104 Comments

Mittwoch, 24.06.2020

Guten Tag. Ich bin ein Platzhalter, an dem bis heute niemand nichts ergänzt hat.

Listing

24.06.2020

07:35FußballInside Farmer Giovane Elber: sein Leben als Farmer Teil 2 (WH)Magenta Sport
08:30SportBildungswerk Kleve: Fit in den TagSportdeutschland.tv
09:30StraßeDiesel im BlutZDFinfo+

Bei Heinz-Werner Lenz aus Plaidt in Rheinland-Pfalz dreht sich alles um Lkw - und das sogar 24,5 Stunden täglich und an sieben Tagen in der Woche.

So steht es auf seiner Homepage, und das ist auch nicht übertrieben. Seit über 25 Jahren betreibt er zusammen mit seiner Frau Silvia das gemeinsame Unternehmen. Familie Lenz schleppt alles ab, was irgendwo liegen geblieben oder verunglückt ist.

Dazu haben sie inzwischen eine beachtliche Flotte an Fahrzeugen auf dem Hof ihrer Firma stehen. Die Lenz-Trucks in leuchtendem Orange sind besonders groß, denn mit kleinen Fahrzeugen kann man hier nicht viel anfangen. Heinz-Werner Lenz hat sich mit acht Mitarbeitern auf das Abschleppen und Bergen von Lkw und Spezialfahrzeugen spezialisiert.

Verunglückte Transporter, havarierte Kräne, komplizierte Begleitumstände - das sind Herausforderungen, die er und seine Männer geradezu lieben. Die Firma arbeitet europaweit und macht mit ihren Speziallastern auch komplizierte Schwertransporte. Die Mitarbeiter der Firma - allen voran Vater Heinz-Werner und Sohn Sascha Lenz - sind außerdem Tüftler. Sie versuchen, wenn möglich, liegen gebliebene Fahrzeuge vor Ort wieder flottzumachen.

Doch damit ist die Lkw-Begeisterung der Familie noch lange nicht am Ende. Die Leidenschaft für Trucks bestimmt auch die Freizeit der Familie. Heinz-Werner Lenz fährt seit 1992 auch bei der Truck-Racing-Europameisterschaft mit. Truck Racing ist ein Sport, der erst Ende der 70er-Jahre von Amerika nach Europa kam. Erst fuhren vor allem hauptberufliche Trucker die Rennen, inzwischen dominieren Profis die Szene. Dreimal in Folge hat Heinz-Werner Lenz die Europameisterschaft in seiner Klasse gewonnen - am Nürburgring gilt er als Lokalmatador und hat den Spitznamen "King of the Ring".

Seine Leidenschaft für Lkw-Rennen hat er inzwischen auch an seinen Sohn Sascha vererbt. Er fährt seit 2006 ebenfalls Truck-Rennen, wenn sein Job ihm dafür Zeit lässt und er nicht gerade wieder einen von der Straße gerutschten Lkw aus dem Graben ziehen muss.

10:35FußballClassics Highlights FC Bayern München - VfL Wolfsburg (WH)Magenta Sport
10:50FußballNachspielzeit mit Klaus Augenthaler (WH)Magenta Sport
11:10FußballDie Woche der Bayern KW 25 (WH)Magenta Sport
11:30BasketballNBACeltics @ Lakers (2020 Regular Season)DAZN+Nach einer deutlichen Niederlage der Lakers im ersten Aufeinadertreffen beider Teams in der aktuell unterbrochenen Saison, entwickelte sich im Staples Center eine deutlich engere Partie. Jayson Tatum war gegen Anthony Davies, LeBron James und Co. mit 41 Punkten bester Scorer der Begegnung.
11:50FußballInside Farmer Giovane Elber: sein Leben als Farmer (WH)Magenta Sport
12:30FußballBL: FC Bayern München - SC Freiburg, 33. Spieltag, 20.06.20 (WH)Magenta Sport
14:00ReitsportGalopprennen 2020 - KölnSportdeutschland.tv
14:10FußballNachspielzeit mit Klaus Augenthaler (WH)Magenta Sport
14:30SnookerCoral Tour Championship: Tag 5 - Session 1DAZN
14:35Fußball1:1 Talk mit Kristin Demann (WH)Magenta Sport
15:00Beweg.dich@home Duisburg: rückenfit@homeSportdeutschland.tv
15:00FußballFC Bayern München - VfL Wolfsburg (WH)Magenta Sport
15:00SportBildungswerk Duisburg: Rückenfit@homeSportdeutschland.tv
Liga ACBBasketball
15:30BasketballLiga ACBSaragossa - Gran CanariaDAZN
18:30BasketballLiga ACBAndorra - Real MadridDAZN
21:30BasketballLiga ACBValencia - BurgosDAZN
16:00FußballFrauen-BundesligaFrauen-Bundesliga: SGS Essen - FF USV JenaMagenta Sport
17:00FußballInside Allianz Arena feiert Jubiläum (WH)Magenta Sport
17:20FußballBest of...Amateure-Derbys gg. 1860 (WH)Magenta Sport
17:30SportBildungswerk Kleve: ZUMBA Fitness®Sportdeutschland.tv
Bundesliga ATFußball
17:30FußballBundesliga ATtipico BL: Mittwochs-Konferenz, 29. RundeSky Sport Austria 1
18:30FußballBundesliga ATtipico BL: TSV Hartberg - LASKSky Sport Austria 3
18:30FußballBundesliga ATtipico BL: Wolfsberger AC - Sturm GrazSky Sport Austria 2
20:15FußballBundesliga ATtipico BL: Der Countdown ORF 1
20:25FußballBundesliga ATRapid Wien - Red Bull SalzburgSky Sport Austria 1
20:30FußballBundesliga ATtipico BL: Rapid Wien - Red Bull SalzburgORF 1
22:30FußballBundesliga ATtipico BL: Alle Spiele, alle Tore 29. Runde (Mittwoch)Sky Sport Austria 1
18:00FußballLIVE: News 24.06.2020Magenta Sport
Norwegen EliteserienFußball
18:00FußballNorwegen EliteserienNorwegen Eliteserien: Start - MoldeEurosport 1
20:30FußballNorwegen EliteserienNorwegen Eliteserien: Oddo Ballklubb - VaalerengaEurosport 1
18:00SportBildungswerk Essen: FitnessMixSportdeutschland.tv
2. Liga ATFußball
18:00Fußball2. Liga ATÖsterreichische 2. Liga: Der CountdownORF Sport+
18:15Fußball2. Liga ATÖsterreichische 2. Liga: Wacker Innsbruck - FC LieferingORF Sport+
18:15Fußball2. Liga ATÖsterreichische 2. Liga: Wacker Innsbruck - FC LieferingLaola1
18:30Fußball2. Liga ATÖsterreichische 2. Liga: SKU Amstetten - Kapfenberger SV 1919Laola1
18:30Fußball2. Liga ATÖsterreichische 2. Liga: Young Violets Austria Wien - Vorwärts SteyrLaola1
18:10FußballNachspielzeit mit Klaus Augenthaler (WH)Magenta Sport
18:30FußballDie Woche der Bayern KW 25 (WH)Magenta Sport
18:45Fußball24.06.2020: Football Around The World Liveshow Extra, u.a. mit Gerhard Delling und Julius TholeSPORTDIGITAL FUSSBALL HD
3. LigaFußball
18:45Fußball3. Liga35. Spieltag - KonferenzMagenta Sport
19:00Fußball3. Liga3. Liga: Großaspach - SV MeppenMagenta Sport
19:00Fußball3. Liga3. Liga: Preußen Münster - ZwickauMagenta Sport
19:00Fußball3. Liga3. Liga: Unterhaching - MagdeburgMagenta Sport
20:30Fußball3. Liga3. Liga: FC Bayern II - 1860 MünchenMagenta Sport
20:30Fußball3. Liga3. Liga: Hallescher FC - Carl Zeiss JenaMagenta Sport
20:30Fußball3. Liga3. Liga: Ingolstadt - Waldhof Mannheim Magenta Sport
22:10Fußball3. LigaSport im Osten3. Liga - 35. SpieltagMDR+..
18:45SportBildungswerk Kleve: Ashtanga YogaSportdeutschland.tv
Premier LeagueFußball
18:50FußballPremier LeaguePL: Manchester United - Sheffield United, 31. SpieltagSky Sport 2
18:50FußballPremier LeaguePL: Newcastle United - Aston Villa, 31. SpieltagSky Sport 3
18:50FußballPremier LeaguePL: Norwich City - FC Everton, 31. SpieltagSky Sport 4
18:50FußballPremier LeaguePL: Wolverhampton Wanderers - AFC Bournemouth, 31. SpieltagSky Sport 5
20:30FußballPremier LeaguePL: FC Liverpool - Crystal Palace, Match of the Week, 31. SpieltagSky Sport 1
23:15FußballPremier LeaguePL: What a Strike! Highlight-Show, 31. SpieltagSky Sport 1
19:00FußballNews 24.06.2020 (WH)Magenta Sport
19:20FußballInside Farmer Giovane Elber: sein Leben als Farmer (WH)Magenta Sport
La LigaFußball
19:30FußballLa LigaAlaves - OsasunaDAZN
19:30FußballLa LigaReal Sociedad - Celta VigoDAZN
22:00FußballLa LigaReal Madrid - MallorcaDAZN+Der letzte Pflichtspiel-Sieg von Mallorca über Real Madrid ist bereits über eine Dekade her. // Kommentator: Lukas Schönmüller / Experte: Michael Hofmann
19:30SPORT1 News LiveSport1+Aktuelle Sport-Highlights vom Tage: täglich die wichtigsten Nachrichten top-aktuell auf den Punkt.
19:55FußballFortuna Liga: Slavia Prag - Viktoria Pilsen, 32. SpieltagSPORTDIGITAL FUSSBALL HD
20:00Fußball1:1 Talk mit Lucas Hernandez (EA)Magenta Sport
20:00SnookerCoral Tour Championship: Tag 5 - Session 2DAZN
20:10FußballNachspielzeit mit Klaus Augenthaler (WH)Magenta Sport
20:15BasketballBBLALBA BERLIN - EWE Baskets OldenburgMagenta Sport
20:15SportBildungswerk Essen: Yoga-FitnessSportdeutschland.tv
20:40FußballDie Woche der Bayern KW 25 (WH)Magenta Sport
21:10FußballInside Farmer Giovane Elber: sein Leben als Farmer (WH)Magenta Sport
21:45FußballSerie AAS Rom - SampdoriaDAZN+Champions-League-Ambition trifft auf Abstiegskampf! Während Rom noch auf das Ticket zur europäischen Königsklasse hofft, bangt Sampdoria im engen Abstiegskampf um den Klassenerhalt. Das Hinspiel endete torlos. // Kommentator: Mario Rieker
21:50FußballBest of...Amateure-Derbys gg. 1860 (WH)Magenta Sport
22:30Fußball1:1 Talk mit Lucas Hernandez (WH)Magenta Sport
22:40FußballNachspielzeit mit Klaus Augenthaler (WH)Magenta Sport
23:00Magazin/Magazinsport insideWDR
23:10FußballDie Woche der Bayern KW 25 (WH)Magenta Sport
23:30No Sports?! (1)Wie kommt der Sport durch die Coronakrise?WDR+"sport inside" hat in den vergangenen Wochen sechs Protagonisten durch die Corona-Krise begleitet. Und wird diese weiter begleiten.
23:40FußballInside Farmer Giovane Elber: sein Leben als Farmer Teil 2 (WH)Magenta Sport
00:00FußballNews 24.06.2020 (WH)Magenta Sport
00:10FußballBL: FC Bayern München - VfL Wolfsburg, 22.09.15Magenta Sport
01:45FußballClassics Highlights FC Bayern München - VfL Wolfsburg (WH)Magenta Sport
02:05FußballNews 24.06.2020 (WH)Magenta Sport
02:15FußballBest of...Letzter Bundesliga Spieltag (EA)Magenta Sport
03:05FußballBL: VfL Wolfsburg - FC Bayern München, 31. Spieltag, 29.04.17Magenta Sport
04:40FußballClassics Highlights FC Bayern München - VfL Wolfsburg (WH)Magenta Sport
05:00FußballNews 24.06.2020 (WH)Magenta Sport
05:10FußballBest of...Amateure-Derbys gg. 1860 (WH)Magenta Sport
05:55FußballBL: FC Bayern München - SC Freiburg, 33. Spieltag, 20.06.20 (WH)Magenta Sport
Übertragung für den 24.06.2020 hinzufügen+

25.06.2020

07:35FußballNachspielzeit mit Klaus Augenthaler (WH)Magenta Sport
08:00FußballFC Bayern München II - 1860 München (EA)Magenta Sport
08:05Straßeplanet e.: Vermüllt und verseucht - Böden in GefahrZDFinfo+

In unseren Böden verbirgt sich bis zu 20 Mal so viel Mikroplastik wie im Meer. Granulate aus Sportplätzen, Müll im Kompost und der Abrieb von Autoreifen sind inzwischen überall zu finden.

Hauptproblem sind falsch entsorgte Verpackungen, aber auch Folien aus der Landwirtschaft sowie Dreck aus dem Straßenverkehr. Etwa 8000 Tonnen Mikroplastik gelangen so jedes Jahr in Gärten und auf die Äcker.

In der EU sind Trinkhalme aus Plastik künftig nicht mehr erlaubt. Viele Städte denken über ein Verbot von Plastiktüten und Coffee-to-go-Bechern nach. Dennoch feiert die Kunststoffindustrie neue Absatzrekorde. Dabei ist das Problem von zu viel Plastikmüll in der Umwelt längst erkannt. Und nicht nur das: Kleinste Plastikpartikel lassen sich auch im Körper des Menschen nachweisen. An der Universität in Wien haben Forscher Kotproben untersucht - und Erschreckendes festgestellt: Bei allen Probanden waren Mikroplastikpartikel zu finden. Folglich sind Kunststoffe längst in der Nahrungskette des Menschen angekommen. Wie sie sich auf die Gesundheit auswirken, ist noch unklar.

An der Universität Bayreuth untersucht eine Forschungsgruppe Bodenproben aus der Landwirtschaft. Fast überall wurden Plastikpartikel gefunden. Haupteintragsquelle ist vermutlich Kompost aus den Recyclingbetrieben und Biogasanlagen. Bis zu 900 Partikel fanden die Bayreuther Forscher in einem Kilogramm. Verursacht wird das vor allem durch falsch sortierten Müll in Biotonnen sowie die mangelhafte Entsorgung von Lebensmittelabfällen aus Supermärkten und der Industrie: Diese werden in der Regel inklusive Verpackungen geschreddert, sodass jede Menge Plastik mit in den Kompost gelangt.

Dabei gelten Kompost und Dünger als umweltfreundliche Alternative zu Kunstdüngern. Viele Gemeinden, wie die Stadt Soest, schicken inzwischen "Mülldetektive" durch die Siedlungen, die in Biomülltonnen herumschnüffeln, um Plastiksünder zu ertappen. Meist pappen sie nur eine Ermahnung an die Tonne, wenn sie fündig werden - oder die Müllabfuhr lässt die falsch gefüllten Tonnen einfach stehen.

Auch der Breitensport trägt zur Verseuchung der Ressource Boden bei: Gerade Kunstrasenplätze geraten immer mehr in die Kritik. Winzige Plastikkörner werden von dort massenhaft in die Umgebung getragen - und belasten die Böden. "planet e." dokumentiert, wie viel Mikroplastik inzwischen in unsere Böden eingedrungen ist und welche Auswirkungen das dauerhaft haben kann.

09:20Leschs KosmosZDFinfo+

Einst hochbejubelt, werden wir es heute nicht mehr los: Plastik. Es findet sich überall, sogar als kleinste Teilchen in der Luft. Welche Gefahr besteht für Mensch und Umwelt durch Kunststoffe?

Fieberhaft forschen Wissenschaftler nach Ersatz für herkömmliches Plastik. Haltbar soll es sein und sich nach Gebrauch komplett auflösen. Harald Lesch zeigt, warum sich ein Blick in die Natur lohnt und welche neuen Wege aus der Plastik-Krise führen könnten.

Plastik ist günstig herzustellen, vielfältig einsetzbar, robust und langlebig. Doch genau das wird immer mehr zum Problem: Unmengen an Plastik treiben in den Ozeanen, und auch im heimischen Boden finden sich Rückstände von Kunststoffen.

Selbst in der Luft schweben kleinste Plastikpartikel, das Mikroplastik, produziert vor allem durch Abrieb von Autoreifen, Kleidung und Teppichen. Mittlerweile ist in nahezu jedem noch so entlegenen Winkel Mikroplastik zu finden. Und in Zukunft wird die Belastung noch weiter ansteigen. Mit welchem Risiko?

Noch ist nicht bekannt, wie gefährlich Plastik für die Gesundheit des Menschen ist. Dennoch werden einige gesundheitliche Beeinträchtigungen auf den hohen Gebrauch zurückgeführt. Auch fanden Forscher heraus, dass der Plastik-Zusatzstoff Bisphenol A möglicherweise die Bildung von sogenannten Kreidezähnen bei Kindern beeinflusst: empfindliche und poröse Zähne ohne Zahnschmelz im bleibenden Gebiss - trotz guter Pflege.

Sogar im Unrat und in Abwässern suchen Wissenschaftler nach der Lösung des Plastik-Problems. Die Hoffnung: Bakterien zu finden, die Plastik abbauen. Und tatsächlich gibt es hier eine spannende Spur.

Welche Alternativen könnte es zu der herkömmlichen Produktion von Kunststoffen aus Erdöl geben? Neben der Herstellung aus nachwachsenden Rohstoffen wie Hanf oder Holzfasern scheint vor allem die künstliche Spinnenseide vielversprechend zu sein. Das aus Seidenproteinen gewonnene Material ist elastisch und reißfest. Schon jetzt gibt es Prototypen von Sportschuhen aus Spinnenfasern. Selbst die Konstruktion von Flugzeugen soll in Zukunft mit künstlicher Spinnenseide möglich sein. Doch bis dahin ist es noch ein langer Weg.

10:00TischtennisDüsseldorf Masters - Turnier 4: Halbfinale- und FinaleSportdeutschland.tv
10:20FußballBest of...Amateure-Derbys gg. 1860 (WH)Magenta Sport
11:00FußballLIVE: News Update 25.06.2020Magenta Sport
11:00Letzte Frage, bitte: Pressekonferenzen liveSky Sport News
11:10Fußball1:1 Talk mit Lucas Hernandez (WH)Magenta Sport
11:20FußballNachspielzeit mit Klaus Augenthaler (WH)Magenta Sport
11:30BasketballNBARaptors @ Suns (2000 Regular Season)DAZN+Vince Carter haut für die Raptors in einer knappen Begegnung gegen die Suns 51 Punkte, 9 Rebounds und 3 Steals raus.
11:40FußballInside Farmer Giovane Elber: sein Leben als Farmer Teil 2 (WH)Magenta Sport
12:00FußballNews Update 25.06.2020 (WH)Magenta Sport
12:10FußballBest of...Amateure-Derbys gg. 1860 (WH)Magenta Sport
13:00FußballNews Update 25.06.2020 (WH)Magenta Sport
13:10FußballBL: FC Bayern München - Borussia Mönchengladbach, 31. Spieltag, 13.06.20 (WH)Magenta Sport
14:30SnookerCoral Tour Championship: Tag 6 - Session 1DAZN
15:00Beweg.dich@home Duisburg: kineticfit@homeSportdeutschland.tv
15:00FußballClassics Highlights FC Bayern München - VfL Wolfsburg (WH)Magenta Sport
15:00SportBildungswerk Duisburg: KineticFIT@homeSportdeutschland.tv
15:15FußballInside Farmer Giovane Elber: sein Leben als Farmer Teil 1 (WH)Magenta Sport
Liga ACBBasketball
15:30BasketballLiga ACBBadalona - Saski BaskoniaDAZN
18:30BasketballLiga ACBMalaga - BilbaoDAZN
21:30BasketballLiga ACBBarcelona - TeneriffaDAZN
15:35FußballInside Farmer Giovane Elber: sein Leben als Farmer Teil 2 (WH)Magenta Sport
15:55FußballBL: SV Werder Bremen - FC Bayern München, 32. Spieltag, 16.06.20 (WH)Magenta Sport
16:45Fußball3. LigaLok Leipzig - SC VerlMagenta Sport
16:55Fußball Sport im Osten1. FC Lok Leipzig - SC Verl, 1. HalbzeitMDR+Aufstiegsspiel in die 3. Liga - Hinspiel Zwei Spiele bis zur 3. Liga: Der 1. FC Lok Leipzig steht vor den wichtigsten Partien der jüngsten Vereinsgeschichte. In der Aufstiegsrelegation muss der Erste Deutsche Meister gegen den SC Verl antreten. * Kommentar: Eik Galley * Moderation: Stephanie Müller-Spirra
17:45FußballClassics Highlights FC Bayern München - VfL Wolfsburg (WH)Magenta Sport
17:55Fußball Sport im Osten1. FC Lok Leipzig - SC Verl, 2. HalbzeitMDR+Aufstiegsspiel in die 3. Liga - Hinspiel Zwei Spiele bis zur 3. Liga: Der 1. FC Lok Leipzig steht vor den wichtigsten Partien der jüngsten Vereinsgeschichte. In der Aufstiegsrelegation muss der Erste Deutsche Meister gegen den SC Verl antreten. * Kommentar: Eik Galley * Moderation: Stephanie Müller-Spirra
18:00FußballLIVE: News 25.06.2020Magenta Sport
Norwegen EliteserienFußball
18:00FußballNorwegen EliteserienNorwegen Eliteserien: Sarpsborg 08 - StrömsgodsetEurosport 1
20:30FußballNorwegen EliteserienNorwegen Eliteserien: Rosenborg - Bodö/GlimtEurosport 1
18:10Fußball1:1 Talk mit Lucas Hernandez (WH)Magenta Sport
18:20FußballNachspielzeit mit Klaus Augenthaler (WH)Magenta Sport
18:40FußballInside Farmer Giovane Elber: sein Leben als Farmer Teil 2 (WH)Magenta Sport
Premier LeagueFußball
18:50FußballPremier LeaguePL: FC Burnley - FC Watford, 31. SpieltagSky Sport 2
18:50FußballPremier LeaguePL: FC Southampton - FC Arsenal, 31. SpieltagSky Sport 1
21:00FußballPremier LeaguePL: FC Chelsea - Manchester City, 31. SpieltagSky Sport 1
18:55FußballEkstraklasa: Slask Wroclaw - Cracovia Krakau, 32. SpieltagSPORTDIGITAL FUSSBALL HD
19:00FußballNews 25.06.2020 (WH)Magenta Sport
19:00SportBildungswerk Essen: Fitness-MixSportdeutschland.tv
19:00TurnenTurn-Team Battle: Wettkampf MännerSportdeutschland.tv
19:10FußballBest of...Amateure-Derbys gg. 1860 (WH)Magenta Sport
19:25Magazin/Magazin/Beachvolleyball/WindsurfenDie Sportmacher40-teiliges deutsches Crossmediales Sportmagazin 2018-2020KiKA+In insgesamt 36 Folgen dreht sich für Kinder und Jugendliche wöchentlich alles um die ganze Bandbreite des Sports. Die jungen Moderatoren Laura Knöll, Susanne Schlüter und Stefan Bodemer präsentieren in jeder Folge die Vielfalt von Spiel und Bewegung in verschiedenen Rubriken - unter anderem in "Urban Sports", "Das große Experiment", "E-Sports", "Behinderten-Sport", "Fun-Sport" und "Wettkampf- und Breitensport". 40. Windsurfen, Beachvolleyball und Hip-Hop
La LigaFußball
19:30FußballLa LigaEibar - ValenciaDAZN+Nach dem Aus in der Champions League gegen Atalanta braucht Valencia jeden Sieg, um sich erneut fürs internationale Geschäft zu qualifizieren. Eibar kämpft gegen den Abstieg. Doch der letzte Sieg der Blanquinegros bei den Basken liegt knapp 6 Jahre zurück. Im Dezember 2014 erzielte Paco Alcácer den 1:0-Siegtreffer. // Kommentator: Flo Hauser
22:00FußballLa LigaReal Betis - EspanyolDAZN
19:30SPORT1 News LiveSport1+Aktuelle Sport-Highlights vom Tage: täglich die wichtigsten Nachrichten top-aktuell auf den Punkt.
20:00SnookerCoral Tour Championship: Tag 6 - Session 2DAZN
20:00FußballInside Luca Toni (EA)Magenta Sport
20:15SportBildungswerk Essen: Body-BurnSportdeutschland.tv
20:20FußballBest of...Letzter Bundesliga Spieltag (EA)Magenta Sport
21:00GolfGolf: Travelers Championship, 1. Tag in Cromwell, Connecticut (USA)Sky Sport 2
21:10Fußball1:1 Talk mit Lucas Hernandez (WH)Magenta Sport
21:20FußballNachspielzeit mit Klaus Augenthaler (WH)Magenta Sport
21:40FußballBL: FC Bayern München - SC Freiburg, 33. Spieltag, 20.06.20 (WH)Magenta Sport
23:20FußballInside Luca Toni (WH)Magenta Sport
23:40Fußball1:1 Talk mit Lucas Hernandez (WH)Magenta Sport
00:00FußballNews 25.06.2020 (WH)Magenta Sport
00:10FußballClassics Highlights FC Bayern München - VfL Wolfsburg (WH)Magenta Sport
00:25FußballBL: FC Bayern München - VfL Wolfsburg, 14. Spieltag, 10.12.16Magenta Sport
01:25No Sports?! (1)Wie kommt der Sport durch die Coronakrise?WDR+"sport inside" hat in den vergangenen Wochen sechs Protagonisten durch die Corona-Krise begleitet. Und wird diese weiter begleiten.
02:05FußballNews 25.06.2020 (WH)Magenta Sport
02:15Fußball1:1 Talk mit Lucas Hernandez (WH)Magenta Sport
02:25FußballFC Bayern München II - 1860 München (WH)Magenta Sport
05:00FußballNews 25.06.2020 (WH)Magenta Sport
05:10FußballInside Luca Toni (WH)Magenta Sport
05:30FußballDie Woche der Bayern KW 25 (WH)Magenta Sport
Übertragung für den 25.06.2020 hinzufügen+
Dies ist ein Versuch das legendäre Listing von allesaussersport.de zu ersetzen. Eine Maschine liest Sendungen aus. Die Leserinnen dürfen diese ergänzen. Mit Doppelklick auf eine Sendung kann ein Kommentar hinzugefügt werden.
Die Auswahl ist vollkommen unvollständig. Ein Tag geht von 6:00 Uhr bis 6:00 Uhr. Die Machine wird trainiert, wird aber nie perfekt sein. Das Listing hier zerstört sich in dem Moment selbst, in dem dogfood wieder Zeit für allesaussersport.de findet. Eine Vorschau über den aktuellen und den Folgetag hinaus gibt es hier. Dort können außerdem Wünsche und Anmerkungen hinterlassen werden.

104 comments

  1. Kombüse

    Kicker vom 26. Juni 2000:

    Revolution geplant! Natthäus sollte Ribbeck ablösen

    Lothar Matthäus (39), ebenso total frustriert wie aufgewühlt, hat nach der 0:1-Niederlage gegen England am 17. Juni diese geheimnisvolle Andeutung gemacht. “In den nächsten Wochen”, so der Weltrekord-Nationalspieler, werde zum Thema Nationalmannschaft “noch eine dicke Bombe platzen”.

    Was war vorgefallen im Mannschaftsquartier zu Vaals? Eine Sauferei? Eine Schlägerei? Was meinte Matthäus in seiner Verärgerung?

    Passiert war dieses: Bereits nach der spielerisch und taktisch so peinlichen 1:2-Lehrstunde gegen Holland am 23. Februar dieses Jahres in Amsterdam hatten sich schon zum Beispiel einige Bayern-Spieler an die Vereinsführung des Rekordmeisters gewandt und auf die Zustände innerhalb der Nationalelf hingewiesen, mit der Bitte, doch korrigierend einzugreifen. Ein weiterer Spieler-Kollege hatte gegenüber dem kicker klipp und klar gesagt: “Ribbeck muss noch vor der EM weg, wenn wir auch nur eine kleine Chance haben wollen.”

    Passiert ist nichts.

    Also ging es auf ins vorbereitende Trainingslager nach Mallorca. Der spielerische Feinschliff sollte auf der Balearen-Insel erfolgen, mit einwöchiger konzentrierter Arbeit. Verschiedene Standardsituationen wollten die Spieler so lange einstudieren, bis die Abstimmung automatisiert wäre. Ebenso bestand die Hoffnung, dass endlich ein System und eine erfolgversprechende Spielweise eingeübt würden: mit Verschieben im Mittelfeld und Verdichten der Räume.

    Als die ersten Einheiten auf Mallorca vollendet waren; als plötzlich die Dreierabwehr eingeführt werden sollte, beim nächsten Training total unerwartet die Vier-Mann-Verteidigung; als alles völlig planlos und konfus ablief; als noch immer keinerlei Taktik trainiert worden war, saßen eines Abends mehrere Spieler zusammen und schmiedeten einen verwegenen Plan: die direkte Revolution gegen Teamchef Erich Ribbeck und die indirekte gegen Libero Lothar Matthäus. Beide sollten abgelöst, Matthäus aber in eine neue Rolle gehievt werden.

    Es war eine Bayer-Bayern-Allianz, getrieben war sie von einer im Grunde konstruktiven Einsicht: “Wir wussten, dass wir bei der EM nie eine Chance haben würden, wenn es so weiterginge.” Die Qualifikation für das Viertelfinale erschien diesen wie auch anderen deutschen Spielern als aussichtsloser Auftrag, als Ding der Unmöglichkeit.

    Also unterbreitete diese Gruppierung Lothar Matthäus diesen Vorschlag: Da er, der Team-Oldie, verletzt sei und somit bei der EM ohnehin nicht mehr seine volle Leistung bringen könne, solle er mit sofortiger Wirkung das Training übernehmen, also Teamchef Ribbeck ablösen. Das heißt rund zehn Tage vor dem EURO-Start! Diese Idee sollte mit Hilfe des DFB-Vize- und Bayern-Präsidenten Franz Beckenbauer umgesetzt werden. Zu diesem Zweck sollte Matthäus, als Beckenbauer-Intimus bekannt, den “Kaiser” anrufen.

    Vollzogen wurde die Revolution nicht. Als nichts passierte, fügten sich die Spieler in die Einsicht, dass solche Aktionen so kurz vor Turnierbeginn wohl sowieso sinnlos wären. Und so erfüllten sich ihre negativsten Befürchtungen, die deutsche Nationalmannschaft schied sang- und klanglos nach der Vorrunde aus.

  2. Nesro

    ich bin immer noch freudig überrascht, dass im Rugby alle Jugendlichen (also Menschen unter 18) nur in Ihren DorfClubs spielen und frühestens mit der Volljährigkeit zu einem Profiverein wechseln. Dies dann natürlich auch ohne jede Zahlung an den ausbildenen Verein, der dies nur aus Liebe am Sport macht und nicht aus monetären Gründen
    *Polemik-Modus aus

    #Fußball: zumindest in NRW wurde entschieden, dass die ausstehenden Spiele der Landespokale bei den Erwachsenen noch stattfinden sollen. eine Terminierung dieser gab es aber noch nicht. im Mittelrein stehen bei den Männern noch 3 und bei den Frauen 5 Spiele aus

  3. The Jochen

    Jetzt müsst ihr ganz tapfer sein:
    .

    Spoiler: Sportsommer 2020 (Änderungen jederzeit möglich) SelectShow

    .

    Spoiler: Weitere Planungen für 2020 (Änderungen jederzeit möglich) SelectShow

    .

    Spoiler: Sonstige Verschiebungen / Absagen / Überlegungen (Änderungen zur Vorwoche fett) SelectShow

    .

    Spoiler: Landespokale (Fortsetzung unklar) SelectShow
  4. Oha, sehr cool, The Jochen. Das muss ich mir erstmal als Lesezeichen abspeichern! Und die gute Nachricht ist ohnehin: Der FC Oberneuland ist natürlich wieder im wohl umkämpftesten Landespokal der Nation, dem in Bremen, im Halbfinale. Ich drücke wirklich alle Daumen, dass es klappt und sie sich da durchsetzen – es wäre zu schade. Ailton tut sicher selbiges.

  5. spoonman

    Wow… Ein gnädiges Schicksal ließ mich die EM 2000 fast völlig verdrängen. Die menschliche Psyche ist doch stärker, als man glaubt.

  6. So etwas sollte mal in Deutschland passieren… Die BBC hat heute Abend ein Premier League Spiel im Programm. Da sich das Spiel aber mit den Haupt- und Lokalnachrichten überschneidet, kommt der Vorbericht, die erste Hälfte und die Halbzeitanalyse auf BBC Two und der Rest auf One.

  7. @Markus: Der Michel wäre völlig überfordert und wäre dazu noch sauer, dass der “unser täglich Mord grüßt uns heute”-Krimi nicht läuft.

  8. spoonman

    Für den Krimi ist ja zur Primetime noch Zeit. Das Spiel beginnt nämlich um 18:00 Uhr BST. Immerhin, es handelt sich um einen richtigen Kracher: Norwich gegen Everton!

  9. spoonman

    Die eigentliche Frage ist ja: Warum lässt sich die BBC solche Spiele andrehen? Nur weil sie vorher noch niemals PL-Livespiele hatte?

    Ich glaube, ARD und ZDF sind noch nicht ganz so verzweifelt, dass sie Paderborn gegen Hertha live übertragen würden. Auch nicht um 18 Uhr.

    Das nächste BBC-Spiel (Southampton – Man City) ist zwar nominell etwas stärker, und es wird eine Stunde später angepfiffen. Aber sportlich ist es ziemlich bedeutungslos.

  10. spoonman

    Corona: Kein Relegationsspiel in Verl
    .

    Das Relegations-Rückspiel zur 3.Liga zwischen dem SC Verl und Lok Leipzig darf wegen des Corona-Ausbruchs im Kreis Gütersloh nicht wie geplant am 30. Juni in Verl stattfinden. Das hat die Landesregierung in Nordrhein-Westfalen dem SC Verl laut SC-Präsident Raimund Bertels nun mitgeteilt. Verl gehört zum Kreis Gütersloh, für den wieder strenge Corona-Regeln gelten.

    Man versuche nun eine gemeinsame Lösung zu finden und tausche sich dazu mit dem DFB und Lok Leipzig eng aus, sagte Bertels. Das Hinspiel steigt am Donnerstag in Leipzig (17 Uhr, live im MDR).

  11. dermax

    Die Teergrube hier hat übrigens wieder eine Erwähnung bei SR360 in den Daily Nuggets gefunden, es scheinen Leute wegen des Tütengeraschels in den Aufnahmen reklamiert zu haben. War das auch wieder Sternburg?

  12. spoonman

    Und noch zwei Meldungen aus dem ARD-Teletext:

    Pharmakologe: Fans im Stadion denkbar

    Der Pharmakologe Fritz Sörgel hält eine Öffnung der Bundesliga-Stadien für Fans für möglich. So könne er sich vorstellen, im Berliner Olympiastadion 15.000 Besucher zuzulassen, sagte der Leiter des Instituts für Biomedizinische und Pharmazeutische Forschung in Nürnberg dem “Tagesspiegel”. Die Zahl müsse man an Größe und Gegebenheiten der jeweiligen Arena anpassen.

    “Das Problem sind die Superspreader”, sagte Sörgel. Die Gefahr steige mit der Zahl Leute im Stadion. Dass bald wieder 80.000 Fans im Dortmunder Stadion seien, halte er für fast ausgeschlossen.

    DFB-Team: Koch widerspricht Bayern-Boss

    Die Nationalelf soll laut DFB-Vizepräsident Rainer Koch bei den Länderspielen im September mit allen Stars antreten. Es sei ein “naheliegendes Ziel, die bestmögliliche Mannschaft auf den Platz zu bringen”, so Koch zur “Sport Bild”. Er stellte sich damit Forderungen von Karl-Heinz Rummenigge entgegen. Der FCB-Boss hat angemahnt, den Profis mindestens zwei Wochen Urlaub zu geben.

    Löw will das Team am 31.August versammeln, um es auf die Nations League-Partien gegen Spanien (3.September) und in der Schweiz (6.) vorzubereiten. Das wäre acht Tage nach dem CL-Finale.

  13. Herr Holle

    Wie lächerlich vom Tagesspiegel-Journalisten, einen Pharmakologen zu befragen. Und anmaßend von Sörgel, diese Journalistenfrage zu beantworten. Schuster, bleib’ bei Deinen Leisten.

  14. The Jochen

    @Bregalor: Vielen Dank, das hatte ich tatsächlich noch nicht gelesen. Ist in der Liste drin und wird mit der nächsten Version am kommenden Mittwoch erscheinen. :)

  15. spoonman

    #3.Liga

    Im MDR gibt es heute ab 22:07 Uhr eine Sonderausgabe von “Sport im Osten” mit Zusammenfassungen von drei Spielen:
    – Preußen Münster – FSV Zwickau
    – SpVgg Unterhaching – 1.FC Magdeburg
    – Hallescher FC – Carl-Zeiss Jena

  16. @Spoonman: Ich vermute, weil Sky und BT nichts besseres abgeben wollten und das eine Regierungsvorgabe war.

  17. Rugby Leaguer

    @Nestro wenn du es gut findest das man 16jährige für Millionen kauft, du das wahrscheinlich in irgendeiner Form auch unterstützen, sei es durch kauf von Tickets, oder Fanartikel, oder einem TV Abo, dann ist das deine Sache, musst aber nicht polemisch werden.

  18. Embolado

    Ach, jetzt dachte ich Mehmet Scholl wäre vielleicht etwas für SAT.1 mit ihren 9 DFL Spielen. Oder vielleicht doch Klinsi für SAT.1?

  19. Sodele, gleich beginnen die frühen Spiele der dritten Liga und da sind einige Leckerbissen dabei, von denen natürlich Großaspach gegen den SVM heraus sticht. Es öffnet an diesem schönen, hellen Mittwoch der last-chance-saloon in Sachen Platz 5. Unrealistisch, aber da noch ein paar gegeneinander spielen nicht zu 100% unmöglich. Daher muss der SVM heute die eigenen Hausaufgaben gegen die quasi schon abgestiegenden Andrea-Bergmänner erledigen und dann hoffen, dass Rostock in Würzburg nichts reißt und Mannheim sowie 1860 vorneweg nicht zu viel reißen. Möglich ist das mit Blick auf den Spielplan. Nunja, in 22. Minuten geht es los und Magenta ist dabei.

    Die Konferenz dort machen sie besser als Sky in Liga 2, da sie immerhin zwei Kommentatoren zwischen den Spielen hin und her schalten und beide daher etwas mehr vom Spiel habe. Auch wechseln sie häufiger und schneller zu Spielen, wo gerade etwas passieren könnte – aber ohne, dass es zu hektisch wird. Für die Abendspiele ist das also durchaus eine Option und verspricht gute Unterhaltung.

  20. Und der Kommentator meldet sich aus der Mechatronik-Arena und im Hintergrund prangt ein Plakat für Andrea Berg im Juli 2021 (!). Stark, das nenne ich Planungssicherheit!

  21. Nimmt eigentlich irgendwer bei den Löwen das als “Derby” wahr, wie die Telekom es vermarktet, oder ist das sich eher eine Demütigung wie die Spiele gegen Osna 2?

  22. Embolado

    Damit können Conejero und Hansi das Spiel also locker auf YouTube sehen

  23. Man hört vor dem Stadion Fans von Aspach! Inklusive “Scheiß DFB”-Gesängen und Trommeln. Ok, bei Nachbars im Garten oder wie?

  24. rheinländer

    Was ist der außerordentliche(?) Kündigungsgrund des DFB? Rufschädigung weil Infront die Bestechung nicht ordentlich vertuscht hat oder zugelassen hat, dass diese öffentlich wurde? Infront bestreitet, dass die Kündigung wirksam ist und will den Vertrag erfüllen, schreibt der Spiegel unter Berufung auf die DPA.
    Man könnte ja mal bei Adidas recherchieren.

  25. Na also. Den selbst den macht Kremer fast nicht rein, aber immerhin mal der Ausgleich. Aber Großaspach ist wirklich nicht gut, die muss man eigentlich bezwingen.

  26. Da habe ich schon Schlimmeres über Höhner gelesen, Schranke ;-)

    Derweil ist Großaspach echt grottig, aber der SVM muss das endlich mal nutzen.

  27. Embolado

    Mit vor allem Erik Meyer (und SchmiSo) ist die Qualität der Vorberichterstattung bei der Premier League bei Sky zur Zeit meilenweit besser als bei der Bundesliga. Man kann nur hoffen, dass Erik Meyer auch nach Sommer 2021 bei Sky ist wenn die CL dann wegfällt.

  28. Jaaa man, ein ganz wichtiger Sieg, der auch gegen den Gegner sein musste. Und ja, es bleibt weiter unrealistisch, aber es sind spielgleich nur 4 Punkte auf Platz 5 und Hansa muss gegen Würzburg ran.

    Schade an Großaspach, die damit abgestiegen sind. Und wow, Münster bekommt in der 93. Spielminute einen Elfmeter und führt gegen Zwickau im Duell um alles. Wahnsinn!

  29. Ted Tattermusch macht den Meppener Siegtreffer. Der Junge verdient eine Weltklassekarriere mit dem Namen.

  30. Heiner

    Tattermusch ist ein bekannter Name im Meppener Fußball, wenn mich meine Erinnerung nicht trügt.

  31. Dominik

    Mit dem Sieg von Preußen Münster hat Kaiserslautern den Klassenerhalt geschafft. Sportlich wenigstens.

  32. @Heiner: Sehr richtig, Vater Tattermusch hat jahrelang beim SVM und auch in der Bundesliga bei den Stuttgarter Kickers gespielt. Das ist ein sehr großer Name in Meppen und das Tor eine starke Aktion.

    Und der Löwe brüllt.

  33. Franzx

    warum nur hat Köllner Mölders gegen Rostock nach der Gelbsperre nicht von Anfang an gebracht….? egal, jetzt ist erstmal Derbytime

  34. @veniat: Warum sprichst Du eigentlich immer nur von Platz 5, wg. Quali für den DFB-Pokal?
    Der Weg zum Aufstiegsplatz ist von da ja aber auch nicht mehr viel weiter und der wäre doch schon noch ein paar Stufen größer, wäre er nicht?

  35. Das hier hinterlässt mich etwas kopfkratzend: Unser Fußball. Eine Initiative, die sich zum Ziel gesetzt hat: “Die Zeit ist gekommen, den Profifußball grundlegend zu verändern. Wir alle wollen einen neuen Fußball.” Mittel zur Wahl: Eine Grundsatz-Erklärung, der sich alle Interessierten anschließen können und die dann DFL und DFB übergeben wird.

    Grundlegene Veränderungen im Profifußball? Da bin ich doch dabei. Aber wenn ich mir das so anschaue, dann entdecke ich an den Forderungen in erster Linie weitgehend banale Allgemeinplätze. Das muss jetzt nichts grundlegend schlimmes sein. Vieles davon ist schließlich tatsächlich wichtig und muss auch gegen so manche interessierte Partei verteidigt werden. Gleichzeitig springt mir da nichts ins Auge, von dem nicht quasi jeder Verantwortliche zumindest behaupten kann, dies entspreche ohnehin bereits sowohl seinem persönlichen Leitbild als auch der seiner Institution.

    Und selbst solch sanfte Provokationen gegenüber einzelnen Marktteilnehmern wie “Unser Fußball zeichnet sich durch eine gleichmäßigere Verteilung der TV-Gelder, die Einführung eines nationalen Financial Fairplays und die eindeutige Begrenzung von Investoreneinflüssen aus”, die man in – sagen wir mal – München und Leipzig so wohl nicht unterschreiben würde, was soll das denn bewirken? a) Sind die überhaupt nicht angesprochen und können problemlos sagen: “Nunja, kann man bei DFL und DFB ja gerne wollen, aber wir wollen das nicht.” Und b) wissen die doch schon, dass viele Leute so denken und beeinflussen ihr game vor und hinter den Kulissen in- und außerhalb der DFL ohnehin schon beständig in dieser Richtung.

    Was also soll mit so einer Erklärung anderes passieren, als dass sie bei DFB und DFL höflich (und vielleicht sogar wohlwollend) zur Kenntnis genommen und dann abgelegt wird?

    Das ist mir für den Anspruch “Weitermachen wie vor der Krise darf keine Option sein. Wir wollen nicht zurück zu einem kaputten System.” etwas dünne tbh.

    Darüber hinaus befremdet mich, dass dort nirgendwo steht, wer diese Erklärung überhaupt verfasst hat und wer “uns” ist, wer also die “Initiative Unser Fussball” ist. Auf der Website findet sich dazu:

    Wer steht hinter der Erklärung?

    Wir sind ein bundesweiter Zusammenschluss engagierter Fußballfans und Vereinsmitglieder, der sich für grundlegende Veränderungen im Fußball einsetzt. Wir möchten einen neuen Fußball – basisnah, nachhaltig und zeitgemäß.
    Einige von uns beteiligten sich 2018 an der erfolgreichen Kampagne „50+1 bleibt!„.

    Aha. Vielleicht für mich etwas dünnes Eis, weil ich durchaus hier und da pseudonym meinungsstark ins Internet schreibe. Aber erstens ist diese Eigenbeschreibung weniger als pseudonym und zweitens und vor allem habe ich auch nicht den Anspruch, mit meinen paar Sparmeinungen eine Branche umzustürzen. Und schon gar nicht käme ich auf die Idee, Menschen und Institutionen dazu aufzurufen, meine Sparmeinungen mit ihrem Klarnamen zu unterzeichnen (sollte ich vielleicht mal machen).

    Im Impressum wird als Verantwortlicher ein “Manuel Gaber” angeben und wenn man dem Namen hinterher googelt, dann hat der Mann (so er das denn wirklich ist) tatsächlich einen gewissen Track Record aus der besagten “50+1”-Kampagne. Ich möchte bei sowas aber keinen Namen hinterher googlen. Und ich möchte auch belegt haben, dass es nicht nur 1 Manuel ist, der “wir” statt “ich” schreibt (das soll vorkommen).

    Wohlgemerkt: Ich möchte gar nicht behaupten oder auch nur andeuten, dass da irgendwas dran fishy ist. Aber wenn man so einen Anspruch an den Tag legt, dann wäre es doch hilfreich, es der Gegenpartei nicht so einfach zu machen, dies zu behaupten oder anzudeuten.

    Und zu guter Letzt ist das halt wieder so eine Internet-Unterzeichnung: Jeder kann und darf sich unbelegt (sorry: Mit einer “E-Mail-Adresse zur Bestätigung”) nicht nur für sich als Person, sondern auch als Vertreter eines Fanclubs identifizieren und für diesen unterzeichnen. Offenlegung: Vielleicht kommt da nach der Formular-Absendung noch irgendein prüfender Prozess, ich hab das nicht durchgetanzt. Anhaltspunkte dafür sehe ich aber nicht.

    Und so wird – so weit ich das beurteilen kann – als Unterzeichner bereits jetzt quasi alles aufgezählt, was in der Fanszene an Fanclubs Rang und Namen hat. Überraschend.

    Einschub: Das durchscrollen ist trotzdem ganz interessant. Wenigstens halbwegs beurteilen kann ich das sowieso wenn, dann nur für die Gladbacher FC. Und bei so manchem Verein bin ich mir unsicher, ob die wirklich so wenige FC haben (besonderer Hinweis auf den Verein “Deutsche Nationalmannschaft” mit dem einen Unterzeichner “Sektion Rheinland”, gnihihi). Und schon gar nicht habe ich mir die Mühe gemacht, alle existierenden Vereine abzuklappern. Wer mag, der kann ja mal drauf klicken und schauen, ob sein Verein vertreten bzw. mit relevanten Fan-Gruppierungen vertreten ist. Andererseits lernt man auch was: Dass Viktoria Berlin eine Fan-Gruppierung hat (“Gusari Crew”) war mir z.B. unbekannt. /Einschub

    Auch hier sei nochmal festgehalten: Ich behaupten nicht, dass dort Gruppierungen als Unterzeichner vertreten sind, die davon gar nichts wissen (oder die vielleicht auch gar nicht existieren). Ganz im Gegenteil bin ich mir bei vielen Gruppen aus Gründen persönlich sogar recht sicher, dass der jeweils Unterzeichnende legitim für die Gruppe gesprochen hat. Und insbesondere bei den übergeordneten Gruppen, die mit Logo gesondert auf der Website als Unterzeichner ausgewiesen sind (wie z.B. BAFF, Pro Fans oder Unsere Kurve) darf wohl jeder davon ausgehen, dass die das sonst abschießen würden.

    Aber auch hier: Man muss es doch der Gegenseite nicht so einfach machen, das als irgendein weiteres Boaty-McBoatface-Internet-Dings zu verhandeln.

    Unter dem Strich scheint mir das eine gut gemeinte Aktion von Menschen zu sein, die das wollen, was ich grundsätzlich auch will. Aber um es wirklich zu unterstützen, muss ich da schon sehr wohlwollend drauf gucken. Sobald ich da a) missgünstig oder b) misstrauisch drauf blicke, fällt mir die Unterstützung schwer. Und da habe ich einen mir wichtigen Punkt noch gar nicht erwähnt.

    Oder wie es der allen bösen Dingen unverdächtige Christoph Biermann auf Twitter formuliert hat:

    Beeindruckender Aufschlag. Klare Forderungen mit einer erstaunlichen Bugwelle von Unterstützern aus einem großen Spektrum von Fans.

    In diesem Sinne: Der Link ist gesetzt. Klickt drauf, bildet Euch Euer Urteil selber und unterschreibt, wenn Ihr das möchtet.

    [edit 21:52 Uhr: Ausnahmsweise Schreibfehler geändert, weil ich zu blöde war, Herrn Biermann den richtigen Vornamen zuzuordnen. Hier dokumentiert, alle Beschimpfungen also weiter gerechtfertigt. sternburg (schäm) /edit]

  36. @Millern-Tor: Naja, du hast natürlich völlig Recht, aber nach dem holprigen Nach-Corona-Start wäre dieser Platz 5 auch jetzt noch das wohl maximal Machbare. Und das wie gesagt auch nur, wenn einiges in die richtige Richtung geht. Eigentlich, auch wenn es mir sehr schwer fällt, sollte Bayern 2 heute gewinnen (bin dennoch für 1860, weil U23 in Liga 3 mies sind). Dann sollte Würzburg unbedingt gegen Rostock gewinnen, der SVM muss eigentlich gegen Ingolstadt gewinnen, Bayern 2 gegen Duisburg und so weiter. Und wenn es für Münster noch um was gegen sollte, wäre das letzte Spiel des SVM da. Also regional das nächste was geht. Du siehst, da sind einige Dinge, die Platz 4 noch unwahrscheinlicher machen. Dagegen hätte ich natürlich nichts, das ist ja auch klar ;-)

  37. Standuhr

    Ich bin schon länger der Meinung, dass sich die ganzen Nostalgiker mit ihren Mannschaften in der 3. oder gar Oberliga einfinden sollten und mit wenig Fernseheinnahmen ihre Version des Fussballs zelebrieren.

    Trent Alexander Arnold!!!

    Wenn das alles so schlecht ist, wieso ist gerade in Dresden, bekannt für… auf den DFB, wieder das Geschrei so groß, dass man wieder aus der kleinen Fleischtopfliga absteigt!

  38. Oha, der Schiri hat Elfmeter für Ingolstadt gegeben, aber weil es gefährliches Spiel war, hätte es nur indirekten Freistoß geben dürfen. Wie ist denn das, zählt das als “Tatsachenentscheidung”? Denn hier wendet der Schiri ja die Regel falsch an. Wäre das nicht sogar ein Grund, das Spiel anzufechten? (Disclaimer: nicht, das ist das gut fände, ich frage eher generell).

  39. btw (und irgendwie auch in diesem Sinne): Die von Kombüse als ersten Eintrag heute früh zitierte, gescheiterte “Revolution” ist eine perfekte Metapher für alles, was auf deutschen Boden so an Revolutionen stattgefunden hat: Die Masse an Leidtragenden ballt die Faust in der Tasche oder äußert Unmut. Die mächtigen Privilegierten warten bis zum letzten Moment, wenn es gar nicht mehr anders geht, kommen dann zusammen und… – stürzen die Verhältnisse nicht um, sondern bieten einem Vertreter des verknöcherten Systems an, ihn bei einer Palastrevolte zu unterstützen. Dieser wiederum hat als Nutznießer des Systems überhaupt kein Interesse, sich vor diesen schwachbrüstigen Karren spannen zu lassen. Am Ende versandet alles, die Beteiligten klopfen sich gegenseitig auf die Schultern, weil sie es immerhin versucht haben und alle Privilegien und Machtpositionen bleiben so, wie sie sind.

    Ach, und in der Folge geht alles geht schief und die Masse der Leidtragenden wendet sich angewidert ab, weil man ja eh nichts ändern könne. Nicht so schlimm, weil die Privilegien und Machtpositionen weiterhin (s.o.).

  40. @Linksaussen: Ach Fuck. Und ich hab mich noch ermahnt, es diesmal nicht schon wieder falsch zu schreiben… Ich fürchte, da muss ich jetzt doch mal einen Edit setzen. Nicht, dass der gute Mann das noch sieht.

  41. Tommy137

    @veniat

    Ohne die Szene gesehen zu haben: Wenn der Schiedsrichter Elfmeter gegeben hat, weil er dachte, dass es eine Berührung und damit ein Foul gab, ist es vermutlich nur eine (falsche) Tatsachenentscheidung, aber kein Regelverstoß. Das wäre es nur, wenn er wirklich auf gefährliches Spiel entscheidet und dann daraufhin Elfmter gibt.

    Da man dem Schiedsrichter nicht in den Kopf gucken kann, kann man sich neim DFB immer auf Variante 1 berufen und hat damit nur eine Tatsachenentscheidung, die man nicht anfechten kann.

  42. Denis

    #BBL

    Die Liga glaubt angesichts des Spielstandes auch an keine Sensation mehr und hat schon vor dem Ende des zweiten Halbfinales die Einladung zum morgigen Pressegespräch mit den beiden Finalisten Ludwigsburg und Alba eingeladen.

  43. @Tommy137: Danke für die Erklärung. So in etwa habe ich es vermutet. In so einem Spiel halt heftig, ein eigenes Tor, das korrekt war, nicht zu bekommen, und dann einen Elfmeter, der keiner ist, gegen sich zu bekommen. Das wird sicher einige Kurpfälzer Anti-DFB-Verschwörungstheoretiker auf den Plan rufen könnte ich nie vorstellen.

  44. Paul Herrmann

    Der alte Tattermusch (ich meine Reinhold, kann das sein?) hat in den blau gefärbten Regionen Stuttgarts (also quasi zwischen Filder und Gablenberg) noch immer Heldenstatus…ähnlich wie auch Rolf Gerstenlauer, Dieter Dollmann, Klaus Täuber, Dimi Moutas, Dirk Kurtenbach, Ari Hjelm, Claus Reimaier, Marcus Marin, Kari Laukkanen, Waldemar Cimander oder Alois “Alu” Schwarz…aber wenn es seit 15 Jahren sportlich nur abwärts geht, ist ja klar, dass sich der “blaue Adel” in der Vergangenheit festhalten muss…

  45. moris1610

    Der eingebaute VPN von Opera funktioniert ohne Probleme für das Münchener Derby. 3300 Zuschauer, größtenteils englisch im Chat. Guter Link @Conejero.

  46. @Paul: Genau so heißt er und erinnert auch noch an die guten Zeiten in Liga 2, mit den Kickers, ewig auch Fortuna Köln und eben den SVM.

    Derweil führt die U23 inzwischen gegen die Löwen.

    @heiner: Ich denke schon schon ;-) Sulu hat übrigens dann direkt danach das 4:3 für Halle wiederum verschuldet…

  47. @veniat, tommy137: Und um ergänzend veniats Frage zu beantworten (abstrakt zu beantworten; ich habe die Szene natürlich auch nicht gesehen):

    Wenn der Schiedsrichter tatsächlich auf gefährliches Spiel entschieden und dafür einen Strafstoß verhängt hat, dann ist das ein Regelverstoß und dann kann und muss auf Antrag der benachteiligten Mannschaft auch ein Wiederholungsspiel angesetzt werden. Mich soweit aus dem Fenster zu lehnen, traue ich mir zu, selbst ohne nochmal nachzuschauen (um ehrlich zu sein: ist das wirklich keine rhetorische Frage, lieber veniat?).

    Wie man sowas ~geschickt~ kommuniziert, hat Tommy schon angedeutet. Aber jetzt mal im Ernst: Wenn ein Drittliga-Gespann auf Strafstoß entscheidet, dann hat auch jemand ein Foul gesehen. Ich halte es bei allem Misstrauen wirklich für praktisch ausgeschlossen, dass auf dieser Ebene so ein Regelverstoß begangen wird. Live, Aufregung, Druck, alles hin oder her: Das sind Menschen, aber das sind trainierte Menschen. Im Grunde kann jeder Blackout mal passieren, aber auf dem Niveau nicht dieser – und selbst wenn, dann wird jemand aus dem Gespann einschreiten.

    Ja, man müsste die Szene mal sehen. Aber ich wäre schon sehr überrascht, wenn sich das dann anders darstellen würde.

  48. @Denis: “Die Liga glaubt angesichts des Spielstandes auch an keine Sensation mehr und hat schon vor dem Ende des zweiten Halbfinales die Einladung zum morgigen Pressegespräch mit den beiden Finalisten Ludwigsburg und Alba eingeladen.”

    Das ist nicht deren Ernst?

  49. Thorben

    @sternburg
    Das Ganze kommt aus Kreisen, wo man nicht sooo scharf drauf ist seinen realen Namen im Internet zu sehen und ggf auch mit Solchen Aktionen in Verbindung gebracht zu werden.
    Ggf arbeitet man auch unter der Woche bei einem wichtigeren Sponsor um sich am Wochenende dagegen auszusprechen.
    Aber sind einige bekannte Namen bei, die man halt so kennt.
    Was für mich persönlich das Ganze dann aber auf jeden Fall legitim macht:
    Der Link wurde mit entsprechenden Kommentar von der hiesigen Ultra Gruppe verteilt.

    Klar ist das Ganze Eher allgemein, aber wenn du zu konkret wirst, dann verlierst du auch Leute, weil sich damit vielleicht auch nicht alle anfreunden können, weil es explizit auf ultras und aktive fanszene gemünzt ist, aber so hast du auch die ganzen normalos an Board, die einfach nur noch genervt sind….

  50. moris1610

    1860 besiegt und deren Aufstiegschancen nochmals verringert. Könnte schlechter sein.

  51. spoonman

    Armer Hasi :)

    Im RBB gibt’s jetzt übrigens mal wieder den Tatort-Klassiker “Transit ins Jenseits”, die DDR-Fluchthelfer-Story mit Marius Müller-Westernhagen und Götz George.

  52. Paul Herrmann

    Veniat, ich habe zwischen 1974 und 1990 etwa 90 Prozent aller Heimspiele der Stuttgarter Kickers gesehen, weil wir drei Kilometer vom Waldau-Stadion (heute Gazi) gewohnt haben und mein Vater und mein Onkel Dauerkarten hatten.
    Ich selbst habe die epischen Schlachten gegen Fortuna Köln, Spvgg Bayreuth, Alemannia Aachen, Waldhof Mannheim oder Fürth (noch ohne Greuther) sehr nüchtern und neutral beobachtet, weil ich mich schon mit 13 fanmäßig in Richtung Kickers Offenbach verabschiedet hatte.
    Teilweise stand ich als geographisch Einheimischer im OFC-Gästeblock, während meine Verwandten 50 Meter entfernt im Heimblock standen, wobei der Fanbereich bei OFC-Gastspielen damals ohnehin (aufgrund der Kickers/Kickers-Fanfreundschaft) ein bunt gemischtes Völkchen war.
    Und nein, ich bedauere 37 Jahre Liebe zum OFC bis heute nicht, auch wenn ich mehrfach daran gezweifelt habe, seit ich mit diesem Hotelier von der Vulkaninsel zu tun habe und inzwischen wieder meine uralte Liebe zu den dritten Kickers (Würzburg) seit einigen Jahren wieder extrem aufgeflammt ist…

  53. @Thorben: “Das Ganze kommt aus Kreisen, wo man nicht sooo scharf drauf ist seinen realen Namen im Internet zu sehen und ggf auch mit Solchen Aktionen in Verbindung gebracht zu werden.”

    Ahem. Mit wem redest Du? :)

    Wie gesagt. Völlig legitim. Macht es aber halt nicht schlagkräftiger. Und mir persönlich auch nicht einfacher.

    “Klar ist das Ganze Eher allgemein, aber wenn du zu konkret wirst, dann verlierst du auch Leute, weil sich damit vielleicht auch nicht alle anfreunden können, weil es explizit auf ultras und aktive fanszene gemünzt ist, aber so hast du auch die ganzen normalos an Board, die einfach nur noch genervt sind….”

    Du sprichst exakt an, was ich schwierig finde: Natürlich kann man nicht so ohne weiteres eine gemeinsame Sprachregelung für Fans von z.B. Hertha oder Eintracht Frankfurt (die Anteile veräußert haben) oder dem Effzeh (die keine Anteile veräußert haben, aber wo die Mitglieder das kaum wirksam verhindern könnten) oder Gladbach oder Schalke oder Chemnitz oder Cottbus (oder Hoffenheim oder Leverkusen oder Wolfsburg) oder etc finden. Muss man sich deswegen auf den kleinsten gemeinsamen Nenner einigen und einfach nichts vorschlagen, was irgendeine konkrete Änderung bewirken würde? Bei diesem Anspruch? Kann man so sehen. Muss man aber aus meiner Sicht auch nicht.

  54. @sternburg: Zugegen schwang seit der für sie sportlich vernichtenden Szene und menschlich auch richtig üblen Gemengelage (es war ein Fehler, der passiert, doof, aber deshalb eine Person so fertig zu machen? Unsäglich war das) von und mit Frau Kurtes damals schon ein bisschen die Frage mit, wie realistisch dagegen vorgegangen werden könnte. Einfach weil bekannt ist, wie sehr sich der Waldhof und der DFB insgesamt und gerade auf nach Corona nicht ausstehen können. Was wirklich stimmt ist, dass es mir Mannheim relativ egal ist und meiner Meinung nach deren Verhalten nach Corona schon ziemlich daneben und opportunistisch. Was aber auch stimmt ist, dass mein Gerechtigkeitssinn wohl wissend, dass kein Schiri mit Absicht pro FCI und contra Mannheim deshalb pfeift, da schon angesprungen ist. Ich versuche mal, eine legale Spielzusammenfassung zu finden.

    Beim 0:1 für Mannheim kommt der FCI-Tormann raus nach einer Freistoßflanke, fängt den Ball, wird vom eigenen Mann beim aufkommen behindert und lässt den Ball fallen. Es ist wirklich nicht im Ansatz ein Mannheimer Spieler da zu sehen und das Tor eindeutig regulär. Der Schiri gibt den Treffer auch, wird dann aber nach langer Diskussion offenbar von seinem Linienrichter informiert und gibt den Treffer zu Unrecht nicht. Der FCI-Spieler Kutschke sagte zu der Szene hinter im Interview: “[…] dann hat Mannheim hier ein reguläres Tor erzielt.” Wohlgemerkt wäre es zum 0:1 im direkten Aufstiegsrennen gewesen und Mannheim hat fast jahrelang auswärts nicht mehr verloren (bis auf das letzte Auswärtsspiel). Soll heißen, dass das schon sehr für sie gesprochen hätte.

    Danach kommt dann die Szene mit dem Elfmeter/gefährlichen Spiel: Der Ball ist im Strafraum und ein FCI-Spieler geht mit dem Kopf ohne zu springen normal zum Ball. Ein Manheimer Spieler versucht, den nach oben steigenden Ball zu erwischen mit dem Fuß, sieht, dass er ihn nicht bekommt und zieht noch sichtbar zurück. Es gibt (im TV und eigentlich auch in echt zu sehen) deutlich keine Berührung, auch wenn der Mannheimer Fuß halt sehr/zu hoch war. Das ist wahrscheinlich ein Paradebeispiel für kein Elfmeter und stattdessen gefährliches Spiel. Der Schiri gibt aber Elfmeter und statt 0:1 für Mannheim steht es dann 1:0 für Ingolstadt. Dazu bekommt der Mannheimer Trainer Trares noch rot und spricht hinterher sehr, sehr klare Worte, wer hier das Spiel entschieden hat und sinngemäß, dass das unfassbar gewesen sei, was da passierte.

    Ich möchte es mal so formulieren: Zwei sehr unglückliche Szenen für das Schirigespann, die eindeutig in falscher Einfluss auf das Spiel genommen haben, auch wenn sie natürlich unabsichtlich passiert sind. Und das hat schon recht heftig auf das Aufstiegsrennen einen Einfluss genommen. Das ist bitter im Prinzip für alle Beteiligten.

    [Fun fact: Gibt man bei Google oder YouTube “Ingolstadt gegen Manheim” ein, kommen nahezu ausschließlich Eishockeyspiele – da stimmt die Sportwelt also noch]

  55. moris1610

    Der “German Football” YT Channel hat das 5-1 der Bayern gegen Meppen auch in voller Länge im Angebot. Natürlich nur mit VPN. Hierzulande ist der Channel fast empty.

  56. @Paul: Ich habe mal aus Nostalgie die ewige Bilanz beider Clubs ausgegraben und da waren wie zu erwarten war ab 1987 dann einige Zweitligaspiele dabei und auch einmal sogar ein DFB-Pokal-Zweitrundenspiel. Das bisher letzte Spiel gab es dann auch am 15.04.1998 vor 2.700 zahlenden Zuschauern im Waldau-Stadion.

    Und wo ich gerade dabei bin: Gegen Offenbach gab es neben insgesamt vier Ligaspielen Ende der 80er dann noch zwei Pokalspiele, wovon Offenbach 1993 eines nach Verlängerung gewonnen hat (nach Ausgleich in der 90. Minute regulär) und das letzte am 07. August 1999 der SVM zu Hause (wo der SVM dann in der 90. Minute das 2:1 gemacht hat und weiterkam).

  57. Paul Herrmann

    Es gab neben Tattermusch bei den Stuttgarter Blauen übrigens noch einen weiteren “Meppener”, den Torhüter Stefan Brasas.
    Ich selbst habe mit dem OFC insgesamt etwa 60 bis 80 Auswärtfahrten mitgemacht (Osnabrück, Duisburg, Darmstadt, Kassel, Ulm, München, Mannheim, KIrchheim/Teck, Haiger), nach Meppen bin ich allerdings nie gekommen.
    Dafür verneige ich mich noch heute vor Marko Myyry (gefühlte 1,24m hoch, aber ein sehr feiner Kicker)…

  58. @Zaungast: Ohja, ich hörte davon…. ;-)

    @Paul: Stefan Brasas, der Nachfolger des legendären Manfred Kubik im Tor bei uns, war genau das Gegenteil des kleinen Marky Myyry mit seinen unfassbaren 2,02m Körpergröße. Das war schon ein Lulatsch, der zwar ein wenig bahnschrankig daher kam, aber halt so ziemlich jede Flanke im Stehen abfangen konnte. Inzwischen ist Brasas übrigens Torwarttrainer der Nationalmannschaft Thailands.

  59. Embolado

    @moris — Was sagst du eigentlich zum sehr wahrscheinlichen Abgang von Thiago?

  60. moris1610

    @Embolado Ich glaube noch nicht dran und möchte es auch nicht. Falls das wirklich passieren sollte, könnte es einen Rant geben. Das Angebot lag ja auf dem Tisch, aber Thiago überlegt noch. Etwas längere Bedenkzeit, was weiß ich. Nicht völlig ungewöhnlich vorm letzten großen Vertrag. Bayern möchte ihn nicht abgeben. Wenn Thiago nicht möchte, kann ich es auch nicht ändern. Dann wäre es an Bayerns Stelle vielleicht eher smarter, Thiago noch ein Jahr zu behalten und ihn ablösefrei ziehen zu lassen. Diesen Sommer hat man andere Baustellen.

    Thiago verkaufen um Havertz zu holen? Nun das passt leider nicht so ganz von der Position. Sane macht kurzfristig mehr Sinn für die erste Elf, Havertz wäre das Investment in die Zukunft und langfristig sicher die bessere Option.

    Bei Barca wäre die Wahrscheinlichkeit geringer die CL zu gewinnen, als bei Bayern. Liverpool hätte wohl minimal bessere Chancen auf die CL. City wegen Pep wäre auch möglich.

    Es wäre sportlich komplett bescheuert den mit Abstand besten 6er im Kader abzugegeben. Thiago war der einzige Spieler neben Lewandowski, der auch unter Kovac immer abgeliefert hat und unzählige Graupenspiele noch irgendwie umgebogen hat. Martinez ist alt und bald weg, Tolisso ist verletzungsanfällig und war auch sportlich nicht mehr wirklich gut (+Transfergerüchte), dann bleiben nur noch junge Talente. Einen Weltlklassespieler wie Thiago abzugeben wäre eine immense Schwächung, man hätte die nächste große Baustelle auf der 6 und muss zwingend einen starken Ersatzmann holen. Das macht die anderen Transferaktivitäten nicht einfacher. Goretzka und Kimmich sind beide sehr starke Spieler, aber Thiago ist mindestens eine Klasse besser als beide und ist vor allem der konstanteste. Goretzka ist von dem Trio klar der schwächste Spieler, wenn auch der Vergleich etwas unfair ist, da er ein komplett anderer Spielertyp ist als Thiago. Der größte Vorteil ist seine Torgefährlichkeit, dafür ist Goretzka deutlich schlechter im Pressing/Ball gewinnen und Passpiel/Aufbauspiel allgemein. Thiago ist offensiv als defensiv der beste Spieler den Bayern auf der 6 hat, abgesehen von der Torgefahr.

    Einfach von den Spurs Ndombele kaufen, weil Mourinho erwartungsgemäß so dumm ist und mit ihm nix anzufangen weiß? Klar wird bestimmt billig den Rekordtransfer von Tottenham nach nur einem Jahr zu holen und man wäre sicher auch nicht der einzige, interessierte Verein.

  61. The Jochen

    @veniat® Lustigerweise hat Sulu das Tor gegen Boyd verdaddelt, der mit ihm bei den Lilien gespielt hat.

  62. Embolado

    @moris – Ja, ich denke auch, Thiago ist neben Lewandowski und Neuer einer derjenigen (früher auch Robben) der ein Spiel nochmals in wichtigen Situationen umbiegen kann. Das wären für mich so die Top 3 (neben Robben) bei den Bayern die sie auf keinen Fall abgegeben sollten. Wollen die Bayern natürlich auch nicht. An Thiagos Stelle kann ich schon verstehen. Wenn er nochmals woanders auf hohem Niveau spielen möchte, dann wäre jetzt der letzte Zeitpunkt (“letzter großer Vertrag”). Wenn ihn etwas anderes noch reizt, dann muss man das natürlich akzeptieren. Ich denke aber, dass die Bayern ihn dann keine Steine in den Weg legen werden und ihn dieses Jahr gehen lassen würden. Dafür war er jetzt schon zu lange bei den Bayern. Das wäre eher untypisch, wenn sie auf die Vertragserfüllung pochen. Mittlerweile würde ich aber sagen, sind die Bayern in der Zentralen schon gut aufgestellt. Goretzka, Kimmich, aber auch Alaba haben in der Zentralen zuletzt schon stark gespielt. Zumal Thiago auch immer mal wieder verletzt war. Ich denke mittlerweile würde ihnen der Abgang nicht mehr so weh tun. Aber vielleicht ist es auch nur eine Trick von Thiago nochmals zu versuchen mehr Geld von den Bayern zu bekommen.

  63. moris1610

    @Embolado Alaba spielt neuerdings aber IV und nicht auf der 6. Goretzka ist kein überragender Spieler im Spielaufbau, der das Spiel lenkt. Kimmich ist ein ziemlich guter, aber immer noch schlechter als Thiago. Die beiden brauchen auch mal eine Pause. Thiago hat öfters mal kleinere Verletzungen, aber auch dies hält sich in Grenzen und er fehlte selten länger als einen Monat am Stück. Auch das ist eigentlich kein so großes Problem.

  64. moris1610

    Bei Tolisso standen eigentlich schon viele Zeichen auf Abgang. Ob der sportlich noch groß was taugt, keine Ahnung. Eher nicht. Ist vom Spielertyp Goretzka auch zu ähnlich. Tolissos Stärken liegen ebenfalls nicht im Ballbesitz und Passspiel, sondern sind eher defensiver Natur. Bayern braucht einen Spielgestalter. Bleiben nur noch Cuisance und Fein. Thiago zu verlieren wäre ein sehr großer Verlust.

  65. Embolado

    @moris – Wenn die anderen IV wieder fit sind könnte Alaba ja auf die 6 rücken, da links hinten wohl erstmal Davies gesetzt sein dürfte. Wie gesagt: Aus Bayern Sicht möchte man natürlich verlängern. Das verstehet ja auch jeder.

  66. moris1610

    Alaba im Mittelfeld wäre ein interessantes Experiment. Keine Ahnung wie das funktionieren würde neben Kimmich.

  67. Embolado

    In der Österreichischen Nationalmannschaft spielt Alaba fast immer im Mittelfeld, wenn ich das richtig in Erinnerung habe.

  68. moris1610

    @Hannovermann Bei Alaba hört man aber exakt null das er nicht verlängern wird. Nach dieser Saison von Alaba, in der er als IV nochmals wichtiger war für die Mannschaft als auf LV, zu wechseln wäre schon sehr überraschend. Alaba wurde nicht nur von Davies verdrängt. Alaba war mit Abstand der beste IV, egal wie überraschend gut Boateng war, der Bayern in der Saison, mit glänzendem Spielaufbau. Alaba hat genauso wie Davies vom Wechsel profitiert und ist wichtiger denn je. Führungsspieler.

  69. Peter Pan

    Aufstieg 3. Liga (Hinspiel): Lok gegen Verl zur HZ 1:1, Gäste spielerisch besser…

    zu sehen beim MDR und bei MagentaSport

  70. Hannovermann

    @moris1610: Das stimmt schon, Alaba ist enorm wichtig geworden – gerade weil Süle lange verletzt war und Hernandez auch viel gefehlt hat (und noch nicht in Form gekommen ist). Es war natürlich auch etwas Glück dabei, dass Davies so stark gespielt hat, denn so war die LV-Position top besetzt. Interesssanterweise hat man ja mit Müller und Neuer schon im Frühjahr verlängert, Thiago liegt der Vertrag auch schon länger vor. Wie es bei Alaba ist/war, weiß ich nicht, doch die Vermutung liegt nahe, dass man versucht hat, auch mit beiden zu verlängern, denn Thiago und Alaba sind die wichtigen offenen Verlängerungen. Martinez und Boateng sind (mit Blick auf die Startelf) eher entbehrlich, auch wenn Boateng eine klasse Rückrunde gespielt hat (doch da gibt es mit Süle auch noch einen Rückkehrer, der auch nicht so schlecht ist).

  71. moris1610

    @Hannovermann Ja, das stimmt. Alle Spieler sind wichtige Stützen von denen es mich sehr überrascht hätte, falls nicht alle bleiben. Mal schauen was mit Thiago passiert. Alaba wäre ein noch viel größerer Schocker.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Erlaubtes HTML in den Kommentaren:
Link: Beschreibung <a href="URL mit http:// vorne dran">Beschreibung</a>
Fett <b>Fettgeschrieben</b>
Kursiv <i>Kursiv</i>
Durchgestrichen <strike>Durchgestrichen</strike> oder <del>Durchgestrichen</del>
Spoiler: [spoiler title="Überschrift"] Gespoilerter Text [/spoiler]
Zitat mit hübschen Anführungsstrichen
<blockquote>Zitat mit hübschen Anführungsstrichen</blockquote>
< und > ausgeschrieben &lt; (less than) &gt; (greater than)