144 Comments

Samstag, 04.04.2020

Guten Tag. Ich bin ein Platzhalter, an dem bis heute niemand nichts ergänzt hat.

Bis auf eine Ergänzung von vor-vor-vor-gestern. Gestern Abend drang an mich der Hinweis durch, der bisher stille Mitleser RJG habe schon am Dienstag zum Themengebiet “folding@home” persönliche Expertise und ein Ask Me Anything in den Kommentaren angeboten.

Hat er/sie. Ich bitte um freundliche Beachtung, fleißiges klicken und unbarmherziges anything asken.

Und ich möchte die Gelegenheit nutzen, an eine sehr alte Bitte hier zu erinnern und sie um eine Ergänzung zu ergänzen.

Die Bitte lautet: Leute, wenn hier mal ein Kommentar nicht durchgeht, dann sagt uns Bescheid. Die Tore sind schon sehr weit geöffnet, gleichwohl passiert es schon mal, dass was hinter den Heizkörper rutscht. Und das ist in aller Regel nicht persönlich gemeint und meistens kann man noch was machen. Ist doch sonst schade um die schönen Buchstaben. Ihr kennt alle jede Menge Wege, mich oder Robert zu erreichen und zur Not gibt es noch die Email-Adresse im Impressum. Und die paar Leute, in deren Richtung das vielleicht persönlich gemeint ist, die wissen das schon.

Die Ergänzung: Leute, wenn Ihr einen an sich klug gewählten Einzelweg nutzt, um mir klandestin in einem so ausgesucht höflichen Tonfall einen Hinweis zukommen zu lassen, dass ich ob dieses höflichen Tonfalls vor Stolz ob der hier anscheinend üblichen Ansprechhaltung spontan 10 kg Ego zunehme, und wenn Ihr dann zwei Tage lang keine Reaktion wahrnehmt, dann werdet doch ruhig eine Spur penetranter und fragt nochmal unhöflicher und/oder auf anderem Wege (z.B. öffentlich oder gegenüber der Email-Adresse im Impressum). Im Normalfall interessiert uns das. Und die Leute, bei denen uns das nicht interessiert, die wissen das schon.

Listing

04.04.2020

07:45Der rbb macht FitnessRBB
09:00Turngemeinde Bornheim - Virtuelles Gym: Yoga und FitnessworkoutSportdeutschland.tv
10:00TennisUS OpenUS Open 2019: R. Nadal - D. Medvedev (Finale im Herren-Einzel)DAZN
10:25TennisSkandal! Große Affären in DeutschlandZDFinfo+

Peter Graf – der Tennisvater, der Strippenzieher hinter der Karriere von Superstar Steffi. Ein klassisches Lehrstück von Aufstieg und Fall.

Begonnen als Selfmademan aus Mannheim, Gebrauchtwagenhändler, Trainer - geendet als Hauptfigur in gleich zwei Skandalen. Ein gefundenes Fressen für die Boulevardpresse ist zu Beginn der 90er-Jahre der Rotlichtskandal um Peter Graf.

Boxpromoter Ebby Thust versucht, den Tenniskönig zu erpressen - das Kind seiner Freundin soll angeblich von Peter Graf sein. Ein Vaterschaftstest bringt Gewissheit: Graf ist nicht der Vater. Aber das Image bleibt angekratzt. Hinzu kommen gesundheitliche und familiäre Probleme.

Steffi Graf macht derweil unbeeindruckt Karriere im Tennis-Zirkus. Ein Gewinn folgt auf den anderen, die Preisgelder steigen. Eine Menge Geld, für die eine Menge Steuern fällig gewesen wären. Aber Peter Graf erfindet ein Steuersparmodell mit einem Geflecht aus mehreren Stationen. So schleust er das Geld zu großen Teilen am deutschen Fiskus vorbei - und stolpert in die nächste Affäre. Im Sommer 1995 zieht sich die Schlinge zu. Steuerfahnder durchsuchen die Graf-Villa in Brühl. Peter Graf zeigt kein Einsehen, er ist nach wie vor der Meinung, der Wimbledon-Königin Steffi und ihrer Familie stünden Sonderrechte in Sachen Steuern zu.

Der Steuersünder-Prozess gegen ihn ab September 1996 ist ein großes Medienspektakel. Steuerhinterziehung in Höhe von knapp 20 Millionen Mark lautet der Vorwurf. Das Urteil: drei Jahre und neun Monate Gefängnis. Graf bleibt nicht der einzige prominente Steuersünder aus der Sportszene - auch Pferdebaron Schockemöhle, Boris Becker und Uli Hoeneß müssen Steuern nachzahlen. Der Graf-Prozess schreibt Justizgeschichte - seitdem gibt es spezielle Kammern bei Gericht und zahlreiche Verfahren, um die finanziellen Schattenwelten von Promis offenzulegen.

12:00TennisFrench OpenFrench Open 2019: R. Nadal - D. Thiem (Finale im Herren-Einzel)DAZN
BundesligaFußball
13:00FußballBundesligaVfL Wolfsburg - 1. FFC FrankfurtMagenta Sport!!!+ (Manuell gelöscht am 04.04.2020 11:53 Uhr)
15:00FußballBundesligaBL: hisTOOORische Sky Konferenz, VorberichteSky Sport Bundesliga 2
15:00FußballBundesligahisTOOORische Sky Konferenz VorberichtMagenta Sport
15:30FußballBundesligaBL: hisTOOORische Sky KonferenzSky Sport Bundesliga 2
15:30FußballBundesligahisTOOORische Sky KonferenzMagenta Sport
17:30FußballBundesligaAlle Spiele, alle Tore: Die Highlight-Magenta Sport
17:30FußballBundesligaBL Alle Spiele, alle Tore: Die Highlight-ShowSky Sport Bundesliga 2
02:45FußballBundesligaDas Wunder von BölleAufstieg in die Bundesliga am 25.05.2015HR+* Eine Nacht für ... SV Darmstadt 98
ChampionshipFußball
13:30FußballZDF-HistoryZDFinfo+

Gab es eine Stunde null? Haben Trümmerfrauen das Land nach dem Krieg wieder aufgebaut? Was ist dran am Wirtschaftswunder? "ZDF-History" nimmt die Mythen der Bundesrepublik unter die Lupe.

Mythen sind nicht bloße Produkte der Fantasie, sie haben stets einen wahren Kern. Mal verklären sie die Vergangenheit, mal klingen sie wie Verheißungen für die Zukunft. Nationale Mythen verdichten die Erinnerungen ganzer Generationen und geben oft Orientierung.

"Jedes Land braucht eine Legende", heißt es auf dem Kinoplakat des Films "Das Wunder von Bern" von Sönke Wortmann. Die überraschend gewonnene Fußball-Weltmeisterschaft von 1954 gehört zu den großen Mythen unseres Landes. Aber war das "Wunder von Bern" tatsächlich die "eigentliche Geburtsstunde der Bundesrepublik", wie es oft heißt? Oder wurde das Sportereignis erst später zum Mythos verklärt? Welche Rolle spielen dabei die Medien?

"ZDF-History" widmet sich großen deutschen Mythen der Nachkriegszeit. Die Filme reflektieren wirkungsmächtige Erzählmuster im geteilten und wiedervereinigten Deutschland. Dabei stellen die Autoren nicht nur historische Stereotype auf den Prüfstand, sondern richten ihren Blick auch auf die historisch-politische Wirkung.

3. LigaFußball
13:45Fußball3. Liga1. FC Kaiserslautern - Chemnitzer FCMagenta Sport!!!+ (Manuell gelöscht am 03.04.2020 18:30 Uhr) (Manuell gelöscht am 04.04.2020 11:52 Uhr)
13:45Fußball3. Liga1860 München - FC Hansa RostockMagenta Sport!!!+ (Manuell gelöscht am 03.04.2020 18:30 Uhr) (Manuell gelöscht am 04.04.2020 11:52 Uhr)
13:45Fußball3. Liga32. Spieltag - KonferenzMagenta Sport!!!+ (Manuell gelöscht am 03.04.2020 18:30 Uhr) (Manuell gelöscht am 04.04.2020 11:52 Uhr)
13:45Fußball3. LigaEintracht Braunschweig - SG Sonnenhof GroßaspachMagenta Sport!!!+ (Manuell gelöscht am 03.04.2020 18:30 Uhr) (Manuell gelöscht am 04.04.2020 11:52 Uhr)
13:45Fußball3. LigaFC Carl Zeiss Jena - KFC UerdingenMagenta Sport!!!+ (Manuell gelöscht am 03.04.2020 18:30 Uhr) (Manuell gelöscht am 04.04.2020 11:53 Uhr)
13:45Fußball3. LigaFSV Zwickau - SpVgg UnterhachingMagenta Sport!!!+ (Manuell gelöscht am 03.04.2020 18:30 Uhr) (Manuell gelöscht am 04.04.2020 11:53 Uhr)
13:45Fußball3. LigaSV Meppen - Hallescher FCMagenta Sport!!!+ (Manuell gelöscht am 03.04.2020 18:30 Uhr) (Manuell gelöscht am 04.04.2020 11:53 Uhr)
DFB-PokalFußball
14:15FußballDFB-PokalFußball-Klassiker DFB Pokal 2. Runde 1994: 1. FC Kaiserlautern - Borussia Dortmund SWR+DFB-Pokalspiel vom 20. September 1994, re-live im SWR Fernsehen: Unentschieden steht es nach 90 Minuten zwischen den beiden Bundesligisten FCK und BVB auf dem Betzenberg. Ein Spiel, das schon bis zur 90. Minute viel Spannung und Spannungen aufweist. Aber die Verlängerung hat es mehr als in sich. Das Spiel aus der 2. Runde um den Pokal des Deutschen Fußball-Bund (DFB) der Saison 1994/95 re-live, mit Originalkommentar von Wilfried Mohren
18:20Fußball/FeaturesDFB-PokalSportschau: Fußball DFB-Pokalfinale 2014Borussia Dortmund - FC Bayern München Das Erste+Wiederholung und Zusammenfassung des Spiels vom 17.05.2014 in Berlin Reporter: Steffen Simon
15:30FußballChampions LeagueBorussia Dortmund - Malaga (2012/13) [mit Ilkay Gündogan]DAZN+Im Viertelfinal-Rückspiel der Champions-League-Saison 2012/13 hatte Borussia Dortmund den FC Malaga zu Gast. Nach dem 0:0 im Hinspiel entwickelte sich im Signal Iduna Park ein packender Krimi. Begleitet wird dieser Klassiker in voller Länge von unserem Kommentatorenduo aus dem heimischen Wohnzimmer. // Kommentator: Alex Schlüter / Gast-Kommentator: Ilkay Gündogan
15:30Virtual Bundesliga: Home Challenge - 2. Spieltag (Session 1)DAZN
16:00Trainiere mit den Stars - Homeworkout mit Lemgo-Youngster Alex ReimannSportdeutschland.tv
Bundesliga ATFußball
16:30Poker/TennisDie 80er - Das explosive JahrzehntZDFinfo+

Das Jahr 1984 gehört George Orwell. Mit seinem letzten großen Roman "1984" wird er jetzt zum Stichwortgeber einer zunehmend fortschrittsskeptischen Gesellschaft.

Der gleichnamige Kinofilm bekommt von der Filmbewertungsstelle Wiesbaden das Prädikat "besonders wertvoll", und der dazugehörige Soundtrack der britischen Band Eurythmics stürmt die deutschen Charts.

1985, das Tennisturnier von Wimbledon: 11,19 Millionen Deutsche verfolgen das Finale an den Fernsehgeräten. Nie zuvor hat ein Sportler die Massen so elektrisiert. 87 Prozent der Bundesbürger finden Boris Becker sympathisch. Die Standesbeamten schlagen Alarm: Soll doch jeder fünfte männliche Neugeborene Boris heißen. Becker und seine ebenso erfolgreiche Sportsfreundin Steffi Graf bedeuten aber auch eine Zäsur in der deutschen TV-Kultur.

Im Windschatten ihrer Erfolge etabliert sich das Privatfernsehen in Deutschland. Im Jahr vor Beckers Wimbledon-Sieg widmen ARD und ZDF dem Tennis zusammen nur 13 Stunden ihrer Sendezeit. 1989 beträgt der Programmanteil der angesagten Sportart bereits sagenhafte 1018 Stunden. Der Löwenanteil entfällt auf die neue private Konkurrenz. Sie treibt ab 1986 die Einsätze im Poker um die Sportübertragungsrechte in die Höhe.

16:30FußballFootball Around The WorldSPORTDIGITAL FUSSBALL HD
16:35BMXKann es Johannes?44-teilige deutsches Sportmagazin 2012-2019KiKA+Ob BMX, Kart fahren,Parcours oder Rollstuhlbasketball - Kann man so etwas in nur 48 Stunden lernen? Johannes, bekannt aus "neuneinhalb" und der "Sendung mit der Maus", ist sich sicher und probiert es gleich selbst aus. Aber er sucht sich Hilfe. In den sechs Folgen wird er von einem jugendlichen Sportcrack in der jeweiligen Sportart trainiert. Danach muss er in einer Prüfung zeigen, dass er die Sportart beherrscht: Kann es Johannes? 24. Folge
17:15Magazin/MagazinDer geplatzte Traum von Tokio?Zwei Hessen und ihr steiniger Weg zu Olympia-GoldHR+Die Olympischen Spiele sind das größte im Leben eines Spitzensportlers. Einmal dabei sein, einmal Gold gewinnen - das ist der Traum! In diesem Sommer hätte es wieder so weit sein sollen, in Tokio sollte sich die Sportwelt versammeln, um ihre Helden zu ermitteln. Doch dieser Traum ist nun geplatzt. Vorerst. Aufgrund der Corona-Krise wurden die Spiele um ein Jahr verschoben. Wie gehen die Sportler damit um?
BBLBasketball
17:45BasketballBBLALBA BERLIN - MHP RIESEN LudwigsburgMagenta Sport!!!+ (Manuell gelöscht am 04.04.2020 11:53 Uhr)
17:45BasketballBBLratiopharm ulm - Brose BambergMagenta Sport!!!+ (Manuell gelöscht am 04.04.2020 11:54 Uhr)
20:15BasketballBBLBasketball Löwen Braunschweig - FRAPORT SKYLINERSMagenta Sport!!!+ (Manuell gelöscht am 04.04.2020 11:54 Uhr)
18:00Die 90er - Jahrzehnt der ChancenZDFinfo+

In den 90er-Jahren feiern die Deutschen ihre Einheit und den Aufbruch. Doch die Euphorie weicht bald der Ernüchterung – vor allem im Osten. Im Westen blüht die bunte Spaßgesellschaft.

Alles scheint möglich in den Wendejahren. Doch die Krisen kommen. Im Osten des Landes bricht die Wirtschaft zusammen, der Einheitskanzler wird mit Eiern beworfen. In Europa gibt es Krieg. Gleichzeitig erobert das Internet die Welt und der Spaß die Kultur.

Kaum ein Jahrzehnt bietet so viele Chancen wie das der 90er-Jahre. Deutschland wächst politisch zusammen, und neue Technologien revolutionieren die Welt. Doch die wirtschaftlichen Herausforderungen sind enorm. Dazu bröckelt die Mauer in den Köpfen nur langsam. Der Unmut über Bundeskanzler Helmut Kohl wächst.

Der erhoffte Frieden nach dem Ende des Kalten Krieges bleibt aus. Neue und kaum noch durchschaubare Konflikte beschäftigen die Welt. Auf dem Balkan herrscht Krieg. Deutschland muss sich mit wachsenden Flüchtlingszahlen auseinandersetzen. Und infolgedessen auch mit Rassismus.

Doch in diesen Jahren des Umbruchs wird es auch bunter in Deutschland. Die Loveparade wird zum Großereignis, Hip-Hop-Künstler mit Migrationshintergrund stürmen die Charts, und im Sport feiert man neue deutsche Helden. Comedyshows und Klamauk erfahren einen Boom im Fernsehen. Wie erlebten die Deutschen diese Wendejahre? Welche Musik hörten sie, welche Filme sahen sie, welche Träume hatten sie?

In der ZDF-Dokumentation erinnern sich Prominente aus Ost und West an die Zeit nach dem Mauerfall. Neben Henry Maske, Sebastian Krumbiegel und Esther Schweins reflektieren Hajo Schumacher und Elisabeth Niejahr über die Ereignisse. Akteure und Beobachter von damals erzählen von ihren Erwartungen, Ängsten und von den Herausforderungen, die sich ihnen in den 90ern stellten. So entsteht ein ganz persönlicher Blick auf den Beginn dieses spannenden Jahrzehnts.

18:00SportBildungswerk Solingen: Pilates and moreSportdeutschland.tv
18:00SportschauDas Erste+Themen: * Die Folgen der Olympia Verschiebung - Der Dominoeffekt * Wie sieht es im Deutschen Amateurfußball aus? * Weißrussland spielt trotz Corona: Der Fußball pausiert nicht * Doping und Corona - Corona-Krise bremst Dopingkontrollen aus Moderation: Jessy Wellmer
18:00Trainiere mit den Stars - mit Karate-Weltmeisterin Sophie WachterSportdeutschland.tv
EredivisieFußball
18:30SPORT@HOME Köln mit Ex-NHL Star Christian EhrhoffSportdeutschland.tv
20:30BasketballNBABucks @ Lakers (06.03.2020)DAZN+Das direkte Duell der beiden Top-Anwärter auf den MVP-Titel, LeBron James und Giannis Antetokounmpo, im Staples Center. Das komplette Spiel ohne Breaks könnt ihr hier nochmal im deutschen Kommentar angucken.
23:00das aktuelle sportstudioZDF+

Interview mit Aleksander Čeferin
UEFA-Präsident

Interview mit Dietmar Hopp
Mäzen TSG 1899 Hoffenheim

Schaltgespräch mit Christoph Kramer
Bor. M'Gladbach

Schaltgespräch mit Alexander Kekulé
Virologe

Wie hart trifft Corona den Sport?
Reportage-Reise durch Deutschland

23:15FußballDas Wunder von BölleRelegationsrückspiel Arminia Bielefeld - SV Darmstadt 98 vom 19.05.2014HR+Gemeinsam mit Lilien-Präsident Rüdiger Fritsch lässt Moderator Markus Philipp einige der schönsten Tage für alle Darmstadt-98-Fans Revue passieren. Das hr-fernsehen zeigt das legendäre Relegations-Rückspiel in Bielefeld am 19. Mai 2014. Das Hinspiel um den Aufstieg in die 2. Liga hatten die Lilien zu Hause verloren. In diesem Spiel schafften sie noch die Wende, und am Ende des Abends war der Verein in der 2. Liga.
00:30Olympische Spiele 2016 in Rio: Highlights aller WettbewerbeDAZN
01:25FußballZDF-HistoryZDFinfo+

Gab es eine Stunde null? Haben Trümmerfrauen das Land nach dem Krieg wieder aufgebaut? Was ist dran am Wirtschaftswunder? "ZDF-History" nimmt die Mythen der Bundesrepublik unter die Lupe.

Mythen sind nicht bloße Produkte der Fantasie, sie haben stets einen wahren Kern. Mal verklären sie die Vergangenheit, mal klingen sie wie Verheißungen für die Zukunft. Nationale Mythen verdichten die Erinnerungen ganzer Generationen und geben oft Orientierung.

"Jedes Land braucht eine Legende", heißt es auf dem Kinoplakat des Films "Das Wunder von Bern" von Sönke Wortmann. Die überraschend gewonnene Fußball-Weltmeisterschaft von 1954 gehört zu den großen Mythen unseres Landes. Aber war das "Wunder von Bern" tatsächlich die "eigentliche Geburtsstunde der Bundesrepublik", wie es oft heißt? Oder wurde das Sportereignis erst später zum Mythos verklärt? Welche Rolle spielen dabei die Medien?

"ZDF-History" widmet sich großen deutschen Mythen der Nachkriegszeit. Die Filme reflektieren wirkungsmächtige Erzählmuster im geteilten und wiedervereinigten Deutschland. Dabei stellen die Autoren nicht nur historische Stereotype auf den Prüfstand, sondern richten ihren Blick auch auf die historisch-politische Wirkung.

02:10Magazin/Magazindas aktuelle sportstudio3sat+Themen liegen noch nicht vor
02:15FußballDas Wunder von BölleAufstiegsfeier in Darmstadt am 20.05.2014HR+* Eine Nacht für ... SV Darmstadt 98
Übertragung für den 04.04.2020 hinzufügen+

05.04.2020

07:45Der rbb macht FitnessRBB
10:00FT-CLUB München City: Movement mit Coach StephanSportdeutschland.tv
10:00SportBildungswerk Solingen: KoordinationstrainingSportdeutschland.tv
10:15SportBildungswerk Borken: Yoga - entspannt in den TagSportdeutschland.tv
11:00FußballDer CHECK24 Doppelpass LiveSport1+Anpfiff für den CHECK24 Doppelpass auf SPORT1: Auch in der Rückrunde ist Deutschlands beliebtester Fußball-Talk wieder die Bühne für die Protagonisten der Liga. Moderator Thomas Helmer und die beiden Co-Moderatorinnen Ruth Hofmann und Laura Papendick im Wechsel empfangen jeden Sonntag eine Runde aus Sport-Journalisten, Trainern und Klub-Repräsentanten im Hilton Airport Hotel, um die brisantesten Fußball-Themen zu diskutieren.
11:30SportBildungswerk Borken: Fatburner intensivSportdeutschland.tv
12:00Turngemeinde Bornheim - Virtuelles Gym: Fitnessworkout und BodystylingSportdeutschland.tv
3. LigaFußball
12:45Fußball3. LigaSC Preußen Münster - FC IngolstadtMagenta Sport!!!+ (Manuell gelöscht am 04.04.2020 11:58 Uhr)
13:45Fußball3. Liga1. FC Magdeburg - FC Viktoria KölnMagenta Sport!!!+ (Manuell gelöscht am 04.04.2020 11:58 Uhr)
Bundesliga ATFußball
BundesligaFußball
14:00FußballBundesliga1. FC Köln - SGS EssenMagenta Sport!!!+ (Manuell gelöscht am 04.04.2020 11:58 Uhr)
14:00FußballBundesliga1. FFC Turbine Potsdam - FC Bayern MünchenMagenta Sport!!!+ (Manuell gelöscht am 04.04.2020 11:58 Uhr)
14:00FußballBundesligaFF USV Jena - SC FreiburgMagenta Sport!!!+ (Manuell gelöscht am 04.04.2020 11:59 Uhr)
14:00FußballBundesligaMSV Duisburg - SC SandMagenta Sport!!!+ (Manuell gelöscht am 04.04.2020 11:59 Uhr)
14:25Verräterische Spuren - Die Geschichte der ForensikZDFneo+

Sie überführt Mörder, identifiziert Opfer, entlastet Unschuldige. Aus den Gerichtssälen sind ihre Beweise nicht wegzudenken: die Forensik. Sie ist die moderne Waffe der Kriminalisten.

Bereits in Antike und Mittelalter begeben sich kluge Köpfe auf die Suche nach Beweisen. Doch zur damaligen Zeit sind es nur wenige, die sich diese Mühe machen. Denn über Jahrhunderte werden Geständnisse erzwungen. Die Folter ist allzu oft das Mittel der Wahl.

Jeder Mord hat eine Geschichte. Der Täter erzählt sie meist nicht freiwillig. Das Opfer jedoch spricht Bände. Es verrät stumm, was ihm widerfahren ist. Diese Zeichen können Forensiker lesen. Sie fügen die einzelnen Bausteine wie ein Puzzle zusammen und rekonstruieren die Geschichte eines Verbrechens. Die Sprache der Toten ist jedoch keine moderne Sprache. Seit Jahrhunderten bemühen sich Wissenschaftler, die stummen Zeichen zu entschlüsseln.

Lange Zeit ist es undenkbar, Menschen nach ihrem Tod zu öffnen und zu untersuchen. Lange stützen sich Ärzte auf das Werk des Galenos von Pergamon, der im Rom des 2. Jahrhunderts eines der ersten Medizinbücher erstellt. Galenos behandelt Gladiatoren und ist der bekannteste Sportarzt der römischen Antike. Sein Werk gilt über 1000 Jahre als medizinisches Standardwerk. In der Nachbetrachtung erstaunlich, denn seine Erkenntnisse über die menschliche Anatomie fußen in der Sektion von Schweinen und Affen.

Bis zur heutigen Gerichtsmedizin war es ein weiter Weg. Ist ein Mensch eines natürlichen Todes gestorben? Wurde er vergiftet? Hat ein Neugeborenes nach der Geburt gelebt, oder wurde es tot geboren? Ist die Mutter also ein bemitleidenswertes Geschöpf oder eine Kindsmörderin? Wie lange ist ein Mensch bereits tot? Wie können Fliegen nicht nur den Todeszeitpunkt eingrenzen, sondern auch bei der Suche nach einer vermissten Person helfen? Wie können Vermisstenspürhunde auch dann noch eine Fährte aufnehmen, wenn alle Spuren verbrannt scheinen? Es dauerte Jahrhunderte, bis sich Forensiker diese Fragen beantworten konnten.

In der Dokumentation und den Spielszenen führt "Terra X"-Moderatorin ChrisTine Urspruch durch die Jahrhunderte.

BBLBasketball
14:45BasketballBBLFC Bayern München - SYNTAINICS MBCMagenta Sport!!!+ (Manuell gelöscht am 04.04.2020 11:59 Uhr)
14:45BasketballBBLTelekom Baskets Bonn - BG GöttingenMagenta Sport!!!+ (Manuell gelöscht am 04.04.2020 11:59 Uhr)
14:45BasketballBBLs.Oliver Würzburg - RASTA VechtaMagenta Sport!!!+ (Manuell gelöscht am 04.04.2020 11:59 Uhr)
17:45BasketballBBLHamburg Towers - EWE Baskets OldenburgMagenta Sport!!!+ (Manuell gelöscht am 04.04.2020 11:59 Uhr)
15:00eSports Live - FIFA Bundesliga Home ChallengeSport1+eSports Live - FIFA Bundesliga Home Challenge Vorbericht
Champions LeagueFußball
15:30FußballChampions LeagueAC Mailand - Liverpool (2004/05) [In voller Länge & neu kommentiert]DAZN+Milan gegen Liverpool, das Champions-League-Finale 2005 im Atatürk-Stadion in Istanbul - eine der legendärsten Aufholjagden in der Fußballgeschichte! Begleitet wird dieser Klassiker in voller Länge von unserem Kommentatorenduo aus dem heimischen Wohnzimmer. // Kommentator: Mario Rieker / Experte: Jonas Hummels
15:30Magazin/MagazinSport im Osten Corona und die Folgen für den SportMDR+* Witziges Homeworkout mit Sophie Scheder Um die Ausbreitung des Coronavirus zu verhindern, wurden Ausgangssperren und Kontaktverbote eingeführt. Um nicht völlig einzurosten, will Sophie Scheder, Bronzemedaillengewinnerin bei den Olympischen Spielen 2016 in Rio, zur Aktivität motivieren. * "Nischl-Kür" mit Turn-Ass Sophie Scheder Um die Ausbreitung des Coronavirus zu, verhindern wurden Ausgangssperren und Kontaktverbote eingeführt. Um nicht völlig einzurosten, will Sophie Scheder, Bronzemedaillengewinnerin bei den Olympischen Spielen 2016 in Rio, zur Aktivität motivieren.
15:30Virtual Bundesliga: Home Challenge - 2. Spieltag (Session 2)DAZN
15:30eSports Live - FIFA Bundesliga Home ChallengeSport1+eSports Live - FIFA Bundesliga Home Challenge 2. Spieltag, Tag 2
17:10FußballZDF SPORTreportageZDF+

Fußball-Story: FC Liverpool
Was wird aus der Meisterschaft?

Sport und das Coronavirus
Aktueller Bericht

Die vergessenen Meister: 1. FC Köln
Rückblick auf erfolgreiche Zeiten

Sport aus aller Welt: Klassiker
Die 1960er - wie alles begann

18:30SPORT@HOME Köln mit Moderatorin Marlene LufenSportdeutschland.tv
18:30Features/KanurennsportSportschauGold in Tokio - Die deutschen Kanuten zwischen Traum und AlptraumDas Erste+Die Dokumentation "Gold in Tokio" sucht nach Antworten, warum der Kanurennsport den Titel der erfolgreichsten deutschen Sportart bei Olympischen Spielen trägt. Die Autoren Jörg Klawitter und Jonas Schützeberg haben das deutsche Nationalteam um den "Oldie" und fünfmaligen Olympiateilnehmer Ronald Rauhe und den 20-jährigen "Shootingstar" Jacob Schopf in den vergangenen acht Monaten begleitet und dabei einen einzigartigen Blick hinter die Kulissen erhalten. Moderation: Jessy Wellmer
18:45Magazin/Magazinsportarena extraSaarsport-History: Die Mattenkünstler - Ringen im SaarlandSR+sportarena extra berichtet über außergewöhnliche Sportereignisse - angereichert mit Filmbeiträgen und aktuellen Interviews.
Primeira LigaFußball
Formel 1Formel 1
21:00Formel 1Formel 1F1: Virtual GP AustralienSky Sport 2
22:30Formel 1Formel 1F1: Esports Professional Demo RaceSky Sport 2
22:00Counter Strike eSports Live - ESL EventSport1+eSports Live - ESL Event ESL Pro League S11, CS:GO, EU Stage 2, Group R. 1, M3
22:00Magazin/Magazinsportarena extraSaarsport-History: Die Mattenkünstler - Ringen im SaarlandSR+sportarena extra berichtet über außergewöhnliche Sportereignisse - angereichert mit Filmbeiträgen und aktuellen Interviews.
22:30Fußball/Magazin/Magazin/HandballSportclubNDR+Themen und Studiogäste: * Holger Glandorf (SG Flensburg-Handewitt) * Jonas Boldt (HSV-Sortvorstand) * Skype-Schalte mit Martin Schwalb (Trainer Rhein-Neckar-Löwen) * Aktuelles zum Hamburger SV * Norddeutsche Fußballprofis und die Corona-Krise * Wie kämpfen die Fußball-Regionalligisten VfB Lübeck und der Lüneburger SK gegen die Krise an? * Wie steht es um den Breitensport in Norddeutschland? * Bundesliga-Schiedsrichter Patrick Ittrich und sein Podcast * eSport: ein "Gewinner" in der Coronakrise?
23:15Features/GehenSportclub Story - Der Lauf seines LebensWeltrekordhalter und Holocaust-Überlebender Shaul LadanyNDR+Shaul Ladany, Jahrgang 1936, ist in Deutschland dem Tod zweimal entgangen: als Kind im Konzentrationslager BergenBelsen und als Athlet beim Attentat auf die israelische Mannschaft bei den Olympischen Spielen 1972 in München. Doch Ladany hat immer nur in die Zukunft geschaut und wurde ein erfolgreicher Ingenieur und Wissenschaftler. Bis heute hält der mittlerweile 84-Jährige den Weltrekord über 50 Meilen Gehen und trainiert jeden Tag. 75 Jahre nach der Befreiung des Konzentrationslagers BergenBelsen besucht der Israeli die Orte, die ihm beinahe das Leben gekostet haben.
00:30Olympische Spiele 2018 in Pyeongchang: Highlights aller WettbewerbeDAZN
Übertragung für den 05.04.2020 hinzufügen+
Dies ist ein Versuch das legendäre Listing von allesaussersport.de zu ersetzen. Eine Maschine liest Sendungen aus. Die Leserinnen dürfen diese ergänzen. Mit Doppelklick auf eine Sendung kann ein Kommentar hinzugefügt werden.
Die Auswahl ist vollkommen unvollständig. Ein Tag geht von 6:00 Uhr bis 6:00 Uhr. Die Machine wird trainiert, wird aber nie perfekt sein. Das Listing hier zerstört sich in dem Moment selbst, in dem dogfood wieder Zeit für allesaussersport.de findet. Eine Vorschau über den aktuellen und den Folgetag hinaus gibt es hier. Dort können außerdem Wünsche und Anmerkungen hinterlassen werden.

144 comments

  1. Bregalor

    Guten Morgen,

    Weiter geht’s mit dem dritten Spieltag in Weißrussland.
    Schachzjor Salihorsk ttifft auf Neman Grodno. Beide stehen mit einem Sieg im Mittelfeld der Tabelle.
    BATE Borissow, die mit zwei Niederlagen gestartet sind, trifft heute auf Rukh Brest (3 Punkte).
    Und zum Abschluss des Tages trifft Dinamo Brest (4 Punkte) auf Slavia Monzyr (3 Punkte).

  2. Embolado

    #AAAAS-Corona-Listing
    Da die letzten Tage hier vermehrt Re-Live Links von Sport Events gepostet wurden, habe ich versucht diese zu sammeln und zeitlich zu sortieren. Wenn Interesse besteht kann ich diese Liste weiter führen und in ein paar Tagen nochmals ein Update posten. Wenn ihr also Links habt um das AAAAS-Corona-Listing zu erweitern, wäre ich sehr dankbar. Damit jedoch nicht alle möglichen Links hier aufschlagen, habe ich von meiner Seite ein paar kleine Regeln:
    – Nur Sport Klassiker (z.B. kein zufälliges Spiel)
    – Nur Re-Live Events (z.B. keine Zusammenfassungen, Reportagen, …)
    – Nur frei zugängliche Streams ohne Login (z.B. kein DAZN, Sky, Gamepass, …)
    – Nur seriöse Quellen (z.B. keine privat hochgeladenen Videos)

    05.02.1978 Handball WM Finale: BR Deutschland vs. UDSSR zdf.de

    22.06.1980 Fussball EM Finale: BR Deutschland vs. Belgien zdf.de

    01.05.1984 Fussball DFB-Pokal Halbfinale: B. M’gladbach vs. Bremen sportschau.de
    02.05.1984 Fussball DFB-Pokal Halbfinale: Schalke 04 vs. FC Bayern zdf.de

    14.04.1985 Golf Masters 4. Runde (B. Langer) Masters@YouTube

    26.10.1986 Formel 1: Großer Preis von Australien (Saisonfinale) Formula1@YouTube

    14.07.1991 Fussball Frauen-EM Finale: Deutschland vs. Norwegen zdf.de

    26.06.1992 Fussball EM Finale: Deutschland vs. Dänemark sportschau.de
    26.07.1992 Basketball Olympia Vorrunde: USA vs. Angola Olympics@YouTube

    11.04.1993 Golf Masters 4. Runde (B. Langer) Masters@YouTube
    04.07.1993 Basketball EM Finale: Deutschland vs. Russland sportschau.de (nur 2. HZ)

    26.06.1996 Fussball EM Halbfinale: Deutschland vs. England sportschau.de
    30.06.1996 Fussball EM Finale: Deutschland vs. Tschechien zdf.de

    12.06.1999 Fussball DFB-Pokal Finale: Bremen vs. FC Bayern sportschau.de

    26.05.2001 Fussball DFB-Pokal Finale: Schalke 04 vs. Union Berlin sportschau.de

    10.04.2005 Golf Masters 4. Runde (T. Woods) Masters@YouTube

  3. Embolado

    01.01.2007 Darts PDC-WM Finale: Taylor vs. van Barneveld PDC@YouTube Teil 1
    Teil 2
    01.02.2007 Handball WM Halbfinale: Deutschland vs. Frankreich zdf.de
    26.05.2007 Fussball DFB-Pokal Finale: VfB Stuttgart vs. 1. FC Nürnberg DFB@YouTube
    08.07.2007 Tennis Wimbledon Finale: Federer vs. Nadal Wimbledon@YouTube

    06.07.2008 Tennis Wimbledon Finale: Federer vs. Nadal Wimbledon@YouTube

    29.06.2009 Fussball U21-EM Finale: Deutschland vs. England zdf.de
    10.09.2009 Fussball Frauen-EM Finale: England vs. Deutschland zdf.de

    22.06.2010 Tennis Wimbledon 1. Runde: Isner vs. Mahut Wimbledon@YouTube

    12.06.2011 Basketball NBA Finals Spiel 6: Dallas vs. Miami Spox@YouTube (Condensed)

    12.05.2012 Fussball DFB-Pokal Finale: FC Bayern vs. Borussia Dortmund zdf.de
    10.09.2012 Tennis US Open Finale: Andy Murray vs. Novak Djokovic USOpen@YouTube

    28.07.2013 Fussball Frauen-EM Finale: Deutschland vs. Norwegen sportschau.de

    30.05.2015 Fussball DFB-Pokal Finale: Wolfsburg vs. Dortmund sportschau.de
    29.12.2015 Darts PDC-WM Achtelfinale: van Gerwen vs. van Barneveld PDC@YouTube

    31.01.2016 Handball EM Finale: Deutschland vs. Spanien sportschau.de
    02.07.2016 Fussball EM Viertelfinale: Deutschland vs. Italien sportschau.de (condensed)

    09.04.2017 Golf Masters 4. Runde (S. Garcia) Masters@YouTube

    23.02.2018 Eishockey Olympia Halbfinale: Deutschland vs. Kanada sportschau.de
    19.05.2018 Fussball DFB-Pokal Finale: FC Bayern vs. E. Frankfurt sportschau.de

  4. Embolado

    01.01.2007 Darts PDC-WM Finale: Taylor vs. van Barneveld PDC@YouTube Teil 1
    Teil 2
    01.02.2007 Handball WM Halbfinale: Deutschland vs. Frankreich zdf.de
    26.05.2007 Fussball DFB-Pokal Finale: VfB Stuttgart vs. 1. FC Nürnberg DFB@YouTube
    08.07.2007 Tennis Wimbledon Finale: Federer vs. Nadal Wimbledon@YouTube

    06.07.2008 Tennis Wimbledon Finale: Federer vs. Nadal Wimbledon@YouTube

    29.06.2009 Fussball U21-EM Finale: Deutschland vs. England zdf.de
    10.09.2009 Fussball Frauen-EM Finale: England vs. Deutschland zdf.de

    22.06.2010 Tennis Wimbledon 1. Runde: Isner vs. Mahut Wimbledon@YouTube

    12.06.2011 Basketball NBA Finals Spiel 6: Dallas vs. Miami Spox@YouTube (Condensed)

    12.05.2012 Fussball DFB-Pokal Finale: FC Bayern vs. Borussia Dortmund zdf.de
    10.09.2012 Tennis US Open Finale: Andy Murray vs. Novak Djokovic USOpen@YouTube

    28.07.2013 Fussball Frauen-EM Finale: Deutschland vs. Norwegen sportschau.de

    30.05.2015 Fussball DFB-Pokal Finale: Wolfsburg vs. Dortmund sportschau.de
    29.12.2015 Darts PDC-WM Achtelfinale: van Gerwen vs. van Barneveld PDC@YouTube

    31.01.2016 Handball EM Finale: Deutschland vs. Spanien sportschau.de
    02.07.2016 Fussball EM Viertelfinale: Deutschland vs. Italien sportschau.de (condensed)

    09.04.2017 Golf Masters 4. Runde (S. Garcia) Masters@YouTube

  5. Lurker

    Moin.
    Kann leider nicht so homeofficen wie die meisten hier, sondern gehe noch normal arbeiten. Aber am WE hab ich ja jetzt mehr Zeit (heute wäre übrigens das AW-Spiel bei 1860 gewesen), desegen hier mal paar Links aus der letzten Woche:

    Antikörpertest – Bluten für den Fußball

    Ein Mediziner hat eine Idee, wie Fußballspiele und Konzerte bald wieder vor Publikum stattfinden könnten. Dazu ist aber eine aufwendige Studie notwendig. Und zwar jetzt.

    Jens Nowotny und Forumsliebling Thomas Doll im Interview

    ​„We only sing when we’re fishing.“11Freunde über die Fans des Grimsby Town FC

    Rockstar, Pionier, Ikone – Die tragische Geschichte von Torino-Legende Gigi Meroni

    El Dorado – Als die kolumbianische Liga die beste der Welt war

    Die Geschichte hinter dem Sensationstitel 1995 – Als die Blackburn Rovers die Premier League schockten

    Mit Sparschwein und Steinbruch

    Athletic Bilbao ist in der großen Finanzkrise der gesündeste Klub in Spanien.

    Bill Barnwell versucht es derweil mit diesem Soccer: Ranking the best Premier League transfers of all time: 100-51
    Spoiler alert: Klinsi auf Platz 81

    Diese Sport-Dokumentationen sind unverzichtbar
    Deutschland. Ein Sommermärchen liegt seit Jahren hier rum. Hab ich noch nie angeschaut.

    Evergreens des Fußballs: auf tagesspiegel.de schreiben diverse Autoren, u.a. Rene Maric, über legendäre Spiele:

    Und Günter Netzer krönt ein grandioses Spiel

    Als die Bubis von Hertha BSC größer als die Profis waren

    Ein Fest der kreativen Freiheit

  6. Lurker

    @Embolado
    Ja, damit kann man doch arbeiten. Die Liste kannste ruhig weiter führen.
    Auch sehr fair von dir, keine Tischtennisspiele zu verlinken ;-)

  7. Lurker

    Zum Thema Flüge zur EM: wir haben jetzt mal Gutscheine beantragt, da die EM ja (Stand jetzt) nächstes Jahr 1 zu 1 so stattfinden soll, wie es für dieses Jahr geplant war.
    Bahnkarten (auch die Spartickets), die ich schon vor Wochen gekauft habe, konnte ich übrigens problemlos mit 2 Klicks in der DB-App stornieren. Paar Sekunden später flatterten schon die Gutschein-Codes in mein Mail-Postfach.

  8. Hopper

    Die Verweise mit den historischen Sportereignissen finde ich gut. Freue mich immer über Hinweise.

    Ich habe auch diverse Bahntickets für die Fußball EM. Leider lassen die sich nicht so einfach stornieren. Die Karten müssen bis zum 13 März gekauft sein und die Frist gilt bis zum 30 April. Da kann man nur hoffen, daß die Bahn auch in Zukunft Kulanz zeigt.

  9. Randfichte

    Es gibt in Sachen Live-Fussball (ausser Belarus) noch 14 h Supercup aus Tadschikistan. Dabei stehen sich die weltweit bekannten Teams von Istiklol und Khujand gegenüber. Ich werde dann mal nach Feeds / Sat-Übertragungen Ausschau halten.

  10. Embolado

    @MarioP — Danke! Das Tischtennis Finale hatte ich schon gesehen, aber mit Absicht nicht rein genommen, da ich es nicht so spannend fand. Da würde es andere Tischtennis Spiele geben die ich gerne in die Liste packen würde, ich aber bisher nicht als Re-Live gefunden habe. Das Beachvolleyball Finale hingegen nehme ich auf.

  11. MarioP

    London 2012 gibt es fast komplett, jede Menge Sessions in voller Länge. Rio 2016 ist noch sehr dünn, vielleicht kommt da noch einiges in den kommenden Tagen.

    Ist aber schon schade, ich hätte in diesem Jahr Olympia komplett verfolgen können, ohne lästige Arbeit…

    Vielleicht nächstes Jahr…

  12. Peter Pan

    @Embolado

    ja danke, super-Übersicht (BRD hab ich gesehen…:-)

    im heutigen Listung gibt es noch eine schöne TV-Perle (für diejenigen, die an einem Sa-abend/nacht nicht in einer Bar/Restaurant/Diskothek etc. sind):

    23:15 im HR-Fernsehen das FB-Relegations-Rückspiel (2. BL/3. Liga) von 2014, sprich DSC – D98

    dazu im Ersten um 18:20 noch das 2014er DFB-Pokalfinale (Mä.) zwischen BVB-FCB (war das mit der Dante-Rettungsaktion “relativ deutlich” hinter der Torlinie…:-))

  13. @fak Welt war einer der ersten drei Links. Spiegel Nr1 Süddeutsche Nr2 und Welt Nr3. Ich lese alle normalerweise nicht. Da ich das https://de.wikipedia.org/wiki/Rechercheverbund_NDR,_WDR_und_S%C3%BCddeutsche_Zeitung auch nicht so mag, habe ich halt Springer gewählt. Da habe ich wenigstens vor langer Zeit durch das verteilen der Bild am Sonntag mein Taschengeld aufgebessert und damals sind die mir nicht so negativ aufgefallen, dass man es in Ausnahmefällen nicht öffnen kann. Regelmäßig lese ich da aber nix von.

    Spon generell nicht da:
    In den Bereichen in denen ich Ahnung habe war es extrem schlecht recherchiert. Wieso soll das bei den Bereichen bei denen ich weniger Ahnung habe besser sein? Der letzte Artikel war irgendwas über Sport. Mir schien, dass der Schreiberling das Spiel nicht gesehen hatte. Relotius in klein.
    Dann hat sich die Forenmoderation dort geändert, Kombination Artikel, Forum und Recherche Primärquellen war davor ausreichend um mich bei Themen die mich interessiert haben entsprechend umfassend zu informieren. Ohne das Forum gab es weniger Hinweise auf andere Primärquellen, das war mir dann zu anstrengend alleine jedes Mal die Quellen zu suchen und zu prüfen wo gerade die Wahrheit des Artikels liegt und wo etwas nicht soo genau passt. Mir wäre mehr Nachricht und weniger Meinung schon damals lieber gewesen.
    War glaube ich noch irgendwas .. aber fällt mir nicht mehr ein. Egal. Es gibt Alternativen. Die sind zwar auch nicht perfekt, aber sie nehmen mir die Arbeit ab alles selber recherchieren zu müssen.

  14. Franzx

    für die Freunde der gepfleten Late-Night Shows. Der ORF kopiert seit ein paar Monaten schamlos John Oliver mit Gute Nacht Österreich, moderiert vom ehemaligen Stermann/Grissemann-Sidekick Peter Klien. Wie Oliver nimmt sich auch Klien jede Woche nach einem kurzen Monolog einem speziellen gesellschaftskritischen Thema an. Diesmal geht es um “das neue Proletariat”:

    https://www.youtube.com/watch?v=tJEyjPIh8ZU

    Mein Favorit ist aber die Folge über den Christkindlmarkt:

    https://www.youtube.com/watch?v=yjbIxEVSt48

    jetzt nutze ich aber erst einmal eine Ausnahme von den Bayrischen Ausnahmebeschränkungen und gehe mal in der Sonne laufen; habt Spaß!

  15. Ich hab eine Gemüsepfanne mit Pellkartoffeln und Thunfischsteak erstellt, aber ich erzähls auch nicht überall rum.

  16. Alcides

    @Stan, 11:44 Uhr: FOX News in a nutshell. Großartig! Wer es noch nicht gesehen hat, bitte unbedingt machen. Bis zum Schluss.

  17. Haidhauser

    Pellkartoffeln mit Thunfisch, na ja.
    Aber die Eishockey-Links sind geil. Danke dafür.

  18. Faszinierend, dass die Big Show immer noch auf dreieinhalb Stunden kommt. Und die größtenteils interessant und unterhaltsam. Klar, bei dem einen oder anderen Gesprächspartner mit der einen oder anderen Aussage, wo das “interessant” eher im Biolek’schen Sinne verwendet wird. Aber das muss ja nichts schlechtes sein, man will ja auch mal andere Perspektiven sehen.

    Aber beim Buschi-Fuss-Wagner-Segment, also hui. Da habt Ihr nicht zu viel versprochen. Das war… es gibt eine positiv wertende Betonung der Formulierung “absolut asozial”. Ich denke, das fasst es ganz gut zusammen.

    Und zwischendrin kündigte der Producer nach den Buchsendungen auch noch noch eine Musiksendung an mit… also mit wem, habe ich jetzt vergessen. Ich sag jetzt einfach mit Leopold und Körner, ist ja auch egal, wird man sehen. Bemerkenswert fand ich den Satz, er habe auch etwas Geld für die GEMA ausgegeben, es werde Musik in der Sendung geben. Und da fragt sich der geneigte Hörer doch sofort: Hö, welches Geld? Vielleicht eine gute Gelegenheit, dort mal wieder etwas in den Hut zu werfen.

  19. rheinländer

    Gute Nacht Österreich ist herrlich. Auch dank des Dialekts.

    #Pandumbic – Die Nordkoreaner wären froh, würden sie nur im Ansatz einen “Dear Leader” Kult aufrecht erhalten können wie es im Trump-Medien-Sumpf gelingt.

  20. Heiner

    Das Wunder von Bielefeld kann man sich natürlich nicht oft genug angucken. Das beste Spiel aller Zeiten.

    Das Fox News ist großartg. Was für Freaks. Eine Frage hat sich mir bei Ansehen gestellt: where are all the black people?

  21. Tommy

    Super Service mit den Links @Embolado und @Lurker (as always).

    Grüße an die ganze Runde.

    Btw: U-21 EM 2009-Was macht eigentlich Dieter Eilts? Im Wembley aufm Rasen liegt er jedenfalls nicht mehr..

  22. Ach dafür haben die Bayern sich das neue PAG gemalt: Ein 34jähriger wurde in Gewahrsam genommen, weil er zum fünften mal eine Corona-Party in seiner Wohnung abgehalten hat.

    Die Corona-Party: Er saß am Nachmittag mit vier (in Zahlen: 4) Bekannten in seiner Wohnung. Und jetzt sitzt er im Knast, “wo er die nächste Zeit über sein Verhalten nachdenken kann”. Und zwar bis die Covid19-Anordnungen wieder aufgehoben werden.

    Und zu Demos gegen die Anordnungen bitte auch woanders aufrufen.

  23. Randfichte

    Supercup aus Tadschikistan wird wohl auf dem Sender Varzish Sport live übertragen. Hier nur mit sehr grossen Spiegeln empfangbar. Für Streams sind andere zuständig (kenne ich mich nicht so aus). Satfeed hab ich nicht entdecken können.

  24. Roadrunner

    Über Videos wie das oben verlinkte von Fox kann ich inzwischen nicht mehr lachen.
    Diese absolute Unverfrohrenheit und Selbstverständlichkeit ohne jegliche Konsequenzen oder Bedeutungs und Beliebtheitsverluste lassen mich so schwarz für die Zukunft sehen wie wenig anderes.

  25. Original

    @sternburg:
    Ist mit Renner und Duchateau die Musiksendung. Aber generell schoen noch 3h Big Show zu haben, auch wenn das eine Segment wie beschrieben recht speziell war. Immerhin hatten sie Spass.

    #Relive
    Sonntag 1600 auf SRF2 das letzte Spiel der Saison 2005/06 zwischen Basel und FCZ. Vielleicht das beste Meisterschaftsfinale, zumindest in CH.

  26. Alcides

    @Roadrunner: Ich kann zwar nur für mich sprechen, glaube aber nicht, dass das FOX-Video hier zur Belustigung gepostet oder aus Spaß kommentiert wurde…

  27. Tommy

    Sehr geil @Heiner. Allein schon der Titel des Artikels.
    Ich war damals beim Playoff-Hinspiel in Magdeburg, gegen Frankreich. Endstand 1:1. Torschütze: Ashkan Dejagah. Im Rückspiel stand es lange 0:0, wobei man spätestens dort gesehen hat, dass Deutschland nicht zur EM gehört (jedenfalls nicht anstelle von FRA). Höwedes hat dann kurz vor Schluss das 1:0 gemacht, wenn ich mich recht erinnere. Anschließend flog der freundliche Ostfriese. Air Hrubesch kam. Der Rest ist Geschichte… :-).

  28. Hopper

    Auf ORF Sport+ gerade EM 1976 Finale in Belgrad. CSSR – BRD mit Originalkommentar. Leider ein schlechtes Ergebniss aber ein wirklich rassiges Spiel.

  29. Hopper

    Ich wünsche mir die kompletten Skirennen im Original von den Olympischen Spielen 1976 in Innsbruck mit Gold-Rosi. Warum wird das eigentlich niemals gebracht? Zeit wäre ja nun genug da.

  30. Wer auf gut gemachtes Fernsehen und Klamauk steht, der solle sich mal Senil Daneben von gestern Abend (Sat1) ansehen. Eine tolle Geburtstagsshow für Hugo Egon Balder.

  31. @Sternburg wenn schon aufrufen dann richtig und mit Genehmigung und so. Mal schauen was die örtliche Polizeibehörde von einer Demoanmeldung für Mittwoch nach Ostern hält ^^ Aber wahrscheinlich ist der Women Impression Factor schon so negativ dass alleine der Plan storniert wird. Und das ohne Gutschein.

  32. Hallo dreht ein schon sicher geglaubtes Spiel übrigens noch um zum 4:5 und zieht den Auswärtssieg in Meppen. Man mögen mir ausnahmsweise den Link zum Schergebnbook verzeihen, aber diese Übertragung war echt gut gemacht. Vor dem Spiel gibt es auch noch ein ausführliches Interview mit dem echten Christian Neidhardt und man merkt schon, dass die Situation echt angespannt ist, finanziell unsicher und insgesamt, was der überragende vierte Platz denn nun bedeutet. Es WÄRE die eigentlich schon über den Landespokal verhühnerte Teilnahme am DFB-Pokal (selbst bei einer Saisonabsage könnte man ja wenigstens die erlauben, das wäre finanziell immens wichtig) und natürlich geht ggf. noch mehr. Die 19,12€ habe ich jedenfalls gerne mit den paar Klicks rübergeschoben.

    @Embolado: Viele Dank für die Links! Da ich ja nun aktuell den Anlass für die spoilerfreie Mediathek verloren habe, würde ich aber ggf. dennoch mich da mal ransetzen, die aufzupolieren. Siehe oben, der Techniker ist ja informiert. Dann könnte man diese Linksammlung da ja auch bündeln, wenn gewünscht. Ich werde auf jeden Fall was basteln, das sicherer und zuverlässiger ist und auch mehr Funktionen für mich bietet, ohne robert immer anhauen zu müssen. Das bietet sich gerade an, da ich eh anderweitig an sowas arbeite und da der Code eigentlich fast vor die Füße fällt.

  33. Stichwort Verbote: Ich kann zwar einen beruflichen Grund kreieren, um gleich in der Helligkeit ein bisschen frische Luft zu tanken und mit dem E-Scooter zu fahren. Aber ich würde dennoch gerne irgendwo mal erfahren, ob ich nun auch gänzlich ohne Grund alleine mit meinem E-Scooter für eine Stunde oder so durch Berlin fahren darf. Gerade nachts, einfach nochmal raus und durchatmen – da ist aktuell ja nichts los.
    Problem: Ich bin mir total unsicher, ob das nun erlaubt ist oder nicht. Denn rein technsiche gesehen stehe ich auf diesem Gerfährt, d. h. “Bewegung” ist da auch nur herbeikonstruiert zu sehen. Beim Fahrradfahren ist das ja was anderes, da man die Beine bewegen “muss”.

    Kurzum also mal die Bitte um Einschätzung, ob es mir aktuell der Regelung entsprechend erlaubt ist, mit dem E-SCooter anlassfrei bzw. zum Anlass, an die frische zu kommen, rumzufahren. Erstmal ohne Ziel, natürlich alleine und bewusst nicht so, dass ich durch volles Gebiet fahre? Und wenn ja, auf welcher Basis kann man das begründen? Ich frage, falls Team Green/Blue mich das fragt, die auch nur ihren Job machen letztlich.

  34. @veniat: Gegenfrage: Warum nicht zu Fuß gehen? Die Privilegierung von “Bewegung” an der frischen Luft verfolgt doch einen Zweck.

    Praktisch würde ich Team Blau entgegnen, falls die Dich wirklich fragen (Du hast irgendwie eine andere Vorstellung von denen als ich), dass Du mit dem Scooter auf dem Weg zum Volkspark bist, um dort spazieren zu gehen.

  35. Ich hab mir übrigens, nachdem mir das woanders nochmal empfohlen wurde, das von moris bereits verlinkte MaiLab-Video doch mal angesehen (btw: wahrscheinlich mit Abstand das meist geklickte Funk-Video ever).

    Und ich kann das nur empfehlen. Einfach mal ein paar Szenarien durchgerechnet, für einen Zahlen-Legastheniker wie mich sinnvoll aufbereitet und schlüssige Folgerungen gezogen. Plausibel. Und erschreckend. Aber auch Mut machend. Aber vor allem erschreckend.

    Im Vergleich zu dem Schrecken anderswo aber dann doch vor allem Mut machend.

    Für einen Erwachsenen natürlich nicht ganz einfach, die ungewohnte Ansprechhaltung des logo! für Akademiker-Kinder im Youtube-Alter auszuhalten (Gott sei Dank war die Grafikerin verhindert). Pro-Tipp: die letzten paar Minuten weglassen (spätestens abschalten, wenn sie ihr Kind erwähnt). Dann geht das schon.

    Also anschauen, Leute. Die 20 Minuten sollte sich jeder geben.

  36. … bin übrigens nicht wenig irritiert, dass aus dem ganzen Zoo an Outlets des öffentlich-rechtlichen-Rundfunks die überzeugendste Wortmeldung zu dieser Frage ausgerechnet von FUNK kommt.

  37. moris1610

    Letzte Folge Tiger King neigt sich dem Ende. Das ist schon sehr skurril und kann man nebenbei gut wegschauen. Den Hype verstehe ich aber nicht wirklich. Wäre die Nummer an mir vorbeigegangen hätte ich mich auch nicht beschwert.

  38. Tommy

    @veniat: Einfach mal was wagen. Wenns schief geht, legen wir zusammen und Sternburg empfängt dich dann am Ausgangstor der JVA deiner Wahl. Mit Anhängerkupplung selbstverständlich.

  39. trempot

    Mit dem E-Scooter ist man doch in Bewegung. Es geht für mich vorrangig darum, ob man sich irgendwo aufhält. Zwei Faktoren müssen m.E. erfüllt sein: Man ist an der frischen Luft und steht nicht still bzw. versammelt sich nicht. Daher sollte E-Scooter fahren in Ordnung sein. (Auch wenn E-Scooterfahren an sich natürlich deppert ist :-P )

  40. @sternburg: Naja, weil das 5km hin und 5km zurück wären in dem Fall des Anlasses. Und abends, ja, das ist schon richtig, da kann ich laufen. Es macht einfach mehr Spaß, mit dem Scooter zu fahren, was in diesen Zeiten auch nicht zu verachten ist. Zumidnest solange es ja wirklich de facto niemanden stört (leise) oder gefährdet (um 1 Uhr ist nachts quasi niemand unterwegs).

  41. @trempot: Also wenn mit “sich bewegen” letztlich “in Bewegung sein” im Sinne von “nicht Verweilen an einem Ort” gemeint ist, ist ja alles safe. Kannst du mir noch sagen, wie E-Scooter fahren deppert ist und das doppelt? Ich bin an der frischen Luft, bin ausreichend schnell unterwegs, komme gut und sicher in den Büros dich ich ansteuere und gerade jetzt muss nicht mit dem (von mir weiterhin sehr geschätzten und gern genutzten) ÖPNV steigen.

  42. Ich werde das jetzt jedenfalls mal testen und schauen, ob jemand auf die Idee kommt, mich anzuhalten; sicher, da ein Anlass gegeben ist.

    @sternburg: Ich habe eigentlich noch nie bis auf eine gestellte Anzeige von mir, weil mein Handy geklaut wurde, Kontakt mit der Berliner Polizei gehabt. Ok, einmal hat ein wegen Ampelausfall eingesprungener Verkehrspolizist mir zugeschrien, ich solle doch losfahren, während er auf mich wirkend recht wild in der Luft gestikuliert und diverse andere Verkehrsteilnehmer überhaupt keine Ahnung hatten, wie sie sich verhalten sollen. Zugegeben, das könnte in Indiz dafür sein, dass die Berliner Polizei generell und jetzt im Speziellen Besseres zu tun hat, also alleine fahrende Menschen anzuhalten. Wahrscheinlich sind die dann doch heute eher in den Parks unterwegs.

  43. trempot

    Ach mit Anlass ist natürlich was anderes… Einfach so fahren sollte in Ordnung sein, andernfalls muss du halt die Notwendigkeit der Bewegung nachweisen. Oben schriebst du noch “gänzlich ohne Grund”…
    Aber in der Realität kannst du natürlich immer sagen, dass du einfach nur so unterwegs bist, ohne Grund.
    Was daran deppert ist, kann ich natürlich nicht begründen, ist einfach nur eine grundsätzliche Abneigung ;-)

  44. @trempot: Das ist in Bezug auf die Berliner Verordnung eine gefährliche Betrachtung, die man so nicht uneingeordnet stehen lassen kann.

    Denn diese privilegiert gegenüber dem allgemeinen Gebot, sich jederzeit in seiner Wohnung aufzuhalten, als Ausnahme “Sport und Bewegung an der frischen Luft”.

    Ja, “Bewegung” ist ein auszulegender Begriff mit diversen Deutungsmöglichkeiten (nicht der einzige in dieser offensichtlich mit heißer Nadel… wir hatten das Thema). Aus dem Kontext ergibt sich meines Erachtens aber schon recht eindeutig, dass nicht die Bedeutung “jede Form der Mobilität, in der der eigene Körper bewegt wird” gemeint ist. Sondern “jede Bewegung des Körpers, die eigene Aktivität, aber noch kein Sport ist”.

    Long story short: Man kann da lange drüber diskutieren. Wenn veniat aber nicht als der eine Tüp in die Zeitungen kommen will, der diese Diskussion als erster mit einem Straßenbullen vom Abschnitt 41 durchtanzt, dann hat er schon einen Punkt.

    Es gibt Menschen, zu deren Hobbys es gehört, genau diesem Beamten gegenüber durchzutanzen, dass dieses oder jenes Fahrzeug sehr wohl von diesem oder jenem Kreuzungsbereich im bayerischen Viertel umzusetzen sei. Ich hatte bisher nicht den Eindruck, dass veniat zu diesem Menschenschlag gehört. Die Frage ist – so skurril sie rüber kommt – schon berechtigt.

    [Entschuldige bitte den paternalistischen Tonfall gegenüber dieser launigen Bemerkung. Merke ich gerade selbst, bin aber zu faul, das umzuformulieren.]

  45. Okay, F5, aber passt ja immer noch.

    @veniat: Wie die Berliner Polizei heutzutage mit Ampelausfällen umgeht, Alter, don’t get me started…

  46. Standuhr

    Veniat, unser Held!
    Sonst jegliche übergeordnete Macht mit Verbesserunsvorschlägen der besserwisserischen Art überziehen, aber jetzt wo die Staatsmacht zurückschlagen könnte, die grosse Flatter kriegen.
    Geh raus und fahr mit deinem Scooter! Es wird dir nichts passieren…… Aber vergiss den Ausweis nicht.

  47. trempot

    Mal doof gefragt, was würdest du einem Menschen, der in einem elekritschen Rollstuhl sitzen muss, empfehlen?
    [Auch hier einfach nur mal doof durchgespielt, ohne angreifend sein zu wollen]

  48. Standuhr

    Wie meinst du das, trempot?
    Der darf natürlich fahren, warum auch nicht?

  49. @Standuhr: Die Ausweismitführungspflicht ist in Berlin wieder aufgehoben worden.

    @trempot: Haha. Das erwischt mich ernsthaft auf einen falschen Fuß. Die Frage habe ich mir noch nicht gestellt und – so behaupte ich mal – der Berliner Senat als ganzes auch noch nicht.

    Aus dem Lameng heraus würde ich sagen: Wenn ich zur Pflege meiner geistigen und körperlichen Gesundheit spazieren gehen darf, dann darf diese Person auch spazieren fahren.

    Und fange ich an, darüber nachzudenken, dann scheint mir, ich würde auch bei größeren Denkanstrengungen auf diversen Argumentationswegen immer bei dem Ergebnis landen, dass genau dies auch die einzig richtige (ggfs. verfassungsgemäße) Auslegung der Berliner Verordnung sein muss.

    Wo Du es schon ansprichst muss ich aber zugeben, dass mir beim Lesen all dieser bisherigen Berliner Verordnungen in Bezug auf ~hilfsbedürftige~ Personen zwischen den Zeilen ein etwas seltsames Menschenbild entgegen springt (zum Vergleich nur als Beispiel mal den Abschnitt in § 7a über die “Behinderten-Werkstätten” lesen [die allerdings auch noch so ein Thema für sich sind]). Wohlgemerkt: Das ist nur so ein Gefühl und ich möchte niemandem etwas unterstellen. Aber ich wäre nicht wirklich überrascht, würde sich, wenn das mal jemand ernsthaft angreift, herausstellen, dass im Senat die Vorstellung vorherrscht: Ja was? Diese Leute sollen doch froh sein, dass sie versorgt sind. Die können doch wohl als erste einfach mal zu Hause bleiben? Wie gesagt, ich möchte niemandem etwas unterstellen. Aber überrascht wäre ich nicht.

    Um Deine Frage zu beantworten: Ich glaube, in der Praxis stellt die sich nicht. Wer sich jemals mit selbstbewusst durch die Stadt bewegenden körperlich eingeschränkten Personen durch die Stadt bewegt hat, der weiß, dass die Vertreter der Exekutive (verständlicherweise, wie ich finde) nichts so sehr scheuen, wie dieses Fass aufzumachen. Ich bin der festen Überzeugung: Diese Personen haben gerade ganz andere Probleme (Ein Beispiel: Ist ja schön, dass da gerade ein Tisch zwischen uns steht, aber ich komm halt nicht ran) als ein Polizist, der sich fragt, ob sie an der frischen Luft spazieren fahren dürfen. Das wird nicht passieren.

    Vielleicht widerlegt mich die Realität noch. In letzter Zeit neigt sie dazu. Aber ich rechne nicht damit.

  50. Clubwanze

    @veniat Argument gegen e-scooter fahren: Falls du einen Unfall hast, nimmst du jmd. das Krankenhausbett weg. Deshalb soll man auch nicht Motorrad fahren.
    In Nürnberg bekam ein 18 jähriger einen Bußgeldbescheid, weil er mit dem Fahrrad an einen See fuhr und sich dort auf die Wiese setzte und ein Buch las. Er war mutterseelenalleine. 150,— Euro macht der Spaß.

  51. @Clubwanze: Die meisten Unfälle passieren im Haushalt, lieber alle raus. :)

    @Standuhr: “Der darf natürlich fahren, warum auch nicht?” Weil er sich – nach meiner Argumentation – nicht bewegt, deshalb nicht. Die Frage ist schon berechtigt.

    Nur sicherheitshalber: Wir reden hier die ganze Zeit über den einen Grund, die Wohnung zu verlassen, “Sport und Bewegung an der frischen Luft” auszuüben. Es gibt noch jede Menge andere und bei denen spielt der elektrische Rollstuhl selbstverständlich keine Rolle.

  52. moris1610

    Hummels schoss 2012 im Pokalfinale den Elfmeter mit Lewandowski in der Startaufstellung? Völlig verrückt. Neuer hatte auch schon mal bessere Tage. Und Gott was ein grauenhaftes Spiel von Gustavo. 2013 hätte es ähnlich enden können als der klare Schwachpunkt in der Mannschaft zu Dante gewechselt war.

  53. Standuhr

    Das mit den behördlichen Anordnungen ist jetzt halt so eine Sache. Sie sind mit heißer Nadel gestrickt und deshalb auch manchmal nicht sehr konkret. Andererseits sind die Ausführungen auch meistens gewollt nicht sehr eindeutig, wie zb. das Wohnumfeld in Sachsen, denn schließlich ist es ein Unterschied ob du in Dresden im Zentrum wohnst oder in irgendeinem Erzgebirgstal. Ein Blick ins lineare Fernsehen hilft da manchmal. So kann man in den wenigen Berichten ,in denen Polizei begleitet wird, durchaus hören, dass man nicht unterwegs ist , um die Leute zu bestrafen, sondern mit ihnen redet und auf den Sachverhalt hinweist.
    Ganz Unverständige werden dann auch schon mal abgestraft.
    Noch kompliziertere, sternburgs Deutung bestehende, Regeln bedürften der weitschweifigen schriftlichen Ausführung und würden zu mehr Problemen führen als lösen.
    @ clubwanze Ich hoffe mal er hat den Strafzettel nicht bezahlt! Gerade in der Anfangszeit haben manche Polizisten etwas übers Ziel hinausgeschossen, wie beispielsweise in Leipzig. Da haben sie am Cospudener See Hundebesitzer und Radfahrer abgewertet, allein durch ihre Auslegung des Wohnortnah mit 5 km.

  54. Standuhr

    Hat außer moris noch jemand ein altes Spiel geguckt, von dem man weiß das Bayern am Ende gewinnt?

  55. Standuhr: “Noch kompliziertere, sternburgs Deutung bestehende, Regeln bedürften der weitschweifigen schriftlichen Ausführung und würden zu mehr Problemen führen als lösen.”

    Ähm, nein. 7/8 der Diskussion heute hier wäre nicht existent, wäre die Formulierung in der Berliner Verordnung z.B. “Sport und körperliche Bewegung”.

    Und auch das sportliche Herumspekulieren von mir und trempot ließe sich durch einen kurzen Nachsatz erschlagen.

    Und alle weiteren, auf dem ersten Blick denkbaren Probleme deckt man bei so einer Verordnung normalerweise mit einer gleichzeitig herausgegebenen Auslegungs-Handreichung ab. Das ist dann nicht rechtsverbindlich, aber der Bürger und seine Exekutive hat erst mal etwas in der Hand. Die nicht auf dem ersten Blick denkbaren Probleme sind dann schon groß genug und dafür hat man dann den Rechtsstaat.

    Das ist an sich schon lösbar und leistbar. Nur derzeit anscheinend nicht. Wofür ich – ich sag es gerne nochmal – großes Verständnis habe.

  56. moris1610

    @Standuhr Ich habe exakt null Spiele von früher konsumiert. Weder Fußball noch andere Sportarten, da es mich wenig bis gar nicht interessiert egal ob es random Ligaspiele oder große Endspiele sind. Die mir vertrauten Sachen kenne ich eh auswendig.

  57. Haidhauser

    Man darf auch nicht mit seinem Boot raus auf den See damit die Rettungskräfte ihre Kapazität nicht mit Einsätzen im Freizeitbereich vergeuden müssen.
    So verfügt es das Landratsamt Starnberg.

    Falls es jemanden außer mir interessiert.

  58. trempot

    Ich werde mir morgen einen Carbio bei DriveNow oder SixtShare nehmen und mit offenem Verdeck mit meiner Dame durch die Gegend fahren.
    Frische Luft und Bewegung sind erfüllt. Den Rest lest ihr in der Zeitung ;-)

  59. Standuhr

    In Schleswig Holstein durftest du auch nicht zu deinem auf dem trockenen liegenden Segelboot.

  60. Umlenker

    Falls sich hier noch jemand für Livesport interessiert empfehle ich jetzt den 9. Spieltag der Overwatch League. Gleich mit dem ersten Spiel Toronto – Washington, gefolgt von Los Angeles – Dallas. 20 Team in 2 Conferences bzw. 4 Divisions. Wetten kann man auch ;) Also alles fast wie im “echten” Sport. Schön aufgemacht (Moderatorin / Kommentar / Experte) und kann hier über Youtube geschaut werden. Vorberichte, Nachberichte, Interviews. Alles dabei was der geneigte Sportfan benötigt.

  61. moris1610

    @Umlenker Ich spiele kein Overwatch, aber wenn ich mich so auf Twitch umschaue gibts so einige Titel die deutlich einfacher zu verfolgen sind, selbst wenn ich das Spiel nicht aktiv spiele. Jeder weiß was in Smash oder CS oder Rocket League an Basics abgeht. Bei Overwatch passiert auf dem Screen sehr viel, was es ähnlich wie LoL oder Dota schwieriger macht für Noobs zu verfolgen, die von dem Spiel keine Ahnung haben. Für Laien ist Overwatch pures Chaos. Dennoch viel Spaß beim Schauen. ;-)

    Valorant möchte ja ein Mischung aus CS und Overwatch sein, um den westlichen als auch den asiatischen Markt zu bedienen. Vielleicht ist das einfacher zu verfolgen, kein Plan, aber das neue Game von Riot ist natürlich noch nicht mal in der closed beta.

  62. Uwe

    @DasgehtEuchnixan:
    Lies Deine Emails, reagiere und antworte entsprechend.

    Vielen Dank.

  63. Ähm, Clubwanze, das gilt aber für jeden Fahrradfahrer noch viel mehr, da ich wenigstens noch schneller zur Seite springen kann (was natürlich auch nicht immer hilft). Ich denke das war mit einem Augenzwinkern gemeint? Ansonsten regen mich die Touristen, die mit den Geräten zu zweite und jenseits von Gut und Böse umherfahren genauso auf, das nur am Rande.

    Was die Frage des Erlaubten angeht: Ich kann anderweitig raus, bin in der Lage zu laufen und alles ist gut. Ich habe mich das nur ernsthaft gefragt, ob es anlasslos (so wie jetzt eben im Büro noch ein Paket zu holen) erlaubt ist für micz ufahren.

    @standuhr: Es ist doch ein Unterschied, Vorschläge zur Verbesserung zu machen und sich gleichzeitig an das Gesetz zu halten. Das widerspricht sich doch nicht im Ansatz? Ich habe gehörigen Respekt vor der Polizeit in Form der Menschen, die den Beruf ausüben. Und gleichzeitig heiße ich bestimme Dinge überhaupt nicht gut, wie die ungeschützte Weitergabe von Namen von Coronapatienten per E-Mail. Man muss eben differenzieren können.

    @sternburg: Der Herr Verkehrspolizist wirkte tatsächlich sehr überfordert in der Situation, mindestens aber komplett unentspannt. Ok, richtig viel Bock macht es sicher nicht, im einsetzenden Regen die Meute an Autofahrern an einer Kreuzung Einhalt zu gebieten mit Gesten, die die alle das letzte und einzige Mal im theoretischen Fahrschulunterricht vor 20 Jahren gesehen haben. Aber richtig viel Sinn ergabt seine Verkehrssteuerung nicht, vorsichtig formuliert.

    Kurz zur Fahrt gerade: Ich war wie gesagt abgesichert durch einen Anlasse (berufliche Fahrt) und es ist natürlich nichts passiert. Also in der Form, aber Kontakt mit der Polizei, sodass ich anhalten musste, hatte ich trotzdem. Denn in der Nähe des Großen Sterns lag auf dem Fahrradstreifen ein Mann bewusstlos und regungslos am Boden und neben ihm war eine offene Autotür und ein offenbar Freund von der Person und Fahrer des Autos. Zusammen mit einer ebenfalls vorbeikommenden Radfahrerin haben wir dann dem dan geholfen, den Rettungswagen zu rufen nachdem klar war, dass er nicht akut lebensgefährlich verletzt ist, sondern nur ca. 3 Promille im Blut hat. Während das geschieht, kam dann Team Green in Form von zwei nach Dienstende vorbeikommenden Polizisten noch in Uniform. Die haben das dann übernommen, sich bedankt und nach ein paar Minuten konnten wir weiterfahren. Nicht im Traum wurde nach dem Grund gefragt, wieso wir eigentlich unterwegs waren (der Fahrer und der Betrunkene auch nicht, aber bei Letzterem wäre das eh egal gewesen). Kurzum: Ein positive Story, die gut ausging, wo sich alle denke ich richtig verhalten haben und die normalerweise auch nicht erwähnenswert wäre. Nur im jetzigen Kontext vielleicht ganz passend.

  64. Standuhr

    Schön dass du wieder Zuhause bist, bei der Weitergabe der Namen bin ich übrigens voll bei dir und meinte auch eher Rants von vor dem Coronaauftauchen !

  65. Embolado

    @veniat — An die spoilerfreie Mediathek hatte ich auch schon gedacht. Vorteil wäre auch, dass man direkt m3u8 Links hinterlegen könnte und nicht das Problem mit den 20 Links hätte. Außerdem könnte man es noch permanent erweitern und hätte immer einen permanenten Link. Wichtig wäre noch, dass es vielleicht eine eigene Kategorie geben würde, also einmal die „normale“ Spoilerfreie Mediathek und einmal ein Sportklassiker Archiv. Beim Sportklassiker Archiv sollten dann jedoch die Videos nicht nach Eintragsdatum sortiert sein sondern nach dem Datum der Austragung der Veranstaltung, des Sportklassikers. Also, dass wären so ein paar Wünsche, die ich jetzt mal schamlos hier hinschreibe.

  66. Embolado

    Gerade ziemlich gute Reportage im ASS bei dem Jochen Breyer durch die Republik reist um zu sehen wie die Sportler aktuell trainieren und wie es aktuell bei den Vereien abläuft.

  67. Hm. ZDF heute steigt um 19:00 Uhr (aus meiner Sicht sehr angemessen, wenn auch ZDF-üblich sehr albern) in voller rhetorischer Kampfmontur mit New York ein und bewegt von da den Blick auf den Rest des Globus und nach Deutschland.

    Die Tagesschau um 20:00 Uhr hingegen: National deutsche Geld-Befindlichkeiten und dann der Blick hierhin und dorthin. Alles wertvoll. Aber wer das ohne bereits vorhandenes Wissen um den Kontext dessen, was anderswo bereits passiert, schaut, den muss das doch völlig ratlos zurück lassen. Im besten Fall.

  68. Conejero

    Kanarische Zahlen von gestern (heute veröffentlicht):

    – 74 Neuinfizierte, 5 Tote; 174 Geheilten
    – von 388 verfügbaren Intensivstation-Betten mit Beatmungsgerät sind 250 frei
    – zur Gesamtinfizierung finde ich leider gerade keine verlässlichen Zahlen. Lag aber Mitte letzter Woche bei mit der niedrigsten Infizierungsrate in Europa.

    (Zahlen für alle 7 Inseln zusammen bei ca. 2,2 Mio Einwohnern)

  69. Clubwanze

    Das ganze ASS ziemlich gut mit Christoph Kramer und dem Virologen Kekule

  70. @Conejero Für 5 Tote braucht es bei guter medizinischer Versorgung etwa 1000 infizierte Personen … Die insgesamt 70 dann 14000 vor 19 Tagen ..

  71. Conejero

    @strubbi

    Nicht böse sein, aber ich bin nicht ganz so auf diesem Statistik-Trip…
    Es geht hier auch um die entsprechenden Lebensumstände, die auch bei relativ weniger quantitativen Kontakten eine höhere qualitative Infizierungwahrscheinlichkeit beinhaltet.

    Meine(!) Theorie:

    Warum sind in Europa gerade Italien und Spanien führend?
    Ein Grund dürfte sein, dass hier das Küsschen links, Küsschen rechts samt Umarmung ein ganz normaler Begrüssungsvorgang unter allen ist – auch mit Unbekannten!

  72. Heiner

    Der HR zeigt auch mal die komplette Halbzeit-Berichterstattung inklusive missglückter Darmstadt-Pyro.

  73. Das ist schon klar, dass Bussi links und rechts das extrem beschleunigt hat. Die Frage ist halt ob es für die Regionen mit den höchsten Raten nicht schon durch ist …

  74. Conejero

    Die Insel(!) hier bspw. ist seit über 2 Wochen im strikten Lock-down.
    Das dürfte die Kurve extrem geflattened haben…
    Dazu noch die Massnahmen bei Ausbruch der ersten Fälle in dem hiesigen Hotel (Infizierte raus, sofortige Quarantäne der restlichen Gäste/Angestellten).

    Da ist hier eine direkte Sensibilisierung entstanden!
    Und hier jammern zwar alle wegen der ökonomischhen Schäden, aber die Einschränkung der Freiheit wird wenig bis nicht angezweifelt, sondern als Notwendigkeit betrachtet.
    .

  75. frankfurter löwe

    Ich fand das ein insgesamt sehr gelungenes Sportstudio mit allen Facetten. Ich hätte allerdings arge bauchschmerzen, wenn die Bundesliga 20 000 Proben abgreift, während viele Patienten noch warten.

    Sauerei der Woche. City kassiert die letzte Rate der Dauerkarten ab. Absolut indiskutabel.

  76. moris1610

    Liverpool ist auch nicht besser. Fernsehgelder und Milliardäre als Owner sind wohl immer noch nicht genug. Liverpool soll keine Kohle haben um ihren Staff weiterhin komplett selber zu bezahlen? Das ich nicht lache.

  77. Conejero

    CD Tenerife bekommt auch gerade interne Probleme…
    Die Spieler sollen 70% von dem erhalten (vom Staat), was in den offiziellen(!) Verträgen steht – manchen tun dann die fehlenden bis zu 30% Schwarzgeld dann doch weh…

  78. Heiner

    In Bielefeld sind wir jetzt in der Verlängerung. Könnte noch spannend werden.

  79. moris1610

    CD Tenerife hat in der letzten Saison immerhin nicht 650 Millionen Umsatz und ca. 50 Millionen Profit gehabt.

  80. Nur mal so ein ein Beispiel für das aus meiner Sicht entstandene föderalistische Chaos samt Flickenteppich: Während hier darüber ausgehend von meiner Unsicherheit diskutiert wird, ob man sich alleine per E-Scooter bewegen kann, stellt man in Hessen klar, dass Sonnenbaden unter Berücksichtigung der sonstigen Auflagen wie Abstandhalten erlaubt sei. Und Niedersachsen lockert seine Baumarktregelung, weil alle in Grenznähe wohnenden Menschen, vor allem rund im Bremen, in die angrenzenden Bundesländer gefahren sind, um sich dann eben dort mit Farbe, Gartenschere und Rindenmulch einzudecken. Sorry, ich bleibe dabei, das ist und bleibt ein riesiger Murks und es hilft auf keinen Fall, dass solch unterschiedliche Regeln existieren. Es muss wohl in Bremen in den Tagen vor der niedersächsischen Lockerung so heftig zugegangen sein in den Baumärkten, dass das komplett aus dem Ruder lief. Ich habe dafür jedenfalls weiterhin kein Verständnis, nicht im Ansatz. Wäre jeder niedersächsische Baumarkt offen gewesen, dann wäre die Gefahr deutlich geringer gewesen und es wäre auch wirtschaftlich besser gewesen. Letzteres ist egal aktuell, aber als Nebeneffekt kann man das durchaus mitnehmen, wenn die Sicherheit gewährleistet ist.

  81. Alter Schwede, Heiner, das 2:4 hatte ich ja noch im Kopf, aber diese Bielefelder Chance in Minute 123…. boah, das gibt es einfach gar nicht. Unfassbar, das ist für euch ja Fjörtoft-Schur-Level. Krasse Nummer.

  82. Conejero

    Es geht doch gar nicht darum, welche Regeln sinnvoll oder absurd sind!
    Es ist diese komplette Koordinatiinsunfähigkeit (-unwille?!) innerhalb des Föderalismus, die die Bürger verunsichert!
    Einen Meter über die Landesgrenze getreten – und schon ändern sich 50 Parameter des zu beachtenden Verhaltens!
    Das kann es doch nicht sein!

    Spanien ist nun wirklich nicht ein politischer Vorzeigestaat – aber das Zentralistische hilft gerade ungemein, was das Durchsetzen von Massnahmen angeht!

  83. Conejero

    @moris

    Du würdest mit den Ohren schlackern wenn Du nur grob die inoffizielle Billanz von CD Tenerife sehen würdest…

  84. moris1610

    @Conejero Ich wollte auch echt nur über Liverpool meckern. Von Tenerife habe ich keinen Plan.

  85. Conejero

    @moris

    No prob…
    Tenerife wäre, bei Offenlegung der gesamten Zahlen, in der Bundesliga nicht auf einem Abstiegsplatz… ;-)

  86. @Conejero: Bei allem, was Föderalismus durchaus an Vorteilen haben KANN und bei aller historischen Begründung, wieso es damals sinnvoll war, finde ich es in der Tat aktuell vanderweghen, die Nachteile runterzuspielen. Da ab und an auch nicht zu Unrecht die Vorteile von lokalen Gegebenheiten einzubringen als Argument vorgegeben wird: Absolut nachvollziehbar, da das Land zwischen Schwarzwald und Nordsee unterschiedlich ist. Aber dann kann man doch einheitliche, überall einheitlich geltende Regeln machen, die dann im Ausnahmefall lokal anders gelten. Aber nicht umgekehrt.
    Letztlich hat die Bevölkerung Herrn Weil dazu gezwungen, die Maßnahmen zu lockern weil hauptsächlich BREMEN ihn dazu zwingt. Und das ist sogar beides Mal SPD, also noch nichtmal parteiübergreifend, sondern in derselben Partei verortet, was das höchste Amt des Landes angeht. Das kann man so aus meiner Sicht niemandem verkaufen und ist kontrapdouktiv.

  87. @Heiner: Ohja, da muss man dem Bielefelder Stadion-DJ echt mal alle Respekt zollen. So ein Lied dann zu spielen, in so einer bitteren Minuten, das ist groß. Schön zu sehen, dass es auf der Alm ja inzwischen auch wieder ganz anders aussieht.
    Und meine Güte, wie schnell vergeht eigentlich die Zeit?

  88. Das ist ein alter hiesiger Insider-“Gag” basierend auf der Tennispielerin Coco Vandeweghe, der mal bei den US Open entstanden ist. Also nichts Wichtiges.

  89. rheinländer

    Es gibt in Deutschland eh zu wenig Förderalismus und leider wird es weniger. Das die Länder als “laboratories of democracy” versuchen, mit unterschiedlichen Ansätzen zu arbeiten finde ich richtig.
    Ich vermute, unterm Strich hat der Förderalismus erheblich dazu beigetragen, dass Deutschland bis jetzt einigermaßen gut durch die Pandemie kommt. (Das kann vielleicht in einer Woche ganz anders aussehen.)
    Der schnelle Aufbau von Kapazitäten und Entscheidungen vor Ort (u.a. wie Ausgangsbeschränkungen umgesetzt werden) ist wertvoller als die Frage ob in Niedersachsen und Bremen die gleichen Beschränkungen für den Einzelhandel gelten.

  90. Herr Holle

    Naja auf das Thüringer Experiment könnte ich gerade gerne verzichten. Sowohl auf Herrn Höcke und Konsorten, als auch einen Ministerpräsidenten mit einem linksradikal-extremistischem Parteikern der sich dort im Staatsapparat breitmacht (“Staatsknete abgreifen”).

  91. Standuhr

    Bodo Ramelow, samt seinem Parteikern , war aber schon vorher Ministerpräsident von Rot Rot Grün!

  92. NoBlackHat

    Föderalismus ist in Gänze weder gut noch schlecht, es kommt eben auf eine sinnvolle, zeitgemäße (!) Ausgestaltung an und die ist in vielen Bereichen nicht mehr gegeben. Bildungspolitik hatten wir ja schon angesproche, totaler Murks ohne Notwendigkeit ausser KMK-Posten zu besetzen. Auch die Pandemie jetzt belegt ja gerade, dass die teils schnell noch verordnete zentrale Zuständigkeit ein wichtiger Punkt in der Abwehr geworden ist. Dies gilt ebenso für Regelungen, die die Ansteckungsgefahr verringern sollen. Da muss es zentrale Vorgaben geben, die dann evtl. durch regionale Zusätze ergänzt werden können.

  93. Herr Holle

    Eben. Ramelow und seine Genossen hatten und haben kein Interesse an “Versöhnen statt Spalten” und einer Entradikalisierung der Gesellschaft, das Ergebnis kennen wir.

  94. rheinländer

    Aus meiner Sicht ist Föderalismus die grundsätzlich richtige Gestaltungsweise für den Staat und die Zuordnung der Aufgaben nur so hoch wie nötig anordnen.
    Bis jetzt sehe ich nicht, das zentralistisch geführte Länder besser durch die Pandemie kommen. Auch autoritäre Länder nicht, aber das ist noch ein anderes Thema.

    Ich sehe kein Problem darin, wenn 16 (oder eines Tages acht) Bundesländer um die besten Ideen in der Bildungs-, der Verkehrs oder Gesundheitspolitik konkurrieren und zu unterschiedlichen Ergebnissen kommen.
    Ich halte es auch für richtig, dass sich NRW in bestimmten Fragen enger mit den Benelux-Staaten abstimmt als mit Sachsen, oder Bayern mit Österreich anstelle von Berlin.

  95. NoBlackHat

    Föderale Strukturen finde ich prinzipiell auch sinnvoll, es kommt aber eben auf die Verteilung der Zuständigkeiten Bund/Länder an. Die sehe ich heute eben nicht mehr zeitgemäß und nachzujustieren.

    Ob wir die Corona-Pandemie bisher hätten besser bekämpfen können mit weniger zentraler Einflussnahme, wage ich mal zu bezweifeln. Der Mix, der da jetzt gefahren wird, scheint mir aber weitgehend sinnvoll zu sein. Auch wenn das bei totalitären Staaten viellecht besser gelingen wird/würde, wäre dafür der Preis zu hoch.

    “die Bundesländer konkurrieren um die besten Ideen in der Bildungspolitik …”
    mag ja so sein, aber mit welchem bescheidenen Ergebnis? Ich seh da auf der Minus-Seite: Lockgelder um anderen Ländern die Lehrer abzujagen, föderal bedingt unterschiedliche Möglichkeiten der finanziellen Ausgestaltung der Bildungsangebote, unterschiedliche Anforderungen an Schulabschlüsse insb. an das Abitur, nur bedingt vergleichbare Abi-Noten (durch das BVG Vergleichbarkeit gefordert) usw. Die notwendige Einstimmigkeit bei KMK-Beschlüssen trägt ebenfalls nicht unbedingt zur Umsetzung sinnvoller Reformen bei.

    Dieser Flickenteppich regionaler Unterschiedlichkeiten war früher vielleicht noch hinnehmbar, heute aber mit geforderter und vollzogener hoher Mobilität der Arbeitnehmer werden die Kinder Opfer solch föderalen Unsinns.

  96. @rheinländer: “Es gibt in Deutschland eh zu wenig Förderalismus und leider wird es weniger.” Ich sehe es wie NoBlackHat und leider aktuell nicht im Ansatz Belege für deine Aussage. Nicht im Ansatz, stattdessen sehe ich teils unerträgliche Kleinstaaterei. Ich kann mich den Ausführungen von NoBlackHat nur anschließen, genau das ist das Problem. Und um einmal noch auf die Bildungspolitik als Aushängeschild des Desasters einzugehen:

    Ein Wettbewerb ist in der Bildungspolitik aber gerader NICHT gut, wenn er zu Lasten der Schüler und Lehrer ausgetragen wird, weil immer wieder, einfach um was zu ändern, etwas nach einer Wahl geändert wird. Und was bringt ein Wettbewerb, wenn der Kunde=Schüler mit ihren Eltern nicht wie im freien Markt selbst das Produkt (= Bundesland) wählen kann, weil man ja nicht einfach so umziehen kann. Und am Ende bis man das durch hat ist da auch schon wieder ein politischer Wechsel vollzogen worden. Das ist das Problem.

    Das wäre so, also ob es 16 Waschmittel gäbe, von denen 4 OK, 10 naja und 2 mies sind. Nur kann man im Supermarkt eben nicht aus den 16 auswählen überall, sondern in Bundesland A und B gibt es verpflichtend ohne Wahl nur die jeweils 1 mieses. Wettbewerb ist es eben deshalb nicht, weil der Kunde keine Wahl hat. Das ist letztlich ein Vorsetzen und Aufzwingen der gerade (natürlich demokratisch gewählten, klar) Landesregierung. Und wenn die entsprechende Partei halt keine fähige Person hat für das Bildungsressort, dann gibt es Probleme.

    Ich nenne nur mal zwei Beispiele:
    1. Lehrer in Bundesland A werden verbeamtet und in Bundesland B nicht. Frag mal in Berlin nach bzw. Brandenburg. Welcher Lehrer geht freiwillig nach Berlin (keine Verbeamtung), wenn er die Chance hat, relativ nah in Brandenburg verbeamtet zu werden? Das ist kein Wettbewerb, das ist tragisch.

    2. Studiengebühren: Eine größere Frechheit im Bereich der den Schulen nachgelagerten Ausbildung gab es nicht. Das war ein Skandal, dass einige da über mehrere Semester hunderte bis tausende von Euro bezahlen mussten für nichts und wieder nichts, während an anderen Standorten in anderen Bundesländern das nicht der Fall war. Das sind zwei klassische Beispiel für ein Totalversagen des Föderalismus.

    Abschließend zurückkommend auf das Ausgangsproblem Corona: Es IST natürlich ein großes Problem, wenn es Unterschiede bei den Baumarktöffnungszeiten gibt. Eben weil dann ganz Niedersachsen drumherum am Freitag und Samstag spätestens die Märkte in Bremen stürmt und genau alle Idee hinter der Schließung in Niedersachsen zu Nichte macht. Was meinst du denn, wieso Weil die Sperre gelockert hat? Eben weil (kein Wortwitz intendiert) er keine andere Möglichkeit hatte, weil Bremen sich quergestellt hat. Das geht einfach überhaupt nicht, wenn man gleichzeitig den Leute solche Maßnahme aufzwingt. Das ist schlicht indiskutabel aus meiner Sicht und ein Paradebeispiel für das Scheitern des Föderalismus. Wie man da aktuell noch mehr fordern kann, ist mir völlig schleierhaft. Dass sich die Bundesländer lokal mit ihren nichtdeutschen Partnerländern abstimmen, ist doch logisch und schließe ich ja dabei nicht aus (siehe oben).

  97. MarioP

    @veniat

    Das Bildungsproblem ist kein Föderalismusproblem.

    Du selbst erwähnst die in manchen Ländern häufig wechselnden Regierungen. Diese bringen immer wieder neue Reformen, bevor die letzte Reform wirken konnte. Gerade in NRW haben wir diese Erfahrung machen müssen. Das kann im Bund genauso passieren.

    Dein Brandenburg/Berlin Beispiel zeigt auch nur das Versagen Berlins.

    Die Niedersachsen haben auch nicht nur Bremen gestürmt. NRW hat auch viel Besuch bekommen. Aber auch da kann ich nicht sehen was der Föderalismus dafür kann. Niedersachsen hat einfach eine falsche Entscheidung getroffen und im “föderalen Wettbewerb” mussten sie sich korrigieren.

  98. @MarioP: Ich habe Niedersachen nach Bremen nur als ein Beispiel angeführt, das ob der Größe Bremens besonders brisant ist. Dass es um mehrere angrenzenden Bundesländer geht, hatte ich Tags zuvor schon geschrieben. Das ist absolut zutreffend.

    Was Bund vs. Länder angeht in Sachen Bildungspolitik: Genau das hatte ich auch schon vor ein paar Tagen ausgeführt. Natürlich hast du auch im Bund den wechseln ggf. zwischen den Parteien. Ok, aktuell nicht, sodass man langjährige fast 15 Jahre zumindest eine ähnlich Politik gehabt hätte vielleicht – immerhin, ohne die Partei selbst dabei zu bewerten…. Das Ding ist aber doch: Statt den Effekt 16 Mal zu haben, hast du ihn nur einmal in 5 Jahren etwa (je nach Legislaturperiode). Das ist ja ein ganz gehöriger Unterschied. Und wie man das Problem der langfristigen Effekte vs. eine Legislaturperiode Zeit angehen könnte, hatte ich auch neulich geschrieben. Es geht darum, dass man verpflichtend eine Maßnahme mal 10-15 Jahre wirken lässt bundesweit. Die muss mit 2/3-Mehrheit beschlossen werden und kann nur mit dieser aufgehoben bzw. modifiziert werden. So ganz grob umrissen. Das wäre Planungssicherheit.

    Was Berlin angeht: Ja, tut es vielleicht. Es zeigt aber auch, das Berlin (Bundesland) die ihm zugeteilten Aufgaben dilettantisch in dem Punkt umsetzt. Daher ist ja meine Forderung, das einheitlich im Bund zu regeln.

    @Heiner: Ich lese da aus dem Artikel nicht raus, wieso der Föderalismus da ein Pluspunkt wäre. Der angerissene Zusammenhang zu schnelleren Tests und der Erreichbarkeit des Gesundheitsministers im Land hat doch nun wirklich nichts mit dem zu tun, was letztlich angemerkt wird im Artikel als Grund, wieso es hier noch relativ glimpflich abgeht: Dem noch halbwegs guten Gesundheitssystem, auch wenn da die Fallpauschalen (na, wer hat die eingeführt…) ruinierend wirken seit ein paar Jahren. Also da ist mir Ursache Föderalismus und Wirkung “in Deutschland sieht es besser aus in Sachen Corona” mal überhaupt nicht klar.

  99. rheinländer

    @veniat
    Ich sehe nicht, warum man zwingend Baumärkte schließen muss, wenn Real oder Kaufland (Märkte die ein Sortiment haben, das weit über den täglichen Bedarf hinausgeht) öffnen dürfen.

    Gerade im Bereich Bildung sorgt dann der “Kunde” dafür, das Regierungen auch mal abgewählt werden. Und spätestens im Bereich der Berufsausbildung ist in Deutschland und mittlerweile Europa eine so hohe soziale Mobilität möglich, dass ich kein Grund sehe, warum Bundesländer nicht mit unterschiedlichen Hochschulfinanzierungen und Hochschulstrukturen in den Wettbewerb treten sollen.

  100. moris1610

    Ramelow soll linksradikal sein? Lol. Der würde in der SPD auch nicht groß auffallen.

  101. @rheinländer: Stichwort Baumärkte -> Es ist erstmal völlig egal, ob offen oder geschlossen. Das Problem ist, dass es eine unterschiedliche Regelung gibt in z. B. Bremen und Niedersachsen. Das ist das Problem. Einheitlich zu oder einheitlich offen wäre auf jeden Fall besser also derart uneinheitlich.

    Stichwort Schulpolitik: Genau das ist aber ja die Sache, MarioP. In Bayern kann die CSU seit immer regieren und ihr Verständnis der Schulpolitik durchregieren. Die kann man inhaltlich kritisieren und sollte das ggf. auch, aber das steht letztlich gar nicht unbedingt zur Disposition. Vielmehr ist die Sache, dass diese Schulpolitik seit Jahrzehnten von einer Partei bestimmt wird. Und das ist, so schlimm es ist, dass die CSU konkurrenzlos in Byern agieren kann, zumindest Kontinuität. Ich bin absolut für Veränderungen und Anpassungen und auch dafür, etwas zu probieren. Aber gerade in der Schulpolitik ist durch die Trägheit der System ein Effekt eben erst spät zu sehen.

    Was den Beitrag in der Südddeutsche angeht: Da sieht man doch genau das Problem. Egal wie man zum Thema Inklusion steht, die neue Regierung CDU&FDP wollen die Entwicklung stoppen, was SPD&Grüne angefangen haben. Damit wird genau der Effekt der Inklusion rapide geschwächt bis in der Mitte abgesägt, wodurch je nach Landesteilen selbst im Bundesland eine Ungerechtigkeit entsteht, nämlich da, wo es schon viele Schulsozialarbeiter gibt im Gegensatz du den Standorten, wo wegen des Stopps eben keine Stellen mehr ausgeschrieben werden. Genau das ist das Dilemma beschrieben in R(h)einkultur, ganz unabhängig wie man zu der Sache steht.

  102. MarioP

    @ veniat

    Da wurde CDU/FDP gewählt um die Entwicklung zu stoppen. Das nennt man Demokratie.

    Und ich hatte das Vergnügen mich rund 15 Jahre mit dem Schulsystem in NRW auseinander zu setzen (du auch?)

  103. @MarioP: Ja, immerhin 6 Jahre, in der gruseligen Zeit um Sommer/Pinkwart und dann Löhrmann/Schulze, während der ich in NRW gewohnt und gelebt habe. Deshalb habe ich ja u. a. die Studiengebühren angesprochen. Ich erinnere mich noch sehr gut an die Spruchbänder als Kritik an den Gebühren in NRW, während es anderswo keine gab und den vorab durch die Universitäten angekündigten quasi-Missbrauch, weil andere Gelder für notwendige Ausgaben zurückgehalten wurden, statt die Studiengebühren wenigstens zusätzlich einzusetzen. Mein Favorit von damals ist: “Pinky, wo ist dein Brain” (via Link).

    Und ja, es ging darum, die Entwicklung zu stoppen. Das Problem ist aber, das man hier eine Entwicklung stoppt, die mitten in ihrer Entfaltung ist und die Stärken erst später ausspielen kann. Demokratie steht hier natürlich nicht zur Disposition für mich und die CDU/FDP darf das ändern. Aber genau das, also dass sie es darf als Bundeslandregierung, kritisiere ich ja. Ich kritisiere, dass man der Maßnahme nicht die Zeit einräumt, die sie braucht, um sinnvoll bewertet werden zu können.

    Das beste Beispiel ist und bleibt die Agenda 2010. Man kann und darf sie kritisieren oder nicht. Das stelle ich jetzt hier nicht zur Diskussion. Aber diese Agenda hat nachweislich eine Wirkung entfaltet, die der BRD zumindest wirtschaftlich (nicht unbedingt menschlich) einen Aufschwung gebracht hat. Initiiert hat sie Gerhard Schröder, der noch bevor die Wirkung einsetze abgewählt wurde. Das “Glück” für diese Maßnahme war nun, dass Merkel sie nicht gekippt hat, weil sie ihrer eigenen Politik erstaunlich nahe kam – was ja ein Grund der Kritik an Schröder war. Und dadurch hat diese Maßnahme als eine der wenigen den Politikwechsel überlebt. Und diese Wirkung ist noch bis heute sichtbar, weil Merkel eben so lange an der Macht war und sich nichts wesentlich verändert hat (nur eben Aktualisierungen und Anpassungen, aber kein komplette Aufgabe). Ich bin sicher kein Verfechter der Agenda 2010 aus humanitärer Sicht und sicher auch nicht der CDU oder Gerhard Schröders (eben gar keiner Partei, sondern Inhalte vertretend), aber das ist ein Paradebeispiel dafür, wie eine Maßnahme wirken kann. Und heute kann man sie eben mit allen Vor- und Nachteilen bewerten. Um es auf den Punkt zu bringen: Angela Merkel hat die Agenda 2010 nicht gekippt, obwohl sie eine Maßnahme der SPD ist, dadurch konnte sie ausnahmsweise eine Wirkung erzielen, die dann wiederum Angie über Jahre und mehr als ein Jahrzehnt die Macht gesichert hat.

  104. MarioP

    Man hätte ja auch durchhalten können, vielleicht hätten ja auch die Studiengebühren positive Auswirkungen gehabt…

  105. mik

    In Niedersachsen wurden Studiengebühren von der SPD (Oppermann) eingeführt.

    Der Bund hätte sie je nach Laune dann im ganzen Land eingeführt, oder es gelassen.

    Bist Du eigentlich Freund des zentral geregelten Bologna-Prozesses, @veniat?

  106. @MarioP: Vielleicht, man weiß es nicht. Das habe ich jedenfalls nie zur Diskussion gestellt. Sondern, dass man es nicht weiß.

    @mik: Die theoretische Idee der Bolognereform kann man erstmal gut finden aus meiner Sicht. Die Umsetzung ist hingegen derart katastrophal und das mit Anlauf, dass man nur noch schreien oder den Kopf an die Wand schlagen könnte. Es ist eigentlich der perfekte Spiegel des Zustands der EU. Gute gedacht, völlig falsch gemacht und am Ende in einem Flickenteppich und nicht im Ansatz wie avisierten Erleichterungsszenario angekommen. Und nochmal: Ich bin weder ein Freund den Zentralismus per se, noch des Föderalismus. Es geht um Sache und die Situation.

    Beispiel Bologna: Die Idee, Studiengänge in so einer Form miteinander über die EU-Länder hinweg verknüpfbar zu machen, dass ein Auslandssemester oder -studium vereinfacht wird, dass man die Abschlüsse vergleichbarer und damit anrechenbarer machen kann, ist eine tolle. Die Umsetzung, in letzter Instanz hierzulande ausgeprägt in vermeintlicher Gleichmacherei völlig ungleicher (und das aus sinnvollem Grund heraus) Dinge wie Universitäten mit theoretischem Fokus, Fachhochschule mit deutlichem Praxisbezug und einem Dualen Studium an u. a. Berufsakademien, die einen Übergang in die Wirtschaft noch einfach gestaltet, ist derart desaströs, dass sie für alle Beteiligten wirklich unerträglich ist. De facto sind aus mehr Wahlmöglichkeiten weniger geworden, gab es eine Verwässerung der Abschlüsse, und zwar nicht irgendwie Uni > FH > BA, sondern im Kern ihres Wesen, was die theoretische oder praktische Ausprägung angeht. Der Bachelorabschluss als vollwertiger akademischer Grad, der den Berufseinstieg erleichtern soll, mit nur wenigen, die dann den Master machen, ist längst dem Szenario gewichen, dass alle den Master machen wollen und eher selten der Bachelor alleine genutzt wird. Dafür gibt es vielfältige Gründe, die Akzeptanz des Bachelorabschlusses, die Unsicherheit der Studenten, usw.
    Letztlich gibt es einen Grund dafür, dass die Unternehmen immer häufiger ihre eigenen (aus meiner Sicht sehr zu kritisierenden) Assessmentcenter durchführen. Weil sie den Abschlüssen nicht mehr vertrauen oder selbst nicht durchblicken, was davon zu halten ist.
    Ich finde es ebenso schade, dass der sehr anerkennenswerte Meister in den Handwerke dadurch auch noch diskreditiert wird und die Bundes(ja Bundes!)bildungsministerin als einzige verzweifelte und nur noch schlimmere Antwort den Berufsbachelor und -master als Antwort hat. Da kann man nur noch fassungslos vor einen zu erwartenden Scherbenhaufen schauen.

    Kurzum zusammgegefasst mik: Ich mag Bildung, bin ein glühender Verfechter davon, dass in unserem Land (letztlich in jedem Land) Bildung eine, neben Gesundheit vielleicht die wichtigste Rolle spielt. Dazu gehört, allen die gleichen fairen Chancen zu bieten, aber auch die Unterschiedlichkeit der Menschen und auch deren Ziele anzuerkennen. Das duale System in Deutschland mit Ausbildung und Studium, dieses wiederum geteilt in die praxisorientierteren FHs und eher theorieorientierteren Unis (sehr grob vereinfacht gesprochen) mit Abschlüssen verschiedener Art von Diplom über Staatsexamen bis Magister, war ein sehr taugliches. Natürlich mit Schwächen, aber mit auch international sehr anerkannten Abschlüssen wie dem Dipl.Ing. oder anderen. Dazu war die Ausbildung bis hin zum Meister eine tolle Alternative, je nach Gusto des Individuums. Es gibt diese beiden Pfade heute nur verwässert, gefühlt hat eine Ausbildung inzwischen leider eine wahrgenommen geringere Wertigkeit (Gefühl, das aber mitunter nicht so falsch ist fürchte ich) und es herrscht politisch die fixe Idee, durch sowas wie Zwangsakademisierung sowohl diese Zweigeteiltheit zu Nichte zu machen (und damit dem Individuum an Auswahloptionen zu rauben) und gleichzeitig Menschen in Stränge zu drängen, die überhaupt nicht zu ihnen passen und die ihnen überhaupt keine Freude bereiten. Was wiederum in Demotivation, Erfolglosigkeit, Perspektivlosigkeit oder im schlimmsten Fall Depression führt. Man kann das für übertrieben halten, aber da ich in genau dieser Branche beheimatet bin unter anderem, Maße ich mir durchaus an, dieses Urteil als voll in den Bolognaprozess Involvierter (der selbst noch auf Diplom studiert hat) halbwegs sinnvoll beurteilen zu können.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Erlaubtes HTML in den Kommentaren:
Link: Beschreibung <a href="URL mit http:// vorne dran">Beschreibung</a>
Fett <b>Fettgeschrieben</b>
Kursiv <i>Kursiv</i>
Durchgestrichen <strike>Durchgestrichen</strike> oder <del>Durchgestrichen</del>
Spoiler: [spoiler title="Überschrift"] Gespoilerter Text [/spoiler]
Zitat mit hübschen Anführungsstrichen
<blockquote>Zitat mit hübschen Anführungsstrichen</blockquote>
< und > ausgeschrieben &lt; (less than) &gt; (greater than)