89 Comments

Montag, 28.02.2022

Guten Tag. Ich bin ein Platzhalter, an dem bis heute niemand nichts ergänzt hat.

Listing

28.02.2022

10:20Features/RingenGEO Reportage: Wilde SchweizVon Ringern und Schwingernarte+Schwingen oder „Hosenlupf“ ist eine Abart des Ringens und die Nationalsportart der Schweiz. Große und kräftige Männer ringen in Sägemehl nach festen Regeln miteinander. Die uralte Tradition ist die populärste Sportart der Schweiz. Alle drei Jahre wird an wechselnden Orten das Eidgenössische Schwingerfest ausgetragen. Der siegreiche Schwingerkönig erringt den Status eines Popstars. „GEO Reportage“ zeigt die kämpferische Seite der Schweiz.
12:00BAM (28. Februar)DAZN
13:45SnookerWelsh Open: 1. RundeEurosport 1
16:00Transfermarkt TV LiveSPORTDIGITAL FUSSBALL HD
18:15FußballDFB-PokalDFB-Pokal Frauen: FC Carl Zeiss Jena - FC Bayern München, ViertelfinaleSky Sport 1
18:30FußballBundesligaBL: Glanzparade - Die Show mit Buschmann und FussSky Sport Bundesliga 1
18:45Fußball3. Liga3. Liga: Türkgücü München – 1. FC SaarbrückenMagenta Sport
19:15BasketballEM-Qualifikation: Deutschland – IsraelMagenta Sport
19:45SnookerWelsh Open: 1. RundeEurosport 1
20:45FußballSerie AAtalanta - SampdoriaDAZN+Kommentator: Mario Rieker
ChampionshipFußball
20:55FußballChampionshipSky Bet Championship: West Bromwich Albion - Swansea City, 35. SpieltagSPORTDIGITAL FUSSBALL HD
21:00FußballChampionshipWest Brom - SwanseaDAZN
21:00FußballLa LigaGranada - CadizDAZN
21:45MagazinDoppelpass 2. BundesligaSport1!!!+ Im Mittelpunkt steht das Nordduell HSV gegen Werder. Dagegen kann das Baden-Württemberg-Derby zwischen Heidenheim und Sandhausen kaum anstinken. Sportlich war es jedoch brisant: Der FCH spielt oben, Sandhausen unten mit.

Mit dabei: Maik Franz, Ivan Klasnic und Matthias Killing
Moderation: Hartwig Thöne und Jana Wosnitza
23:15Magazin/MagazinHeimspielHR+Themen u.a.: * Eintracht Frankfurt nach dem Bayern-Spiel * Nächster Gegner in der Euro League * Gäste: Lisa Rothenburger (Eintracht-Fan), Marc Heinrich (Frankfurter Allgemeine Zeitung)
00:05heute journal updateZDF+

Verhandlungen Ukraine – Russland
Treffen an belarussischer Grenze

Dringlichkeitssitzung der UN
Eindringliche Appelle an Moskau

Russland ist raus bei der WM
Sport reagiert auf Invasion

01:00WrestlingAEW-Dark ElevationYouTube
01:00WrestlingROH-TV - CM Punk SpecialFITE TV
01:30EishockeyNHLWashington Capitals - Toronto Maple LeafsSky Sport 1
02:00WWE RAW Live (01.03.)DAZN
03:20Magazin/MagazinHeimspielHR
Übertragung für den 28.02.2022 hinzufügen+

01.03.2022

06:45Fußball/Magazin/MagazinsportarenaSR+Die sportarena am Sonntag schaut vor dem Zusammentreffen auf das Spiel des 1. FC Saarbrücken gegen Türkgücü München. Ebenfalls richten wir einen Blick auf die Deutschen Hallenmeisterschaften im Leichtathletik. Außerdem: Johanna Recktenwald unterwegs zu den Paralympics nach China.
07:00Max Kruse - Der Einzigartige (mit Max Kruse)DAZN+Er ist auch bei uns einzigartig: Zum ersten Mal decodiert sich der Protagonist selbst und ist von Anfang bis Ende dabei. Ob Daniel Herzog und Sebastian Kneissl mit ihren Einschätzungen richtig liegen, erfahren sie in dieser Ausgabe sofort und direkt. So oder so: Wer kann ein Unikat wie Max Kruse besser erklären als Max Kruse selbst?
13:45SnookerWelsh Open: 2. RundeEurosport 1
13:55StraßenradsportEintagesrennen: Le SamynEurosport 2
UEFA Youth LeagueFußball
18:00FußballUEFA Youth LeagueUEFA Youth League: Paris Saint-Germain U19 - Sevilla FC U19 | UEFA.TVlivestream.com
21:00FußballUEFA Youth LeagueMan United U19 - Borussia Dortmund U19DAZN
21:00FußballUEFA Youth LeagueUEFA Youth League: Man United U19 - Borussia Dortmund U19 | UEFA.TVlivestream.com
18:25FußballTürkiye Kupasi: Trabzonspor - Antalyaspor, ViertelfinaleSPORTDIGITAL FUSSBALL HD
18:30FußballTürkiye KupasıTrabzonspor - AntalyasporDAZN
18:30FußballTürkiye Kupasi (Viertelfinale): Trabzonspor – Antalyasporonefootball.com
18:45Fußball3. Liga1860 München - 1. FC K\'lauternMagenta Sport
18:45HandballMagdeburg - SävehofDAZN
18:45HandballRiihimäki - Lemgo LippeDAZN+Kommentator: Torsten Tschoepe
18:50EishockeyChampions Hockey League: Rögle Ängelholm/SWE – Tappara Tampere/FIN, FinaleSport1 | ORF Sport+
DELEishockey
19:15EishockeyDELDEL: Düsseldorfer EG – Grizzlys WolfsburgMagenta Sport
19:15EishockeyDELDEL: Kölner Haie – Iserlohn RoostersMagenta Sport
Basketball EuroLeagueBasketball
19:45BasketballBasketball EuroLeagueBasketball Euroleague: Panathinaikos OPAP Athen – Zalgiris KaunasMagenta Sport
19:50BasketballBasketball EuroLeagueBasketball Euroleague: Maccabi Playtika Tel Aviv – Baskonia Vitoria-GasteizMagenta Sport
19:45SnookerWelsh Open: 2. RundeEurosport 1
DFB-PokalFußball
20:15FußballDFB-PokalDFB-Pokal: 1. FC Union Berlin - FC St. Pauli, ViertelfinaleSky Sport 1
20:45FußballDFB-PokalDFB-Pokal: 1. FC Union Berlin - FC St. Pauli, Viertelfinale im StreamServus TV Österreich
FA CupFußball
20:15FußballFA CupPeterborough - Man CityDAZN
20:30FußballFA CupCrystal Palace - StokeDAZN
20:55FußballFA CupMiddlesbrough - TottenhamDAZN
20:15FußballSportschauDas Erste+DFB-Pokal 1. FC Union Berlin - FC St. Pauli Viertelfinale Reporter: Tom Bartels Moderation: Ester Sedlaczek Experte: Bastian Schweinsteiger Übertragung aus Berlin
20:35FußballPremier LeaguePL: FC Burnley - Leicester City, Nachholspiel vom 22. SpieltagSky Sport 2
20:45HandballBidasoa - Füchse BerlinDAZN+Kommentator: Michael Born
Coupe de FranceFußball
20:55FußballCoupe de FranceCoupe de France (Halbfinale): OGC Nizza – FC VersaillesSport1+
21:00FußballCoupe de FranceNizza - VersaillesDAZN
21:00FußballCoppa ItaliaAC Mailand - Inter Mailand | Halbfinal-HinspielDAZN+Kommentator: Carsten Fuß / Experte: Christian Bernhard
23:00Sportschau ThemaDas Erste
01:00EishockeyNHLPhiladelphia Flyers - Edmonton OilersSky Sport 1
01:00WrestlingAEW-DarkYouTube
01:00WrestlingROH-Reboot Live SessionFacebook
01:25FußballCopa LibertadoresCONMEBOL Libertadores: Fluminense (BRA) - Millonarios (COL), 2. Runde, RückspielSPORTDIGITAL FUSSBALL HD
01:30FußballFluminense - MillonariosDAZN
03:00BasketballPurdue @ WisconsinDAZN
04:00BasketballNBAMavericks @ LakersDAZN+Kommentator: Stefan Koch
Übertragung für den 01.03.2022 hinzufügen+
Dies ist ein Versuch das legendäre Listing von allesaussersport.de zu ersetzen. Eine Maschine liest Sendungen aus. Die Leserinnen dürfen diese ergänzen. Mit Doppelklick auf eine Sendung kann ein Kommentar hinzugefügt werden.
Die Auswahl ist vollkommen unvollständig. Ein Tag geht von 6:00 Uhr bis 6:00 Uhr. Die Machine wird trainiert, wird aber nie perfekt sein. Das Listing hier zerstört sich in dem Moment selbst, in dem dogfood wieder Zeit für allesaussersport.de findet. Eine Vorschau über den aktuellen und den Folgetag hinaus gibt es hier. Dort können außerdem Wünsche und Anmerkungen hinterlassen werden.

89 comments

  1. Bregalor

    Guten Morgen,

    Die deutsche Nationalmannschaft im Basketball kann nach ihrem Sieg in Israel heute am 4. Spieltag die Tabellenführung in der Qualifikation übernehmen. Gegner um 19:30 Uhr in Heidelberg ist wieder Israel.

    Der Tabellenletzte der 3. Liga, Türkgücü München empfängt um 19:00 Uhr zum Abschluss des 28. Spieltags die Mannschaft des 1. FC Saarbrücken, die mit einem Sieg auf Platz 4 springen können.

    Im Viertelfinale des DFB-Pokals der Frauen tritt der FC Bayern München um 18:30 Uhr bei Carl Zeiss Jena an.

    Auch in Italien (20:50 Uhr Atalanta Bergamo vs. Sampdoria Genua) und Spanien (21:00 Uhr FC Granada vs. FC Cadiz) wird Heute Fußball gespielt.

    Am Wochenende ist Davis-Cup, dementsprechend gibt es in der Woche recht wenig Tennis. In Lyon startet aber ein kleines WTA-Turnier, bei dem Anna-Lena Friedsam und Tamara Korpatsch teilnehmen. Beide bestreiten ihr Erstrundenspiel aber erst morgen.

    Nach den European Masters starten im Snooker heute die Welsh Open.

  2. RugbyLeaguer

    Beim Spiel zwischen Irland und Italien sah man, dass es beim Rugby Union doch manchmal sehr komische Regeln gibt.

    Nach 8 Minuten musste Italien ihren Hakler aufgrund einer Verletzung ersetzen. Sein Ersatzmann war jetzt nicht so lange auf dem Feld, nur 10 Minuten. Dann sah er, eine etwas umstrittene rote Karte. Somit Italien nur noch mit 14 Feldspielern.

    So dachte man. Aber dann ging es ganz tief ins Regelwerk. Dies besagt, wenn ein Team absichtlich (also eine rote Karte) den Hakler verliert, dann wird es zusätzlich mit einem weiteren Platzverweis bestraft! Italien somit mit 13 Feldspielern. Und das gute 70 Minuten. Hatte ich so auch noch nie gesehen bzw gewusst.

    Frag mich allerdings, wer sich sowas ausdenkt. Damit macht man ein Spiel kaputt. Natürlich war die restliche Zeit Italien mehr als unterlegen. Hinzu kam noch eine 10-Minuten Zeitstrafe in der 70. Minute. Damit musste Italien das Spiel mit 12 Spielern beenden. In dieser Zeit mussten sie noch drei Versuche gegen sich hinnehmen.

    Wenn man das nackte Ergebnis von 57-6 für Irland ließt, könnte man meinen, Italien sei Hoffnungslos unterlegen gewesen. Ja das waren sie. Allerdings unter sehr schweren Bedingungen. Die ersten Minuten des Spiels waren sie gut drin. Forderten Irland. Ab der 20. Minute natürlich nicht mehr. Unter normalen Umständen wäre es ein anderes Spiel gewesen.

  3. Dudel

    Was könnte der Sinn hinter diese Rugby-Regel sein? Und wie wäre das vergleichbar? Wenn mein Torwart eine rote Karte kriegt, dann muss ich zusätzlich noch einen Feldspieler vom Feld nehmen? Das wäre doch eine doppelte Bestrafung.

  4. Embolado

    #AAS
    Könnte es sein, dass aktuell wieder zu viel Geld an die Corona Teststellen gezahlt wird? Hier wird zumindest beworben: Wenn man sich 15x testen lässt, dann bekommt man entweder einen 25€ EDEKA oder 25€ Amazon Gutschein. Jeden Tag einmal testen lassen, sind das immerhin 50€ pro Monat. Oder ist das eher ein Lockangebot um Kunden zu gewinnen bzw. der “harte” Konkurrenzkampf zwischen den Teststellen?

  5. BSI

    @RugbyLeager: Da ich momentan zu faul zum Googeln bin – kannst du in aller Kürze erklären, was der “Hakler” ist und warum er offenbar im Regelwerk so eine eigene Position erhält?

  6. Denis

    Schalke meldet:

    Der Vorstand des FC Schalke 04 hat mit Zustimmung des Aufsichtsrates beschlossen, die Partnerschaft zwischen dem #S04 und #GAZPROM vorzeitig zu beenden.

  7. Münchner Löwe

    So, gerade freigetestet. Darf mich also wieder frei bewegen. Über Logik des Gesundheitswesens darf man allerdings nicht nachdenken, sonst bekommt man noch mehr graue Haare. Um sich nach einem positiven PCR-Test nach einer Woche freizutesten, genügt ein negativer Antigentest. Na, mir soll es recht sein.

  8. BSI

    A propos sinnlose Regelungen, die man – natürlich – dann ganz genau durchsetzen muss: Dass ein Spieler zweimal wegen einer fünften Gelben Karte gesperrt wird, dürfte auch eher selten vorkommen.
    https://www.tsv1860.de/de/Aktuelles_News/6341.htm
    Und wer da jetzt 1860 mit einem “selbst schuld” den Schwarzen Peter zuschiebt: Die Gefahr, dass bei der ersten “Sperre” das Spiel als verloren gewertet wird, wenn man Neudecker da eingesetzt hätte, halte ich nun nicht für gänzlich unwahrscheinlich.

  9. BSI

    Weil er auf dem Spielfeld die fünfte kassiert hat – für alle klar ersichtlich. Aber auf dem Spielberichtsbogen wurde die Karte nicht ihm (Trikotnummer 31) zugeordnet, sondern einem anderen Spieler (30), der aber gar nicht zum Einsatz gekommen ist. Ganz ehrlich: Würdest du ihn da im nächsten Spiel bringen – in der Gefahr, dass der DFB danach korrigierend einschreitet? Also lass ich ihn natürlich draußen. Aber die Korrektur ist halt nicht vorgenommen worden, weshalb es bei den vier Karten geblieben ist. Und da er nun wieder eine bekommen hat (eigentlich ja seine sechste), muss er nun ein zweites Mal deswegen pausieren. Schon recht kurios, finde ich.

  10. Heiner

    Mittlerweile hat er ja sein fünfte, die in Wirklichkeit seine sechste ist, gelbe Karte bekommen.

  11. Franzx

    letztendlich hätte man aber schon nach dem Spiel auf den Spielberichtsbogen schauen können; wenn ich nicht ganz daneben liege, muss der ja von je einem Vereinsvertreter auch gegengezeichnet werden. Hier sehe ich schon ein ziemliches Verschulden bei uns.

  12. BSI

    @Franzx: “Obwohl der TSV 1860 München den Spielbericht nicht freigezeichnet hat,…”
    Wenn das alles so stimmt, seh ich da jetzt nicht wirklich eine Teilschuld bei 60.

  13. taktiktafel

    @rugbyleaguer
    Mangels Wissen kann ich auch nur spekulieren. Fakt ist, dass man Erste Reihe Stürmer nicht beliebig wechseln kann, man kann nur Leute einwechseln, die genau diese Position spielen, ausgebildet und “angemeldet” sind. Falls eine Mannschaft nicht mehr alle drei Erste Reihe Stürmer Positionen adäquat (s.o.) besetzen kann, z.B. durch Verletzungen, entfallen gewissen Standardsituationen, z.B. Gedränge weil niemand außer den dafür vorgesehenen Personen (s.o.) diese Position spielen darf (Schutz vor Verletzungen).

    Wenn nun der letzte verbliebene Hakler sich durch eigenes Verschulden (Rote Karte) aus dem Spiel nimmt, dann nimmt er der gegnerischen Mannschaft das Gedränge weg, daher würde man das dann sanktionieren.

    Um in der Fussballanalogie zu bleiben, nur ein Torhüter kann einen Torhüter ersetzen; gibt es keinen Torhüter mehr auf dem Platz entfallen bestimmte Standardsituationen wie Freistoß; führt der Torhüter diesen Zustand absichtlich herbei, wird die Mannschaft sanktioniert.

  14. RugbyLeaguer

    @taktitafel….

    Das mit den/der speziellen Position ist mir bewusst. Ich verstehe halt nur nicht, wieso dann ein Team mit zwei Spielern in Unterzahl spielen muss. Gut, es kommt bestimmt nicht oft vor, das nach 20 Minuten beide Hakler nicht mehr zur Verfügung stehen. Ist dennoch in meinen Augen eine sehr komische Regelung. Zumal auch die rote Karte nicht ganz so klar war.
    Aber das sind halt die Besonderheiten bei Union. Beim League würde man sowas nicht machen. Da gibt`s auch auch kein richtiges Gedränge mehr und die Position des Haklers ist auch nicht vorhanden.

    Hier mal die Aufgaben eines Haklers:

    Rückennummer 2: Hakler

    Seinen Namen hat der Hakler, da er bei einem Gedränge seine Füße einsetzt, um den Ball im Gedränge nach hinten “zu hakeln”, also zu bewegen. In der Regel bekleidet diese Position der kleinste Spieler der Sturmreihe. Der Spieler verfügt in der Regel aber über eine sehr gute Technik, weswegen er bei der Gasse den Ball auch ins Spielfeld wirft.

  15. taktiktafel

    @BSI

    Die Position des Haklers ist nur im Kontext der Standardsituation Gedränge im Rugby erklärbar. Hier stehen sich die Mannschaft in einer fest vorgegebenen Formation gegenüber und versuchen sich gegenseitig wegzudrücken, bzw. eine Mannschaft das von der Seite reingelegten Rugbyei nach hinten zu “hakeln”.

    Wikipedia schreibt dazu:
    2 Hakler
    Der Hakler (Hooker) setzt seine Füße ein, um sich den Ball im Gedränge „zu hakeln“. Wegen des Drucks, der beim Gedränge entsteht, gilt diese Position als eine der gefährlichsten. Da ein Hakler üblicherweise der kleinste Spieler der Vordermannschaft ist, aber auch derjenige mit den besten technischen Fähigkeiten, wirft er bei der Gasse den Ball ins Spielfeld.

    Im Gegensatz zu seinen Kollegen rechts und links neben ihm in der ersten Reihe kann er als Mittelmann nicht seine Arme benutzen sondern muß allein mit den Beinen die Balance halten und anschieben. Wenn das Gedränge kollabiert besteht bei ihm die Gefahr, dass das gegnerische Gedränge ihn mit samt dem ganzen Gewicht plus Wucht in den Boden rammt. Also immer ein Kandidat für schwere Nacken und Kopfverletzungen.

  16. taktiktafel

    @RugbyLeaguer

    Das mit den/der speziellen Position ist mir bewusst. Ich verstehe halt nur nicht, wieso dann ein Team mit zwei Spielern in Unterzahl spielen muss.

    Aber beide Platzverweise sind doch unabhängig voneinander zu sehen. Spieler A begeht ein rotwürdiges Foul, z.B. Tackle gegen den Kopf des Gegenspielers. Dafür gibt es eine persönliche Strafe, den Platzverweis.
    Weil Spieler A jetzt nicht mehr mitspielt und aufgrund der sich auftuenden Lücke in der ersten Reihe der gegnerischen Mannschaft so die Möglichkeit nimmt gewisse Standardsituationen zu spielen wird seine Mannschaft eine weitere Strafe auferlegt. Das ist für mich alles soweit logisch.

  17. Dominik

    Als ich das gerade gelesen habe, habe ich mich gefragt, wie vielschichtig die Kommunikation von Moskau in den Westen gerade ist. Also worin der Irrtum nun bestand und ob es überhaupt einer war. Wenn man in Szenarien denkt, gibt es auch mehrere, in denen jemand gewollt hat, dass wir das zu lesen bekommen.

  18. @Dudel: Du kannst seit Tagen bei Flightradar auf die meistgetrackten Flüge klicken und findest die amerikanischen Tankflugzeuge über Polen und Rumanien, gerne auch mal eine nette kleine Aufklärungsdrohne über dem schwarzen Meer.

    Nur weil die nicht mitspielen, heißt das ja noch lange nicht, dass sie nicht auf dem Feld sind und sich Notizen machen.

  19. Kombüse

    Ist interessant zu sehen, wie die Schachwelt mit den Überfall auf Ukraine umgeht:

    Russia and Belarus banned from holding world chess events, Karjakin to face ethics case

    Russia, the biggest superpower in chess, has been effectively banned from the game it considers its own, alongside its neighbour Belarus.

    FIDE, the world governing body of chess, took the momentous step to take action against both countries at an emergency meeting of its FIDE Council held today. It follows the international outcry over Russia’s invasion of Ukraine.

    The key measures FIDE agreed were:
    – Russia and Belarus banned from holding official FIDE chess competitions and events
    – Russian and Belarusian players banned from displaying national flags at FIDE-rated events and nationals anthem will not be played
    – FIDE will terminate all sponsorship agreements with Russian or Belarusian sanctioned and/or state-controlled companies

    Quelle: https://chess24.com/en/read/news/fide-bans-russia-from-holding-chess-events
    Deutschsprachige Quelle: https://www.sportschau.de/newsticker/dpa-fide-beendet-sponsorenvertraege-mit-russischen-firmen-story100.html

  20. Alcides

    The Executive Board (EB) of the International Olympic Committee (IOC) discussed again today the dilemma the Olympic Movement is currently facing after the breach of the Olympic Truce by the Russian government and the government of Belarus through its support in this.

    Ja, es ist schon ein sehr großes Dilemma, in dem das IOC bzw. die Olympische Bewegung gerade steckt. Angesichts des sonstigen Unheils in der Welt, v.a. aktuell in der Ukraine, ist das IOC schon am meisten zu bemitleiden.

    Aliter dictu: Mir ist beim Lesen des 1. Absatzes schon die Lust vergangen, den Artikel weiterzulesen.

  21. Münchner Löwe

    Es gibt mE nur eine klare Haltung: kein russischer Sportler darf seine Tätigkeit außerhalb Ruslands ausüben. Punkt! Alles andere ist mir dummes Geschwurbel.

  22. Umlenker

    Genau das steht doch drin? Und das “Dilemma” wird doch sehr eindeutig aufgelöst?
    Vielleicht doch mal mehr als den ersten Absatz lesen.

  23. Münchner Löwe

    Klarstellung: Gilt hoffentlich nicht nur für IOC, sondern für alle Verbände und Ligen. Also auch für die NHL und Ähnliches. Und natürlich für alle europäische Ligen in allen Sportarten. Raus mit allen Russen, so leid es mir für jeden persönlich auch leid tun könnte. Also auch kein Medwedew und Co in absehbarer Zeit.

  24. Franzx

    das ist ein hoch bemerkenswertes Statement vom IOC (muss man ja auch mal sagen dürfen)

  25. BSI

    Packers sollen laut NFLUK diesen Herbst in London spielen. Ticket-Anfragen werden explodieren.

  26. Heiner

    Es ist aber eigentlich auch völlig unwichtig, ob russische Sportler an Wettbewerben teilnehmen.

  27. Embolado

    Haben sich die French Open schon geäußert? Wenn es “blöd” läuft fallen Nr. 1 und Nr. 2 der Weltrangliste dann aus. Einmal wegen Russland Sanktionen und einmal wegen keiner Impfung.

  28. Dudel

    Interessant wäre, ob sich das auch auf nationale Ligen durchzieht. In der DEL zum Beispiel würde Krefeld damit auf einen Schlag beide Stammtorhüter verlieren.

  29. Heiner

    Die Spieler haben ja gültige Verträge, die du nicht einfach kündigen kannst, bloß weil sie Russen sind.

  30. Franzx

    in der Tat ist dies im Clubwettbewerb ein arbeitsrechtliches Thema; da müsste man schon an die Visas ran bzw. den Spieler einfach suspendieren (sein Gehalt bekommt er dann trotzdem); bei individuellen Profiportlern ist dies natürlich anders

  31. Heiner

    Statt russischer Einzelsportler, könnte man ja auch Chelsea aus der CL ausschließen.

  32. Rog

    Wo läuft eigentlich gerade Zenit – Rubin Kasan?

    Habe die Premier Liga lang nicht mehr verfolgt, aber aus aktuellen Anlass interessiert es mich schon. DAZN, Sportdigital und OneFootball hat die Liga zumindest nicht im Programm.

  33. Umlenker

    Wenn die Spitzensportverbände der Empfehlung des IOC Folge leisten, dürften bei internationalen Wettbewerben im Mannschaftssport keine russischen Spieler mehr eingesetzt werden:

    the IOC EB recommends that International Sports Federations and sports event organisers not invite or allow the participation of Russian and Belarusian athletes and officials in international competitions.

    Ich kann mir nicht vorstellen, dass z.B. FIFA und UEFA das umsetzen, aber theoretisch dürften dann auch in CL, EL etc. keine russischen Spieler eingesetzt werden. Und folgerichtig müssten die internationalen Spitzenverbände diese Vorgaben an die nationalen Ligen weitergeben. Bezahlen müssen es am Ende die Clubs, die Arbeitsverträge wahrscheinlich nicht kündigen können (bin kein Jurist) und natürlich die Spieler selbst, die wohl keine neuen Arbeitgeber finden werden.

  34. Denis

    @Rog: Zumindest im Videostreaming-Angebot eines Wettanbieters läuft das Spiel mit Stadionton.

  35. Conejero

    Man kann es natürlich unter arbeitsrechtlichen oder finanziellen Gesichtspunkten sehen und sagen, dass unschuldige Sportler und Klubs leiden.

    Andererseits: Über Lwiw hagelt gerade ein Bombenteppich – auch auf zivile Ziele!
    (Da Leben bestimmt nur Nazis…)

    Da würde mir eine Entscheidung zu Sanktionen, die so hart wie möglich ausfallen, sehr leicht gemacht…

  36. rheinländer

    Die notwendigen Ziele, meiner Meinung nach, sind es die russische Regierung zu einem Paria zu machen und deshalb die Möglichkeit, über Sportveranstaltungen Propaganda zu betreiben. Deshalb sind Ausschluss russischer Mannschaften von internationalen Wettbewerben und die Rücknahme von Turnieren in Russland richtig. Russische Einzelsportler mit Wohnsitz im Westen an ihrer Arbeit zu hindern finde ich falsch – und auch nicht zielführend, da das Ziel Veränderung der Regierungspolitik Russlands ist und nicht Bestrafung von Russischen Staatsbürgern.
    Juristisch notwendig wäre es, den russischen Sportlern die Niederlassungs- bzw. Aufenthaltserlaubnis zu entziehen. Das liegt in der Verantwortung der kommunalen Ausländerbehörden. Dann wären die Arbeitgeber gezwungen, die Arbeitsverträge aufzuheben. Als Einzelfallentscheidung sicher machbar, wenn ein Sportler im Russischen Parlament sitzen würde, ein hoher Funktionär der Regierungspartei wäre oder offen Kriegsverbrechen in der Ukraine fordert/feiert.
    Als pauschales Gesetz (egal ob Sportler oder Russische Staatsbürger grundsätzlich) schwierig mit dem Grundgesetz zu vereinbaren. Ganz im Gegenteil. Wir sollten jedem Russen, der vor dem Regime fliehen will oder muss, eine Niederlassungserlaubnis geben.

    Der Text, den RIA veröffentlicht und dann depubliziert hat, wurde auch auf Sputnik und anderen Propaganda-Organen veröffentlicht und enthält wohl den denkwürdigen Satz: Putin has assumed […] a historic responsibility by deciding not to leave the solution of the Ukrainian questions to future generations. Der Plan war wohl, die Ukraine mit ein paar balistischen Raketen zu terrorisieren, schnell in die Hauptstadt vorzudringen, eine Marionetten-Regierung einzusetzen, die sich der Russischen Förderation anschließt. So wie es im Januar und Februar berichtet wurde. Hat wohl nicht funktioniert.
    Ein weiteres Indiz, das es für Putin keine Existenzberechtigung der Ukraine gibt. Mit allen Folgen, die ein “erfolgreicher” russischer Militäreinsatz hätte und auch für die möglichen Wegen, diesen Krieg zu beenden.

    Die nette kleineAufklärungsdrohne ist häufig eine RQ4 mit einer Spannweite von 40 m.

  37. Münchner Löwe

    Solange dieser Putinirrsinn ist, will ich keine russischen Sportler sehen. Und zwar nirgens.0

  38. Nesro

    @Münchener Löwe: gilt diese Einstellung auch bei anderen Sportlern aus kriegsführenden Nationen.

    Also keine Syrer oder Saudis? Von ganz normalen Schweinediktsturen gar nicht zu sprechen….

  39. BSI

    Und muss dann eigentlich auch jeder andere russische Beschäftigte entlassen werden? Also mein Kollege, der Putin verabscheut – soll mein Arbeitgeber den nun feuern?

  40. MarioP

    Und gerade die Tennisspieler haben sich ja wohl schon zum Krieg geäußert und erreichen damit mehr als wenn man sie ausschließt.

  41. Franzx

    bei den Verbänden bin ich völlig bei den Sanktionen, bei den individuellen Profisportlern, die einfach nur einen russischen Pass haben und sich möglicherweise sogar schon geäußert haben, eher weniger. Die reine Staatsbürgerschaft darf eigentlich kein Berufsverbot auslösen (das gilt ja dann im Übrigen auch für emigrierte Sportler).

    Die gleiche Diskussion wird ja auch in der klassischen Musik geführt, wo viele der weltbesten Künstler:innen russische Pässe haben, aber kaum mehr in Russland selbst auftreten. Anna Netrebko hat dazu gestern viel richtiges von ihrer Agentur schreiben lassen:

    “…First of all: I am opposed to this war. I am Russian and I love my country but I have many friends in Ukraine and the pain and suffering right now breaks my heart. I want this war to end and for people to be able to live in peace. This is what I hope and pray for.

    I want to add one thing, however: forcing artists, or any public figure, to voice their political opinions in public and to denounce their homeland is not right. This should be a free choice. Like many of my colleagues, I am not a political person. I am not an expert in politics. I am an artist and my purpose is to unite people across political divide…”

  42. tony

    man muss die NFL schon lieben wie sie im Gespräch bleiben wollen und die News nur häppchenweise rausrücken,
    wie die Teams der internationalen Spiele:
    London:
    ??? vs. Jaguars
    ??? vs. Saints
    ??? vs. Packers

    Mexico:
    ??? vs. Cardinals

    München:
    ??? vs. Buccaneers

  43. umlenker

    I’m Basketball wirft die Euroleague die russischen Clubs raus. Von einer Sperre russischer Spieler bei anderen Clubs habe ich nichts gelesen. Spannend was mit den ausländischen Spielern bei russischen Clubs passiert. In allen Sportarten. Wechseln dürfen die wohl kaum.

    Es ist wie so oft. Jeder Einzelfall ist nachvollziehbar (egal ob Netrebko oder Medvedev), aber es muss eine ganzheitliche Lösung her. Und dann stellt sich die Frage ob man alle Russen (egal ob Musiker, Sportler oder Architekt) verbannt oder nur die jeweiligen Nationalteams ausschließt. Ohne mir eine eigene Meinung gebildet zu haben, wird wohl die zweite Option umgesetzt. Dann sind wir allerdings auch wieder beim ROC.

  44. rheinländer

    I am not a political person. I am not an expert in politics. I am an artist and my purpose is to unite people across political divide…”

    Und was war dann mit der Spende an die Terroristen aus dem Donbas? Das Foto? Ein Fehler in jugendlichem Leichtsinn? Das mindeste was man vor Ihr verlangen kann, ist das Sie sich tatsächlich äußert und nicht PR-Worthülsen veröffentlicht. Dann sollen Ihre Künstler-Kollegen entscheiden, ob sie mit Ihr zusammenarbeiten wollen.
    Ich würde aber trotzdem zwischen Prominenten und Personen die von dem Regime profitiert haben [Kollektivhaftung für Oligarchen] bzw. dem Ingenieur oder Buchhalter ein Büro weiter entscheiden. Und berücksichtigen sollte man, das sie Familienangehörige in Russland haben und ein, sagen wir mal, ausbaufähiges Rechtssystem.

  45. umlenker

    Alles gut @Conejero! Mein erster Beitrag war durchaus missverständlich.

    Egal welche Regelung man trifft, es wird immer zahllose Einzelfälle geben die nicht fair sind. Prominenz finde ich persönlich das falsche Entscheidungskriterium. Es fällt mir aber keines ein, das fair wäre. Ein brasilianischer Fussballer, der bei Moskau unter Vertrag steht hat definitiv nicht Putin gewählt. Man kann es drehen wie man will. Doch wenn eines definitiv nicht fair ist, dann ist das Krieg.

    Und dann finde ich es sehr vertretbar die Instanzen/Verbände/Clubs aus diesem Land zu bestrafen. Und selbst da lässt sich jetzt vortrefflich über jeden russischen Schiedsrichter und dessen “Prominenz” diskutieren. Am Ende wird wohl keiner ein Spiel leiten während russische Einzel- und Teamsportler weiterhin antreten dürfen.

    Vielleicht einigen wir uns einfach darauf, dass Krieg kacke ist.

  46. Uwe

    Türkgücü in Not.
    Saarbrücken nimmt die drei Punkte auswärts locker mit.

    Gibt es eigentlich irgendwo positive Beispiele bezüglich Vereinen mit Investorengeld? Embolado, ich schaue in Deine Richtung.

  47. Conejero

    @Umlenker

    Da können wir uns drauf einigen.

    @BSl

    Und natürlich muss man da unter Angestellten und hochbezahlten Sportlern unterscheiden.

    Kann mir kaum vorstellen, dass Putin sich mit dem russischen Mitarbeiter des Monats im EDEKA von Wanne-Eickel oder Buchhalter aus Katzenellenbogen brüstet.
    Mit einem NHL-, NBA-, oder CL-Spieler aber doch.

    Die russische Regierung hat eben einen Teil der Propaganda über den Sport betrieben…

    …und so wie Putin die Ukraine an allen Fronten angreift, so sollte man ihn (zumindest aussermilitãrisch) auch an allen “Fronten” bekämpfen.

    Da trifft es vielleicht ein paar Falsche – aber die sterben zumindest nicht dran…

  48. Münchner Löwe

    @Nesro

    Wenn es um saudische Sportler von Bedeutung geht, ja. Ansonsten sehe ich schon einen fulminanten Unterschied zwischen einen völkerrechtswidrigen Angriffskrieg gegen eine eigenständige Nation und, so shclimm sie sicher auch im Einzelfall sind und durch nichts zu beschönigen, innere Unruhen. Nichts würde ich im übrigen lieber sehen, auch jetzt noch die WM in Katar abzublasen, von rein finanziell motivierten Engagements wie dem der Bayern dort ganz abgesehen.

    Viel wäre und ist offenbar geholfen, wenn es keinen keinen Mannschaftssport mehr gibt, in dem in welcher Form auch immer Russland dahintersteckt. Das betrifft dann leider auch russische Paralympiker. Und wenn es darüberhinaus noch ein paar Tennisspieler erwischt ist das dann, tatsächlich böses Wort, Kollateralschaden.

    Ist das gerecht? Mit Sicherheit nicht. Ist ein Gergiew wg Putin-Nähe ein schlechterer Dirigent, wahrscheinlich auch nicht. Aber gerade die internationalen Künstler unterliegen einem speziellen Wertekanon. Vielleicht muss man gerade bei denen Fall für Fall unterscheiden.

    Jetzt lese ich erst mal den Sorokin-Beitrag der SZ. Dann hoffentlich noch erhellenderes.

  49. Weiß noch nicht so genau, was ich davon halten soll. Aber laut diesem finnischen Journalisten, sollen Russland und Belarus gleich ganz aus der IIHF rausgeschmissen werden (im Tweet gibt es einen Link zum Artikel):

    https://twitter.com/PekkaJalonen/status/1498276730427035658

    Das fände ich ziemlich monumental, gerade bei der IIHF. Im Grunde unvorstellbar. Auf der anderen Seite sind diese “couple hours” jetzt auch schon wieder sieben Stunden her.

  50. Jede Abwägung in Bezug auf russische Sportler ist extrem schwer. Lässt man Individualsportler starten, stellt sich automatisch die Frage, wieso einzelne russische Spieler im internationalen Mannschaften gesperrt gehören. Letztlich bleibt fast nur, entweder alle zu sperren ohne jede Ausnahme oder aber nur Nationalmannschaften zu sperren. Alles andere wäre überhaupt nicht trennscharf machbar.

    Ansonsten finden ja die Paralympics statt, bei denen auch die Sanktionen gelten sollten. Gibt es dazu Informationen?

  51. Man weiß gerade gar nicht, wo man hinschauen soll. Die KHL-Spieler von Jokerit Helsinki, die sich gerade auf andere europäische Clubs veteil3b

  52. [Was denn los hier heute?]

    Man weiß gerade gar nicht, wo man hinschauen soll. Die KHL-Spieler von Jokerit Helsinki, die sich gerade auf andere europäische Clubs verteilen. Oder die Löwen Frankfurt, die sich von ihrem russischen Hauptsponsor trennen und finanzielle Nachteile bis zur Existenzbedrohung ankündigen. Oder, oder, oder. Alles normalerweise abendfüllende Themen. Alles gerade allenfalls Fußnoten.

    Und wir reden hier immer noch nur vom Sport. Der ist ja an sich völlig egal.

  53. Oli

    Die IIHF teilte bereits offiziell mit, die Länder Russland und Belarus, so wie FIFA und UEFA auch, lediglich suspendiert und nicht ganz rausgeworfen. Aber eben auch von allen Wettbewerben vorerst ausgeschlossen.
    Zusätzlich wurde die Austragung der WorldJuniors 2023 in Russland entzogen.

    Und auch die NHL kappt die Geschäftsverbindungen mit Russland.

  54. @Oli: Das habe ich mitbekommen. Ich verstehe den verlinkten Journalisten so, dass er noch mehr erwartet (mit den erwähnten Zweifeln).

    @Kombüse: Boot.

  55. Heiner

    Der FC Schalke soll schon einen Ersatz für Gazprom im Auge haben. Vivawest, ein sympathischer Wohnungsanbieter mit Hauptverwaltung auf einem, ehemaligen Zechengelände.

  56. Heiner

    Alexsey Miranchuk, ein Russe, mit dem 4:0 für Bergamo. Sein ukrainischer Teamkollege Ruslan Malinovskyi fehlt verletzt.

  57. Kombüse

    Muss wohl von Watzkes Kontakten gekommen sein. Vivawest ist eng mit Evonik verbunden (dem jetzigen Hauptsponsor von Dortmund) und haben in der Vergangenheit recht offensiv mit BVB geworben

  58. Thor

    Hätte es ja hübsch trollig gefunden, wenn SAP (immerhin blaues Logo) da jetzt eingesprungen wäre.

  59. Conejero

    @Kombüse

    Sollte die Verbindung des Sponsors über den BVB stattgefunden haben…

    Putin scheint mehr geeint als für sich gewonnen zu haben….
    (Falls Zweifel: Sarkasmus!)

  60. NoBlackHat

    Ist nicht im März auch Eiskunstlauf-WM? Dann wird ja wohl für die Russinnen die große Olympia-Revanche ausfallen.

  61. Zaungast

    Erstmal was zur Erheiterung: In Schottland tragen die die Winterräummaschinen Namen und die hätten von der hiesigen Wortspielmafia kommen können, habe sich aber dem Vernehmen nach vor allem Kinder einfallen lassen: Scottish gritters and James Bond puns: a map for your ice only.

    Vom selben Autor, vom selben Blog Strange Maps aber auch zwei andere Beiträge: vom 5. Februar Maybe Ukraine should claim some of Russia’s land, instead und vom 24. Februar Ukraine: made by Lenin, unmade by Putin?

  62. Zaungast

    Embolado: Muss das nicht „@Uwe TTF Ochsenknecht“ heißen?

    Bin schon wieder weg.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Erlaubtes HTML in den Kommentaren:
Link: Beschreibung <a href="URL mit http:// vorne dran">Beschreibung</a>
Fett <b>Fettgeschrieben</b>
Kursiv <i>Kursiv</i>
Durchgestrichen <strike>Durchgestrichen</strike> oder <del>Durchgestrichen</del>
Spoiler: [spoiler title="Überschrift"] Gespoilerter Text [/spoiler]
Zitat mit hübschen Anführungsstrichen
<blockquote>Zitat mit hübschen Anführungsstrichen</blockquote>
< und > ausgeschrieben &lt; (less than) &gt; (greater than)