immer im MDR zu sehen gäbe und dann in diesem Internet. Das wäre ja nix für ihn. Alles doof.
    Letztes we haben wir dann mal zusammen Stream geguckt. So einfach kann man Leute glücklich machen. :-)

  111. mik

    Tja, auch Photos sind meist schwächer als die Vorstellung. 186, 82 ohne Waage im Haus sind aber auch langweilig. Alfred E. ist doch okay.

    Biathlon habe ich mir heute schon mit time-shift in Gänze angeschaut, nach Hinweis jetzt von @Embolado aber direkt zum 2. Durchgang der Mädels beim hiesigen Ski-bergrunter relive, warum sollte ich als Zuschauer beim werbefreien TV da springen? Keine Werbung. #thedishguy

  112. thedishguy

    @mik:
    Ich finde Ski nordisch und die klassischen Wettbewerbe Ski alpin (also die bei denen die Leute nacheinander irgendeinen Hügel hinab rutschen, nicht dieses Parallel- und Cross-Zeug und wie das alles heißt) einfach tierisch langweilig. Noch mehr, wenn ich mir vorstelle, dabei Weltklassekommentar von Tom Bartels oder BS Content ertragen zu müssen und das ganze dann nicht mal live ist. Da würde ich mir lieber ein paar schöne Führerstandsmitfahrten ansehen.

  113. Nochmal zu HSV in Leipzig: Wie fast immer findet sich das ausgewogenste Statement beim Rotebrauseblogger:

    Danach verlieren sich die Gemeinsamkeiten. Die Polizei spricht davon, dass HSV-Fans Ordner mit Holzstangen angriffen und verletzten und die Polizei die Auseinandersetzungen beendet hat. Fanhilfe und Fanprojekt Hamburg erklären, dass die Ordner HSV-Fans wahllos angriffen, als die eigentliche Aktion, Verdächtige ausfindig zu machen, schon zu Ende war. Dabei sei auch mit den Fahnenstöcken der HSV-Fans auf HSV-Fans eingeschlagen und ein Teppichmesser gezückt worden. Die Polizei hätte bei dem Treiben nicht eingegriffen und es schon gar nicht beendet.

    Vermutlich wird die Wahrheit wie immer irgendwo in der Mitte liegen. Der Beginn der Auseinandersetzungen ist ohne HSV-Pyro und Solidarisierungseffekten nicht denkbar. Der Fortgang der Auseinandersetzungen dürfte von einem Ordnungsdienst, der auch nicht für ständigen Einsatz von Deeskalationsstrategien bekannt ist, in seiner Art durchaus befördert worden sein.

    Nach meiner Beobachtung hat so mancher Profiverein ein gehöriges Problem mit seinen Ordnern. Was sich, solange man dafür die Firmen – mit den Preisen – einsetzt, die man üblicherweise so einsetzt, auch nicht ändern wird.

    Eine etwas fatalistische Sichtweise, die natürlich trotzdem nicht sagen will, dass man diesen einen Fall jetzt nicht untersuchen sollte. Wäre schön, wenn dabei eine verwertbare Erkenntnis heraus kommt. Große Hoffnungen habe ich diesbezüglich nicht.

    Aus der Vergangenheit kamen mir immer wieder Klagen über die Leipziger Ordner zu Ohren. Soweit ich das mitbekommen habe (was nichts heißen muss), erschöpften die sich allerdings größtenteils in der wohl besonders restriktiven Regelung gegenüber Nicht-Heimfans außerhalb des Auswärtsblocks, die wohl beim Betreten sämtlichen Merch anderer Vereine abgenommen bekommen (aber beim Verlassen auch wieder erhalten). Dazu muss man natürlich sagen, dass die Ordner für diese (aus meiner Sicht wahnsinnig blödsinnige) Politik nun wirklich am wenigstens etwas können dürften. Und wie ich erst unlängst lernen durfte, findet sowas sogar bei Fans von Vereinen gefallen, die sich eigentlich einer sehr großen Gastfreundschaft rühmen. Aber das nur allgemein betrachtet. Den Verfall macht das sicherlich nicht besser.

    [Lieblings-Tippfehler des Tages: “Totebrauseblogger”. Hey, innerhalb der 1-Tasten-Regel. Ich war kurz versucht, es stehen zu lassen.]

  114. @Original, Thorben: Aha, danke. Schade eigentlich.

    @Schüsseljunge: Hihi, danke. Wenn ich sowas sage bekomme ich ja immer Ärger.

  115. Lurker

    @Thorben
    Light Bier schmeckt immer bescheiden. Wir bekommen auswärts aber oftmals nichtmal Light Bier, z.B. bei allen Spielen in Bayern. Ist das bei Chemnitz auch so oder nur bei Vereinen mit dem gewissen Image?
    Zum Ostseestadion: ich wurde ja noch in der alten Schüssel sozialisiert und habe zum neuen Stadion ein zwiespältiges Verhältnis. Über den Gästeblock brauchen wir nicht zu reden. Gibt aber auch bei Erstligisten schlimmere.

  116. moris1610

    Schöne Geschichte @sternburg. Mit Bier biste leicht zu beeindrucken, ne?

  117. mik

    @thedishguy: Schwierig zu antworten, wenn Du den Wintersport nicht magst. Bekannt natürlich, aber Dir ist auch bekannt, dass hier Einige Vögel den Wintersport gerne mögen, auch re-live.

    Ich mag Sport im hübschen Schnee. Toll.

  118. guelph

    @Lurker
    Hängt inzwischen eigentlich gar nicht mehr von einem gewissen Image, sondern wird von vielen Vereinen per se so gehandhabt. Ich glaube Klopapier ist das neue Bier ;-)

    @sternburg
    Bitte Lok Altmark Stendal!

  119. Lurker

    @guelph
    In Großaspach gab es Bier. Und bei den Leuten vom Bierstand hätte man auf Nachfrage auch Klopapier bekommen. Aber die Hansafans hatten ja selbst genug dabei ;-)

  120. thedishguy

    @mik:
    Ich mag nicht nur keinen Wintersport, ich finde auch relive grundsätzlich nicht spannend. Warum sollte ich mir ein Ereignis in voller Länge, d.h. mit allen Längen oder Unterbrechungen, die durch den jeweiligen Sport bedingt sind, ansehen wollen? Da würde ich relativ schnell das Interesse verlieren und entweder eine Parallelbeschäftigung suchen oder die 3 (+ 15 Sekunden), 6 (+ 1 Minute) bzw. 9 (+ 5 Minuten) auf der Fernbedienung drücken um da mehr Fahrt reinzubringen. Ich habe meine Zeit doch auch nicht gestohlen.

  121. Tommy

    Mit Uli Thomale an der Linie. Und Dirk Heinen im Leverkusener Tor. Damals gabs noch 4 Regionalligen unter der Zweiten BuLi :-). Ich hoffe das war jetzt alles richtig.

  122. guelph

    @Lurker
    Gegen Auswärtsspiele in Großaspach ist in Sachen Gastfreundlichkeit (auch in Form von Alkohol) nicht viel einzuwenden. Bloß die Geste, dass es kein Klopapier gab, ist afaik exklusiv für euch gewesen und gab es so noch nirgendwo sonst. Also neben eurem stabilen WET-Mob ein weiteres Alleinstellungsmerkmal, wo es alkoholfreies Bier auch für jede normale Szene gibt.

  123. Ich lese auch schon seit vielen Jahren bei dogfood und dann auch hier mit, immer noch sehr gerne. Es ist auch für mich eine schöne Mischung aus Information und Unterhaltung.

    Platzinfos für Tennisturniere, Gerüchteküche Fußball (ohne sich den ganzen Schrott bei kicker o.ä. anzutun), oder auch die Beiträge und links zum 1860 in letzter Zeit fand ich sehr interessant. Auch die Stories und eigenen Erfahrungen aus Randsportarten wie Eishockey sind so informativ wie witzig. Auch links zu Nicht-Mainstream-Topics wie heute zB lyoman zu Mark Clattenburg machen das hier so wertvoll.

    Mittlerweile schaue ich noch viel mehr (Live-)Sport als daß ich darüber lese, das war “früher” mit mehr Zeit als Student umgekehrt. Nun habe ich – neben einigen footballspezifischen Dingen – lesend nur noch zwei tägliche Anlaufstellen: aaaas und FAZ.

    Gerade auch zum Fußball, BuLi/CL/EL zum mit- oder nachlesen: aaaas informiert unterhaltsamer und teilweise besser oder zumindest ergänzend zu dem ewiggleichen 3-min-Beitrag in der Sportsau. Es ist für mich ähnlich wie die großartigen “Audible”-Posts bei den Football Outsiders, die immer am MO oder DI nach Spielen sortiert erscheinen: die FO-Crew schickt sich während der Spiele am Sonntag gegenseitig emails, die inhaltlich von albern/spaßig über nerdig/taktisch bis hin zu Meta-Beobachtungen reichen und manchmal auch einfach kurze Spielzusammenfassungen sind. An den besten Tagen ist AAAAS auch so. (Beispiel)

    Der Ton ist in der Regel auch sehr angenehm. Selbst wenn es manchmal leicht ins Unangenehme ausschlägt, ist aaaas im Grunde das einzige Forum/Kommentarspalte, die ich regelmäßig lese; bei den meisten anderen “offenen Spielwiesen” im großen Internet verliert man ja umgehend den Glauben an die Menschheit, wenn man sich da mal hinverirrt.

    Und vor allem denke ich immer: es ist also nicht vollkommen irre, morgens um sechs Australian Open oder NBA Playoffs zu gucken, andere machen das ja offensichtlich auch ;-)

    Und danke hier auch nochmal für die vielen Verlinkungen und Blumen!

  124. Klappflügel

    @mik
    Sport im Schnee mag ich auch, aber besonders wenn es Football ist.

  125. @Lurker: [Wenn jetzt sowieso mal wieder das mit dem Meta.Eintrag komplett ignoriert wird]

    Murgl kommt wieder, da bin ich absolut sicher. Er ist auch sehr gerne gesehen.

  126. thedishguy

    #Hooligan-Doku:
    Der Erkenntnisgewinn hält sich doch eher in Grenzen. Wer sich für Russland interessiert oder auf durchtrainierte tätowierte Männerkörper steht, die sich schlagen und im Interview ihre Gesichter hinter Schweinchenmasken verstecken, sollte sich die Doku vielleicht mal ansehen.
    Darüber hinaus wird es schnell dünn. Einziger interessanter Funfact: Zur EM gab es einen offiziellen Charterflug des russischen Fanverbandes, der ein Best-Of der echten Fans der großen russischen Vereine nach Frankreich bringen sollte. Das Flugzeug war offenbar gut gefüllt mit Hooligans.

  127. Uwe

    Thema: Weiterführende Links zu Nerd-Themen im Sport
    Hier gibt’s eine schöne Auflistung der heißen Draft Prospects durch Mike Mayock, da doch die NFL Scouting Combine in zwei Wochen um Aufmerksamkeit bittet. Bis zum Draft und vielmehr der neuen Saison ist es zwar noch ein wenig hin, das soll aber nicht als Ausrede dienen sich nicht mit Football zu beschäftigen.

  128. moris1610

    Mal das VF von 2010 gegen Argentinien bisschen nachgelesen. Da gabs ja sogar noch Pingbacks im Blog. Musste mir danach auch gleich nochmal Highlights vom Match anschauen. Zu den vermeintlichen inhaltlichen Unterschieden wurde in den letzten Tagen schon alles gesagt. War schon geil das sie sich 2014 dann endlich gekrönt haben die ganzen älteren Spieler um Klose, Schweinsteiger, Lahm, Podolski etc.
    Im Nachhinein wäre es natürlich schön gewesen wenn ich aas schon früher entdeckt hätte, aber es war wohl besser so das ich der Welt meine Kommentare mit 14 erspart habe… Mit der geistigen Reife gings danach natürlich nur noch steil bergauf. ;-)

  129. Thorben

    @lurker
    neee, wenn die bösen ossis kommen, dann ist ausnahmezustand. wobei vom gefühl her ist das besser geworden mit dem light bier

    lustigerweise war aspach dieses jahr negativhighlight. die ordner waren mega kleinlich und mussten scheinbar gewisse körperliche defizite kompensieren.
    positiv highlight war kiel im letzten jahr. alles massiv tiefenentspannt und locker :-)

  130. thedishguy

    @guelph:
    Football Fight Club meets Stacey Dooley würde ich sagen. Natürlich ohne Stacey Dooley, aber vom Stil her. Und leider ohne Szenen, in denen jemand richtig Patte für unglaublich hässliche Klamotten mit Hooligan credibility auf den Tisch legt.

  131. jan!

    Nochmal zu den Ordnern in #Leipzig
    In den Jahre zw. 2007-2009 hat LOK hin und wieder im Zentralstadion gespielt und auch da gab es schon Probleme mit den Ordnern.

  132. urbanepolemik

    Auch ich habe bei Auswärtsspielen in der RL Nord und 3. Liga im Zentralstadion nicht die besten Erfahrungen mit der Secu gemacht. Ausführende Firma war damals Löwen-Security. Ob die immer noch zuständig sind, weiß ich nicht.

  133. kometa

    @sternburg 22:53
    Mal zur Erklärung was die “Fanartikelproblematik” angeht. Die beiden Hintertor-Sektoren B und D sind als Fanblock deklariert und auf allen Karten und auch im Ticketshop steht klar geschrieben, dass hier nur Zutritt mit RBL-Fanartikeln oder neutraler Kleidung erfolgt. Leider wird das immer wieder von Gästefans im Sektor D ignoriert, der gleich neben dem Gästebereich liegt. Das führt dann zu den noch außen dringenden Verstimmungen. ABER: Man kann ohne Probleme mit Auswärtsklamotten und Schal die Geraden auch außerhalb des Gästesektors nutzen, was auch regelmäßig deutlich warnehmbarer Zahl getan wird.

    Zur Veranschaulichung hier die aktuelle Blockaufteilung

  134. @juhnke: Wie bitte, die Kommentare zum Golf sind der Tiefpunkt? Dein Kommentar ist dann ja wohl bittesehr ein noch tieferer Tiefpunk. Skandal :-)

    @thedishguy und deine Frage: ” Guckst du dir die Übertragungen echt back-to-back und komplett an? Oder springst du da durch?” Ja, habe ich. Riesenslalom und Skispringen habe ich in voller Länge Re-lIve durchgezogen bis nach 3 Uhr. Dann habe ich das Einzelrennen der Herren im Biathlon am Laptop angemacht und bin gegen 4:30 Uhr eingeschlafen. Dann habe ich huete morgen den Rest geschaut und mich riesig über den Bisonzüchter gefreut.

    Und nun also RS der Herren im zweiten Durchgang.

  135. MalikShabazz

    @ Hermann
    bist du PatsHermann, der drüben bei Dogfood noch kommentiert hat? Und was macht eigentlich Ste?

  136. @kometa: Da hat sich ja einiges geändert. Ich weiß noch, dass mal eine der beiden Hintertorseiten der Gästebereich war, zu Viertligazeiten jedenfalls. Ist es denn günstig, den Gästebreich und direkt daneben einen dezidierten Heimfanbereich zu machen? Soweit ich weiß sind diese Blöcke neben den Gästeblöcken in vielen Stadien die es zulassen eher gemischte Blöcke für Fans aller Art. Eben weil es üblich ist, dass viele Gästefans, die nicht bei den Ultras direkt, aber in der Nähe sein wollen, sich dort Karten kaufen. Direkt dort angrenzend zum Gästeblock nun also nur Heimfans oder neutrale zuzulassen, ist ggf. unglücklich gemacht? Ich frage ganz bewusst, da ich die Situation vor Ort nicht kenne und daher keine Wertung vornehmen kann. Wahrscheinlich hat man sich da was dabei gedacht.
    Waren es die Boca Juniors, wo im dritten Oberrang überhalb der Heimfans im Unterrang die Auswärtsfans platziert sind? Regelmäßig bei den Derbies regnet es da “Material aller Art” der River Plate Zuschauer “nach unten” in Richtung Heimfans. Das ist sicherlich eher grenzwertig schlau durchdacht. Also aus Sicht der Heimfans, die Auswärtsfans finden das sicher Klasse. Es kann aber auch genau andersherum sein.

  137. hilti

    @sternburg
    Soweit ich mich erinner war die Fahne eben nicht zur Trollierung aufgehängt sondern hing da wegen einer Fanfreundschaft auch vorher schon regelmäßig. Freundschaft in dem Sinne, dass ein deutscher Fanclub der Mazedonier mit den Schalkern befreundet ist.

  138. kometa

    @veniat
    Die aktuelle Aufteilung gibt es seit 14/15. Die Möglichkeit als Gast in direkter Nachbarschaft zum Gästeblock zu sitzen, hat man ja auf der Geraden. Es ist richtig, dass Sektor D neben dem jetzigen Gästebereich früher der Gästeblock war. Da aber die Nachfrage nach den günstigeren Hintertorplätzen über den ursprünglichen Heimfanblock hinter dem anderen Tor hinausging, hat man das so erweitert. Auch, da im Süden (Sektor B) eher der Supporterbereich ist. Dort wird gestanden und das Ticket hat keine Platzbindung. In D gegenüber hat man seinen festen Sitzplatz und wird nicht durch dauerhaftes Fahnenschwenken gestört.

    Ein weiterer Faktor ist, dass die Hintertorbereiche größer sind, als die gut 4000 Karten Gästekontingent. Mit der jetzigen Variante kann man auch bei weniger Gästefans so steuern, dass nur der Unterrang an die Auswärtigen geht und die Blöcke darüber an die Einheimischen. Zuletzt wurde das gegen Hoffenheim so gehandhabt.

  139. @kometa: Danke für die fundierte Aufklärung. Das Steuern der Anzahl der Auswärtsfans bzw.vielmehr das Verkleinern des Gästeblockes entsprechend der Nachfrage an Auswärtstickets ergibt Sinn. Genau das meinte ich mit “Wahrscheinlich hat man sich was dabei gedacht”. Ich nehme auch an, das dieses Problem richtig akut auch nur entsteht, wenn Teams mit richtig großem Auswärtspotential kommen, also BVB, S04, SGE, Köln oder wohl auch der HSV. Ansonsten sollte das wie gegen Hoffenheim dann eher weniger dramatisch sein nehme ich an.

  140. kometa

    Ich sehe von meiner “Seite”, sprich meinem Platz im Stadion, keine Probleme. Bei den großen Gegnern sind zahlreiche erkennbare Gästefans zu sehen. Das mag daran liegen, dass die teuren Plätze länger zu haben sind und Auswärtsfahrer dann die Wahl haben, die teureren Tickets zu buchen oder gar nicht zu fahren. Wohl gemerkt, bei Plätzen außerhalb des eigentlichen Gästeblocks. So gibt es bei uns immer ein buntes und entspanntes Durcheinander. Gefühlt mit den meisten Gästen zuletzt gegen Hamburg. Ich hoffe nicht, dass man anstandshalber deswegen verloren hat.

    Jendenfalls gibt es bei den Heimfans jedes mal zum Vorverkaufsstart die Jagd nach den günstigen Tickets. Natürlich hauptsächlich seitens der Fans, die in den Supporterbereich wollen aber keine Dauerkarte haben. Da sind die frei buchbaren Karten meist schon nach wenigen Minuten weg. Aber bei anderen billigeren Bereichen wird es ähnlich sein.

    Da lobe ich mir immer meine im wahrsten Sinne des Wortes erstandene Dauerkarte, Dank der ich den VVK-Wahnsinn nicht mitmachen muss.

  141. Auch von mir Danke für die Aufklärung, kometa. Das nimmt diesen Berichten tatsächlich eine Menge an Empörungspotential (soweit ich persönlich überhaupt welches gesehen habe).

    Ich muss aber zugeben, dass ich die von Dir beschriebene Regelung in Bezug auf die Blockverteilung so doof finde, Nicht falsch, nicht verwerflich, nicht amoralisch. Aber doof.

    Ich mag das nämlich, wenn z.B. im Berliner Olympiastadion der große Gladbacher Mob nicht nur den Auswärtsblock mit sich voll macht, sondern auch noch die Blöcke daneben und da drüber. Und sogar jenseits des Marathon-Tors der nächste Block der Kurve deutlich grün-schwarz geprägt ist. Das ist schön, das zeigt, wie viele da sind, das gibt eine Atmosphäre auf Augenhöhe. Und nicht zuletzt hat der geneigte Auswärtsfan (dessen Anreise oft genug so wahnsinnig weit gar nicht war) so die ungefähre Wahl, wie “mobbig” er es denn gerne hätte.

    Natürlich hinkt der Vergleich, weil diese Plätze von den Hertha-Heimfans nicht gerade überrannt werden. Trotzdem.

  142. Uwe

    Bitte beobachten, wie sich die Verteilung Heim-/Auswärtsfans im Berliner Olympiastadion morgen darstellt.

  143. Ungefähr Hälfte/Hälfte, wie immer? Wobei diesem Phänomen der stark rot gefärbten Graden die beschriebene Leipziger Regelung natürlich gerade nicht entgegen stehen würde.

  144. Herr Holle

    Kometa, wie würde der durchschnittliche RB-Ordner oder Ultra darauf reagieren, wenn ihm nach den Vorkommnissen in Dortmund ein Auswärtsfan mit einem schwarz-gelben Schal im Gesicht herumwedelt? Rache?
    Die Frage hat folgenden Hintergrund: Viele HSV-Fanveteranen haben in den 70er/80er Jahren wegen der damaligen Fanfreundschaft von Mutti einen selbstgestrickten schwarz-gelben Schal unter den Weihnachtsbaum gelegt bekommen. Vielleicht war der eine oder andere davon ja mit im Auswärtsblock anwesend, so meine zugegebenermaßen sehr steile Hypothese über vermeintlich grundlose Aggressionen gegenüber den HSV-Fans. Eine schöne Erzählung über die Freundschaft (und dessen Ende) aus Dortmunder Sicht und ganz nebenbei der damaligen “Fankultur” gibt es übrigens hier.

  145. Uwe

    Anderer Pats Fan neben Dir, Herrmann?
    Warum die Pats, was ist da schief gelaufen?

  146. kometa

    Sternburg, man kann doch problemlos die angrenzenden Blöcke auffüllen und nach meinem Eindruck sind gerade die benachbarten Blöcke 38 (unten) und 49 (oben) da recht beliebt. Auch, weil diese Plätze eher länger buchbar sind, da in den teureren Kategorien.

    @Herr Holle, diese Art von Kindergarten sehe ich als zu vernachlässigenbar an. Dazu ist das Publikum zu weit weg von den Verquickungen verschiedener Fanszenen im “Westen”. Bei dem Szenario würde man hier entweder mit den Schultern zucken und sich wegdrehen oder den Wedler auf ein Bier einladen, je nach Sympathie. Was die Ordner angeht, erwarte ich eine professionelle Arbeitseinstellung, will aber für das Muckibuden-Klientel nicht meine Hand ins Feuer legen. In meiner Ecke haben wir vernünftige und freundliche Ordner aber was weiß ich, was da in anderen Bereichen unterwegs ist. Das gilt genauso für die Befindlichkeiten auf den billigen Plätzen aka. aktive Fanszene. Ich kenne da niemanden persönlich, hab keine Verbindung zu irgendeinem Fanclub und kann nicht mal sagen, ob es sowas wie Ultras dort überhaupt gibt. Ist mir ehrlicherweise auch egal. Ich bin der typische Geradensitzer der es genießt, live guten Sport sehen zu können.

  147. Tommy

    Kann ich nur bestätigen, was @kometa sagt. Den Block 38 in Leipzig, kann man in etwa mit dem “links” vom Marathontor im Oly vergleichen, wenn die 2-3 größten Auswärtskontingente der Saison anrücken.

  148. Uwe

    Dir verzeihe ich alles, Herrmann. Danke für die tollen Texte, inhaltlich und im Stil lohnen sie sich jedes Mal.
    You (both) make the internet great again.

  149. Nemt euch ein Zimmer. Das ist ja ekelhaft.

    Also das Pats-Mögen (natürlich nicht das Liebe verbreiten). Wie kann man sowas verzeihen?

  150. Uwe

    Du suchst Dir Deinen Verein nicht selbst aus, er wird Dir gegeben.
    Weißte doch selbst, sternburg. (Look at BMG)
    Es muss auch Pats-Fans geben, über die wir von unserem hohen, erfolglosen, Ross spotten können.

  151. Ich habe kurz mal die die Bibel und den naturwissenschaftlichen Stand der Forschung in Bezug auf Naturkonstante nachgelesen und muss Dir widersprechen. Steht da nirgends. Muss es gar nicht.

  152. Uwe

    Die Qualität der Formulierung Deiner letzten Beiträge lassen Alkoholmissbrauch erahnen, deshalb machste das Internet jetzt bitte aus, sternburg.
    Es ist zu Deinem Besten.
    Prost und bis morgen.

  153. Okay, Uwe. Ich wusste nicht, dass dies Dein Maßstab ist. Aber dann gehe ich mal eben in das Backend und lösche… ähm…

    wollt Ihr Euch vorher noch auf einer anderen url verabreden?

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Erlaubtes HTML in den Kommentaren:
Link: Beschreibung <a href="URL mit http:// vorne dran">Beschreibung</a>
Fett <b>Fettgeschrieben</b>
Kursiv <i>Kursiv</i>
Durchgestrichen <strike>Durchgestrichen</strike> oder <del>Durchgestrichen</del>
Spoiler: [spoiler title="Überschrift"] Gespoilerter Text [/spoiler]
Zitat mit hübschen Anführungsstrichen
<blockquote>Zitat mit hübschen Anführungsstrichen</blockquote>
< und > ausgeschrieben &lt; (less than) &gt; (greater than)