152 Comments

Samstag, 15.11.2014

[edit 20:15 Uhr] Der Eintrag des Hausherren. [/edit]

Der heutige Tag sieht endlich das international mit Spannung erwartete Spitzenspiel Österreich – Russland.

Außerdem noch so einige Spiele lustiger Zählkandidaten wie Moldau – Lichtenstein, San Marino – Estland, Luxemburg – Ukraine oder England – Slowenien.

Wie gestern die Färöer gezeigt haben, kann sich jederzeit unter einem dieser Spiele die historische Sensation verbergen. Wer weiß, vielleicht gewinnt sogar England.

Noch etwas Meta-Gelaber:

Ich fand es immer etwas schade, dass aas die Kommentare aus der deutschsprachigen Sport-Blogosphäre (sagt das eigentlich noch jemand?) abzieht wie ein Staubsauger. Irgendwo wird etwas interessantes gesagt und die Diskussion darüber wird anderswo geführt. Ergebnis: Dogfood muss sich durch noch mehr Kommentare kämpfen während sich der Autor, der die Diskussion startete, über das Feedback gefreut hätte. Ich nehme mich da selber gar nicht aus. Es ist natürlich einfacher, eine Meinung in einen Raum zu stellen, wo man einer Reaktion gewiss sein kann.

Aber letztlich ist das unfair. Es gab hunderte von Diskussionen auf aas, bei denen es aus meiner Sicht besser gewesen wäre, man (= ich) hätte seine (= meine) Entgegnung direkt vor Ort geäußert und auf aas allenfalls einen Hinweis darauf hinterlassen. Das wäre für alle besser gewesen.

Aaaas ist von so einer Rolle weit entfernt. Trotzdem hat mich der Kommentarstrang vom Donnerstag daran erinnert. Dort wurden einzelne Kurzmeinungen zu S360 und Rasenfunk geäußert. Das sind jetzt denkbar schlechte Beispiele, weil das wirklich nicht so tiefschürfend war und vor allem genau diese Websites einem das Kommentieren auch noch maximal erschweren. Aber ich wollte den Gedanken einfach mal loswerden.

Sicherheitshalber, bevor ich wieder falsch verstanden werde: Das ist nur ein persönlicher Gedanke. Niemand muss den teilen oder ihm gar folgen.

152 comments

  1. stone

    guter punkt, sternburg. Ich glaube aber, hier spielt tatsächlich die kommentarkultur eine wichtige rolle: ist es einfach, gibt es eine diskussion, wer nimmt daran teil etc. ich sehe mich da weniger als kunde einer bestimmten seite, bei der ich mir über irgendwas luft mache, ich möchte mich vielmehr gern darüber austauschen. andererseits: auf meinen eintrag gabs eh keine reaktion. ;)

  2. mik

    Schwierige Beispiele, beziehe Podcasts über Clients, kenne und brauche deren Webseiten kaum.

    Lese ich irgendwo einen interessanten Text kommentiere ich den aber dort, jedenfalls wenn dort kein disqus oder ähnlich geblocktes ist.

    Mein Blogkonsum funktioniert allerdings fast ausschließlich auf Zuruf.

  3. blafasel

    Zumindest auf dem echten aas hat die sportradio360-Produktion ja mitgelesen und ein kleiner Meinungsaustausch zu dem vorgetragenen Problem hat sicher mehr geholfen als ein “ich finde das doof” bei denen auf der Seite. Liest Du, sternburg, denn die dort abgegebenen Kommentare? Und noch wichtiger: Wollen die überhaupt Kommentare? Wenn ich zur bigshow surfe dann nehm ich den Download auf der Hauptseite, da sieht man nichtmal, dass es die Möglichkeit zum Kommentieren gibt, in der Sendung will man facebook-Reaktionen.

    Der rasenfunk nutzt wohl disqus, ich nicht – Pech gehabt.

  4. Ok nur damit ich mir sicher sein kann, dass ich es richtig verstanden habe: der Kommentar hätte lieber auf der S360-Webseite stattfinden sollen, damit die Leute es dort auch mitbekommen.

    Ja. Nee. Is klar.

    Ich hab da mal nen Kommentar hinterlassen. “Beratungsresistent” ist noch die freundlichste Beschreibung, die mir da einfällt.

    Sorry aber wenn ich mir anschaue was die IMMER NOCH für eine Audioqualität produzieren wenn ich weiß dass Jason Snell “The Incomparable” AUF DEM IPAD aufnimmt mit nem Ansteck-Mikro, auf dem eigenen Bett sitzend im Schlafzimmer, und das immer noch besser klingt, dann sind mir die INHALTE schon gar nicht mehr kritikwürdig bei S360. Ich mein hör Dir das doch an diese Woche – das Mikro von Gaupp weiß wahrscheinlich nur aus Märchen und Sagen, was ein Popp-Filter ist und seine S-Laute zischen wie bescheuert. Wenn das Ding in das er reinspricht mehr als 15 Euro gekostet hat, dann weiß ich nicht wie die da ihr Equipment “vergewaltigen” damit DAS dabei rauskommt. Nen gutes Mikro kostet 200 Euro. Ordentliche Sprechtechnik kann man sich im Internet anschauen. Warum können hunderte Nerds im Internet es besser als Leute, die jeden Tag für Geld vor dem Mikro sitzen!?

    Da will man fast nen S360 Rap machen. Popp. Zisch. Popp Popp Zisch.

    Die sind da alle so überzeugt von sich selbst dass die Diskussion hier genau richtig war. Und die ausbleibenden Reaktionen sprechen ja irgendwo Bände. Interessiert keinen mehr. Die Leute, die S360 gut finden, hören es. Egal was da auch kommen mag. Alle anderen haben schon längst aufgehört, den Podcasts auch nur testweise anzuklicken. Ich hab grad mal bisserl reingespult auf Minute 2:17 und möchte rein greifen und die Person die da redet am liebsten würgen ob des Inhaltes. Was für ein geistiger Dünnpfiff, vorgetragen mit einem Verve dass mir schlecht werden könnte.

    Ich mein guck Dir doch das Motto an: “Hart in der Sache – nicht im Nehmen”. Genau so ist es. Können gut austeilen aber bei Kritik an der Show ist sofort Sense. Weil sind ja Profis, die wissen schon, wie’s geht.

  5. Murgl

    15.11.2014 und 15.11.1989 haben in Österreich etwas gemeinsam. Wird heute auch in der ORFeins Dokumentation “Das letzte Spiel” 16:15 Uhr beleuchtet. Am 15.11.1989 hat sich Österreich mit einen 3:0 Sieg gegen die DDR im damals noch nicht so benannten Ernst Happel Stadion für die WM 1990 in Italien qualifiziert. Mithilfe bekam man damals durch einen Sieg der Sowjetunion gegen die Türkei. Alle drei Tore von Toni Polster der damals medial ziemlich eine in die Fresse bekam weil Teamchef Josef Hickersberger am Stürmer festhielt und nicht den von den Fans favorisierten Austria Salzburg Spieler Heimo Pfeifenberger (später dann ja Werder Bremen) brachte. Dies war aber nicht nur die einzige Frechheit die sich die österreichische Medienlandschaft in dieser WM-Quali gegenüber dem ÖFB-Team geleistet hat. Legendär dann auch das der ORF zur Siegesfeier nicht in die Kabine dürfte http://youtu.be/EqReXfuccpY?t=4m14s. Das Spiel selbst kann man auf youtube noch heute schauen https://www.youtube.com/watch?v=k502tE_OcTs . Also für mich heisst es heute schon ab 16:15 Uhr ORFein schauen, obwohl man hier leider nur sehr wenig von dem DDR Team (ähnlich wie bei der Sky Doku vor ein paar Tagen) sehen wird (somit ist ja dann der Titel “Das letzte Spiel” ad absurdum) und dann um 18 Uhr Daumen drücken

  6. The Sportsguy

    #CarlsenAnand, Partie 6 hat angefangen und Anand darf gegen sich selbst spielen =)

    Die Variante im Sizilianer mag er gern mit Weiß, mal sehen wie er sich dagegen verteidigen kann.

  7. spoonman

    Hab gerade mal bei Jena – Nordhausen (Thürigen-Pokal) auf MDR.de reingeklickt. Die Bildqualität der Ein-Kamera-Übertragung via Mobilfunk ist tatsächlich nicht schlechter als bei sonstigen MDR-Livestreams auch. Rückennummern und Bandenwerbung sind lesbar, der Ball besteht aus mehreren Pixeln :)

    Für Hardcorefans ist das sicher ein ganz guter Service. Für Gelegenheitsgucker auf der Suche nach Fußballmethadon ist es allerdings irritierend, weil man nach Torszenen/Nahaufnahmen reflexartig auf den Umschnitt wartet. Stattdessen muss die Kamera erst mal aufziehen. Immerhin: Der Kameramann scheint das ganz gut und ohne allzu hektische Schwenks hinzukriegen. Kann aber auch an dem lahmen Spiel liegen.

    Vielleicht wären diese Ein-Kamera-Übertragungen auch noch ein lohnendes Geschäftsfeld für Sport 1. Die 5. und 6. Liga ist ja im deutschen Fernsehen bisher stark unterrepräsentiert.

  8. McP

    Zu sternburgs Meta: Mir tuen Blogs auch etwas leid, die eine gute bis sehr gute Qualität liefern und bei denen sich dann wöchentlich nur ein, zwei handvoll Kommentare ansammeln. Aber häufig sind die Autoren da auch mitschuld. Der Kommentarbereich braucht halt auch ein bisschen Pflege. Und dazu gehört, dass sich der Veranstalter mal in den Kommentaren blicken lässt. Oft scheint es mir unter der Würde des jeweiligen Hausherrn zu sein, sich mit unbekannten Kommentatoren zu beschäftigen und selbst auf simple Nachfragen wird nicht oder erst nach Tagen reagiert. Stattdessen schwadronieren die Blogbetreiber lieber bei twitter oder sonst wo mit den Names der Szene.

  9. Heiner

    Man muss aber auch dazusagen, dass es das Beste ist was es im Schwergewichtboxen gibt. Pulev ist sowohl bei BoxRec, als auch bei The Ring die Nr.2 hinter Klitschko. Natürlich spricht das nicht unbedingt für das aktuelle Schwergewichtsboxen, man kann aber zumindest bei der Gegnerauswahhl keinem einen Vorwurf machen.

  10. Ich glaub ja so langsam daran, dass es Performance-Art ist mit dem Titel “Wir definieren das Wort ‘Treppenwitz’ neu”

  11. Uwe

    #chess: Kann mir jemand den Zug 26 Kd2 erläutern, warum der so falsch sei und den folgenden Fehler Anands darstellen? Danke.

  12. Uwe

    oder auch: Warum wäre Anands Sxe5 besser gewesen? Druck auf die Türme oder das Zentrum?

  13. The Sportsguy

    Kd2 -> Se5 mit Zwischenzug Sxc4 zwischen dem Abtauschen der Türme auf g8 und Schachgebot: Sehr krass, dass Anand so etwas nahe liegendes verpasst hat.

  14. The Sportsguy

    Dramatische Partie: Carlsen mit guter Eröffnungsbehandlung, Anand verschießt Elfmeter und dann bricht er unter dem Druck von Carlsen mal wieder zusammen…

  15. Na ja ich kann die Werbung irgendwo nachvollziehen – dieses Jahr war 100 Jahre Beginn des 1. Weltkriegs und die Werbung hat den Wahlspruch “Weihnachten ist die Zeit des Teilens”. Die Schokolade die da beworben wird gibt’s in der Supermarktkette. Pro verkaufter Tafel spendet die Supermarkkette 50 Pennies an die Kriegsveteranen-Organisation Royal British Legion. Und das Ereignis ist damals ja wirklich passiert.

    Von daher – wenn es einen passenden Zeitpunkt für so etwas gibt dann dieses Jahr vor Weihnachten.

    Ich find die Werbung trotzdem bescheuert. Man sollte es echt irgendwie auf die Kette bekommen, mit Krieg NICHT Werbung zu machen. Es ist ja nicht so als wäre der Krieg die letzten Jahre vorbei gewesen – die Engländer waren die letzten 14 Jahre aktiv an zwei Kriegen beteiligt für Nix und wieder Nix.

    Aber das führt mal wieder zu weit.

  16. rocco

    hat jens weinreich sein buch immer noch nciht fertig? auf seiner seite steht: “Ich spiele schon eine Weile mein persönliches WM-Finale und und dabei wird es noch wenige Tage bleiben – bis das Ebook endlich fertig ist. Bis gleich.” – anderseits soll das Buch “auf Lager” sein. was stimmt denn nun?

  17. Wenn es verfügbar wäre, hätte man es hier schon längst erfahren.
    Kriegswerbung ist deshlab problematisch, weil die meisten das nicht richtig einordnen können, also z.B. gar nicht wissen, dass sowas wirklich stattgefunden hat.
    Gibt es irgendwelche Meinung zu AUT-RUS momentan?

  18. Higgibaby

    Mhmm bin überrascht, aber heute funktioniert sogar der offizielle ORF.at-Stream, der war letztes Mal gegen die Schweden noch geblockt. Fein Fein

  19. Uwe

    Eine Meinung zu ENG-SVN könnte sein: Hätten sie doch mal lieber die NFL-Rasenmarkierung im Wembley gelassen und richtigen Sport übertragen.

  20. Heiner

    Warum spielt England seine Heimspiele eigentlich in einem NFL-Stadion? Ist ja kein Wunder, dass der Platz ein Acker ist.

  21. thedishguy

    Das Wembley ist mit drei NFL-Spielen im Jahr nicht ausgelastet. Darum muss man dort auch Boxen und zweitklassige Fußballspiele wie Relegation, Pokal und die Nationalmannschaft zulassen.

  22. Higgibaby

    wobei … spoiler kann man sich ja sparen, weil es gibt ja eh nix zu sehen heute

  23. Geil. Super Spielminute.

    Und extrem schwachsinnige Regie, die alles wiederholt außer dem Spielzug (und den davor).

    Russland muss für die WM wohl mal schauen, ob sie nicht noch den einen oder anderen Spanier oder Brasilianer mit russischer Großmutter finden. Völlige Auflösung.

  24. Higgibaby

    Und die Bildregie schafft es nicht, das Bild in dem Moment einfach anzuhalten, an dem der Ball am weitesten hinter der Linie war … wobei ich das Gefühl hab, es war hauchzart kein Tor

  25. hans hartz

    Ich persönlich finde den Werbespot gar nicht so schlimm. Letztendlich beruht er ja auf einer wahren Begebenheit http://de.wikipedia.org/wiki/Weihnachtsfrieden_(Erster_Weltkrieg)
    und zeigt nur auf welche Macht der Gedanke des Weihnachtsfests hat.
    Kriegsverherrlichend finde ich dagegen wenn NFL Coaches in Camouflage Outfit an der Seitenlinie rumstehen.

    Das echte College Topspiel des Tages kommt heute übrigens schon um 21:30 Uhr mit Miss St @ Alabama. Sollte besser werden als wenn sich wieder eine Frau gegen Raab blamiert….

  26. Finde ich ganz geil, dass denen das jetzt erst auffällt, dass das wahrscheinlich abseits war. Ich frag mich das seit der Sekunde, in der der pass kam.

  27. Na ja Hans Mannschaften die in Camou spielen tun dies in der Regel, weil die Städte aus denen sie kommen große Armeestützpunkte haben, wie z.B. San Diego. Das ist dann einfach der größte Geldgeber.

    Da würd ich mir liebe Gedanken machen über die Flugzeuge die jedes Mal bei großen Spielen über das Stadion fliegen nach der Nationalhymne oder dass in Einkaufszentren die Armee/Luftwaffe/Marine in ganz normalen Geschäftsräumen ihre Rekrutierungsbüros haben. Oder dass in Computerspielen Frauen behandelt werden wie Tiere. Und Menschen anderer Hautfarbe generell die Terroristen sind.

    Mal ganz davon ab dass in Deutschland hunderttausende mit BW-Stiefeln rumrennen und Hosen und Rucksäcken die einfach aus der Kaserne geklaut wurden.

    Ich hab das ja oben schon gesagt: führt zu weit.

  28. Murgl

    Das Wochenende der Überraschungen, nachdem gestern die Wikinger die Hellenen nass gemacht haben gewinnt heute Liechtenstein in Moldawien 1:0. Somit haben die schon vier Punkte geholt und sind in der Tabelle vor Moldawien und nur einen Punkt hinter den Russen

  29. Markus

    Momentan findet in Frankfurt ein Liveevent der WWE statt. Nichts ungewöhnliches, wenn da nicht Tim Wiese wäre. :D

    Wiese war bei einem Titelkampf um den Tag Team Gürtel am Ring der Zeitnehmer, verantwortlich für die Ringglocke, und hat nach dem Match die bösen Champions im Ring vertrieben. :D https://pbs.twimg.com/media/B2gSp9rIgAEX8aa.jpg (Bild von WWE Deutschland).

    Mal ehrlich. Auch wenn es mit Wiese bei der WWE nichts wird, dieser Abend bzw. diese Story hat der WWE so viel PR in Deutschland gebracht.

  30. schranke

    Es folgt ein flammendes Plädoyer:

    Niemals, wirklich niemals, darf es eine Vor-Qualifikation für “kleine” Mannschaften geben! Wer die Emotionen gesehen hat, die der Sieg der Färinger in Griechenland, die das Unentschieden von San Marino gegen Estland und den Liechtensteiner Sieg ausgelöst hat, der muss ergkennen, wie wichtig es für diese Nationen ist, dass sie gegen die “Großen” spielen dürfen. Auf den Färöer gibt es nur noch ein Thema: Fußball. In San Marino reißen sie wahrscheinlich heute Nacht die Burg ab und in Gibraltar feiern sie die Jungs, die bessder als Brasilien abgeschnitten haben. Das ist die Brutstätte für künftige Fußballgenerationen – auch in diesen Winzig-Ländern. Wenn dadurch in einigen Jahren ein passabler Zeit- oder Erstligaspieler herauskommt, dann wäre das fantastisch – und brächte den Fußball in diesen Ländern auf ein höheres Niveau. Ich habe gestern mit den Färöer mitgezittert, heute hat mich ein freundlicher Schwerlastverkehrfahrer mit nach San Marino genommen – es hat sich gelohnt!

  31. thorben

    @sebastian
    die Stiefel darf man offiziell behalten und 3 Jahre wehrtüchtig erhalten, ab dann gibts im fall des falles neue.
    kenne aber zB auch viele, die sich grade Hosen udn rucksäcke selber kaufen/gekauft haben und sonst sind das halt “verluste”, die man auch entsprechend bezahlen muss. okay, weniger als im laden, aber dafür sind die sachen ja auch schon gebraucht.

    aufgrund meiner vita habe ich da sonst eine ganz andere meinung zu, aber das geht hier nun zu weit ;-)

  32. Higgibaby

    Mhmm mein Plan, mir auf SkyGo über die Xbox jetzt fein die ersten vier Folgen der 5. Staffel Walking Dead anzuschauen … na ja, aus technischen Gründen und so weiter …

  33. Ich wollte gerade tiefschürfende Gedanken aus dem Umstand ziehen, dass der orf.at-Stream von Österreich – Russland nicht geogeblockt war.

    Tatsächlich läuft der ORFeins-Stream aber einfach weiter. Derzeit läuft der Kaufhaus-Cop. Der Film ist zwar scheiße, aber umsonst wird er nicht gewesen sein. Ist also wohl doch eher keine Absicht gewesen.

  34. Heiner

    Prognose: Raab verliert heute. Körperlich starker Kandidat, der auch noch gerne quizzt.

  35. Hoopharry

    Die drei Eidgenossen singen und die acht Secundos glotzen auf den Boden und kauen Kaugummi…armes Helvetien…

  36. @Heiner: Möglich, wenn der Kandidat nervlich in der Lage ist, sein theoretisch vorhandenes Wissen auch abzurufen. Ansonsten wird es wie immer eng. Immerhin wurde nicht aus pseudopolitischer Korrektheit die Frau gewählt.

    @schranke: Dem ist genau nichts hinzuzufügen.

  37. Der “Reifenharald” möchte sagen, dass die schweizerischen Podolskis, Kloses und Gündogans auch nicht mitsingen, aber amistylemäßig Kaugummi kauen.

    Wieso kommentiert heute Ron Ringut bei Schlag de Raab? Liegt es an der Verschiebung durch die Krankheit und einer dadurch bedingten Terminkollision von Buschmann oder hat der keine Lust mehr?

  38. Hoopharry

    Dass diese ganzen Heinis lieber für den Kosovo spielen wollten, wenn sie nur dürften…

  39. Weiß ich doch, Schranke. Ein herber Schlag für den deutschen Humor. Wir trugen alle Trauer.

    Aber das Gedankengut gab es vorher und wird es auch weiterhin geben. Und es lässt sich nicht besser zusammenfassen als in dieser Phrase.

  40. Heiner

    @veniat

    Zumindest beim ersten Pultspiel waren die Nerven kein Problem. Wer als Erwachsener Ariana Grande erkennt, hat entweder einen schlechten Musikgeschmack oder hat geübt.

  41. ich weiss nichtmal, wer ariana grande ist. das war schon beeindruckend. kann jemand kurz was zum kandidaten erzählen? hab die kür verpasst.

  42. Richtig, diese Tussi kannte ich auch nicht, wusste aber, dass es sie gibt und sie in den USA ein upcoming Star ist. Der hatte halt das Pultspiel geübt, bei den anderen Spielen die er nicht geübt hat, zeigt es sich nun.

  43. Wenn das der ist, dann ist das ein “Medienberater”, der nachrichten analysiert und die Parteien dann unterstützt. Kann aber auch ein anderer gewesen sein.

  44. Heiner

    @Linksaussen

    Hat irgendeinen Bürojob, aber auch ein eigenes Fitnessstudio. Macht bei Quiz-Abenden mit und spielt Basketball.

  45. Achtung, leieb MLB-Fans, Baseball bei Schlag den Raab. Und Steven Gätjen nennt das Ding “Keule” statt Schläger. Kann ja was werden.

  46. Starkstromliesel

    Vodafone und Easybox. Alles andere als leicht.
    Eine noch nicht abgeschlossene Tragödie in mehreren Akten.

    Was zuvor geschah…

    Freitag, 14.11, 11.30. Uhr
    Ich gehe mit Vodafone und ihrer Easy Box ins Internet. Dabei peilt die Box einen einigen Kilometer weit entfernt stehenden Sendemast an. Den ganzen Morgen über hat das Internet funktioniert. Um 11.30 Uhr tat sich nichts mehr. Die Easy Box von Vodafone zeigte da wo einst eine Reihe roter Lämpchen leuchtete nur das blaue Licht des Startbuttons. Schnell rüber zum Nachbarn. Dessen Internet funktioniert. Also liegt es nicht am Sendemast. Telefonleitungen kannst Du vergessen. Deshalb gehen hier alle mit Funk ins Netz.

    Ich mache das Übliche. Ein- und Ausschalten der Box, vom Netz nehmen, versuchen die Box mit der Reset-Funktion zu aktivieren. Nichts funktioniert. Da ich selbstständig bin und das Internet für Mails etc. brauche, bevorzuge ich eine einfache und praktische Lösung. Deshalb … die beiden Boxen eingepackt und auf nach Lindenberg zum Vodafone-Vertriebspartner.

    Erster Akt. Der Vodafone Vertriebspartner

    Der Vodafone-Vertriebspartner in Lindenberg installiert die Easy-Boxen in allen Haushalten der Umgebung. Er hilft bei Problemen bei der Programmierung, Parametrierung usw. Klar kriegst Du da auch einen Handyvertrag usw. Der Händler versucht die Box zu resetten. Nichts passiert. Er baut die Easy-Box auf und schließt sie an sein Labtop an.

    „Die ist kaputt, mein Rechner erkennt die Easy-Box nicht einmal mehr“. „Da brauchen Sie eine neue“.

    „Na dann her damit, Sie haben doch sicher eine da.“

    „Ne haben wir nicht. Ist auch nicht so einfach. Da müssen Sie die Hotline anrufen.“

    „ Können Sie das nicht für mich tun? Ich habe da so meine Schwierigkeiten.“

    „Ne, kann ich nicht. Sie müssen wieder nach Hause, dort die Boxen wieder aufstellen und dann die Hotline anrufen. Die versuchen dann über Fernparametrierung die Box wieder zu aktivieren.“

    „Aber ich denke, die ist kaputt?“

    „Ist sie auch. Aber das sind die Regeln.“

    „Können Sie mir wenigstens die Nummer der Hotline geben?“

    Er kann. Also wieder nach Hause. Die Boxen wieder installiert und die Nummer der Hotline gewählt…

    Zweiter Akt. Die Service-Hotline erster Teil

    Ich rufe die Hotline an. Es empfängt mich eine weibliche Computerstimme.
    „Ich erkenne, dass Sie mit einem Mobiltelefon anrufen. Haben Sie damit Probleme?“

    „Nein!“

    „Haben Sie Probleme mit Ihrem Festnetz? Dann geben Sie bitte die Festnetznummer ein.“

    „Internet. Easy Box. Kaputt. Rufe ich.“

    Vodafone kann anscheinend nicht glauben, dass es Menschen gibt, die Handy und Internet bei Ihnen haben, aber Festnetz noch bei der Telekom. Die Dame wird energisch.

    „Bitte geben Sie ihre Festnetznummer ein“.

    „Nix Festnetz. Internet kaputt. Easy Box“.

    Die Computerstimme ist nicht darauf programmiert, dass das Internet kaputt sein könnte. Hat Vodafone schlicht ignoriert das Problem. Aber diese Hotline-Nummer gab mir der Händler.

    „Ich kann mindestens fünf Wortarten erkennen“, behauptet die Stimme energisch. Aber Internet oder Easy-Box ist nicht dabei. Wir einigen uns nach einigen weiteren verbalen Scharmützeln auf „Störung Festnetz.“

    Ich werde mit dem Service-Center verbunden. Endlich. Ein echter Mensch.

    „Wie kann ich Ihnen helfen?“

    „Internet tot. Easy-Box kaputt“.

    „Wie kommen Sie darauf?“

    Ich erzähle meine Geschichte. Vom Versuch sie selbst zu resetten, von meiner Fahrt zum Vodafone-Vertriebspartner. Dass auch der gesagt hat, die Box ist kaputt. Dass ich selbstständig bin und das Internet so schnell als möglich brauche usw.“

    „Ich muss dennoch eine Fernparametrierung starten.“

    „Bitte, wenn Sie glauben, dass es hilft, dann tun Sie das. Würde mich ja auch freuen, wenn es dann geht.“

    Nach einer Weile teilt Die Hotline-Dame mir mit:
    „Tut mir leid, die Parametrierung wurde abgebrochen.“

    „Klar“ sage ich, „die Box ist ja auch kaputt. Wenn der Rechner des Vertriebspartners die Box nicht mehr erkennt, warum sollte ihr Rechner dass dann können?“
    „ Ich muss Sie dennoch bitten, zu versuchen die Box zu resetten.“

    „Aber das haben ich und der Vodafone-Vertriebspartner doch bereits mehrmals vergeblich versucht.“

    Die Dame ignoriert mich.

    „Ich schicke Ihnen jetzt per SMS eine Anleitung, wie Sie die Box korrekt resetten. Das sind neun Schritte, die Sie durchführen müssen. Am Schluss geben Sie die Pin ein. Ich kann das dann sehen. Und wenn es nicht funktioniert, dann schicke ich Ihnen per SMS eine weitere Service-Telefonnummer, bei der Sie anrufen können. Die helfen Ihnen dann weiter.“

    „ Aber das Resetten funktioniert doch nicht,“ entgegne ich verzweifelt.

    „Tut mir leid, aber das sind die Regeln. Ich schicke Ihnen jetzt die SMS und wünsche noch einen schönen Tag.“

    Die Dame legt auf. Ich bekomme per SMS eine Anleitung in neune Schritten, wie ich die Box resetten soll. Ich scheitere bereits an Schritt zwei, bei dem ich nach Drücken des Reset-Knopfes warten soll, bis das Licht rot leuchtet. Mein Licht bleibt blau. Ich warte.
    Ich warte auf die SMS mit der neuen Service-Nummer. Ich warte. Es kommt keine SMS.

    Ich rufe erneut die Hotline an. Es erwartet mich eine weibliche Computerstimme….
    Störung Festnetz rufe ich entnervt. Es ist mittlerweile 13.00 Uhr. Anand-Carlsen? Forget about it.

    Dritter Akt. Die Service-Hotline zweiter Teil

    Neue Dame, neues Glück. Ich erkläre mein Anliegen.

    „Ja da muss ich erst mal schauen, was die andere Call-Center-Mitarbeiterin bei Ihnen hinterlegt hat. Tut mir leid, aber da ist nichts hinterlegt. Nur dass die Parametrierung abgebrochen wurde.“

    „Ja, und dann sollte ich resetten. Abr das hat nicht funktioniert, weil die Box kaputt ist.“

    „Tut mir leid, das ist so nicht hinterlegt. Sie müssen es noch einmal versuchen.“

    „Aber ich scheitere doch schon in Schritt zwei. Die Box ist doch kaputt.“

    „Aber so sind die Regeln. Wenn es nicht geht, schicke ich Ihnen eine SMS mit einer anderen Service-Nummer. Da wird Ihnen geholfen.“

    „Passen Sie auf. Ich verspreche Ihnen hoch und heilig, dass ich es noch einmal versuche, aber bitte geben Sie mir Nummer gleich. Nicht per SMS.“

    Die Dame stutzt, zögert, laviert.

    „Bitteeee“

    Sie lässt sich erweichen. Ich erhalte eine neue Service-Nummer….

    Vierter Akt. Die Technik-Hotline

    Das ist also der Clou. Es gibt eine Technik-Hotline. Aber die Nummer gibt es erst, wenn man mehrmals durch den Wolf der Service-Hotline gedreht wurde. Ich schöpfe Hoffnung.

    „Technik-Hotline, wie kann ich Ihnen helfen.“

    Ich erkläre meine Anliegen. Dass die Easy-Box kaputt ist, das ich versucht habe sie zu resetten, dass der Vodafone-Vertriebspartner das auch vergeblich versucht hat, dass die Box kaputt ist, dass ich schon zwei mal bei der Service Hotline war, dass ich selbstständig bin, dass ich das Internet brauche, dass ich hier schon seit über 2,5 Stunden versuche Hilfe zu bekommen und dass ich verzweifelt bin.

    „Tut mir leid, ich muss Sie bitten, die Box zu restten.“

    „NEEEIIIIIIINNNNNNN“

    „Aber wie soll ich sonst erkenne, ob ein Software- oder ein Hardwarefehler vorliegt?“

    „Sie ist kaputt, kaputt, kaputt. Es blinkt nur noch das blaue Licht. Blau, nicht rot. Verstehen Sie mich? Blau. Blau. Blau. Kaputt. Kaputt. Kaputt. Ich bin wirklich dem Zusammenbruch nahe.

    „Na gut, ich veranlasse, dass Sie eine Box bekommen. Aber nur im 1:1-Austausch.“

    „Was heißt das?“

    „Sie erhalten von uns eine neue Box geliefert. Sie müssen aber dem Paketboten gleichzeitig die alte Box mitgeben.“

    „Aber dann muss ich ja zu Hause sein und warten bis der kommt. Ich habe doch auch Kundentermine. Können Sie mir die Box nicht schicken und ich versprechen Ihnen, dass ich Ihnen die alte Box unverzüglich zuschicke?“

    „Nein!“

    „Ich kann die alte Box ja in Lindenberg beim Vodafone-Vertriebspartner abgeben?“

    „Nein. Keine neue Box ohne alte Box. Das ist die Regel.“

    Ich kapituliere.

    „Wann kommt die Box“?

    „Das kann ich Ihnen nicht genau sagen. Dienstag oder Mittwoch.“

    „Aber heute ist Freitag.“

    „Ich habe da keinen Einfluss drauf. Tut mir leid.“

    „Aber dann soll ich zwei Tage lang den ganzen Tag zu Hause bleiben und warten bis der Bote kommt?“

    „Ja. Allerdings, wenn Sie Internet hätten, könnten Sie per Sendungsverfolgung schauen, wo ihr Paket gerade ist. Aber Sie haben ja kein Internet. Hi hi.“

    Mittlerweile war es 15.00 Uhr. Ich hatte um 15.00 Uhr einen Termin in der Werkstatt. Die Winterreifen. Hier im Allgäu überlebensnotwendig. Das Internet auch. Der Termin ist geplatzt. Keine Winterreifen. Neuer Termin. Aber nicht Dienstag oder Mittwoch.

    Ich sitze jetzt bei MC Donalds. Da gibt es W-Lan. War ein Tipp von meinem Nachbarn. Der ist 72, ganz rüstig und selbstständig. Er hat damals vier Tage auf eine neue Easy-Box gewartet.

    „Nach dem dritten Tag“, hat er gesagt, „schmeckt dir dort sogar das Frühstück.“

    Na dann ….

  47. Soweit mir zugetragen wurde, ist das im Kontext Vodafone-Difficultbox leider ziemlich normal. Allemal besser soll wohl immer noch ein stinknormaler surfstick sein.

    Selber Ahnung habe ich davon aber nicht. Aber ernsthaft: In Deiner Situation würde ich mir den erstbesten Stick shoppen und Vodafone mit der Langmut begegnen, die die anscheinend voraussetzen. Hilft ja nüscht.

    Wie sagt Tim Pritlove immer: In Deutschland wird halt gerne durch den Strohhalm geatmet. Unpackbar, dass hier nicht längst die Barrikaden brennen, so wie einen die Telcos behandeln.

    Warum ich das schreibe: Seid der Übernahme von Kabel Deutschland durch Vodafone geht mir echt die Düse.

  48. Berni

    @all
    Danke für die Erinnerung mit Raab. Habe jetzt eine halbe Stunde nebenbei “Verstehen Sie Spaß” laufen gehabt und selbst nebenbei ist das wirklich Spaß- , aber nicht Schmerzfrei.

    @Starkstromliesel
    Sehe es positiv, Du bist schon einige Schritte weiter bei Vodafone, als ich bei der Telekom. Dort schaffe ich es seit zwei Monaten nicht (trotz Verfügbarkeit), meinen DSL-Vertrag auf VDSL umszustellen und die ScheiX-BBL freigeschaltet zu bekommen. Das Problem ist da schon die Kontaktaufnahme, weder via Telefon, noch via I-Net klappt das mit der Änderung und zweimal war ich in eine T-Megastore und hatte keinen Bock länger als 1 Stunde auf einen “Kundenberater” zu warten.


    Das mit den Kommentaren in Blogs…
    Das was wir hier treiben, hat natürlich auch immer einen gewissen Hang zur Selbstdarstellung, indem man seine Meinung, Wissen usw der Welt mitteilen möchte. In den meisten Fällen, ist aber ein Teil des Antriebs auch, dass eine gewisse Interaktion dazu gehört und hin- und wieder jemand darauf antwortet oder sich gar eine Diskussion entspinnt.
    Genau da, liegt glaube ich das Problem bei anderen Seiten, dass da idR keine Sau antwortet oder auch gar der Blogbetreiber einen Kommentar zur Kenntnis nimmt und dies auch irgendwie zeigt.
    s360 ist da gar kein schlechtes Beispiel, da habe ich auch zwei, dreimal etwas gefragt, es gab aber innerhalb einer Woche nie eine Antwort und dann gucke ich da auch nicht mehr rein.

    Frage nebenbei, Kapitelsprungmarken gibt es bei der BigShow immernoch nicht, oder? War jedenfall einer der Gründe, neben Zeitmangel, warum ich den Podcast nicht mehr aktualisiere.

  49. Berni

    Aus meiner Sicht liegt der Vorteil der Übernahme von KDG durch Vodafone darin, dass ich nur noch alle vier Wochen Altpapier/Briefwerbung von denen im Briefkasten finde und nicht mehr gefühlt einmal in der Woche.


    Das Radlspiel bei SdR kann aber ganz schön dauern und in die Knochen gehen…

  50. Berni

    Da haben sie den Raab jetzt aber schon benachteiligt. Eigentlich hätte schon mit dem Abstand, als er wieder losfahren wollte neugestartet werden.

  51. Oder Raab, der überlegen war, macht sein Rad kaputt und verliert. Da hatte er alles am Anfang gegeben und dann war es natürlich vorbei nach dem Sturz.

    Liesl, die Vodafonestory liest sich echt schlimm. Ich kann nur mitfühlen, es ist eine Frechheit, wie die diversen Hotlines und “Freischaltungen” einfach nicht funktionieren. Legendär bleibt da einfach der Telekomtechniker, der bei nicht-Telekomverträgen aus Prinzip schon die ersten beiden Termine verstreichen lässt und dann beim dritten Mal nen Zettel hinhängt, er sei angeblich da gewesen und hätte keinen angetroffen. Natürlich war man die ganze Zeit da…. Es ist und bleibt eine Frechheit, was da abgeht. Aber SKY ist keinen deut besser. Die bieten Online ne Zweitkarte ohne Receiver an, sagen an diversen Hotlines, dass es das Angebot nicht mehr gibt, obwohl man es gleichzeitig noch buchen kann auf der Webseite. Wenn die schon ihr mieses Paring verkaufen wollen, dann sollen die das sagen und die Seite richtig machen. Der Kunde ist da immer der Depp. Jeder Supermarkt, jedes Möbelhaus, jede Dönerbude wäre zu recht Pleite, wenn sie ein solches Verhalten an den Tag legen würden.

  52. Ja, bin in der Werbung auch gerade kurz bei RTL gelandet. Was ein Zinnober da betrieben wird, echt lächerlich. Kai Ebel ist einfach der wiederlichste Typ, der im Fernsehen regelmäßig auftreten darf.

  53. Ex-Michael

    In dieser Gruppe spielen ja gerade wirklich alle für Österreich. Das muss doch einfach klappen dieses Mal.

  54. Ex-Michael

    (vor allem spielen die Österreicher auch endlich mal für Österreich)

  55. Und gleich werden wieder alle merken, dass Klitschko gar kein Deutscher ist. Es gibt die sehr schöne ukrainische Hymne zu hören, alles das in der SDR-Pause. Meine ich das nur, oder wird das ernsthaft ein Asuwärtsspiel für Klitschko? Massiv viele Fans für die Kobra.

  56. Higgibaby

    Jetzt schau ich also innerhalb von zwei Tagen zweimal länger RTL … sowas gibts außerhalb vom Dschungelcamp auch nicht.

  57. Ich auch mal

    Das sieht ja beim Boxen irgendwie alles krank aus. ICh weiß schon, warum ich das sonst nicht gucke.

  58. starkstromliesel

    Das liegt am Stand der Beine. Der Herausfoderer nimmt den Oberkörper zu weit zurück aus angst getroffen zu werden.
    Dafür steht er dann in den Beinen zu instabil. Das passt dann nicht mehr.

  59. starkstromliesel

    Der steht nur noch, damit RTL die Werbung in den Runden einspielen kann.

  60. standuhr

    Das sieht bei Pulev schon so unnatürlich aus. Irgendwas zw. Armringen, Hände hoch und Känguruboxen.

  61. Swearend

    starkstromliesel, wie lange willst du noch allen hier weis machen, dass du eine Frau bist?

  62. starkstromliesel

    Tja. Da hätte der Pulev jetzt nicht zwei mal ernsthaft schlagen sollen. Da musste Klitschko Aus machen.

  63. Ich auch mal

    Hat also eine Viertelstunde gedauert, inklusive Werbung.

    Schneller durfte er bestimmt nicht. Daher das mädchenhafte Klammern.

  64. Klabautermann

    Richtiges Boxen (leider wahrscheinlich mal wieder nicht im dt. TV) kommt nächstes WE mit Pacquiao – Algieri..das Schwergewicht ist schon seit Jahren eher tröge…

  65. Higgibaby

    Jetzt also genug RTL, ich mach weiter mit THE FOLLOWING.
    Und heute ist wirklich der Raab? Irgendwie vermiß ich Atterl an so einem Abend.

  66. @Swearend: Ähm, war das für Dich okay, Dich auf einen Nickname zu einigen? (BTW: Ich freu mich, dass Du hier bist.)

    Davon abgesehen finde ich Spekulationen über die hinter den Nicknames stehenden Personen eher langweilig. Einfach mal so erwähnt.

  67. Vor allen Dingen ist es komplett Wurst. Gleichberechtigung und so. Jeder sollte den anderen als Menschen betrachten und auch so behandeln und nicht abhängig davon ob die Person weniger oder mehr Chromosomen hat.

  68. Heiner

    Der Raab ist schon ein richtiges Kampfschwein. Wobei es nicht oft vorkommt, dass ein Kandidat schlechter Fußball spielt.

  69. ‘tschuljung Sebastian, Dir das sagen zu müssen, aber Du verfehlst das Gesprächsthema.

    Ist aber auch nicht Dein Fehler.

  70. MoP

    Sebastian: Wenn jemand eine andere Chromosomenzahl als ich hat, dann betrachte ich ihn definitiv nicht als Mensch. ;)

  71. #Boxen mal so nebenbei: in der letzten Werbepause vorm Urteil gab es ein kleines Wortgefecht zwischen Shannon Briggs und V.Klitschkos Frau. Dies hat RTL aber verschwiegen – bei HBO lief das

  72. College Basketball #what2watch4

    16/11 02:00 FAIRFIELD vs 4DUKE — ESPNplayer (Coaches vs Cancer Classic)
    16/11 18:00 BUFFALO vs 1KENTUCKY — ESPNplayer/ESPNU
    16/11 19:00 CHATTANOOGA vs 3WISCONSIN — ESPNplayer/ESPNEWS
    16/11 20:00 NORTHERS KENTUCKY vs 21NEBRASKA
    16/11 21:00 SOUTHERN LOUISIANA vs 19OKLAHOMA — RSN
    16/11 22:00 HAMPTON vs 23SYRACUSE — ESPNplayer/ESPNU (2K Sports Classic)
    16/11 23:30 HOLY CROSS vs 25HARVARD — NESN *TD Banknorth Garden,Boston
    17/11 00:00 ROBERT MORRIS vs 6NORTH CAROLINA — ESPNplayer/ESPNU (Battle4Atlantis)
    17/11 01:00 NORFOLK STATE vs 9VIRGINIA — ESPNplayer (Barclays Center Classic)
    17/11 02:00 ALCORN STATE vs 10TEXAS — ESPNplayer/ESPNU (2K Sports Classic)
    17/11 02:00 CS NORTHRIDGE vs 2ARIZONA — PAC12network (Maui Invitational)

  73. Heiner

    Manchmal ist der Raab auch schwer von Begriff.

    Desto weniger man von dem Pausenclown Briggs zeigt desto besser.

  74. mark

    Wurde die Frage schon beantwortet, warum heute Buschmann nicht beim Raab kommentiert ?

    Der ist in Kanada bei der Fulda Challenge. Videos davon auf seinem yt-channel.

  75. Heiner

    Raab mit einem Airbird beim Cornhole. Wird also mit dem letzten Spiel entschieden.

  76. Embolado

    Zwar andere Sportart: Isner – Mahut ging übrigens 11 Stunden 5 Minuten.

  77. die tweets dazu sind aber recht lustig. ich muss das jetzt bis zu ende gucken. Ob der kandidat sichüberhaupt noch freuen könnte?
    und was wohl mit dem geschieht, der das spiel vorbeschlagen hat?

  78. Willi Lippens

    Der Kandidat hat aber bei diesem Spiel auch einen Blackout, er schwingt grundsätzlich schon viel zu niedrig los, ohne je daraus zu lernen.

  79. Heiner

    Ich suche mir jetzt eine Kneipe in der man Ringin the Bull spielen kann. So schwer kann das ja nicht sein.

  80. Thorben

    Ich sdr mit dem Ron da viel entspannter und angenehmer als mit buschi. Ich wurde einen ganzen Abend nicht angebrüllt ;)

  81. Clubwanze

    Hab jetzt beim Frühstück alle Kommentare nachgelesen – danke, made my day, wie immer

  82. blafasel

    Du würdest auf peitsch.de doch auch 12 “Gedanken” als Erfog feiern während ein langweiliger Superbowl bei aas für jedes first down so viele Kommentare erzeugte.

  83. thedishguy

    Habe gerade SdR von 10:15 bis 13:35 von der Platte geguckt, dann war leider Ende, weil ich den Timer recht defensiv nur bis 1:30 gesetzt hatte. Wie lange lief das denn noch und wer hat gewonnen?
    Den Kommentator und seine komischen nicht lustigen Witze muss ich übrigens nicht nochmal haben.

    #Hotlines:
    Wenn man in ein Computerstimmenmenü kommt, ist es häufig am besten, gar nichts zu sagen. Nach ein paar erfolglosen Fragen gibt das System in der Regel auf und verbindet mit einem echten Menschen. Das ist meistens schneller als auf anderem Wege.

  84. MoP

    Das Spiel wurde um ca 02:10 abgebrochen und stattdessen das vorgesehene Stechen-Spiel gespielt. Das Spiel war “Flummi” (einen Hüpfball mit zwei mal auf dem Boden auftitschen in ein Fass befördern). Das hat dann der Kandidat relativ fix gewonnen.

  85. standuhr

    SdR ging wohl bis 2.23 Uhr und der Kandidat hat gewonnen.
    Demnächst müsste ja mal einer aufwachen, der bis zum Schluss zugeschaut hat.

  86. Tommy

    Hab mir auch gerade die Kommentare alle in einem Rutsch durchgelesen. Gestern noch pünktlich zum KO-Schlag zur Glotze vorgedrungen und danach die letzten 5 Spiele von SdR gesehen. Sehr sympathischer und richtig starker Kandidat.

    Danke @Liesel für die Vodafone-Story. Leider bin genauso verdrahtet (Angst!) und stand auch schon einige Male vor ähnlichen Umständen. Gott sei Dank noch nicht mit solchen Auswüchsen. D.h. richtig kaputter, kaputter, kaputter Easy-Box wie bei dir.

  87. thedishguy

    Dann bin ich ja fast froh, dass ich nicht noch 40 Minuten die traurigen Versuche mit dem Ring mitansehen musste.

  88. Thorben

    Hier. Wir Habens zu Ende geguckt. ;-)
    Der Ring war am Ende einfach nur noch tragikomisch.

  89. Tommy

    Ich frag mich auch warum ich mir das gestern noch bis zum Ende live angetan habe.

  90. Thorben

    Man will dann ja schon wissen wie es ausgeht. Und man kann die Zeit ja auch anderweitig benutzen ;-)
    achso und schon wieder wach seit um halb 7 *grmpf*

  91. MoP

    Die beiden Kontrahenten kamen ja irgendwann auf eine Schwungtechnik, mit der es tatsächlich mit jedem Wurf vorbei sein konnte. Da möchte man dann natürlich auch nicht genau die eine Minute zu früh ausschalten.

  92. @blafasel: ich feiere wenn überhaupt über 1000 Kommentare unter meinem Real Racing 3 Artikel. Das hab ich hier aber schon mindestens ein Mal verlinkt von daher sollte es bekannt sein.

    Ganz davon ab hab ich mit dem zweiten Eintrag auf dem Blog das hier erreicht und wenn ich da nicht WP SuperCache installiert gehabt hätte in der ersten Woche nach der Installation von WordPress, hätte mein Blog die 50.000 Hits die mir das in drei Tagen gebracht hat, nicht ausgehalten.

    Und meinem privaten Blog sind mir Kommentare ziemlich egal.

    Ach und: bla.

  93. dishguy, um 13.52h hättest du in die wiederholung von sdr reinschalten können, die läuft immer sonntagvormittags bzw. heute bis 15.20h ca.

  94. Starkstromliesel

    @Sternburg

    Ich würde das Procedere bei einem Unternehmen ohne Filialsystem verstehen. Aber es leuchtet mir nicht ein, weshalb z.B. der Vodafone-Vertriebspartner, der die Easy-Boxen vor Ort installiert, selbst keine Boxen auf Lager hat oder diese austauschen darf. Da fahre ich hin und der hat mich wieder zurückgeschickt. Rest ist bekannt. Da sollte doch in jeder Filiale ein Austausch möglich sein. Dann wäre ich in einer halben Stunde damit durch gewesen und hätte weiter surfen können….

  95. @Starkstromliesel: Ich hoffe, Du hast aus meinen paar Worten alles rausgehört, nur kein Verständnis. Wie gesagt: Die aus meiner Sicht einzig angemessene Reaktion sind brennende Barrikaden.

    Das mir der easybox soll allerdings, nach allem, was mir so zugetragen wurde, nicht nur bei Dir ganz besonders furchterregend sein. Bei einem Produkt, welches von der Grundkonzeption für Menschen ist, die auf keine anständige Alternative zurückgreifen können, aus BWLer-Perspektive wahrscheinlich sogar zu recht.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Erlaubtes HTML in den Kommentaren:
Link: Beschreibung <a href="URL mit http:// vorne dran">Beschreibung</a>
Fett <b>Fettgeschrieben</b>
Kursiv <i>Kursiv</i>
Durchgestrichen <strike>Durchgestrichen</strike> oder <del>Durchgestrichen</del>
Spoiler: [spoiler title="Überschrift"] Gespoilerter Text [/spoiler]
Zitat mit hübschen Anführungsstrichen
<blockquote>Zitat mit hübschen Anführungsstrichen</blockquote>
< und > ausgeschrieben &lt; (less than) &gt; (greater than)