111 Comments

Dienstag, 28.07.2020

Guten Tag. Ich bin ein Platzhalter, an dem bis heute niemand nichts ergänzt hat.

Listing

28.07.2020

10:20Leschs KosmosZDFinfo+

Einige Politiker lügen, dass sich die Haare sträuben. Wir verurteilen ihr Verhalten und sind selbst nicht besser: Lügen gehören zum Alltag. Warum fällt es so schwer, die Wahrheit zu sagen?

Bis zu 80 Mal lügt jeder Mensch – täglich. Doch lässt sich auch erkennen, wann jemand lügt? Tatsächlich gibt es Zeichen, und mit geschärftem Blick lässt sich ein Lügner entlarven. Harald Lesch auf den Spuren der Wahrheit hinter der Lüge – ganz ungelogen.

US-Präsident Donald Trump lügt ganz offensichtlich und nachgewiesen. Auch andere Politiker und Sportler sprechen öffentlich oft nicht die Wahrheit - mal mit, doch oft sogar ohne Konsequenzen für die Karriere.

Allgemein verzeihen wir unseren Mitmenschen so manche Unwahrheit. Dabei kommt es jedoch auf die Umstände an: Es gibt weiße Lügen, die reine Höflichkeitsfloskeln sind. Nur so gelingt ein harmonisches Zusammenleben. Und es gibt die sogenannten schwarzen Lügen. Sie dienen dem Eigennutz, um besser dazustehen, und sie schaden häufig anderen. Das Problem: Lügen soll sich zwar an Aktivitätsmustern im Gehirn erkennen lassen. Doch: Je häufiger und abgebrühter jemand lügt, umso weniger reagiert das Gehirn. Ein Abstumpfungseffekt tritt ein, und die nächste Lüge kommt noch leichter über die Lippen.

Doch nicht nur der Mensch flunkert, auch Tiere sind in der Lage, zu schwindeln. Wissenschaftler machen Studien mit einer Art, die dem Menschen in manchem erstaunlich ähnelt: dem Schwein. Und sie fanden Erstaunliches heraus.

Im Kindesalter bildet sich die Fähigkeit zum Lügen aus. Ab fünf Jahren begreifen Kinder, wie schummeln funktioniert. In diesem Fall nichts Bedenkliches, denn kann ein Kind lügen, spricht das für gut entwickelte kognitive Fähigkeiten.

Wissenschaftler suchen seit Langem nach der Formel, mit der sie erwachsene Lügner überführen können. Lügendetektoren werden stetig verfeinert und bleiben doch unzuverlässig. Die Körpersprache verrät oft, ob man flunkert oder nicht. Beim Lügen verändert sich auch die Temperatur von Gesicht und Händen; so wird die Lüge mit einer Wärmebildkamera sogar messbar. Mit einer Trefferquote von über 80 Prozent haben die Forscher damit einen neuen Lügendetektor entdeckt. Eine Hoffnung, auch um Straftäter zu entlarven?

Serie AFußball
19:30FußballSerie AParma - AtalantaDAZN+Während Parma die Saison im Tabellenmittelfeld ausklingen lassen kann, kämpft Atalanta Bergamo mit der besten Offensive der Serie A um die Vizemeisterschaft. // Kommentator: Flo Eckl
21:45FußballSerie AInter Mailand - NeapelDAZN+Inter will Vizemeister werden, Napoli kämpft um einen Europa-League-Platz. // Kommentator: Guido Hüsgen / Experte: Michael Hofmann
MLSFußball
02:08FußballMLSColumbus - MinnesotaDAZN
04:38FußballMLSPortland - CincinnatiDAZN
03:10BaseballMLBDodgers @ AstrosDAZN
Übertragung für den 28.07.2020 hinzufügen+

29.07.2020

Serie AFußball
19:30FußballSerie AHellas Verona - SPALDAZN
19:30FußballSerie ALazio Rom - BresciaDAZN+Mit Lazio und Brecia treffen zwei der formschwächsten Teams der Serie A aufeinander. Während Brescias Abstieg in die Serie B bereits fix ist, will Ciro Immobile im Fernduell gegen Cristiano Ronaldo noch Top-Torjäger werden. // Kommentator: Stefan Galler
19:30FußballSerie ASampdoria - AC MailandDAZN+Sampdoria konnte sich nach der Corona-Pause aus dem Abstiegskampf verabschieden und nun die Saison sorgenfrei beenden. Mit Milan reist das beste Team seit dem Re-Start der Serie A nach Genua. // Kommentator: Ruben Zimmermann / Experte: Ralph Gunesch
19:30FußballSerie ASassuolo - CFC GenuaDAZN
19:30FußballSerie AUdinese - LecceDAZN
21:45FußballSerie ACagliari - JuventusDAZN+Der italienische Rekordchampion Juventus Turin darf bereits seinen 36. Meistertitel in der Serie A feiern! Mit dem neunten Scudetto in Folge in der Tasche reist das Team von Maurizio Sarri am vorletzten Spieltag nach Sardinien. // Kommentator: Carsten Fuß / Experte: Christian Bernhard
21:45FußballSerie AFC Turin - AS RomDAZN+Der Kampf um einen Europa-League-Platz geht für die Roma bei Torino in die nächste Runde. // Kommentator: Jan Platte / Experte: Jonas Hummels
21:45FußballSerie AFlorenz - BolognaDAZN
20:20FußballTürkiye Kupasi: Trabzonspor - Alanyaspor, FinaleSPORTDIGITAL FUSSBALL HD
20:45FeaturesAlles auf Sieg!Kinder und ihr harter Weg in den Leistungssporttagesschau24+Karl ist zwölf, sein Vorbild: Michael Phelps - der beste Schwimmer aller Zeiten. Weil Karl selbst einmal so gut werden will, sind die Steine auf dem Weg zu dieser Karriere für ihn kein Hindernis: wohnen im Internat, kaum Freizeit, fünf Mal Training pro Woche, Samstagmorgen am Beckenrand stehen, verlieren und gewinnen. Karl ist Schwimmer, lernt und trainiert am Sportgymnasium Leipzig. Auch in der Schule muss er gut sein, sonst wird es schwierig, ihn für Trainingslager und Wettkämpfe vom Unterricht frei zu stellen. Eine Doppelbelastung. Ziemlich viele Herausforderungen für einen Fünft-Klässler. Wie schafft er das?
20:45FußballChampionshipBrentford - SwanseaDAZN+Nach zwei Saisons in der zweiten englischen Liga hat Swansea City nach dem 1:0 im Halbfinal-Hinspiel der Aufstiegs-Playoffs gute Chancen auf eine Rückkehr in die Premier League. // Kommentator: Marco Hagemann
21:15StraßeEcht Verstrahlte FriedensfahrtMDR
22:05BaseballMLBDiamondbacks @ RangersDAZN
Übertragung für den 29.07.2020 hinzufügen+
Dies ist ein Versuch das legendäre Listing von allesaussersport.de zu ersetzen. Eine Maschine liest Sendungen aus. Die Leserinnen dürfen diese ergänzen. Mit Doppelklick auf eine Sendung kann ein Kommentar hinzugefügt werden.
Die Auswahl ist vollkommen unvollständig. Ein Tag geht von 6:00 Uhr bis 6:00 Uhr. Die Machine wird trainiert, wird aber nie perfekt sein. Das Listing hier zerstört sich in dem Moment selbst, in dem dogfood wieder Zeit für allesaussersport.de findet. Eine Vorschau über den aktuellen und den Folgetag hinaus gibt es hier. Dort können außerdem Wünsche und Anmerkungen hinterlassen werden.

111 comments

  1. Peter Pan

    Moin,

    Highlight heute im Listing: “Leschs Kosmos” ab 10:20 im Zweiten (Info)

    #Sportbezug? Das ist doch eine Lüge…

  2. Thor

    @Lurker
    Danke für den Link, großartig!

    Legendär sind die „Kämpfe“ zwischen Sante Carollo und Luigi Malabrocca um das Trikot beim Giro d’Italia 1949, wobei es heißt, dass Malabrocca sich wegen des Geldes bemühte, der Letzte zu sein, während Carollo wirklich schlecht war. Malabrocca versuchte, möglichst viel Zeit dadurch zu verlieren, indem er sich in Bars, Scheunen oder hinter Hecken versteckte.

  3. Nesro

    gab es denn damals auch schon den Besenwagen?

    denn dann musste man ja letzter sein ohne disqualifiziert zu werden. das ist zumindest schon etwas komplizierter.

    und spätestens seit Eddy the Eagle wissen wir doch, dass man als letzter mehr Medienwirksamkeit generieren kann als ein 5. Platz

  4. Nesro

    der war auch nie 5 bei ner WM ;-)

    das wären so Leute wie Pat Flaherty, Tony Brooks, Maurice Trintignant und Richie Ginther

    von denen habe ich (mäßiges Formel 1 Interesse zu Schumi Zeiten) im Gegensatz zu Moss noch nie gehört.

  5. BSI

    Erinnert mich an Schafkopf-Turniere, bei denen man als Letzter einen Saukopf oder andere Fressalien erhält. Da wird dann von manchen in den letzten Spielen auch recht dubios vorgegangen.

  6. Über die “lanterne rouge” bei der Tour de France gibt es auch ein eigenes Buch. Ist aber nie durch ein Trikot “geehrt” worden.

  7. The Jochen

    Das Listing sah außer an Heiligabend noch nie so traurig aus. Die Hälfte der Einträge ist Serie A und in der ist bis auf den letzten Absteiger (Genua oder Lecce) alles entschieden…

    Über Nacht wurde übrigens Sabine Lisicki von New York Empire gegen Coco Vandeweghe zum Tabellenletzten San Siego getradet und wird die letzten beiden Partien dort bestreiten.

  8. @The Jochen: Absolut, das ist wirklich an Tristesse nicht zu überbieten. Da war selbst während der harten Corona-Sperren mehr los durch Weißrussland und Co. (seit wann nennen sie das eigentlich auch in den Nachrichten konsequent Belarus).

  9. The Jochen

    Weiter geht’s: WTA in Tokyo wurde eben auch für November abgesagt.

  10. Dominik

    So ist es eben in den Sommerferien. Wir hätten jetzt eine schöne EM hinter uns, über die Dopingtour abgelästert und die Eröffnungsfeier in Japan überstanden.

    Und Corona? Die Kita macht Sommerferien, sie möchte danach wieder zum Regelbetrieb übergehen (-> Flatterband weg, hurra!). Mein Landkreis (“Regionalverband”) hat seit Anfang Mai in Summe 60 Neuinfektionen zu verzeichnen. Es scheint so, als seien die Anstiege aus Luxemburg und Grand Est bisher nicht hierher übergeschwappt, aber wie immer sind wir in 2 Wochen klüger.

    Medienseitig hat sich etwas überraschend das Online-Angebot des SR als seriöse und zuverlässige Informationsquelle für die Großregion inklusive des grenznahen Auslands erwiesen, überwiegend ohne Zuspitzungen, Spekulationen und Macht-Inzenierungen. Eine Filterblase der Nüchternheit.

    Ich freue mich auf Snooker und den Europapokal nächste Woche und werde auch DAZN wieder abonnieren.

    Aber Leute, das Sommerwetter ist perfekt. 20-30 Grad und ein zarter Luftzug! Ich weiß ja auch, dass Sport vor dem Schirm toller ist, aber wie wäre es mit ….draußen!?

  11. Embolado

    Ab Donnerstag nimmt Martin Kaymer bei den Barracuda Championship auf der PGA Tour teil. Aktuell ist also die Ruhe vor dem Jinx-Sturm ;-)

  12. Mahlzeit!

    Ich fand den Belarus-Song gar nicht so schlecht damals! Schätze Urlaubszeit und Personalmangel hat dazu geführt, dass die Übersetzer zu faul waren, nachzugucken, dass Belarus in Deutschland Weißrussland heißt. Finde persönlich ja Litauen/Lettland schlimmer.
    Glaub in Englisch ist das Lithuania und Latvia? Autokennzeichen LV und LT? Da komme ich immer durcheinander.
    Und Slowenien/Slowakei auch so ein Fall, glaub die Abkürzungen sind SLO und SWK?

    Und Dominik: Wo steckst du bitte mit perfektem Sommerwetter? Das gilt jetzt nicht zwingend für ganz Deutschland übrigens^^ Und was das hier mit draußen? Bei den Profi-Sofasportlern? :D

    Ah, falls hier einer der Sofasportler Interesse am Segelsport hat;
    Hab am Wochenende mal nachgefragt, bisher ist die Kieler Woche noch nicht abgesagt, vorläufiger Termin ist 5.-13. September. Da SH aber die Pandemiebekämpfung ziemlich ernst nimmt, kann ich mir ehrlich gesagt nicht so richtig vorstellen, dass das auch wirklich Bestand hat.

  13. Embolado

    @Ariane – Offiziell heißt es in Deutschland auch Belarus. Umgangssprachlich sagt man Weißrussland.

  14. Kombüse

    So weit ich weiß wird in Luxemburg regelmäßig, stichprobenartig getestet (sowohl Luxemburger als auch ausländische Pendler), wodurch die Zahlen krasser ausfallen als hierzulande

  15. Alcides

    @BSI: Genau, bei den mir bekannten Schafkopfturnieren (alle in Niederbayern) war ein Wurstkranz für den Letztplazierten fast schon Standard.

    Die Geschichte über das Schwarze Trikot war mir bisher völlig fremd. Großartig, Lurker!

  16. @Kombüse: Rein theoretisch wäre Luxemburg sowohl finanziell als auch was Anzahl der Menschen angeht ja sogar fast für eine Vollerhebung geeignet…

    Stichwort Belarus: Klar, offiziell heißt es aber auch Vereinigtes Königreich von Großbritannien und Nordirland, und nicht “England”, “Vereinigtes Königreich” oder nur “Großbritannien”. Mir ging es vor allem um die Frage, was nach gefühlt Jahrzehnten ARD und ZDF als Leitmedien gerade jetzt dazu gebracht hat, das Land so zu benennen. Und Darja kann es ja kaum sein ,-)

  17. The Jochen

    @Dominik: Von diesem “draußen” habe ich auch gehört. Aber dahin gehe ich am liebsten, um Menschen beim rennen, kicken oder werfen zuzuschauen. Gerade wäre ich in Tokyo gelandet…

  18. Embolado

    @veniat – Ich wollte es eigentlich nicht sagen, aber der eigentliche Grund ist, dass sich Romain Bonnaire mal mit Vladimir Samsonov unterhalten hat. Der hat dann Bonnaire aufgeklärt wie es richtig heißt. Bonnaire hat es dann intern bei der ARD weitergegeben und mittlerweile ist der Brief auch bei der Tagesschau gelandet.

  19. Dominik

    @Kombüse, @veniat: So ist es. Luxemburg lädt seine Bürger und Grenzgänger zu freiwilligen Tests ein. Die Bürger werden stichprobenartig, aber nicht zufällig zum Test eingeladen. Das Gesundheitssystem von Luxemburg hat einen guten Ruf, das weiß ich auch von einigen Deutschen, die dort arbeiten.

    Der anfangs von Drosten häufiger geäußerte Satz “wir testen in Deutschland mehr als die anderen” stimmt so nicht mehr, obwohl auch in D inzwischen mehr getestet wird. Bei gut 600.000 Einwohnern (+ca. 200.000 Grenzgängern) hat Luxemburg inzwischen über 400.000 Tests durchgeführt. Das ist pro Kopf etwa siebenmal so viel wie in Deutschland.

    Nun ist das Trump-Argument (“wer mehr testet, findet mehr Fälle”) zwar sachlich richtig, aber der Anteil der positiven Tests war in den vergangenen Wochen auch immer höher als bei uns, zuletzt sogar deutlich (LU 4,2% DE 0,6%). Die Dunkelziffer ist aber wohl kleiner. Die Zahl der aktiven Fälle ist seit Anfang Juli deutlich hochgegangen (LU 1382, Saarland nur 31).

  20. Peter Pan

    @Embolado

    Du meinst sicherlich Roman Bonnaire oder wurde der Kollege als “Romain” geboren, als das Saarland noch zur französischen Besatzungszone gehörte…:-)

  21. trempot

    als er sich dazu entschied, die “Doppelpass”-Moderatorin bei Sport1 an den Nagel zu hängen.

    Autsch

  22. juhnke

    #Belarus
    Es heißt ofiziell Belarus, und die Leute dort finden es nicht so toll, wenn man sie Weißrussen nennt, weil das nach Anhängsel von Russland klingt.
    Die Übersetzung “weiß” für “bela” ist hier mal falsch, im Mittelalter war “westlich” gemeint.

    Hyperbildungsbürgerforumsbeitrag, I know. Aber ich war im letzten Herbst mal da und fand es eigenartig spätsowjetisch und schön dort. War aber nicht beim Fußball.

  23. Aus Ermangelung von Sport habe ich mir eben die Zeit damit vertrieben, zu raten, welche Bücher wohl (laut Men’s Health) in jedes Männer-Buchregal gehören.
    https://twitter.com/SamsonsHirne/status/1288061737594425350

    War nicht dabei, aber ähm ist ein Zen-Motorradhandwerkerbuch wirklich DAS Maß aller Dinge für Männer? Laut einigen Frauen steht das überall (ich kenne definitiv ANDERE Männer)

  24. Aso falls einer mitraten will zu den männlichsten Romanen, die in jedes Männer-Bücherregal gehören: 35 Bücher, alles Romane, 1 Autorin.

  25. fak

    Alles, was auf der Liste von Men’s Health steht, gehört unbesehen schon mal nicht in MEIN Männer-Buchregal.

    @Belarus: Die Tatsache, dass sie nicht gerne als Anhängsel von Russland bezeichnet werden, macht die Bezeichnung als solches natürlich nicht falsch.

  26. fak

    Argh, argh, argh, Bezeichnung als solche, ohne s, natürlich. Jetzt produziere ich schon meine eigenen sprachlichen pet peeves. Zu lange Ferien.

    Oh, gerade gelesen, dass Catcher in the Rye auf der Liste ist. Immerhin schon mal eins, was bei mir steht.

  27. juhnke

    Abgesehn von George Higgins, Burroughs und Hunter Thompson ist die Liste armseliger Mainstream.
    “Die Freunde von Eddie Coyle” ist tatsächlich ein großartiges Buch, grad in der Übersetzung von Dirk van Gunsteren.

  28. Ariane

    Fänger im Roggen und Fever Pitch stehen bei mir auch. Insgesamt sehr erwartbar, da hab ich hier ja mehr Bücher, die Männer „unbedingt gelesen haben müssen“

    Und den Mann, der echt Steinbeck und/oder Marquez oder die einzige Autorin gelesen hat, hab ich auch noch nicht entdeckt.

  29. RugbyLeaguer

    DAS Highlight heute schlichthin: Die Wiedereröffnung der Attraktion “Piraten in Batavia” im Europark! :-)

    Ab 16 Uhr dürfen die Normalsterblichen die Attraktion nutzen.

  30. ToVo

    Catcher in the Rye – fruchtbare Erinnerung an den eigenen Englisch-Unterricht. Auf deutsch ist es vielleicht erträglich :)
    Ansonsten nicht so schlechte Liste, auch wenn ich Früchte des Zorns wohl durch Mäuse und Menschen ersetzt hätte.

  31. spoonman

    @Ariane
    Bei der Slowakei und Slowenien nervt es mich auch, wenn irgendwo das Kürzel SLO verwendet wird. Völlig unnötig. Mit SVK und SLN könnte man jede Verwechslung ausschließen.

    Bei den baltischen Ländern weiß ich inzwischen immerhin die geografische Lage (Estland-Lettland-Litauen von Nord nach Süd). Die Hauptstädte dagegen werde ich mir nie merken können.

  32. BSI

    Der dreimalige Superbowl-Gewinner und Pro Bowler Dont’a Hightower (New England Patriots) ist bislang der bekannteste Spieler, der angekündigt hat, wegen Corona diese Saison nicht spielen zu wollen. Für weitere Namen (auch welche, die sicher noch dazukommen werden) erlaube ich mir, auf einen Thread im NFL-Talk-Forum zu verweisen. Falls nicht erwünscht, bitte einfach löschen.
    https://nfl-talk.net/index.php?thread/28709-opt-out-spieler-die-2020-aussetzen/&postID=1826008#post1826008

  33. spoonman

    #Wontorra

    Wo wird er wohl diesmal landen, wenn ihm wieder langweilig wird? Bild? Ran? NDR?

  34. @spoonman “Unsere Kurve” != “Unser Fussball”

    Ich finde Plätze, die priorisiert Fans der Gästemannschaft zugeteilt werden auf jeden Fall sinnvoll.

    Fans der Auswärtsmannschaft, die in der Region des Heimatclubs wohnen hätten sonst faktisch keine Möglichkeit auf ein Ticket, da sie sich nur bei einem Spiel um Tickets bewerben und nicht bei allen 17.

  35. JP_dereineinhalbte

    @Ariane:
    Gerade der Steinbeck dürfte bei einer gewissen Lesergeneration doch recht bekannt sein (und sollte eigentlich noch viel bekannter sein, “Früchte des Zorns” beschreibt Mechanismen, die wir heute in voller Schönheit wieder erleben). Und den Marquez habe ich auch gelesen… würde aber wohl jeden anderen Roman von ihm eher in die Liste setzen, “LidZdC” fand ich insgesamt reichlich uninteressant, um nicht zu sagen prätentiös. Liegt aber vielleicht eher an mir. Von Elaine Dundy habe ich aber bis vor ganz kurzem noch überhaupt nie gehört. Das Buch hat auch keinen Wikipedia-Eintrag, weder deutsch noch englisch, was über die Qualität nix aussagt, über den Bekanntheitsgrad allerdings schon. Du wirst also evtl noch länger nach einem Mann suchen müssen, der das gelesen hat.

  36. BSI

    Ariane, natürlich habe ich Marquez, “Die Liebe in den Zeiten von Corona”, gelesen.

  37. spoonman

    #Hans-Jochen Vogel #Sportbezug

    Irgendwie hatte ich es gar nicht auf dem Schirm, dass Vogel derjenige Münchner OB war, der die Olympischen Spiele in die Stadt geholt hat.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Hans-Jochen_Vogel#Oberb%C3%BCrgermeister_von_M%C3%BCnchen

    Gegen Ende von Vogels erster Amtszeit als Münchner OB fiel die Entscheidung für die Bewerbung der Stadt um die Olympischen Sommerspiele 1972, nachdem Willi Daume als Präsident des Nationalen Olympischen Komitees für Deutschland (NOK) Vogel diesen Vorschlag unterbreitet und dieser zunächst bei Ministerpräsident Goppel die Zusage zu einer angemessenen Beteiligung an der Finanzierung erhalten und schließlich im November 1966 zusammen mit Daume bei Bundeskanzler Ludwig Erhard Finanzierungszusagen des Bundes eingeholt hatte. Bei der Wiederwahl zum Münchner OB im März 1966 entfielen auf Vogel 78 Prozent der Stimmen. Während der entscheidenden Tagung des Internationalen Olympischen Komitees (IOC) in Rom 1966 warben Daume und Vogel gegen die Konkurrenz von Detroit, Madrid und Toronto erfolgreich für München als Austragungsort der Sommerspiele 1972. Von 1966 bis 1972 war Vogel Vizepräsident der Olympia-Baugesellschaft und im selben Zeitraum Vizepräsident des Organisationskomitees für die Olympischen Sommerspiele 1972.

    Als die Olympischen Spiele im August und September 1972 stattfanden, war nicht mehr Vogel Oberbürgermeister, sondern Georg Kronawitter; Hans-Jochen Vogel verfolgte die Spiele als Zuschauer und Vizepräsident des Organisationskomitees.

    Der 15-minütige Nachruf, der am späten Sonntagabend im Ersten lief, ist noch in der Mediathek zu finden.

  38. frankfurter löwe

    Mittlerweile haben die Miami Marlins 17 positive Coronafälle. Die nächsten Spiele sind schon abgesagt, aber das verkommt mehr und mehr wie allseits befürchtet zur Farce.

  39. Franzx

    bei der NBA dürfte es etwas besser aussehen; bei der NHL bin ich mir aber auch nicht so sicher, ob die paar wenigen Tage in Quarantäne reichen.

  40. “Fever Pitch” ist stinklangweilig.

    Der Fanverband “Unsere Kurve” vertritt vor allem nicht alle Fans, sondern nur einzelne Fan-Vereinigungen und -Abteilungen einiger Proficlubs (wie so oft ist an der Liste am spannendsten, wer alles nicht dabei ist). Das ist kein unerheblicher Teil der Fans und die können schon in Namen von Fans auftreten. Aber das ist weit davon entfernt, auch nur eine repräsentative Minderheit zu sein und die können ganz sicher nicht im Namen aller Fans auftreten, noch nicht mal der organisierten.

    @BSI: Jetzt wird’s wild. Warum sollte denn ein Link zu einem Forum unerwünscht sein?

  41. tony

    spoonman,
    ich weiß nicht ob wir das Thema schonmal hatten, kann es gerade nicht in meinen Unterlagen finden:
    kommt dein Nickname vom Soundgarden-Song?

  42. spoonman

    @sternburg

    und die können ganz sicher nicht im Namen aller Fans auftreten, noch nicht mal der organisierten.

    Ich glaub, das hat auch niemand behauptet. Ich finde es nur interessant, dass es innerhalb der organisierten Fanszene ein sehr breites Meinungsspektrum gibt. Zwischen “alle oder keiner” und “gerechte Verteilung von Eintrittskarten” liegen ja immerhin Welten.

  43. @spoonman: ja, das stimmt. War auch mehr darauf bezogen, wie das bestimmt wieder medial aufgenommen wird (und gar nicht mal so sehr auf “alle oder keiner” bezogen).

  44. Hatten wir schon mal, aber ich hatte es vergessen.

    ich werd auch in fünf Minuten wieder denken, es kommt vom Besteck.

  45. Umlenker

    DAS Sport-Highlight des Tages war die gedruckte Ausgabe von Sport & Politics in meinem Briefkasten! Auf dem Heft steht Mai, aber wen juckt das schon ;) Dazu ein nettes Begleitschreiben, u.a. mit der Information dass die nächste Ausgabe bereits Ende Juli erscheint.

    Der Abend ist zumindest gerettet.

  46. Zaungast

    @Ariane: Ich glaub, Du musst Deine Frage von letzter Nacht nochmal stellen, die ist wohl in deinem tollen Erlebnisbericht untergegangen.

    Olaf Ludwig und die verstrahlte Friedensfahrt: Das soll ja morgen im Rahmen der MDR-Reihe „Echt“ ausgestrahlt werden (mir graut’s schon ein wenig, ich mag den Stil, der in MDR-Redaktionen vorgegeben zu sein scheint, überhaupt nicht). Dann sollte er spätestens nach der Ausstrahlung in der Mediathek verfügbar sein, denn die entsprechenden Beiträge der vorherigen Wochen sind es. Vor 2 Wochen zum Beispiel Echt: Die nie gebauten Autos – Made in GDR.

  47. Zaungast

    Wenn „Weißrussland“ falsch ist, dann sind es aber auch die Bezeichnungen „Schwarzes Meer“ und „Rotes Meer“. Oder geht’s eher um „Russland“?

  48. Zaungast

    Ach, wegen Ariane? Sollte sie nicht selber wissen, was ihr noch immer wichtig zu wissen ist?

  49. Titus

    Serie A: Es könnte noch wichtig werden, wer Vierter wird, oder? So wie ich es verstehe, qualifiziert sich der Vierte nämlich nicht für die CL, wenn die Roma EL-Sieger und Napoli gleichzeitig CL-Sieger wird.

    Sehr theoretisch, aber machbar. Wäre natürlich bitter für den betroffenen Verein. Die drei hinter Juve haben eigentlich alle eine bärenstarke Saison gespielt.

  50. Übrigens Sportbezug! -> Auf Nitro läuft Karate Kid das Original <3

    Ah ja, weiß jemand spontan ob man Favoriten per Fernbedienung auch wieder löschen kann (älteres Samsung-Modell), hab mit meiner grenzenlosen Geduld neue Kanäle in Favoriten 1 und sogar in eine irgendwie geartete Reihenfolge gebracht, musste aber die ungebräuchlichen Kanäle nach hinten schieben. Wenns geht, ohne alles wegzulöschen und ganz von vorne anzufangen^^

  51. The Jochen

    @Titus: Gut aufgepasst, danke!

    @spoonman: DIe SVK-SVN-Sache hatten wir hier doch auch schon mal seziert.

  52. Denis

    Heute Abend um 22 Uhr steigt die NHL wieder ins Geschehen ein. Flyers gegen Penguins macht den Auftakt. Draisaitls Oilers spielen um 4:30 gegen Tobias Rieders Flames.

  53. A propos Arianen, wieso hat niemand Bescheid gesagt, dass ich ein von Cathy Hummels moderiertes Trashevent verpasst habe, wenn ich EINMAL wegfahre? Das gab doch bestimmt mehr Kommentare in dieser sportlichen Saure-Gurken-Zeit als der dreifach-ESC :-)

    #Männerbücher
    Stimmt, von Mäusen und Menschen ist sehr schön, für die Mens Health Liste vielleicht etwas gefühlsduselig. Die Auswahl ist irgendwie erwartbar und doch überraschend. Bei den Klassikern fehlt ja als Männerbuch mindestens Oscar Wilde, Golding – Herr der Fliegen eigentlich auch. Dickens ist vermutlich zu herzerwärmend.

    Ansonsten kein Eco? Puzo? Asimov? Follett? Clancy? King? Harris (beide)? Cornwell? James Bond? Fight Club? Oder kennt man da nur noch die Filme? Das wurde ja alles dutzendfach verfilmt/seriet
    Außerdem dachte ich, alle Männer stehen auf Murakami (der mir btw nur vom Namen her bekannt ist)? Oder Kazuo Ishiguro? Vermutlich der einzige Literaturnobelpreisträger in meinem Regal. Nicht zu vergessen die Biographie von Zlatan Ibrahimovic :-)

  54. @Standuhr
    Danke
    Ich glaub von 2011. Ach ja, könnte ja jetzt einfacher googlen, jetzt fehlt mir nur der Fernseher zum Ausprobieren *lol*

    Häkchen hatte ich, nur war der Kram dann immer noch drin, aber ich hab noch einen Screenshot und gehe nächstes Mal besser vorbereitet daran. Habe auf jeden Fall verlangt, dass in der Zeit sonst niemand dran herumspielt :-)

  55. tony

    Hat jemand mal die Auflösung für die bücherliste?
    Konnte das nicht finden im übersichtlichen twitter thread

  56. Die Opt-Out Liste der NFL Spieler wächst kontinuierlich:

    Marquise Goodwin, Patrick Chung u.a. jetzt mit dabei.

    Bei den Pats sind es damit schon vier Starter, die keinen Bock auf den Corona-Bowl haben.

  57. Nesro

    “Catcher in the rye” ist drauf, aber
    “The Tale of Scrotie McBoogerballs” fehlt….

    Einiges auf der Liste hab ich gelesen. Einiges würde ich noch nennen, grade aus der Popliteratur der 90er/00er.

    Heute mit Tino Hanekamp und Rocko Schalomi beglückt worden

  58. spoonman

    Oh, in der Liste taucht ja “Doktor Murkes gesammeltes Schweigen” von Heinrich Böll auf. Jenes höhere Wesen, das wir verehren. Sehr schön, damit hätte ich nicht unbedingt gerechnet. Da ist übrigens auch die Verfilmung mit Dieter Hildebrandt sehr zu empfehlen.

    https://www.youtube.com/watch?v=gXwAuE2whrI

    J.D. Salingers “The Catcher in the Rye” sollte man unbedingt im Original lesen, auch wenn es seit längerer Zeit eine wahrscheinlich gelungene Neuübersetzung von Eike Schönfeld gibt. Die erste Übersetzung aus den 50ern (an der auch Heinrich und Annemarie Böll beteiligt waren) war eher gruselig. Ich glaub, das war im Studium das Thema meiner allerersten Hausarbeit.

  59. Michael Hofmann als Co-Kommentator auf DAZN bei einem internationalen Fußballspiel ist ungefähr so, als wenn ein Grundschüler auf einer Tagung über Atomphysik redet.

  60. Fänger im Roggen (auf Deutsch) hab ich mal gelesen weil es bei King auftauchte und ähm ich hab da doch eine Art Erleuchtung erwartet und fand es eher naja.

    @Heiner
    Respekt! Ihr habt eine Autorin gelesen in der Schule? Sehr progressiv. Mary Shelley war neben Rowling eigntlich mein Tipp für die Autorin bei Men’s Health.

  61. Und Alexandre Dumas muss natürlich erwähnt werden. (ich mag ja auch die französischen Verfilmungen, in denen irgendwie zu 50% Depardieu mitgespielt hat). Gibt meine ich auch eine tolle von Les Miserables.

  62. BSI

    Findest du? Ich empfinde ihn als recht angenehm. Ruhige Stimme, konzentriert sich auch eher darauf, das Torwartspiel zu analysieren. Mag ja sein, dass er nie das Niveau hatte, bei Inter oder Neapel im Tor zu stehen. Aber das wirft man einem Gunesch oder Jonas Hummels ja auch nicht vor.

  63. Heiner

    @Ariane

    Nach kurzem Nachdenken, könnte es aber auch die Einzige gewesen sein. In Deutsch gab es zumindest keine Frauen.

  64. Na gut, Heiners Liste sagt mir mehr zu (aber wer hat denn soviele Angeberbücher in seinem Buchregal bitte? :D)

    Immerhin wow: Drei Frauen.
    Ayn Rand, Mary Shelley und Jane Austen

    Schon büsschen dünn, selbst für Angeber-Klassiker aus äh den letzten paar Tausend Jahren. Fehlt nur noch Gilgamesch, wurde wohl vergessen^^

  65. Unser Deutsch-LK-Lehrer hat getrickst und ganz zum Schluss mit uns auf deutsch Jane Austen Stolz und Vorurteil gelesen (was ähm besser war als 80% der deutschen Literatur, die man so in der Schule liest) War insgesamt Sprachübergreifend die einzige Autorin.

    Ist ja nicht so als könnten Frauen irgendwie schlechter Geschichten erzählen. Also zumindest Dickens, EINE Bronte, Beecher-Stowe (Onkel Toms Hütte), Alice Walker oder auch Frances Burnett hätte ja schon drauf sein können. Und damit meine ich nur altgediente Klassiker. Irgendwann werden die Sauf/Hurengeschichten oder Roadtrips von einsamen Männern (mit PTBS weil ja Weltkrieg I oder II) mit Midlifecrisis vielleicht doch etwas fad :D

  66. Douglas Adams, Douglas Adams… Ja, er steht drauf. Dann ist egal, was der Würfel sonst ausgegeben hat – die Liste ist (innerhalb der schwachsinnigen Prämisse) legit.

    Terry Pratchet fehlt natürlich wieder, aber man sollte von so einer Amöben-Zeitschrift vielleicht auch nicht zu viel an Zielgruppenkenntnis erwarten. Selbst innerhalb ihrer eigenen schwachsinnigen Prämisse.

  67. @RugbyLeaguer: Du hast ja so Recht! Meine Verwandtschaft mir auch direkt Bilder davon geschickt. Das war wirklich bitter, als die alte Anlage abgebrannt war. Aber jedem neuen Anfang wohnt ein Zauber inne und ich bin mir sicher, dass es anders, bewusst anders, aber genauso schon geworden ist. Ich bin schon echt gespannt, wenn ich da (wohl erst nächstes Jahr) endlich wieder hinkomme.

  68. harttus

    Wo ich jetzt auch mal über die Listen flippe. World’s End ganz schlimm, zusammen mit The Stand ganz weit oben auf der keine “10 Pferde bringen mich dazu die zu Ende zu lesen”-Liste.

  69. BSI

    Napoli könnte wohl noch 5 Stunden weiter spielen, ohne ein Tor zu erzielen. Wie kann man mit dem Spielermaterial nur so harmlos sein?

  70. Ariane

    Ja Adams ganz nett, bradbury und 1984 von Orwell ok. Aber Asimov? Lem? Jules Verne?
    Moderner noch Peter F Hamilton oder Scalzi? Stephenson? Dune?

    Raumschiffe kommen definitiv zu kurz in der Liste. Selbst wenn Star Wars/Trek direkt als Serie bzw Film kamen. Science Fiction ist nichts für gesunde Männer? Und Tolkien als einziger Fantasytitel? Etwas traurig.

  71. (btw: War die “Flasche Rosé” nicht mal ne “Flasche Chantré”? Wurde da schon wieder ein Video geändert?)

  72. Endlich komm ich mal wieder in diese heissgeliebte Teergrube:

    – franzx: in welchem Zusammenhang erwähnte ich, dass die Leute hier zu rational denken?

    – bin aus unerklärlichen Gründen ein Fan von Mourinho. Einfach aus dem Grund, dass ehemalige Spieler Ihn meist in höchsten Tönen loben. Für mich ist seine Aussendarstellung nur ein Spiel.

    – schockiert hat mich heute ein langes Gespräch mit einem Funktionär bei Sechzig. Es gab diverse Male Möglichkeiten den Kooperationsvertrag zu kündigen, wurde aus unerfindlichen Gründen nicht gemacht. Ich kenne den Motivationsgrund des Präsidiums nicht. Vermute taktiererei. Unterstelle Ihnen, da alle gut bekannt, auch nur die besten Absichten, aber leider nachhaltig völlig falsch gehandelt.

    – sehr interessanter Artikel des Spiegel im Jahre 1994 über Karl Heinz Wildmoser: https://www.spiegel.de/spiegel/print/d-13684467.html

  73. @BSI: Das werfe ich ihm auch gar nicht vor, dass er da nicht gespielt hat. Ich finde einfach nur, dass er keine Ahnung hat. Dass ich ihn für einen sehr miesen Torwart hielt, hat damit nichts zu tun.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Erlaubtes HTML in den Kommentaren:
Link: Beschreibung <a href="URL mit http:// vorne dran">Beschreibung</a>
Fett <b>Fettgeschrieben</b>
Kursiv <i>Kursiv</i>
Durchgestrichen <strike>Durchgestrichen</strike> oder <del>Durchgestrichen</del>
Spoiler: [spoiler title="Überschrift"] Gespoilerter Text [/spoiler]
Zitat mit hübschen Anführungsstrichen
<blockquote>Zitat mit hübschen Anführungsstrichen</blockquote>
< und > ausgeschrieben &lt; (less than) &gt; (greater than)