169 Comments

Mittwoch, 28.10.2020

Guten Tag. Ich bin ein Platzhalter, an dem bis heute niemand nichts ergänzt hat.

Listing

28.10.2020

08:05Fußball1:1 Talk mit Marko Pesic (WH)Magenta Sport
08:25FußballInside Pokalheld 1. FC Düren (WH)Magenta Sport
08:45FußballCL: FC Bayern München - Atletico Madrid, 1. Spieltag, 21.10.2020 (WH)Magenta Sport
09:00UEFA CL: FrühstückSky Sport News
10:30FußballInside FC Bayern Museum (WH)Magenta Sport
11:00FußballLIVE: News Update 28.10.2020Magenta Sport
11:00UEFA CL: MatchdaySky Sport News
11:10FußballNachspielzeit Andreas Ottl (WH)Magenta Sport
11:30FußballBasketball Magazin TimeOut No.5, 2020 (WH)Magenta Sport
11:40FußballInside Pokalheld 1. FC Düren (WH)Magenta Sport
12:00FußballNews Update 28.10.2020 (WH)Magenta Sport
12:10FußballBest of...Champions-League Gruppenauftakt (WH)Magenta Sport
Chinese Super LeagueFußball
12:30FußballChinese Super LeagueBeijing Guoan - Guangzhou EvergrandeSPORTDIGITAL FUSSBALL HD
12:35FußballChinese Super LeagueBeijing Guoan - Guangzhou EvergrandeDAZN
13:00FußballNews Update 28.10.2020 (WH)Magenta Sport
13:10FußballNachspielzeit Andreas Ottl (WH)Magenta Sport
13:30FußballBL: FC Bayern München - Eintracht Frankfurt, 5. Spieltag, 24.10.2020 (WH)Magenta Sport
13:30Kolumbiens verlorene Kinder – Zwischen Mord und ProstitutionZDFinfo+

Kindheit und Jugend in den Elendsvierteln von Bogotá und Medellín sind oftmals geprägt von Gewalt und Tod. Kriminelle Banden missbrauchen Minderjährige für Prostitution, Raub und Mord.

Gang-Mitglieder, Prostituierte und Auftragsmörderinnen im Teenageralter berichten von ihrem Alltag. Die Doku erzählt aber auch von Menschen, die auf ganz unterschiedliche Weise versuchen, diesen Kindern ein besseres Leben zu ermöglichen.

So bietet die stets offene Kirche von Pater Juan, der gleichzeitig Sozialarbeiter ist, den Jugendlichen einen Ort, wo sie entspannen und ihre Probleme vergessen können: beim Sport, beim Tanzen oder beim gemeinsamen Essen. Der ehemalige Straftäter Jaime hingegen gibt Trainingsstunden in Kampfsport und bringt seinen Schützlingen Disziplin bei. Und Juan, ein früherer Bandenchef, setzt sich für die Entwaffnung der Banden ein.

14:00TennisATP 500: Erste Bank Open in Wien (Österreich), 3. TagSky Sport 4
14:40RadsportLa Vuelta (8. Etappe)DAZN+Logroño - Alto de Moncalvillo (164 km) | Eurosport 1 verfügbar auf DAZN
15:10FußballBest of...Champions-League Gruppenauftakt (WH)Magenta Sport
16:00Fußball1:1 Talk Leroy Sane KidsClub PK (WH)Magenta Sport
16:15FußballCL: Lokomotive Moskau - FC Bayern München, 2. Spieltag, 27.10.2020 (WH)Magenta Sport
16:30Fall Series: Gruppe 1 – 3. SpieltagDAZN
16:45BasketballUNICS Kasan - Joventut BadalonaMagenta Sport
17:00Dota 2One Germany 2020, Dota 2, Upper-Bracket 2eSport1+Bei der ESL One Germany treten vom 5. Oktober bis 1. November 16 der besten Dota 2-Teams aus Europa und der GUS gegeneinander an und eSPORTS1 ist mittendrin. Das Online-Turnier ist dabei mit einem Preisgeld von 400.000 US-Dollar dotiert.
17:45BasketballAS Monaco Basket - Lokomotiv Kuban KrasnodarMagenta Sport
18:00FußballLIVE: News 28.10.2020Magenta Sport
18:10FußballNachspielzeit Andreas Ottl (WH)Magenta Sport
2. BundesligaFußball
18:15Fußball2. Bundesliga2. BL: VfL Osnabrück - SV Darmstadt 98, Nachholspiel vom 4. SpieltagSky Sport Bundesliga 1
18:15Fußball2. BundesligaVfL Osnabrück - SV Darmstadt 1898Magenta Sport
18:15BasketballCedevita Olimpija Ljubljana - Promitheas PatrasMagenta Sport
18:30FußballBasketball Magazin TimeOut No.5, 2020 (WH)Magenta Sport
Champions LeagueFußball
18:30FußballChampions LeagueSky Konferenz IMagenta Sport
18:30FußballChampions LeagueUEFA CL: Champions CountdownSky Sport 1
18:50FußballChampions LeagueUEFA CL: Mittwochs-Konferenz I, Gruppenphase, 2. SpieltagSky Sport 1
18:55FußballChampions LeagueBasaksehir - PSGDAZN+Kommentator: Stefan Galler / Experte: Alexis Menuge
18:55FußballChampions LeagueFK Krasnodar - FC ChelseaMagenta Sport
18:55FußballChampions LeagueIstanbul Basaksehir - Paris Saint-GermainMagenta Sport
18:55FußballChampions LeagueKrasnodar - ChelseaDAZN
19:30FußballChampions LeagueUEFA CL: Mittwoch der ChampionsSky Sport News
19:30FußballChampions LeagueUEFA CL: Mittwoch der ChampionsSky Sport 3
19:30FußballChampions LeagueUEFA CL: Mittwoch der ChampionsSky Sport 2
20:45FußballChampions LeagueUEFA CL: Juventus Turin - FC Barcelona, Gruppenphase, 2. Spieltag, MittwochSky Sport Austria 1
20:50FußballChampions LeagueUEFA CL: Borussia Dortmund - Zenit St. Petersburg, Gruppenphase, 2. Spieltag, MittwochSky Sport 2
20:50FußballChampions LeagueUEFA CL: Champions Corner + LiveSky Sport 3
20:55FußballChampions LeagueSky Konferenz IIMagenta Sport
20:55FußballChampions LeagueUEFA CL: Mittwochs-Konferenz II, Gruppenphase, 2. SpieltagSky Sport 1
21:00FußballChampions LeagueBorussia Dortmund - FC Zenit St PetersburgMagenta Sport
21:00FußballChampions LeagueBrügge - Lazio RomDAZN
21:00FußballChampions LeagueFC Brügge - Lazio RomMagenta Sport
21:00FußballChampions LeagueFC Sevilla - FC Stade RennesMagenta Sport
21:00FußballChampions LeagueFerencvaros - Dynamo KiewDAZN
21:00FußballChampions LeagueFerencvarosi TC - FC Dynamo KiewMagenta Sport
21:00FußballChampions LeagueJuventus - BarcelonaDAZN
21:00FußballChampions LeagueJuventus Turin - FC BarcelonaMagenta Sport
21:00FußballChampions LeagueMan United - RB LeipzigDAZN
21:00FußballChampions LeagueManchester United - RB LeipzigMagenta Sport
21:00FußballChampions LeagueManchester United - RB Leipzig (Extra-Option Fanatmosphäre)DAZN
21:00FußballChampions LeagueSevilla - RennesDAZN
21:00FußballChampions LeagueUEFA CL: Juventus Turin - FC Barcelona, Gruppenphase, 2. SpieltagSRF 2
23:00FußballChampions LeagueAlle Spiele, alle ToreMagenta Sport
23:00FußballChampions LeagueUEFA CL: Alle Spiele, alle Tore, Kompakt, Gruppenphase, 2. Spieltag, MittwochSky Sport 1
23:00FußballChampions LeagueUEFA CL: Mittwoch der Champions - Die AnalyseSky Sport 2
23:30FußballChampions LeagueBorussia Dortmund - Zenit (Highlights)DAZN
00:00FußballChampions LeagueBorussia Dortmund - ZenitDAZN+Kommentator: Marcel Seufert
18:40FußballInside Pokalheld 1. FC Düren (WH)Magenta Sport
18:45HandballKiel - VeszpremDAZN
18:45BasketballMornar Bar - Buducnost VOLI PodgoricaMagenta Sport
18:50UEFA CL: NewsSky Sport News
19:00FußballNews 28.10.2020 (WH)Magenta Sport
19:00Basketballratiopharm ulm - Unicaja MalagaMagenta Sport
19:10FußballBest of...Champions-League Gruppenauftakt (WH)Magenta Sport
19:30SPORT1 News LiveSport1+Aktuelle Sport-Highlights vom Tage: täglich die wichtigsten Nachrichten top-aktuell auf den Punkt.
20:00Fußball1:1 Talk mit Hansi Pflügler (EA)Magenta Sport
20:00Dota 2One Germany 2020, Dota 2, Upper-Bracket 2eSport1+Bei der ESL One Germany treten vom 5. Oktober bis 1. November 16 der besten Dota 2-Teams aus Europa und der GUS gegeneinander an und eSPORTS1 ist mittendrin. Das Online-Turnier ist dabei mit einem Preisgeld von 400.000 US-Dollar dotiert.
20:15BasketballPartizan NIS Belgrad - JL Bourg en BresseMagenta Sport
20:15BasketballUmana Reyer Venice - Bahcesehir KolejiMagenta Sport
20:20FußballCL: Lokomotive Moskau - FC Bayern München, 2. Spieltag, 27.10.2020 (WH)Magenta Sport
20:30BasketballGermani Brescia - Boulogne Metropolitans 92Magenta Sport
20:45BasketballHerbalife Gran Canaria - Dolomiti Energia TrentoMagenta Sport
20:50Champions Corner: Die Live-AnalyseSky Sport News
22:05Fußball1:1 Talk mit Hansi Pflügler (WH)Magenta Sport
22:25FußballNachspielzeit Andreas Ottl (WH)Magenta Sport
22:40FußballPrimeira LigaLiga NOS: Sporting Lissabon - FC Gil Vicente, 1. SpieltagSPORTDIGITAL FUSSBALL HD
22:45FußballInside Pokalheld 1. FC Düren (WH)Magenta Sport
23:00Late Night News: Die Top-Themen des TagesSky Sport News
23:00Magazin/Magazinsport insideWDR
23:05FußballDie Woche der Bayern KW 43 (WH)Magenta Sport
23:35Fußball1:1 Talk mit Hansi Pflügler (WH)Magenta Sport
00:00FußballNews 28.10.2020 (WH)Magenta Sport
00:10FußballBL: 1. FC Köln - FC Bayern München, 19.03.16Magenta Sport
MLSFußball
00:38FußballMLSCincinnati - Kansas CityDAZN
00:38FußballMLSPhiladelphia - ChicagoDAZN
00:55FußballMLSOrlando - AtlantaDAZN
01:09BaseballMLBRays @ Dodgers (Spiel 7, falls nötig)DAZN!!!+Kommentator: Günter Zapf / Experte: Tim Collins (Manuell gelöscht am 28.10.2020 23:58 Uhr)
01:25FußballCopa do Brasil: Athletico Paranaense - Flamengo, Achtelfinale, HinspielSPORTDIGITAL FUSSBALL HD
01:45Fußball1:1 Talk mit Hansi Pflügler (WH)Magenta Sport
02:10FußballNews 28.10.2020 (WH)Magenta Sport
02:20FußballNachspielzeit Andreas Ottl (WH)Magenta Sport
02:45FußballBL: FC Bayern München - 1. FC Köln, 6. Spieltag, 01.10.16Magenta Sport
04:20FußballDie Woche der Bayern KW 43 (WH)Magenta Sport
05:00FußballNews 28.10.2020 (WH)Magenta Sport
05:10FußballInside Pokalheld 1. FC Düren (WH)Magenta Sport
05:30Fußball1:1 Talk mit Hansi Pflügler (WH)Magenta Sport
05:40Gold für Kim - Ein Leben für Nordkoreas FührerZDFinfo+

Mit Atombombentests und martialischen Drohungen versetzen Nordkorea und sein Diktator Kim Jong Un die Welt immer wieder in Sorge.

Aus dem Inneren des Landes dringt wenig nach außen, denn ausländischen Journalisten wird nur selten die Einreise erlaubt. Wie Mangelwirtschaft, Blockwart-Kultur und Denunziantentum das Alltagsleben prägen, davon ist in der offiziellen Propaganda nichts zu sehen.

Glitzerbauten, riesige Statuen des Vaters und des Großvaters von Kim Jong Un, aufwendige Inszenierungen von Macht und Größe sollen der Erbauung dienen – und über die Niederungen des kommunistischen Alltags hinwegtrösten.

Reporter Michael Höft hat sich die Erkundung des sportlichen Nordkorea vorgenommen. Stadien, Sporthallen, Reitklubs, Bolzplätze und Wintersportresorts sind Orte, die Nordkorea dem Besucher aus dem kapitalistischen Ausland gerne zeigt. Über das Thema Sport findet sich ein leichter und unkomplizierter Zugang zu den Menschen in dem hermetisch abgeriegelten Land. Die Dokumentation begleitet verschiedene Hobby- und Leistungssportler in ihrem Trainingsalltag.

05:50FußballBL: FC Bayern München - Eintracht Frankfurt, 5. Spieltag, 24.10.2020 (WH)Magenta Sport
Übertragung für den 28.10.2020 hinzufügen+

29.10.2020

07:30FußballNachspielzeit Andreas Ottl (WH)Magenta Sport
07:50FußballDie Woche der Bayern KW 43 (WH)Magenta Sport
08:20FußballBest of...Champions-League Gruppenauftakt (WH)Magenta Sport
09:00UEFA CL: FrühstückSky Sport News
09:10FußballCL: Lokomotive Moskau - FC Bayern München, 2. Spieltag, 27.10.2020 (WH)Magenta Sport
11:00FußballLIVE: News Update 29.10.2020Magenta Sport
11:00Letzte Frage, bitte: Pressekonferenzen liveSky Sport News
11:10Fußball1:1 Talk mit Hansi Pflügler (WH)Magenta Sport
11:30FußballNachspielzeit Andreas Ottl (WH)Magenta Sport
12:00FußballNews Update 29.10.2020 (WH)Magenta Sport
12:10FußballDie Woche der Bayern KW 43 (WH)Magenta Sport
12:10drehscheibeZDF+

Schrott und Schrauber
Deutschlands größter Autoverwerter

Expedition: Essen-Baldeneysee
Musik und Sport im Nieselregen

Deutsche Auswanderin in Israel
Leben in Jerusalem

Moderation:
Babette von Kienlin

Chinese Super LeagueFußball
12:30FußballChinese Super LeagueChinese Super League: Jiangsu Suning - Shanghai SIPG FC, Halbfinale, HinspielSPORTDIGITAL FUSSBALL HD
12:35FußballChinese Super LeagueJiangsu Suning - Shanghai SIPGDAZN
12:30GolfGolf: Aphrodite Hills Cyprus Open, 1. Tag in Paphos, ZypernSky Sport 2
12:40FußballInside Pokalheld 1. FC Düren (WH)Magenta Sport
13:00FußballNews Update 29.10.2020 (WH)Magenta Sport
13:10Fußball1:1 Talk mit Hansi Pflügler (WH)Magenta Sport
13:30FußballBL: FC Bayern München - 1. FC Köln, 5. Spieltag, 21.09.19 (WH)Magenta Sport
14:00TennisATP 500: Erste Bank Open in Wien (Österreich), 4. TagSky Sport 1
14:40RadsportLa Vuelta (9. Etappe)DAZN+B.M. Cid Campeador. Castrillo del Val - Aguilar de Campoo (157,7 km) | Eurosport 1 verfügbar auf DAZN
15:00Sky Sport News: NachmittagsreportSky Sport News
15:05FußballBest of...Champions-League Gruppenauftakt (WH)Magenta Sport
15:55FußballBL: FC Bayern München - Eintracht Frankfurt, 5. Spieltag, 24.10.2020 (WH)Magenta Sport
16:00DartsEuropean Championship - 1. Runde, NachmittagsSport1+Die Darts European Championship ist die Europameisterschaft der PDC, bei der die 32 besten Spieler der European Tour gegeneinander antreten. Die 13. Auflage des Turniers findet in diesem Jahr vom 29. Oktober bis 1. November in der Dortmunder Westfalenhalle statt. Amtierender Titelträger ist Rob Cross, der im vergangenen Jahr Gerwyn Price im Endspiel mit 11:6 bezwang. Heute steht die 1. Runde an.
16:00DartsEuropean Championship: Tag 1DAZN+Kommentator: Elmar Paulke
16:30Fall Series: Gruppe 2 - 1. SpieltagDAZN
16:30Sky Sport News: NachmittagsreportSky Sport News
17:00GolfGolf: Bermuda Championship, 1. Tag in Southampton Paris, BermudaSky Sport 6
17:00Dota 2One Germany 2020, Dota 2, Lower-Bracket 2eSport1+Bei der ESL One Germany treten vom 5. Oktober bis 1. November 16 der besten Dota 2-Teams aus Europa und der GUS gegeneinander an und eSPORTS1 ist mittendrin. Das Online-Turnier ist dabei mit einem Preisgeld von 400.000 US-Dollar dotiert.
17:00Sky Sport News: AbendreportSky Sport News
17:35FußballNachspielzeit Andreas Ottl (WH)Magenta Sport
17:45BasketballLDLC ASVEL Villeurbanne - Zalgiris KaunasMagenta Sport
17:45BasketballZSKA Moskau - Valencia BasketMagenta Sport
17:45BasketballZenit St. Petersburg - Panathinaikos OPAP AthenMagenta Sport
18:00VolleyballVolleyball BundesligaBundesliga: Rote Raben Vilsbiburg - NawaRo StraubingSport1+Volleyball Live - Bundesliga Rote Raben Vilsbiburg - NawaRo Straubing, 4. Spieltag, Frauen
18:00FußballLIVE: News 29.10.2020Magenta Sport
18:10Fußball1:1 Talk mit Hansi Pflügler (WH)Magenta Sport
Handball BundesligaHandball
18:30HandballHandball BundesligaDie Eulen Ludwigshafen - TSV Hannover-BurgdorfMagenta Sport
18:30HandballHandball BundesligaFRISCH AUF! Göppingen - TBV Lemgo LippeMagenta Sport
18:30HandballHandball BundesligaLIQUI MOLY HBL: Donnerstags-Konferenz, 6. SpieltagSky Sport 2
18:30HandballHandball BundesligaLIQUI MOLY HBL: Eulen Ludwigshafen - TSV Hannover-Burgdorf, 6. SpieltagSky Sport 5
18:30HandballHandball BundesligaLIQUI MOLY HBL: FRISCH AUF! Göppingen - TBV Lemgo Lippe, 6. SpieltagSky Sport 4
18:30HandballHandball BundesligaLIQUI MOLY HBL: TVB Stuttgart - SC DHfK Leipzig, 6. SpieltagSky Sport 3
18:30HandballHandball BundesligaTVB Stuttgart - SC DHfK LeipzigMagenta Sport
18:30FußballNachspielzeit Andreas Ottl (WH)Magenta Sport
18:45HandballSzeged - FlensburgDAZN+Kommentator: Gari Paubandt / Experte: Jogi Bitter
18:50FußballBasketball Magazin TimeOut No.5, 2020 (WH)Magenta Sport
Europa LeagueFußball
18:55FußballEuropa LeagueAC Mailand - Sparta PragDAZN
18:55FußballEuropa LeagueAEK Athen - LeicesterDAZN
18:55FußballEuropa LeagueAntwerpen - TottenhamDAZN
18:55FußballEuropa LeagueFeyenoord - WolfsbergDAZN
18:55FußballEuropa LeagueGent - HoffenheimDAZN
18:55FußballEuropa LeagueGoalZone | Gruppenphase - 2. SpieltagDAZN
18:55FußballEuropa LeagueLASK - RasgradDAZN
18:55FußballEuropa LeagueLille - CelticDAZN
18:55FußballEuropa LeagueQarabag - VillarrealDAZN
18:55FußballEuropa LeagueRoter Stern - Slovan BratislavaDAZN
18:55FußballEuropa LeagueSivasspor - Maccabi Tel AvivDAZN
18:55FußballEuropa LeagueSorja Luhansk - BragaDAZN
18:55FußballEuropa LeagueZSKA Moskau - Dinamo ZagrebDAZN
21:00FußballEuropa LeagueAS Rom - CSKA SofiaDAZN
21:00FußballEuropa LeagueAlkmaar - RijekaDAZN
21:00FußballEuropa LeagueArsenal - DundalkDAZN
21:00FußballEuropa LeagueBenfica - LüttichDAZN
21:00FußballEuropa LeagueCluj - Young BoysDAZN
21:00FußballEuropa LeagueGranada - PAOK SalonikiDAZN
21:00FußballEuropa LeagueMolde - Rapid WienDAZN
21:00FußballEuropa LeagueNizza - Be'er ShevaDAZN
21:00FußballEuropa LeagueOmonia Nikosia - PSVDAZN
21:00FußballEuropa LeagueRangers - PosenDAZN
21:00FußballEuropa LeagueReal Sociedad - NeapelDAZN
21:00FußballEuropa LeagueSlavia Prag - Bayer LeverkusenDAZN
21:00FußballEuropa LeagueUEFA EL: CFR Cluj - BSC Young Boys BernSRF 2
21:00FußballEuropa LeagueUEFA EL: Molde FK - SK Rapid WienPuls 4
21:00FußballEuropa LeagueUEFA EL: Slavia Prag - Bayer LeverkusenNitro
BundesligaFußball
19:00FußballBundesligaBL: Matchplan (BMG - RBL)Sky Sport News
19:00FußballBundesligaBL: Matchplan (BMG - RBL)Sky Sport Bundesliga 1
19:00FußballNews 29.10.2020 (WH)Magenta Sport
19:10FußballDie Woche der Bayern KW 43 (WH)Magenta Sport
19:25Magazin/Magazin/American FootballDie Sportmacher40-teiliges deutsches Crossmediales Sportmagazin 2018-2020KiKA+In insgesamt 36 Folgen dreht sich für Kinder und Jugendliche wöchentlich alles um die ganze Bandbreite des Sports. Die jungen Moderatoren Laura Knöll, Susanne Schlüter und Stefan Bodemer präsentieren in jeder Folge die Vielfalt von Spiel und Bewegung in verschiedenen Rubriken - unter anderem in "Urban Sports", "Das große Experiment", "E-Sports", "Behinderten-Sport", "Fun-Sport" und "Wettkampf- und Breitensport". 46. Gleitschirmfliegen, Klettersteig und American Football
19:40FußballInside Pokalheld 1. FC Düren (WH)Magenta Sport
19:50BasketballMaccabi Playtika Tel Aviv - Fenerbahce Beko IstanbulMagenta Sport
20:00DartsEuropean Championship - 1. RundeSport1+Die Darts European Championship ist die Europameisterschaft der PDC, bei der die 32 besten Spieler der European Tour gegeneinander antreten. Die 13. Auflage des Turniers findet in diesem Jahr vom 29. Oktober bis 1. November in der Dortmunder Westfalenhalle statt. Amtierender Titelträger ist Rob Cross, der im vergangenen Jahr Gerwyn Price im Endspiel mit 11:6 bezwang. Heute steht die 1. Runde an.
20:00FußballInside Champions League - ohne Zuschauer vor Ort (EA)Magenta Sport
20:00Dota 2One Germany 2020, Dota 2, Lower-Bracket 2eSport1+Bei der ESL One Germany treten vom 5. Oktober bis 1. November 16 der besten Dota 2-Teams aus Europa und der GUS gegeneinander an und eSPORTS1 ist mittendrin. Das Online-Turnier ist dabei mit einem Preisgeld von 400.000 US-Dollar dotiert.
20:00Sky Sport News: AbendreportSky Sport News
20:20FußballBest of...Frauen Saisonstart (EA)Magenta Sport
20:35FußballBasketball Magazin TimeOut No.5, 2020 (WH)Magenta Sport
20:45FußballLIVE: Real Madrid - FC Bayern München, 6. SpieltagMagenta Sport
20:45BasketballReal Madrid - FC Bayern MünchenMagenta Sport
21:00Sky Sport News: SpätreportSky Sport News
21:15FußballRegionalliga Ost kompakt auf dem TV-Sender krone.tvFacebook!!!+ Regionalliga Ost kompakt auf dem TV-Sender krone.tv Mit manuellem Sendersuchlauf:
# Astra 19,2 Grad Ost
# Transponder: 5
# Frequenz: 11.273
# Modulation: 8PSK
# Symbolrate: 22.000
# FEC: 2/3
# Service-ID: 13313
krone.tv Empfangsparameter

youtube Link1
youtube Link2
FB Link1
FB Link2
23:00FußballInside Champions League - ohne Zuschauer vor Ort (WH)Magenta Sport
23:20FußballBest of...Frauen Saisonstart (WH)Magenta Sport
23:35Fußball1:1 Talk mit Hansi Pflügler (WH)Magenta Sport
00:00FußballNews 29.10.2020 (WH)Magenta Sport
00:10FußballBL: 1. FC Köln - FC Bayern München, 23. Spieltag, 04.03.17Magenta Sport
00:30American FootballCollege FootballCollege Football: South Alabama @ Georgia SouthernESPN Player
01:00Bellator 250: Mousasi vs Lima (Hauptkämpfe)DAZN+Kommentator: Mark Bergmann
01:20American FootballNFLFalcons @ PanthersDAZN
01:30FußballIndependiente - TucumanDAZN
01:45FußballBest of...Frauen Saisonstart (WH)Magenta Sport
02:05FußballNews 29.10.2020 (WH)Magenta Sport
02:15Fußball1:1 Talk mit Marko Pesic (WH)Magenta Sport
02:35FußballReal Madrid - FC Bayern München, 6. Spieltag (WH)Magenta Sport
04:50FußballBasketball Magazin TimeOut No.5, 2020 (WH)Magenta Sport
05:00FußballNews 29.10.2020 (WH)Magenta Sport
05:50FußballBL: FC Bayern München - 1. FC Nürnberg, 14. Spieltag, 08.12.18 (WH)Magenta Sport
Übertragung für den 29.10.2020 hinzufügen+
Dies ist ein Versuch das legendäre Listing von allesaussersport.de zu ersetzen. Eine Maschine liest Sendungen aus. Die Leserinnen dürfen diese ergänzen. Mit Doppelklick auf eine Sendung kann ein Kommentar hinzugefügt werden.
Die Auswahl ist vollkommen unvollständig. Ein Tag geht von 6:00 Uhr bis 6:00 Uhr. Die Machine wird trainiert, wird aber nie perfekt sein. Das Listing hier zerstört sich in dem Moment selbst, in dem dogfood wieder Zeit für allesaussersport.de findet. Eine Vorschau über den aktuellen und den Folgetag hinaus gibt es hier. Dort können außerdem Wünsche und Anmerkungen hinterlassen werden.

169 comments

  1. Bregalor

    Guten Morgen,

    Es ist wieder der Mittwoch der Champions. Champions League zweiter Teil 2. Spieltag:
    Gruppe E
    FK Krasnodar – FC Chelsea
    FC Sevilla – Stade Rennes
    Gruppe F
    Borussia Dortmund – Zenit St. Petersburg
    FC Brügge – Lazio Rom
    Gruppe G
    Ferencvaros Budapest – Dynamo Kiew
    Juventus Turin – FC Barcelona
    Gruppe H
    Istanbul Basaksehir – PSG
    Manchester United – RB Leipzig

    In der zweiten Liga steht das Nachholspiel zwischen VfL Osnabrück (10.) und Darmstadt 98 (12.) an.

    Beim Challengerturnier in Hamburg stehen viele deutsche Spieler (u.a. Daniel Altmaier)heute auf dem Platz. In Wien ist Jan-Lennnard Struff gegen Stefanos Tsitsipas im Einsatz.

    Im Eurocup müsste Ratiopharm Ulm (1-3) langsam mal wieder einen Sieg einfahren. Gegen Malaga (3-1) besteht heute die nächste Chance dazu.

    THW Kiel gegen KC Veszprem ist heute in der Champions League schon ein Highlight. Kiel steht bei 3 Siegen in vier Spielen, Veszprem ist noch ungeschlagen.

    Die täglichen Fixpunkte Snooker und Darts stehen wieder auf dem Tableau. Und auch in Spanien wird wieder mit dem Rad das Land erkundet. Logroño – Alto de Moncalvillo164 km

  2. Franzx

    aus gegebenem Anlass einmal diese Statistik für Zürich:

    https://twitter.com/Konzerthaus_DO/status/1319657322109652994/photo/1

    Sollten Bundesregierung und Landesregierungen tatsächlich eine pauschale Schließung jeglicher Freizeiteinrichtungen und Gaststätten ab nächster Woche beschließen, beneide ich tatsächlich die Verwaltungsrichter in Deutschland nicht. Verhältnismäßigkeitsprüfung und so…(verbunden mit einem großen Vertrauensverlust in der Bevölkerung, wenn wie beim Beherbungsverbot wieder Gerichte einschreiten müssen/werden).

    Habt Spaß beim Friseur und beim Kaufen von Klopapier.

  3. Original

    @Franzx:
    Die Grafik ist aber schon mehr als irreführend, da sie nur über Infizierte berichtet, die wissen, wo sie sich angesteckt haben (das sind in Zürich ca 23%). Dass das deutlich eher der Fall ist, wenn man sich im eigenen Haushalt ansteckt, ist ja klar. Also für 77% wissen wir es nicht (was eher auf ausserhalb des eigenen Haushalts hindeutet).

  4. Original

    Wobei die 23% für einen anderen Zeitraum gelten. Denke aber nicht, dass das über den längeren Zeitraum deutlich anders war.

  5. Franzx

    @Original

    alternativ kann ich auch mit dem Projektbericht zum Projekt 500 der Bayerischen Staatoper dienen:

    https://blog.staatsoper.de/post/versuch-geglueckt-positives-fazit-beim-pilotprojekt-bso500.html

    mit der beabsichtigten Schließung jeglicher Freizeiteinrichtungen und Gaststätten bei gleichzeitiger Öffnung der Schulen vermittle ich den Eindruck, dass es eine Interdependenz zwischen dem Infektionsgeschehen im Freizeitbereich und dem in Schulen gibt. Dem ist aber nicht so. Es gibt keine Zahlen, die belegen würden, dass die Besuche von Kulturveranstaltungen, die ein vernünftiges Hygeniekonzept haben, Auswirkungen auf daas Infektionsgeschehen haben. Die Kulturbranche ist nicht umsonst heute Morgen auf 180 und die Verwaltungsgerichte werden ihren Spaß haben. Ich habe jetzt nur zwei Tweets von Hyperintelektuellen ausgegraben, die nicht wirklich im Ruf stehen, Covidioten zu sein:

    https://twitter.com/sasa_s/status/1321366632145498112
    https://twitter.com/igorpianist/status/1321352861368930304

    man bestraft jetzt Branchen, die funktionierende Hygeniekonzepte haben und spielt damit gleichzeitig noch Schulen/Freizeiteinrichtungen gegeneinander aus. Da bin ich einmal auf die Erklärungen gespannt (und ich argumentiere natürlich vor allem vom Grundsatz der Verhältnismäßigkeit aus).

  6. Nesro

    MLB ReLive geschaut. Nicht das hochklassigste Spiel der Serie, aber ein (logischerweise) sehr spannendes

  7. Original

    @Franzx:
    Ich sage auch gar nicht, dass man das alles schliessen muss (find die Aufregung um Stadionbesuche hier ja auch übertrieben) Finde es aber seltsam, wenn eine solche Institution mit einer Grafik wirbt, bei welcher die Gesundheitsdirektion Zürich explizit sagt, dass diese grossen Spielraum für Fehlinterpretationen liefert.

  8. Embolado

    Bin da auch bei @Franzx. Für mich ist der große Unterschied zu März, dass es aktuell Hygienekonzepte gibt. Diese gab es im März eben nicht. Vielleicht müsste man die Hygienekonzepte noch stärker kontrollieren (was natürlich personell schwierig ist). Aber wenn jetzt wieder alle Sporthallen geschlossen werden kann ich das ehrlich gesagt nicht nachvollziehen. Wir zum Beispiel gehen mit Maske in die Halle und nehmen mittlerweile die Maske erst ab wenn wir am Tischtennistisch sind. Und in der Halle dürfen wir maximal X Tische stellen, damit alle weit genug auseinander sind. Dazu wird regelmäßig die Halle gelüftet. Sich dort anzustecken halte ich für sehr unwahrscheinlich und mir sind zumindest wenig bis kaum Fälle bekannt, dass sich jemand beim Tischtennis angesteckt hat. Wie gesagt, das ist jetzt nur ein Beispiel, aber überall dort wo es gute Hygienekonzepte gibt wird es sehr interessant werden was Gerichte entscheiden.

  9. SinglePack

    @Franzx 10:20

    Er hat doch bereits mehrfach gezeigt, dass Schutzmaßnahmen nicht so sein Ding sind.

    Ist also nur konsequent.

  10. NoBlackHat

    Trotz aller eingehaltenen Hygienekonzepte steigen aber die Zahlen der Infizierten gewaltig an. Woran das liegt kann keiner endgültig beantworten, mir fehlen da auch wissenschaftliche Untersuchungen, habe ich die übersehen? Vielleicht sollte man wirklich für 7 oder 14 Tage alles komplett runterfahren, von mir aus auch mit Ausgehverboten. Damit ließe sich die Verbreitung des Virus unterbrechen und die Wirtschaft könnte das wohl verkraften. Bleibt aber leider noch zu konstatieren, dass Deutschland keine isolierte Insel ist, das Virus also immer wieder zurückkommen kann.

  11. Embolado

    Eine richtige Erklärung warum jetzt die Zahlen so krass nach oben gehen scheint es wohl wirklich nicht zu geben. Das wahrscheinlichste ist halt, dass das Virus drinnen es einfach viel einfacher hat als draußen. Zumindest scheint mir das noch die plausibelste. Die andere Frage ist halt ob die Hygienekonzepte überall eingehalten werden selbst wenn jemand ein Hygienekonzept hat. So etwas kann man großflächig leider nicht kontrollieren. Es ist halt einfach unfassbar schwierig da die richtigen Maßnahmen zu treffen das ist mir schon auch klar. Wenn den Leuten jetzt auch noch alle möglichen Freizeitbeschäftigungen genommen wird, die größtenteils gute Hygienekonzepte haben, wird das mit der Akzeptanz schon schwierig im Vergleich zum März.

  12. Herr Holle

    Hygienekonzepte reduzieren die Übertragungswahrscheinlichkeit um ein mehr oder weniger hohes Maß (je nach Konzept und Nutzerverhalten), sie eliminieren sie aber nicht. Hinzu kommt der An- und Abreiseverkehr.

    Um den Anstieg der Ansteckungen zu stoppen, hilft nur so viel wie möglich zu Hause zu bleiben bzw. sich draußen von anderen Menschen fernzuhalten und auswärtige Dienstleistungen mit Personenkontakten nicht in unnötig hohem Maß in Anspruch zu nehmen. Ist denn das verdammt noch mal so schwierig? Die Kulturtreibenden sollen sich nicht so fein machen und Unterstützungsleistungen nach SGB in Anspruch nehmen. Die Dämoniserung und Stigmatisierung durch Linkspartei und Privatfernsehen hat da ganze Arbeit geleistet… Zurück zum Sport!

  13. Embolado

    @Herr Holle – Ist denn das verdammt noch mal so schwierig? Das versuche ich natürlich auch zu machen. Nur wenn man in seiner Freizeit > 10 Stunden pro Woche beim Tischtennis ist, dann ist das, für mich persönlich (wie gesagt nur für mich persönlich), unfassbar schwierig darauf komplett zu verzichten. Das sage ich ganz offen und ehrlich.

  14. Franzx

    @Herr Holle

    Deine Argumentation habe ich im März verstanden und auch hier verteidigt (wobei der Zynismus gegenüber der Kulturbranche nicht unbedingt sein muss). Mittlerweile sind wir aber schon deutlich weiter und sollten das Ziel auch nicht ganz aus dem Auge lassen. Das Ziel heisst nicht Eliminierung des Virus, sondern einen Kollaps des Gesundheitssystems zu verhindern und die Risikogruppen zu schützen und das mit rechtlich konformen Maßnahmen.

    Es sind so viele Ungereimheiten, in den jetzt geplanten Maßnahmen (warum dürfen Geschäfte offen bleiben, Gaststätten müssen schließen; warum schließe ich Freizeiteinrichtungen ohne jede Evidenz, dass von dort aus Infektionsgeschen befeuert werden, ….), dass kein Verwaltungsgericht diese Maßnahmen lange aufrechterhalten wird. Und das ganze wird dann zu einem riesigen Vertrauensverlust in der Bevölkerung führen.

    Man bestraft letztendlich genau die Einrichtungen, die Hygeniekonzepte vorgestellt haben, die bisher gut funktioniert haben (egal ob Sportvereine oder Theater).

  15. dermax

    @Franzx: “warum dürfen Geschäfte offen bleiben, Gaststätten müssen schließen; warum schließe ich Freizeiteinrichtungen ohne jede Evidenz, dass von dort aus Infektionsgeschen befeuert werden, …”
    es geht um Notwendigkeiten: einkaufen muss ich halt mal, um über die Runden zu kommen, essen kann ich auch daheim und meine Freizeit kann ich auch ohne Kontakte verbringen.

    Aber ja, wen man nullkommanull hört, dass sich Menschen im Kino oder beim Kicken angesteckt haben, dann ist das schwer nachvollziehbar.

  16. mit der beabsichtigten Schließung jeglicher Freizeiteinrichtungen und Gaststätten bei gleichzeitiger Öffnung der Schulen vermittle ich den Eindruck, dass es eine Interdependenz zwischen dem Infektionsgeschehen im Freizeitbereich und dem in Schulen gibt.

    Vermittle ich nicht eher den Eindruck, dass mir Schulen und Kindergärten gesellschaftlich wichtiger sind?

  17. Dann zitiere zu der Grafik aus dem RKI auch den Satz darunter:

    In Abbildung 8 sind alle COVID-19 Fälle dargestellt, die Ausbruchsgeschehen zugeordnet wurden. Nur
    etwa ein Viertel der insgesamt gemeldeten COVID-19 Fälle kann einem Ausbruch zugeordnet werden.

    Man weiß es eben in den meisten Fällen nicht mehr wo es herkommt und deshalb ist es müßig zu sagen, da und dort ist man sicher. Man weiß es nicht und man kann es nicht mehr nachverfolgen. Da bleibt nur der Holzhammer.

  18. mik

    Von mir aus den Holzhammer. Dann ist aber auch die Schließung der Kitas und Schulen zwingend erforderlich.
    Oder die Umsetzung von Hygienekonzepten dort, wie im Theater oder Konzertsaal.
    Also, nur noch einen Bruchteil von Schülern in Bussen oder Klassenzimmern erlauben.

  19. Herr Holle

    Moment mal, Franzx: In der Grafik auf die Du hinweist sind nur die (wenigen) Ausbrüche aufgeführt, die eindeutig zugeordnet werden konnten. Micky Maus, Spider Man und andere Erkrankte aus den Anwesenheitslisten hat man ja nicht mehr zurückverfolgen können. Und an diese Speisegaststätte in Leer erinnerst Du Dich vielleicht noch?

    Wie gesagt, Hygienekonzept hin oder her: Wenn wir uns keine zusätzlichen Infektionen mehr leisten können, müssen alle nicht unbedingt notwendigen personenbezogenen Dienstleistungen eben unterbleiben. Das haben wir alle (und nicht: “die Politiker”!) in den letzten Wochen und Monaten verbockt, auch die Gastronomen und Betreiber von sonstigen Lustbarkeiten mit hohem Personenkontakt.

  20. Franzx

    dann aber auch Holzhammer bei Schulen, Ausbildungseinrichtungen und Geschäften, die keine Lebensmittel verkaufen. D’accord. So büßen einzelne Branchen, die nachweislich kaum zum Infektionsgeschehen beitragen.

  21. mik

    In Leer war es eine private Feier. Eine der Anwesenden lag neben mir auf der Geburtsstation.

  22. BSI

    Ich muss immer lachen, wenn ich die hohen Zustimmungsquoten in Umfragen für eine radikale Schließung in Deutschland sehe. Ich kenne genügend von denen: Gutverdiener mit sicherem Arbeitsplatz und einem schönen Haus mit Garten, denen es daheim an nichts fehlt. Ja, mit voller Hose ist gut stinken…
    Ich hätte da mal eine Idee: Alle mit langfristig sicherem Arbeitsplatz (Beamte, öffentlicher Dienst, auch Angestellte wie ich, bei denen es nicht um die Existenz geht) geben jetzt mal die nächsten Monate zwangsweise 30 bis 40 Prozent ihres Gehalts in einen großen Topf, aus dem diejenigen massiv unterstützt werden, die ihren Betrieb, Laden etc. jetzt schließen müssen. So lange, wie es eben dauert. Und dann machen wir in ein paar Wochen eine solche Umfrage noch mal! Wenn es so gut wie JEDER am eigenen Geldbeutel spürt und nicht nur die bedauernswerten 20 Prozent wie bisher.

  23. Franzx

    um auch nicht falsch verstanden zu werden; mir geht es überhaupt nicht darum, dass die Zahlen runter müssen und dass geeignete Konzepte gefunden werden müssen, um die Risikogruppen zu schützen (Anti-Gen-Tests anyone?). Die jetzt vorgeschlagenen Maßnahmen treffen aber zu einem Großteil die Falschen und wirken so beliebig, hilflos und unsystematisch gewürfelt (ohne Berücksichtigung des Fiaskos beim Beherbungsverbot), dass es einem als Juristen kalt den Rücken runterlaufen muss.

  24. Ich gebe jeden Monat 40 Prozent meines Gehalts in einen großen Tops, aus dem diejenigen massiv unterstützt werden, die es nicht so gut haben. Nennt sich Steuern.

    Und ja, Schulen gehören geschlossen oder in Schichtunterricht umgebaut. Zumindest in den höheren Jahrgangsstufen, denn für den Virus ist es egal, ob jemand in der Oberstufe hockt oder in der Ausbildung kellnert. KiTas und Grundschule sehe ich da nochmal anders.

  25. Denis

    Ich habe, als die Maßnahmen des Frühjahrs langsam in kleinen Teilen wieder runtergefahren wurden, angefangen ohne Ausnahmen jeden einzelnen Tag schwimmen zu gehen und stehe da jetzt bei Tag 156, was ungefähr 180 geschwommene Kilometer bedeutet.

    Nicht nur körperlich, sondern auch seelisch ist das ein nahezu perfekter Ausgleich zur sonstigen Distanzierung und Einschränkung. Wäre ganz egoistisch-persönlich wirklich sehr traurig, wenn ich das wirklich ab nächste Woche nicht mehr weiter durchziehen kann.

  26. dermax

    @BSI: erstens wurde bereits oben angemerkt, gibt Solidarabgaben, um genau sowas abzufangen.
    Und dieses populistische Negieren von Umfragen, weil die Befragten angeblich zu blöd, ignorant, speziell ausgesucht oder wasauchimmer sind, ist dem Virus komplett wurscht!

  27. JP_dereineinhalbte

    @Dudel:
    Du gibst nicht 40% deines Gehalts, um diejenigen zu unterstützen, die nicht so viel haben. Du gibst diese 40%, damit der Staat die Infrastruktur (Straßen, Energieversorgung, öffentliche Sicherheit, Schulen, Gesundheitssystem) aufrechterhalten kann, die es dir überhaupt erst ermöglicht, soviel Geld zu verdienen. Diejenigen, die es weniger gut haben, sehen davon im Wesentlichen gar nichts, die zahlen im Gegenteil ebenso Steuern und Sozialabgaben.

    Und nein, Schulen (und Kitas) dürfen ganz sicher nicht geschlossen werden, weder für Grundschüler, noch für Ober- oder Unterstufe. Willst du ganzen Jahrgängen einfach die Bildung kaputtmachen? Homeschooling oder Online-“Unterricht” ist nun mal kein Ersatz. Fabriken kannst du für 3 Monate zumachen – sobald sie wieder offen sind, ist nach 3 Tagen alles wie vorher. Schülern kannst du nicht einfach 3 Monate wegnehmen, ohne daß das Auswirkungen hat. Aber es trifft ja auch da passenderweise die Kinder aus den unteren sozialen Schichten härter als die Kinder aus den Haushalten, die mit ihren Steuern generös das Luxusleben der prekär Beschäftigten finanzieren. Da kann man schon mal unwillig werden, so als Gutverdiener.
    Disclaimer: ich würde mich auch als Gutverdiener bezeichnen, und bin bis jetzt finanziell nur mittelbar betroffen (da meine Frau selbstständig in der Tourismusbranche arbeitet).

  28. NoBlackHat

    Meine Güte, müssen wir jetzt in den Klassenkampfmodus schalten? Corina ist ernst genug

  29. Herr Holle

    @Embolado Gibt es keinen Kumpel in dessen Garage Ihr mal für kurze Zeit Tischtennis spielen könnt? Oder brauchst Du für dein Spielniveau mehr Platz seitlich/über der Platte?

    Für mich wäre eine erneute Schließung meines Rudervereins schade, denn der November ist ein sehr schöner Rudermonat. Keine Motorboote mehr, aber noch nicht so kalt und dunkel.

  30. JP_dereineinhalbte

    @NoBlackHat:
    Hast ja recht. Und wer recht hat, zahlt a Maß. Stoßen wir also mit Corinna auf aaaas an.

  31. Ich bin mir der Polemik meiner Aussage völlig bewusst und ich weiß, dass auch die Infrastruktur davon bezahlt wird, aber eben auch ein an manchen Ecken ausufernder Sozialstaat.

    Und natürlich können auch Schulen wieder geschlossen werden, wenn es nicht wieder anders geht. Natürlich soll man die so lange wie möglich offenhalten, aber wenn ich die Wahl zwischen einem kollabierenden Gesundheitssystem und Schülern, die ein halbes Jahr verlieren habe, dann ist meine Entscheidung klar. Es gibt übrigens zwischen Schulen auf und Schulen zu noch einige Zwischenschritte, eben der Schichtunterricht, ein Teil-Präsenz-Online Unterricht, etc… Schulen dürfen aber auch nicht sakrosankt sein.

  32. Dominik

    Sehr schön Dudel. Mit einem Bruttogehalt von mehr als 200.000 Euro zahlst du mehr Steuern, als der Durchschnittsdeutsche überhaupt verdient. Für Wohlstand (oder “volle Hosen”) muss sich niemand schämen.

  33. Dann stimmen halt die Prozentzahlen nicht, das war polemisch rausgehauen, gebe ich ja zu. Wenn der Eindruck entstehen sollte, ich sage das aus einer Position eines 200.000 Euro Gehalts, dann ist das nicht beabsichtigt und tut mir leid. Mein Verdienst ist ziemlich im deutschen Durchschnitt.

  34. Die ersten Antworten auf den Hayali-Tweet zeigen doch schon die ganze Problematik der Debatte auf.

    https://twitter.com/rx_liveTTV/status/1321379593589346306

    Natürlich würde ein Lockdown wie er im Raum steht viele Falsche treffen, aber es gibt auch in Gastro und Co. genügend Leute, die das Hygienekonzept ein schön beschriebenes Stück Papier sein lassen und in denen sich eben nicht daran gehalten wird .Wie will man das ziel- und passgenau sanktionieren ohne in so Sachen wie “Unverletztlichkeit der Wohnung” einzugreifen.

    Aus meiner Sicht ist Eigenverantwortung in den letzten Wochen grandios gescheitert und jetzt zahlen wir brav-daheimbleiber für das Berliner Partyvolk, das Restaurant mit Plexiglas zwischen den Tischen und penibler Nachverfolgung für das laissez-fairez in Ruhrpottkneipen und der vorsichtige Tischtennisverein für die Nach-dem-Spiel-Feierer aus der Kreisliga.

  35. Franzx

    es ist auf jeden Fall recht befremdlich, dass die Politik versucht, Maßnahmen durchzudrücken, die vom RKI nicht empfohlen werden (keine Schließung von Gastronomie) und die auch von Teilen der führenden Virologen (Streeck, Schmidt-Chanasit) so nicht gefordert werden. Herr Lauterbach ist also jetzt schlauer als das RKI und hat sogar das RKI heute angezählt:

    https://twitter.com/Karl_Lauterbach/status/1321374977975832577

    wenn jetzt Wissenschaft und Politik nicht mehr die gleiche Linie vertreten, kann man das dem kleinen Gastronomen an der Ecke auch nicht mehr verklickern.

  36. NoBlackHat

    Hayali: “Sollten Gastro, Bars, Theater, Opern, Kinos, Fitnessstudios & Co wieder geschlossen werden, bin ich auf die Begründung gespannt.” Ist doch klar, sind alles Dinge, die eine Physikerin eher weniger interessieren ;)

  37. Franzx

    wobei Angela eine sehr fleissige Opern- und Konzertgängerin ist und man sie in Berlin sehr häufig dort antreffen kann (mit sehr geringer Entourage und sich unter die normalen Besucher mischend)

  38. Embolado

    @Herr Holle – Leider nicht wirklich. Hängt dann auch wirklich von der Größe der Garage ab und dem Boden damit man ordentlich spielen kann. Also ja, ein gewissen Standard sollte das schon haben. Im Tischtennis sind halt von September bis April die intensivsten Monate, weil dort die Saison läuft. Deshalb tut es noch etwas mehr weh wenn man jetzt alle Hallen schließen würde. Im Sommer, wenn es eh heiß in den Hallen ist, und man sonst viel mehr draußen machen kann, wäre das alles verschmerzbarer. Mir ist natürlich klar, dass das alles nicht systemrelevant ist und ich auch verstehen kann wenn man versucht sonstige Freizeitbeschäftigungen bei denen kein großes Geld dahinter steckt soweit wie möglich zu macht. Trotzdem würde es mir persönlich schon deutlich schmerzen, weil ich halt in meiner Freizeit dafür sehr viel Zeit opfere und es mir persönlich einen sehr hohen Stellenwert hat. Das wird auch nicht jeder nachvollziehen können.

  39. Frankfurter Löwe

    Und Lauterbach will die Wohnungen durchsuchen lassen, ob nicht doch sechs anstatt fünf Personen aufhalten. Wahrscheinlich will er pro Haus einen Blockwart durchsertzen, damit kennen sich die Deutschen ja bestens aus.

    Die Gastronomie etc. ohne Ausnahme wegzusperren, ist mE vollkommen unverantwortlich und widerspricht auch den Ansichten der meisten Virologen. Und das Ganze wird wahrscheinlich ohne politische Debatte durchgedrückt. Den Politikern ist es scheißegal, wieviele Künstler, Gastronomen etc Pleite gehen. Sie selbst haben ja ihre Diäten sicher, komme da, was wolle.

  40. NoBlackHat

    Wäre schön, wenn auch Politiker sich vorher der Bedeutung ihrer Worte klar wären:

    Lauterbach: “Natürlich gilt die „Unverletzlichkeit der Wohnung“ nach Artikel 13. Diese stelle auch ich natürlich nicht in Frage. Aber wir dürfen nicht zulassen, dass mit 30 Leuten private Feiern stattfinden wenn die Kneipen im Shutdown demnächst geschlossen sind.”

    Stellt sich nur noch die Frage, wie man das kontrollieren könnte. Die Frage ist ja auch nicht so neu, das Kontrollieren hat ja bisher auch nicht geklappt.

  41. Conejero

    Mal eine Frage in die Runde, da es hier anscheinend viele Besserverdienende und -wissende gibt:

    Was tut Ihr in Eurem Umfeld, um Betroffenen der Einschränkunen begleitenden zu helfen?

    Was wäre Eure “endgültige Lösung für alles” in Zeiten einer Pandämie?

    Sind weltweit die Politiker echt Idioten?
    Die Unsicherheit bezüglich dieses Virus überzieht den gesamten Globus – und überall verlangt “das Volk” nach “Der Lösung”!

    Freut Euch, dass es in Deutschland bislang glimpflicher ausging als in 3/4 der Welt. Jetzt müssen halt die Zügel angezogen werden.

  42. Rob Sweater

    Wieso wird das ohne politische Debatte durchgedrückt?

    Da sitzen gerade 16 MiPräs plus die Bundeskanzlerin am Tisch. Damit sind 5 verschiedene Parteien dort vertreten. Selbst die FDP darf mittelbar mitreden. Wenn das dann beschlossen wird, ist das jetzt nicht von einer Partei im Alleingang durchgedrückt.

  43. Frankfurter Löwe

    Es gibt auch zu Coronazeiten noch so etwas wie Parlamente, die eigentlich die Grundessenz jedweder politischer Debatten ist. Und das bleibt Stand jetzt nicht nur im Bund, sondern auch in den Ländern außen vor. Das finde ich entsetzlich. Gefahr im Verzug kann ja nicht das Argument sein.

  44. schranke

    @Frankfurter Löwe:

    Auch wenn ich Deinen Unmut durchaus nachvollziehen, ist es meiner Meinung gut, wenn da etwas weniger Schaum vor dem Mund dabei wäre (“Blockwart”). Denn: Im Prinzip ist der ganze Satz von Lauterbach einfach ein populistischer Strohmann, weil die Polizei zur Gefahrenabwehr bereits jetzt und schon immer auch eine Wohnung betreten darf.

    Werfe einen Blick in das Polizeiaufgabengesetz (Art. 23) und in das Infektionsschutzgesetz (§ 16). Da steht sogar was von “Einschränkung des Grundrechts der Unverletzlichkeit der Wohnung” – und zwar nicht erst seit gestern…

  45. Rob Sweater

    Ja, parlamentarische Einbindung muss sein und wird diesmal wahrscheinlich stärker sein. Aber eine politische Debatte gibt es halt schon jetzt.

    Zudem sollen die betroffenen Unternehmen bis zu 75% des Umsatz im November ersetzt bekommen. Wäre wohl eine starke Auffanglösung.

  46. Herr Holle

    @Frankfurter Löwe

    Und Lauterbach will die Wohnungen durchsuchen lassen

    Nö, das will er nicht. Parties beenden tut die Polizei dauernd, mach’ bitte nicht Propaganda für die Falschen.

    Und Parlamente können gerne jederzeit eine aktuelle Stunde durchführen und die Exekutive vorladen – dass jetzt die FDP das hohe Lied des Parlamentarismus singt, klingt für mich doch etwas schräg.

    Vielleicht haben jetzt endlich auch die allermeisten den Ernst der Lage verstanden und es braucht keine allzu strengen Maßnahmen mehr – das war glaube ich im März doch auch so dass schon vor dem Lockdown die meisten ihr Verhalten grundlegend geändert hatten? Aber den Strafrahmen erhöhen, damit die doofen Braven sich nicht für die Deppen noch länger zurückhalten müssen, das können sie schon gerne tun.

  47. schranke

    Da Türkgücu jetzt nicht si begeistert vom Urteil ist, glaube ich dass Drrainerkoch mit diesem Satz:

    “Das wochenlange juristische Schauspiel ist final beendet”

    alles andere als Recht haben wird.

  48. trempot

    Einfach morgen früh um 9 Uhr Phoenix einschalten. 20 Minuten Regierungserklärung von Merkel zur Pandemie mit anschließender 90 minütiger Aussprache live aus dem Parlament!

    https://www.bundestag.de/dokumente/textarchiv/2020/kw44-de-regierungserklaerung-donnerstag-801000

    Natürlich kann der Bundestag auch noch eine Entschließung beschließen, wenn es die Gemüter beruhigt. Ändert aber nix dran, dass die Maßnahmen eben nun mal fast ausschließlich Verwaltungshandeln sind.

  49. Frankfurter Löwe

    Natürlich darf die Polizei Wohnungen Stand jetzt durchsuchen. Stellt sich halt nur die Frage, wie sie auf tatsächliche oder vermeintliche Brennpunkte in Wohnungen kommen will. Und da spielen die lieben Nachbarn eben eine entscheidende Rolle mit ihren HInweisen. Haben wir ja jetzt schon des Öfteren gehabt. Ob wir die jetzt Blockwarte (polemisch) oder anders nennen, es bleibt dem Denuntiantentum Tür und Tor geöffnet.

  50. MarioP

    Und warum Herr Lauterbach dieses Thema gerade heute in die Schlagzeilen bringen muss? Bei anderen wird dann schnell von Populismus geredet…

    Und es geht eben nicht um solche Parties für die sonst die Polizei gerufen wird. Das Virus braucht ja keine Lautstärke…

  51. Heiner

    @schranke

    Dass Türkgücü das Schiedsgericht als “Micki-Maus-Gericht” bezeichnet, kann sich Dr Rainer Koch eigentlich nicht gefallen lassen.

  52. Herr Holle

    Was heißt Denunziantentum? Wenn hier jemand in der Nachbarschaft Riesenparties feiert und ich mich mit den Leuten morgen im Supermarkt/Bus/Büro/… zusammenfinden muss, dann geht mich das sehr wohl etwas an.

    Wohlgemerkt befinde ich mich hier nicht mal 1km vom Hotspot Neukölln entfernt, und mein alter Herr befindet sich in einem derzeit wegen (mindestens) eines Corona-Falls geschlossenen Pflegeheim. Ich bin da etwas empfindlich, und derzeit ganz froh dass ich ein paar Stunden am Tag nicht Erzieher/Grundschullehrer sein muss sondern ungestört arbeiten und prokrastinieren kann. Und gleich gehe ich schnell nochmal rudern, natürlich wie den ganzen Sommer schon im Einer…

  53. Uwe

    Darf man jetzt noch joggen gehen oder ist man dann schon ein egoistisches privilegiertes Schwein?

    Ich frage für einen Uwe.

  54. Bregalor

    Kommt drauf an wie weit du läufst…unnötige Reisen sind zu vermeiden

  55. Franzx

    um beim Sport zu bleiben: Profisport ohne Zuschauer ist erlaubt, Freizeiteinrichtungen für den einfachen Bürger werden zugemacht, ohne dass dies aufgrund der Evidenzlage nachvollziehbar begründbar wäre. Die Politik gibt sich wirklich alle Mühe, nicht mehr verstanden werden zu wollen.

  56. Herr Holle

    Theater Spielen ohne Zuschauer und andere berufliche Tätigkeiten ohne Vor-Ort-Kundschaft sind erlaubt, dann ist es auch der Profisport. Und die Summe aller Hygienekonzepte ist derzeit nicht ausreichend, deshalb ist jetzt erstmal wieder alles zu. Politik kann so einfach, und so gerecht sein.

  57. Franzx

    wie gesagt gerne Schulen, Ausbildungsstätten, Großhandel, Einzelhandel ohne Lebensmittel zumachen, dann bin ich völlig d’accord.

    Ansonsten ist es hochgradig unverhältnismäßig, jetzt einzelne Branchen ohne jeden Evidenznachweis zuzumachen. Das werden die Verwaltungsgerichte ab nächster Woche vermutlich auch so sehen (man muss sich nur die Entscheidungen zu Lockdown I ansehen)

  58. Standuhr

    16 Jahre Kanzlerin , 16 Regierungsjahre den Gesundheitsbereich zu einem Selbstbedienungsladen von Konzernen und Abzockern verkommen lassen und nun jammern.
    Sie erlebt das Frühjahr nicht mehr Amt.

  59. Dudel

    Bei 75% Ansteckungen bei denen man nicht weiß wo sie herkommen halte ich es für mutig zu sagen “X ist sicher”.

  60. Bregalor

    Wann wurde Tschenscher gegen Müller ausgetauscht und warum durfte Söder bleiben?

  61. Standuhr

    Müller ist halt vor Ort, Tschenscher hätte extra kommen müssen.
    Na und bei Söder erübrigt sich die Frage.

  62. MarioP

    Söder ist nur noch Stellvertreter. Müller ist der neue Chef. Planmäßiger Wechsel.

  63. Müller ist Vorsitzender der Ministerpräsidentenkonferenz.

    Und natürlich wurde eine Verlängerung der Maßnahmen nicht ausgeschlossen. Wie sollte man das auch realistisch tun wenn man nicht weiß, wie es sich entwickelt.

  64. MarioP

    Und wenn 4 Wochen nichts bringen könnten die Massnahmen ja nicht zielführend sein…

  65. Ja, dann werden sie verschärft. Dann kommt Schulen zu und Ausgangssperre. Was solls sonst der Weg sein?

  66. MarioP

    Kein Vorschlag, meine Bemerkung war natürlich polemisch. Du weißt ja wie das geht…

  67. Und das ganze wird dann zu einem riesigen Vertrauensverlust in der Bevölkerung führen.

    @franzx: Genau das ist doch schon in so großem Maße passiert, dass es zur jetzigen Situation geführt hat. So würde ich das zumindest sehen.

    @RobSweater und Co. bezüglich der parlamentarischen Involviertheit: Ich sehe da aktuell tatsächlich auch ein zunehmend anwachsendes Problem. Zum einen, weil de facto Merkel und ihre Gipfel aus Ministerpräsidenten aus den Ländern die Entscheidungen formulieren auf Basis der Empfehlungen des RKI und angeschlossenen Experten, und zum anderen auch die Berichterstattung überhaupt nicht dafür sorgt, dass die Entscheidungen vom Parlament ausgehen. De jure tun sie das, denn alles andere wäre ja absolut undenkbar, solange man keinen nationalen Notstand ausruft, was der Executive mehr macht gäbe.

    Aber ganz ehrlich: Es ist doch ohnehin bekannt, wie sehr deutsche Parlamente unter Fraktionszwängen leiden und viele Abstimmungen dadurch gefärbt sind (egal, wie man das nun findet [ich extrem schlecht]). So wie es jetzt läuft bei den Pressestatement, rückt das die Gewaltenteilung aus meiner Sicht tatsächlich in ein schlechtes Licht. Da stehen Merkel selbst und wahlweise Spahn, Söder (warum auch immer der daneben steht immer, aber das ist ein anderes Thema) oder auch mal Seehofer oder Altmeier und sprechen von Maßnahmen, die sie beschlossen hätten. Es wäre deutlich hilfreicher, wenn man davon spräche, dass man diesen oder jenen Maßnahmenkatalog erarbeitet habe und diesen dem deutschen Bundestag, den Landtagen und ggf. dem Bundesrat zum Beschluss vorlegen wird. Und danach kommt dann ein Statement von z. B. den Fraktionsvorsitzenden oder meinetwegen Schäuble, die über das Abstimmungsergebnis im Parlament (also unserer Legislative) informieren und dieses dann einordnen (Schäuble ausgenommen, da er sich eher neutral verhalten muss qua Amtes).

    Das kann und darf man neben dem Flickenteppicheffekt durchaus als einen triftigen Grund dafür ansehen, dass die Akzeptanz für Maßnahmen bei immer mehr Menschen deutlich sinkt. Und wenn die FDP das kritisiert, kann man durchaus egal wie man zu der Partei in anderen Fragen steht und welche Gründe sie dafür haben, konstatieren, dass sie da nicht völlig falsch liegen.

  68. Ja, weiß ich. Aber motzen und meckern ohne alternative Idee ist mir schlicht zu einfach. Man kann die Maßnahmen verurteilen, dazu gibt es jedes Recht der Welt, aber man sollte da auch zumindest einen halbwegs konstruktiven Gegenentwurf haben. Und jetzt zu fordern, man sollte definitiv festlegen, dass das nur vier Wochen geht, das ist einfach ein Verkennen der Realität.

    Angesichts der Einigkeit aller 16 MPs scheint es einen allgemeinen Konsens für den Ernst der Lage zu geben und man darf nicht unterschlagen, dass einhergehend mit den Maßnahmen direkt ein weiteres großes Paket zum Ausgleich der Umsatzverluste aufgelegt wurde. Wenn man Ansteckungen nicht mehr nachverfolgen kann, dann hilft nur der große Holzhammer und ich kann nicht Ausnahmen für X oder Y machen, weil da ja das Hygienekonzept so gut ist. Man weiß es schlicht nicht und dann kann man sich entscheiden zwei oder drei Sachen aufzulassen und hier hat man Schule, Bildung und Kinderbetreuung eben über Freizeit und Kultur gestellt. Kann ich nachvollziehen.

    Es liegt übrigens an uns allen und der immer wieder geforderten Eigenverantwortung, ob wir ein halbwegs normales Weihnachten feiern können. Nicht an irgendwelchen bösen Politikern.

  69. Standuhr

    Ausgleich der Umsatzverluste…?..ich schmeiß mich weg, das wird nix Anderes wie ein übliches bürokratisches Monster und der Bemmessungszeitraum ist vermutlich März bis September!
    Von der Drehzahl der Schuldenuhr ganz zu schweigen.

  70. MarioP

    @dudel

    Mit meckern und motzen bin doch nicht etwa ich gemeint. Das spräche für Leseschwäche.

    Und ich muss mich glaube ich nicht dafür rechtfertigen an diesem Ort keinen Alternativvorschlag vorzulegen.

  71. Ich lese mir gerade die ab dem 2.11 geltenden Maßnahmen durch und was direkt auffällt ist, dass Kirchen offen bleiben sollen. Das ist einigermaßen grotesk gerade wenn man bedenkt, dass die immer wenigen Besucher zu großen Teilen der älteren Bevölkerungsgruppen und damit den Risikogruppen angehören. Das ist ein Paradebeispiel für Entscheidungen, die auf mich politisch motiviert und inhaltlich kaum erklärbar wirken. Aber sicherlich gibt es dafür eine triftige Begründung?

    Derweil ist ebenso erwähnenswert, dass Seehofer Bundespolizisten abziehen will, die dann sogar die Maßnahme per Schleierfahndung kontrollieren können. Also das entwickelt sich in eine ganz grenzwertige Richtung offengestanden.

  72. Genau. Man könnte ja auch einfach gar nix zahlen.

    Und Bürokratiemonster: Herrgott, wenn ich den Laden eh vier Wochen zumachen muss, dann habe ich genügend Zeit mich durch die Formulare zu wühlen.

    Wir sind ein Land das im internationalen Vergleich ein weit überdurchschnittliches Maß an Corona-Hilfen anbieten – vermutlich sogar führend – und es wird trotzdem vor allem gemotzt.

    Jeder Gastronom hätte eine Betriebsschließungsversicherung abschließen können und hätte jetzt einen entspannten November.

  73. @MarioP:

    Nein, niemand muss hier eine Alternative bringen. Würde aber ungemein helfen ernst genommen zu werden ,wenn man zeigt, dass man eine Sache auch von mehreren Seiten betrachtet.

  74. Peter Pan

    @Dudel

    Müller für Tschentscher ist klar (turnusmäßiger Wechsel). Aber warum Söder (auch schon vorher)?

    Wenn, dann auch Vizekanzler Scholz (CDU/CSU/SPD-Regierung) oder Esken/Walter-Borjans…

  75. @Peter Pan:

    Der vorherige Vorsitzende ist dann immer für ein Jahr Vize. Deshalb waren vor dem 1. Oktober immer Söder und Tschentscher da und seit dem 1. Oktober Müller und Söder. Übrigens hat Söder auch den Platz getauscht, saß als Vorsitzender immer rechts von Merkel, jetzt links.

  76. MarioP

    @peter Pan

    Das hat nichts mit der Partei zu tun. Es gibt eine festgelegte Länderreihenfolge.

  77. Embolado

    Was heißt das nun für Schweinfurt gegen Schalke? Schweinfurt ist ja ein Amateurverein und die dürfen ab Montag eigentlich nicht mehr trainieren oder spielen.

  78. Denis

    @Embolado: Schweinfurt dürfte als Profiverein gelten. TeBe und die anderen Regionalligisten durften jedenfalls in Berlin bereits vor Zuschauern spielen, als das den Amateurvereinen noch nicht gestattet war. Ist natürlich albern, denn niemand lebt da von seinen Fußballkünsten, aber ich meine zwischen Ober- und Regionalliga ist genau die Grenze.

  79. Franzx

    Dudel, gerne

    – > kostenlose Antigentest für Mitarbeiter und Besucher von Alten- und Pflegeheimen sowie Krankenhäusern
    -> Maskenschutz ausweiten und besser kontrollieren (oder überhaupt, siehe BVG)
    -> Kontaktbeschränkungen fester ziehen (auch auf der Straße max 5 Personen und zwei Haushalte
    – > nächtliche Ausgangssperren
    -> meinetwegen einheitliche Sperrstunden um 21:00 Uhr

    alles besser als jetzt die mit dem Holzhammer zu treffen, die es mit guten Hygeniekonzepten vorgemacht haben (Sportvereine, Turnhallen, überwiegender Teil der Gastro, Theater, Oper, Konzert, Kino, Fitnesstudios) und die keinen wesentlichen Beitrag zur Pandemie leisten. Vielleicht sollte die Politik doch wieder auf das RKI, Streeck und Schmidt-Chanasit hören statt auf Karl Lauterbach.

  80. Franzx

    und “öffnen” oder “spielen” ist übrigens immer besser als einen Scheck zu erhalten

  81. Standuhr

    Betriebsschließungsversicherung?
    Wo lebst du? In letzter Zeit mal davon gelesen, was denen passiert ist , die sowas hatten? Das du da nach dem Frühjahr noch eine , nur im entferntesten bezahlbare, bekommen hättest glaubst du ja wohl selbst nicht?
    Durch Formulare wühlen…. sorry , du hast entweder keine Ahnung oder lebst in einem Elfenbeinturm!
    Empfehlung: Beschäftige dich mal mit der heutigen Alarmstufe Rot Demo in Berlin.

    So nun aber zurück zum Sport, deswegen sind wir ja eigentlich hier.

  82. @Franzx: Danke. Ganz allgemein als Replik, ich könnte mich mit den meisten Punkte da anfreunden, aber aus meiner Sicht fehlt ein ganz entscheidender Faktor: Sie reduzieren die Kontakte nicht deutlich genug. Wir sind heute in einem sich noch immer beschleunigenden Infektionsgeschehen bei dem man bei 75% der Fälle- wie schon geschrieben – gar nicht mehr weiß wo sie herkommen. Da helfen solche Einzelmaßnahmen nicht mehr, sondern man muss massiv Kontakte reduzieren. Und das geht eben nur in dem ich fast alles wo Kontakte stattfinden reduzieren. Ja, im Restaurant mag es ein Hygienekonzept geben, aber was ist mit dem Weg dorthin, der Fahrt im Bus, dem Bussi links und Bussi rechts zum Abschied am Taxi?

    Vor vier Wochen hätte man vermutlich mit Deinen Vorschlägen gut was erreichen können, IMHO ist es jetzt dafür zu spät.

  83. Embolado

    Zumindest hätte ich ab Regionalliga gedacht es würde zu Amateursport zählen. Es heißt ja auch immer der Topf der Amateure. Aber vermutlich wird man hier eine Ausnahme machen falls man eine benötigt.

  84. Peter Pan

    danke dudel+MarioP, hatte ich nicht so auf dem Zeiger!

    ist natürlich somit ne relativ glückliche Fügung für Herrn Söder, dass er somit noch präsenter ist als er eh schon ist…

    er ist MP von Bayern und man hat(te) doch zu sehr das Gefühl, nicht nur dort…:-(

  85. trempot

    Die Betriebsschließungsversicherung meiner Stammkneipe hat auch im Frühjahr schon nicht gezahlt. Nun befindet man sich im Rechtsstreit. Ausgang offen, Zeitachse noch offener.

  86. Frankfurter Löwe

    Ich bleibe dabei: Die Maßnahmen sind vollkommen überzogen. Es gibt zB keinen nachgewiesenen FAll, dass sich jemand im Kino angesteckt hat. Und in mindestens 90 Prozent der Restaurants werden die Regeln penibel eingehalten. Auf der anderen Seite wird erlaubt, dass sich die Menschen auf dem Weg zur Arbeit in eine vollgestopfte Bahn zwängen, da eben nicht jeder so ohne Weiteres Home Office betreiben kann.

    Vom psychologischen ganz abgesehen. Einen Monat ohne nennenswerte Kontakte? Da bin ich ja froh, dass ich hier mein Unwesen treiben kann. Und wenn ich vorher mit meinen Äußerungen vielleicht übers Ziel hinausgeschossen bin, liegt das daran, dass ich von der Politikerbande extrem enttäuscht bin (was schon eh eine Leistung ist, weil ich von den Politikern ohnehin nichts mehr erwarte. Jetzt kann man nur hoffen, dass die Gerichte die Beschlüsse ebenso um die Ohren hauen wie das lächerliche Beherbungsverbot.

  87. @Standuhr: Ich lese vor allem von Urteilen bei denen Wirte gegen ihre Versicherung gewonnen haben. Und natürlich kann ich keine Feuerversicherung mehr abschließen, wenn das Haus schon brennt. Aber vor der Pandemie wäre es gegangen und es gab Wirte, die weitsichtig waren und es gab eben welche, die es nicht waren. Und trotzdem hilft denen der Staat noch und wenn es mit Bürokratie verbunden ist – ja, dafür gibt es ja auch Steuergelder. Die auch irgendwo herkommen müssen.

  88. Standuhr

    Ja, die mussten aber auch klagen und es betrifft bei weitem nicht nur Wirte!

  89. Thüringen soll einvernehmlichen Pushnachrichten nach schon angekündigt haben, nicht voll mit den “einstimmig beschlossenen, bundesweit geltenden Maßnahmen” mitzugehen und auch, generell darüber im Landtag entscheiden zu lassen. Das wird immer so weitergehen, es wird NIE eine Einigung geben, die in allen Bundesländer gleichermaßen gilt und dort entsprechend der Fallzahlen einheitliche Maßnahmen in Kraft setzt.

  90. BSI

    Und welcher kleine Gastronom um die Ecke hat die finanziellen Mittel, eine Klage gegen eine mächtige Versicherung einzureichen?
    Die ARD ist nach den Statements der Politiker sofort rausgegangen. Tagesschau24 blieb zum Glück drauf. Kamen nämlich einige sehr kritische Nachfragen und die Antworten waren – offenbar vorher nicht abgesprochen – ziemlich entlarvend.
    Angesprochen auf die Gastro sagte Söder: “Die bekommen 75 Prozent vom Umsatz des letztjährigen Novembers. Seien wir ehrlich, das ist deutlich mehr, als jetzt möglich wäre, wenn sie öffnen dürften, da viele Menschen darauf verzichten, ins Restaurant zu gehen.”
    Zwei Minuten später Merkel auf die Frage, ob denn auch der Einzelhandel noch mit zusätzlicher Unterstützung rechnen dürfe: “Der Handel darf ja öffnen. Deshalb werden wir uns bei den finanziellen Hilfen auf die konzentrieren, die schließen müssen.”
    Ah ja, okay. Dann dürfte jetzt auch klar sein, warum darauf verzichtet wurde, den Handel zu schließen. Das wäre dann nämlich wirklich nicht mehr finanzierbar. Wie ich überhaupt gespannt bin, wie lange dieses Füllhorn noch über der Republik ausgeschüttet werden kann oder ob das tatsächlich nie versiegt. Schon witzig, wenn man überlegt, wie in den letzten Jahren über jede Million erbittert gefeilscht wurde, Schwimmbäder und Büchereien in armen Kommunen geschlossen wurden…

  91. Standuhr

    Sie hat doch schon,im Nebensatz, bei größeren Betrieben auf die EU Beihilfeordnung verwiesen und was da überhaupt erlaubt ist.

  92. mik

    @Dudel: Nachdem ich mich einen halben Tag – für meine Verhältnisse – über die nun sinnlosen Hygienekonzepte von Einrichtungen aufgeregt habe, neige ich jetzt auch zu “massiv Kontakte reduzieren”.

    Die Bedenken von @Franzx teile ich natürlich weiter, inwiefern die Beschlüsse gerichtsfest sind.
    Ich werde morgen auch trotzdem noch in ein Konzert gehen, weil ich in einem riesigen Raum mit 30-40 Leuten sitzen werde.

    Mein Hausarzt dagegen ist vernünftiger. Er sollte vor zwei Wochen, die Orgel im Gottesdienst mit seinem Cello unterstützen, hat dann aber doch abgesagt, wie er mir vorhin erzählte. Den Kopf haben wir dann beide über eine Restauranteröffnung die Tage hier geschüttelt, die wir zufällig durch die Scheiben sahen
    Als er dann zur Behandlung seiner Coronapatienten kommen wollte, kam leider eine Sprechstundenhilfe rein. Schade.

  93. Franzx

    @Dudel

    woher wissen wir denn, wie die Zahlen in drei, vier Wochen ohne diese Maßnahmen sind? Derzeit sehe ich zumindest bei den Krankenhäsuern keine Gefahr, dass diese ohne Lockdown überlastet wären. Im Übrigen verdoppelt sich die Infektionszahl derzeit nicht alle sieben Tage, sondern alle zehn Tage.

    Der Rechtsexperte des ZDF weist gerade zurecht darauf hin, dass die Maßnahmen sehr pauschal sind. Ich bleibe dabei, das gibt ein Fiasko vor den Verwaltungsgerichten für die Landesregierungen, auch wenn viele Betriebe jetzt wohl erst einmal das Geld nehmen werden was sie in der Tat so wohl ohne Lockdown nicht verdienen würden. Füllhorn….

  94. Franzx

    @mik

    ich werde morgen auch vorerst meinen Konzertabschied feiern, dies mit Igor Levit. Ursprünglich wurden 200 Karten verkauft, jetzt dürfen 50 Besucher in den Herkulessaal, den ich per Fahrrad erreiche. Das sollte klappen.

  95. Lurker

    Heißt das jetzt, dass aaaas für die nächsten Tage wieder unbrauchbar ist?
    #Coronastammtisch

  96. Die Entwicklung der Zahlen ist immer eine Spekulation. Aber ich habe woanders eine Statistik über die Entwicklung der Intensivbelegung gesehen gehabt:

    25.10 1296 (+527 / 68,54%)

    18.10. 769 (+224 / 41,10%)

    11.10. 545 (+121 / 28,54%)

    04.10. 424 (+99 / 30,46% )

    27.09. 325 (+57 / 21,27%)

    20.09. 268 (+32 / 13,56% )

    13.09. 236 (+18 / 8,26%)

    06.09. 218

    Das ist für mich ziemlich eindeutig, dass wir das nicht so viel Zeit haben zu handeln. Zumal recht stabil 2% der Neuinfektionen nach im Schnitt 10 – 14 Tagen auf Intensiv müssen. D.h. von den 15.000 heute müssen in 2 Wochen 300 auf Intensiv. 300 pro Tag bei noch 8.000 freien Betten. Das hält nicht lange.

    Zudem steigt ein stabiler langfristiger R-Wert und der Zuwachs der letzten 7 Tage im Vergleich zur jeweiligen Vorwoche konstant an. Von um die 60% von vor zwei Wochen auf jetzt 80%. Das ist ein klares beschleunigtes Wachstum. Ich mag da zur Zeit sehr die ausführlichen Zahlen von Risklayer.

    http://bit.ly/31nZbI3

    Weitere Quelle zur Zeit ist das ZI-Dashboard, dass ein paar ganz gute Frühindikatoren und unter anderem auch eine Vorwarnzeit und eine effektive Vorwarnzeit berechnet, die wir noch haben um handeln zu können ohne das Gesundheitssystem zu überlasten. Bundesweit haben wir noch 3 Tage, in einzelnen Ländern sind wir schon im Minus.

    https://www.zidatasciencelab.de/covid19dashboard/Start

    Das alles zusammen ergibt für mich ein klares Bild, dass man sofort und umfassend handeln muss. Auch im Vergleich zum Ausland, das uns ein oder zwei Wochen voraus ist.

    Auf die juristische Überprüfung bin ich auch gespannt. Es ist richtig und wichtig, dass das möglich ist.

  97. Stan

    Abseits von Corona hat Bayern dem Jugendtrainer genug Geld gezahlt damit es das Thema Rassismus nie gegeben hat.

  98. Frankfurter Löwe

    @franzx

    igor Levit. Der wunderbarste Pianist unserer Zeit. Das ist ja jenseits des finanziellen Desasters für die Veranstalter etc. das Entsetzliche. Dass uns das Kulturleben, das Gesellschaftsleben und auch das kulinarische Leben gestohlen wird. Bisher ohne parlamentarischen Beschluss. Amerikanische Verhältnisse, wo der Präsident sagt und alle aneren ziehen den Schwanz ein.

  99. Franzx

    @Dudel

    letzter Kommentar, versprochen. Denke, bei den Intensivbetten muss schon differenziert werden wie viele derzeit von COVID.19 Patienten belegt sind. Man hat die Intensivstationen ja nach dem ausgebliebenen Ansturm im Frühjahr wieder für alle Patienten geöffnet und derzeit sind auch nach der Risklayer-Statistik (die auch sehr gut finde) gerade einmal 5,35 % der Intensivbetten belegt durch Covid.19-Patienten. Die 68,9 % betreffen ja die komplette Belegung und nicht die Corona-Belegung.

    Ich sehe da ehrlich gesagt derzeit nicht die Notwendigkeit für Panikreaktionen und daher auch nicht für die heutigen Maßnahmen, die die Falschen treffen. Zumindest die Psychologen und Psychiater der Republik freuen sich über neue Herbstdepressions-Patienten.

  100. mik

    Wir haben hier gerade noch diskutiert, wie man sich jetzt in Zukunft aufstellt, um pandemische Entwicklungen von Zoonosen zu prognostizieren und einzudämmen.

    Und siehe da, Drosten, Schmidt-Schalert und Ludwig haben neulich eine Plattform zoonosen.net ins Leben gerufen.

    Sorry für die Twitterleser, die dürften es schon wissen.

    Heute aber auch nichts mehr zum Thema von mir, versprochen.

  101. @Lurker: Ich denke nicht, aber heute war das so eine einschneidende Sache, dass sie auch logischerweise AAAAS überlagert hat. Gleich ist nochmal CL, was ggf. auch dann bald das letzte Mal sein könnte. Sind wir ehrlich: Die obersten nationale Ligen werden auch nicht mehr lange stattfinden können, die europäischen weiterzuführen in der aktuellen Form ist eigentlich undenkbar.

  102. Embolado

    Nationale Ligen denke ich schon, da sie ja in ihrer Blase sind. Problematisch werden die Nationalelfspiele Mitte November. Die kann ich mir aktuell noch nicht vorstellen, da eben dort das Blasenkonzept aufgebrochen wird.

  103. fak

    Mal aus Lehrersicht: Ich hatte hier ja erwähnt, dass ich es grundsätzlich für sinnvoll halte, Schulen möglichst offen zu halten. Wenn aber sonst sehr viel geschlossen wird wegen zu hoher Infektionsgefahr und ich dann jeden Tag 150 Menschen in 30er-Gruppen auf je ca.25qm treffen soll, das fühlt sich schon etwas komisch an. Am Kollegium an meiner Schule kommt man sich verarscht vor. Es gibt in Rheinland-Pfalz drei Stufen. Jetzt sind wir bei rot im Landkreis, es wird bundesweit ein Semi-Lockdown beschlossen und wir sind bei…Stufe 1, also der mit den wenigsten Einschränkungen. Wir hatten kurz vor den Herbstferien acht Infektionen, alle in derselben Klasse (+ ein Geschwisterkind). Dort wurde deswegen durchgetestet, weil eine Familie die Tochter bei leichten Symptomen hat testen lassen. Wie plausibel ist es, dass überall anders an der Schule nichts unterwegs ist. Ich würde lügen, wenn ich sagen würde, dass ich mich derzeit richtig wohl dabei fühle, bei voller Besetzung in die Schule zu gehen, auch mit Maske. Warum man nicht zumindest halbe Klassen fährt ist mir überhaupt nicht klar (also natürlich politisch schon, aber ich halte es für genauso unverantwortlich wie es wäre, jetzt gleich wieder für einen längeren Zeitraum Schulen zu schließen).

  104. Embolado

    Buschmann, Dahlmann, Dittmann und Veltman gleich in der 6er Konferenz. Puh. Dazu Michael Born und Holger Pfandt.

  105. fak

    Im Übrigen finde ich BSIs Vorschlag von früher am Tage gar nicht so verkehrt. Wieso sollten nicht zum Beispiel Staatsbedienstete auf einen Teil ihres Gehalts verzichten? Die mit sichereren Arbeitsstellen unterstützen die mit unsichereren, weil die aufgrund des Gesundheitsschutzes, dessen Regeln sie zugunsten aller zu befolgen haben, Probleme haben. Allerdings würde das meiner Ansicht nach auch voraussetzen, dass man parallel auch auf eine sehr deutliche Verteilung der Gesamtlasten nach finanziellen Möglichkeiten geht. Konkret: eine Rückverteilung eines Teils des in den letzten Jahren und Jahrzehnten nach oben umverteilten vornimmt. Da das definitiv nicht passieren wird, weil der Markt ™ anlässlich Corona halt dafür sorgen wird (und er ist Gott), dass eine weitere Umverteilung der gesellschaftlichen Ressourcen von unten nach oben stattfindet, fällt dann für mich auch das mit den Beamten, Angestellten etc. weg. Obwohl ich es ganz ernsthaft für eine gute Idee halten würde.

  106. mik

    Für Fußball ala Bundesliga, CL benötige ich das Listing nicht.
    Ein Blick darauf irritiert aber gleich. Magenta kann ich vergessen, oder?

  107. Standuhr

    Staatsbedienstete, really? Dein Horizont, wer was in Deutschland verdient, scheint nicht weit zu reichen.

  108. fak

    @Standuhr: Ungenaue Antwort, dafür aber latent aggressiv. Haben wir hier eigentlich doch eher selten. Was genau ist nun dein Widerspruch zu dem, was ich geschrieben habe?

  109. Heiner

    Corona wurde von Lautern in die Welt gesetzt. Perfider Plan um sich zu entschulden.

  110. fak

    Arg zäh ist fast noch untertrieben. Interessant finde ich die durchschnittliche Passdistanz von ca. 2m, sobald sie in der Nähe des gegnerischen Strafraumes sind. Das kann so eigentlich nicht gedacht sein.

  111. Standuhr

    Wieso sollte überhaupt ein abhängig Beschäftigter etwas dazu beitragen? Es gibt in diesem Land genug Leute mit Einkommen, die man nicht mit eigener Hände Arbeit erwirtschaften kann. Eine immer mal wieder geforderte Erhöhung des Spitzensteuersatzes für eine begrenzte Zeit fände ich sehr sinnvoll.
    Natürlich weiß ich ,dass sie sich dann rausrechnen, aber eine Steuerdiskussion ist ein anderes Thema.

  112. fak

    @Standuhr: Ok, wie ich sehe sind wir uns in der Hauptsache eigentlich einig. Ich bezog mich ja ursprünglich auf BSIs Anmerkung, die vor dem Hintergrund gemacht wurde, dass es sich leichter mit einschränkenden Maßnahmen umgehen lässt, wenn man eine sehr sichere Arbeitsstelle hat. Die Einschätzung halte ich für richtig und beobachte das auch an mir selbst. Ich hätte da sicher etwas besser differenzieren können, weil es natürlich im Staatsdienst genug Menschen gibt, die wenig verdienen, aber grundsätzlich hielte ich es für vertretbar, wenn die Wirtschaftsleistung insgesamt zurückginge, auch bei den Staatsbediensteten zu kürzen. Vorrangig würde ich aber andere Menschen in der Pflicht sehen, wohl ganz ähnlich wie du.

  113. fak

    Ich fände ja eine mindestens temporäre Vermögenssteuer hübsch, aber wenn wir das jetzt noch hier diskutieren bekommen wir nie wieder eine schöne Linksammlung von Lurker und dafür will ich nicht verantwortlich sein.

  114. mik

    Handwerker – also, mit eigener Hände erarbeiteter Leistung – arbeiteten in Deutschland dieses Jahr übrigens durch. Und ohne Mundschutz, wenn ich mal größere Hoch-, Tiefbauunternehmen mangels Kenntnis ausschließe, sondern nur Angestellte kleinerer Unternehmen betrachte.

  115. Standuhr

    Mit dem kürzen mag ich dir nicht zustimmen, denn ich verdiene als Staatsdiener im Osten nicht soviel, dass ich davon etwas abgeben könnte oder wollte. Die einzige Kürzung ,die ich hinnehmen ist die meiner Arbeitszeit auf Westniveau!
    Ach he die gibts ja ab 1.1. 2023 , knapp 32 Jahre nach der Einheit!

  116. Ja, sehr zäh beim BVB. Ähnlich wie gegen Schalke.

    Natürlich sollen auch Staatsbedienstete ihren Beitrag leisten, aber zum Beispiel der am Wochenende abgeschlossene Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst ist alles andere als ein großer “Schluck aus der Pulle”. Und man darf auch nicht vergessen: In normalen Zeiten wird der öffentliche Dienst gerne von oben herab belächelt, weil man in der freien Wirtschaft soviel mehr verdienen kann. Das dreht sich jetzt gerade eben mal um. Am Ende müssen wir das sowieso als Gesellschaft gemeinsam durch.

  117. Bernicz

    Ich hab auch mal einen Bericht aus der schulischen Praxis … dunkelroter bayerischer Landkreis. Eine Lehrkraft meldet heute morgen einen positiven Test, auf das Ergebnis hat sie seit letztem Mittwoch gewartet. Um viertel nach 7 Fax ans Gesundheitsamt, dass wir einen „Fall“ haben, um 8.02 Uhr ruft das Amt zurück … kurze Verzögerung weil die Lehrkraft in einem anderen Landkreis wohnt – per Mail dann die Klassenliste und die Liste der sonstigen schulischen Kontaktpersonen 1 ans Gesundheitsamt geschickt. Um viertel nach 10 der Anruf mit den Handlungsanweisungen: Schüler sofort abholen lassen (wir haben Schichtunterricht, täglicher Wechsel, nur die Gruppe A war da), Quarantäne bis nächsten Dienstag, zum Testen kommt das Rote Kreuz morgen daheim vorbei (auch bei denen der Gruppe B). Lehrkräfte sofort ohne Termin ins kommunale Testzentrum, dann ebenfalls bis Dienstag in die Quarantäne. Am Mittag waren alle abgeholt und die Eltern der anderen Gruppe informiert … also, das ging wirklich fast schon beängstigend fix.

  118. MarioP

    Der ganze Niedriglohnsektor in der freien Wirtschaft belächelt die Staatsbediensteten, schon klar….

  119. Frankfurter Löwe

    Wo zum Teufel ist in dieser Situation eigentlich unser höchstbezahlter Bundespräsident? Der könnte dieser außerparlamentarischen Farce eine Rüge erteilen. Er tut: nichts. Toller Job. Man sackt 200000 Euro oder so im Jahr ein und macht das ganze Jahr Urlaub. Und gegen Steinmeier persönlich abe ich persönlich nichts, aber dass er sass er er das so hinnimmt,, dass außerpalamentarisch Freiheits- und andere Grundrechte auf das Radikalste beschnitten werden und er nix sagt, lässt nur einen Schluss zu. Ihn interessiert die ganze Scheiße nicht meht. Großed Verständnis dafür, aber dann hau ab!.

  120. fak

    @Bernicz: Unser Schulleiter wurde von einem Vater beschimpft, weil sich niemand vom Gesundheitsamt richtig bei ihm gemeldet habe, trotz positivem Test. Dauerte ein bisschen, bis er ihm klar gemacht hatte, dass er da auch nichts dran ändern kann. Gesundheitsamt bei uns wohl schon überfordert. Das bei euch klingt so, wie man es sich vorstellen würde.

  121. fak

    @Frankfurter Löwe: Vielleicht sollten wir den also in den Gehaltsverzicht mit einbeziehen?

    @Standuhr: Immerhin Glückwunsch zur Dienstzeitenangleichung schon 2023.

  122. Bernicz

    @fak: ja das stimmt, wobei ich präzisieren muss, das Informieren der Eltern haben wir selber übernommen. Aber der Telefonsupport (ein von der Bundeswehr abgeordneter junger Mann) war wirklich hochprofessionell und, ähm, zackig. Da musste man sehr schnell sein beim Mitschreiben.

  123. NoBlackHat

    Ich weiß nicht, was diese Rumheulerei über das nicht eingespannte Parlament eigentlich soll. Glaubt jemand ernsthaft, man würde da substanziell diskutieren und vielleicht noch zu anderen Ergebnissen kommen. Die große Linie wäre doch durch die Parteien vorgegeben gewesen. Die Ministerpräsidenten vertreten die wesentlichen Parteien und können wohl solche Verwaltungsakte absegnen.
    Was mich ernsthaft stört ist, dass solche Underperformer wie Müller hier noch ganz staatsmännisch das große Wort schwingen und selber in Berlin nichts zustande bekommen haben. Warum sind denn die wohlmeinenden Appelle an die Vernuft der “breiten” Masse nicht befolgt worden? Ganz einfach, die gibt es gar nicht und das Verfolgen von Mißachtungen gehört ja nicht nur in Berlin zum Alltag.

  124. Frankfurter Löwe

    Natürlich würde ein Parlament nicht zu einer großartig anderen Entscheidung führen. Aber hier geht es um die größtmöglichen Freiheitsentziehungen seit dem 2, Weltkrieg. Und da würde ich mir schon eine extensive Diskussion – und zwar nicht nur 80 Minuten – gerne vorstellen. Und vielleicht gibt es jenseits der Regierungspartien auch noch abweichende Meinungen. Und die würde ich gerne hören, bevor alles schon entschieden ist.

    Zum Sport: Leipzig einfach nur peinlich. BVB mit Arbeitssieg. Lang lebe der deutsche Fußball.

  125. Abgesehen davon, dass es eben unserer Rechtsordnung entspricht, ist es auch so, dass Parlamentssitzungen öffentlich sind. Angies Gipfeltreffen aber nicht. Das heißt man bekommt vom Diskurs nur hinterher das mit, was einer der Anwesenden “aus Regierungskreisen” an die Blöd weitergibt. Und das ist eben nicht transparent und führt auch wieder zu weniger Akzeptanz.

  126. fak

    Das führt bei vernünftigen Menschen zu weniger Akzeptanz. Ob es in der “Hauptsache keiner streitet und die Leute sind sich nicht uneinig”-Republik helfen würde, Meinungsverschiedenheiten öffentlicher auszutragen – ich bin mir nicht sicher.

  127. moris1610

    5-0 ist natürlich viel zu hoch. RB hat bis zum 2-0 sehr wenig zugelassen. Einwechslung Rashford und dann fielen sie auseinander. Aber schön das United jetzt wieder denkt sie wären die Geilsten und wundern sich dann wieder in der Liga wenn es nur zu einem 1-1 gegen West Brom reicht.

    Juve war erschreckend schwach. Barca hätte das auch locker 4-0 gewinnen können ohne eine geile Leistung abzuliefern.

  128. fak

    Kann es sein, dass United enorm nervige Fans hat? Mir begegnen auf Twitter ständig irgendwelche Leute, die auf den Seiten von anderen Vereinen posten, wie toll United doch ist und welchen Spieler von dem sie demnächst kaufen. Ist mir so geballt noch nie bei einem anderen Verein aufgefallen.

  129. moris1610

    @fak Nun was die Größe ihrer Fanbases angeht kann national nur Liverpool konkurrieren. Ergibt sich halt wenn man so populär ist.

  130. @fak: Das stimmt leider mitunter. Die Frage ist, ob das als Rechtfertigung reicht, es nicht wenigstens zu versuchen, besser zu machen. Und letztlich schauen auch erschreckend viele Leute Illner, Will und Spaßberg, wo auch wirklich alles da ist, nur keine Einigkeit. Alleine schon, weil die Gäste extra so eingeladen werden, dass sie sich verbal fetzen und die Quote stimmt. Da könnte man das auch direkt da machen mit zumindest manchmal sinnvollen Argumenten, wo es wirklich hingehört. Denn wenn wir uns schon unnötigerweise ein völlig aufgeblähtes Parlament leisten, dann sollten man wenigstens viel davon haben.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Erlaubtes HTML in den Kommentaren:
Link: Beschreibung <a href="URL mit http:// vorne dran">Beschreibung</a>
Fett <b>Fettgeschrieben</b>
Kursiv <i>Kursiv</i>
Durchgestrichen <strike>Durchgestrichen</strike> oder <del>Durchgestrichen</del>
Spoiler: [spoiler title="Überschrift"] Gespoilerter Text [/spoiler]
Zitat mit hübschen Anführungsstrichen
<blockquote>Zitat mit hübschen Anführungsstrichen</blockquote>
< und > ausgeschrieben &lt; (less than) &gt; (greater than)