143 Comments

Donnerstag, 02.04.2020

Guten Tag. Ich bin ein Platzhalter, an dem bis heute niemand nichts ergänzt hat.

Listing

02.04.2020

Australian OpenTennis
08:30TennisAustralian OpenAustralian Open 2017: R. Federer - R. Nadal (Finale im Herren-Einzel)DAZN
11:30TennisAustralian OpenAustralian Open 2018: R. Federer - M. Cilic (Finale im Herren-Einzel)DAZN
08:30SportBildungswerk Kleve: Fit in den TagSportdeutschland.tv
09:05MagazinVolle Kanne - Service täglichZDF+

Das ZDF-Magazin präsentiert prominente Gäste und viel Service am Morgen. Dazu gibt es Rezepte, Verbraucher- und Gesundheitstipps sowie Trends rund ums Wohnen, um Garten, Sport und Mode.

10:30Kann es Johannes? - WakeboardWDR+Auf einem kleinen Brett übers Wasser flitzen und dabei waghalsige Sprünge machen - das ist Wakeboard! Wer bei diesem Sport nicht ständig im Wasser landen will braucht vor allem eins: Körperspannung. Aber auch Gleichgewichtssinn und starke Beinmuskeln sind wichtig. Johannes hat aber nur 48 Stunden Zeit, sich an das Board zu gewöhnen. Denn dann wartet eine Herausforderung auf ihn: Ein echter Wakeboard-Parcours inklusive Rampe! Kann es Johannes?
11:00SportBildungswerk Mönchengladbach: Muskelaufbau & LockerungSportdeutschland.tv
13:00Dein Verein: Werder BremenSky Sport Bundesliga 2
15:00Beweg.dich@home Duisburg: core-fitness@homeSportdeutschland.tv
16:00FeaturesTrip to Tokio: Der verschobene TraumSportclub StoryPhoenix+Es ist der größte Traum für jede Sportlerin und jeden Sportler: einmal an den Olympischen Spielen teilnehmen. Die "Sportclub Story" hat in den vergangenen Monaten Athleten auf ihrem Weg Richtung Olympische Spiele in Tokio begleitet. Für einige ist noch nicht klar, ob sie qualifiziert sind, für andere der Traum zum Greifen nah. Doch jetzt werden die Olympischen Spiele ins Jahr 2021 verschoben. Das heißt, ein weiteres Jahr hart trainieren. Was das bedeutet, haben die Autoren der "Sportclub Story" hautnah bei den Sportlerinnen und Sportlern miterlebt.
17:00CyberFitness #fitnesskrieger Sportdeutschland.tv
17:45Matze Knops Homeoffice: #wirbleibenzuhauseSky Sport Bundesliga 1
18:00FußballChampions LeagueInter Mailand - FC Schalke 04 (2010/11)DAZN+Im Viertelfinale der UEFA-Champions-League-Saison 2010/11 traf Schalke 04 als letzter verbliebener deutscher Verein in der Königsklasse auf Inter Mailand. Für die Schalker ging es im Hinspiel ins San Siro, in dem sie gegen den amtierenden Titelträger, ein torreiches Spiel ablieferten. Begleitet wird dieser Klassiker von unserem Kommentatorenduo aus dem heimischen Wohnzimmer. // Kommentator: Max Siebald / Experte: Sebastian Kneißl
18:00FußballRE-LIVE: Fussball-EM 1992 Finale: Deutschland vs. Dänemarksportschau.de!!!+ Im Endspiel der Fußball-EM 1992 trifft der amtierende Weltmeister Deutschland auf Außenseiter Dänemark, die jedoch als \"Danish Dynamite\" für Furore sorgen. Sehen Sie das komplette Finale hier noch einmal im Livestream.
Link zum Livestream
18:00Sky Sport News HD: Wie geht es weiter mit...den Spielerverträgen?Sky Sport Bundesliga 1 | Sky Sport 1
18:00SportBildungswerk Solingen: Fit mit dem BHCSportdeutschland.tv
18:30Re-live: SPORT@HOME Köln mit ArneSportdeutschland.tv
18:30Sport im Park Düsseldorf 2020 - Intensives FitnesstrainingSportdeutschland.tv
18:45BasketballZenit St. Petersburg - AX Armani Exchange MailandMagenta Sport!!!+ (Manuell gelöscht am 01.04.2020 11:23 Uhr)
19:006er-Pack – Täglich das Beste aus 6 Jahren Sportdeutschland.TVSportdeutschland.tv
19:00SportBildungswerk Köln: GesundheitstrainingSportdeutschland.tv
19:25Magazin/Magazin/KarateDie Sportmacher36-teiliges deutsches Crossmediales Sportmagazin 2018-2020KiKA+"Die Sportmacher" geht mit der dritten Staffel bei KiKA an den Start. In dem crossmedialen Sportmagazin präsentieren die beiden Moderatoren Laura Knöll und Stefan Bodemer in verschiedenen Modulen die ganze Bandbreite von Sport, Spiel und Bewegung. Zusammen mit Kindern, Jugendlichen und prominenten Erwachsenen machen sie Sport in seinen Facetten erlebbar - vom Spitzen- und Breitensport über E-Sports und exotischen Sportarten bis hin zu Behinderten- und Fun-Sport. 32. Punkte im Karate und Radsport im Team
19:30BasketballFenerbahce Beko Istanbul - Olympiakos PiräusMagenta Sport!!!+ (Manuell gelöscht am 02.04.2020 00:40 Uhr)
19:30SportBildungswerk Kleve: Iyengar YogaSportdeutschland.tv
19:45BasketballALBA BERLIN - LDLC ASVEL VilleurbanneMagenta Sport!!!+ (Manuell gelöscht am 01.04.2020 11:23 Uhr)
20:00HandballClassics: EM der Männer 2018: Finale - Schweden vs. SpanienSportdeutschland.tv
20:45BasketballFC Barcelona - Real MadridMagenta Sport!!!+ (Manuell gelöscht am 01.04.2020 11:23 Uhr)
23:00Olympische Spiele 2018: Highlights der Eishockey-WettbewerbeDAZN
00:30Olympische Spiele 2008 in Peking: Highlights aller WettbewerbeDAZN
Übertragung für den 02.04.2020 hinzufügen+

03.04.2020

US OpenTennis
08:30TennisUS OpenUS Open 2018: N. Osaka - S. Williams (Finale im Damen-Einzel)DAZN
10:00TennisUS OpenUS Open 2019: S. Williams - B. Andreescu (Finale im Damen-Einzel)DAZN
09:00SportBildungswerk Kleve: Bodyworkout IISportdeutschland.tv
09:05MagazinVolle Kanne - Service täglichZDF+

Das ZDF-Magazin präsentiert prominente Gäste und viel Service am Morgen. Dazu gibt es Rezepte, Verbraucher- und Gesundheitstipps sowie Trends rund ums Wohnen, um Garten, Sport und Mode.

10:15Fake Food - Die Tricks der LebensmittelfälscherZDFinfo+

Gefälschter Honig, gepanschtes Olivenöl oder falsch gekennzeichneter Wein – überall in Europa, auch in Deutschland, werden gefälschte Lebensmittel gehandelt und verkauft.

Wie gelangen die Fälschungen in die Läden? Wie funktioniert das Geschäft, und wie kommt man Fälschern auf die Spur? Im Jahr 2018 wurden in Europa Lebensmittel im Wert von mehreren Hundert Millionen Euro beschlagnahmt. Lebensmittelfälschung - ein Riesengeschäft.

Auch in Deutschland sind gefälschte Lebensmittel auf dem Markt. Das zeigen Testkäufe, die im Auftrag des ZDF durchgeführt wurden. Dabei konnte unter anderem gefälschter Honig entlarvt werden. Honig, ein einfaches Naturprodukt, das normalerweise nicht weiterverarbeitet wird - und doch gehört er zu den am meisten gefälschten Lebensmitteln, genauso wie Olivenöl und Alkohol.

Gängige Qualitätsanalysen und Labortests reichen bei Weitem nicht aus, um allen Fälschungen auf die Spur zu kommen - und sind damit kein zuverlässiger Schutz für die Verbraucher. Die Forschung arbeitet an neuen Verfahren, doch kaum ist eine Methode entwickelt und zugelassen, wenden die Fälscher neue Tricks an: "Die Problematik beim Fälschen ist, dass die Fälscher ihre Methoden sehr schnell weiterentwickeln, ähnlich wie beim Doping im Sport", so Lebensmittelwissenschaftler Professor Stephan Schwarzinger von der Universität Bayreuth.

Viele Lebensmittel werden international gehandelt, importiert - und miteinander vermischt: Honige unterschiedlicher Herkunft landen in einem Glas. Auch Wein oder Olivenöl in einer Flasche kann von verschiedenen Produzenten aus unterschiedlichen Ländern sein. Je mehr gemischt wird, desto eher besteht die Gefahr der Fälschung. Und je länger und undurchsichtiger die Lieferketten sind, desto einfacher ist es für Fälscher, ihre Spuren zu verwischen.

Lebensmittel mit unterschiedlicher Herkunft stellen Behörden und Ermittler vor eine große Herausforderung. Reichen aktuelle gesetzliche Regelungen aus? Und welche Verantwortung tragen Hersteller und der Lebensmitteleinzelhandel?

Die Doku begleitet die Kontrolleure auf ihrer Spurensuche. Wie viel Sicherheit können sie garantieren? Die Lebensmittelüberwachung in Deutschland kann ihren gesetzlichen Auftrag nur lückenhaft erfüllen, kritisiert jedenfalls der Bundesverband der Lebensmittelkontrolleure. Der Grund: chronischer Personalmangel.

10:30Kann es Johannes? - WesternreitenWDR+Sie preschen durch den Sand, stoppen rasant ab und drehen sich blitzschnell im Kreis. Westernpferde reagieren auf kleinste Gewichtsverlagerungen ihres Reiters, sind nervenstark und sehr geschickt. 48 Stunden hat Johannes Zeit, die Grundlagen des Westernreitens zu lernen. Dann muss er sein Pferd im Galopp und im Trab kontrollieren, über Hindernisse springen, stoppen und einen Spin machen. Und das alles ohne herunter zu fallen! Kann es Johannes?
12:45FeaturesTrip to Tokio: Der verschobene TraumSportclub StoryPhoenix+Es ist der größte Traum für jede Sportlerin und jeden Sportler: einmal an den Olympischen Spielen teilnehmen. Die "Sportclub Story" hat in den vergangenen Monaten Athleten auf ihrem Weg Richtung Olympische Spiele in Tokio begleitet. Für einige ist noch nicht klar, ob sie qualifiziert sind, für andere der Traum zum Greifen nah. Doch jetzt werden die Olympischen Spiele ins Jahr 2021 verschoben. Das heißt, ein weiteres Jahr hart trainieren. Was das bedeutet, haben die Autoren der "Sportclub Story" hautnah bei den Sportlerinnen und Sportlern miterlebt.
13:00Dein Verein: FC Schalke 04Sky Sport Bundesliga 2
15:00Beweg.dich@home Duisburg: fitmix@homeSportdeutschland.tv
15:00SportBildungswerk Mönchengladbach: FaszientrainingSportdeutschland.tv
16:00SportBildungswerk Mönchengladbach: Ganzkörpertraining mit Qi GongSportdeutschland.tv
16:00TischtennisTable Tennis Champions League Men TTSC UMMC - Borussia DüsseldorfLaola1!!!+Weltweit (Manuell gelöscht am 03.04.2020 08:14 Uhr)
18:00Live Workout by Original Bootcamp | STAY STRONG - TRAIN HOMESportdeutschland.tv
18:00EishockeyRE-LIVE: Olympia 2018 Halbfinale: Deutschland vs. Kanadasportschau.de!!!+ Deutschlands Eishockey-Team sorgt bei den Olympischen Winterspielen in Pyeongchang für Furore und schafft es ins Halbfinale. Dort wartet der haushohe Favorit aus Kanada. Sehen Sie das komplette Spiel hier nochmal im Livestream.
Link zum Livestream
18:00Sky Sport News HD: Wie geht es weiter mit...dem internationalen Sportkalender?Sky Sport Bundesliga 1 | Sky Sport 1
18:00SportBildungswerk Solingen: Tabata mit dem BallonSportdeutschland.tv
18:30SPORT@HOME Köln mit Klüngelköpp-Keyboarder Jochen DammSportdeutschland.tv
18:30Fußball3. LigaSV Waldhof Mannheim 07 - FC Bayern München IIMagenta Sport!!!+ (Manuell gelöscht am 03.04.2020 08:14 Uhr)
18:45BasketballKhimki Moskau - Anadolu Efes IstanbulMagenta Sport!!!+ (Manuell gelöscht am 03.04.2020 08:15 Uhr)
18:45BasketballZalgiris Kaunas - ZSKA MoskauMagenta Sport!!!+ (Manuell gelöscht am 03.04.2020 08:15 Uhr)
19:006er-Pack – Täglich das Beste aus 6 Jahren Sportdeutschland.TVSportdeutschland.tv
19:00TischtennisTable Tennis Champions League Men 1. FC Saarbrucken TT - Fakel Gazprom OrenburgLaola1!!!+Weltweit (Manuell gelöscht am 03.04.2020 08:14 Uhr)
BundesligaFußball
19:15FußballBundesligaTSG 1899 Hoffenheim - Bayer LeverkusenMagenta Sport!!!+ (Manuell gelöscht am 03.04.2020 08:14 Uhr)
19:45BasketballPanathinaikos OPAP Athen - Maccabi FOX Tel AvivMagenta Sport!!!+ (Manuell gelöscht am 03.04.2020 08:14 Uhr)
20:00JudoClassics: WM 2017: Alle Kämpfe von Alex WieczerzakSportdeutschland.tv
20:00MotorsportMarc Marquez: Rookie93 - Beyond the SmileDAZN+Der jüngste Pole-Setter, der jüngste GP-Sieger, der jüngste Weltmeister: Marc Marquez Antritt in der MotoGP 2013 war nichts anderes als ein Spektakel. Der Spanier aus Cervera stürmte die Königsklasse und verwies seine früheren Vorbilder Valentino Rossi oder Dani Pedrosa in die Schranken. Ein Blick zurück auf die unglaubliche Saison 2013.
20:15BasketballFC Bayern München - Roter Stern BelgradMagenta Sport!!!+ (Manuell gelöscht am 03.04.2020 08:15 Uhr)
20:15BasketballBBLmedi bayreuth - HAKRO Merlins CrailsheimMagenta Sport!!!+ (Manuell gelöscht am 03.04.2020 08:15 Uhr)
20:30BasketballNBALakers @ Clippers (08.03.2020)DAZN
20:45BasketballKIROLBET Baskonia Vitoria-Gasteiz - Valencia BasketMagenta Sport!!!+ (Manuell gelöscht am 03.04.2020 08:15 Uhr)
00:30Olympische Spiele 2012 in London: Highlights aller WettbewerbeDAZN
Übertragung für den 03.04.2020 hinzufügen+
Dies ist ein Versuch das legendäre Listing von allesaussersport.de zu ersetzen. Eine Maschine liest Sendungen aus. Die Leserinnen dürfen diese ergänzen. Mit Doppelklick auf eine Sendung kann ein Kommentar hinzugefügt werden.
Die Auswahl ist vollkommen unvollständig. Ein Tag geht von 6:00 Uhr bis 6:00 Uhr. Die Machine wird trainiert, wird aber nie perfekt sein. Das Listing hier zerstört sich in dem Moment selbst, in dem dogfood wieder Zeit für allesaussersport.de findet. Eine Vorschau über den aktuellen und den Folgetag hinaus gibt es hier. Dort können außerdem Wünsche und Anmerkungen hinterlassen werden.

143 comments

  1. Embolado

    Sky macht am Samstag 15h30 eine hisTOOOOOOOORische Sky Konferenz:

    Zum Auftakt zeigt Sky an diesem Wochenende die Partien in der Konferenz, die laut Spielplan tatsächlich am Samstag, 4. April um 15.30 Uhr angepfiffen werden sollten – zusammengestellt aus den besten Duellen zwischen den Klubs in den vergangenen Jahren.

    Das heißt: Gezeigt werden die Spiele Bayer 04 Leverkusen – VfL Wolfsburg (Saison 2014/15), RB Leipzig – Hertha BSC (2018/19), TSG 1899 Hoffenheim – 1. FC Köln (2017/18), 1. FC Union Berlin – 1. FSV Mainz 05 ( 2001/02) und FC Augsburg – SC Paderborn ( 2014/15).

    Im Anschluss folgt dann als Highlight eines der Topspiele zwischen Borussia Dortmund und dem FC Bayern aus den letzten Jahren.

    Quelle: Springer

  2. Sascha72

    Leverkusen, Wolfsburg, Hoffenheim, Leipzig, Mainz, Augsburg, Union, Paderborn?

    Ernsthaft?

    Da werden ja die geballten Gelüste der Traditionsfans bedient:) Don´t call it a historical Klassiker-Konferenz!

  3. Sascha72

    Ach so..mea culpa…

    Ich bin schon so weit weg von “regulär”….Mist.

  4. Embolado

    Wobei es glaube ich die Worst-Case Konferenz ist die man so bekommen könnte. Liegt wohl auch daran, dass sonst Bayern gegen BVB am Abend gespielt hätten.

  5. Nesro

    Das Union Mainz Spiel hab ich super mitbekommen, ohne auch nur 1 sekunde zu sehen.

    War der letzte Spieltag und ich in Aachen (die den Klassenerhalt schon sicher hatten) vs. Bochum.
    Bochum führte recht früh und spielte einem ungefährdeten Sieg entgegen.
    Die Stimmung der Bochumer Fans war aber komplett anhängig vom Union Spiel, wo Mainz 1 Punkt zum Aufstieg gereicht hätte.

    Diesen Punkt hatten sie bis zur 58en sowie von der 70sten und 82sten Minute. In dieser Zeit war es im Bochum Block totenstill, während die dann ohne erkennbaren Grund anfingen zu jubeln. In Aachen gab es damals noch keine Videowand oder ähnliches zur Dursage.

    Durch die Unioner Tore war die Stimmung im Gästeblock dann am ende doch sehr gut inlc. Platzsturm.

    Bochum konnte dann 4 Jahre später wieder am Tivoli den Aufstieg feiern, diesmal aber mit Aachen gemeinsam.
    Es scheint also, dass der beste Garant für einem erneuten Bochumer Besuch im Oberhaus die Rückkehr der Alemannia ins Unterhaus ist

  6. Embolado

    Und hier die hisTOOOOOOOOORischen Kommentatoren:

    Produziert wird diese spezielle Form der Original Sky Konferenz wie an regulären Bundesliga-Samstagen live in den Sky Sport Studios in Unterföhring. Ab 15.00 Uhr begrüßen Moderator Michael Leopold und Sky Experte Didi Hamann die Zuschauer auf Sky Sport Bundesliga 2 HD, um auf die historischen Begegnungen des Nachmittags einzustimmen. Aus dem Konferenzstudio kommentieren Kai Dittmann, Hansi Küpper, Roland Evers, Toni Tomic und Jonas Friedrich die fünf Spiele live. Mit Michael Leopold, Kai Dittmann und Hansi Küpper sind drei Männer der ersten Stunde mit dabei, die die Original Sky Konferenz bereits im Jahr 2000 begleiteten.

    https://info.sky.de/inhalt/de/medienzentrum_news_pr_02042020_1.jsp

  7. Roadrunner

    Die zweite Staffel Sunderland ‘Til I Die Ist jetzt bei Netflix aufgeschlagen.

  8. Standuhr

    20 Jahre Kai Dittmann und Hansi Küpper…..man die Zeit vergeht oder wie haben wir das überlebt?

  9. Embolado

    Die hisTHOOOOOOORische Konferenz würde natürlich aus Darts, Schlag den Raab, IBES, Beginner gegen Gewinner und Wetten, dass …? bestehen.

  10. Embolado

    Nun hat man in den Ligen, die vom DTTB veranstaltet werden noch entschieden wie man mit der Relegation umgeht. Der Tabellenachte darf in der Liga bleiben und der Tabellenzweite der unteren Liga darf hoch. Dadurch werden ein paar Ligen vielleicht mit bis zu 12 Mannschaften sein, wodurch es im nächsten Jahr mehr Absteiger gibt.

    Nach dem Abbruch der Saison 2019/2020 und der Wertung des Stands von Mitte März als Abschlusstabelle in den deutschen Ligen hat der DTTB nun auch eine Regelung für die Mannschaften festgelegt, die sich in den Bundesspielklassen (Oberligen bis 1. Bundesliga bei Damen und Herren mit Ausnahme der TTBL) auf den Relegationsplätzen befinden. Diese Teams verbleiben in der jeweiligen Spielklasse – das gilt für die Tabellenachten – bzw. steigen in die nächst höhere Spielklasse auf – gilt für die Tabellenzweiten. Dies haben die dafür zuständigen DTTB-Gremien (Ausschuss für Leistungssport für die Bundesligen und Ressort Erwachsenensport für die Regional- und Oberligen) beschlossen. Dadurch kann es unter Umständen zu einem Überhang von Teams in einzelnen Staffeln in der Spielzeit 2020/2021 kommen, der dann einen vermehrten Abstieg zur Folge hätte.

    https://www.tischtennis.de/news/relegation-in-dttb-ligen-aufstieg-fuer-die-zweiten-verbleib-fuer-die-tabellenachten.html

  11. Herr Holle

    @Thor: Email ist angekommen, herzlichen Dank! Auch an Sternburg. Antwort folgt, ich kann heute leider nicht prokrastinieren…

  12. Uwe

    @Thor:
    Seit Tagen nur Premium-Content von Dir, vielen Dank.
    Da kann ein Uwe sich ja schöne eine Dose Linsensuppe aufmachen und schauen wie sich der Tage entwickelt. Du bist der Zucker, sternburg der Essig, zusammen seid Ihr ein Team Dream oder so.

  13. Embolado

    bett1open

    Ich sag mal so: Schenkt sich nicht viel zum Park(-Bank)-Stadion

  14. Heiner

    @Peter Pan

    Dürfte nicht so einfach werden, da einen Termin zu finden. Vor allem da die Rasenssaison ohne Wimbledon ja hinfällig ist.

    In Belgien wird die Saison abgebrochen. In der regulären Runde hätte noch ein Spieltag ausgestanden. Dann hätte noch eine Meisterrunde und andere komplizierte Playoffs sttatgefunden. Der FC Brügge ist damit Meister.

    https://www.transfermarkt.de/belgische-jupiler-pro-league-beendet-saison-ndash-fc-brugge-feiert-meistertitel-auf-der-couch/view/news/358031

  15. fak

    Bett1Open im Parkbank-Stadion – da würde zusammenwachsen, was zusammengehört.

  16. papaschlumpf

    wocheneinkauf erledigt! mann, sind die menschen aggro :-(
    da fauchen sich erwachsene mitbürger an, als würde es um das letzte hemd gehen
    ein paar halten den abstand nicht wirklich ein, die nächsten sorgen sich um ihre klopapier-vorräte, küchenpapier ist auch ein totaler renner…
    zum sport: der höhepunkt diesen monat ist der NFL-draft. zwar ohne große show und wer weiss, wann die gedrafteten spieler bei ihren neuen teams wirklich spielen, ob das wirklich noch in 2020 ist? ich habe da so meine zweifel
    aber immerhin was neues und keine aufgewärmten konserven. sport ist wie kochen: nur frisch ist gut! ;-)

    also bleibt gesund, andreà tutto bene!

  17. Embolado

    Ach, eine Lasagne schmeckt beim zweiten Mal aka aufwärmen fast besser als beim ersten Mal ;-)

    Also, schaut euch das Relegationsrückspiel zwischen HSV und Fürth an mit einem gewissen Pierre M. Kr… Lasagne ;-)

  18. fak

    Ich überlege, stattdessen auch noch zum siebten Mal deinen gestrigen Beitrag mit der Begründung, warum Durchschnittspunkte nicht weiterhelfen, zu lesen. Verstanden habe ich ihn nämlich bislang noch nicht.

  19. fak

    Es gab mal eine Zeit, in der ich dachte, Lasogga wird der kommende Mittelstürmer der Nationalmannschaft. Naja, keine Ahnung halt.

  20. Embolado

    @fak – Weil ich falsch liege und du Recht hast :-)

    Kleines Beispiel: 10 Mannschaften, 2er Punkte Regel

    Meisterschaft:
    Mannschaft A: 18 Spiele – 33:3 Punkte – 1,83 Punkte/Spiel
    Mannschaft B: 17 Spiele – 32:2 Punkte – 1,88 Punkte/Spiel

    Beim DTTB wäre Mannschaft A Meister, da nur Pluspunkte zählen.
    Würden nur Minuspunkte zählen wäre Mannschaft B Meister.
    In der fak Methode wäre Mannschaft B Meister.

    Und wir sind uns hier einig, dass Mannschaft B der Meister sein sollte.

    Abstieg:
    Mannschaft C: 18 Spiele – 3:33 Punkte – 0,18 Punkte/Spiel
    Mannschaft D: 17 Spiele – 2:32 Punkte – 0,12 Punkte/Spiel

    Beim DTTB wäre Mannschaft D abgestiegen, da mehr Pluspunkte.
    Würden nun Minuspunkte zählen, würde Mannschaft C absteigen.
    In der fak Methode wäre Mannschaft D abgestiegen.

    Und wir sind uns hier einig, dass Mannschaft D absteigen sein sollte.

    Ich stimme dir also zu 100% zu. Punkte/Spiel wäre bei einem schiefen Tabellenbild die bessere Option als sich nur Pluspunkte anzuschauen.

    Meine Vermutung: Diese Art des Zählens geben die Regeln vielleicht nicht her, da eine Tabelle immer nach den Pluspunkten aufgestellt werden muss. Vom Gedanken der Fairness wäre aber Punkte/Spiel deutlich besser.

  21. Embolado

    Es soll heißen Beim DTTB wäre Mannschaft D abgestiegen, da weniger Pluspunkte.

  22. Loela

    @Embolado: Beim Thema Aufstieg ist das ja relativ entspannt, lässt man halt mehr Mannschaften aufsteigen. Aber ob sie dann einfach “alle” in der Liga lassen, die durch eine andere Zählweise nicht letzter wären, bleibt interessant zu beobachten.

  23. Embolado

    Der DTTB hat nun die Begründung veröffentlicht, warum die aktuelle Tabelle die beste Lösung (ich spreche nicht von der fairsten Lösung) ist. Hier die Argumente für die getätigte Lösung und warum zum Beispiel eine Annullierung der Saison nicht möglich ist.

    Warum kam es zu der Entscheidung für den Abbruch der Saison Mitte März und die Übernahme der März-Tabelle als Abschlusstabelle?
    1. Juristisch ist eine Annullierung der Saison nicht möglich. Die Wettspielordnung setzt voraus, dass eine Saison, also gespielte Matches, gewertet wird.

    2. Da im Durchschnitt ca. 85 Prozent aller Spiele, teilweise sogar 100 Prozent, sportlich einwandfrei absolviert wurden, berücksichtigt die gewählte Lösung alle bereits gezeigten „Leistungen“ für Aufstieg und Abstieg. Diese Option ermöglicht die vollständige Wertung aller in der Spielzeit 2019/20 bis zum 13. März 2020 ausgetragenen Mannschaftskämpfe.

    3. Die Spielzeit ist nach der WO vom 1. Juli bis 30. Juni festgelegt. Demnach sind saisonübergreifende Lösungen (z.B. Vorrunde 2019/20 und Rückrunde in der Saison 2020/21) ausgeschlossen.

    4. Die März-Tabelle wurde von allen an der Telefonkonferenz Beteiligten als die gerechtere Tabelle bewertet, weil sie die meisten Punktspiele enthält; sie enthält jedoch – der einzige Nachteil – Mannschaften mit einer unterschiedlichen Anzahl von absolvierten Punktspielen. In sehr vielen Fällen ist dieser Mangel unerheblich. Sollte es in Einzelfällen zu Härten kommen, könnten diese auf den verschiedenen Ebenen wenn möglich aufgefangen werden.

    5. Anhand der aktuellen Platzierungen sind schon Wechsel geplant oder eingereicht.

    6. Der DTTB und die Landesverbände gehen davon aus, dass sie eine durch die entsprechenden Ordnungen abgedeckte Lösung gefunden haben, die juristisch nicht angreifbar ist.

    Und da bei den Spielern die Lösung mit der Hinrundentabelle* beliebter war gibt es auch noch die Argumente warum diese Lösung nicht favorisiert wurde:

    Welche Argumente gab es dagegen, den Stand zum Ende der Vorrunde als Abschlusstabelle zu nehmen?
    1. Die Wettspielordnung setzt voraus, dass eine Saison, also gespielte Matches, gewertet wird.

    2. Warum sollten die Ergebnisse und Leistungen der Rückrunde keine Beachtung finden? Es gibt Mannschaften, die sich in der Rückrunde an die Tabellenspitze gespielt haben und demnach Meister geworden wären ebenso wie Teams, die derzeit auf Platz eins stehen und zur Jahreswende nur Tabellenvierter waren.

    3. Benachteiligt wären in den Spielklassen unterhalb der Bundesklassen, also unterhalb der Oberliga diejenigen Mannschaften, die sich zur Rückrunde verstärken konnten bzw. in den Bundesspielklassen diejenigen Mannschaften, die zur Rückrunde auf in der Vorrunde nicht einsatzfähige Spieler/innen zugreifen konnten. Die reguläre Wechselmöglichkeit mit der Veränderung der Mannschaft war für die Beteiligten ein gewichtigeres Argument als eine Benachteiligung derer, denen z.B. zur Rückrunde der/die Topspieler/in ausgefallen ist.

    4. Alle Entwicklungen ab Januar durch Verbesserung oder Verschlechterung der Mannschaftsleistungen werden außer Acht gelassen; so könnte es passieren, dass jemand absteigt, der in der aktuellen Tabelle im gesicherten Mittelfeld steht – und umgekehrt.

    5. Alle Mannschaftskämpfe der Rückrunde würden herausfallen – und das sind bei einzelnen Mannschaften mitunter sechs und mehr.

    Auch wenn Punkte 2 bis 5 eigentlich die gleichen sind. Man wollte wohl 5 Punkte finden.

    https://www.tischtennis.de/news/corona-krise-fragen-und-antworten-zu-den-hintergruenden-der-regelung-fuer-den-mannschaftsspielbetrieb.html

    * Der DTTB schreib wirklich Vorrundentabelle. Puh. Das ist ziemlich bitter.

  24. Mit Michael Leopold, Kai Dittmann und Hansi Küpper sind drei Männer der ersten Stunde mit dabei, die die Original Sky Konferenz bereits im Jahr 2000 begleiteten.

    Ich fürchte die denke echt, dass das eine gute Nachricht ist. Lediglich der erste ist super, die anderen beiden – wenn es nicht schon genug Gründe gäbe – ein KO-Kriterium, sich das Elend nicht freiwillig anzutun.

  25. Thorben

    die die Original Sky Konferenz bereits im Jahr 2000 begleiteten.

    Ist mein Zeitkontinuum kaputt, aber im Jahr 2000 war es doch definitiv noch die Premiere Konferenz und mit Sky ist alles vieeeel besser geworden….

    #justmy2cents aus dem Home Office.
    Irgendwas mache ich nämlich falsch. Hier ist nix mit Netflix und chill im home Office.

  26. Faouzi

    Gab es nicht in irgendwelchen Ligen die Überlegung, alle Mannschaften aufsteigen zu lassen, die rein rechnerisch dazu noch die Chance hätten? Oder hab ich mir das ausgedacht?
    Ich hab mir jedenfalls gerade mal den Spaß gemacht, die Zweite Liga (Fußball, Männer) durchzurechnen, um zu sehen, ob Dynamo Dresden noch Aufstiegschancen hat. Und siehe da: Mit einigen Freak-Ergebnissen und vielen Unterschieden können sie sogar noch Meister werden!
    Falls also wirklich jemand mit dem oben genannten Gedanken spielt, sollte er oder sie davon lieber Abstand nehmen.

  27. Embolado

    @Faouzi – Ja, wird so beim Volleyball gemacht. Problem dabei ist, dass es sehr volle Ligen geben kann. Hängt natürlich auch ein bisschen davon ab wie viele Spieltage es in der Sportart noch gibt.

  28. Franzx

    ich kann mich noch gut an die frühen 2000er Jahre erinnern, als ich mich bei Bundesligaspielen von 1860 im Olympiastadion immer auf die Pressetribüne gesetzt habe, da man mit einer Stehplatzkarte sowieso überall reinkam (man musste nur den Umlauf der Haupttribüne nutzen) und die Pressetribüne praktisch leer war mit Ausnahme von wenigen Lokalreportern und dem Premiere-Team. Kommentiert haben damals die Einzelspiele zu 80 % Fuss oder Leopold, galten damals als die aufstrebenden Männer aus der zweiten Reihe, sozusagen die Schmisos der frühen 2000er. Im Auftreten waren sie aber damals schon sehr unterschiedlich.

  29. fak

    @Embolado: Ich wollte das jetzt nicht so direkt formulieren, war mir aber ziemlich sicher, dass ich Recht habe :). So schön aufgeschlüsselt hätte ich es allerdings nicht. Und es spricht für die Beiträge hier insgesamt und deine im speziellen, dass ich zwar gestern deinen Beitrag gelesen habe und gedacht habe “das stimmt doch offensichtlich nicht”, dann aber doch noch mehrfach nachgelesen habe, um sicher zu gehen, ob ich nicht doch einfach irgendwie etwas übersehe.

  30. Franzx

    Heribert Faßbender…..

    im Ernst, damals hat JBK ja noch fürs ZDF live kommentiert und war teilweise schon arg nervig (hat er nicht statt Rethy auch das Finale 2002 kommentiert, mir war so?). Reif war damals ja erst zu Premiere gewechselt.

  31. 10Cars

    Und die Innenministerien in Ba-Wü, Niedersachsen, Bremen und MeckPom führen dann schon einmal den CoronaStern ein. Die Annahme von sternburg, dass bei den Ländern Leute sitzen, die ihr Juraexamen nicht im Lotto gewonnen haben, halte ich hiermit für diese Länder für widerlegt
    Das die Polizeibehörden der Länder schon langeLockerungen bei den Grundrechte wünschen, ist aus deren Sicht durchaus nachvollziehbar. Aber genau deshalb sollte die Exekutive ja auch von den anderen beiden Gewalten überwacht werden.
    Ich warte schon auf den ersten überfallenen Coronapatienten, bei dem die Polizei zum “Selbstschutz” nicht handelt.

    Der Landesdatenschutzbeauftragte Heinz Müller trug den Datentransfer grundsätzlich mit. Der Schutz der Patientenrechte sei dabei gegen die “lebenswichtigen Interessen der Beamten” im Einsatz abgewogen worden, meinte er, auch wenn ihm sein Einverständnis nicht leichtgefallen sei. Dass die Listen per Mail direkt an sämtliche Einsatzleitstellen der Polizei gehen, hat Müller aber inzwischen zu denken gegeben.

    Und da ein Beispiel wie man durch die Auswahl eines völlig inkompetenten Datenschutzbeauftragten das Grundgesetz aushebeln kann.

  32. Henning

    ein mir persönlich bekannter Sportreporter hat vor einigen Jahren berichtet, dass JBK herzzerreißend wenig Ahnung von Fussball hat. Das habe ich damals schulterzuckend hingenommen, aber natürlich in der Folgezeit ein wenig darauf geachtet.
    Fazit: Es gibt für uns alle hier noch eine Menge Hoffnung, falls jemand diesen Beruf ergreifen möchte.

  33. trempot

    @10Cars
    Man kann auch Kritik äußern, ohne den Holocaust zu relativieren.
    Danke.

  34. Standuhr

    Hast du etwa etwas anderes erwartet, 10Cars?
    Im Staatsdienst sind nun mal nicht die hellsten Leuchten.
    Wie sagte die Freundin meiner Cousine, eine Hausärztin aus Hamburg: wenn du im Arzt im Gesundheitsamt bist, hast du entweder Null Ehrgeiz oder den Doktortitel im Internet gewonnen.
    Sicher eine böse Verallgemeinerung, aber mein Landkreis hat das letzte Jahr mit der Suche nach der Leiterin des Gesundheitsamtes zugebracht.

  35. 10Cars

    @trempot
    Den Judenhut gab es als Pflicht schon im 13.Jahrhundert in Deutschland.
    Es war keine Erfindung der Nazis, Leute mit sichtbaren Markierungen zu versehen.
    Und der Holocaust umfasst nun mal mehr als nur die Kennzeichnung.
    Daher relativiere ich hier gar nichts, sondern rufe auf zum “Wehret den Anfängen” auf.
    Und ja die Aushebelung der Rechte in Ungarn läuft nach dem gleichen Muster wie damals im deutschen Reich.
    Und auch hier wird eine Gruppe von Menschen auf Andersbehandlungslisten gesetzt. Mit nicht haltbaren Gründen und gegen das Gesetz. Laschet hat in NRW versucht im Schnelldurchgang die Rechte aller Personen außer Kraft zu setzen die irgendeine Form von medizinischer Ausbildung haben. Und mehrere Bundesländer diskutieren schon die Rechte von Personen über 60 einzuschränken, um den Rest wieder ans Band zu bekommen. Gemeinden in Bayern stellen ihre gesamte Bevölkerung unter Hausarrest (gegen jedes geltende Recht).
    So langsam sollte man Angst haben vor immer mehr Übergriffen auf Bürgerrechte auf Basis eines katastrophal formulierten Infektionsschutzgesetzes, das in der Form nie hätte Gesetz werden dürfen. Die Parlamente winken alles durch, die Gerichte in Bayern kuschen schon und die Regierungen einiger Bundesländer halten jetzt Sachen wie die Schweigepflicht von Ärzten oder den Gleichbehandlungsgrundsatz für verzichtbar und werden dabei von ihren Datenschutzbeauftragten noch unterstützt.

  36. Clubwanze

    Robert Harting und Christina Obergföll zu Gast bei Wer weiss denn sowas

  37. Alcides

    @Franzx: Finale 2002 hat sicher Rethy gemacht. Kerner hat glaub ich das VF gg. die USA machen dürfen.

  38. Alcides

    Nein, Embolado. Aber ich lade die Show grade runter. Soll ich Popcorn machen und dann den Teil genießen? Maistens finde ich Buschi in der Big Show ja ziemlich drüber..

  39. Embolado

    Ist Maistens Absicht oder Tippfehler? #Popcorn-Smiley

    Ich frage, weil ich es noch nicht gehört habe und als alter Unfallhörer würde ich es mir dann wohl geben. Scheint ja eine Runde mit Thomas Wagner, Wolf Fuss und Buschi zu sein. Die muss man sich theoretisch schon geben ;-)

  40. Alcides

    @Embolado: Ein Alcides macht keine Tippfehler. Höchstens bei 1-2-x.

    Das Segment mit Buschmann, Wagner und Fuss ist… unterhaltsam, wenn man es lustig findet, dass sich drei erwachsene Männer alte Saufgeschichten erzählen. Niveau so seicht wie ein ausgetrockneter Ententeich (sic!). Nüchtern kaum auszuhalten, betrunken kann man durchaus Spaß daran haben.

  41. Uwe

    Wer sich ein Segment mit Buschmann, Wagner und Fuss freiwillig gibt, hat die Kontrolle über sein Leben verloren.

    Muss man wissen.

  42. Was 10Cars da vermeldet (den von ihm verwendeten Vergleich Stelle ich auch in Frage) ist eine Farce und wenn noch irgendjemand Zweifel daran hatte, dass man diesen Entscheidungsträgern nicht diese Befugnisse gegen darf, müssen diese jetzt ausgeräumt sein. Da zu 99,9% die Emails unverschlüsselt an die Dienststellen geschickt wurden, bedarf es quasi keiner Fähigkeiten, die nicht jedes Scriptkiddie von nebenan hat, um die abzufangen und so in den Besitz von hochsensiblen Daten zu kommen. Das dauert keine zwei Tage, bis die Liste irgendwo geleaked ist. Das ist so dermaßen unverantwortlich, Wahnsinn. Und Laschet, ganz ehrlich, ich sage lieber nichts mehr zu diesem Typen. Widerlich, sich auch noch über solche Dinge profilieren zu wollen im Kanzlerrennen.

  43. MarioP

    “Widerlich, sich auch noch über solche Dinge profilieren zu wollen im Kanzlerrennen.”

    Ich finde die Pläne meiner Landesregierung auch verwerflich. Eine solche Unterstellung würde mir aber nicht im Traum einfallen…

  44. Embolado

    Und Meuthen probiert die AfD wieder ins Gespräch zu bringen und köpft sich dadurch wohl selbst aus der Partei.

  45. Embolado

    Bei Markus Lanz heute eine interessante Runde

    Manuela Schwesig, Politikerin
    Die Ministerpräsidentin Mecklenburg-Vorpommerns und SPD-Politikerin spricht über die aktuelle Corona-Situation und äußert sich zu Verschärfungen der behördlichen Maßnahmen.

    Winfried Kretschmann, Politiker
    In seinem Bundesland gibt es besonders hohe Corona-Fallzahlen. In der Sendung erläutert der Ministerpräsident Baden-Württembergs und Grünen-Politiker seinen Kurs in der Krise.

    Walter Kohl, Unternehmer
    Der Sohn Helmut Kohls analysiert die Wirksamkeit der Hilfs- und Rettungspakete der Bundesregierung und zeigt auf, warum er diese für mittelständische Unternehmen für unzureichend hält.

    Linus Neumann, IT-Experte
    Eine Tracking-App für Smartphones gilt als Möglichkeit, die Ausbreitung des Coronavirus zu bremsen. Der Sprecher vom “Chaos Computer Club” erklärt, wie diese Technologie funktioniert.

    Karoline Preisler, Juristin
    Die 48-jährige Mutter von drei Kindern war an Corona erkrankt und wurde in einer Klinik behandelt. Sie erzählt, wie sie den Verlauf der Krankheit erlebt hat und wieder gesund wurde.

    https://www.zdf.de/gesellschaft/markus-lanz/markus-lanz-vom-2-april-2020-100.html

  46. moris1610

    Die Bundesliga träumt mal wieder. Völlig illusorisch.

    Die UEFA sollte sich mal besser beeilen die internationalen Kalender anzupassen und den Ligen bspw. bis November Zeit zu geben ihre Saison zu beenden, bevor die einzelnen Ligen alle ihre eigenen Vorschläge präsentieren. Ohne Saisonausfall kommt man auch irgendwie an die scheinbar dringend benötigte Kohle. Sonst kommt am Ende wirklich noch irgendjemand auf die dumme Idee Geisterspiele im Mai zu praktizieren. Geisterspiele sind null unterhaltsam, sie sind das absolute Gegenteil von Normalität und dementsprechend auch keine geeignete Ablenkung für irgendwen. Geringer Entertainmentfaktor ist wichtiger als Gesundheit weil Geld. Smart. Hat die DFL einen positiven Fall nach Wiederaufnahme haben sie das nächste große PR Desaster. Hoffen wir mal das die Politik den ganzen Bumms eh nicht erlauben wird von Anfang an.

  47. @MarioP: Ich zweifle keine Sekunde daran, dass die Situation extrem schwer zu bewerten ist als Politiker aktuell. Und dass man mitunter Dinge tun muss, die man sich sonst quasi nie traut, nämlich seine Position kurz nacheinander häufig ändern und an aktuelle Gegebenheiten anpassen. Laschet spielt sich in seinem Habitus, u. a. mit denen er seine Pressestatements von sich gibt, so staatstragend als wäre er bereits Kanzler. Auch seine Wortwahl wirkt auf mich aufgesetzt und und bemüht um möglich wenig Fehler, ganz so als sei jeder Fehltritt im Kanzlerrennen zu vermeiden. Daher die Aussage meinerseits.

    In Ergänzung dazu @hilti: Es ist kein Standardvorwurf, sondern ein aus meiner Sicht absolut gerechtfertigter. Und nur weil ich ihn wiederhole, muss er nicht falsch sein. Ich behaupte sogar, dass im Gegenteil das fortwährend gezeigte Verhalten des Armin L. diesen Vorwurf noch untermauert. Abgesehen davon ist das inhaltlich so dermaßen daneben, dass selbst wenn es nur dahingeschriebene Kritik wäre, sie schon eine Berechtigung hat aus meiner Sicht.

  48. 10Cars

    Im Handball sucht man noch die Lösung für die Saison in Ligen eins bis drei.
    Die Situation in Hamm dürfte große Ähnlichkeiten mit Mannschaften aus der Dritten Liga und auch Regionalliga im Fußball haben.

  49. mik

    @veniat: ” Laschet spielt sich in seinem Habitus, u. a. mit denen er seine Pressestatements von sich gibt, so staatstragend als wäre er bereits Kanzler”

    Ach so, persönliche Animosität?

  50. @moris: Weißt du, ob da ein Raspberry Pi irgendwas nenneswert bringt?

    Ansonsten ist die DFL wirklich ziemlich blauäugig wenn sie davon ausgeht, dass das so kommen wird. Das sehe ich nicht im Ansatz, was die da mit den Schnelltests vorhaben. Immerhin habe ich so erfahren, dass das Spiel SVM gegen Halle stattfindet am Samstag, auch schön.

    Eigentlich befinde ich mich übrigens gerade in Frankurt am Flughafen und werde in gut einer Stunde das Flugzeug der Lufthansa in Richtung Johannesburg besteigen. Tatsächlich sind alle Flüge da hin und natürlich auch in Südafrika gecancelt und statt einer Erstattung, die die LH einem rechtlich geben muss, bieten sie nur einen Gutschein an, der bis Ende August eingelöst werden muss für Flüge bis Ende des Jahres. Ja klar, die Situation ist für die LH bescheiden wir für alle Airlines. Aber sie ist es bei den Auslagen für mich genauso und mir bringt ein Gutschein exakt nichts, wenn ich
    a) damit mein Recht auf eine Rückerstattung der Ausgabe verwirke
    b) bis Ende August was in dem Umfang buchen muss, wo überhaupt niemand weiß, was dann ist und wo die Konferenz (also der Hauptgrund der Reise) nie mehr stattfindet.
    c) bis Jahresende das Ganze geschehen muss, sodass ich nicht mal für Konferenzen im nächsten Jahr das Geld einplanen könnte
    d) ich ggf. Flüge zu anderen Destinationen brauche, wo wiederum nicht die LH Group hinfliegt, sonder eine andere Airline(-gruppe)
    e) ich von einem Gutschein nichts habe, wenn die Airline insolvent geht. Und das ist bei South African Airways mal absolut realistisch, weil die vorher schon mehrfach am Angrund standen oder quasi schon runtergefallen sind. Da sehe ich schon jetzt nahezu sicher keinen Cent mehr.

    Es ist schon arg dreist, dass die LH offensichtlich wartet, bis sie über ihre Lobbyisten gegen die geltende EU-Richtlinie, nach der bei gecanceltem Flug alles erstattet werden MUSS, ein nationales Gesetz wie in Frankreich durchboxen, dass ihnen erlaubt, Gutscheine auszugeben. Das ist eine Farce und es bleibt so fast nichts anderes als selbst einen Anwalt oder über Flightright (die dann ggf. mit Hilfe eines Anwalts) mit Abzügen sein Recht = Geld einzufordern/einzuklagen. Und das dauert ewig. Die Buchungsportale, über die ich gebucht habe, sind natürlich auch überlastet und geben nur weiter, was die Airline ihnen sagt. Gutschein, Umbuchung oder erst Gutschein und dann versuchen, einen Refund zu bekommen (was dann eben wiederum super dumm ist, weil man mit der Annahme des Gutscheins sein Recht auf Erstattung des Flugpreises gegen eine Hoffnung auf Kulanz eintauscht).

  51. @mik: Hä? Wie kommst du da drauf? Laschet hat sein Auftreten deutlich verändert und die ÖR-Medienanstalten springen auf seine Aussagen auch maximal an. Der Typ ist mir eigentlich ziemlich egal, nur weil die Gefahr besteht, dass der der neue Kanzler wird, muss man sich zwangsläufig mit dem beschäftigen. Nichts wäre mir lieber, als dass der in der rechts- oder linksrheinischen Versenkung verschwände (rein politisch gemeint natürlich, menschlich ist der mir völlig egal).

  52. mik

    @veniat: Fiel mir nur gerade ein, daß Du Dich schon am Wahlabend in NRW und zur Kandidatur negativ geäußert hast. Und dann noch Rheinland.

  53. hilti

    Und nur weil ich ihn wiederhole, muss er nicht falsch sein.

    Und nur, weil Du ihn wiederholst muss er nicht richitg sein. Wenn man nur einen Hammer hat dann sehen alle Probleme wie Nägel aus…

    @moris: Weißt du, ob da ein Raspberry Pi irgendwas nenneswert bringt?

    Kann ich Dir sagen. Lohnt den Aufwand nciht

  54. Original

    Wenns dann irgendwann mit Fussball wieder weitergeht, kann Moukoko dann bald schon fuer den BVB spielen, nachdem man jetzt die Regularien angepasst hat.

  55. 10Cars

    Wenn es weitergeht ist Moukoko schon lange volljährig.Die Spieler, die von der Regelung profitieren spielen im Augenblick noch in der E-Jugend.

  56. mik

    Ganz reizvoller Gedanke, die Ligen mit Nachwuchsspielern wieder neu beginnen zu lassen.

  57. NoBlackHat

    Sehe gerade ZDF Heute, da wird über kleine Unternehmen berichtet, die auf Corona reagierten und Ratz-Fatz ihre Produktion umstellten. Da werden dann jetzt eben nach kurzer Umrüstung Beatmungsschläuche oder Schutzmasken gefertigt. Gibt es ja doch noch, den deutschen Entwicklergeist.

  58. @hilti: Stimmt, deshalb habe ich das ja auch recht deutlich mehrfach als meine Meinung deklariert. Und Gegenargumente, die mich vom Gegenteil überzeugten, hast du zumindest auch keine geliefert.
    Danke hinsichtlich des Pi, das habe ich mir schon gedacht. Dann eben doch die automatisierte french press…

    @mik: Ja, mag stimmen, korrespondiert doch durchaus mit der Attitüde, die er jetzt an den Tag legt. Schon da hat er sich sehr wahrscheinlich staatstragend gegeben als Ministerpräsident des Bundeslandes mit den meisten Einwohnern. Das könnte bzw. wird genau zum jetzigen passen.

  59. hilti

    Ist halt der übliche Aktionismus bei Politikern. Da reicht Hanlon’s Razor als Erklärung vollkommen aus.

  60. Embolado

    Ich würde behaupten Trump denkt deutlich mehr an seine Wiederwahl als Laschet an seine Kanzlerkandidatur, zumal er ja nur als CDU Vorsitzender kandidiert, der Ende des Jahres dann nochmals überprüft wird und erst dann muss er sich mit Söder einigen wer tatsächlich als Kanzler antritt. Und wenn die Alternativen Merz und Röttgen heißen ist Laschet vielleicht das kleinere Übel. Außerdem würde ich Laschet nicht als staatstragend bezeichnen. Das ist einfach seine Art. Das mag gespielt rüberkommen, aber ich glaube der ist einfach so. Am Ende profitiert die CDU ziemlich von der aktuellen Krise. Das Thüringen Debakel ist nicht mehr Thema und die Personalfrage für den CDU Vorsitz ist auch erstmal nach hinten geschoben. So gewinnen sie Zeit, dass der neue Mann nicht 16 Monate „Kanzlerkandidat“ ist.

  61. mik

    @veniat: Mir ist die Alternative zu “staatstragend” in der momentanen Situation und dabei vor Kameras nicht klar.
    Wäre für ein Gros von Schauspielern schon schwierig, die Rolle ohne Drehbuch differenzierter zu spielen. Und Laschet ist kein Kandidat für einen Theaterpreis.

    Und zaudernd kann man Einschränkungen nun nicht vortragen.

    Inhalte und Umsetzung sind eh das Thema.

  62. @mik und Embolado: Ich verstehe, was ihr meint. Ich drücke wirklich nur mein Empfinden aus, wenn ich ihn – gerade in den PKs – reden höre. Damit kann ich einfach rein gar nichts anfangen und was die Kanzlerschaft angeht: Ich bin es nach 15 Jahren Merkel eigentlich echt satt, immer nur das kleinste von vielen Übeln zu haben. Kann es nicht mal einen Kandidaten, egal welcher Partei erstmal (klar, es gibt auch da Ausnahmen) geben, den man zumindest mal mittel findet, nicht nur schlecht vs. grottenschlecht vs. nicht zu unterbieten schlecht? Das ist einfach echt bitter.

  63. moris1610

    @veniat Offiziell wird der Raspberry Pi als OS nicht unterstützt. Dürfte wohl daher eher viel Aufwand sein wie @hilti gesagt hat. Ich würde mal vermuten, dass das Gerät auch einfach zu wenig Leistung am Ende bringt. Bin mir nicht sicher ob folding@home generell ARM clients unterstützt (vermutlich eher nicht). Dürfte schlecht aussehen.

    Sehr gutes Video bei Youtube über Corona. Sie macht auch Videos für Funk, meine ich.

  64. Linksaussen

    könnte ich nochmal auf die automatisierte french press zurückkommen?

  65. mik

    @Linksaussen: Als Ausdruck dafür, daß man die gewohnte Methode vernünftigerweise akzeptiert, oder warum?

  66. Peter Pan

    @NoBlackHat

    können größere auch, wie z. Bsp. Trigema (sind die mit dem früheren Schimpansen).

    Da haben sich natürlich gleich einige Tierschutzunternehmen aufgeregt, vielleicht auch zu Recht.

    Aber viel wichtiger: ist ein deutsches bzw. europäisches TEXTIL-Unternehmen, das immer noch komplett in D. produziert…

  67. Paul Herrmann

    In den USA gibt es noch Live-Sport (nicht nur in Weißrussland):

    Pferderennen aus Florida auf Hipica TV (gestreamt auf Youtube).
    Nächstes Rennen um 23:38 deutscher Zeit…

  68. mik

    @NoBlackHat: Sympathischer Bericht. Gerade das Gegenüberstellen zwischen Näharbeit und Automatismus.

  69. moris1610

    Die täglichen Threads der Financial Times mit unzähligen Daten von vielen Ländern gefallen mir sehr gut. Schöne Vergleichbarkeit.

  70. Embolado

    Gerade den ersten der beiden Sky Store Gutscheine eingelöst. Ford v Ferrari – Le Mans 66 kann man echt empfehlen. Sehr starker Film.

  71. @Embolado: Linus Neumann ist exakt die eine Hälfte von Logbuch Netzpolitik, die in der von mir vorgestern dringend empfohlenen Ausgabe das ganze sehr überzeugend erläutert. Hört das mal. Dann rege ich mich auch nicht darüber auf, dass da natürlich wieder “der Sprecher des CCC” steht und nicht “einer der Sprecher”.

    @Moris:

    Zudem soll beschlossen worden sein, dass die Vereine in der ersten und zweiten Bundesliga bis zu einer Kaderstärke von 13 gesunden Feldspielern und zwei gesunden Torhütern zum Spiel antreten müssen. Andernfalls soll das Spiel gegen dieses Team gewertet werden.

    Hahaha. Spitzenidee. Was soll da schon schiefgehen.

    Aber gut, wenn es von denselben Experten kommt, die glauben, zwei Tage intensiven gemeinsames Trainings werden für eine Infektion schon nicht so schlimm sein, dann passt das wohl.

    “Sie macht auch Videos für Funk, meine ich.” Das Video ist für Funk. Steht in der Beschreibung. Und maiLab ist eine Reihe, die man als junger Mensch ruhig mal kennen kann. :)

  72. @10Cars: Dein Vergleich ist geschmacklos und unanständig. Bitte finde zukünftig andere Wege, um Deinen Furor auszudrücken.

    Das hat übrigens überhaupt nichts damit zu tun, für wie schlimm oder nicht schlimm, wie legal oder rechtswidrig und wie perfide oder wohlmeinend man das von Dir Berichtete empfindet. Die Judenkennzeichnung als Ausdruck des historischen Antisemitismus ist nicht dasselbe, nur schlimmer. Sie ist etwas fundamental anderes.

    Denn der Antisemitismus knüpft gerade niemals an Tatsachen an. Exakt das ist Kern seines Wesens und seiner Bosheit. Der Antisemitismus ist das Gerücht über die Juden.

    Wenn ansteckend Erkrankte anders behandelt werden als andere Menschen, dann knüpft das aber an eine Tatsache an, nämlich an ihre ansteckende Erkrankung. Für die können sie nichts, gleichwohl ist sie vorhanden. Diese Anders-Behandlung mag man dann als schlimm, rechtswidrig und perfide empfinden, mit der Judenkenzeichnung hat das trotzdem nichts zu tun.

    Bitte gewöhne Dir das ab.

    Sehr viel weniger wichtig, aber wo ich schon dabei bin:

    Aus demselben Gedanken heraus widerspricht das übrigens auch nicht dem Gleichbehandlungsgrundsatz. Dieser besagt, Gleiches muss gleich und Ungleiches ungleich behandelt werden. Ansteckend Erkrankte und nicht ansteckend Erkrankte sind verschieden und müssen ungleich behandelt werden. Auch hier wieder: das heißt nicht, dass das Berichtete nicht aus anderen Gesichtspunkten rechtswidrig ist.’

    Und was das alles mit Ungarn zu tun haben soll, bleibt mir ein Rätsel. Egal wie man zu den Maßnahmen und deren Umsetzung hierzulande steht, der Zustand in Ungarn hat schon aus einem zentralen Umstand eine andere Qualität: Alle Regelungen in Deutschland haben bisher ein klares (und recht zeitnahes) Ablaufdatum.

  73. https://www.bundesregierung.de/breg-de/aktuelles/gutschein-statt-erstattung-1738860

    Das ist es amtlich. Eine bodenlose Frechheit ist das. Erst brechen die ersten Länder mit der EU-Richtlinie, dann zieht Deutschland nach, weil der Lobbyverband groß genug ist und am Ende wird halt einfach noch das EU-Recht geändert. Alles im Schnellverfahren und natürlich rückwirkend gültig. Das ist so abgrundtief daneben. Jetzt gibt es Gutscheine für EINE Airline, die bis 2021 gelten und dann, erst dann bekäme man 2022 theoretisch sein Geld zurück. Danke für wirklich gar nichts, das ist skandalös. Natürlich gehen die Airlines gerade am Stock, aber was ist bitte mit denen, die die Tickets gekauft haben? Das kann doch wohl nicht wahr sein. Wenigstens 50/50 oder Universalgutscheine, die für alle Airlines nutzbar sind, sowas, Kompromiss, blöd aber ok. Aber das ist eine absolute Unverschämtheit :-x

  74. moris1610

    @sternburg Ich kenne Mailab schon, keine Sorge. Hab das Video ganz brav nach Rezo Retweet auf Twitter geschaut.

  75. Ich bin auch evtl. noch von der Gutscheinregelung betroffen, da stehen ja gebuchte Flüge zu EM-Spielen an, die aber natürlich jetzt noch nicht gecancelt bin. Zweischneidige Sache:

    Auf den ersten Blick natürlich ein Skandal und gegen jeden rechtlichen Grundsatz. Aber wenn mein Reiseveranstalter insolvent geht, dann sehe ich am Ende gar nix von meinem Geld. Wenn ich jetzt so einen besicherten Gutschein bekomme, den ich mir Ende 2021 dann auch in Geld auszahlen lassen kann, dann wäre das nach dem Motto “Lieber den Spatz in der Hand…” mit viel Zähneknirschen das kleinere Übel.

    Außerdem sollte man zumindest mal abwarten, wie die angekündigte Härtefallregelung ausschaut, mit der man auf eine sofortige Rückzahlung bestehen kann.

  76. Embolado

    @Dudel – Ja, ist bei mir ähnlich. Die Frage ist halt ob die Flüge bis dahin überhaupt gecancelt werden oder ob die Flüge dann normal stattfinden, weil das Leben wieder etwas normaler läuft. Dann bekommst du, so wie ich es verstehe, keinen Gutschein, da der Flug nicht gecancelt wurde und du diesen normal antreten kannst.

  77. @Embolado: Ja, ich weiß. Bei mir wäre es London zum Finale. Sollte man wieder reisen dürfen, mache ich mir da so zwei schöne Tage. London geht immer. Hotel ist auch nicht stornierbar. Ich warte einfach ab, habe es innerlich aber abgeschrieben. Alles war zurückkommt, wäre ein Bonus.

  78. Embolado

    Da der neue Bond erst im November in die Kinos kommt, sollte London bis dahin noch stehen.

  79. rheinländer

    re Gutscheine
    Für die Luftfahrt kann die Bundesregierung keine Entscheidung treffen ob der Passagier Gutscheine akzeptieren muss. Das muss auf EU-Ebene geschehen. Und der zuständige Kommentar wird (u.a. auf Arte) wie folgt zitiert:

    Wir haben die Airlines und Reiseveranstalter an ihre Pflicht erinnert, die Verbraucher zu entschädigen”, sagte der für Verbraucherschutz zuständige EU-Kommissar Didier Reynders am Freitag dem belgischen Nachrichtensender LN24. Dennoch rate er Verbrauchern, Gutschein anstelle einer Erstattung zu akzeptieren.
    Viele Airlines bieten derzeit ihren Kunden bei aufgrund der Pandemie stornierten Flügen offensiv Umbuchungen oder Reisegutscheine an. Fluggesellschaften könnten aber nicht die Kostenerstattung mit Verweis auf einen Gutscheins verweigern, unterstrich Reynders. “Das ist europäisches Recht”.
    Allerdings mache die Reisebranche gerade eine schwierige Phase durch, sagte er weiter. “Das Risiko ist, dass die Veranstalter pleite gehen.” Die Verbraucher müssten sich im Klaren darüber sein, dass bei vermehrten Firmenpleiten, “das Recht auf Rückerstattung nicht mehr viel wert ist”, fügte der Belgier hinzu. [Hervorhebung von mir.]

    Ich bin mir nicht sicher wie viel Zeit Lufthansa hat, bevor es in Richtung Insolvenz geht. Die öffentlichen Äußerungen aus Frankfurt sind mir zu optimistisch und dienen meines Erachtes überwiegend dazu, eine verstaatlichung zu verhindern. Was bei einer angedachten Unterstützung/Rekapitalisierung ~12 Mrd. EUR und einem aktuellen Börsenwert von 3,9 Mrd. EUR eine sportliche Angelegenheit wird.

    Die Gutscheinlösung (von der ich auch betroffen bin) ist definitiv nicht schön, aber wohl notwendig, wenn man eine Insolvenz der großen Airlines verhindern will.

  80. Standuhr

    Hab heute irgendwo gelesen ,dass bei Fluggesellschaften weltweit 35 Milliarden zur Auszahlung anstehen würden und davon 10 Milliarden bei europäischen Gesellschaften. Das würde fast keiner Überleben.

  81. Klappflügel

    @rheinländer

    Die Gutscheinlösung (von der ich auch betroffen bin) ist definitiv nicht schön, aber wohl notwendig, wenn man eine Insolvenz der großen Airlines verhindern will.

    Also mal wieder Vorzugsbehandlung von Big Business.

  82. MarioP

    @ standuhr

    Und deshalb haben viele (auch ich) schon über so etwas nachgedacht. Was hab ich von den paar Euro auf meinem Konto und im nächsten Jahr gibt es ein Theater, einen Reiseveranstalter oder was auch immer nicht mehr.

    Was mich stört ist eben das der Staat wieder einmal denkt alles regeln zu müssen…

  83. Hahaha. Wer solln das sonst regeln? Du, veniat, nimm das Geld mal lieber nicht aus der Fluggesellschaft raus, wenn Du später noch eine haben willst (also, nicht wegen mir…).

  84. rheinländer

    @Klappflügel
    Die Alternative wäre, Lufthansa ausreichend Liquidität über Fremd- und Eigenkapital zu verschaffen, dass sie die Tickets auszahlen kann.

    Würde irgendjemand besser gestellt, wenn Lufthansa in die Insolvenz gehen würde?
    Passsagiere würden als Teil der Insolvenz bedient und bekommen vielleicht 10% zurück.
    Ob ein Nachfolgeunternehmen Löhne- und Gehälter auf Lufthansa-Niveau zahlt ist auch unklar.

    Grob überflogen und pessimistisch geschätzt:
    Der Lufthansa-Konzern hatte am 19.03. 5,1 Mrd. EUR liquide Mittel (laut Bilanzpressekonferenz). Müsste sie alle Tickets aus Flügen erstatten, die in den vergangenen drei Wochen und bis Ende April ausfallen werden müsste sie ca. 3 Mrd. EUR auszahlen.
    Dann bleiben noch 2,1 Mrd. EUR. Damit könnte man dann die Liquidität vielleicht sechs bis acht Wochen ab dem 19.03. aufrechterhalten.

    @Standuhr
    Im US-Rettungspaket sind 50 Mrd. für die US-Airlines vorgesehen.

  85. MarioP

    @ sternburg

    Ha,Ha,Ha selten so gelacht. Für die, die das nicht wollen springt der Staat ein. Der alimentiert doch auch alle anderen…

    Und ich schrieb nichts von Fluggesellschaften.

    So jetzt kannst du dich wieder amüsieren…

  86. @rheinlander: Wie lange könnte die Lufthansa nach Deiner Schätzung die Liquidität aufrechterhalten, wenn alle Menschen übergangsweise ein auskömmliches Bedingungsloses Grundeinkommen erhalten und im Gegenzug die Unternehmen die Lohnzahlungen für derzeit nicht benötigtes Personal bis auf 0 herunterschrauben dürfen (ja, auch bei denen, die bisher mehr bekommen)?

  87. Standuhr

    @ Rheinländer
    1. Ist ja auch noch nicht vorbei und
    2. Sind nur die Ticketkosten die bis jetzt aufgelaufen sind….

  88. Klappflügel

    @ rheinländer
    Wenn die Lufthansa nicht für die Krise gespart hat ist sie selbst Schuld.
    Genügend Geld zum Auszahlen hat sie.

  89. @rheinländer und @sternburg, aber eigentlich generell: Ich habe ja auch andere Lösungen aufgezeigt, eine Teilerstattung und er Rest als Gutscheine, universelle Gutscheine, um immerhin die Airline auswählen zu können, usw.. Dass hier einfach komplett den Fluggesellschaften so nicht nur die Pflicht der Erstattung genommen, sondern direkt auch eine garantierte Auslastung ohne Gegenwert für die Zukunft gegeben wird (denn viele werden die Gutscheine dann ja einlösen), kommt ja noch oben drauf. Im Endeffekt ist das eine direkt Finanzspritze der Bundesregierung für hauptsächlich die Lufthansa. Denn wenn ich nun irgendwann nach London fliege, wenn das wieder geht, habe ich die Wahl zwischen Ryanair, EasyJet, IAA (BA) und Lufthansa Group (Eurowings). Die beiden ersten haben in aller Regel günstigere Preise, aber ich würde ggf. Eurowings nehmen, weil ich dann nicht noch Geld bezahlen muss. Wenn sich nur 50% so verhalten und dazu das Flugaufkommen normal ansteigt auf das bisherige Niveau, haben die Fluggesellschaften plötzlich eine super Auslastung und kommen gut durch die Krise auf Jahre gerechnet. Und der Michel hat ein teureres Ticket genommen sehr wahrscheinlich und die Zeche bezahlt. Das ergibt im Sinne der Fairness überhaupt keinen Sinn. Das Problem könnte man mit 50/50-Erstattungsregelung + Universalgutscheinen genau halbwegs ausgleichen auf alle Schultern (Kunden und Unternehmen der Luftfahrtbranche). Und wenn man so schnell nationale und sogar das EU-Recht ändern kann, dann könnte man auch derartig sinnvolle Lösungen durchbringen. Man muss es nur wollen, aber man will es eben nicht. Der Grund fängt mit “L” an und hört mit “obbyarbeit” auf. Und das ist und bleibt schlicht ein Skandal in meine Augen.

  90. Ende 2021, Auszahlung 2022. Ohne ins Detail zu gehen sind das für die Reise nach Südafrika und zur EM-Spielen eine hohe Summe, die ich nicht sehe du knapp 2 Jahre. Und für EasyJet muss ich ja dann nochmal Geld nachschießen, dass ich erstmal erwirtschaften muss. Das ist das Problem.

  91. Haidhauser

    Dank veniat ist mir gerade eingefallen dass ich ja auch LH Flüge gebucht habe.
    Der Hinflug wurde abgesagt, wir dafür auf einen Flug am nächsten Tag via Frankfurt nach Barcelona umgebucht. Die Anreise dauert somit einen ganzen Tag.
    Nun gut.
    Antreten werden wir sowieso nicht, muss ich mich also auch mal durchs Kleingedruckte wühlen.

  92. rheinländer

    @standuhr
    ok, ich habe die Beträge in deinem Kommentar als Finanzhilfen verstanden, wohl zuschnell gelesen und daher die Zahlen aus dem Rettungschirm genannt. Lufthansa weist in ihren Finanzberichten um die 4 Mrd. EUR erhaltene Zahlungen für Flüge aus.

    @sternburg
    Dann vielleicht doppelt so lange. Also mit meiner pessimistischen Annahme +-14 Wochen. Eigentlich müsste man das auf die Fluggesellschaften herunterbrechen, Rumpfbetrieb/Frachtflüge/Kurzarbeitergeld etc berücksichtigen um zu seriösen Zahlen zu kommen.
    Mir ging es eher darum zu zeigen, dass 5 Mrd. EUR beeindruckend aussehen, aber am Ende nur Spielgeld sind. Ich würde mich über die 5 Mrd. freuen, damit könnte man irgendwo 100 km Bahntunnel bauen.

    @veniat
    Warum eine neuen Abwicklungsmechanismus schaffen, mit dem man die Gutscheine zwischen den Fluggesellschaften hin- und her transferieren kann. Der kostet auch nur Geld.
    Die andere Frage, was ist gewonnen, wenn Lufthansa nur 1,5 Mrd. auszahlen muss? Drei/Sechs Wochen. So schnell wird sich der Flugverkehr nicht stabilisieren. Vor allem nicht der interkont-Verkehr in dem Lufthansa Geld verdient. Ich habe noch keine Idee wann der Luftverkehr wieder das 2019-er Niveau erreicht. Aber wenn im Frühjahr 2021 ein Flug von Berlin nach Barcelona 250 EUR kostet dann eher nicht, weil die 100 EUR Tickets schon durch Gutscheine belegt sind. Eher weil das Angebot durch Insolvenzen weggebrochen ist.

    Wollte Eurowings TXL-LHR nicht einstellen? Oder galt das nur für den Winterflugplan 2019/20?

  93. Conejero

    LH hat gestern(!) einem Bekannten in FFM das Geld für einen stornierten Flug nächste Woche anstandslos ausgezahlt…

    In 4-6 Wochen dürften sich viele über einen Gutschein bei einer noch existierenden Airline freuen.

  94. @rheinländer: Ja, die Gedankenspiele gab es. Die BA-Flüge nach City und Heathrow sind durchaus Konkurrenz für Canary Wharf oder Heathrow für Langstrecke. Und wer einfach nur als Tourist oder so nach London will, nimmt EasyJet oder Ryanair. Aber nun ist ja eh alles anders. Aber das die LH die deutsche Hauptstadt mit der des Vereinigten Königreichs nicht mehr verbindet, wäre schon echt komisch.
    Was die Gutscheine angeht: Naja, das Problem ist eben auch, dass ich dann als Gegenwert zu meinem Gutschein nicht mehr die Relation FRA-JNB CPT-JNB-ZRH-DUS bekomme, sondern eben zweimal London und zurück. Das passt dann mal gar nicht im Vergleich. Das ist ja das Problem.

    @conejero: Dann hat die Person auf jeden Fall Glück gehabt und ggf. entweder keinen sehr teuren oder aber einen sehr teuren Flug gehabt (aka Business Class vielleicht?). Ist aber nur geraten.

  95. Conejero

    @veniat

    entweder keinen sehr teuren oder aber einen sehr teuren Flug gehabt

    Was wäre denn noch zwischen “keinen sehr teueren” und “sehr teueren” Flug möglich?
    ;-)

  96. rheinländer

    Naja, das Problem ist eben auch, dass ich dann als Gegenwert zu meinem Gutschein nicht mehr die Relation FRA-JNB CPT-JNB-ZRH-DUS bekomme, sondern eben zweimal London und zurück. Das passt dann mal gar nicht im Vergleich. Das ist ja das Problem.

    Das wäre bei Bargeld aber genauso, wenn die Flugpreise in Folge der Krise auf realistische Preise steigen.
    Im 2. Halbjahr habe ich keine EW-Flüge von Berlin nach London gefunden, derzeit sind für den Zeitraum die regulären Flugpläne geladen. Wenn ich mich richtig erinnere liegen die Slots jetzt bei United Airlines. Das Lufthansa den Standort Berlin nicht sonderlich wertschätzt ist aber nichts neues – und betriebswirtschaftlich vertretbar.

  97. @rheinländer: Die Lufthansa hat aber in zweistelliger Anzahl Flüge von Tegel nach Frankfurt gehabt und wird die wohl wieder haben. Genauso nach München. Dass spätesten wenn dieses Monster da im Süden an der Stadtgrenze alleinig diese Stadt flugtechnisch versorgen sollte, wir die LH ihre Strategie überdenken müssen. Denn dann fliegt sie bei jedem einzelnen Flug gegen alle andere Mitbewerber auf der Strecke vom selben Flughafen.

    Der jetzige Standortvorteil Tegel, der für sehr viele existiert, weil er einfach die Hälfte der Anreisezeit mit sich bringt und extrem schnelle Wege und Abläufe, zumindest im Bereich A/B und D. C ist häufig überlaufen, das ist eine andere Sache natürlich. Aber C ist halt auch genau NICHT der zweite Stern, sondern eine ineffiziente, üsselige Wellblechhütte. Das der zweite Stern wie von Gerkan vorgesehen und Tegel würde richtig gut funktinionieren.

    Was den Londonflug angeht: Ich hab BA gebucht zur EM im Juni und es kann sein, dass es auch da schon nur ein ausgedünntes Programm von EW gab. Ich muss mal schauen, was die Strecke genau angeht. Aber auch das kann sich ja inzwischen schon wieder total ändern.

    Zur LH und Berlin: Klar, das war wies auch immer ein Problem, dazu kam auch da der Lobbyismus, die beiden Drehkreuze zu pushen und den Rest nur als Zulieferer zu sehen. Die Entscheidung, jeden einzelnen der LH-Flüge nur noch von/nach FRA oder MUC starten zu lassen bis auf die paar wenigen Langstreckenverbindungen von DUS (nach EWR beispielsweise) und den Rest als Eurowings zu labeln hat einfach schon alle gezeigt. Die Frage wird aber eben sein, wie die LH aus dieser Krise heraus und mit einem BER, der dann an einem Standort einfach über die Nachfrage weiter zur Konkurrenz wird (durch neu entstehende Umsteiger) das so weitermachen kann. Und auch wenn das Elend weiterzugehen scheint, wird doch nicht auf immer und ewig ein CSU-Minister die Verkehrsministermarionette spielen. Das kann doch wohl nicht sein.

    Zum Bargeld: Das ist richtig, dass durch die Verknappung der Flugpreis steigt. Nur wenn wegen der abgesagten Konferenz und der abgesagten EM & Wimbledon die Gründe, die Reisen anzutreten, reihenweise fallen, würde ich einfach gar kein Flugticket in der Situation buchen und könnte MEIN Geld wie ich es will einsetzen. Um mit der Bahn nach Hause zu fahren, wenn es Ostern schon nicht geht, oder was auch immer kaufen.

  98. Veniat, wie nervös macht Dich eigentlich, dass absolut niemand bisher die These aufgestellt hat, sollte Tegel auch nur kurz während der Corona-Krise von der Betriebspflicht entbunden und vom Betreiber geschlossen werden, dann wäre dies automatisch die faktische und nicht mehr erneuerbare, also endgültige Aufhebung der Betriebserlaubnis für diesen schon seit Jahrzehnten nicht mehr genehmigungsfähigen Flughafen?

    Ich frage mich schon seit Tagen, wann Du Dich an diesen Gedanken von selber erinnerst.

  99. @sternburg: Na klar, das ist wohl so. Also das wäre so und ist ein wichtiger Grund, Tegel gerade jetzt nicht zu schließen. Denn wenn der BER wieso auch immer nicht an den Start geht, was nun wirklich niemanden überraschen würde, dann stünde man plötzlich mit wenig bis nichts da. Schönefeld und das war es.

  100. Ich bin überrascht. Du hast doch Audi Scheuer für seinen kaum begründeten (“sieht doof aus”) Anteil daran, Tegel zu verbieten, jetzt temporär zuzumachen, hier sehr heftig kritisiert.

    Und jetzt sagst Du, ein von niemandem irgendwo erwähnter Gesichtspunkt wäre “ein wichtiger Grund, Tegel gerade jetzt nicht zu schließen”.

    Ist dann nicht Scheuer Dein Mann? Der einzige, der solch wichtige Dinge sieht und über das derzeitige Krisengeschehen hinaus handelt? Und auch das Rückgrat hat, der Öffentlichkeit die wahren Beweggründe im Interesse des heiligen City-Flughafens zu verheimlichen?

  101. Conejero

    Verstehe Eure Diskussion nicht:

    Bei dem momentanen Flugverkehr würde sogar Tempelhof ausreichen…

  102. @sternburg: Ne, Scheuer ist mit Sicherheit nicht “mein Mann” und wird es nie werden. Zufällig hat er in diesem Fall mal in Sachen Tegel keine falsche Entscheidung getroffen. Die Beweggründe können aber mit Sicherheit variieren zwischen seiner und meiner Grundlage, weshalb es dazu kam.

    Insgesamt ist es aber dennoch so, dass er als Vertreter des Bundes hinsichtlich Berliner Flughafen sonst weitestgehend entweder unsichtbar oder aber schlecht agiert hat.

    Was nun Tegel ganz aktuell angeht, bleibt zu konstatieren, dass es einfach nicht clever wäre, in diese Ungewissheit hinein jetzt so eine Entscheidung zu legen. Denn die wäre ziemlich sicher irreversibel und diesen Weitblick, was das bedeutet, traue ich Lüdke-Dahldrup jedenfalls nicht zu.

    Was das aktuelle Flugaufkommen angeht: Klar reichte da Tempelhof, aber da hat man ja schon viel früher die Axt angesetzt. Es geht aber ja um die Zeit nach der Coronakrise, in der dann Schönefeld alleine oder noch schlimmer ein völlig Unerprobter BER überhaupt nicht zuverlässig das alles abfertigen kann. Es wäre absolut fahrlässig. Und das scheint selbst Andi Scheuer oder einer seiner Berater erkannt zu haben.

  103. Achso, sternburg, Tegel ist nicht heilig, er ist sinnvoll, richtig eingesetzt. Die Diskussion hatten wir aber ja schon zur Genüge und die Argumente sind ausgetauscht. Die Befragung der Bevölkerung wurde jedenfalls damals auch in einer Art und Weise übergangen, dass es eigentlich eine eigene Diskussion rechtfertigte. Aber in dieser Zeit natürlich nicht.

  104. Und ein Vergleich noch, weil er passt: Regel jetzt zuzumachen und damit quasi für immer, wäre genau so wie unliebsame Bundestagentscheidungen auf ein WM-Spiel der deutschen Nationalmannschaft zu legen. Damit es ja besser keiner mitbekommt. Alleine ein solches Verhalten sollte man nicht tolerieren, sondern es hinterfragen.

  105. rheinländer

    Abschließend von mir, ich hätte mein Geld (Europaflüge bei Lufthansa, die auch schon als Krisengewinnler gebucht worden sind) auch gerne wieder. Ich sebe aber die Wahrscheinlichkeit, dass Lufthansa den Sommer ohne Insolvenz übersteht nicht bei null, eher bei 20-30%. Daher lieber 100% sicher Anfang 2022 als einen Bruchteil aus der Insolvenzmaße und möglicherweise noch später.

    Tegel kann meiner aktuellen Meinung nach auch jetzt schon endgültig geschlossen werden, wenn das Landratsamt Landkreis Dahme-Spreewald die Nutzungsfreigabe für das Terminal 1 erteilt. Tempelhof wieder aufmachen wäre eh das beste, mit einem A350 über Neukölln im Landeanflug. Dafür würde auch ich meine Langstreckenflüge über Berlin legen.

    Ich verstehe nachwievor nicht, wieso bayerischer Lobbyismus dafür verantwortlich ist, dass das 2. LH Hub in München ist. Zu der Zeit als Lufthansa mehr Kapazitäten brauchte konnten oder wollten Hessen/NRW/Hamburg nicht liefern. Wenn Lufthansa könnte, würde sie nur ein Hub in Deutschland betreiben.
    Das Stand jetzt Lufthansa im Kurzstreckenbereich Berlin ignoriert ist nachvollziehbar, da kann Lufthansa mit ihren Kosten kein Geld verdienen. Easyjet soll im ersten Jahr mit der Air Berlin Erbmasse zwischen 150 und 200 Mio. EUR in Berlin verbrannt haben. Da müsste “der Berliner” seine Zahlungsbereitschaft nach oben anpassen. Das hat mit bayerischem Lobbyismus nichts zu tun.

  106. @rheinländer: Es geht vor allem darum, dass die Lufthansa auch mit bayrischem Protektionismus keine Langstreckenflüge ab Berlin anbietet. Denn wie du sagst, machen sie damit Gewinn. Würden sie nun aber sinnvolle ab Berlin anbieten, was sich angeblich nicht lohnt, dann sähre das ganz anders aus und man könnte das natürlich in Berlin etablieren. Aber da hält die CSU schützend die Hand über München, die nicht möchten, dass Berlin Langstreckenflüge gibt. Es geht also nicht um die Entscheidung damals, sonder wie es danach weiterging.

    Es ist schon reichlich erbärmlich, dass man aktuell nur noch mit US-Flügen direkt aus Berlin in die USA kommt, mit einem Billigableger von Singapore Airlines nach Singapur und mal zeitweise nach Kanada und Peking (Hainan). Das ist für die Hauptstadt der viertgrößten Volkswirtschaft schon einfach nur peinlich. Natürlich reicht muss sich das erst entwickeln, aber die Lufthansa hat das nie ernsthaft länger probiert. Dann könnten sie über die drölfzich Zubringerflüge nach FRA und MUC verzichten, es reichten weniger.

    Grundsätzlich würde es ja schon reichen, aus Berlin ein paar große internationale Drehkreuze anzusteuern und das muss ja nicht mal täglich sein. Ich würde da diese Ziele ins Rennen bringen: Tokio, Hongkong, Chicago (da es New York schon gibt), Los Angeles & San Francisco abwechselnd und ggf. noch Rio oder Johannesburg einmal bis zweimal die Woche. Das würde ja schon ein Grundangebot geben, das mal ausreicht.

  107. rheinländer

    Ich verstehe den Zusammenhang zwischen bayerischem Protektionismus und nicht vorhandenen Lufthansa-Langstrecken ab Berlin nicht.

    Lufthansa kann, wenn sie möchte, beliebig viel ab jedem Deutschen Flughafen in die USA fliegen ohne dass die Bundesregierung oder der Freistaat Bayern etwas dagegen unternehmen kann, das gilt auch für Singapur, Hongkong und Japan. Das selbe gilt auch für die Flag-Carrier der jeweiligen Länder. Für China sieht es anders aus. Die fehlende Präsenz von Etihad/Emirates in Berlin/Stuttgart oder Qatar in Düsseldorf ist tatsächlich auf Lufthansa-Protektionismus zurückzuführen.

    Die Lufthansa hat die unternehmerische Entscheidung getroffen, dass sie Langstreckenflüge mit der eigenen Marke nur ab FRA/MUC anbietet. Obwohl von den fünf größten Unternehmenskunden keiner im Einzugsbereich der beiden Flughafen sitzt (Stand im Manager-Magazin, ob es stimmt, keine Ahnung.) Selbst die Strecke DUS-NYC die so wichtig gewesen sein soll, dass sie eine Zeit mit einem Businessjet geflogen wurde hat die Entscheidung nicht überlebt. Und dann hat man in der x. Iteration von Eurowings es für wichtiger gehalten, DUS-JFK und DUS-EWR parallel anzubieten als Langstrecke ab Berlin oder Hamburg anzubieten.

    Vielleicht ist es peinlich, dass die Hauptstadt der viertgrößten Volkswirtschaft im Mittel ärmer und wirtschaftsschwächer ist als der Rest der Republik. Wenn es zahlungskräftigen Bedarf für Non-Stop-Verbingungen geben würde, würde den jemand anbieten. Ich kann mich aber an eine Reiseroute Berlin-Oslo-Frankfurt-USA(?) erinnern, die gebucht wurde, weil sie günstiger war als Berlin-Frankfurt-USA. Selbst Norwegian hat einen Bogen um Berlin gemacht als sie die Zukunft gesehen und einen eh schon überschwemmten Transatlantik-Markt mit ihrem LCC-Experiment geflutet haben.

    Eine Langstrecke nur zwei oder dreimal die Woche zu fliegen lohnt sich in der Regel nicht, da sie einen schlechteren Erlös hat als eine Strecke, die täglich geflogen wird. Und eine Strecke die täglich geflogen wird hat in der Regel einen schlechteren Erlös als eine Strecke die mehrfach täglich geflogen wird.

  108. @rheinländer: Genau, das war meine Reiseroute. Und wenn ich ohnehin schon umsteigen muss in FRA, dann kann ich auch die in dem Fall 200-300€ weniger Kosten in Kauf nehmen, mir einen wunderschönen Sommertag in Oslo machen inkl. Holmenkollenbesichtigung und dann weiterfliegen.

    Was die Langstreckenkonkurrenz angeht: Genau das ist aber ja auch ein Teil des Problems: Weil im Gegensatz zu den Standorten FRA, MUC und DUS die LH dafür sorgt (sorgen kann, was ja eben ein Problem ist), dass Ethiad oder Emirates oder sonstwer etwas in Berlin oder Stuttgart aufbauen, wird doch automatisch FRA und MUC unterstützt. Dabei geht es mir gar nicht so sehr um die Airlines, die da zur Disposition stehen, wo einige wegen massiver Staatssubventionierung natürlich kritisch zu beäugen sind. Aber das ist ja ein Problem, das unabhängig von Berlin, Frankfurt oder München in ganz Europa existiert, ja auf der ganzen Welt.

    Und was den Transatlantikmarkt angeht: Klar, der ist und bleibt immer umkämpft. Aber gerade deshalb ist ja eine P2P-Verbindung interessant. Wäre damals was direkt von Berlin in die USA gegangen jenseits der beiden 767-Verbindungen, die ultrateuer sind ab Berlin mangels Konkurrenz, dann hätte ich das auch genommen. Berlin – Chicago – New Orleans oder Berlin – New York – New Orleans damals hätte ich wohl direkt gebucht. Berlin – Frankfurt – New York bzw. Atlanta – New Orleans ist dann eben direkt ein Unterschied.

  109. Standuhr

    Ist doch letztendlich so, dass man nicht nur Deutsche nach Nordamerika fliegt und man die Leute aus ganz Europa dazu nach Frankfurt fliegt . Das ganze ist historisch gewachsen und hätte ich mit 2 Flughäfen in Berlin auch nicht geändert.
    Selbst Condor hat jahrelang davon profitiert und ist zuletzt teils 3x in irgendwelche “Nester” wie Seattle geflogen.
    Berlin lag nun mal früher in der Zone und hat den Anschluss verpasst! Isso und wird so bleiben.

  110. @Standuhr: Ja gut, also bei Isso-Argumentationen wird das irgendwie schon sehr dünn jetzt. Und Seattle als “Nest” zu bezeichnen ist auch spannend. Ein Einzugsgebiet von knapp 4 Millionen, dazu Portland und Vancouver um die Ecke, mit Boeing sitzt da einer der beiden größten Flugzeughertsteller der Welt, Tacoma ist ein Drehkreuz für den Nordwesten. Das ist alles, aber sicher kein Nest.

  111. Standuhr

    Anchorage Whitehorse Vancouver, Phoenix Minneapolis und das als eigentlicher Urlaubsflieger

  112. Vancouver ist eine der lebenswertesten Städte überhaupt und hatte zu´der Zeit meines Wissens nach sogar die olympischen Spiele, oder(?). Und du hast Seattle rausgepickt, nicht ist. Warst du schonmal in den anderen Städten und kannst sie bewerten? Ich nicht in allen.

  113. rheinländer

    Das überzeugt mich nicht.
    Primärer Grund für die nicht vorhandenen Langstrecken ab Berlin ist die fehlende Nachfrage zu Preisen, mit denen die Fluggesellschaften Geld verdienen. Und das Buchungsverhalten dokumentiert dieses auch noch.
    Ich hatte nicht den Eindruck, dass die Nonstop-Flüge in die USA ab Berlin ultra-teuer sind. Wobei für mein Verständis 800 EUR für die Ostküste und 1.000 EUR für die Westküste im Sommer faire Nonstop-Preise sind.

  114. @rheinländer: Das ist doch die klassische Henne-Ei-Problematik letztlich. Es benötigt Zeit, ein Angebot zu etablieren, einen längeren Atem, der sich dann mitunter auszahlt. Und den zu haben, ist natürlich das Problem in einem umkämpften Markt. Auf Dauer würde sich ein vernünftiges Langstreckenangebot in Berlin natürlich etablieren können, alle andere wäre doch sehr, sehr unlogisch mit Blick auf die internationale Entwicklung mit immer mehr zusammenwachsenden Märkten. Und mit erhöhter Nachfrage kann man dann auch das Angebot erhöhen oder die Preise steigern.

  115. NoBlackHat

    In Berlin gab es ja schon des öfteren Versuche US-Ziele direkt anzufliegen. Sind eigentlich alle über kurz oder lang gescheitert. Liegt aus meiner Sicht daran, dass es zuwenig Geschäftsreisende gibt, industriell ist Berlin eben immer noch Niemansland. Die Berliner Urlauber wiegen das nicht annähernd auf.

  116. @NoBlackHat: Das ist natürlich ein Argument, das man nicht vernachlässigen darf. Aber auch das hat sich mitunter über die Jahre geändert seit, zumindest die Lufthansa, die letzten Langstreckenflüge ab Berlin angeboten hat.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Erlaubtes HTML in den Kommentaren:
Link: Beschreibung <a href="URL mit http:// vorne dran">Beschreibung</a>
Fett <b>Fettgeschrieben</b>
Kursiv <i>Kursiv</i>
Durchgestrichen <strike>Durchgestrichen</strike> oder <del>Durchgestrichen</del>
Spoiler: [spoiler title="Überschrift"] Gespoilerter Text [/spoiler]
Zitat mit hübschen Anführungsstrichen
<blockquote>Zitat mit hübschen Anführungsstrichen</blockquote>
< und > ausgeschrieben &lt; (less than) &gt; (greater than)